Kommentare

Eher spaltend

Die Niederlande waren in den letzten 10 Jahren eher spaltend in der EU, wie sollten sie jetzt die Einhiet fördern? Eher läuft es auf Desintegration hinaus.

EU Ratspräsidentschaft NL

Bei aller Meinungsvielfalt in den NL ist zu hoffen, dass die nüchtern aber konstruktiv denkenden Niederländer etwas
positives in der EU anstoßen können "Es wird zu viel geredet und zu wenig getan". Diesen
Ausspruch werden unsere deutschen Politiker gerne gehört haben. Was Herr Junker als Ratspräsident bisher gezeigt
hat ist dürftig.
Herr Rutte hat das Zeug dazu in der EU die richtigen Weichen zu stellen. Meine besten Wünsche
begleiten ihn.

Eu über alles

Ich möchte die Nationalstaten vor EU Bürokratie schützen. Vielfalt ist besser als Einheitsbrei. Eu wird immer mehr zum Molloch den keiner mehr möchte.Lebensqualität sinkt. Es ist Kommunismuss 2.0

Wer sind wir?

Wir brauchen dringend eine europäische Identität, die uns zusammen hält und Grundwerte vermittelt. Dazu gehört eben auch die humane Grundeinstellung, dass man Flüchtlinge aufnimmt.
Die EU ist zu abstrakt, es gibt einen Haufen Verordnungen, aber man bekommt den Eindruck, dass es vor allem um Geld geht, das verteilt werden soll. Das ist fatal. Hoffentlich treten die niederländischen Vertreter mutig auf und bringen uns voran.

Steuerhinterziehungsländer

In der NL befinden sich ca. 12000 Briefkastenfirmen, solchen Ländern würde ich die Präsidentschaft entziehen. Ebenso den Steuerhinterziehungsländern Luxemburg und Grossbritanien.

Interessant ist ja dass die restlichen EU - Länder dagegen nicht protestieren, ist es deren Politikern etwa egal dass die eigene Bevölkerung durch fehlende Steuereinnahmen geschröpft werden?

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

aufgrund des insgesamt hohen Kommentaraufkommens auf tagesschau.de schließen wir diesen Thread. Wir bitten um Verständnis.

Viele Grüße,
die Moderation

Darstellung: