Ihre Meinung zu: Jetzt live: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz

9. November 2018 - 15:06 Uhr

Zum ersten Mal treten die drei Bewerber für den CDU-Bundesvorsitz, Kramp-Karrenbauer, Merz und Spahn, gemeinsam auf. Verfolgen Sie hier ihre Statements beim Bundesvorstand der Frauen-Union.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
0
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Zweikampf zwischen Merz und Karrenbauer

Spahn hat sich doch heute schon wieder selbst gezeigt, welch geistes Kind er ist.
Kinderlose sollen Kinder auf die Welt bringen sonst müssen diese höhere Plegeversicherung zahlen.

KK, Merz und Spahn

Alle drei ohne Aura, Ausstrahlung - eben Papiergesichter, davon sitzen schon einige in der Regierung.

Bitte keine Populisten!

Nur mit Frau Kramp Karrenbauer wird der CDU es gelingen, wieder Volkspartei der Mitte zu werden. Merz ist wie Schulz von der SPD nur vorrübergehend im Rampenlicht, und sehr bald wieder im Schatten verschwunden. Gerade in diesen Zeiten brauchen wir wieder einen funktionierenden Sozialstaat. Die Thesen vom Leuten wie Merz, das der Markt "alles regelt" haben sich als fataler Irrtum erwiesen, der jetzt bereits schon droht, die Gesellschaft zu spalten.

Na nach und mit dieser

Na nach und mit dieser Ansammlung von Vorstandsposten wäre doch einer mehr und dann dazu noch den Vorstandsposten dieser Republik, genau richtig für den Herrn Merz. Schließlich sammelt der so was, da muss man doch helfen, oder.

re bagheria

"Alle drei ohne Aura, Ausstrahlung - eben Papiergesichter"

Würde mich ja mal interessieren, wer vor Ihnen Gnade findet - oder können Sie nur negativ?

Am 09. November 2018 um 16:07 von Karl Klammer

" Spahn hat sich doch heute schon wieder selbst gezeigt, welch geistes Kind er ist.
Kinderlose sollen Kinder auf die Welt bringen sonst müssen diese höhere Plegeversicherung zahlen. "

Das ist aber heute schon so, das ist nicht Neu, sondern schon lange so.
Richtig ist das nicht, weil Singles und Kinderlose die höchste Steuerlast haben.
Also dafür sorgen das die Familien mit Kinder die vielen Sozialen Leistungen, wie Kindergeld und Steuervergünstigungen und alles andere bekommen können.
Also ist die Verteilung ja so, die einen sorgen in der Jungen Jahren für Geld für eine Gruppe, die sorgen für Geld wenn die Gruppe dann alt ist.
Aber heute ist Hype ja anders.

Leider hab ich die Sendung nicht gesehen, und jetzt kommt auf dem Link Grün.
Kann also zu AKK nichts sagen.
AKK ist aber Merkel 2.0, also weiter so.

Alle drei ohne Aura, Ausstrahlung ...

"Papiergesichter" .. so zerknittert, das muss altes Papyrus gewesen sein... aber im Ernst, es ist egal, wessen Visage am Ende im Focus steht, Hauptsache es kommt etwas tragbares dabei heraus - man sollte sich um Inhalte kümmern, nicht um Nasen.

"Kinderlose sollen Kinder auf

"Kinderlose sollen Kinder auf die Welt bringen sonst müssen diese höhere Plegeversicherung zahlen."

Man braucht das Geld für die Prämien an Krankenhäuser, damit sie mehr in die Pflege investieren.
Die Frage ist nur, warum Prämien an die Krankenhäuser? Zwei Drittel der Bedürftigen werden zuhause gepflegt. Statt Prämien zu zahlen, sollte Spahn das Geld in die Ausbildung stecken. Mit Prämien winken, wenn kein Personal da ist. Wo ist der Sinn?
Greift man zu unausgebildeten Hilfskräften - unterbezahlt und mit zwei oder drei Jobs am Tag? Spahn wäre der CDU keine Rettung.

Darstellung: