Ihre Meinung zu: Daimler muss in Deutschland 238.000 Autos zurückrufen

11. Juni 2018 - 18:25 Uhr

Wegen illegaler Abschaltvorrichtungen hat Verkehrsminister Scheuer einen Rückruf von Daimler-Pkw veranlasst: In Deutschland sind es 238.000 Dieselautos, in Europa 774.000. Das Unternehmen kündigte Widerspruch an.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.5
Durchschnitt: 4.5 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

... und dann gibt es wieder unnütze Softwareupdates.

Liebe Politiker, hört auf euer Volk auf den Arm zu nehmen! Keiner der Verantwortlichen wird bestraft. Das nennt man Rechtsbeugung!

Dobrindt

sollte so langsam verstärkt in den Aufarbeitungsprozess einbezogen werden. Der Skandal kostet mehr, auch und gerade mit Blick auf die Gesundheit der Bevölkerung, als sein Lieblingsprojekt "Maut für alle" jemals einbringen könnte.

Das war`s dann wohl erst mal

, ... mit den rosigen Aussichten der deutschen Automobilbranche.

BeScheuerT

Wozu gibt es eine Zulassung, wenn diese nicht vorab prüft, ob die Fahrzeuge zulässig sind?

Wird mal Zeit...

Wird aber auch endlich mal Zeit, dass etwas gegen dieses Illegale Handeln gemacht wird!

Es war zu erwarten, dass

Scheuer durchgreift, er ist nicht Dobrindt. Es könnte sehr unangenehm für Lobbies werden. Ich bin gespannt, wann die Industrie bei der Kanzlerin vorstellig wird, um ihn zurückzupfeifen.

Am 11. Juni 2018 um 18:37 von AnnikaEM

"BeScheuerT
Wozu gibt es eine Zulassung, wenn diese nicht vorab prüft, ob die Fahrzeuge zulässig sind?"

Schon überlegt, seit wann Scheuer im Amt ist? Es ist so wie im Innenministerium, wo man versucht, Seehofer die Fehler seines Vorgängers anzulasten.

Daimler

Was das wieder Sprit kostet.
238.000 kaputte Diesel auf einmal zurück.
Das hagelt dann bestimmt Fahrverbote!!!

Daimler-Rückruf

Man ist sprach und fassungslos.Da stellt sich der Vorstandsvorsitzende hin und behauptet sein Unternehmen hat mit verbotenen Abschaltvorrichtungen nichts zu tun.Das nennt man wissentliche Täuschung und sollte bestraft werden.Über 700.000 Fahrzeuge betroffen.Mir tun die Käufer leid,die jetzt auf diesem Schrott sitzen bleiben.

oh ja genau

weil in deutschland evtl 6000 menschen vielleicht früher sterben. laut einer studie. millionen sterben jedes jahr an falscher ernährung, nikotin, mangelnder krankenhaushygiene. aber hier wird ein fass aufgenommen? die suizide in unserem land werden allein durch die jobverluste ein vielfaches betragen!
worum geht es wirklich, frau euro?

@AnnikaEM

Erst einmal nachdenken wofür diese "Schummelsoftware" konstruiert wurde. Nämlich genau um diese Prüfungen zu umgehen.

deutsche Dieselfahrzeuge

Warum nur Dieselfahrzeuge von deutschen Unternehmen, was ist mit dem Dieselfahrzeugen von alle anderen Hersteller? Da ist die EU gefordert die ausländischen Firmen zu überprüfen ! Ich habe das Empfinden das mit allen Mitteln versucht wird, egal von welcher Seite die deutsche Automobilindustrie nachhaltig zu schädigen. Außer Frage ist das unsere Automobilindustrie für Manipulationen zur Rechenschaft gezogen werden muss . Nur was ist mit den Fahrzeugen ausländischer Hersteller ?

Erst wenn der erste Vorstand im Gefängnis sitzt,

vertraue ich wieder der deutschen Politik. Im übrigen gehören auch Politiker, die mit der Affäre verstrickt sind, hinter Gitter. Und dann wundern sich einige, warum radikale Parteien gewählt werden? Würde die Politik zum Wohle der Menschen regieren, gäbe es keine AfD!

Fürwahr - ein

Fürwahr - ein Premium-Skandal.

Warum...

nimmt man nicht die Oberbosse in Gewahrsam? Es weiss doch wohl jeder dass ein kleiner Ingenieur niemals in Eigeninitiative diese Sache erdacht oder durchgeführt hat.
Es wird Zeit, dass Haftstrafen für die Top-Leute ausgesprochen werden. Dagenen war ja Uli Hoeneß ein kleiner Fisch.

Der Betrug an den Käufern der "getürkten"

Fahrzeuge sollte nicht nur mit einer Rückrufaktion erledigt sein. Die Besitzer solcher Fahrzeuge sollten auf jeden Fall auch eine finanzielle Entschädigung erhalten, denn sie haben ja Unanehmlichkeiten, indem sie ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen müssen und somit auf ihr Fahrzeug
auf absehbare Zeit verzichten müssen. Auch der Wert- und Imageverlust muss ausgeglichen werden.
*
Was mich wundert ist, dass die Marken Ford und Opel nie
in Bezug auf Abgasmanipulationen in Verdacht gerieten.

@ex_Bayerndödel - Schon überlegt, seit wann Scheuer im Amt ist?

Die CSU stellt seit Jahrzehnten den Bundesverkehrsminister

Da ist egal wer der Nachfolger von Ramsauer oder Dobrindt ist !
Das KBA will Dieselkatylatoren nur Scheuer ist dagegen !

Der Diesel ist schon lange tot...

.... denn wenn's nur noch mit illegalen Tricks geht, hat der Dieselmotor kein wirtschaftlich realisierbares Entwicklungs- Potenzial hinsichtlich NOx- Abgas-Reduzierung mehr.

Was bleibt sind Otto- und E- Antriebe....

Ich war klug!

Dut, dass ich mir auf Grund der geänderten Sachlage einen schönen gepflegten Mercedes Benziner mit 2,6 Liter V6 Sauger zugelegthabe (natürlich aus Umweltschutzgründen...)

Es gibt keinen Diesel- Skandal!

Es gibt nur Politiker und andere Nutznießer die eine Spitzentechnologie aus gewissen Interessen heraus in den Dreck ziehen!

Mir geht es nicht in den Kopf....

Da "betrügt" eine Bande den Staat, den Verbraucher und ruiniert vielleicht 100.000 Arbeitsplätze. Ja sogar den Wirtschaftsstandort Deutschland. Diese Verantwortlichen gehen nach Hause als wäre nichts passiert.

Sorry der Staat will an allen Ecken und Kanten nun Plötzlich "Stärke" zeigen. Seit wir CDU regiert werden, wird unser Staat als "schwächer " und eine Clique von Lügner und Betrüger stopft sich die Taschen voll.

Wie wäre es mit voller Haftung des "Privatvermögens" von AUDI, VW und allen anderen Vorstände der Konzerne?

Vielen Dank und damit ist nicht Frau Merkel allein gemeint. CSU Politiker führen das Bundesverkehrsministerium. Also die Starken und "Traditionellen" aus dem Süden...

Enttäuschend ist es das es wirklich noch Wähler gibt die diese Politiker wählen und Morgen auch noch ihr PKW still legen lassen müssen. Oder sogar immer noch der Meinung sind, sich so einen Wagen vor das Haus zu stellen. Mein Mitleid hält sich da in Grenzen..

konsequent

Zetsche lügt und der Rückruf ist konsequent. Und wahrscheinlich haben alle Hersteller betrogen. Ganz schlechte Vorbilder und gut dass der Harry Potter aus Bayern nichts mehr zu sagen hat.

So langsam...

...sollte doch jedem klar werden, dass es bei den Dieseln nur schwarze Schafe gibt. Damit sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass davon vorher niemand was wusste... Politik, Lobbyverbände, ADAC,... Achso, habe es vergessen, sind ja alle drei das gleiche.

Zu 18:33 von Defender411 "Die Verantwortlichen"

Liebe Politiker, hört auf euer Volk auf den Arm zu nehmen! Keiner der Verantwortlichen wird bestraft. Das nennt man Rechtsbeugung!

Die Verantwortlichen finden sich auch in den Behörden und der Politik. Man muss da nicht viel suchen, BM Scheuer würde schnell fündig wenn er nur wollte.

Die Schuld- und Rechtslage ist nicht eindeutig. Politik verkaufen das gerne und lenken damit von der Schuld des Staates und seiner Behörden ab.
Die Autos wurden amtlich geprüft und zugelassen! Der Bürger muss sich darauf verlassen.

Die Dieselbesitzer wurden bereits erheblich geschädigt. Die Fahrzeuge haben an Wert eingebüßt, sie sind kaum noch zu verkaufen. Stillegungen und Fahrverbote und verordnete Eingriffe sind enteignungsgleiche Vorgänge, die nach dem Grundgesetz nur gegen Entschädigung zulässig sind. Eine Klärung vor dem BVerfG fehlt bis jetzt!
Wer dabei glaubt es ginge bei der konzertierten D-Diesel-Jagt nur um Umwelt-, Klima .., der täuscht sich gewaltig.
Sind KFZ von anderswo besser?

Zu 13:35 von Petersons "schuld sind die politiker .."

..mit ihren dummen auflagen in sachen GRÜN.
die geforderten werte sind zum heutigen standpuntkt gar nicht erreichbar was zum manipulieren führt um zu überleben.
mercedes sollte ihren hauptsitz in die usa verlegen, volkwagen nach china und der rest audi porsche soll sich aussuchen.

Der Vorschlag ist bei dieser konzertierten Verteufelungsorgie der deutschen Autohersteller nachvollziehbar. Transporte wieder mit Pferdefuhrwagen statt Diesel-LKW. Wenn PKW, dann aus dem Ausland, die sind ja per se menschen-, tier-, klima- und umweltfreundlich.
Wer glaubt darum gehe es nur, läßt sich gewaltig täuschen.

unglaublich !

Nicht einmal ein Ordnungsgeld? Geschweige denn Anklagen?
Ist Betrug aus dem Strafgesetzbuch gestrichen worden?
Ach so, nein, alles nicht so schlimm, die Strafen sind als Parteispenden deklariert ja schon längst gezahlt !

Software Update

Alles halb so wild, die Software für die Abgasreinigung wird upgedatet und damit ist der Wagen wieder zu allen Bestimmungen konform.

Die Hersteller haben viel zu viel Angst um ihre Motoren und stellen die Reinigung zu früh ab. Sie haben es damit wohl ein bisschen übertrieben. Aber gut, dass unsere Politik eingreift.

Zu 18:46 von susiundmoritz Vor-"Verurteilung"

Man ist sprach und fassungslos.Da stellt sich der Vorstandsvorsitzende hin und behauptet sein Unternehmen hat mit verbotenen Abschaltvorrichtungen nichts zu tun.Das nennt man wissentliche Täuschung und sollte bestraft werden.Über 700.000 Fahrzeuge betroffen.Mir tun die Käufer leid,die jetzt auf diesem Schrott sitzen bleiben.

@susiundmoritz, abwarten, bis jetzt ist nichts gerichtsfest. Eine Täuschung muss an den Vorgaben gemessen und nachgewiesen werden. Ein Rückruf beweist nichts.

Möglich, dass die Abschaltung nach den Zulassungsbedingungen verboten war, das muss aber erst noch festgestellt werden. BM Scheuer ist da in der Bringschuld. Nur in einem ordentlichen Gerichtsverfahren lässt sich klären, wer gegebenfalls wie getäuscht hat und wer verantwortlich für die Zulassung ist. Was wurde dort geprüft, was musste "auf dem Prüfstand" erfüllt werden.

Möglich ist viel, auch, dass sich "der Schuss" von BM Scheuer als Rohrkrepierer herausstellt.

@ susi

Mir tun die Käufer leid,die jetzt auf diesem Schrott sitzen bleiben.

Schrott? Die Software und damit der Abschaltzeitpunkt muss verändert werden, sonst hat der Wagen nix. Qualitativ ist Mercedes-Benz Weltspitze - auch beim Diesel.

Der Erfinder des Autos.

Was beim Erfinder des Autos momentan abgeht ist eine riesige Katastrophe, nicht nur das die Kunden mit geblinkten Fahrzeugen beliefert wurden, auch das abmelken des guten Rufes von gestern ,stinkt zum Himmel, einfach nur den Stern an Fahrzeuge von Renault oder Nissan zu machen, ist gelinde gesagt eine Frechheit, Hauptsache die Zahlen im Quartal stimmen, nach uns die Sintflut.

Das KBA hat doch gar keine

Das KBA hat doch gar keine Ahnung über Motorsoftwaresteuerung. Im übrigen ist der Grenzwert von 40 millionstel Gramm NOx pro m³ viel zu niedrig und sollte auf realistische gesundheitsunbedenkliche Werte angehoben werden, z.B. 0,2mg/m³.

Verbrecherschutzgesetz

Hier greift mal wieder das undokumentierte Verbrecherschutzgesetz für unsere "Eliten".

Um 18.24 von Ex_Bayerndödel

Es ist egal wer vor Herrn Scheuer Minister war, das waren zweimal CSU Minister. Herr Ramsauer und Herr Dobrindt sind treue Parteisoldaten wie Herr Scheuer, mit einem immer präsenten vollen Mund, vornehm ausgedrückt.

Gruß aus Bayern!

Der einzige Grund das Herr Scheuer ein wenig Sand in die Augen des Wählers streuen Politik macht sind die Wahlen im Herbst in Bayern. Da haben viele einen Diesel.

Technischer Hintergrund nötig!

Die Berichterstattung über die "Mercedes-Diesel-Abschalteinrichtung" bleibt solange ziemlich oberflächlich, bis nicht mehr Informationen über die Art und Weise der Abschaltung veröffentlicht werden.

Gibt es keine Experten, die hierzu Auskunft geben können? Das Thema ist ja schliesslich nicht erst seit gestern in den Nachrichten.

@ Steuerzahler xy

"Der Diesel ist schon lange tot...
.... denn wenn's nur noch mit illegalen Tricks geht, hat der Dieselmotor kein wirtschaftlich realisierbares Entwicklungs- Potenzial hinsichtlich NOx- Abgas-Reduzierung mehr.

Was bleibt sind Otto- und E- Antriebe...."

So viel Unwissenheit in 2 Sätze zu packen ist faszinierend.

Glückwunsch !

Am 11. Juni 2018 um 19:07 von Karl Klammer

"Die CSU stellt seit Jahrzehnten den Bundesverkehrsminister
Da ist egal wer der Nachfolger von Ramsauer oder Dobrindt ist !"

Und es war klar, dass Sie wieder gegen Bayern schießen.

Die wahren Gewinner

Wo fließt denn das Geld hin? An Anleger via Dividenden, das Managment sieht noch dein kleinsten Teil und ist angenehmer Sündenbock. Solange die, die utopischen Renditeforderungen stellen die Profite aus dem Betrug behalten dürfen werden auch weiterhin dem neuen Management Anreize gegeben den Kurs trotz aller Skandale fortzuführen. Es findet sich immer jemand der gierig und blöd genug ist Galleonsfigur zu sein.

Ach übrigens: die Werkstätten, die die

"Aktualisierung" der Fahrzeuge durchführen müssen, freuen sich ein Loch in den Bauch. Ich habe 35 Jahre bei Autohäusern gearbeitet und habe auch mit den Rückrufaktionen frührer Zeiten zu tun gehabt. Ich kann nur sagen, dass die Werkstätten auf jeden Fall "drauflegen", denn die Vorgabezeiten vom Werk für die durchzuführenden Arbeiten sind so gering, dass bei jedem Fall mindestens
bis zu einer halben Stunde Arbeitszeit länger gebraucht wird, als vergütet wird. Beispiel: rein und rausfahren des Kundenfahrzeuges, bereitstellen des notwendigen Ersatzteiles, Bearbeitung des Garantieantrages/Falles wird nicht vom Hersteller übernommen. Eine halbe Stunde macht ca. 60€ aus, das mal 238000 Fahrzeuge, ergibt 14,28 Millionen Euronen, für die das Herstellerwerk nicht aufkommt.

Es ist eine verlogene Diskussion

Solange wir frische Schnittblumen aus Afrika, Mangos aus Brasilien, Erdbeeren aus Spanien, Äpfel aus Neuseeland per Flugzeug bekommen können und auch kaufen; die Elbe auf riesige Containerfrachter fahren die 10.000 Container ausspucken, die alle wieder per LKW transportiert werden; man frisches Joghurt aus Bayern in Hamburg kaufen kann, dass auch per LKW durchs Land geschaukelt wird; jeder Transit-LKW aus Skandinavien sich durch Deutschland in den Süden quält; auf den Rennstrecken der Welt Tonnen von Benzin und Reifen aus Spaß vernichtet werden (da fragt niemand nach Feinstaub und Abgasen); und bei allen militärischen Dingen nicht nach Umweltbelastung/ -Schädigung gefragt wird, ist die gesamte Diskussion verlogen und scheinheilig. Ganz Europa schlägt sich über die Deutschen auf die Schenkel. Diese Diskussion gibt es nur hier.

Der inzwischen

wöchentliche Betrug kommt dieses Mal von Daimler - was soll's? Aber auch dem letzten sollte jetzt klar sein, dass der saubere und legale Diesel im PKW nur eine naive Illusion ist. Es wird Zeit vom toten Pferd abzusteigen.

Diesel

Ich sage nur: dem Diesel gehört die Zukunft. So die Autoindustrie. Die "Spritzigkeit" des Diesel ist damit dahin, die Software bremst. Damit ist der Diesel für PKW unattraktiv, die Kunden verlohren Geld. Einen Diesel werde ich mir nicht mehr kaufen. Elektro geht auch viel besser, ob das die Zukunft ist?
Der dt. Autoindustrie die voll auf Diesel setzt eine Katastrophe. Es bedarf da nicht einer amerikanischen Zollerhöhung..

@19:40 Doktorand

Nee es sind keine schwarzen, nur rußige Schafe ;)

Tja nun schreibt ihr hier und

Tja nun schreibt ihr hier und beschwert euch über diese üblen Machenschaften. Und morgen früh steigt ihr wieder in euren Benz/VW und fahrt zur Arbeit. Mal drüber nachgedacht diese Marken zu meiden? Es gibt auch Autobauer in Deutschland die es ohne schummeln schaffen Dieselfahrzeuge zu entwickeln. Klar die brauchen dann 0,8 Liter mehr auf 100km und sind deswegen doof. Lest mal worüber sich "Old Lästervogel" hier wundert bei den Kommentaren. Gruß ein kopfschüttelnder Fzg. Entwickler

Am 11. Juni 2018 um 19:07 von Karl Klammer

"Die CSU stellt seit Jahrzehnten den Bundesverkehrsminister
Da ist egal wer der Nachfolger von Ramsauer oder Dobrindt ist !"

Interessante Zeitrechnung, wenn bei Ihnen seit 2009 Jahrzehnte vergangen sind.

18:33 von Defender411

... und dann gibt es wieder unnütze Softwareupdates.

Liebe Politiker, hört auf euer Volk auf den Arm zu nehmen! Keiner der Verantwortlichen wird bestraft. Das nennt man Rechtsbeugung!
///
*
*
Das ist ja sicher wieder eine populistische Auslegung der rechtlichen Überheblichkeit unserer Demokratur.
*
Wenn Sie etwas tun passieren halt Fehler.
Noch vor 1989 waren sich Viele einig, "Die tun ja nichts".
*
Es hätte natürlich nicht im jetzigen kompletten Organisationsversagen enden müssen.

Einen Diesel aus dem gelobten Land?

Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass nur die Diesel von Ford, Chrysler und Co. die saubersten Motoren sind, weil von dort keine negative Publicity kommt. Soll ich mir jetzt als Dieselfahrer so eine Kiste kaufen? Merkt denn keiner was hier passiert?

Hier scheinen einige Foristen

Hier scheinen einige Foristen nicht ganz verstanden zu haben. Es geht um Lug und Betrug, der bei deutschen Autoherstellern ganz offensichtlich zum Standart gehört. Und wenn es endlich Strafen für die Verantwortlichen hagelt, dann wird sich zeigen was von der angeblichen deutschen Spitzenqualität noch übrigbleibt.

Langsam gehen den Eliten die

Langsam gehen den Eliten die Vorbilder aus. Was bleibt sind abschreckende Beispiele und das ohne Not.

Dieses war der 999ste Streich ...

doch der Tausendste folgt sogleich.

Was geht hier eigentlich ab in der Automobilbranche???

Leute - sattelt endlich ab und steigt aufs Fahrrad!!

Oder um auf die öffentlichen Verkehrsmittel!

... Ich fass mich nur noch an den Kopf (- den ICH jedenfalls noch habe;)

@steuerzahler-xy

"Der Diesel ist schon lange tot..."

Da irren sie sich denn es gibt schon Diesel mit Abgasnorm 6d temp, allerdings noch nicht bei den deutschen Herstellern.

19:18 von gman

Sie haben es sehr gut dargelegt und sicher, in anderen Ländern werden die Menschen genauso veräppelt. Es ist Traurig, dass die Moral vor den Parteikassen halt macht.

Was sich bewährt, verfolgt man weiter

Betrug in der Autobranche hat sich in Deutschland bestens bewährt. Keinerlei Konsequenzen für die Betrüger. Warum also vom Erfolgsmodell abrücken? Ob Abgaswerte oder Verbrauchswerte, jedesmal nur Achselzucken in der Politik.

An alle Kritiker...

Es wäre schön wenn sich die Diskussion mal nach vorne entwickeln würde. Aber nein, da sind wieder die Foristen, die Frau Merkel ausmachen und wieder die, die aus verstecktem Sozialneid die Vorstände hart bestrafen wollen. Gleichzeitig explodieren die Zulassungszahlen für SUV...ganz schön scheinheilig.

Darstellung: