Ihre Meinung zu: Kommt US-Pastor aus türkischer Haft frei?

12. Oktober 2018 - 8:21 Uhr

In Izmir entscheidet ein Gericht über den in der Türkei inhaftierten US-Pastor Brunson. Ihm wird Terrorunterstützung und Spionage vorgeworfen. US-Medien berichten bereits, dass seine Freilassung bevorstehe.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Unschuldig in Haft

Hoffentlich kommt der Amerikaner frei.

Pastor ? So wie Lawrence der

Pastor ?
So wie Lawrence der Archäologe?
Wenn die Türkei diesen Agenten nicht festgenommen hätte wäre er schon längst tot, denn die FBI hat es auf ihn schon abgesehen.

das sind die Unterschiede zwischen USA ...

... und Deutschland.
Die USA verhängen Sanktionen gegen die Türkei und ihre Bürger kommen frei. Deutschland fährt weiter Schmusekurs mit der Türkei und es werden weitere deutsche Staatsbürger in türkische Geiselhaft genommen.
Frau Merkel & Co. haben anscheinend immer noch nicht verstanden Despoten legen Rücksicht als Schwäche aus. Also am Besten am Geldhahn packen. Kein Geld mehr -> schon geht das Regime den Bach runter. Also statt Schmusekurs vielleicht mal Reisewarnung aussprechen, alle Geldtransfers von/nach Türkei durchleuchten, gründliche Kontrolle aller Reisenden, Deutsch-Türkisches-Sozialabkommen aufkündigen. Erdogan wird zwar erstmal toben, nach 3 Monaten wenns Geld knapp wird aber lammfromm werden.

@skripal lebt

Bist du der Anwalt von Brunson.. Kennst du diesen Mann so gut dass du beweisen kannst dass er unschuldig ist? Nein... Also dann lieber ruhig bleiben und das oberste Gericht entscheiden lassen.

Schon irgendwie eine obskure

Schon irgendwie eine obskure Sache. Wenn ich schon höre, dass da ein Ami, Russe, Israeli u.a. irgendwo in der Nähe von den Brennpunkten der Welt unterwegs ist, höre ich die Nachtigall trapsen. Auch wenn's, wie hier ein Ami als Pastor ist, glaube ich nicht, dass der nur zum Beten und der Ökumene wegen da unterwegs war.
Man erinnere sich, in welchen Jobs die Amis schon in den fünfziger und sechziger Jahren in den südamerikanischen Bananenrepubliken unterwegs waren, um da ihre Monroe Doktrien aufrecht zu erhalten. Ich glaube kaum, dass sich in dieser Art von 'Arbeit' etwas geändert hat, nur dass diese Staaten alle mittlerweile so ein Art von Monroe Doktrien entwickelt haben und diese nicht nur für Amerika, sondern für die ganze Welt gelten und heute heißen diese speziellen Firmen halt nicht mehr Fruit Company, oder nicht nur Coca Cola.

@AnnoSechziger

09:41 von AnnoSechziger:
"Die USA verhängen Sanktionen gegen die Türkei und ihre Bürger kommen frei. Deutschland fährt weiter Schmusekurs mit der Türkei und es werden weitere deutsche Staatsbürger in türkische Geiselhaft genommen."

Um die USA zu erpressen, müsste Erdogan schon einen NATO-Austritt ins Gespräch bringen. Für Deutschland und Europa reicht es schon, ein paar Flüchtlingsboote über den Bosporus zu begleiten. Außerdem wird unsere Regierung nicht ausprobieren wollen, wie empfindlich ihr Heiligtum, d.h. unsere Wirtschaft, auf einen Staatsbankrott der Türkei reagieren würde.

Warten wir mal ab, obwohl ich mir gestern, als ich von dem

Gerichttermin in den Medien hörte, ähnliches dachte.

Aber wenn, müsste ich, wieder mal, schmunzeln. Darüber, wie sehr unsere Politiker, voller Ingrimm über Trump nicht sehen und begreifen, wie der Probleme löst.

Die Türkei spurt nicht? Wegen einem einzigen US-Bürger in Haft!

Also doppelt so viele Zölle rauf und auf hart machen. Die Sprache sprechen, die der Erdo versteht. Und dann ein wenig Zeit verstreichen lassen um Erdo eine Gesichtswahrende Lösung zu ermöglichen.

Denn nun wird der Pastor nicht frei kommen, weil Erdo vor den USA eingeknickt ist, nein, nie und nimmer. Der kommt frei, weil es ein supertuper unabhängiges Gericht von sich aus (von wem denn sonst aus?) entschieden hat.

Alles gut und eine Lösung, mit der alle leben können. Und in ein paar Tagen werden die US-Zölle auf das heutige Normalmaß zurückgefahren.

Wieso glaubt mir kein Politiker, wenn ich sage: seid weniger arrogant, bereit von denen zu lernen, die euch zeigen wie man es richtig macht. Sogar wenn das T ist.

Oberster Gerichtshof entscheidet?

Tut mir leid, die grossartige Türkei, und ihr würdiger Landesvater...jetzt kann ich mir endgültig das Lachen nicht mehr verkneifen. In der Türkei entscheidet Unrecht und Gewissenlosigkeit über seine Bürger, Ausländer sind nur ihre Geiseln. Bloß nicht in die Türkei reisen, damit unterstützt man Despoten.

Das Gericht entscheidet!?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Gericht hier eine freie Entscheidung hat. Erdogan hat bestimmt das Urteil oder den Freispruch längst vorgegeben. Sollte jedenfalls der Pastor nicht freikommen, wird in der nächsten Sekunde die Lira deutlich weiter absacken. Erdogan mag ein vorbestrafter Egomane, ohne nennenswerte Bildung sein, aber so dumm wird er doch nicht sein, oder?

Pastor Bruno

Keiner kennt ihn keiner weiß was über ihn aber der man ist wichtig.warum eigentlich Woche für Woche kommen die Särge Türkischer Soldaten jeden Tag sterben für die einen Gerillaya Kämpfer für die anderen Kurdische Terorristen .,warum ein Ergebnis Englischer Französischer Politik von damals und der Amerikanischen Politik von heute was macht der Pastor in diesem Spiel? Segnet er die Waffen oder ist er der Lakai der es ausbaden muß

Genau das denke ich auch

Aber viele Kommentatoren voller Abneigung gegen die Türkei wollen nicht einsehen, dass die USA skurrile Leute getarnt in Fremde Länder schickt um noch Skurrilere Leute im Land zu sehr Fragwürdigen Aktionen zu bewegen.
Aber mann kann das ja auch sehr einfach sehn, und sagen das die Türkei einen unschuldigen Amerikaner festgenommen hat. Es existieren Aufnahme von dem "Pastor" in Militäruniform aufgenommen im Irak der 90er Jahre.

Wie oft wurden zwischen den unterschiedlichsten

Ländern Geheimdienstmitarbeiter ausgetauscht oder für Gegenleistungen freigelassen, die getarnt als Ärzte, Priester, Geschäftsleute ihr Unwesen getrieben haben.
Aber da dieses mal die Türkei betroffen ist, ist natürlich der Geheimdienstmitarbeiter ein unschuldiger Pastor und der Staat der ihn entlarvt hat hat, die böse Türkei.
So einfach ist es leider nicht, auch wenn es viele so sehen wollen, können oder müssen.

Die türkische Geschichte

Die türkische Geschichte lehrt uns, dass der Westen regelmäßig 'Geistliche' als Spione in unser Land sandten. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass auch dieser Pastor ein Spion ist und abgeurteilt werden muss. Aber...Dies muss ausschließlich nach rechtsstaatlichen Kriterien erfolgen und da hakt es. Das der Pastor heute freikommt ist beschlossene Sache. Das gleiche Schema wie bei Yücel und Tolu findet Anwendung. Erdogan der zu allem was zu sagen hat schweigt sich seit Tagen zu diesem Thema aus (wie zuvor in Bezug auf Yücel und Tolu), was als Hinweis für das Gericht vermutet werden kann.

Hat sich jemand schon mal gefragt

warum der Pastor ein so wichtige Persönlichkeit ist. Der Mächtigste Mann der Welt setzt sich für ihn ein. Wäre er nur ein gewöhnlicher Pastor würde sich Trump ein Dreck um ihn kümmern.
Falls er aber im Auftrag der USA da ist, und eventuell auspacken könnte, wenn es um sein wohl geht, dann verstehe ich auch die Aufregung um ihn.
Um hier einigen Kommentatoren mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dieses Jahr waren über 27 Millionen Urlauber in der Türkei.
Ich habe noch nie gehört das unbescholtene verhaftet wurden. Nur Leute werden unter die Lupe genommen die mit einer politischen Agenda in die Türkei reisen, um dort Unruhe zu stiften.

Nein, nicht der oberste

Nein, nicht der oberste Gerichtshof entscheidet, sondern heute lediglich der Haftrichter.
Zudem hat die Türkei nur einen Landesvater, Mustafa Kemal Atatürk, und das war kein Despot!
Diejenigen Staaten die heute von einem Despoten sprechen haben den Mann zu dem gemacht was er heute ist.

Äußerst interessant wie viele

Äußerst interessant wie viele Kommentatoren von einem unschuldigen Mann ausgehen, ohne in irgend einer Weise über Details/Hintergründe bescheid wissen. Man hat lediglich nur ein "Bauchgefühl" das der Mann unschuldig sei, weil er in der "ach so schrecklichen" Türkei verhaftet wurde. Daher wird er ohne Fakten und Belege als Unschuldslamm dargestellt. Wäre dieser Pastor hingegen in Deutschland oder einem anderen westl. Land inhaftiert worden, dann würden eben diese Leute von einem Schuldigen sprechen. Die altbekannt Doppelmoral des deut. Michels! Mehr ist dem nicht hinzuzufügen

@um 09:27 von Skripal lebt

Leben Sie mit ihm und in der Türkei oder woher wissen Sie das so genau? Wie kommen Fotos zustande in dem Brunson neben PKK Mitgliedern posiert? Ja klar schuldig können nur Imame in Deutschland werden.

@um 09:41 von AnnoSechziger

Nicht so hastig, es gibt auch noch andere Unterschiede zwischen Deutschland und USA, man gebe mal in Suchmaschine ein:
Finanzierung PKK.
Lese den Artikel des Verfassungsschutzes.
Und haben Sie den Unterschied erkannt? Ist das verwunderlich, das welche verhaftet werden, wenn man denen per Asyl eine deutsche Bürgerschaft gegeben hatte? Warum reisen diese überhaupt in die Türkei, wenn man doch erst wegen Asyl nach Deutschland kam und Probleme angab? Mit deutschem Pass sind alle Taten und Probleme vergessen? Auch wenns Unterstützung des PKK Terrors ist? Oder aber es niemanden der für den Terror in der Türkei verantwortlich sein soll? Suchen Sie sich was aus, ach haben Sie ja schon bereits, die Türkei ist immer schuld.

@um 10:37 von Nachfragerin

Warum sollte die Türkei den USA erpressen wollen, das sollten Sie sich mal als erste Frage stellen. Dann wäre das vielleicht besser gar für USA, wenn die Türkei aus der NATO austretet, dann dürfte man es auch angreifen, aber die Türkei sollte USA mit keinem anderem Land vergleichen, den es würde massive Gegenwehr geben. Welche Flüchtlinge? Meinen Sie die ehemaligen Asylanten, welche nun einen deutschen Pass haben und meinen: Jetzt kann uns die Türkei ehe nichts mehr und wir können die PKK ohne Probleme unterstützen? By the way:
Die Türkei hat schon mehr ausgegeben für die Flüchtlinge aus Syrien, als das man von der EU bekommen hat.

@um 11:17 von Joes daily World

Was wollen Sie und den hier klar machen? Ach was für ein toller Typ doch der Trump ist? Vielleicht geht das mit und in USA so, das der Präsident entscheidet wer verhaftet wird und wer frei kommt und er kümmert sich um jeden Einzelfall. In der Türkei geht sowas nicht und ganze besonders in Izmir, wo der Herr Erdogan mit seiner AKP eine Schlappe wie immer hinnehmen musste ganz besonders nicht. Sie wünschen sich also überall Bananenrepubliken, nur weil es ein Trump fordert? Sonst noch Wünsche?

@um 11:28 von Träumerhabenverloren

Die Terror Organisationen haben Ihre Finazierer und Unterstützer mit am größten im Ausland, das sollte das irgendwo auch einleuchten, das man auch Ausländer in der Türkei verhaftet oder dürfen die alles? In Deutschland dürfen Ausländer auch alles? wohin sollte man den reisen? In die Kandilberge um die PKK vielleicht zu unterstützen? Bekannte von mir wollen auch nicht mehr zum Oktoberfest, so lange nicht bis es keine Groko gibt und andere regieren, am besten die AfD :). In den Tourismusgebieten wurde eher gegen Herr Erdogan und AKP größtenteils gewählt und Herr Erdogan hat keine Hotels soweit mir bekannt, daher ist das nur ..... Gelabber mit man solle nicht hierhin und dahin reisen oder wer kann mit baden und sich besaufen entscheiden wer wo zu regieren hat? Und die türkischen Wähler sind natürlich alle nur dumm und unwürdig nicht wahr?

@um 11:28 von Heißer Schnee

Was Sie sich vorstellen und was Realität ist, das ist mit Sicherheit ein himmelweiter Unterschied. Wenn man sich hier die Vorstellungen der AfD oder Linken Anhänger betrachtet, dann kann einem schon manchmal schlecht werden.

@um 11:51 von tunc70

Ganz einfach: Die PKK wird von irgendwelchen unterstützt, um die Türkei zu schwächen und viele haben natürlich einen Wunsch endlich mal ein eigenes Land zu haben, welches man nie hatte. Siehe man Irak, Syrien oder Afhanistan, da ist es nun auch super toll. Aktuell hat jeder Kurde genauso viele Rechte wie ein Türke in der Türkei, nicht mehr und nicht weniger. Was würde nach den Kurden kommen? Lasen, Tartaren, Tscherkezen....? Sowas wie Ex-Jugoslawien lauter kleiner Länder? Jeder hat das Recht Forderungen zu stellen, aber nicht mit Terror, wie es die PKK macht, das geht nach hinten los.

re quer.denker

" Man hat lediglich nur ein "Bauchgefühl" das der Mann unschuldig sei, weil er in der "ach so schrecklichen" Türkei verhaftet wurde."

Es ist kein Bauchgefühl, dass in der Türkei eine politische Willkürjustiz am Werke ist.

Das ist Fakt.

@(ich denke das er schuldig ist,... 12:41 von Hackonya

" da es Fotos von Ihm neben PKK Mitgliedern gibt"

Einfach mal die türkische (AKP)-Brille ablegen.
Von mir gibt es auch Fotos neben RAF-Mitgliedern.
Bin ich deswegen Terrorist? Kopfschüttel.

Zumal für die offizielle Türkei jeder PKK-Mitglied ist, der die Abkürzung kennt...
oder jemanden kennt, der jemanden kennt.

Bitte die Moschee im Dorf lassen, danke.

@ um 11:59 von adc

Vielleicht will der Pastor auch den Terroristen nur bei deren Beerdigungen helfen, wäre ja eine neue Idee und zu tun wird er garantiert dann noch viel haben :). Mal im Ernst, wäre ich der Richter würde ich den Mann aus der Türkei ausweisen und lebenslanges Einreiseverbot erteilen und andere, welche sich politisch in die Angelegenheiten der Türkei einmischen auch. In Deutschland haben die Ausländer auch kein Wahlrecht oder Recht sich politisch zu betätigen fürs Inland.

Sanktionen

Schön kneift Erdogan die A..backen zusammen, so geht es Frau Merkel, nicht Staatsbesuch, militärische Ehre, Moschee einweihen und Milliarden in den Besagten blasen.
Keine einzige Geisel kommt frei. Nur Druck versteht der Herr Präsident.

@sosprach

"Nur Druck versteht der Herr Präsident."

Interessante Theorie, aber glaube nicht das von der schwächlichen deutschen Regierung der Druck Wirkung zeigen würde. Bei solchen mächtigen Ländern wie USA, Russland oder China könnte es vielleicht stimmen, aber ganz sicherlich nicht von Deutschland. Da würde auch ein Machtwechsel zu Gunsten der AfD an Deutschlands Situation nichts ändern. Der besagte Druck würde eher voll nach hinten losgehen. In diesem Sinne holt die deut. Regierung schon das Optimum heraus

Erdogan ist nicht die Türkei!

Ich werde es nie verstehen, wieso so viele Erdogan-Anhänger Kritik an ihm so persönlich nehmen, bzw. denken, man würde die Türkei kritisieren. 48% der türk. Staatsbürger haben bei der letzten Wahl gegen Erdogan gestimmt, d.h. fast die Hälfte ist mit Erdogan nicht zufrieden. Die 52% sollten nach meiner Meinung endlich lernen mit Kritik umzugehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Erdogan seit der Wahl merklich an Wählergunst gewonnen hat. Seine nicht mal rudimentär vorhandenen diplomatischen Fähigkeiten schaden der Türkei erheblich. Sein Schwiegersohn als Finanzminister ist eine Lachnummer. Es besteht ständig die Gefahr, dass Erdogan mit seinem Sturkopf die Türkei international isoliert und die Wirtschaft damit in den Abgrund reißt. Jetzt warten wir mal ab, ob Erdogan wenigstens bei dieser Entscheidung über die Freilassung des Pastors über seinen Schatten springt.

Darstellung: