Kommentare

Alles schön und gut! Aber

Alles schön und gut! Aber warum nur mickerige 6%?

Viel zu wenig

Bei dem Lohnabstand, der zwischen den Leistungsträgern, also den Arbeitern auf der einen, und den überbezahlten Managern auf der anderen Seite mittlerweile Tatsache ist, sind 6 Prozent viel zu wenig. Die Arbeit muß völlig neu bewertet werden. Und das in allen Bereichen.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Warum nur 6% is doch klar

Warum nur 6% is doch klar damit ich naechstes jahr wieder mit dem taxi zur arbeit fahren kann. Warum nehmt ihr so schlech bezahlte arbeit ueberhaupt an versteh ich nich. Macht ne umschulung geht studieren aber nein lieber rumheulen und steife beine machen wie kleine kinder. Jeder ist seines glueckes schmied und ihr habt alle die wahl.

Ihr habt es verdient!

@ Toni Montana
Im Grunde ist das richtig.
Aber stellen Sie sich vor, Sie werden im Alter abhängig von einem dieser "niederen" Berufe - was dann.

@Thomas Wohlzufrieden
Volle Zustimmung - leider aber doch eher realitätsfern

Der öffentliche Dienst könnte

Der öffentliche Dienst könnte mit diesem Streik ein Vorbild für andere Gewerke sein. Aber dazu sind die Forderungen viel zu niedrig.
Wenigstens 10% pro Jahr an Lohnerhöhung und 30% Arbeitszeitverkürzungen müssten als Mindestforderungen auf dem Tisch liegen.
Und dann Kompromisslos streiken.
Geld ist ja genug da.
Und wenn dann die Finanzminister endlich die jährlichen Steuerhinterziehungen von 160 Milliarden Euro eintreiben, reicht es auch noch für viele andere Probleme.
Mit den aktuellen Forderungen könnte man glauben, die Gewerkschaftsführer stehen auf der Seite der Arbeitgeber.

Cool

Über Ostern wird nicht gestreikt....wir haben Urlaub!

Darstellung: