Ihre Meinung zu: Ausstellung "Ocean Liners": Schwimmende Paläste

3. Februar 2018 - 4:20 Uhr

Ozeandampfer wie die "Titanic" wurden im 20. Jahrhundert zum Symbol für Fortschritt und Luxus. Eine Ausstellung in London beschäftigt sich nun mit Geschichte und Design der Schiffe. Von Stephanie Pieper.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

BLoss nicht nass werden.

Faszinierende Schiffe waren das in den Anfaengen und die Geschichte, in Bezug auf Konstruktion und Politik, der Linienschiffe ist auch.

Aber das Reisen selber?

Mit Seefahrt hatte das Reisen als Passagier auf den schwimmenden Staedten nichts mehr zu tun, und die sinnlich Distanz zwischen Passagier und der rauhen und faszinierenden See war auch geplant vom Design der Schiffseinrichtung her. Die heutigen Modelle zeigen es noch mehr, sie sehen garnicht mehr wie Schiffe aus, sondern wie zusammengeknetete Staedte.

Das Reisen folgte dem Motto: "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass." oder ein bisschen wie "Augen zu und durch."

Ein faszinierendes Thema

Ein, wie ich finde, faszinierendes Thema.

Darstellung: