Ihre Meinung zu: Seehofer schickt Maaßen in einstweiligen Ruhestand

5. November 2018 - 15:01 Uhr

Es steht fest: Maaßen muss gehen. Innenminister Seehofer kündigte an, den umstrittenen Verfassungsschutzchef in den einstweiligen Ruhestand zu schicken. Nach langem Zögern sei dies nun "unvermeidlich" gewesen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.78261
Durchschnitt: 3.8 (23 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Bravo!

Endlich entfernt man diesen Mann aus diesem Posten!

Schadensbegrenzung hätte man bereits vor Jahren betreiben müssen ...

... da wären uns sogar Tote erspart geblieben! ...

... dennoch eine wichtige Entscheidung!

Nun dürfen auch Sie Platz machen, Herr Seehofer!

Ruhestand

Also ist Herr Seehofer wieder mal eingeknickt. Das ist kein Ruhestand. Hier wird mal wieder jemand mundtot gemacht der die Wahrheit über die Zustände in diesem Land und die Pressezensur offen anprangert. Wehe uns allen....

Alles beim alten....

Und da wundert sich die CSU dass sie Wähler verliert...

Donnerwetter, das ist ja mal eine Leistung!

Jetzt hat ja mal die Regierung Handlungsfähigkeit bewiesen, in dem sie einen Beamten in den einstweiligen Ruhestand versetzt hat.

Frau Nahles kann sich jetzt freuen, sie hat Stärke bewiesen und Seehofer hat Druck aus dem Schlauch genommen.

Alle sind zufrieden. Oder doch nicht?

Das ganze Thema ist einfach nur gaga, weil die Koalition einfach auf Schwäche aufgebaut ist und jetzt früher oder später auseinanderfliegt. In zwei Wochen redet kein Mensch mehr von Maaßen, und welche Sau wird dann durchs Dorf getrieben, um dann mal wieder Handlungsfähigkeit zu beweisen?

Das alles hat nichts mit Politik für die Menschen zu tun, sondern ist organisierter Unsinn von Personen (Nahles und Seehofer), die beide sich in Symbolpolitik austoben, statt die wirklichen Probleme anzugehen.

Zweideutige Entscheidung

Eigentlich sollte sich der Innenminister Seehofer auch in den vorzeitigen Ruhestand setzen lassen denn er hat ja bis zuletzt an dem sehr fragwürdigen und umstrittenen Verfassungspräsident Maaßen gehangen deshalb wäre es doch sehr wünschenswert wenn er auch sein Amt niederlegt und nicht mehr Innenminister der Bundesrepublik Deutschland ist!

Maaßen-Abschied

Mit dem einstweiligen Ruhestand gewinnt doch sicher nur Herr Maaßen ein hohes Maß an Freizeit!?
Der Steuerzahler kommt für die Rechnung auf.
In der freien Wirtschaft für den nicht abgehobenen MA undenkbar.

Endlich!

Zehn Wochen dauert so etwas in Deutschland bei offensichtlich extrem rechter Gesinnung!

Überfälliger Schritt - und Seehofer?

Das ist überfällig!

Aber nun muss auch Herr Seehofer endlich zurücktreten.

Nur so kehrt wieder „Ruhe“ ein und es kann wieder gearbeitet werden ... (oder gemeinsam entschieden werden, dass es nicht mehr weitergeht)

Keine Sorge.

Der Mann ist fähig und mutig. Da wird er sicher schnell eine neue Aufgabe finden. Den Verfassungsschutz kann ja dann einer von der Teddybärenwerferfraktion übernehmen.

Die Große Koalition aufzubrechen

Das hat wohl eher Seehofer versucht. Ist er etwa ein verkappter Linksradikaler?

Statt der Beförderung wird es jetzt für Maaßen eine "Rente mit 56" bei 75% der bisherigen Bezüge.

Erst Ätschi bärschi

dann Druck auf Seehofer, er schickt einen verdienten Beamten nach Hause, ich habe denBrief gelesen ,insgesamt ein Tag der die SPD wieder der einstelligkeit näher bringt.

Ich habe mich schon gefreut...

...als ich "Seehofer" und "Ruhestand" gelesen habe. Leider geht es dann doch "nur" um Maaßen...

Und behält der SPD Mann nun

seinen Job als Staatssekretär? Eine Komödie kann nicht weniger unterhaltsam sein als das was diese Politikkasper da veranstalten. Wer fühlt sich da noch repräsentiert?

Glückwunsch

Herr Maaßen,
Freigestellt und frei aller amtsbedingter Meinungseinschränkungen!
Die Bezüge laufen weiter, die Last der Amstführung entfällt und lässt Zeit für Ihre politischen Ambitionen:
Die CSU und die AFD geben Ihnen sicher gerne die Heimat, die Ihrem Ehrgeiz und vor allem Ihren politischen Überzeugungen entsprechen.
So bleiben Sie sich selber treu und können gerne dort mitmischen, wo Sie sich am besten aufgehoben fühlen.
Und feste gegen die Werte der Verfassung agitieren, die Sie eigentlich in den letzten Jahren vor Missbrauch aus jedweder Richtung wirksam schützen sollten.

Ein Unding ...

... in einer Demokratie. Ein Beamter muss ebenso wie ein Politiker und jeder Bürger aussprechen dürfen, was ist. Auch wenn das Kritik bedeutet. Unsere Politiker sind nicht sakrosankt, das haben sie wohl vergessen.

Was soll man dazu noch sagen.

Ach nein, eins noch:
Seehofer ist mal wieder eingeknickt. Wie zu erwarten.

Schade

Ich hatte innerlich eine Ahnung das unser Herr Seehofer so entscheiden würde. Faktisch liegt nichts belastbares gegen Herrn Maaßen vor, jedoch passt er nicht ins linke Weltbild der jetzigen Politikelite. Mein Gott Frau Merkel; was haben Sie aus der CDU gemacht?

Seehofer schickt Maaßen in einstweiligen Ruhestand...

Eigentlich gehoeren beide, Seehofer und Maassen in den Ruhestand. Mit solchen Politikern und Beamten kann es in Deutschland nur noch populistischer und rechtsradikaler werden. Die koennen jedenfalls nicht einer jungen Generation als Vorbilder dienen. Abtreten und jungen nicht populistisch motivierten Leuten Platz machen.

Schmierentheater

Ein weiteres politisches Schmierentheater findet ein Ende und die normalen Bürger der BRD schütteln nur noch die Köpfe. Unglaublich dekadentes Politikervolk, mehr kann man dazu nicht sagen. Seehofer an der Spitze einer unglaublichen Politikerposse. Zum Todlachen und Weinen gleichzeitig.

Seehofers Bauernopfer

Die Revolution gegen Merkel ist gescheitert
Die Bayernwahl grandios versemmelt

Warum sollen wir noch bis zum 12.11. warten Horscht?

Dann kann der Maaßen ja nun

Dann kann der Maaßen ja nun endlich ganz offiziell eine leitende Position bei der AfD einnehmen.

Bitte selber auch

Nach all dem Theater Maaßen zu halten wird er nun doch gegangen. Das wird zu noch mehr Politikverdrossenheit und Stimmen bei Populisten führen. Bitte selber auch in den Ruhestand gehen, gönnen Sie sich das Ihrer Gesundheit und der unseres gemeinsamen Landes.

Schade

Maaßen hat nur konsequent seinen (in meinen Augen richtigen) Standpunkt verteidigt, und sich auch von Entlassungs-Drohungen nicht einschüchtern lassen. Sowas ist im heutigen politischen und wirtschaftlichen Betrieb selten geworden. Maaßen und seine Unverbiegbarkeit wird fehlen.

Das Beispiel Maaßen zeigt mir...

Das Beispiel Maaßen zeigt mir wie weit der politisch linksgerichtete Filz schon Einzug gehalten hat? Vor dieser Ausrichtung ist die Unterzeichnung des für Deutschland unheilbringenden Migrationspaktes nur ein weiterer Baustein hin zur Selbstaufgabe.

Was blieb Seehofer …

… auch anderes übrig.
Da Herr Maaßen das Gegenteil eines Dummkopfs ist, ist davon auszugehen, dass er genau diese Reaktion herbeiführen wollte. Jetzt muss er sich nicht mehr nach dem Verbreiten unbequemer Wahrheiten verbiegen. Hätte ich ebenso gemacht. Well done!

7. September - Maassen

7. September - Maassen mutmasst im Qualitaetsmedium "Bild", dass das Chemnitzer Video eine "Falschinformation" sein koenne. Noch am gleichen Tag beeilt sich seine eigene Behoerde klarzustellen, dass die diesbezueglichen Pruefungen noch andauerten. Die Dresdener Generalstaatsanwaltschaft widerspricht gar und sieht keine Anhaltspunkte fuer die behauptete Falschinformation; das Video werde im Gegenteil fuer Ermittlungen genutzt.

10. September - Maassen daemmert wohl, dass er uebers Ziel hinausgeschossen ist, relativiert seine Aeusserungen wortklingelig und will vor allem den Teil mit der Falschinformation so nicht gemeint haben.

Und nun, in seiner Abschiedsrede, alles wieder auf Anfang. Hetzjagd? Was fuer eine Hetzjagd? Und er legt sogar noch nach: Linksradikale wollten ihn, den einsamen Mahner, aus dem Amt draengen.

An seine Fans - don´t worry. Hansi ist nicht nur ein be-, sondern nun auch gut versorgter Buerger.

Es wurde Zeit

Endlich wurde der Stecker gezogen.

Klar, jeder Bundesbürger darf sagen, wo sein politisches Herz schlägt... als Privatperson. Aber eben nicht in der Funktion als Verfassungschutz-Präsident.
Endlich zieht man die Konsequenzen über einen Mann, der nicht nur den Verfassungsschutz in Verruf brachte, sondern die ganze Bundesrepublik. Ärgerlich nur, dass er auf Kosten des Staates einen fürstlichen Ruhestand führen wird und dabei sogar nicht ganz aussteigen muss. Zum Beispiel wird er als Brandrednrer für die AfD mit Sicherheit gefragt sein...

Es ist zu wünschen, dass Herr

Es ist zu wünschen, dass Herr Maaßen sich in der Politik engagiert. Leute, die nur für einseitige Positionen tolerant sind, gibt es schon genug. Kritiker gibt es viel zu wenige: Herr Papier, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts, äußerte in diesen Tagen deutliche Kritik am fehlenden Gesetzesvollzug - er ist aber schon ca 10 Jahre nicht mehr im Amt. Herr Maaßen äußert Kritik - und wird in den Ruhestand geschickt.
Kritik ist nicht gerne gesehen bei der Bundesregierung. Lieber hält man wohlfeile Reden auf die Wichtigkeit des Diskurses mit den Bürgerinnen und Bürgern in diesem Land - für die Demokratie.
Solange niemand kritisiert, funktioniert das gut

Rausschmiss oder Antrag stattgegeben?

Der Funke-Mediengruppe nach soll Maaßen bereits letzte Woche seine Versetzung in den einstweiligen Ruhestand beantragt haben.

Reicht das eigentlich?

Die Anschuldigung?
Was hat er falsch gemacht?

Irgendetwas muß er doch verbrochen haben. Zu viel gesprochen? Also muß ein Verfassungspräsident immer den Mund halten. Sich zum Sachverhalt, zu seinem Aufgebenfeld - innere Sicherheit nicht öffentlich äußern.

Ist denn damit ein Maulkorb verpaßt mit dieser Entlassung?
Was ist wenn sich Herr Maaßen als Politiker bei der AFD engagiert?
Da darf er ja immer reden.

Sind sich die Regierungsparteien eigentlich sicher, daß sie richtig gehandelt haben?
Ein Beamter soll hier mundtot gemacht werden, aber er wird vermutlich jetzt erst mehr reden, habe ich das Gefühl.

Hierbei wird nur eines überdeutlich:

Wer die Dinge beim Namen nennt, wer nicht wie das Fähnchen im Winde steht, und wer seine Sache als solche ernst nimmt, der kann oder will sich in der (nationalen) Politik nicht halten...

Und so wird es demnächst auch Seehofer ereilen, der es wagte, gegen die ewige Kanzlerin zu rebellieren.

Das macht mir Sorgen

Zitat aus der Abschiedsrede von Herrn Maaßen unter seinesgleichen:

"Ich habe festgestellt dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen."

Falls dies mehr ist, als eine freundliche Abschiedsfloskel muss man sich generell die Frage stellen welche Geisteshaltung in dieser Behörde vorherrscht. Vielleicht ist es mit einer punktuellen Maßnahme auch nicht getan.

was macht eigentlich der

was macht eigentlich der ABauStaatssekretär Gunther Adler, der für Maaßen gehen musste ?

Die Causa Maaßen

ist eng verbunden mit der Causa Seehofer.
Herr Söder sollte den "Beschützer" Maaßens nun auch schnellstmöglich in den "verdienten" Ruhestand schicken.
Für die Regierungsarbeit in Berlin wär´s ein Segen.

Hans-Georg Maaßen hat in

Hans-Georg Maaßen hat in dieser Rede tatsächlich nicht weniger getan, als vor einer größeren Versammlung von Verfassungsschützern aus ganz Europa die Bundesregierung frontal zu kritisieren.
Das geht ja schonmal gar nicht.

Gottseidank - aber längst überfällig!

Respekt, Herr Seehofer! Diesmal haben Sie nicht versucht auf Zeit zu spielen, sondern konsequent den Stecker gezogen!

... nur leider Jahre zu spät ...

... manche Bundesbürger könnten noch leben, wenn dieser ungeeignete, selbstherrliche Mensch sein Amt vernünftig ausgeführt hätte!

Stattdessen lieber Auftragsarbeiten für die interne Studie der AfD?

Unfassbar!

... und das als ehemaliger Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes ...

... einfach nur beschämend dieser Mann!

Dieser Schritt ist mehr als

Dieser Schritt ist mehr als überfällig, am besten ist, wenn Herr Seehofer auch gleich seinen Rücktritt erklärt und endlich auch geht, der ist echt eine Zumutung.

Maaßen in einstweiligen Ruhestand

Schade, dass man(jedermann) in Deutschland nicht mehr sagen darf was man denkt. Da braucht sich niemand mehr wundern, wenn viele Politiker soo viel reden und nix sagen. Ruhestand ist nicht die Lösung.

Maaßen in einstweiligen Ruhestand....

.... was dann real bedeutet : Mach erst mal ein paar Tage Pause. Wenn Gras drübergewachsen ist sehen wir wieder weiter.

Beobachten! Und Seehofer?

Herr Maaßen gehört offensichtlich beobachtet! Er scheint keinerlei Respekt vor Meinungsfreiheit, Menschenrechten und der deutschen Verfassung zu zu haben. Da sich der Verfassungsschutz aus neheliegenden Gründen, aber auch wegen seines grundlegenden Vertrauensverlustes nicht dazu eignet, wäre das eine Aufgabe der Polizei.
Und Seehofer? Es muss zu denken geben, wenn ein Innenminister solche rechten Irrläufer zu seinen Vertrauten zählte.

Die Wahrheit

Wieso sind das inakzeptable Äußerungen wenn jemand die Wahrheit sagt?Frau Merkel hat bis auf dieses Video dass von der Antifa gedreht wurde keinerlei Anhaltspunkte für eine angebliche Hetzjagd.Keine Behörde hat sowas bestätigt.Er hat die Wahrheit gesagt und dies nochmal in seiner Rede klargestellt.

Endlich !

Was hätte sich die Bundesregierung mit dieser Entscheidung, aber im September, die Arbeit leichter machen können.
Das Ergebnis ist nun eine fast gescheiterte Koalition, eine extrem geschwächte Kanzlerin, der Verlust des Parteivorstands der CDU, die Spaltung der CDU in Mitte, Konservative und "noch konservativere" Flügel, eine nicht mehr ernst zu nehmende CSU, eine geschädigte Parteivorsitzende der SPD, eine gespaltene SPD und verunsicherte, verärgerte Wähler beider Parteien, ein verunsichertes Europa, ein Vertrauensverlust in die Führung der EU ....
Danke Herr Seehofer für diesen Bärendienst um der eigenen Macht wegen.

Fehleinschätzung

Ich bin ja mal gespannt, ob sich die AfD über den Aufnahmeantrag Herrn Maaßens freuen wird. Andere Alternativen für eine politische Karriere hat er jedenfalls nicht, wenn für ihn sogar die SPD schon linksradikal ist. Jedenfalls stünde dann die AfD doch wieder unter Beobachtung, nachdem man sich ja gerade ein Kreidegelübde auferlegt hat. Schwierig.

Was Herrn Seehofer angeht: Die Entscheidung war natürlich überfällig und damit ging dieser eine eklatante Fehleinschätzung des Innenministers voraus. Auch wenn jeder mal einen Fehler machen kann und die Korrektur desselben grundsätzlich respektabel ist: Dieser Bock ist oder war einfach einer zu viel. Absolut disqualifizierend.

Maaßen Ruhestand

Damit hat die GroKO: ALLEN VORAN DIE SPD; ihr Ziel endlich erreicht. Nur schade, daß Seehofer schon wieder einknickte!!
Maaßen ist ein Bauernopfer, umgeben von unsäglich Ignoranten. Er hatte Recht mit Chemnitz und hat es noch!

Traurig

Traurig ist dass hier jemand zu einem Spitzenbeamten gemacht oder ernannt wurde der offenbar nicht das notwendige Format hatte einen solchen Job auszuführen. Jetzt belastet er den Staatshaushalt zusätzlich ohne jeden Nutzen.
Ist so ein Beamtenrecht noch sinnvoll und vor allen Dingen ist es noch zu rechtfertigen vor dem Hintergrund der hohen Zahl von niedrig-Lohn Empfängern die quasi keinen Kündigungsschutz haben.
Aber vermutlich hat man sich bei dieser Gesetzgebung an den Vorstandsposten in der Industrie orientiert die auch immer erst einmal eine "sonnige" Abfindung erhalten bei der den "Normalsterblichen" die Luft wegbleibt.
Man sollte das ganze also mal überdenken, denn zu viele solcher "Ruheständler" sind extrem schädlich für den Haushalt.

Endlich und überfällig

Zur Aufgabe des Verfassungsschutzpräsidenten
gehört nicht a) die allgemeine Meinungsbildung, b) die Richtigstellung von Pressemeldungen Dritter in Themen der allgemeinen Politik und c) schon gar nicht die Kritik an Regierungsarbeit, es sei denn, ist verfassungswidrig.
Offene Illoyalität gegenüber der Regierung ohne verfassungsrechtlichen Aspekt ist in diesem Amt untragbar. Alle Äußerungen und sein gesamtes Verhalten zeigen hingegen, dass er der AFD näher steht als der SPD, welche er in Teilen als linksradikal erkennt. Liegt ihm Schutz des rechten ausländerfeindlichen Mobs am Herzen? Was steckt denn hinter solchen Engagement? Welchen Stellenwert hat bei ihm sein unverhohlener Nationalismus und welchen die Grundwerte unserer Verfassung.

Affäre Dreyfuss a la moderne !

Maaßen kann einem leid tun. Ich komme nicht umhin Anleihen bei der Geschichte zu nehmen um diese ungeheuerlichen Vorgänge zu beschreiben. Wir sollten mal in Deutschland aufhören über „links“ und „rechts“ zu reden oder alternativ klare Begriffsbestimmungen zu liefern. Die AfD sei zB „rechts“ und „rechts“ hieße Fackelzüge mit erhobenem Arm und Konzentrationslager ? Und „links“ ist die neue „Mitte“? Ich weiß, sehr wohl was „links“ ist. Und der deutsche politische und mediale Mainstream ist meiner Ansicht nach nicht „links“. Die jungen Leute von heute die unter Merkel aufgewachsen sind, wissen nicht mehr was „links“ ist, sondern nur was man ihnen als „links“ ausgibt. Mein Gott, ich hätte niemals nur 30 Jahre nach Ende der Systemkonkurrenz eine solche Hybris erwartet !

Unglauben

Nachdem man die Abschiedsrede gelesen und die krude Weltsicht darin gesehen hat, kann man nur ungläubig staunen, was in der deutschen Exekutive so an rechten Wirrköpfen Karriere macht.
Wie weit muß man rechts abgedriftet sein, um linksradikale in der SPD zu sehen? Dann wäre wohl alles was nicht mindestens AfD ist links?
Die Lügen zu den Hetzjagden kennen wir ja bereits, Zeugen und Anzeigen werden ignoriert und das Video aufgrund des Nicknames als gefaked angesehen. Die jahrelangen Vermutungen über rechtsradikale im Verfassungsschutz sind damit wohl bewiesen.
Da werden wildeste TV-Schmonzetten von der Realität übertroffen.
Hier sollte dringend nachgegraben werden, wie weit Maaßen sich mit dem rechten Rand und Untergrund eingelassen hat. Möglicherweise bis hin zum Hochverrat?

Herr Maaßen hat nichts verstanden

Die Wahrheit ist, es gab über 200 Strafanzeigen. Eine dieser Strafanzeigen ist eine der Personen, die im besagten Video verfolgt wurde. Somit kann eine Fälschung nicht unterstellt werden. Herr Maaßen hat bis heute keinen Beleg für eine Fälschung vorgelegt.
-
Entscheidend ist, ein Staatsdiener hat sich in der Funktion als Staatsdiener nicht politisch zu äußern. Als er das Interview gegeben hat, hat er das nicht als Privatperson getan.
-
Das was oft als Medienmanipulation betitelt wird ist nichts anderes als eine subjektive Haltung des jeweiligen Journalisten. Das hat nichts mit Verschwörung zu tun. Bei Journalisten finden wir einen Querschnitt der Gesellschaft wie woanders auch. Deshalb sollte mehr als nur eine Quelle gelesen werden.
-
In so einem Fall ist es legitim den einzelnen Journalisten zu kritisieren. Es als "deutsche Medienmanipulation" pauschal zu verurteilen ist falsch. Wer dies tut hat fehlende Medienkompetenz.

@13:53 Sisyphos3

Falls Sie es nicht selbst schon gelesen haben: Es gibt einen Chemnitzer Polizeibericht, demnach hatte es die Polizei in Chemnitz am 27. August mit einer intensiven Bedrohungssituation zu tun: In dem Bericht ist detailreich beschrieben, wie nach Demonstrationen der AfD und der rechtsgerichteten Bewegung "ProChemnitz" Gewalttäter durch die Stadt marodierten.
Der Polizeibericht spricht von "Vermummten", die sich "mit Steinen bewaffnen", "Ausländer suchen" und ein jüdisches Restaurant überfallen. Kretschmer sagte in einer Regierungserklärung am 5. September im sächsischen Landtag übrigens mehr als den Satz, den Verharmloser gern zitieren, nämlich: "Ich bin der Überzeugung, dass Rechtsextremismus die größte Gefahr für unsere Demokratie ist." Brauchen Sie noch mehr "Beweise"? Oder ist es doch eher die Frage, was man wahrnehmen will und was nicht?
Mit dem "einstweiligen Ruhestand" kommt Maaßen bestmöglich davon.

Vielleicht schon zu spät für Herrn Seehofer

Herr Maaßen, der sich in seiner "Abschiedrede" selbst für eine Politikkarrierrere "empfiehlt" war als Selbstdarsteller auf einem politischen Egotrip ein Amokfahrer als Leiter eines Inlandsgeheimdienstes.

Seehofer als sein Chef und Förderer hat das - im positiven Fall - einfach zu spät erkannt. Spätestens Maaßens Einmischung in die Politik und seine unbelegbaren Fake-Vorwürfe gegen das Hetzjagd-Video aus Chemnitz, das sich inzwischen offenbar als echt erwiesen hat, hätten Seehofer aufmerksam und sensibel werden lassen.

Das Seehofer so agierte und taktierte wie er es getan hat, (und nur das) ist ihm persönlich vorzuwerfen. Über Seehofers Motive und Absichten mag man spekulieren - vielleicht sah er nur eine Chance vor der Baxern-Wahl den Keil in der SPD zwischen der GroKo-affinen Parteiführung und der Gegen-die-Groko-gestimmte Parteibasis weiter zu treiben.

Seehofer hat sich aber durch dieses Handeln untragbar für das Amt eines Bundesinnenministers gemacht.

Wie lange kann sich eine solche Regierung noch halten?

Zitat: "Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische Hetzjagden gegen Ausländer. Diese "Hetzjagden" hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden. "

Wie kann es sein, dass eine Regierung wochen- bzw. monatelang von "Hetzjagden" spricht, obwohl diese nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten nicht stattgefunden haben??

Wie kann es sein, dass derjenige, der sich auf diese offiziellen Erkenntnisse beruft, dann auch noch gefeuert wird??

Zählen die Wahrheit und Fakten gar nicht mehr?!

Causa Seehofer: Was für einen

Causa Seehofer:
Was für einen fiesen Charakter der Herr jetzt offenbart.
Umfaller par excellence. Knickt erneut ein vor den unsäglich zerstörerischen Grünen und Linken.

Wenn jemand die Wahrheit sagt

dann wird er entlassen.

Diese Posse der Regierung zeigt deren Zustand.
Fakenews verbreiten (Hetzjagd), dann aber nicht eingestehen, daß man auf ein Videoschnipsel der Antifa hereingefallen ist, daß diese Hetzjagd beweisen soll.
Andere Beweise für die behauptete Jagd gab es nicht.
Lieber einen tadellosen Verfassungsschutzpräsidenten entlassen, wegen NICHTS.
Das ist einfach nur peinlich!

Maaßen ein Märtyrer der AfD?

Genau so wurde er in mehreren Medien tituliert - ob man es glaubt oder nicht! Ich würde eher sagen: Herr Maaßen ist ein Märtyrer für die Demokratie !

die unendliche Geschichte?

ich habe mir trotzdem die Rede durchgelesen und nichts inhaltlich Falsches gesehen. Natürlich hat Maassen mit seiner Beharrlichkeit ein paar von denen, die mit nicht begründbaren Schnellschüssen vorpreschten auf die Füße getreten. Und eine eigene Meinung haben, und wenn sie noch so begründet ist geht nun mal gar nicht. Jetzt haben die Kompromittierten ihre Macht gezeigt und sich an dem Unbotmäßigen gerächt.

Keine Frage von Sympathie oder Antipathie: "Abschießbarkeit"--

Kann mittlerweile eigentlich Jeder "abgeschossen" werden, wenn er bestimmten Kreisen zu sehr auf die Füße tritt ?
Kann das, darf das, ein Maßstab sein?

In einer freiheitlich demokratischen Grundordnung ?

Eigentlich ja Nein.
Scheinbar aber doch Ja.

Das ist die Katastrophe.

Ich mag Maaßen nicht, wegen mir kann der ruhig in den Ruhestand gehen.

Aber wichtiger ist, daß im Rechtsstaat der Gewaltenteilung das Argument über die Macht siegen kann und nicht die Macht über das Argument.

Maaßens Argumente wurden nicht widerlegt.
Es gab in der Diskussion im engeren Sinn keinen Nachweis,daß Hetzjagden stattgefunden hätten (Plural)
Es gab immer nur das eine Video, und auch das muß man nicht als Hetzjagd bezeichnen.

Niemand hat nachgewiesen, daß Hetzjagden stattgefunden haben.

Maaßen hat genau dies behauptet und bemängelt, dass man ohne genaue Quellenlage solche heftigen Behauptungen weiterverbreitet und weiterverbreitet und multpliziert.

Wenn man deswegen entlassen wird ?

Gut Nacht D

Sehr schade!

Es wurde der Falsche in den Ruhestand geschickt. Maaßen war ein sehr guter Beamter. Das er jetzt als Bauernopfer endet ist ihm nicht zu gönnen.

Linker Mainstream?

um 13:46 von Dr.Hans…Meinungsfreiheit? Tja, Meinungsfreiheit gilt eben nur dann, wenn die Meinung in den linken Mainstream passt. Ansonsten wird diffamiert, entlassen etc.. Armes Deutschland 2018.

Linker Mainstream? Ich empfehle den Blog-Artikel vom 16.02.2018 aus der "Freitags-Community". Dort wird, wie ich meine anschaulich die Rechtslastigkeit der deutschen Medienlandschaft dargestellt.

So ist es! Den Eindruck habe ich seit langem!

Zitat: "Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. "

So ist es! Den Eindruck habe ich seit langem!

Beweise?

Wo sind die Beweise, dass Herr Maaßen irrt? Wo sind die Forderungen, Ministerpräsident Kretschmer aus dem Amt zu entfernen - auch er sagt, es habe keine Hetzjagden gegeben?

Die Lehre daraus: Lieber die Klappe halten. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Oder war es umgekehrt?

Was sagen die CDU und SPD dazu??

Zitat: "Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen. "

Was sagen die CDU und SPD dazu??

Ich erwarte eine sachlich umfassende Auseinandersetzung und Stellungnahme der Politik und Medien zu dieser Frage und nicht einfach ein schnoddriges, verbales Ablenkungsmanöver wie sonst immer auch!

Leider nur Ruhestand

Da wird er sich freuen der Herr Maaßen, ich zumindest würde mich freuen wenn mich jemand mit diesen Bezügen in den einstweiligen Ruhestand schicken würde, dazu noch in diesem Alter.
Aber das Beamtenrecht gibt es wohl nicht her einen offensichtlich rechts gesinnten Beamten ohne die privilegierten Bezüge zu entlassen.
Hätte sein Chef ja sowieso nicht getan.
Was mich zu dem Kommentar veranlasst ist allerdings die erschreckend hohe Anzahl an wohlwollenden Kommentaren für diesen Herren.
Unserer Regierung Linkslastigkeit vorzuwerfen ist geradezu lächerlich.
Eine echte, ehemalige SPD wäre mal etwas links gewesen. Die heutige ist nur ein Abklatsch der CDU.

Verheerendes Signal

Das Signal, das von der Entlassung Maaßens ausgeht ist verheerend. Wer eine andere Sicht als die Bundeskanzlerin vertritt, wird ausgegrenzt und muss schwerste persönliche Konsequenzen fürchten. Wer wird in Zukunft noch den Mut haben, auch mal gegen den Strom zu schwimmen? Wer hätte es gedacht: In Deutschland ist wieder Konformissmus erste Bürgerpflicht. Eine Demokratie lebt vom Wettstreit der Meinungen. Für unsere Demokratie ist das eine Katastrophe.

Maaßen - 6 Berichte

Es gab heute noch einmal sechs Berichte zum Thema Maaßen. Es ist gut, wenn Ausführungen dazu nun zu einem Abschluss kommen.
Somit würde ggf. Platz geschaffen, um Infos zu
den weniger prominenten
Bewerbern für den CDU- Vorsitz zu veröffentlichen?

Als Beamter ...

... darf man wohl nicht sagen, dass die Regierung offenbar Angst vor der Wahrheit habe.

ein weiterer Schlag ins Gesicht der arbeitenden Bevölkerung

Wie bitte? Maaßen wird in diesem Jahr 56 und geht in den Ruhestand. Irgendwo auf einem Amt hätte er sich doch noch nützlich machen können.

Andere sind krank und kämpfen um ihre 3 € Frührente mit Abschlägen und Maaßen schickt man auf Staatskosten in den Ruhestand. Wie hoch wird die Rente wohl sein?

Ich empfinde dies als einen weiteren Schlag ins Gesicht der Steuerzahlers. Für mich ein Beweis mehr, dass die Regierenden nicht mehr wissen was sie tun.

Wie hier schon gesagt

werden wir wohl Herr Hans-Georg Maaßen in Zukunft bei einer Karriere bei einer bestimmten Rechts-Demagogischen Partei bewundern dürfen.

Es wäre müßig zu spekulieren, ob er bei einem kürzlich in Thüringen zum Spitzenkandidaten gewählten Herrn als Berater tätig werden wird.

15:28, Norddeutscher22

>>. Leute, die nur für einseitige Positionen tolerant sind, gibt es schon genug. Kritiker gibt es viel zu wenige: Herr Papier, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts, äußerte in diesen Tagen deutliche Kritik am fehlenden Gesetzesvollzug - er ist aber schon ca 10 Jahre nicht mehr im Amt. Herr Maaßen äußert Kritik - und wird in den Ruhestand geschickt.<<

Herr Papier ist, wie Sie richtig schreiben, seit zehn Jahren im Ruhestand, kann also politisch Position beziehen, auch gern sehr einseitig. Im von Ihnen erwähnten Fall als CSU-Wahlkämpfer.

Als Verfassungsrichter hätte er dies selbstverständlich nicht gedurft.

Rücktritt Maassen

Die mediale Darstellung des Falles
"Maassen" dokumentiert einmal mehr
die einseitige Berichterstattung der Tagesschau. Herr Dr. Maassen, der sich
in jeder Hinsicht integer und rechtschaffend verhalten hat.

im großen Ganzen muß man Massen Recht geben

der in seiner Abschiedsrede (beim Kölner Stadtanzeiger nachzulesen) die Falschberichterstattung in russischen und deutschen Medien beklagt. Eine Hetzjagd hat es nicht gegeben, die "linke" politische Funktion dieser Berichterstattung, vom Tötungsdelikt durch einen Migranten abzulenken, ist mehr als offensichtlich und dient zum Schutz von Merkel und SPD, deren Kleinreden der negativen Folgen der Merkelschen Massenmigration für die Bevölkerung gutmeinend mit Schönrednerei bezeichnet werden könnte und realistisch wohl eher als gezielte Falschpropaganda gelten muß.

Beispielhaft

Wir erleben hier das Paradebeispiel einer (politischen) Hexenjagd.
Man merkt garnicht das wir inzwischen im 20. Jahrhundert leben.

Zum Denken sind wenige Menschen geneigt, obwohl alle zum Rechthaben.

Arthur Schopenhauer

15:29, 72er_Jahrgang

>>Hierbei wird nur eines überdeutlich:
Wer die Dinge beim Namen nennt, wer nicht wie das Fähnchen im Winde steht, und wer seine Sache als solche ernst nimmt, der kann oder will sich in der (nationalen) Politik nicht halten...<<

Herr Maaßen war bisher nicht in der Politik.

Er war Chef eines Geheimdienstes. Ein Behördenleiter.

Das ist ein Unterschied. Und zwar ein großer.

@TrautSich

Zitat: "Zitat aus der Abschiedsrede von Herrn Maaßen unter seinesgleichen:

"Ich habe festgestellt dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen."

Falls dies mehr ist, als eine freundliche Abschiedsfloskel muss man sich generell die Frage stellen welche Geisteshaltung in dieser Behörde vorherrscht. Vielleicht ist es mit einer punktuellen Maßnahme auch nicht getan"

Sie haben recht, mit punktuellen Maßnahmen ist es in der Tat nicht getan, der ganze Haufen gehört zerschlagen und neu aufgebaut. Die Geisteshaltung des Verfassungsschutzes hat sich seit ihrer Gründung nicht geändert. Da haben viele aus der bitterbösen braunen Vergangenheit nach dem Krieg Karriere gemacht. Und wenn man sich die Mitarbeiter selber aussuchen darf, wen nimmt man? Richtig, den mit der gleichen Geisteshaltung. Insofern darf man sich über nichts wundern.

@ andererseits

"Ritchi
Dass ich "Rechtspopulisten" geschrieben habe, ist eine sehr bewusste und exakte Formulierung gewesen. Den Reflex, dann gleich "rechts wie links" zu schreiben, kenne ich nur von Leuten, die nicht so genau hinschauen wollen."
.
Natürlich ist Ihre Formulierung exakt und sicherlich haben Sie auch bewusst keine vollständige Formulierung des Täterkreises gewählt. Durch das Weglassen eines Teils des Täterkreises bestärken Sie jedoch die Anhänger des einzig genannten Täterkreises in ihrer Opferrolle und mobilisieren dessen noch nicht voll entschlossene Anhänger, sich zu radikalisieren. Sie setzen sich leider zudem der Vermutung aus, mit dem weggelassenen Teil des Täterkreises zu sympathisieren. Deshalb habe ich bewusst und exakt den vollständigen Täterkreis definiert. Warum machen Sie es nicht? Nur wer genau hinschaut, benennt den vollständigem Täterkreis.

15:29 von antoinette

was macht eigentlich der ABauStaatssekretär Gunther Adler, der für Maaßen gehen musste ?
///
*
*
Der fragt sich sicher immer noch, weshalb Frau Nahles ausgerechnet die Lösung mit der Beförderung Maaßens wählte?

@von meinung111

Zitat: "Keine Sorge.

Der Mann ist fähig und mutig. Da wird er sicher schnell eine neue Aufgabe finden. Den Verfassungsschutz kann ja dann einer von der Teddybärenwerferfraktion übernehmen."

Soll das im Umkehrschluß heißen, daß Ihnen ein Bombenwerfer lieber wäre als Verfassungsschutzpräsident? Oder wie soll man Ihren Kommentar verstehen?

An all die

An all die ignoranten Kommentatoren hier. Füttern sie doch einfach mal die Suchmaschine ihrer Wahl mit den Worten: Maaßen Verfehlungen. Da finden sie gute Gründe, auch über das Chemnitz Thema hinaus, warum es gut ist das Herr Maaßen in den Ruhestand geschickt wird.

@Karl Klammer

Zitat: "Seehofers Bauernopfer

Die Revolution gegen Merkel ist gescheitert
Die Bayernwahl grandios versemmelt

Warum sollen wir noch bis zum 12.11. warten Horscht?"

Geduld, sind ja nur noch ein paar Tage. :-)

@ Oldtimer um 15.20 Uhr, Sehr richtig

Sehr richtig, Oldtimer. Als ich eben den Tagesschau-Kommentar von 16.32 Uhr las, lief es mir eiskalt über den Rücken. Ein Tag zum Fremdschämen ...

15:38 von Bagheria

Maaßen Ruhestand

Damit hat die GroKO: ALLEN VORAN DIE SPD; ihr Ziel endlich erreicht. Nur schade, daß Seehofer schon wieder einknickte!!
Maaßen ist ein Bauernopfer, umgeben von unsäglich Ignoranten. Er hatte Recht mit Chemnitz und hat es noch!
///
*
*
Ich habe zumindest den gleichen Augenfehler wie Herr Maaßen.
*
Aber die Politik glaubte, sich sein Schweigen erkauft zu haben?
*
Jetzt wird sich die SPD als besonders effektive Politik wieder mit Seehofer beschäftigen.
*
Denn Köpfe müssen rollen, bei den Anderen.

15:36 von Vera Wiethoff

«Wieso sind das inakzeptable Äußerungen wenn jemand die Wahrheit sagt?»

Welche Wahrheit hat Maaßen denn verkündet?
Endlich allen offen gelegt, dass die SPD von Linksextremen unterwandert ist?

«Frau Merkel hat bis auf dieses Video dass von der Antifa gedreht wurde keinerlei Anhaltspunkte für eine angebliche Hetzjagd.»

Das Video wurde nicht von der Antifa gedreht. Regisseur & Kameramann waren andere. Aus der Gruppe derer, denen es gefällt, laut brüllend auf Straßen "komisch Aussehenden" hinterher zu rennen.

Das Video wurde auf einer der Antifa-Plattformen veröffentlicht.
Da prügeln nicht wenige aber stets gerne auf den Boten ein.
Könnte man z.B. mit youtube genau so machen.
Wenn man bedenkt, welcher Mumpitz dort alles zu finden ist.

Es geht doch längst nicht mehr um dieses eine Video.
Was treibt eigentlich den Chef des Verfssungsschutzes um, sich derart unfähig zu gebärden? Als jammerndes Opfer böser Verschwörung in Selbstmitleid zu zerfließen?

Mysteriöser Schlapphut …

@Kommentarkommen.

Zitat: "Und nun, in seiner Abschiedsrede, alles wieder auf Anfang. Hetzjagd? Was fuer eine Hetzjagd? Und er legt sogar noch nach: Linksradikale wollten ihn, den einsamen Mahner, aus dem Amt draengen.

An seine Fans - don´t worry. Hansi ist nicht nur ein be-, sondern nun auch gut versorgter Buerger."

Maaßen würde ein Deutschlandhut sicher gut stehen. :-)

"Ruhestand für Maaßen Das

"Ruhestand für Maaßen Das Ende eines unsäglichen Trauerspiels"
-
So würde ich das nicht formulieren, denn Frage steht immer noch im Raum, wessen Trauerspiels es ist.

Wieviele?

Ausgangslage ist doch die Behauptung von Hetzjagden. Gibt es hierzu seriöse Informationen, wieviele Strafverfahren wegen Hetzjagden bestehen bzw. zu Verurteilungen führten?

Ich musste direkt lachen als

Ich musste direkt lachen als Maaßen bin linksradikalen Kräften sprach. Auch grün kam in seinen jüngsten Auslassungen oft vor. Naja, irgendwie fehlte noch "versifft" um ganz zur AfD zu passen, aber das wäre ja in den Mund gelegt.
Ich finde, unabhängig von dem Vorgang rund um Chemnitz, hat er auch in allen anderen Belangen versagt. Die NSU-Geschichte, die Verwicklung von Landesverfassungsschutz in dieselbe und die nicht-Aufklärung sind mehr als "bedauerlich". In Zeiten aufkommender rechtsradikaler Gewalt sich fast nur auf Linksextremismus zu fokussieren, dazu gehört schon was...

15:41, Möbius Affäre Dreyfuss a la moderne !

Sie vergleichen die Causa Maaßen jetzt wirklich ernsthaft mit der Dreyfus-Affäre?

Oder meinen Sie doch etwas anderes? "Dreyfus" schreibt sich ja mit einem s, Sie benutzen hingegen zwei davon.

Sollten Sie allerdings wirklich die Dreyfus-Affäre meinen, dann kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Ich empfehle jedem hier, die mal nachzuschlagen.

Lieber Herr Maaßen,

treten Sie der AfD bei.... Männer, die sich seitens der Politiker der Volksparteien nicht sachlich verdrehen lassen - weil es denen offensichtlich nicht in den Kram passt - , die bei der Wahrheit bleiben und die in ihren Berichten nichts hinzudichten, werden dort bestimmt immer gebraucht und gern aufgenommen!

Jetzt auch Seehofer

wenn Seehofer sich von der Presse und der SPD in dieser Sache so vor sich hertreiben lässt muß er jetzt auch gehen, das sagt ein CSU Wähler

wie steht es um die Demokratie?

... wenn einer der wichtigen Verteidiger dieser Demokratie auf dem rechten Auge blind ist?

... und warum hat man eben diesen AFD freundlichen Mann auf ausgerechnet diesen Posten gehievt?

Das alles lässt tief blicken!

Der Hauptverantwortliche im Innenministerium allerdings scheint nach wie vor in seinem Sessel festzukleben.

Wann endlich folgt Herr Seehofer seinem "Freund" Maaßen?

Der Demokratie haben BEIDE massiven Schaden zugefügt.

Seehofer schickt Maaßen in einstweiligen Ruhestand

Ein bissschen Spät zwar, denn Seehofer hatte mit seiner zögerlichen Politik eine Regierungskrise ausgelöst. Und für Maaßen gilt:
“kein Hauch kritischer Selbstreflexion. Maaßen sieht sich ausschließlich als Opfer, und um sich herum eine große Verschwörung.”
Maaßen ist nun wirklich bei seinen Ruhestandsbezügen zu bedauern. Er sollte jetzt lieber seinen Ruhestand genießen und keine Rede mehr halten.

Doppelfehler

Herr Maaßen hätte seine privaten Ansichten nicht erneut im Amt vorbringen, zudem nicht noch mit (nicht bewiesenen) Anschuldigungen gegen die SPD noch mehr Öl ins Feuer gießen müssen.

Herr Seehofer gab ihm Rückendeckung und verschaffte ihm dafür erst einen höheren (besser bezahlten) Staatssekretär-Posten - und ließ sich nur durch den Aufschrei der Allgemeinheit dazu bewegen ihn "nur" im Innenministerium weiter zu beschäftigen.

Seine Beweggründe kann ich nicht nachvollziehen, denn Seehofer wußte sicherlich noch mehr wessen "geistiges Kind" in ihm steckte.

"Regieren ist die Kunst Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält"
(Ezra Pound)

damit hat deutschlandentgültig

die demokratie und gerechtigkeit sowie die meinungsfreiheit begraben auf nur sun wohle der fraus nales und andere die die wahrheit nicht sehen wollen.
exact diese politiker die massen zum sündenbock gemacht haben sind vorantwortlich für den nächsten enormen rechtruck und mit rechten.
wenn man in einer demokratie nicht demokratisch sein, dann sollte man auch die politick zum grabe tragen und gleich eine diktatur beforzugen.
armes deutschland wie lächerlich bist du denn geworden auf internatationaler ebene.

15:36, Vera Wiethoff

>>Die Wahrheit
Wieso sind das inakzeptable Äußerungen wenn jemand die Wahrheit sagt?Frau Merkel hat bis auf dieses Video dass von der Antifa gedreht wurde keinerlei Anhaltspunkte für eine angebliche Hetzjagd.Keine Behörde hat sowas bestätigt.Er hat die Wahrheit gesagt und dies nochmal in seiner Rede klargestellt.<<

Das Video wurde nicht von der Antifa gedreht, sondern aus der Gruppe heraus, die den Mann jagte, und dann auf einer rechten Seite veröffentlicht.

Da hat es der YouTube-Kanalbetreiber, der sich "Antifa Zeckenbiss" nennt, her.

Der Gejagte hat Strafanzeige gestellt, einer der Jäger wurde von dem Wachschutz, bei dem er arbeitete, wegen dieses Videos entlassen.

Bitte informieren Sie sich gründlicher, wenn Sie hier von "Wahrheit" reden.

Seehofer sollte jetzt auch als Innenmisister zurück treten,

nachdem er wieder einmal umgefallen ist.
Die Medien haben sich gegen ihn durchgesetzt.
Er ist nur ein alter zahnloser Bettvorleger.

@ 15:43 von andererseits

Sie können doch jetzt nicht mit Fakten kommen. Mittlerweile sollte jeder mitbekommen haben, dass diese Herzjagden nicht nur im Polizeibericht sondern auch von Augenzeugen und auch bestätigt worden sind. Der Befriff „Hetzjagd“ ist nicht genau definiert, man könnte es auch harmlos ausdrücken, dass ausländische Mitbürger von dem rechten Mop bedroht und verfolgt worden sind - aber das ändert nichts. Und Herr Maaßen wusste das, trotzdem hat er es geleugnet. Konsequent wäre aber gewesen, wenn Seehofer gleichzeitig auch zurückgetreten wäre, denn er hat Maaßen zu unrecht verteidigt. Die Verantwortung für ihn hatte er allein.

Verfechter für Maaßen

Es ist schon erstaunlich wie einige User das Tun von Dr. Maaßen gutheißen, ohne Kenntnis was ein Behördenleiter darf und was nicht.
Als Beamter und auch als politischer Beamter hat er eine Treuepflicht und keinen Freibrief für irgendwelche Äußerungen als solcher. Seine Aufgabe wäre gewesen, die Regierung zu beraten und nicht öffentlich in die Pfanne zu hauen.
Und sein Abschiedbrief zeigt, das er nichts dazu gelernt hat.
Somit zurecht in den einstweiligen Ruhestand geschickt.

Nun da hat Herr Maaßen ja nun

Nun da hat Herr Maaßen ja nun genug Zeit seinem rechtem Gedankengut zu frönen, nicht nur in seiner Freizeit sondern nun vierundzwanzig Stunden am Tag sieben Tage die Woche. Auch ich bin nun mal besonders gespannt auf seinen weiteren Werdegang. Ich könnte mir allerdings vorstellen,dass Herr Maaßen dem Verfassungsschutz noch weiter verbunden bleibt, sozusagen als Beobachtungsobjekt in der Partei seiner Gesinnung

Andererseits 15.43 uhr

Ihre Kommentare zeugen von Intelligenz, nicht unbedingt inhaltlich, sondern eher was die Formulierung angeht. Da frage ich mich ernsthaft, warum es ihnen nicht für eine einzige Sekunde in den Sinn kommt, dass es sich bei den vermummten Tätern, die in Chemnitz ein jüdisches Restaurant überfallen haben/wollten, um Täter aus dem linken Flügel handeln könnte, die diese Tat den bösen Rechten in die Schuhe schieben wollten. Oder fehlt es Ihnen allein an der nötigen Vorstellungskraft? Solange die Maske nicht unten ist, können Sie sich doch eigentlich gar kein Urteil bilden ohne jemanden vorzuverurteilen. Richtig?

Wohl nur ein erster Schritt....

....in der Saeuberung des Sicherheitsapparates bezueglich Personen, die die Migrationspolitik der Kanzlerin nicht bedingungslos unterstuetzen.

Wenn die Kanzlerin erst mal den Migrationspakt unterschrieben hat und eifrig damit fortfaehrt, D kunterbunt zu machen, braucht es einen anderen Schlag Menschen als den bezueglich der Ereignisse seit 2015 nachdenklichen Seehofer.

Idealerweise waere ein Gruener als Innenminister zu benennen.
Oder die ungemein talentierte Frau Nahles.

Da das nicht moeglich ist, kann man gespannt sein auf den, der da die oeffentlich Ordnung schuetzen wird.

15:18 von meinung111

«Keine Sorge. Der Mann ist fähig und mutig.»

Ganz unfähig scheint Maaßen nicht gewesen zu sein, als er sich noch als Verfassungsschützer verstand. Es wurden durch Erkenntnisse des BfV einige rechtsstaatsfeindliche Umtriebe aufgedeckt und Anschläge vereitelt.

«Da wird er sicher schnell eine neue Aufgabe finden.»

Die hat er sich bereits vor Wochen selbst gesucht, und auch gefunden.
Als nur minder begabter Laiendarsteller in einem öffentlichen Bauerntheater. Das sich nicht ein einziger anschauen wollen würde, müsste man dafür auch nur einen einzigen Euro Eintritt bezahlen.

«Den Verfassungsschutz kann ja dann einer von der Teddybärenwerferfraktion übernehmen.»

Übler als Maaßen seit Wochen mit dumpfen Worten wirft, kann man auch Teddybären kaum schmeißen.

Evtl. könnte man auch jemanden aus der Tofuburgeresserfraktion als neuen Chef des BfV ernennen …?

@ Vera Wiethoff um 15.36 Uhr, die Wahrheit gesagt

Sie scheinen eine der wenigen zu sein, die hier noch bei klarem Verstand ist.
Herr Maaßen hatte die Anschuldigungen, abgeleitet von Videoaufnahmen der anonymen Gruppe "Antifa Zeckenbiss" , angezweifelt. Er hat die Wahrheit gesagt. Einige Grüne und GroKo-Gegner, leider auch viele Medienvertreter, haben ihm daraufhin eine "rechte Gesinnung" unterstellt.
Nach Seehofers Weigerung, einen guten Mann abzuservieren, ging das Trommelfeuer los: Maaßen wurde zum Vorwand genommen, getroffen werden sollten Seehofer und die CDU/CSU.
Die nächste Attacke lässt bestimmt nicht lange auf sich warten. Die CDU/CSU sollte noch geschlossener auftreten, um solche unberechtigten Angriffe besser abzufedern.

Sie werden es selbst wissen, Herr Maaßen: Diese ganze "Affäre" hatte kaum etwas mit Ihnen persönlich und mit Ihrem Amt zu tun.

re antoinette

"was macht eigentlich der

was macht eigentlich der ABauStaatssekretär Gunther Adler, der für Maaßen gehen musste ?"

Was soll denn die Frage?

Da Maaßens "Beförderung" zum Staatssekretär schon seit Wochen hinfällig ist änderte sich folglich bei den Staatssekretären im Innenministerium gar nichts.

Regierungskritik- und weg bist du!

Einmal die Regierung, die Mainstream- Meinung und die Medien kritisiert und schon ist der Mann abgeschafft.
Unterschied zu Despotenstaaten wie Russland und Türkei? Der Herr wird in den Ruhestand geschickt anstatt anderweitig entsorgt zu werden, ansonsten leider dasselbe undemokratische Verhalten.

Wann wacht die Politik auf und merkt, dass durch ein solches Verhalten die wirklich radikalen Kräfte gestärkt werden?

Bedauerlich

Das kann ich Horst Seehofer nicht mehr verzeihen. Das die Grünen, die SPD und die Linke ihre Meinung der CSU unterjubeln ist ein starkes Stück. Ich war lange Sympathisant der CSU aber damit ist Schluss. Jetzt gibts nur noch die AfD für mich, das zum Teil grenzwertige Personal muss ich ertragen - es ist aber immer noch besser als alle andere Parteien. Vielleicht kandidiert ja Hans-Georg Maaßen für die AfD zur Europawahl, das wäre für mich der Schachzug 2018 und würde ein Erdbeben auslösen! Sarrazin dazu und es gäbe das Dreamteam AfD für Deutschland.

ein wirklicher Staatsdiener geht

Danke Herr Maasen für den aufrechten Gang und die offenen und klaren Worte.
Ihre Kritik an dieser kaputten abstoßenden Regierung besteht zu recht und auch wenn man über die Wortwahl diskutieren könnte, der Kern stimmt!

re zuckerfrei

"Ein Unding ...

... in einer Demokratie. Ein Beamter muss ebenso wie ein Politiker und jeder Bürger aussprechen dürfen, was ist. Auch wenn das Kritik bedeutet"

Nein, kann er nicht.

Befassen Sie sich mal mit dem Beamtengesetz.

Ruhestand klingt

schon anders als Entlassen, auf andren Seiten kann man auch nachlesen wie das Ruhestandgeld ausfällt.
Also verarmen wird er nicht, hat zumindest das 7-8 Fache von meiner Rente wenn die Ruhestandzeit vorbei ist.
Er hat nämlich keinen Schwerwiegenden Fehler gemacht, kann also nicht entlassen werden, wie es im ersten Beitrag zu mindestens klang.
Er hat also einen politischen Fehler begangen in dem Er sich anders als gewünscht geäußert hat. Das mögen einige gut finden, aber wir leben in einer Demokratie mit Redefreiheit, ob die Entscheidung dann so gut wahr, weis ich jetzt nicht.
Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Und alle die Seehofer jetzt angreifen, Seehofer wusste schon das Beamte in solchen Stellen nicht einfach entlassen werden können.
Denn auch dafür gibt es Gesetze.

Herr Maaßen ist ein Beamter...

...und damit seinem Dienstherren verpflichtet. Mehr als andere Arbeitnehmer. Darauf werden Beamte schon bei der Vereidigung hingewiesen. Wenn er weiterhin seinen Verschwörungstheorien anhängt, obwohl diese mehrfach widerlegt sind, schadet er seinem Dienstherren. Dieser muss ihn deshalb von seinen Aufgaben entbinden. Gleiches Vorgehen hat man übrigens auch schon bei der BAMF-Leiterin gesehen und da haben sich hier im Forum nur sehr wenige hier beschwert- im Gegenteil, obwohl sie gehen musste wegen viel weniger, wie man später herausfand. Im Fachjargon nennt man das selektive Wahrnehmung.

Herr Massen tut mir Leid

Was hat Herr Massen getan? Er hat lediglich gesagt, das er keine Hinweise dafür hat, das es rechtsradikale Hetzjagden gegeben hat. Aber das war ja schon der linken Kampfpresse und der Linken Medien schon zuviel. Stattdessen vertraut man einem Video das von irgendeinem linksradikalen kampfgruppe angefertigt worden ist. Ob das Video echt ist oder gefaked, keiner hat sich dafür interessiert. Es hat auch niemanden sich dafür interessiert, das ein deutschen Staatsbürger von Syrern ermordet worden ist. Stattdessen haben sich die Medien auf die angeblich rechtsradikalen Hetzjagden gestürzt wie die Geier. Die Berichterstattung über die Ereignisse in Chemnitz, waren in ihrer Einseitigkeit, einfach nur widerwärtig. Massen ist gefeuert worden, weil er die Wahrheit gesagt hat. Was dann passiert ist, liegt nicht in seiner Verantwortung. Ist doch klar das der Mann sich mal was von der Seele reden musste. Aber anscheinend war das doch dann zuviel Demokratie.

@15:36 von Vera Wiethoff: keine Anhaltspunkte

"Frau Merkel hat bis auf dieses Video dass von der Antifa gedreht wurde keinerlei Anhaltspunkte für eine angebliche Hetzjagd.Keine Behörde hat sowas bestätigt.Er hat die Wahrheit gesagt und dies nochmal in seiner Rede klargestellt."

Vielleicht hätten sich Herr Maaßen und der größte Teil der Kommentatoren hier Mal 10 Minuten Zeit genommen und sich über die Vorgänge in Chemnitz informiert.

Es gibt neben dem kleinen Video auch Polizeiberichte aus Chemnitz, aber die interessieren ja nicht, weil sie nicht ins rechte Weltbild passen.

Das Land verwechselt?

15:09 von Monstermagnet
"Das ist kein Ruhestand. Hier wird mal wieder jemand mundtot gemacht der die Wahrheit über die Zustände in diesem Land und die Pressezensur offen anprangert. "
Es gibt Berufsgruppen, da ist "oberste Bügerpflicht" , einfach Klappe halten. Das sind Beamte uund Führungspersonen in Geheimdiensten. Maaßen hat doch nicht irgendwo seinen Mist von "linksradikalen Regierungsmitgliedern" vezapft.
Das war in seiner Eigenschaft als Präsident des VS (UND Beamter), und dazu noch vor Geheimdienstlern anderer Nationen im Ausland. Und als Genickbrecher auch noch deutsche Medien mit russischen bei Fake News auf eine Stufe zu stellen!
Interessant bei der Personalie Maaßen ist doch nur noch, bei welchen Gefährdungen der freiheitlichen Grundordnung er seine größten Lücken hat.

re bote-der-unwahrheit

"Zitat: "Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen. "

Was sagen die CDU und SPD dazu??"

Die müssen gar nichts sagen zur beleidigten Selbstrechtfertigung eines politischen Beamten, der sich in Rechthaberei verrannt hat.

@17:58 wolf47

Es war klar, dass nun alle, die schon vor einigen Wochen an der Verfälschung der Tatsachen mitmachten, auch jetzt wieder den Unsinn wiederholen, als gäbe es nur das eine Videoschnipsel. Tatsache ist, dass es zig Beweise für organisierte bundesweite (und angrenzende Länder betreffende) rechtsradikale Aufmärsche gab; da braucht es nicht mal den Verfassungsschutz, die Beweise finden Sie offen im Netz. Und wenn Ihnen das nicht reicht: Polizeiberichte und Anklagen gibt es auch, die klar belegen, welcher Mob da den Tod eines Menschen rechtsradikal zu instrumentalisieren versuchte. Aber die afd und ihre Straßengangs haben wohl ab heute eine neue stilisierte Opferfigur namens Maaßen, die - nebenbei bemerkt - mit einer satten Pension in den vorzeitigen Ruhestand geht. Ich hoffe, dass eine ordentliche juristische Aufarbeitung den Zauber um Maaßen als Seifenblasen entlarvt.

@ 18:09 von Kingfisher

Da kann ich Ihnen nur recht geben, Meinungsfreiheit ade.

Gute Entscheidung

Gute Entscheidung, endlich. Maaßen hat sich unmöglich gemacht, und zwar völlig unabhängig von der politischen Ausrichtung. Er hat die Hetzjagd m. E. nur wegen des Täters und des Opfers in Zweifel gezogen. Wenn das Opfer ein Rechtsextremist und der Täter ein Linksextremist oder Flüchtling gewesen wäre, hätte er m. E. nicht in Zweifel gezogen, dass es eine Hetzjagd war.
Kriminalitätsbekämpfung muss immer über der politischen Einstellung stehen. Es ist überhaupt kein Problem, wenn ein hoher Mitarbeiter einer Sicherheitsbehörde eine linke oder rechte Meinungen vertritt. Aber gegen die Ehre ist, wenn das dazu führt, dass er linke Verbrecher anders behandelt als rechte Verbrecher.

ich wünsche mir für den den deutschen Wähler

dass die "Auserwählten" sich bald darauf besinnenen mögen, wofür sie ihren Arbeitslohn bekommen....nämlich ihre Kräfte nicht zur Suche von Fehlern anderer Parteien und deren Mitglieder zu Vergeuden...der Wähler wünscht sich politische Arbeit zum Wohle des Landes!
Wenn sich die politische Arbeit auf das Wegbeissen vom "Feind" beschränkt braucht man nicht mehr an die Urne gehen.

Der Überbringer der schlechten Nachrichten

Ja wieder ein Stück aus dem Toll-haus groko .
Statt endlich die Beweise auf den Tisch zu legen was nun falsch ist, kommt die formalie. Gute Nacht Demokratie.

18:10 von Einfach Unglaublich

Als Beamter ...

... darf man wohl nicht sagen, dass die Regierung offenbar Angst vor der Wahrheit habe.
///
*
*
Wer von den Regierungsparteien hat sich eigentlich besonders für die Entlassung eingesetzt?
*
Nach "Ihrer Wahl" der Wegbeförderung von Maaßen wird Frau Nahles jetzt wieder die Jagd auch den Innenminister eröffnen, der Ihr bei Maaßen ja nur 3 Möglichkeiten anbot.

re kingfisher

"Das Signal, das von der Entlassung Maaßens ausgeht ist verheerend. Wer eine andere Sicht als die Bundeskanzlerin vertritt, wird ausgegrenzt und muss schwerste persönliche Konsequenzen fürchten."

So wie Herr Brinkhaus jetzt bei bei Wasser und Brot eingekerkert worden ist, weil er gegen Merkels Kandidat Kauder angetreten ist?

Sie müssten sich doch selbst lächerlich vorkommen mit solchen Behauptungen.

PS. Die schwersten persönlichen Konsequenzen für Maaßen sind: Viel Freizeit bei großartigem Ruhegehalt und viel Freiraum, einer offenbar gewünschten "Anschlussverwendung" in Politik oder Wirtschaft nachzugehen.

In manchen Kommentaren findet

In manchen Kommentaren findet man schon den schnell absehbaren Reflex: Da benutzt jemand, der ein seriöses Amt bekleidete (wie gesagt: das Amt ist seriös, der letzte Amtsinhaber hat sich selbst als unseriös dargestellt), die Formulierung, dass rechtsextreme Straftaten erfunden worden seien (welch Ungeheuerlichkeit angesichts erdrückender Beweise, für die es nicht mal den Verfassungsschutz braucht...), und schon hallt es zigfach wieder in der Filterblase derer, die der gleichen Partei huldigen. Noch haben 87% ihre Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung und Reflexion nicht abgegeben, deshalb setze ich nach wie vor darauf, dass die überwältigende Mehrheit das Spiel durchschaut.

@Bote der Wahrheit, 17:52 Uhr

Das ist es doch gerade. Es sind eben keine Wahrheiten auf die sich Herr Maaßen beruft. Sie sind x-fach widerlegt worden. Weil er aber stur darauf beharrt und Teile der Regierung sogar als linksradikal beschimpft und behauptet, er wäre ein Opfer, muss ihn sein Dienstherr in die Wüste schicken. Herr Maaßen ist viel, aber ein Opfer ist er bestimmt spätestens nach dieser Rede nicht. In einer solchen aufgeheizten Stimmung, die in Chemnitz herrschte, hätte ihm ein bisschen Diplomatie gut getan, um die Wogen zu glätten und dann mit kühlem Kopf die Sachlage zu ergründen. Aber nein, Herr Maaßen gibt Interviews und schreibt eine Rede die genau das Gegenteil ist von dem, was man von einem Spitzenbeamten erwartet: er gießt Öl ins Feuer.

Er hat es doch gewollt

Meines Erachtens das Beste, was Herrn Maaßen passieren konnte. Hätte er sich wirklich in Innenressort dem Gespött seiner Mitarbeiter aussetzen wollen? Nun kann er als unabhängiger Berater viel mehr Geld machen, hat als Grundstock sein Ruhegeld und kann noch „Politik“ machen. Den Vorruhestand hat er doch jetzt herausgefordert. Warum wird er jetzt nicht entlassen und zur Rechenschaft gezogen? Muss man ihm jetzt auch noch bis zur Zeitenwende Geld hinterherwerfen? Ein Jammer!

Nun ja

Es gab keine Hetzjagden auch wenn die Linken immer das Gegenteil behaupten. Ohne Beweise

Medien und Politiker fühlten sich ertappt

Maaßens umstrittene Rede: „Medien sowie Politiker fühlten sich durch mich ertappt“ http://www.faz.net/-gpg-9g98s?GEPC=s3 … via @faznet

"Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung"

18:50 von wenigfahrer

Ruhestand klingt

schon anders als Entlassen, auf andren Seiten kann man auch nachlesen wie das Ruhestandgeld ausfällt.
Also verarmen wird er nicht, hat zumindest das 7-8 Fache von meiner Rente wenn die Ruhestandzeit vorbei ist.
Er hat nämlich keinen Schwerwiegenden Fehler gemacht, kann also nicht entlassen werden, wie es im ersten Beitrag zu mindestens klang.
Er hat also einen politischen Fehler begangen in dem Er sich anders als gewünscht geäußert hat. Das mögen einige gut finden, aber wir leben in einer Demokratie mit Redefreiheit, ob die Entscheidung dann so gut wahr, weis ich jetzt nicht.
Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Und alle die Seehofer jetzt angreifen, Seehofer wusste schon das Beamte in solchen Stellen nicht einfach entlassen werden können.
Denn auch dafür gibt es Gesetze.
///
*
*
Und die Frau Nahles der SPD wusste das in Ihrer Vollkommenheit nicht?
*
Weshalb wollte Sie Maaßen wohl mit der Beförderung "ruhigstellen"?

Höhstezeit

Wurde auch Zeit und eine Sorge weniger Punkt.

@18:17 Ritchi

Ich setze mich in keiner Weise der Vermutung aus, mit radikalem Kräften zu sympathisieren, egal von welcher Seite. Aber es gibt User, die das gerne unterstellen, um mich persönlich zu treffen - in meinen Augen, weil sie sich nicht inhaltlich auseinandersetzen wollen oder können. Wenn Sie einen Beleg für Ihre Behauptung haben, bringen Sie in bitte, ansonsten setzen Sie sich der Vermutung aus, mich völlig willkürlich in ein schräges Licht setzen zu wollen. Das überlebe ich, aber das kritisiere ich klar und deutlich.

@ Monstermagnet um 15:09

Keine Sorge, Maaßen wird nicht "mundtot".
Von dem werden wir noch viel hören. Vielleicht wird er sogar ein innerparteilicher Konkurrent von dem Herrn im Tweedsakko. Sie finden sicher bald Gelegenheit zum Jubeln.

um 18:09 von Kingfisher

"Das Signal, das von der Entlassung Maaßens ausgeht ist verheerend. Wer eine andere Sicht als die Bundeskanzlerin vertritt, wird ausgegrenzt und muss schwerste persönliche Konsequenzen fürchten. "

Herr Maaßen hat als Leiter einer Behörde seine Dienstpflicht grob fahrlässig verletzt. Das ist halt ein Rauswurf.

Das Signal von dem sie sprechen ist aber dennoch ein guter Start. Demokratiefeinde ausgrenzen.

@18:50 von wenigfahrer

"Also verarmen wird er nicht, hat zumindest das 7-8 Fache von meiner Rente wenn die Ruhestandzeit vorbei ist.
Er hat nämlich keinen Schwerwiegenden Fehler gemacht, kann also nicht entlassen werden, wie es im ersten Beitrag zu mindestens klang."

Alles Quatsch, was hier erzählt wird.

Es gibt nur 4 Voraussetzungen, wenn ein Beamter nicht mehr im Dienst ist. Das wäre

1. Versetzung in den Ruhestand aus Altersgründen, also wenn er die Regelsaltergrenze erreicht hätte.

2. Vorzeitige Pension wegen Erwerbsunfähigkeit (hier auch nicht der Fall).

3. Vorläufige Suspendierung wegen eines Dienstvergehens.

4. Endgültiges Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis wegen Dienstauflösung.

Da Maaßen die Altersgrenze mit 55 Jahren nicht erreicht hat, käme m. E. nur eine Suspendierung mit vollen Bezügen in Betracht.

Und übrigens: Jeder kommt nackt und dumm auf die Welt und jedem steht die Möglichkeit frei, Beamter zu werden. Also keinen Futterneid hervorrufen.

@fathaland slim, 15:29 Uhr

"Herr Maaßen war bisher nicht in der Politik.
Er war Chef eines Geheimdienstes. Ein Behördenleiter.
Das ist ein Unterschied. Und zwar ein großer."

Ja und?

Ihrer Logik folgend, ist die Wahrheit also falsch, nur weil sie von einer Person ausgesprochen wird, die sich (politisch) nicht äußern darf?

Selten so einen Unfug gelesen.

@18:40 Ichlachspäter

Sie beteiligen sich an den völlig unbelegten und wirren Verschwörungstheorien; nehmen Sie wirklich nicht wahr, dass wir erschreckenderweise wieder eine organisierte rechtsradikale Szene haben, die deutlich antisemitisch geprägt ist? Da ist Ihre schräge Theorie ungefähr soviel wert, als wenn ich schreiben würde: Ist Ihnen noch gar nicht der Verdacht gekommen, dass Maaßen selbst der Linksradikale ist, der verdeckt die Regierung sprengen wollte mit seinen unhaltbaren Thesen? Sehen Sie..
Bringt nix. Ich lach auch später.

@18:12 von fathaland slim

"Herr Papier ist, wie Sie richtig schreiben, seit zehn Jahren im Ruhestand, kann also politisch Position beziehen, auch gern sehr einseitig. Im von Ihnen erwähnten Fall als CSU-Wahlkämpfer.

Als Verfassungsrichter hätte er dies selbstverständlich nicht gedurft."

- - -

Es ist frappierend, dass sich mehrere der höchsten Staatsbediensteten mit sehr deutlicher Kritik melden. Darum geht es.

Herr Maaßen ist gerade kein aktueller Richter. Im Gegenteil - er hat sich als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz zu einem Fall in seiner Zuständigkeit geäußert. Was soll er denn sonst machen? Wohlfeile Sonntagsreden halten? Oder im vorwegeilenden Gehorsam alle Behauptungen der Politikebene abnicken, auch wenn seine gesamte Behörde es nicht feststellen kann? War denn Frau Merkel in Chemnitz dabei? Woher hat sie ihre Kenntnisse, wenn nicht über ihre Sicherheitsbehörden?
Soll sich Herr Maaßen nicht um ein Einordnen von Geschehnissen, die fraglos der Einordnung bedürfen, kümmern?

@18:58 von Boris.1945

"Nach "Ihrer Wahl" der Wegbeförderung von Maaßen wird Frau Nahles jetzt wieder die Jagd auch den Innenminister eröffnen, der Ihr bei Maaßen ja nur 3 Möglichkeiten anbot."

Nicht vergessen: Die Nahles hat zunächst die Beförderung von Maaßen zum Staatssekretär im Innenministerium mitgetragen.

"linksradikalen Kräfte"

ZItat: "Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. "

Was ist mit den "linksradikalen Kräften" in der SPD?

Wann wird die SPD vom VS beobachtet?

Ich erwarte einen Rechenschaftsbericht und Untersuchungsauschuss seitens für diese Thematik!

@disneyfan5000 18:50

Sie und die ganzen anderen Maaßen Unterstützer und AfD Sympathisanten suchen wirklich alles raus um denen die nicht ihrer Meinung sind alles in die Schuhe zu schieben. Für Sie und den Rest der Maaßen Verteidiger ist jeder linksradikal und eine linke Kampfgruppe der nicht der AfD zustimmt. Wissen Sie für was sich niemand interessiert hat? Dass ein Iraker zu unrecht wochenlang im Gefängnis sich befunden hat nur weil die AfD und Pegida und der Rest der "Besorgten Bürger" einen schnelle Täter wollten. Hauptsache einen Unschuldigen einbuchten lassen. Es ist bist heute nicht klar wer der Täter war. Von Syrern war nie die Rede sondern von einem Iraker. Wenn Sie also schon Dinge verbreiten, dann richtige. So viel zum Thema Ehrlichkeit. Linke Kampfpresse? Linke Medien? Für Leute wie Sie ist wahrscheinlich alles linke Kampfpresse was nicht von Compact oder Breitbart ist und von irgendeinem rechten Verschwörungstyp bei Youtube gepostet wurde.

Maaßen hat es richtig

Maaßen hat es richtig gemacht.
Er hat in seiner Rede die Wahrheit über die politische und mediale Situation in Deutschland charakterisiert und vor einem internationalen Forum von Verfassungsschützern öffentlich gemacht. Das ist ein Verdienst. Das Ausland muss wissen, was in Deutschland so in der Regierungsriege abgeht.

Wird ihm so recht sein.

Ich gehe davon aus, dass im der Vorruhestand lieber ist als diese Abteilungsleiterposition, bei der er wieder unter Aufsicht gestanden hätte.
Als Vorruheständler kann er sagen und schreiben was er will, solange er in der vom Grundgesetz gegebenen Grenze bleibt und muss keine Rücksicht mehr auf die Befindlichkeiten der diversen Politiker nehmen.

Ich habe mir seine Rede duchgelesen und finde diese im Gegensatz zu anderen Meinungen nicht sehr geschickt formuliert, aber es war nichts drin, was eine "Entlassung" juristisch belastbar rechtfertigt hätte.
Wenn man Teile der SPD als "linksradikal" bezeichnet, spricht dies dafür, dass er sehr weit rechts steht. Über andere Aussagen von ihm kann man geteilter Meinung sein. Da teile ich in vielen Dingen seine Meinung, aber erwarte eigentlich vom Jemanden wie ihn in solch einer Position, dass man Zusammenhänge entweder besser erkennt und/oder korrekt beschreibt. Aber das liegt wohl an seinem m.E. rechtslastigem Weltbild.

Maaßen musste weg

Maaßen spricht von Grünen und Linken Politikern, die Meinungsmache mit erfundenen Straftaten gegen ihn persönlich gemacht hatten. Dass zudem noch die Konservativen Politiker seinen Enthebung unterstützt haben ist ihm wohl entfallen. Auch kannte Maaßen wohl nicht alle Beweise, wie das Handy-Video, dass mit Häschen überall bekannt geworden ist. Fachlich war Maaßen ungenügend. Denn er hat seine Arbeit als die eines Erfüllungsgehilfen gesehen, aber nicht als die, eines Beamten. Immer wieder hat er gegen deutsche verfassungsmäßige Grundsätze verstoßen (deutlichstes Beispiel Murat Kurnaz) und hatte nie auch nur irgendwelche staatlichen Konsequenzen zu tragen (hingegen er privat für sein Verhalten schon zur Rechenschaft gezogen wurde).

Das Maaßen erst mit seiner Abschiedsrede ehrlich gesprochen hat ist(unabhängig ihres wahren Gehalts)typisch deutsch und die in Ruhestandssetzung zeigt, das Politiker die Beamten politisiert haben. Das heißt vorallem, dass Beamte nicht mehr NEUTRAL sein können!

@15:09 von Monstermagnet

wehe uns allen? Das ist übertrieben. 15% sind nicht alle.

Könnte es nicht sein, dass

Könnte es nicht sein, dass Maaßen seine Worte sehr, sehr bewusst gewählt hat? Mit der Absicht, in den "Ruhestand" versetzt zu werden? Um sich noch einmal öffentlichkeitswirksam als Opfer in Szene zu setzen?
Und dann gekränkt in die Politik zu wechseln, in die Partei, deren Stil er in seiner Rede wählt?
Wenn dem so wäre, was könnte der AfD besseres passieren?
Der Mann kennt den Verfassungsschutz wie seine rechte Westentasche und hat weiterhin beste Verbindungen zu seinem bisherigen täglichen Umfeld.
Er schrieb doch in seiner Abschiedsrede, dass er sich eine politische Tätigkeit vorstellen könne und dass er hoffe, mit dem einen oder anderen weiterhin in Kontakt zu bleiben.

Maaßen <---> Seehofer

Nicht Maaßen, Seehofer sollte gehen, der Maaßen zum Spielball seiner Machtgier gemacht hat !

@18:40 von Ichlachspäter

dass es sich bei den vermummten Tätern, die in Chemnitz ein jüdisches Restaurant überfallen haben/wollten, um Täter aus dem linken Flügel handeln könnte, die diese Tat den bösen Rechten in die Schuhe schieben wollten.

Entweder das, oder aber es handelt sich tatsächlich um böse Rechte.

Man weiß es nicht. Aber wenn ich wetten müsste, dann würde ich auf die naheliegendere Variante setzen.

Die Regierung gehört in den Ruhestand

Damit sollten doch jeden klar sein, dass diese Bundesregierung untragbar für Deutschland ist.

Was ist denn hier los?

Wie sehr der Herr Maaßen nach rechts abgeglitten ist, kann man an einigen Kommentaren erkennen, die in ihm das "Opfer" einer politischen Intrige sehen.
.
Der Chef des Verfassungsschutzes hat zur Aufgabe gemäß Auftrag die Verfassung zu schützen. Es ist nicht seine Aufgabe, sich auf eine Seite zu schlagen und selbst Politik zu machen. Dafür ist das Parlament zuständig.
.
Zudem wird er in den einstweiligen Ruhestand versetzt, was bedeutet, dass er fü´s Nichtstun 70% seines letzten Brutto bekommt. Also was soll das Gejammer? Ich würde gern tauschen: er geht auf Schicht, und ich kriege sein Ruhestandsgeld!

@Orfee 15:29

Die Regierungsparteien haben 100% richtig gehandelt. Hier wird niemand mundtot gemacht, hier hat sich jemand immer wieder daneben benommen und einfach miserable Arbeit als Verfassungsschutzpräsident geleistet.
Soll sich Maaßen doch in der AfD engagieren. Maaßen wird von niemandem außerhalb der AfD mehr für voll genommen. Der steht auf einem Niveau mit Pegida, Besorgte Bürger und AfD. Sie bringen es rüber wie eine Drohung. Vergessen Sie es gleich! Eine 15-17% Partei wird niemals dem Rest Deutschlands drohen können. Dies hätten die AfD Sympathisanten gerne. An Merz sieht man ja, die würden am liebsten bestimmen wer jetzt CDU Vorsitzender und Bundeskanzler wird. Überheblicher und arroganter geht es nicht!

@19:14 von Hoch-Intelligent

Alles Quatsch, was hier erzählt wird.

Nicht unbedingt. Mal bei Wikipedia "Politischer Beamter" eingeben.

Seehofer

Wie lange muss Deutschland sich Seehofer noch gefallen lassen ?

@Ritchi

Zitat: "Wieviele?

Ausgangslage ist doch die Behauptung von Hetzjagden. Gibt es hierzu seriöse Informationen, wieviele Strafverfahren wegen Hetzjagden bestehen bzw. zu Verurteilungen führten?"

Gibt es, und wurden auch unmittelbar nach den Ereignissen in Chemnitz publiziert. Es gingen 200 Strafanzeigen ein. Wieviele davon zu Verurteilungen führen werden wäre Kaffeesatzleserei, da die meisten Verfahren noch laufen dürften. Wenn Sie die Zahl der Verurteilten interessiert können Sie selbst bei der Pressestelle des zuständigen Gerichts Auskunft darüber bekommen.

Seehofer schickt Maaßen in Ruhestand...

Verfassungsschutzchef in den einstweiligen Ruhestand...
###
Mit 55 in den einstweiligen Ruhestand ??? Ist doch eine tolle Entscheidung für ein Bauernopfer. Davon können die künftigen Rentnergenerationen auch nur von Träumen, sollen die doch bis 67 oder länger Arbeiten. Aber Hauptsache die Parteien haben ein Exempel gesetzt. Ich wette Frau Nahles hat vor Freude einen Luftsprung gemacht. Ob er ein Bauernopfer ist kann heute keiner so genau sagen. Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Seit 2015 werden halt die Fakten so verdreht wie die Parteien sie haben möchten und ausschlachten können.

@15:21 von zuckerfrei

ebenso wie ein Politiker und jeder Bürger?

Darf er also seinen Dienstherren bloßstellen oder nicht? Wie ist das mit Ihrem Chef? Dürfen sie ihn auch in aller Öffentlichkeit bloßstellen oder gebietet es Ihnen da doch besser Respekt und Anstand, wie Sie sich verhalten?

@Bagheria 15:38

Maaßen ist der Lautsprecher der AfD, nicht mehr und nicht weniger. Er hat mit nichts recht und ist ein absoluter Dampfplauderer und gleiches gilt für die ganzen Foristen hier die ihn blind in Schutz nehmen und ernsthaft glauben sie könnten aus diesem wirren Verschwörungstheoretiker noch weiter Profit erzielen.

@15:22 von eine_anmerkung

laut letzter Umfrage sind die Bürger mehrheitlich immer noch zufrieden mit Frau Merkel und auch mit dem, was sie aus der CDU gemacht hat. Sie wollen Gott sei Dank keinen Rechtsruck oder Richtungswechsel. Also alles gut. Woher kommt die Kritik? Von einem AfD-Anhänger?

Wenn man sich den falschen "Kumpels" verbunden fühlt

""Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung"" (Maaßen-Rede)
.
Was werden sich Erdogan, Kadczynski, Orban und Konsorten da gefreut haben! Wie gern Maaßen wohl ein Präsidialsystem nach deren Muster angeführt hätte, um endlich das "parlamentarische" Gesülze los zu werden! Klar, dass er dann auch auf gleiche Weise die "falsche" Verfassung umgeschrieben hätte.
.
Was ist die Welt auch undankbar, indem sie seine wahre "Größe" verkennt.

@18:53 karwandler

Der User, auf den Sie sich beziehen, heißt "Bote_der_Wahrheit". Tun Sie ihm und uns den Gefallen, ihn genau so anzusprechen: Die Leser*innen hier sind klug genug, Hybris zu erkennen und einzuordnen und zu merken, wie gering der Prozentsatz der Wahrheit in seinen Aussagen dann tatsächlich ist.
Wer wirklich solche Sätze wie Maaßens "Da ich in Deutschland als Kritiker..." über den grünen Klee lobt und kein Gespür zu haben vorgibt, dass das inhaltlich hanebüchen und rollenmäßig absolut untragbar ist, der zeigt selbst, was inhaltlich von seinem Usernamen zu halten ist.

Peinlich, echt peinlich

Jetzt hat man ihn endlich da, wo man ihn haben wollte. Mal einfach so in den vorzeitigen Ruhestand gehetzt. Wieder ging ein Stückchen Meinungsfreiheit verloren. Mir wird Angst und Bange in diesem Land! Stopp, darf man so etwas sagen???

@15:24 von planetearth

wer hat mit dem Schmierentheater angefangen? Der Herr Maaßen!

Richtig!

Aber er hat sich mit den falschen Leuten angelegt. Unsere Politiker und Medien machen keine Fehler! Das wusste er noch nicht. Doch Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

@ 15:26 von Sparer

Unverbiegbarkeit? Er hat sich stramm nach rechts verbogen!

Die Versuche diverser

Die Versuche diverser Foristen aus Maassens Versetzung in den Ruhestand schon fast einen Sieg für diesen zu machen, sind allzu durchsichtig. In Wirklichkeit ist nun endlich ein selbstgerechter Beamter, dessen persönliche politischen Ansichten mit einer hochgestellten Tätigkeit im Dienst des deutschen Staates nicht vereinbar sind entfernt. Wobei das eigentliche Problem bei Maassen noch nicht einmal seine persönliche politische Einstellung ist, sondern der Umstand, dass er sein Amt missbraucht hat, eigenständig entsprechende Politik zu machen. Das ist nicht Aufgabe eines Beamten. Ein Beamter ist nicht gewählt. Das versteht Maassen offenkundig nicht.

@18:40 von Ichlachspäter: Täter aus dem linken Flügel

"...dass es sich bei den vermummten Tätern, die in Chemnitz ein jüdisches Restaurant überfallen haben/wollten, um Täter aus dem linken Flügel handeln könnte, die diese Tat den bösen Rechten in die Schuhe schieben wollten."

Ja, die Vermutung liegt nahe, dass in einer Stadt, in der 1000e Rechtsextremisten demonstrieren und laut Polizeiberichten Ausländer, SPD Angehörige und andere von Rechten gejagt werden, sich 20 Linksextremisten als Rechtsextremisten tarnen, Rechtsextreme Parolen grölen und dann ein jüdisches Restaurant überfallen.

Es könnte natürlich auch so sein, wie es im Polizeibericht steht. Nämlich, dass einige der vielen 100 Rechtsextremisten, die in Chemnitz waren, die mutmaßlichen (die Täter sind ja noch nicht gefaßt und verurteilt) Täter waren.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für ersteres und zweiteres? Ich Tippe mal auf 1 : 99 und das ist für die Linksextremisten sehr hoch geschätzt.

@Bote_der_Wahrheit 18:04

Die CDU und die SPD werden nichts dazu sagen. Gibt auch absolut keinen Grund! Ablenkungsmanöver? Hans Georg Maaßen hat sein wares Gesicht gezeigt. Er ist ein absolut kritikunfähiger, sturer Mann der es zugelassen hat, dass es nur so wimmelt vor Rechtsextremen beim Verfassungsschutz. Naiv sind Diejenigen wie Sie, die ernsthaft glauben für eine Mehrheit im Land zu stehen und dass dieser ehemalige Beamte, der den Eindruck eines Verschwörungstheoretikers macht glaubhaft ist!

und wieder ein...

frühpensionierter offensichtlicher unfähiger leitender Staatsbeamter mit Selbstüberschätzung und jetzt Riesenrente - Herr Maaßen (CDU!) mit großem Lob der AFD... - Wer die SPD als linksradikal bezeichnet hat den Bezug zur Realität völlig verloren... wo die ihn so lobende AFD steht, hat Sie lustigerweise durch Ihr eigenes Gutachten erkannt... von Lucke zu Petry (Lucke war zu links), von Petry zu Gauland (Petry war zu links), von Gauland zu Höcke? und irgendwann erkannt man nicht nur in der Partei sondern auch an Ihrer Spitze die wieder auferstandene NPD. Herr Maaßen hat sich schon bei der „Aufklärung“ der NSU Mörder und Unterstützer aus dem NPD Umfeld seit 2012 eher als Bremser gezeigt... Wen wundert das AFD Lob? Wie die Dieselbetrüger mit rießigen Abfindungen geht hier ein auf dem rechten Auge blinder Staatsbeamter in seine unverdiente hohe Berentung, auch auf Kosten der Steuerzahler!

"extrem rechte Gesinnung"?

Hatten Sie schon einmal mit extrem rechten Leuten zu tun? Ich glaube nicht. Sie verharmlosen den Rechtsextremismus mit Ihrer völlig überzogenen Behauptung ohne empirische und reale Grundlage.

@15:38 von Bagheria

Umgekehrt wäre es richtig. Der Ignorant heißt Maaßen und er hatte natürlich nicht recht.

@18:43 von draufguckerin: Eine rechte Gesinnung unterstellt

"Einige Grüne und GroKo-Gegner, leider auch viele Medienvertreter, haben ihm daraufhin eine "rechte Gesinnung" unterstellt."

Also ich zähle micht nicht zu denen, die Herrn Maaßen nach den Vorfällen in Chemnitz eine rechte Gesinnung unterstellt haben.
Das habe ich schon deutlich früher. Angefangen hat es mit seiner "Aufklärungsarbeit" beim NSU.
Dann kam seine Beratertätigkeit bei der AfD als er dort erklärte wie die AfD der Beobachtung durch den Verfassungsschutz entgehen kann.
Danach gab es ein paar Meldungen der Landesämter für Verfassungsschutz, die keine Unterlagen über Rechtsextremisten mehr an das Bundesamt schickten, weil dieser dort unbearbeitet liegen blieben.
Dann kam Chemnitz, aber das war nur noch der Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte.

Den Fall Amri lassen ich jetzt mal als Nebenkriegsschauplatz außen vor.

@18:17 Ritchi

... übrigens gehört mein Kommentar, den Sie hier zitieren, gar nicht zur Maaßen-Meldung, sondern zur Bolsonaro-Meldung und seinem angekündigten Kampf gegen die Medien. Nicht sehr seriös (um es milde auszudrücken), dass Sie so tun, als wüssten Sie das nicht, und ihn kontextlos hier, angereichert mit Ihrer Unterstellung, zu posten.

@19:31 von Icke 1

natürlich dürfen Sie so etwas sagen. Wir sind ja ein freiheitliches Land. Ja, Herr Maaßen hat sich tatsächlich in den vorzeitigen Ruhestand gehetzt. Er wollte es wohl so.

@ Magfrad

„Er ist ein absolut kritikunfähiger, sturer Mann der es zugelassen hat, dass es nur so wimmelt vor Rechtsextremen beim Verfassungsschutz.“

Und ihre steile These können sie auch beweisen oder ist das mal wieder nur Populismus von Ihnen? Welche Rechtsextremen wimmeln denn alle beim Verfassungsschutz? Bei so einer großen Auswahl müsste es Ihnen ja leicht fallen, ein paar Namen zu nennen

@15:36 von Vera Wiethoff

Herr Maaßen hat lediglich seine Meinung gesagt. Dass es die Wahrheit sein soll, ist lediglich Ihre Meinung.

@18:10 von Einfach Unglaublich

doch, aber nur, wenn man die Wahrheit kennt. Herr Maaßen kannte sie nicht.

@18:04 von Bote_der_Wahrheit

Stellungnahme zu linksradikalen Kräften in der SPD? Hier ist sie: hahahaha!

@Bote_der_Wahrheit

"Am 05. November 2018 um 19:16 von Bote_der_Wahrheit
"linksradikalen Kräfte""

Was ist in Ihren Augen mit den rechtsradikalen Kräften, die in meinen Augen sogar schon faschistisches Gedankengut tragen?
https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus

@ 19:09 andererseits

@18:17 Ritchi
Ich setze mich in keiner Weise der Vermutung aus, mit radikalem Kräften zu sympathisieren, egal von welcher Seite. Aber es gibt User, die das gerne unterstellen, um mich persönlich zu treffen - in meinen Augen, weil sie sich nicht inhaltlich auseinandersetzen wollen oder können. Wenn Sie einen Beleg für Ihre Behauptung haben, bringen Sie in bitte, ansonsten setzen Sie sich der Vermutung aus, mich völlig willkürlich in ein schräges Licht setzen zu wollen. Das überlebe ich, aber das kritisiere ich klar und deutlich."
Ich freue mich, dass Sie klarstellen, dass Sie nicht mit radikalen Kräften sympathisieren. Dies können Sie noch unterstreichen, indem Sie ausgewogenen argumentieren und andere Beiträge fair kommentieren.

@17:54 von Veit Stoss

Besser vor den Linken und Grünen einknicken (die nicht zerstörerisch sind, oder haben Sie ein Beispiel) als vor den Rechten, die natürlich Maaßen vehement verteidigen. Warum eigentlich, wenn Maaßen doch neutral war?

@ um 19:25 von Anderes1961

"@Ritchi
Zitat: "Wieviele?

Ausgangslage ist doch die Behauptung von Hetzjagden. Gibt es hierzu seriöse Informationen, wieviele Strafverfahren wegen Hetzjagden bestehen bzw. zu Verurteilungen führten?"

Gibt es, und wurden auch unmittelbar nach den Ereignissen in Chemnitz publiziert. Es gingen 200 Strafanzeigen ein. Wieviele davon zu Verurteilungen führen werden wäre Kaffeesatzleserei, da die meisten Verfahren noch laufen dürften. Wenn Sie die Zahl der Verurteilten interessiert können Sie selbst bei der Pressestelle des zuständigen Gerichts Auskunft darüber bekommen."

Danke für die Auskunft, ähnliche Zahlen hörte ich bereits. Mein Interesse liegt bei den noch anhändigen Verfahren. Ich gehe außerdem davon aus, dass Verurteilungen hinsichtlich Hetzjagden in den Nachrichten zu hören sein werden.

@ 18:09 von Kingfisher

wer Unsinn verzapft, ist als Behördenchef nicht zu halten. Das zeigt sich insbesondere an seiner Abschiedsrede, die ist jenseits von gut und böse.

@21:49 Ritchi

Sorry, aber da ist jetzt echt Schluss: Sie kopieren meinen Beitrag zu einer anderen Meldung in diesen Zusammenhang, so dass er völlig verfälscht wird, und Sie wollen mir sagen, dass ich "fair argumentieren" soll?

@ um 21:33 von andererseits

"@18:17 Ritchi
... übrigens gehört mein Kommentar, den Sie hier zitieren, gar nicht zur Maaßen-Meldung, sondern zur Bolsonaro-Meldung und seinem angekündigten Kampf gegen die Medien. Nicht sehr seriös (um es milde auszudrücken), dass Sie so tun, als wüssten Sie das nicht, und ihn kontextlos hier, angereichert mit Ihrer Unterstellung, zu posten."

Da bitte ich um Verzeihung, da habe ich wirklich nicht aufgepasst, als ich den bereits geschriebenen Kommentar postete.

21:49 von Dabbljuh

@17:54 von Veit Stoss

Besser vor den Linken und Grünen einknicken (die nicht zerstörerisch sind, oder haben Sie ein Beispiel) als vor den Rechten, die natürlich Maaßen vehement verteidigen. Warum eigentlich, wenn Maaßen doch neutral war?
///
*
*
Richtig, dafür muss man aber die RAF zum Friedenkorps umfirmieren.
*
(Blockupy,G20-Pfadfinder)

15:08 von Elitedemokrat

Bravo!

Endlich entfernt man diesen Mann aus diesem Posten!

Schadensbegrenzung hätte man bereits vor Jahren betreiben müssen ...

... da wären uns sogar Tote erspart geblieben! ...

... dennoch eine wichtige Entscheidung!

Nun dürfen auch Sie Platz machen, Herr Seehofer!
///
*
*
Das ist also Bätschis auf die Fresse?

@ Dabbeljuh

„Besser vor den Linken und Grünen einknicken (die nicht zerstörerisch sind, oder haben Sie ein Beispiel)“

Möchte ihre heile Welt heute Abend nicht zerstören, aber sie haben nach einem Beispiel gefragt (und es gibt noch viele weitere). Der G20 Gipfel in Hamburg dürfte nicht als sehr friedlich in Erinnerung geblieben sein. Ganze Straßenzüge wurde zerstört und geplündert und diverse Kleinwagen von Familien der Mittelschicht sind nutzlos in Flammen aufgegangen. Die Freude hielt sich überraschenderweise bei den Betroffenen in Grenze, bei so blinder Zerstörungslust

@21:56 von Boris.1945

RAF? Was hat das hier zu suchen?

Am 05. November 2018 um 19:14 von Hoch-Intelligent

" Alles Quatsch, was hier erzählt wird. "

Kein Neid, vorher die Artikel gelesen wie es mit Maaßen weitergeht und welche Bezüge Ihm zustehen.
Es gibt mehr als nur TS, und Welt oder Focus haben neben t-online auch zusätzlich andere Themen zu bieten, auf die TS nicht eingeht.
Er geht also in den Ruhestand für x Jahre bei entsprechenden Bezügen.
Also was dort steht hab ich nicht erfunden, sondern gerade gelesen.
Und Futterneid ist keiner dabei, steht auch nichts in der Richtung davon drin.

reberelsbutze

"„Besser vor den Linken und Grünen einknicken (die nicht zerstörerisch sind, oder haben Sie ein Beispiel)“

Möchte ihre heile Welt heute Abend nicht zerstören, aber sie haben nach einem Beispiel gefragt (und es gibt noch viele weitere). Der G20 Gipfel in Hamburg"

Jetzt wollen Sie die G20 Randale als Beweis anführen, dass Linke und Grüne "zerstörerisch" sind?

Sagenhaft, was hier abgeht.

@21:58 von berelsbutze

jetzt verstehe ich. Vor diesen Linken ist Seehofer also eingeknickt? Ich dachte, vor den real im Bundestag existierenden Parlamentariern. Dass Seehofer sich um Linksextreme in Hamburg sorgt, ist mir tatsächlich neu.

Die Mehrheit verteidigt hier Verschwörungstheoretiker Maassen

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Internet - Foren oftmals kein seriöses Abbild gesellschaftspolitischer Meinungen hergeben, so ist dieser Thread ein Paradebeispiel:

Über 50% der Kommentare hier verteidigen direkt oder indirekt den rechtspopulistischen Verschwörungstheoretiker Maassen.

Die nüchternen, dokumentierten Fakten der zahllosen rechten Gewalttaten, die in Chemnitz an jenem Tag aktenkundig wurden, blenden diese Foristen komplett aus.
Ich finde, ein solcher Thread ist ein gutes Anschauungsmaterial für den Schulunterricht, um den Kindern schon früh beizubringen, dass sie die Inhalte von Internet-Foren mit Vorsicht geniessen sollten.

@ 22:05 von karwandler

kann man auch nur den Kopf schütteln. Vielleicht steht sowas in der Jungen Freiheit oder Compact? Es sollen ja die absurdesten Zusammenhänge konstruiert werden.

22:05 von karwandler

Jetzt wollen Sie die G20 Randale als Beweis anführen, dass Linke und Grüne "zerstörerisch" sind?
.
im Gegensatz zu Chemnitz war da ein gewisses Verständnis da was die Zustände dort betraf

und in Chemnitz flogen keine Pflastersteine von den Dächern ebenso brannten keine Autos

Nüchtern betrachtet

Machen wir uns immer wieder klar:
Es war ein kurzer Handy-Clip mit eingeschränktem Sichtfeld, angeblich gepostet von einer Linksradikalen Gruppierung, welcher herangezogen wurde, um damit die Hysterie der gesellschaftlichen Spaltung anzuheizen und der berechtigte Forderungen nach Erhöhung der öffentlichen Sicherheit durch Abschiebung polizeibekannter, vorbestrafter Asylanten unterlaufen werden sollte, obwohl das Tatmuster zum mehrfach wiederholtem Male mit tödlichem Ausgang von jedermann wahrgenommen werden konnte.
Der Vorgang des Handy-Clips ist vergleichbar mit einer Dashcams, deren Gebrauch juristisch umstritten ist, obwohl deren Sichtfeld wesentlich größer ist.
Wir alle wissen, dass Bild lügen und dem Phänomen wurden sogar schon anerkannte Ausstellungen gewidmet. Man denke da z.B. an den Fall Kießling und dem, seine Persönlichkeit vernichtendem Fake-Bild, das in der ARD-20:00 Uhr Nachrichten hinter dem Nachrichtensprecher platziert war.
Es hat sich wohl nicht viel geändert!

Fakten zählen nicht?

Zitat: "Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien[,] "Hetzjagden" frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland"

Ich erwarte eine Stellungnahme der Politik und Medien!
Wie kann man entgegen den offiziellen Erkennnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und den Mitarbeitern des VS von "Hetzjagden" sprechen und dies wochenlang medial verbreiten??
Es ist nicht Maaßen, der gefeuert werden muss!

19:15, BackOut

>>@fathaland slim, 15:29 Uhr
"Herr Maaßen war bisher nicht in der Politik.
Er war Chef eines Geheimdienstes. Ein Behördenleiter.
Das ist ein Unterschied. Und zwar ein großer."

Ja und?

Ihrer Logik folgend, ist die Wahrheit also falsch, nur weil sie von einer Person ausgesprochen wird, die sich (politisch) nicht äußern darf?

Selten so einen Unfug gelesen.<<

Machen Sie sich doch bitte mit dem Beamtenrecht vertraut, bevor Sie mir Unfug unterstellen.

Und setzen Sie bitte Ihre persönliche Wahrheit nicht mit der Wahrheit an sich gleich. Es wurden hier im Forum zahlreiche Argumente vorgebracht, die Ihre Wahrheit ein wenig relativieren.

Seehofer musste so entscheiden

Noch einmal eine Debatte um Maaßen führen wie in der Vergangenheit wo die Gro/Ko fast geplatzt war,das konnte Seehofer garnicht noch einmal riskieren. Somit ist die heutige Entscheidung von Seehofer richtig. Sagt aber nichts über Themen von Maaßen auf Richtigkeit oder Unwahrheit aus.Darüber muss an anderer Stelle noch gesprochen werden,denn Maaßen ist ja nicht für immer verschwunden,sondern als Beamter auch im Ruhestand immer noch seinen Dienstherren verpflichtet.

@braunes Pack

wir leben im 21. Jahrhundert und wer im Fall Maaßen von einer "Hetzjagd" spricht, hat offenbar auch ganz andere Dinge, wie etwa den Beamtenstatus und die Verpflichtung zur parteipolitischen Neutralität nicht verstanden. Aber das "braune Pack" kann sich freuen. Herr Maaßen kann jetzt ja bei der AfD durchstarten.

Eine tolle Rede, endlich sagt

Eine tolle Rede, endlich
sagt es jemand, wie es ist.

re draufguckerin

"Sie werden es selbst wissen, Herr Maaßen: Diese ganze "Affäre" hatte kaum etwas mit Ihnen persönlich und mit Ihrem Amt zu tun."

Eine erstaunliche Ansicht, da Herr Maaßen selbst die "Affäre" als Angriff auf ihn persönlich und sein Amt bewertet.

Vielleicht haben Sie ja kommentiert, ohne sein Selbstbekenntnis zu lesen, das längst in allen Medien veröffentlicht ist.

Kann ja mal passieren.

Maaßen hat

es geschafft, von dem abzulenken, was an diesem Tag in Chemnitz geschah.
Dafür hat er die Aufmerksamkeit auf dieses eine Video gelenkt.
29 Sekunden an einem Platz beweisen keineswegs, dass es in ganz Chemnitz keine Verfolgung von Ausländern gegeben hat.

Seehofer in der Pflicht?

Für "Desaster voll verantwortlich"?
Linke und Grüne sicher nicht - Freispruch auf allen Ebenen; selbst nach Hamburg, Leiharbeit, Harz IV, Alters- und Kinderarmut die zusammen mit der SPD zu verantworten haben, Bildungschaos in NRW sowie mittragen eines Kriegseintrittes usw. Freispruch. Zumindest derzeit.
Doch eines lehrt die Geschichte der Menschheit. Das politische Pedel schlägt immer hin und her,und so werden diejenigen, die jetzt von Chaos sprechen, für dasjenige in die Pflicht genommen, was dann als das Chaos gilt, was sie angerichtet haben.
Es wäre die demokratische Pflicht der Grünen endlich Licht in das Dunkel eines 29 Sekunden Handy-Clips zu bringen (also einem nicht zugelassenem Beweisstück), der politsch missbraucht wurde und wird.

Maaßen wagte es, am Wahrheitsmonopol einiger Medien zu zweifeln

Ist Maaßen nur ein Spinner mit einer verzerrten Wahrnehmung? Was sagt der ehemalige Präsident des BND dazu?
Gerhard Schindler, Ex-BND-Chef:

"Maaßen wagte es, am Wahrheitsmonopol einiger Medien zu zweifeln, das ist der Kern der Sache".

Seine vorschnelle

Seine vorschnelle "vorsichtige Einschätzung" hat er über BILD öffentlich gemacht. Nichts davon (zB Authentizität des Videos) hat er später beweisen können.
Dennoch beharrt er an seiner Version.
Untragbar.

Hexenjagd

So kommt einem es vor, wenn man liest was Grüne und Linke von sich geben. Sie haben jedes Maß und Ziel verloren.
Schade! Denn gerade der, in diesen Sätzen aufflackernde Hass und Wut, macht sie nicht gerade symphatisch und treibt wieder etliche genau in die andere Richtung.

@karwandler

Wieder einmal an die Köppe mit einem rechten anscheinend? Ich kann euch beiden meine Meinung mitteilen: Egal ob links, rechts oder hau nicht Tod:
Jeder der Gewalt anwendet oder gegen Gesetze verstößt, sollte mit aller harte bestraft werden, unabhängig davon, welche Seite da gemeint wird mit Humbug vertreten zu werden. Ich hoffe das leuchtet allen irgendwann mal ein, anstelle nur auf andere zu zeigen.

@19:16 Bote_der_Wahrheit

Sie schreiben ja viel Unsinn hier, aber selten haben Sie sich in meinen Augen so lächerlich gemacht wie heute mit Ihrer Forderung: "Wann wird die spd vom VS beobachtet?" Ein Schelm, wer auf die Idee käme, dass könnte damit zu tun haben, dass die afd heute ganz schön in Erklärungsnöte kam, die drohende Beobachtung durch den VS als "politisch motiviert" zu brandmarken - mit der erstaunlichen Randnotiz, dass Gauland gegen seinen Zögling Höcke Position bezog und dessen Bonmot der "politischen Bettnässerei" als "nicht zielführend" zurückwies. Da machen sich anscheinend noch ganz andere in die Hosen und müssen davon ablenken, indem sie irrwitzig eine VS-Beobachtung der SPD fordern. Aufschlussreich!

21:56, andererseits

>>@21:49 Ritchi
Sorry, aber da ist jetzt echt Schluss: Sie kopieren meinen Beitrag zu einer anderen Meldung in diesen Zusammenhang, so dass er völlig verfälscht wird, und Sie wollen mir sagen, dass ich "fair argumentieren" soll?<<

Rechte Streitkultur eben...

Seehofer hat verstanden

... leider mit ziemlicher Verzögerung und menschlich schwer enttäuscht.

Entlassung

Es wäre besser und gerechter gewesen, man hätte den Herrn fristlos entlassen, statt in den gut dotierten Ruhestand zu schieben.

@bobby3001:ne, das ist kongnitive dissonanz

Sie balbieren hier heftig die User ab, die meinen, Hr. Maßen dürfe auch als Beamter seine Meinung sagen.
Er dürfe das nicht, schließlich sei es als Beamter vereidigt.

Ich bin das auch.
Ebenso wie Hr. Maßen aber nicht auf "Gefolgschaft" wie Sie zu meinen scheinen.
Sondern auf das Eintreten für die freie demokratische Grundordnung.
Daß hat Hr. Maßen gemacht, indem er sich gegen Hetze wandte, die er in der übertriebenen, schlecht belegten Medien-Mache sah.

Von sonstigen Aktionen Hrn. Maaßens bin ich gar nicht begeistert - siehe NSU/Vermischung Geheimdienstarbeit und Polizeiarbeit/Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten zum Nachteil von Bürgern etc.

Es kann aber nicht sein, daß in einem Rechtsstaat Leute beliebig abgeschossen werden können und wir so zu einem Duckmäuserstaat verkommen.

Sollten Sie dem nicht folgen können -okay vlt. selektive Wahrnehmung-

Ist aber wohl schlimmer.
Schlagen Sie mal nach :
"kognitive Dissonanz"

Sperre überwinden?
Komplett durchdenken?

Maaßen

Maaßen hat Null dazu beigetragen, den NSU Skandal aufzuklären. Hetzjagd hin oder her, ich weiß seit langem das es im Osten mehr Nasiz gibt, als sonstwo in Deutschland. Maaßen hätte sich neutral verhalten sollen, aber das tat er nicht und auch andere tun das nicht, der Grund: Angst Stimmen an die AfD zu verlieren. Das Maß ist voll, das wars Maaßen.

15:08 von Elitedemokrat

... da wären uns sogar Tote erspart geblieben! ...
.
in Chemnitz ?

"Wieder ging ein Stückchen Meinungsfreiheit verloren"

19:31 von Icke 1

Lieber Herr Icke 1
"Wieder ging ein Stückchen Meinungsfreiheit verloren"
haben Sie geschrieben.

Sind Sie der Meinung, dass 'geltendes Recht zu brechen' die Pflicht eines Verfassungsschützers ist?

Der Herr Maaßen hat Meinungsfreiheit.
Das wissen Sie ja auch.

Nur eins darf er nicht:
Im Namen des Verfassungsschutzes die Verfassung öffentlich in der Bild-Zeitung verraten.

Es ist besser, Sie freuen sich, dass auch Sie noch immer von der Verfassung geschützt werden.
Wenn erst die Verfassungsbrecher sich inkognito unter die Verfassungsschützer gemischt haben:

DANN müsste Ihnen tatsächlich Angst und Bange werden, denn dann wird die Verfassung Sie nicht mehr schützen können.

@Dabbljuh

Das einzigste worum sich ein Seehofer sorgt, ist sein Gehalt/Pension. Wäre er fair, hätte er schon lange Platz für junge und neue Generation gemacht. Am Sessel kleben, bis zum umkippen.

Klare Linie

Wir müssen uns bei Herr Maaßen bedanken, dass er seine klare Linie bis zuletzt beibehalten hat.

Dadurch wurde klar, dass er durch seine Sturheit und Verbohrtheit in diesem Amt nicht tragbar war- und es auch in keinem anderen gleich hohen gewesen wäre.

Die versuchten Vertuschungen der NSU-Mordserie will ich ihm nicht alleine anlasten, da hat der ganze Sicherheitsapparat in Deutschland zehn Jahre lang der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollen.

Die Polizeiberichte zu Chemnitz nicht ernst zu nehmen, sondern zu negieren, die klar die Hetze und den Hass und die Gewaltstimmung belegen, das ist allerdings nun eine deutliche politische Agenda, die ihm nicht zustand in seinem Amt- und ganz nebenbei von einer erschreckenden Vorliebe für rechtsradikales Denken zeugt.

Dass ihn die AfD jetzt umarmt und ihm schon innerhalb von Stunden (oder waren es sogar nur Minuten?) die Aufnahme in die Partei anbietet, sagt alles- über Herr Maaßen und über die AfD.

Ein einziges Domino...

... was hier gerade abläuft!

Maaßen fällt (endlich, aber sicher weich), Seehofer muss natürlich folgen, weil er - aufgehetzt von seinem "Unterstützer" Söder, der dann nichts mehr davon wissen wollte - den Mund noch vor der Bayern-Wahl zu weit aufgemacht hat! Söder wird dann nachrücken und hat am Ende sein Ziel erreicht: Ab nach Berlin, raus aus der fränkischen Provinz, bis ganz nach oben durchintrigiert. Dafür brauchte es den Fallstrick Maaßen...

Das ist doch ein Schmieren-Theater sondersgleichen. Und das hüben wie drüben, keiner ist zur Zeit wirklich wählbar und in die rechte Ecke verirren sich die hilf(irn)losen, die sich auch nur noch gegenseitig abspektakeln.

Fakt ist, alles andere bleibt gerade komplett auf der Strecke, längst fällige Entscheidungen liegen auf Eis, weil keiner mehr unterschreiben will! Wen wunderts da noch, dass alles zu den Grünen überläuft, die aktuell alles richtig machen und stolze Pläne, aber auch keine wirkliche Lösung ihrer eigenen Berechnungen haben..

Darstellung: