Kommentare

Dass hier von der Tuerkei ist absolut obermäßig lächerlich!

Also dass hier:

http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-yuecel-115.html

In dem 51 Seiten langen Dokument, das der ARD-Rechtsredaktion vorliegt, erklärt das türkische Justizministerium, dass Yücel wegen der Verbreitung von terroristischer Propaganda in Untersuchungshaft genommen wurde. Dabei habe er sowohl die PKK als auch die Gülen-Bewegung unterstützt, die in der Türkei als terroristisch eingestuft werden.

ist ja wohl an Lächerlichkeit nicht mehr zu ueberbieten. Kann die Tuerkei dass bitte mal anhand von seinen Artikeln beweisen?? Wo hat Yuecel denn bitte was von Unterstuetzung fuer die geschrieben?? Die Tuerkei möge doch bitte mal zitieren wo dass geschrieben worden sein soll. Und wo bitte sind Beweise fuer diese Behauptung in Sachen Guelen?? Da hat die werte Tuerkei mmernoch nichts geliefert.

Von daher beantrage ich, dass der EUGH diese Haft in der Tuerkei ein fuer alle Male als illegal und politische Haft einstuft!

Das glaube ich sogar

Wer seine Artikel kennt, glaubt der Anklageschrift.
Ob man dafür allerdings in den Knast muss, steht auf einem anderen Blatt. Aber so sind nunmal die türkischen Gesetze. Wer sind wir, dass wir uns da einmischen?
In Singapur (?) sind 2 Deutsche wegen Graffitis auf U-Bahnen zu mehreren Jahren Haft und Stockschläge verurteilt worden. Auch die wussten vorher was sie tun. Allerdings hörte man hier nichts von unserem Staat dazu.

mh, hass hat er ja auch hier verbreitet

der sog. Welt Reporter. man denke an die aussagen zu sarrazin

yücel nur einer unter vielen,-türkei,aber auch bei"uns"

jaja,der liebe deniz.
als er noch für die taz schrieb&bei div. artikeln/auftritten die leute doch recht grob anmachte,da hätte er sich sicher nicht vorstellen können,daß er ausgerechnet als springer angestellter in den knast kommen könnte.
schon damals hat er allerdings seine kollegen assange&applebaum nicht verteidigt oder sich solidarisch gezeigt.
teilweise billige polemik lag im wohl mehr am herzen.
aber egal.
klar gehört der mann in freiheit entlassen.
aber:
ist genauso zu forden für julian assange,der aufgrund der unsäglichen nachstellungen der westlichen mächte immernoch&nun seit jahren im minizimmer in der ecuadorianischen botschaft ecuadors in london festsitzt.
dies obwohl alle anklagen gegen ihn fallengelassen wurden&der UN ausschuss für menschenrechte assange in allen fällen recht gab&seine de facto inhaftierung als folter bezeichnete.
daß unrechtsstaaten wie"erdogans türkei" oder afrikanische regimes UN urteile mißachten&presseleute festhalten--
aber gb?
usa?
d?
schweigen?

Herr Yücel verbreitet Hasspropaganda ?

Wenn man bedenkt, wie sich Herr Yücel gegenüber Deutschland und den Deutschen im Allgemeinen und gegen Herrn Sarazin ganz konkret geäußert hat, möchte man nicht ausschließen, daß dieser Vorwurf zutrifft. Sollte das so sein, wird Herr Yücel mit der Zeit vielleicht die Toleranz vieler Deutscher schätzen und lieben lernen.

Der Türken-deutsche Yücel ...

... ist türkischer Staatsbürger dem von der türkischen Justiz vorgeworfen wird in der Türkei Verbrechen begangen zu haben. Da gilt dann nunmal türkisches Recht und nicht deutsches.
Unser bornierter Kolonialismus mit dem wir die ganze Welt zwingen wollen unsere Ansichten zu übernehmen führt überall nur zu Unverständnis und Ablehnung bis hin zum Bürgerkrieg.
Im Namen der Menschenrechte.

Nichts neues

Bei seinen Artikeln hier hat er Deutsche auch indirekt zu Hass aufgerufen (Der baldige Abgang der Deutschen ...)
Mich würde es interessieren, was er mehrere Wochen lang in der Residenz des deutschen Konsulats gemacht hat.

Naja

Was wird in der Türkei schon durch Pressefreiheit abgedeckt?
Richtig, Gar nichts,sowas wie Pressefreiheit gibts dort doch gar nicht mehr

Erst denken, dann schreiben!

Seit wann ist denn Unterstützung einer terroristischen Vereinigung wie der PKK ein Recht und freie Meinungsäußerung. Yücel ist mit deutschen Maßstäben in der Türkei aufgetreten, und dort geht eben nicht alles. Wie zum Beispiel seine Aussagen in Deutschland über die Deutschen oder Sarrazin.

Ich verstehe diesen Trubel...

Ich verstehe ehrlich gesagt den Trubel um diese Person nicht? Angesichts dem was Yücel über seinen Wunsch zur Zukunft der Deutschen geschrieben hat würde ich persönlich mir wünschen das die Türken ihn möglichst lange dabehalten.

Schaut man sich mal an, was

Schaut man sich mal an, was der ehrenwerte Herr Yücel in der taz schon Hässliches geschrieben hat, liegt ein gewisser Hang zur Hasschreibe nahe.
Exemplarisch sei mal der Artikel "Kolumne Geburtenschwund -- Super, Deutschland schafft sich ab!" zu lesen.
Wie wäre es denn, die tagesschau würde im Fakten-Check mal 1:1-Übersetzungen von Yücels türkischen Artikeln veröffentlichen. Dann könnten sich die Leser, die kein Türkisch können, mal ein eigenes Bild machen.

Auslachen

Die Zeitungen des Springer-Verlags drucken also PKK-Terrorpropaganda, dort werden die Bombenleger und Guerillas als legitime Organisation bezeichnet und Gewalttaten befürwortet.

Also bitte, wenn es nicht um einen Menschen ginge, der in Einzelhaft gebrochen werden soll, müsste man laut lachen. Erdogans Jungs sind echt nur noch zu Gast in der Realität, und sie fühlen sich hier auch nicht wohl. So etwas nennt man geschlossenes Weltbild.

Oder aber sie wissen ganz genau, dass da nichts dran ist und haben sich bloß ein bisschen was zusammengeschrieben, um einen kritischen und kenntnisreichen Journalisten wegsperren zu können. Dabei freuen sich Erdogans Schergen wahrscheinlich noch, dass der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sich auch mit den abstrusesten Vorwürfen ganz neutral und nüchtern auseinandersetzen muss. Wenn man so drüber nachdenkt - das wäre eigentlich noch schlimmer, oder?

re mischpoke west: Artikelkenntnis?

„Das glaube ich sogar
Wer seine Artikel kennt, glaubt der Anklageschrift.“

Und ich glaube nicht, dass Sie seine Artikel kennen. Sie drücken nämlich exakt das Gegenteil von dem aus, was ihm vorgeworfen wird. Nämlich kritisches Hinterfragen von regierungsamtlicher Propaganda, die auf die Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen ausgerichtet ist.

Wenn Regierungen Journalisten als Feindbilder benutzen, sollte jeder aufhorchen. Hier ist die Demokratie in extremer Gefahr. Und nicht durch die Journalisten. Schon gar nicht durch Deniz Yücel.

Einfach mal lesen - Sie werden überrascht sein von der tiefen Menschlichkeit und dem wachen Geist dieses Mannes. Ob Sie seine Ansichten teilen, ist dabei völlig unerheblich.

GENAU !

Am 01. Dezember 2017 um 14:41 von ralf123
Herr Yücel verbreitet Hasspropaganda ?

Wenn man bedenkt, wie sich Herr Yücel gegenüber Deutschland und den Deutschen im Allgemeinen und gegen Herrn Sarazin ganz konkret geäußert hat, möchte man nicht ausschließen, daß dieser Vorwurf zutrifft. Sollte das so sein, wird Herr Yücel mit der Zeit vielleicht die Toleranz vieler Deutscher schätzen und lieben lernen.

nnnnn
Ich sehe das wie Sie. Der Mann hat die Deutschen übel beschimpft.
Der Fuchs ändert vieleicht sein Fell, aber nicht seine Gewohnheiten....wenn er dasselbe in der Türkei getan hat...nicht jeder Staat lässt sich Verunglimpfung gefallen.

Ohne Worte

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite"

Zitat Yüzel

Und jetzt stellt euch vor, ein Deutscher würde das über die Juden sagen...

Hintergrund

Die Annahme, ein deutscher Pass oder die Berufsbezeichnung "Journalist" hätte automatisch zur Folge, dass man nicht straffällig werden kann, ist nicht richtig. Hier wird ständig nach Beweisen gefragt. Die Frage ist nur, wo Beweise vorzulegen sind: In der Medienlandschaft oder vor Gericht? Eine weitere Frage ist, wer über Schuld oder Unschuld entscheidet. Zeitungsleser oder Richter? Es ist doch durchaus möglich, dass eine Anklage aufgrund der Komplexität der Sachverhalte und Straftatbestände länger dauert. Auch ein Gerichtsverfahren kann lange dauern. Was würden hier einige Kommentatoren sagen, wenn nicht die Anklage aber der Prozess an sich so lange dauern würde, wie hier in DEUTSCHLAND der NSU-Prozess. Geht der nicht schon über 3 Jahre? Wieso regt sich darüber niemand auf? Weil man bei Frau Tschäpe vielleicht ein Opfer gefunden hat, mit der man die Machenschaften des BND, des Verfassungschutzes und weiten Landes- und Bundespolizeibehörden unter Decke halten kann?

Auch

in Deutschland dürfen Sie nicht alles schreiben. Gleichwohl, wenn Sie gegen die Kirche hetzen oder gegen den Staat dann geht das in Ordnung. Auch der vielgeschmähte Stammtisch oder der deutsche Bürger im allgemeinen darf beliebig untergebuttert werden.
Was g a n z anderes ist das bei bestimmten Themen. Einmal agressiv geäußert kann man sicher sein, Post zu bekommen; oder Besuch.
Ich denke jeder hier weiß um welche Themen es sich handelt.
Auch bei uns gibt es Staatsräson, nicht für die eigenen Belange, Gottt bewahre, das wäre Deutschtümelei der Ewiggestrigen - und das darf man dann auch wieder schreiben.
In der Türkei gelten halt andere Maßstäbe.

@ 15:00 von eine_anmerkung

Vollste Zustimmung!
.
Ich vermisse Herrn Yücel und die Qualität seiner Artikel nicht wirklich .
Herr Gauck ein verkappter Nazi, bei Herrn Sarazan möge der nächste Schlaganfall sein Werk gründlicher verrichten (20.000 EUR Strafe), Papstwahl eine "Folge von alten Säcken" und „Junta-Kumpel löst Hitlerjunge ab“ etc.
Derartige polemischen Äußerungen darf man vielleicht in Deutschland machen, aber nicht bei Herrn E. Der versteht da nämlich keinen Spaß, siehe Herr Böhmermann.

Ja klar!

"Die Türkei sei ein Rechtsstaat. Weder die Regierung noch irgendeine Partei würden sich in die unabhängige Justiz einmischen."

Das stimmt natürlich. Alle Richter und Justizangehörigen, die in Verdacht geraten sind, nicht auf der Linie Erdogans zu sein, sind mit dem Vorwurf der Unterstützung des Putschversuchs längst entlassen worden. Wieso sollte dann die Regierung oder die AKP noch Einfluss nehmen müssen?

"Hass und Terrorpropaganda

"Hass und Terrorpropaganda verbreitet"?
.
Bitte auch mal seine Artikel in der taz lesen.....

Terrorpropaganda?

Ja, wenn mann alles, was der türkischen Regierung nicht gefällt, schreibt, ist es dann Terrorpropaganda. Ich halte nicht viel von seinen Artikeln, aber man muss seine Meinung tolerieren, Mir gefiel auch nicht, was er über den Papst geschrieben hat. Trotzdem es es unsinnig, ihm die Terrorpropaganda zu unterstellen. Ich denke, die türkische Regierung hat am meisten geärgert, dass er die Frage der Kurden und deren Unterdrückung durch der Staat geschrieben hat.
Der türkische Präsident treibt die Islamisierung der Türkei voran und möchte alles unterbinden, was ihn dabei stören könnte. Erdogans Hand reicht sogar bis nach Bosnien, wo er die bosnische Muslime unterstützt auf dem Weg zu einem islamischen Staat. Sein bester Freund ist der Sohn des ehemaligen bosnisch-muslimischen Führer Alija Izetbegovic, Bakir Izetbegovic. In Bosnien werden die Moscheen in jedem Dorf gebaut, der Bau von Fabriken kann noch warten. Es ist gut, dass jeztz viele muslimische Menschen diese Politik schar kritisieren

An den Haaren herbeigezogen...

...sind nicht nur die türkischen Anklagepunkte, sondern auch einige Kommentare hier die Herrn Yücel Türken- und Deutschfeindlichkeit vorwerfen.

Aber dass der entsprechende Artikel aus der TAZ fest ins kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt ist - wohlbemerkt, ohne ihn gelesen zu haben - ist nicht verwunderlich. Was wäre eigentlich, wenn ein "Bio-Deutscher" diese Glosse verfasst hätte? Auch diese Aufregung?

Ich als "Bio-Deutscher" habe über Herrn Yücels satirischen Kommentar über den Geburtenrückgang herzlich gelacht. Als Korrespondent für die "Welt" hat Herr Yücel selbstverständlich konservativer berichtet.

@ Demokratieschue...

>>> .... Von daher beantrage ich ... <<<
.
Da wird Erdogan aber zittern.
Lesen sie sich mal die anderen Kommentare hier durch. Oder am besten die Artikel die Yücel hierzulande von sich gegeben hat.
Dann sehen sie mal welche Qualität dessen Geschreibsel hat und ihre Überzeugung kommt ins Wanken. Hass verbreiten kann er gut.

@ 15:29 von teachers voice

Kennen Sie seine Artikel in der taz?
.
Haben ihn schon mal 20.000 EUR Strafe gekostet........

Naja

Am 01. Dezember 2017 um 15:29 von teachers voice
re mischpoke west: Artikelkenntnis?

„Das glaube ich sogar
Wer seine Artikel kennt, glaubt der Anklageschrift.“

Und ich glaube nicht, dass Sie seine Artikel kennen. Sie drücken nämlich exakt das Gegenteil von dem aus, was ihm vorgeworfen wird. Nämlich kritisches Hinterfragen von regierungsamtlicher Propaganda, die auf die Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen ausgerichtet ist.

Wenn Regierungen Journalisten als Feindbilder benutzen, sollte jeder aufhorchen. Hier ist die Demokratie in extremer Gefahr. Und nicht durch die Journalisten. Schon gar nicht durch Deniz Yücel.

Einfach mal lesen - Sie werden überrascht sein von der tiefen Menschlichkeit und dem wachen Geist dieses Mannes. Ob Sie seine Ansichten teilen, ist dabei völlig unerheblich.

nnnnnnnn
Vieleicht ist das so, vieleicht auch nicht.
Was man von dem Mann kennt, zeugt nicht für ihn.

Am 01. Dezember 2017 um 15:29 von teachers voice

Sie kennen sein berühmtestes Zitat?

Ich nehme an, es ist so brisant, das es hier nicht zitierfähig ist. Aber auch wenn es immer wieder einige Leute gibt, die reklamieren, es wäre aus dem Zusammenhang gerissen worden, bleibt es brisant und hat nicht dazu beigetragen, das Zusammenleben von Türken und Deutschen zu verbessern.
Dies in Rechnung stellend gehe ich davon aus, dass man von hier aus schwerlich beurteilen kann, ob die gegen ihn erhobenen Anklagepunkte in der Türkei nicht doch mehr sind als hier vielerorts behauptet wird.

Würde der Herr Yüksel

nicht bei der "Welt" arbeiten sondern vielleicht bei Grevenbroicher Tageblatt, würde sich niemand drum scheren. Denn Herr Yüksel ist nun mal türkischer Staatsbüger und muss, wenn er sich in der Türkei aufhält, damit rechen als Inländer behandelt zu werden. Das er noch eine deutsche Staatsbürgerschaft nebenher hat, interessiert niemanden dort. Die bekommt ja auch nahezu jeder hinterhergeworfen.

So aber haben die Medien natürlich ein Thema, wass sie bei jedem Türken-Bashing erneut aufwärmen können.

Ich kann mir aber vorstellen, dass es 99,5% aller Deutschen nicht interessiert, ob ein Türke in der Türkei eingesperrt wird... zu Recht oder Unrecht ändert da auch nichts dran. Da geht es ihm wohl wie tausenden anderen in der Türkei.

??

Nach der Qualität mancher Kommentare frage ich mich, wie viel "Türkenschreibe", sprich türkische Propaganda dabei ist ...

wenn das wahr ist...

gehört er weggesperrt - wenn nicht warten schon Karls-Preis und "Bambi" auf ihn

Kein Grund zur Inhaftierung!

Die Vorwürfe sind lächerlich. Yücel ist Journalist und wenn er nicht den Finger in die Wunde legt, wer dann?
Die beste Zeile ist das mit dem Rechtsstaat. Wenn man sowas schon in eine Urteilsbegründung schreiben muss, ist die Justiz mit hoher Wahrscheinlichkeit nur noch ein verlängerter Arm der Regierung.

Am 01. Dezember 2017 um 16:36 von Heißer Schnee

... und das wissen Sie ganz genau... Schreiben Sie doch an Herrn Erdogan und beglücken Sie ihn mit Ihren Weisheiten.

@ 16:13 von dummschwaetzer

Ich kann mich Ihrem Kommentar nur anschließen!
.
Wozu braucht man eigenlich zwei Staatsbürgerschaften? Herr Zamperoni, bitte um Aufklärung!

Unsinn

In keinem einzigen Artikel von Deniz Y. ist irgendetwas von Terrorpropaganda zu finden, doch scheinbar sind seine Themen an sich schon Terrorpropaganda... Diese "Anklageschrift" ist ein einziges Armutszeugnis für die türkische Justiz. Lächerlicher kann man sich nicht machen. Erdowahn will jetzt von seinen krummen Geschäften mit dem Iran ablenken.
Der Unsinn setzt sich fort in der Behauptung, 2 Jugendliche würden die Gesetze Singapurs kennen, und seien sich bewusst, das sie dafür mehrere Jahre in ein finsteres Loch kommen könnten.

Nein!

Hass hat Sarrazin verbreitet, genau so wie sie jetzt versuchen Herrn Y. zu diskreditieren! Was soll denn "der sog. Welt Reporter" heißen? Er war Welt Journalist, nicht nur ein sogenannter. Rarrazin teilt aus, dann muss er auch, im Rahmen des Rechtsstaates, auch einstecken können. Sie bleiben mit ihrem Unsinn nur nebulös, wie alles aus ihrer Ecke...

Die unerträgliche Inhaftierung von Herrn Yücel

Die infame rechte Meinungsmache hier ist unerträglich. Wer die Freiheit der Presse beschneiden will - aus Häme, aus politischer Gegnerschaft, warum auch immer - der ist kein Demokrat - so einfach ist das. Demokratische, offene Gesellschaften benötigen Kritik und die Freiheit des Wortes. Ihr Schulterschluss mit Erdogan ist widerlich und grotesk.

Durchaus nachvollziehbare Anklage

Inwieweit Herr Yücel am Ende schuldig ist wird das Gericht entscheiden. Fakt ist, dass die Unterstützung einer Terrororganisation, sei es auch durch Propaganda, in der Türkei zum Glück verboten ist.

In Deutschland ist ja selbst die Beschimpfung der BRD strafbar! So jedenfalls Innenminister De Mazaire am 12.03.2017 (Tagesthemen).

"Wer die BRD oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht, der macht sich strafbar"

re dummschwaetzer

"Das er noch eine deutsche Staatsbürgerschaft nebenher hat, interessiert niemanden dort. Die bekommt ja auch nahezu jeder hinterhergeworfen. "

Wenigstens ein Blick in Wikipedia würde Sie aufklären über die Voraussetzungen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu halten ... aber natürlich kann man sich das sparen, wenn man sich den "Dummschwätzer" schon freiwillig aufs Panier geschrieben hat.

Hassprediger Yücel

Man sollte mal die Hasspredigten des Herrn Yücel hier veröffentlichen, die er in linken deutschen Zeitungen von sich gegeben hat. Meiner Meinung nach hat er als Kurde eine Abneigung gegenüber das deutsche (und auch türkische) System.
Dagegen vermisse ich bei dieser Person eine Verurteilung des PKK-Terrors und des kurdisch-motivierten Terrorismus. Da herrscht nur schweigen - über seine wahren Sympathien kann man nur spekulieren.

@ 18:04 von rotaticus53

"Hass hat Sarrazin verbreitet, genau so wie sie jetzt versuchen Herrn Y. zu diskreditieren!"
-
Ein paar Gedanken finde ich durchaus disskussionswürdig, "auch" wenn sie den Islam betreffen.
-
"Rarrazin teilt aus, dann muss er auch, im Rahmen des Rechtsstaates, auch einstecken können."
-
Da hat dann unser Rechtsstaat anders entschieden. Der Spaß hört auf, wenn man jemandem wünscht den nächsten Schlaganfall nicht zu überleben. Das hat auch nichts mit "Einstecken" zu tun. Es gab schon mal so Sprüche mit "verrecke" und so weiter...............
Das zeugt nicht von Journalismus oder Provokation.

@ 18:20 von karwandler

"die Voraussetzungen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu halten "
-
Vielleicht selber mal lesen oder der Realität ins Auge blicken? Rot/Grün?

man denke an die aussagen zu sarrazin .....

Genau deswegen muss er jetzt Schmoren und Büsen! Ich hoffe sehr lang.

@Münch Hausen: »Völkersterben«

»›Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite‹
Zitat Yüzel
Und jetzt stellt euch vor, ein Deutscher würde das über die Juden sagen...«

Himmel!
Einerseits nennst du dich »Münch Hausen«, aber andererseits verstehst die den satirischen Kontext Yücels Formulierung nicht.

Jeder, der die verbrecherische Politik des Herrn Erdogan

kritisiert wird als Terrorist, Landesverräter oder Gülen Anhänger eingestuft und auch so behandelt. Verfolgung, Inhaftierung, Folter und auch Tötungen sind die Folge. Es kann nicht sein, dass die Weltgemeinschaft wegschaut und dem Diktator Erdogan freien Lauf gewährt. Es hat sich bestätigt, s. Quelle: "Die Türkei ist kein Rechtsstaat mehr." Vor allem die kurdischen Kritiker, vor allem in der Türkei, leiden unter dieser barbarischen Politik. S. Quelle: "Menschenrechtsverletzungen: UNO wirft Türkei Verbrechen an Kurden vor." 1 000de Kurden wurden in den vergangenen Monaten getötet, Bilder, Zeugenaussagen, Video- und Kameraaufnahmen bestätigen diese Tatsache. S. Quelle: "Kurdengebiet - Türkei: 80 Prozent der Stadt Sirnak dem Erdboden gleichgemacht." Allein diese Stadt zählte Mitte 2015 noch 69 000 Bewohner, heute nur ca. 4 000 Menschen. 65 000 Zivilisten, darunter zahlreiche Kinder wurden getötet oder vom türkischem Militär gewaltsam vertrieben. Es sind eindeutig Kriegsverbrechen.

Wenn man....

alle Meldungen über Deniz Yücel zusammenfasst, hat man den Eindruck, als wenn es um einen Pullitzer-Preisträger oder mehr gehen würde. Dabei ist Herr Yücel m.M. nach nur einer von vielen Journalisten,welche für "Die Welt" arbeiten. Zumindest sorgte er für seine Bekanntheit mit einem, angeblich oder zumindest aus seiner Sicht, satirischen Beitrag über Sarrazin und freute sich über das Aussterben der Deutschen. Naja, über Satire kann man streiten, wie der Fall Böhmermann zeigt. Der hält sich ja auch für einen Satiriker, ebenso wie Yücel. Ob nun persönliche Angriffe auf Erdogan durch Böhmermann oder ein verklausulierter Todeswunsch für Sarrazin - beide haben die Grenze für Satire meilenweit überschritten. Böhmermann war nur viel klüger als Yücel, der nicht einmal den Mut aufbrachte gegen Erdogan zu schreiben. Das beweist aber auch, wie schwer sich die Staatsanwälte in der Türkei tun, eine Anklage zu basteln. Yücel wußte also ganz genau, wo er mit Mist um sich werfen darf und wo nicht.

Es ist halt so, dass Yüzel türkischer und deutscher Bürger

ist und dass er sich in der Türkei jetzt wegen Verstöße gegen türkische Gesetze verantworten muss. Ich muss mich eh wundern nach seinen Aussagen über das "Völkersterben in seiner schönsten Form" warum er eigentlich die deutsche Staatsbürgerschaft immer noch hat- warum hat er sie nicht abgelegt bei seiner Meinung über Deutschland und die Deutschen?

18:20 von karwandler

re dummschwaetzer

"Das er noch eine deutsche Staatsbürgerschaft nebenher hat, interessiert niemanden dort. Die bekommt ja auch nahezu jeder hinterhergeworfen. "

Wenigstens ein Blick in Wikipedia würde Sie aufklären über die Voraussetzungen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu halten ... aber natürlich kann man sich das sparen, wenn man sich den "Dummschwätzer" schon freiwillig aufs Panier geschrieben hat.
////
*
*
Bei den Voraussetzungen kann man schon zweifeln, wenn deutsche Statsbürger im Gericht Dolmetscher bekommen müssen.

Denis Yücel schrieb 2011 in der taz:

Endlich! Super! Wunderbar! Deutschland schafft sich ab! Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort ‚meckern‘ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.

Den wollen wir also frei bekommen? Andere fahren für solche Aussagen nach Stammheim ein!

re neutralewelt

"Vielleicht selber mal lesen oder der Realität ins Auge blicken? Rot/Grün?"

Lassen Sie mich wissen, was Sie für Realität halten. Auf vages Geraune antworte ich nicht.

16:26 von qpqr27

wenn das wahr ist...

gehört er weggesperrt - wenn nicht warten schon Karls-Preis und "Bambi" auf ihn
///
*
*
Dann wird sicher auch bald Schlaganfall ins deutsche Prosavokabular augenommen.

An Beere Preiss, dann informieren Sie sich bitte in Zukunft

über unzensierte Beiträge in den Medien auf unserem Erdball. Yücel hat nur die Kriegsverbrechen seitens der türkischen Regierung, ausgeführt vom Militär und der Polizei in der Türkei, kritisiert. Ungezählte Beweismittel belegen diese Tatsachen, auch von Menschenrechtlern vor Ort, s. Quelle: "Menschenrechte: UNO Kommissar-Viele Staaten behindern Menschenrechtsbeobachter." Aus dieser Quelle vom UNO Kommissar am 12.09.2016 in Genf die Weltöffentlichkeit informiert siehe Zitat: "Der UNO lägen Berichte über willkürliche Tötungen, die Vertreibung von Zivilisten und die Zerstörung ganzer Ortschaften in den Kurdengebieten im Südosten der Türkei vor." Zitatende. Sie können auch Originalkameraaufnahmen im Internet überprüfen, s. Quelle: "Tobias Huch-Der verbrecherische Diktator Erdogan." Sie sehen unter anderem Zivilisten mit weißen Fahnen beim Einsammeln von Leichen in der Stadt Cizre, die dann vom Militär erbarmungslos zusammen geschossen wurden. Ein Kriegsverbrechen von 100den in der Türkei.

18:47 von fa66

@Münch Hausen: »Völkersterben«

»›Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite‹
Zitat Yüzel
Und jetzt stellt euch vor, ein Deutscher würde das über die Juden sagen...«

Himmel!
Einerseits nennst du dich »Münch Hausen«, aber andererseits verstehst die den satirischen Kontext Yücels Formulierung nicht.
////
*
*
Die Schlaganfallwünsche gehören dann auch nur zur Prosa, die viele nicht verstehen?

Wie man gleichzeitig die PKK und Gülen unterstützen kann

... würde mich schon interessieren. Aber wahrscheinlich ist das bei autoritären Regimen generell so, wie wir es von früher ja auch kennen: bestimmte ideologische Versatzstücke sind einfach Pflicht.

Besonders schön sieht man das an Ahmet Şık: 2011/2012 war er wegen eines Gülen-kritischen Manuskripts in Untersuchungshaft (damals war Erdoğan noch mit Gülen verbündet, und die Anklageschrift bzw. die staatliche Ideologie sah vor, dass unliebsame Leute Anhänger der terroristischen Ergenekon-Bewegung waren), und seit 2016 ist er wieder in Untersuchungshaft wegen - richtig - Unterstützung der terroristischen Gülen-Bewegung. Eine Anklageschrift dürfte es diesmal allerdings nicht so schnell geben: Erdoğan hat ganz im Sinne seiner Version von Rechtsstaatlichkeit inzwischen per Dekret verfügt, dass die Untersuchungshaft auch ohne Anklageschrift bis zu 7 Jahre dauern darf.

re nonserviam

"Den wollen wir also frei bekommen?"

Wenn einer was geschrieben hat, was Ihnen nicht passt, ist es toll, wenn er irgendwie im Ausland in die Fänge der Justiz gerät?

Was ist das denn für ein kindisches "Ätsch, geschieht ihm recht!" Gehabe?

"Andere fahren für solche Aussagen nach Stammheim ein!"

Welchen anderen ist das denn passiert?

An KommaZumPunkt, Bitte bei der Wahrheit bleiben.

Der Reporter mit 2 Pässen hat leider als einer der wenigen in Deutschland die wahren Zustände in der Türkei damals wie heute aufgeführt. Er hat nur das, was auch Herr Dündar tat, was in der Türkei fast tagtäglich geschieht. S. Quelle: "Wie zum Anfang der NS - Zeit: So gefährlich ist Erdogans Kurs." Was geschieht jede Stunde in der Türkei? S. Quelle: "Festnehmen, absetzen, mundtot machen." Viele Zeugen in der Türkei bestätigen s. Quelle: "Türkei: Amnesty International berichtet von Folter." Auch Tötungen von Kritikern der barbarischen Politik Erdogans werden bestätigt, s. Quelle: "Das ist staatlicher Massenmord Ankara." Jeder von uns, auch Sie, machen sich mitschuldig wenn wir schweigen zu diesen Menschenrechtsverletzungen, denn 1 000de wehrlose Menschen, vor allem Kinder und Frauen, wurden getötet. Siehe Sirnak, Mitte 2015 noch 69 000 Bewohner, heute nur noch ca. 4 000. Wo soll das hinführen? Zum Glück gibt es wenige, die sich opfern und dafür in die Gefängnisse der Türkei gelangen.

re boris.1945

"Bei den Voraussetzungen kann man schon zweifeln, wenn deutsche Statsbürger im Gericht Dolmetscher bekommen müssen."

Belegen Sie einen konkreten Fall, oder ich nehme das mal wieder als einen Ihrer unqualifizierten Kommentare.

Was ich in Bezug auf Ahmet Şık noch vergessen hatte

... Unterstützung der PKK wird ihm natürlich gleichzeitig auch vorgeworfen. Nicht dass hier das Missverständnis entsteht, die türkischen Behörden hätten bezüglich der vorgeschriebenen ideologischen Versatzstücke schlampig gearbeitet.

Übrigens, man muss Herrn Yücel nicht mögen (ich tue es zum Beispiel nicht), aber nur weil er in seinen Äußerungen über die Stränge schlägt, kommt bei uns niemand nach Stammheim, und ich hoffe sehr, dass das bei uns so bleibt und dass es in der Türkei so wird, wenn dort der ganze Spuk einmal vorbei ist.

@ Robertina um 18:09

Sie schrieben:
"Demokratische, offene Gesellschaften benötigen Kritik und die Freiheit des Wortes."
Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Ich frage mich aber, ob Sie sich für einen nach dem Maas'schen "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" verfolgten rechten Journalisten in ähnlicher Weise einsetzen würden. Aber das können Sie ja garnicht, denn über den wird in den von Ihnen konsumierten Medien ja nicht berichtet.
Michael Stürzenberger z.B. ist von einem Münchner Gericht verurteilt worden, weil er einen Artikel mit einem HISTORISCHEN Foto des Treffens zwischen dem Gauleiter von Sachsen und dem Großmuffti von Jerusalem illustrierte, auf dem erster eine Hakenkreuzbinde trägt. Aber ich weiß natürlich, dass der Verweis auf solche Urteile deutscher Gerichte zur Sperrung des Beitrags führt. Sooo weit darf die Meinungsfreiheit freilich nicht gehen!

@ Gnom um 15:51

Sie schrieben:
"Aber dass der entsprechende Artikel aus der TAZ fest ins kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt ist - wohlbemerkt, ohne ihn gelesen zu haben - ist nicht verwunderlich. Was wäre eigentlich, wenn ein "Bio-Deutscher" diese Glosse verfasst hätte? Auch diese Aufregung?

Ich als "Bio-Deutscher" habe über Herrn Yücels satirischen Kommentar über den Geburtenrückgang herzlich gelacht. Als Korrespondent für die "Welt" hat Herr Yücel selbstverständlich konservativer berichtet."
Ach so, das war Satire (und ja, ich habe den besagten Artikel gelesen). Na, dann sag ich mal, die Artikel im "Stürmer" waren Satire. Was hab ich gelacht!
Und dass Herr Yücel sich im Ton nach seinen Auftraggebern richtet zeugt von Charakterlosigkeit und Opportunismus.

19:34 von karwandler

re boris.1945

"Bei den Voraussetzungen kann man schon zweifeln, wenn deutsche Statsbürger im Gericht Dolmetscher bekommen müssen."

Belegen Sie einen konkreten Fall, oder ich nehme das mal wieder als einen Ihrer unqualifizierten Kommentare.
///
*
*
Ich dachte sie hätten die Nebenklägerin im NSU Prozess gesehen.

19:34 von karwandler

Haben sie überhaupt schon einmal zu einer Diskusion beigetragen? Schließlich ist es ja der Sinn dieser Plattform, daß jeder seine Meinung kundtut. Sie können nur andere Meinungen torpedieren, ohne eine erkennbare eigene Meinung zu haben.

re boris.1945

"Ich dachte sie hätten die Nebenklägerin im NSU Prozess gesehen."

Eine deutsche Staatsbürgerin?

Tun Sie doch nicht so, als ob Sie die Staatsbürgerschaft jeder Beteiligten im NSU-Prozess eruiert hätten.
Einfach mal wieder dummes Zeug rausgeblasen.

Abwarten

Herr Yücel ist türkischer Staatsbürger und deswegen sollte dieses Verfahren auch von einem türkischen Gericht verhandelt werden. Und wenn sich die EU da einmischt, dann kann man nur darüber lachen, denn die Türkei ist nicht in der EU und wird es niemals werde. Also warten wir doch einfach ab, was die Staatsanwaltschaft an Beweisen vorlegen kann.

@karwandler

Auf Sie hab ich gewartet.

Wenn einer was geschrieben hat, was Ihnen nicht passt, ist es toll, wenn er irgendwie im Ausland in die Fänge der Justiz gerät?
Das habe ich nicht gesagt. Das ist allein Ihre Interpretation, Ihre Meinung. Und diese stört mich sowieso kaum noch.

ein kindisches "Ätsch, geschieht ihm recht!" Gehabe lege ich auch nicht an den Tag. Obwohl es mich keinesfalls stört, daß er einsitzt. Immerhin ist er auch nach türkischen Massstäben verurteilt.

Ich habe nur etwas gegen "Antideutsche". Denn diese verhalten sich durch und durch rassistisch. Yücel tat genau das.

Und für diejenigen, die Yücels Aüsserungen als Satire sehen, darf ich wohl auch mal mit Stammheim überspitzen.

15:29 von teachers voice

"Wenn Regierungen Journalisten als Feindbilder benutzen, sollte jeder aufhorchen."

Die Türkei ist nicht Deutschland . Hier ist seine Propaganda im Interesse der Regierung , in seiner Heimat Türkei gelten andere Regeln.

An diese muss sich auch ein Journalist halten.
Stellen Sie sich einmal vor , ein Journalist hierzulande würde fremden - kritische Propaganda veröffentlichen wollen .
Demokratie hat auch Regeln.

re barbarossa

"Schließlich ist es ja der Sinn dieser Plattform, daß jeder seine Meinung kundtut. Sie können nur andere Meinungen torpedieren"

Erstens muss sich jeder, der hier eine Meinung vorträgt, dann auch gefallen lassen, dass dazu Stellung genommen wird.

Zweitens müssen Sie schon zwischen Meinungen und Tatsachenbehauptungen unterscheiden. Bei letzteren ist die Nachfrage: wahr oder unwahr? ja wohl ganz selbstverständlich.

re nonserviam

"ein kindisches "Ätsch, geschieht ihm recht!" Gehabe lege ich auch nicht an den Tag. Obwohl es mich keinesfalls stört, daß er einsitzt. Immerhin ist er auch nach türkischen Massstäben verurteilt."

Es mag sich jeder interessierte Leser selbst zurechtlegen, wie er Ihr "Und so einen ..." versteht.

Dass Sie eine Inhaftierung nach türkischen Maßstäben nicht sonderlich bewegt finde ich ein Interessantes Selbstbekenntnis hinsichtlich der Frage: Was halte ich eigentlich vom Rechtsstaat?

Übrigens ist er nicht mal nach türkischen Maßstäben verurteilt.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung nicht mehr kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: