Ihre Meinung zu: Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Neonazi-Gruppe

18. April 2018 - 16:24 Uhr

Sie nennen sich "Nordadler": Die Bundesanwaltschaft wirft vier Männern vor, eine Neonazi-Terrorgruppe gegründet zu haben. Auch mögliche Anschlagsziele waren offenbar im Gespräch. Von Julian Feldmann.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.4
Durchschnitt: 3.4 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Viel Konjunktiv - hätte - möglich - offenbar

"angeblich" - "hätten" - "vermutlich".
Aber nichts konkretes. "Auch mögliche Anschlagziele waren offenbar im Gespräch". Und so weiter.

Wir erkennen:
allein der Gedanke ist strafbar.
Wenn man den Menschen nur ins Gehirn sehen könnte. Die Forschung arbeitet daran.

Im Grunde nichts substanzielles womit man etwas anfangen könnte. Eigentlich ein schwaches Bild was da abgegeben wird.

Die interessante Entwicklung des "Sascha L."

Dieses Beispiel zeigt doch wieder mal ganz deutlich, dass es so einige Überschneidungen von Neonazis und Islamisten gibt, auch wenn erstere sich mit ihrer "Islamkritik" der "westlichen" Mehrheitsgesellschaft als "Alternative" anzubiedern versuchen.
In Wirklichkeit ticken die gerade in gesellschaftspolitischen Fragen ganz ähnlich. Der kulturelle Unterschied ist da eher oberflächlicher Natur. Hauptsächlich erz- bis ultrakonservative, anti-emanzipatorische Reaktionäre, Antifeministen, Geschichtsklitterer sowie in ihrem Sinne Autokratie- und generell Fans Patriarchalischer Strukturen.

17:24 von a gutt Mensch ...!!

Gut gesagt Mensch!

@16:56 von Demokritisch

Jemand, der sich selbst als Nationalsozialist bezeichnet, von "rassischen Erwachen der Völker" faselt und Waffen, Munition und Baumaterial für Brand- und Sprengvorrichtungen hortet, ist Ihnen nicht konkret genug?
Im Grunde also keine Hemmschwelle mehr, hm? Eigentlich ein ekliges Bild, was da abgegeben wird.

@Demokritisch

"Wir erkennen:"
Nein Sie erkennen!
-
"womit man etwas anfangen könnte."
womit SIE etwas anfangen können.
-
Wen wollen Sie hier manipulieren?
-
Lassen Sie bitte diese Verallgemeinerungen. Was Sie hier schreiben (einschliesslich Ihrer Unterstellungen), stellt ausschliesslich Ihre persönliche Meinung dar und sonst gar nichts!
Wenn diese Gruppe im Internet offen auftritt, von Volkserhaltung und Degenerationserscheinungen des ebengenannten schwafelt, dann reicht mir das persönlich schon.
Es wurden Listen mit Anschlagszielen (Politikern) gefunden, "Diese sollten im Falle eines Zusammenbruchs der Bundesrepublik "zur Rechenschaft" gezogen werden".
"Der 22-jährige S. habe in der Vergangenheit bereits an "Sprengversuchen" teilgenommen."
-
Lieber Herr "Demokritisch", was wollen Sie denn noch mehr.
Sollte man diese Leute gewähren lassen oder wie stellen Sie sich das vor?
Bin gespannt auf Ihre Antwort!!!

Gut so!

Sie habe über Telegramm kommuniziert!?
Und Telegramm gibt diese Daten an die Polizei heraus?
Und in Russland tut Telegramm das nicht(?) wie wir heute in einem anderen Bericht lesen konnten!
Oder haben deutsche Geheimdienste bessere Überwachungsmethoden als Russland?
Wo doch Russland gerade wieder die ganze Welt gehackt hat.
Seltsam ...

Kanonen und Spatzen,

derweil stündlich gemessert wird. Dieser Staat ist krank!

re

In dem Artikel wird darauf hingewiesen, dass keine Waffen gefunden worden sind.
Und Sie erwähnen auch noch " Munition und Baumaterial für Brand-und Sprengvorrichtungen".
Auch davon steht da kein Wort.
Soviel zu " Hemmschwellen" .

"Aber nichts konkretes. "Auch mögliche Anschlagziele waren offenbar im Gespräch". Und so weiter."

Ich gehe davon aus, dass Sie das bei islamistischen Gefährdern genauso sehen.

@demokritisch, 16:56

Wir erkennen:
allein der Gedanke ist strafbar.

Die Vorbereitung von Verbrechen ist strafbar. Die unterscheidet nämlich Kriminelle von "harmlosen Spinnern", ein Attribut, das man schon bei den Reichsbürgern erfunden hat, und mit dem diesen selbsternannten Erweckern der Völker bestimmt auch gerne übers Haar gestrichen wird.
Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde: die geistigen Irrflüge solcher Extremisten oder deren Akzeptanz bei erwachsenen, gebildeten und in der Demokratie sozialisierten Menschen.

Gefahr für Gesellschaft & Staat

Was ich immer wieder feststelle: Sowohl in zentralen Aspekten der politischen Ausrichtung (gegen Pluralismus, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie), als auch taktisch unterscheiden sich radikale und extreme Gruppen kaum voneinander. Von daher wundern mich auch die personellen Überschneidungen zwischen Islamismus, Links- und Rechtsextremismus kaum. Leute wie Horst Mahler, Jürgen Elsässer usw. sind prominente Beispiele.

Für Einige mag der Islamismus als eine größere Gefahr aussehen als rechter Extremismus - das ändert aber nichts daran, dass beide uns als Bürgern unsere Rechte nehmen und uns unterdrücken wollen.
Der einzige Unterschied ist, dass die Einen dabei zynischerweise noch so tun, als seien sie "edle Ritter in schimmernder Rüstung" - gekommen, um uns eine perfekte Gesellschaft zu schenken, die uns zu uns selbst zurück führe...

Und: Was passiert, wenn Rechtsradikalen geglaubt wird, können wir an unserer eigenen Geschichte ablesen.

@ Staatsfunk

"ich würde auch nicht Kernkraftgegner in den gleichen Topf mit der RAF werfen, nur weil beide 'links' sind"

Und im gleichen Satz werfen Sie alle Kernkraftgegner in den "Linken" Topf. Ich habe ein paar sehr konservative Freunde, die nicht aus politischen Gründen gengen Kernkraft sind, sondern einfach nur der Umwelt zuliebe. Die sagen: Konservativ kommt von bewahren und erhalten. Und wir wollen die Natur bewahren.

"Und schon wieder die alles uber einen kamm scheren Strohmann-Argumente gegen die Alternative."

Nazis sind KEINE Alternative!

Drei Dinge sind unvereinbar: Intelligenz, Ehrlichkeit und Nationalsozialismus. Man kann ehrlich und Nazi sein - dann ist man nicht intelligent. Man kann intelligent und Nazi sein - dann ist man nicht ehrlich. Und man kann ehrlich und intelligent sein - dann ist man kein Nazi.

Viele...

...Konjunktive im Artikel.
Es gibt sogar ganu konkretes über das man dringend
berichten sollte.
Der Aufruf Linksradikaler Gruppen in Berlin die dort
dazu aufgerufen haben (jetzt kommt nicht meine Wortwahl)
"Die Bullen zum Abschuss freizugeben".
Warum? Weil sich die Staatsmacht erdreistete in der
Rigarer Strasse Haftbefehle durchzusetzen.

Eine bei weitem wichtigere und für den Bürger
benötigte Information, deren Berichterstattung ich
hier seit Tagen vermisse.

Sobald sich von dieser Gruppe "Nordadler" oder wie auch
immer sich diese Leute nennen eine ernsthafte,
konkrete Gefahr entwickelt freue ich mich,
wenn sie darüber berichten.
Dann aber mit Hand und Fuss, nicht mit Konjunktiven.

Vielen Dank.

Darstellung: