Ihre Meinung zu: Trump-Kim-Treffen: Nichts zu verlieren

11. Juni 2018 - 18:26 Uhr

Zu hoch sollten die Erwartungen an das bevorstehende Treffen zwischen Trump und Kim Jong Un nicht sein. "Schon das Ausbleiben eines Eklats wäre ein Erfolg", meint Korea-Experte Mosler im tagesschau.de-Interview.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.142855
Durchschnitt: 2.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Koreanische Wiedervereinigung

Ich hoffe nur, dass es zu einer Wiedervereinigung beider Staatsteile und zu freien gesamtkoreanischen Wahlen kommt. Dann hätte Trump etwas historisches erreicht.

Trump hat jetzt schon verloren

Kim Jong Un muß nur sagen das Donald Trump obsolet ist.
Was Trumps Wort oder Unterschrift wert ist konnte man ja beim G7 Gipfel sehen.

"Nichts zu verlieren" und "schon das Ausbleiben ..."

natürlich wäre das Ausbleiben eines Eklats bei den zwei größten Schandmäulern der Politik ein Erfolg - aber die Schwelle liegt vermutlich tiefer, wenn aus dieser Begegnung keine "heiße Krise" resultiert, wäre sie ein Erfolg, oder zumindest bliebe sie historisch und ohne wirklichen Schaden.

Garantie des Westens

Als Gegenleistung für die Atomwaffen sollte der Westen der nordkoreanischen Diktatur bitte keine Bestandsgarantie geben. Die Menschen im Norden hätten endlich wirtschaftliche Freiheit und politischen Pluralismus verdient.

Eine Vereinbarung mit Trump

Eine Vereinbarung mit Trump ist nichts wert, denn sie kann schon morgen wieder einseitig widerrufen werden.

Auch im Scheitern des Gipfels läge Tröstliches

Die ganze Aktion möge erfolgreich sein, denken wir alle. Dennoch hätte sie durch Trumps Einsatz einen üblen Beigeschmack. Er würde sich der ganzen Welt als Held, als einzigartiger Könner in Siegerpose präsentieren. Wenn der Gipfel misslingen sollte, so bliebe uns wenigstens Trumps primitives Theater erspart.

Vorsicht bei Dokumenten . . .

. . . die Trump unterschreibt.
Besser man wartet eine Stunde nachdem er das Flugzeug bestiegen hat.
Wenn das Handy dann ruhig ist, ist es gut.
Ansonsten Vertrag in den Papierkorb.
b.k.

Eigentlich ist das Treffen nur Show

da Süd-Korea und Nord-Korea auch ganz ohne die USA Frieden schließen würden.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Trump-Kim-Treffen“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-kim-vorbereitungen-101.html

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: