Ihre Meinung zu: FDP unterstützt Russland-Sanktionen - Niederlage für Kubicki

13. Mai 2018 - 14:25 Uhr

Mit großer Mehrheit hat sich die FDP bei ihrem Bundesparteitag hinter die Russland-Sanktionen der EU gestellt. Damit scheiterte Partei-Vize Kubicki, der die Strafmaßnahmen "kritisch überprüfen" wollte.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.8
Durchschnitt: 3.8 (20 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Herr Kubicki scheint

Herr Kubicki scheint tatsächlich im Alter etwas Weise zu werden.
Schade das es nicht geklappt hat.
Nun marschiert die FDP weiter in die Richtung ihres Ursprungs. Und der war Deutsch-National.
Mit Blond und Blauäugig hat sie diesmal auch einen passenderen Vorsitzenden.

Na gut!

Für was diese Partei eigentlich steht weiß keiner !
Hin und her , hü und hott, das ist die FDP wie sie leibt und lebt.
Hoffentlich kommt dieser Verein nie mehr in Verantwortung, denn was dann herauskommt hat man immer wieder gesehen, außer einer Lobbysteuer für Hotels und Jamaikawirrwarr ist bei mir nichts haften geblieben.
Ach ja Rößler, Brüderle und der Teppichhändler Niebel, v. Lambsdorff, der Beau Lindner, die einst und heute für eine Politik standen und stehen, die das arbeitende Volk nun wirklich nicht braucht!

Es wird Zeit das sich die

Es wird Zeit das sich die Bundesregierung und die EU Russland öffnet. Da man Trumps Amerika nicht mehr trauen kann, muss sich Deutschland andere Märkte sichern. Ich glaube das Russland deutsche Produkte mit Handkuss, ohne Strafzölle, nehmen würde. Soll der der Ami doch bleiben wo die Mauer wächst.

Zumindest einer...

...der nicht die Konfrontation verteidigt. Würde mir solche Politiker auch in anderen Parteien wünschen. Wem soll denn der kalte Krieg was bringen ausgenommen der amerikanischen Rüstungsindustrie?

Annexion der Krim durch Russland reagiert

immerhin wurden die Bewohner vorher gefragt, stimmten der "Annexion" zu

da wäre es zielführender mal andere Gebiete der Welt und deren Annektierer
zum Thema Strafmaßnahmen kritisch zu überprüfen

Es wäre besser wenn Kubicki

Es wäre besser wenn Kubicki die GDP führen würde.

Sanktionen wegen der Krim

Genau an diesem Sanktionsgrund läßt die sich die Heuchelei und das Messen mit zweierlei Maß erkennen. Ich möchte jetzt nicht aufzählen wen wir da alles schärfstens sanktionieren müssten. Ich konnte mir aber wegen des Zitats von Herrn Wolfgang Gerhardt "wir sitzen nicht im Cockpit des Kreml" ein schmunzeln nicht verkneifen den ich habe das Zitat dahingehend erweitert "nein wir sitzen lieber im A...... der US Boys". Denn man sollte nicht vergessen diese Sanktionen wurden von den USA verlangt und von der EU auf drängen (auch mit Druck auf unwillige Länder) unserer willigen Regentin durchgesetzt.

Und was soll das nun?

Was soll das nun? Glauben die Befürworter der Sanktionen, Russland erfüllt deswegen die westlichen Forderungen? Das kann nur als naiv bezeichnet werden! Aber auch daran zeigt sich, dass nicht Russland, sondern ohne jeden Zweifel der Westen für die aktuellen Spannungen und das schlechte Verhältnis verantwortlich ist! Mit den Sanktionen hat der Westen oder besser die EU sich völlig verrannt und kommt aus dieser Nummer nun nicht mehr ohne Gesichtsverlust heraus! Die EU hat sich vor den Karren der USA spannen lassen und zahlt nun doppelt die Zeche, denn die USA stellen nun mit Trumps und Mnuchins Politik ihre eigenen Interessen zu Lasten der EU in den Vordergrund! Aber statt nun endlich Realpolitik mit dem großen Nachbarn Russland zu betreiben, setzt auch die FDP weiter auf Konfrontation!

natürlich steht die fdp hinter den sanktionen

schliesslich war man "lange genug" ausserhalb des Bundestages.

Warum führen wir uns

Warum führen wir uns eigentlich auf, als wäre Russland der Hinterhof Deutschlands. eine Abtrünnige Provinz die es zu maßregeln gilt. Warum sind wir nicht in der Lage an Russland dien gleichen Maßstäbe anzulegen wie an viele andere Länder der Welt? Ich wüßte z.B. nicht, das wir Saudi Arabien sanktionieren, dien in ihrer Innen- und Außenpolitik das russische Reich um Längen abhängen auf der Finsterheits-Skala.
Wo ist die FDP mit Augenmaß und Realitätssinn geblieben?

Übrigens nur so zur Erinnerung den von uns angefangenen Krieg haben wir damals fürchterlich verloren. Daran ändern auch unsere "transatlantischen" Beziehungen zu einer der Siegermächte nichts.

Gute Entscheidung der FDP

Wie soll man es vor dem Angehörigen den Opfern von MH 17 rechtfertigen das man die Strafen gegen Russland aufhebt ohne das die verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Und ist die Krim nicht noch immer besetzt. Nein Russland muss verstehen das sein Völkerrechts wiedriges handeln nicht ohne Folgen bleibt.

Wie sonst sollten sich die Liberalen verhalten?

Als liberaler Demokrat in Deutschland muss man nicht vergessen, was in Russland mit der echten liberalen Demokratie passiert. Nur deswegen ist die Befürwortung von Sanktionen wichtig.

Fakt ist...

Zum Glück ist egal hinter was, hinter wem oder auf wem die FDP steht. Sie hat sich selbst vom Acker gemacht, und das war der beste Schritt schlechthin! Sie haben sich nicht erst jetzt selbst überflüssig gemacht. Mit Kubicki hätte die Partei eine Chance, ohne sie wird sie weiterhin die Lachnummer der Nation bleiben!

Strafmassnahmen

Komisch, bei der Annektion der Golanhöhen durch Israel sprach bzw. spricht niemand von Strafmassnahmen. Nur bei der Krim und Russland, wobei hier keine Annektion stattgefunden hat, sondern der Wille der Bevölkerung umgesetzt wurde. Wie damals beim Anschluss des Saarlandes zu Deutschland. Nur bei Russland gibt es Strafmassnahmen- sehr komisch...

Es tut mir leid.

Nach langem überlegen, ein solche Theatergruppe wie diese FDP braucht kein Mensch.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „FDP-Parteitag“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: "http://meta.tagesschau.de/id/134152/fdp-die-partei-die-die-frauen-liebte".

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: