Kommentare

Die reine Unschuld

„[…] die gefundenen Auffälligkeiten […]“ – ist doch eine nette, distinguierte Formulierung für kriminelles Handeln.

Sorry...

"Audi zufolge soll die Softwareaktualisierung, die eine halbe Stunde dauert, im Juli beginnen.

"Audi wird auch weiterhin vollumfänglich mit den Behörden und dem Kraftfahrtbundesamt zusammenarbeiten und entschuldigt sich bei seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten und setzt alles daran, die gefundenen Auffälligkeiten so schnell als möglich zu korrigieren", erklärte das Unternehmen."

Oha, klingt nach einem Versehen, dass man ja nicht wusste, dass man die Software manipulierte....ehrlich wäre gewesen, man hätte gesagt "Wir haben Mist gebaut,wurden ertappt, kostenfrei korrigieren wir,auch wenn keine Garantie mehr auf das Auto ist....Entschuldigung für den Mist,den wir verursachten"

"Unannehmlichkeiten?"

Einen Betrug als "Unannehmlichkeit" zu bezeichnen ist schon frech... aber das war ja zu erwarten. Dabei muss dieser wirklich besonders dreist gewesen sein - wenn es sogar unserem Bundesautominister zu viel ist.

Fehlt da nicht eine Entachuldigung

Fehlt da nicht die Entschuldigung bei der Allgemeinheit bzw. der Umwelt? Aber wahrscheinlich würde dies ja ein Schuldeingeständnis bedeuten und wurde von den Anwälten verboten.

Die Bundesregierung verhält sich in der ganzen Sache auch sehr beschämend. Mir fehlt immer noch die ordentliche Aufarbeitung des Skandals. Messungen an allen Fahrzeugen im Normalbetrieb und Veröffentlichung aller Ergebnisse. Die Medien und Automobilclubs beckleckern sich hier auch nicht mit Ruhm. Wirklich beschämend das Ganze!

Absolut unverständlich

weshalb Diesel an Tankstellen weiterhin steuerlich begünstigt wird. Das ist ein Unding, welches umgehend abgeschafft werden muss.

Der Diesel entpuppt sich als abzuschaffende Schweinerei. Mit den E-Mobilen steht die nächste ins Haus. Wer jemals Lithium-Zellen in einem abgeschlossenen Behälter lagert und ihn nach geraumer Zeit öffnet, der kann riechen wieviel Schad- und Giftstoffe diese Zellen ausgasen. Das ist dann bei vielen E-Mobilen, insbesondere bei Autos mit abertausenden von Zellen, eine extreme Umwelt- und Gesundheitsbelastung allein durch die austretenden Zellengase.

Betrug !

Wir müssen davon wegkommen für derlei Handlungen - entschuldigende Worte oder Formulierungen zu finden. Hier handelt es sich nicht darum das "Auffälligkeiten korrigiert" werden, sondern dass Diejenigen die die Verantwortung dafür tragen, erbarmungslos und bis zur letzten Konsequenz für gemeinen Betrug am Kunden, haftbar gemacht werden. Schluss mit diesem Kuschelkurs für ausgesprochene Wirtschaftskriminalität, die in unserem Lande noch nicht einmal ihren Betrug offen eingestehen muss, obwohl er bereits mehrfach bewiesen ist. Darüber hinaus ist der Imageschaden dermaßen groß, dass wohl kaum ein vernünftiger Kunde diesem Konzern bei diesem Betrugsverhalten auch noch weiterhin Vertrauen schenken kann. Seien wir doch mal ehrlich, wer bei diesen Sachen dermaßen dreist betrügt, macht es vermutlich noch bei ganz anderen Dingen ???

Nach "Art des Hauses"

Nach "Art des Hauses BRD" wird auch dieser Betrug für den Kunden in Deutschland abgehandelt. Ein lappidares "Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten". Softwareupdate. Punkt.
Das sieht in den USA anders aus!
Für mich als Audi-Kunde nicht weniger als eine Unverschämtheit.

auf Trump einschlagen....

das hohe Lied vom Klimaschutz und Energiewandel singen und den Autobossen im eigenen Hinterhof jeden Dreck durchgehen lassen....so wird deutsche Umweltpolitik gemacht

...als ob das so einfach ist...

...sorry, ich gebe meinen Audi zurück und Audi mir bitte den vollen Kaufpreis, weil, sorry, nicht das drin ist, was drin sein sollte....!
In Deutschland geht das eben, weil in Deutschland die Autoindustrie eine "heilige Kuh" ist, die nicht geschlachtet werden darf... . Fazit: Armes Deutschland, betrogene Verbraucher, und schlecht für die Umwelt, und dass trotz Auflagen für Umweltplaketten etc. .

Darstellung: