Kommentare

Shutdown

Die USA sind übrigens nicht pleite, obwohl das in Foren gern verwechselt wird. Das Geld ist lediglich nicht freigegeben. Das was den Republikanern gegen Obama Recht war, ist den Demokraten gegen Trump eben billig. Warum auch nicht. Soll Mexiko doch die Mauer bezahlen. Man nimmt Trumps Wahlversprechen eben ernst.

Wer bekommt eigentlich das Geld?

Das ist ja nun ne stattliche Summe, die da im Raum steht, bzw die Trump erpressen will.
Wer bekommt die Taler eigentlich? Also irgendjemand profitiert ja davon und bekommt nen fetten Auftrag. Das wäral interessant zu wissen und auch wie diese Entität zu Trump steht.

Mr Unbelehrbar

Seit Monaten versuche ich Trump klarzumachen, dass er zu unfähig für das Amt ist und sich inzwischen zum größten Feind der Amerikaner entwickelt hat. Dieser Mensch ist von einer übermenschlichen Erkenntnisresistenz und Merkbefreitheit wie es die Menschheit in ihrer Geschichte noch nicht erlebt hat. Jedwede Rücktrittforderungen prallen an ihm ab wie Wassertropfen an einem Lotusblatt. Dieser Mann ist nicht mehr zu retten.

Hält Trump das durch?

Wenn Trump dabei bleibt, dass die Mexiko-Mauer nicht verhandelbar ist, dann wird es vermutlich zu einem längeren Regierungsstillstand kommen. Seine Bundesbeamten dürfen dann zwar zu Hause bleiben, erhalten aber auch kein Gehalt. Die Demokraten haben Zeit, ab Januar ist ihre Position noch stärker.

USA

Als Europa und Deutschland können wir die Akte USA schließen. Hier verabschiedet sich gerade die führende Wirtschaftsmacht und die führende militärisch Macht von der Weltbühne. Die Zahlungsunfähigkeit wegen einer unsinnigen Mauer ist das Tüpfelchen auf dem „i“.

Das Jahr 2019 wird ein weiteres Jahr der Verluste. Wirtschaftlich geht die Talfahrt weiter. England verabschiedet sich auch in Provinz. Ob die EU wegen Polen und Ungarn und Italien sich wieder stabilisiert ist fast ausgeschlossen. Kriege durch die Türkei und Rußland sind nicht zu stoppen. Das Feld ist ja nun frei.

Für meine Enkel sieht das schlecht aus.

21:35 von Wohlstandsbäuchlein

Shutdown

Die USA sind übrigens nicht pleite, obwohl das in Foren gern verwechselt wird. Das Geld ist lediglich nicht freigegeben. Das was den Republikanern gegen Obama Recht war, ist den Demokraten gegen Trump eben billig. Warum auch nicht. Soll Mexiko doch die Mauer bezahlen. Man nimmt Trumps Wahlversprechen eben ernst.
///
*
*
Nur bei dem" we bring them home" da wird jetzt die Auffassung der einst als Kriegstreiber verunglimpften Ex-Generäle hofiert?
*
Zumindest in D.

Gleicher Effekt

Und wenn es zum Stillstand kommt - macht das einen Unterschied zur aktuellen Situation? Der selbstverliebte narr im Weißen Haus stiftet eh nur Chaos. Da macht der Stillstand auch nicht viel aus.

Der Mann

Zeigt eigentlich alle Muster eines Größenwahnsinnigen. Gabs ja schon etliche in der Weltgeschichte....

um 21:35 von Wohlstandsbäuchlein

"Soll Mexiko doch die Mauer bezahlen. Man nimmt Trumps Wahlversprechen eben ernst."
Soll das jetzt von Ihnen ein Witz sein? Wer bestellt, muss auch zahlen.

Geduld

Die Demokraten können sich im Haushaltsstreit in Geduld üben, sie haben alle Trümpfe in der Hand. Trump ist gerade sehr erregt dabei, sich selbst ins Aus zu manöverieren. Bin gespannt, wie lange er den Shutdown durchhält.

Trump übernimmt die Verantwortung...

...für einen möglichen Regierungsstillstand.
Was soll diese Floskeln, oder wird man ihm in die Tasche greifen, wenn, ja, wenn was???
Der Mann erpresst die Demokraten, zumindest versucht er es; hoffentlich kriegt er eine Abfuhr bzgl. seines aberwitzigen Bauvorhabens.

Milliarden-Erbe

Dieser amerikanische Präsident ist ein Milliarden-Erbe. Er selbst ist meines Erachtens zu gar nichts fähig. Armes ehemals stolzes Amerika - wie tief bist Du schon gesunken...!?

Sicherung der Grenzen

ist eigentlich normal fuer jeden Staat. Warum sind die Democrats in den USA dagegen? Drei Gruende:
1. Wenn Trump die Mauer bekommt, ist das ein wichtiger politischer Erfolg fuer ihn, das muss verhindert werden
2. durch Schliessung der südlichen Grenze kommen weit weniger potentielle Wähler fuer die Democrats ins Land, das muss verhindert werden
3. die Schliessung der Grenze macht den Drogenverkehr und den Verkehr von Menschen inkl. Kindern schwieriger (trafficking), das ein Ausmass hat, das wir uns kaum vorstellen koennen (und wollen)

Trump vollzieht gerade seinen Abzug als amerikanischer Weltpolizist, wie doch von vielen immer gewollt, gefordert. Doch nun passt nicht. Parallel kämpft er gegen Illegale, Drogen und Menschenhaendler.
Es waere schoen, wenn die Democrats da mitziehen könnten. Warum eigentlich nicht??

Ein Glücksfall für die Demokraten

Jede Woche, die Trump im Amt bleibt, gehen den Republikanern 100,000 Wähler verloren. Menschen, die jahrzehntelang unbeirrbare GOP-Wähler waren, wie Polizeibeamte, FBI-Agenten, Veteranen, Staatsbedienstete, haben die Faxen dicke. Und jetzt kippt er einen Kompromiss, nur weil rechtsgerichtete Mediengrößen wie Rush Limbaugh und Ann Coulter ihm Schwäche vorgeworfen haben bezüglich des Baus einer Mauer, die von der überwältigenden Mehrheit der Amerikaner abgelehnt wird.

Von diesem Präsidenten wird sich die GOP nie wieder erholen.

Noch zwei Wochen.
.

Geld dürfte jetzt da sein

Durch den absolut sinnvollen Rückzug der US-Truppen aus Syrien dürfte eigentlich genug Geld da sein. Es sei denn, man überweist weiterhin jährlich 500 Mio. US-Dollar an die syrisch-kurdischen Marxisten (YPG).

Regierungsstillstand war

Regierungsstillstand war unter dem Sunnyboy Obama ein Dauerzustand.

@ Allahkadabra, um 21:42

Lassen Sie in Ihren Bemühungen nicht nach!
Waren Sie denn schon persönlich bei Hofe, oder haben Sie lediglich Ihr Missfallen getwittert?
Aber den Mann muss man doch nicht unbedingt retten, oder? :-)

Alles nur geliehen.

Der amerikanische Staat hat Schulten von über 22.000.000.000.000 Billionen Dollar.
Das sind über 22.000 Milliarden.

Akten ohne Fakten

@ Burkhard Werner
Als Europa und Deutschland können wir die Akte USA schließen.

Sie haben sie offenbar schon längst geschlossen. Sorry, wenn ich sowas lese springe ich sofort zum nächsten Beitrag.

Die Sonne lacht über Florida

und die Welt über Donald Trump. Er hat "America" nicht "great" gemacht, sondern vor allem "ridiculous". Maximale Bedeutungslosigkeit, die nur aufgrund der Gefahr, die von diesem notorischen Lügner ausgeht, noch nicht komplett erreicht ist.

12- 20 Millionen illegaler

gibt es in den USA, keiner weiss das genau. Aber viele (vermutlich >60%) bekommen finanzielle Unterstützung vom Staat in Form von Sozialhilfe und Food Stamps, finanziert von Steuerzahlern wie mich.
Täglich kommen mehrere Tausend hinzu.
Das muss gestoppt werden, nicht nur der illegale Zustrom, aber insbesondere die Kriminellen, die Drogen, das Human Trafficking (inkl. der Verkauf von Kindern, leider der Alltag in kaum zu glaubendem Ausmass).
5 milliarden $ ist ein Anfang. Aber selbst den wollen die Demokraten nicht machen. Warum wohl?

Ein 5 jähriges Kleinkind will sein Spielzeug

So würde es ein zurückgetretener Minister sagen.

Wie wollen die Republikaner die 60 Mrd Mauer
dem Wähler ohne Krankenversicherung vermitteln ?

Aus dieser Nummer kommt Trump nicht mehr raus.
Größter Lügner aller Zeiten , oder den Nerobefehl über Amerika zu befehligen.

@harry_up - Mauerbau und Regierungsstillstand

Genau das frage ich mich auch immer, wenn Regierende behaupten, sie übernehmen für die Folgen ihrer Entscheidungen oder Fehlentscheidungen die Verantwortung.

Im Fall von Trump ist die Floskel natürlich besonders unseriös.

Zudem würde ich gerne wissen, was hier in Deutschland - auch bei einigen vollmundigen Kommentatoren - los wäre, wenn a) ein Viertel aller Bundesbehörden auf unbestimmte Zeit dicht machten und
b) deren Beamten und Angestellten kein Gehalt bekämen (bestenfalls die sogenannten IOUs = "I owe you"-Schuldscheine; bei denen man dann gucken kann, ob sie eine Bank nimmt.)

Wie brüllte Reagan so publikumswirksam:
Mr. Gorbachev, tear down this wall!
(Die war einst übrigens mit dem Segen Moskaus und Washingtons gebaut worden.)

Trump Shutdown

Ich hoffe nur, dass die Demokraten das durchhalten - den Shutdown, wo es doch schon unerklärlich ist, dass Trump für die 5 Milliarden eine Mehrheit bei den Republikanern im Kongress findet. Mit diesen 5 Milliarden könnten Projekte gegen die Fluchtursachen gefördert werden, das müsste doch einleuchten!

Seid bitte nett?

@ make sense:
Sicherung der Grenzen ist eigentlich normal fuer jeden Staat. Warum sind die Democrats in den USA dagegen? Drei Gruende:
1. Wenn Trump die Mauer bekommt, ist das ein wichtiger politischer Erfolg fuer ihn, das muss verhindert werden

Das ist doch völlig legitim. Die Reps haben ja auch peinlich genau jeden Erfolg Obamas versucht zu verhindern.

Was fordern Sie? Dass die Demokraten nett und gnädig zu Trump sind? Hahaha.

@Burkhard Werner, 21.47h

Ich habe Ihren Beitrag mit Interesse gelesen.
Den Satz: "Ob die EU wegen Polen und Ungarn und Italien sich wieder stabilisiert ist fast ausgeschlossen", habe ich nicht verstanden.
Wieso destabilisieren Polen und Ungarn die EU?
Italien, Griechenland, Frankreich u. Spanien würde mir einleuchten.

Vielleich helfen Sie mir auf die Sprünge.
Danke.

@ MartinBlank, um 22:01

“...Noch zwei Wochen.“
Ok., hab mir den 04. Jan. schon mal angekreuzt!

Überflüssig wie ein Kropf

„USA steuern auf Regierungsstillstand zu“

Kann mir mal jemand sagen, wozu wir heute, wo sich fast jeder theoretisch fast alles was er braucht via Internet direkt ins Haus liefern lassen kann (auch Informationen), überhaupt noch Politiker brauchen?

Erst recht, wenn die offenbar hauptsächlich damit „beschäftigt“ sind, alle gegeneinander auszuspielen, sondern dabei auch noch regelmäßig für „Stillstand“ sorgen, indem sie sich gegenseitig blockieren??!

Ist ja nicht so, dass es nicht für wirklich jeden Bürger der Welt mehr als genug anzupacken gäbe, wenn die Weltgemeinschaft einigermaßen vernünftige Zukunftsaussichten haben will...

Die Demokraten sind nur vernünftig

@ make sense:
5 milliarden $ ist ein Anfang. Aber selbst den wollen die Demokraten nicht machen. Warum wohl?

Weil es völliger Blödsinn ist, diese Mauer zu bauen und weil auch die Mauer nicht das Horrorszenario aufhalten kann, das die Rechten hier heraufbeschwören. Auf der anderen Seite der Grenze warten keine Bestien, die man mit einer Mauer abschirmen kann. Kein Land dieser Welt braucht eine Mauer. Das macht für mich no sense.

@Burkhard Werner - USA (Für ne Handvoll $ verkauft)

Ein lumpiger Waffendeal mit Erdogan
zählt für Trump mehr als der eigene Staat
und die Freiheitlichen Ideale für dieser immer eingestanden und gekämpft hat.

22:18 von Karl Klammer

Ein 5 jähriges Kleinkind will sein Spielzeug

So würde es ein zurückgetretener Minister sagen.

Wie wollen die Republikaner die 60 Mrd Mauer
dem Wähler ohne Krankenversicherung vermitteln ?

Aus dieser Nummer kommt Trump nicht mehr raus.
Größter Lügner aller Zeiten , oder den Nerobefehl über Amerika zu befehligen.
///
*
*
Und Sie meinen, das alles können die Demokraten mit Ihrer Verweigerungshaltung erreichen?
*
"We bring them home" funktioniert doch, auch wenn dafür die abgehenden "Kriegstreiber" demokratisch endlich gewertschätzt werden?

@ Kowalski, um 22:26

Sie rennen da bei User make sense offene Türen ein.
Er erklärt lediglich, warum sich die Demokraten so intensiv gegen Trumps Mauerbau wehren. Er erwartet nicht, dass sie Trump gegenüber nett&nachsichtig sind.

@ Nettie, um 22:29

Der Herr erhalte Ihnen Ihre geradlinige Sichtweise der Weltpolitik.

Das geht auch beim Dollarboy

@ tagesschlau2012:
Regierungsstillstand war unter dem Sunnyboy Obama ein Dauerzustand.

Wir erinnern uns. Deshalb kann ich die Demokraten ja auch so gut verstehen: wie du mir, so ich dir. Rache ist ein Gericht das kalt serviert wird, Mr. Trump

Wäre doch

nicht das erste mal, gab es Jahre davor doch auch schon.
Wer rund 700 Milliarden für Rüstung ausgeben kann, der hat reichlich Möglichkeiten an Einsparpotenzial würde ich sagen.

22:14 von make sense

"12- 20 Millionen illegaler
gibt es in den USA, keiner weiss das genau."

Nur da gebe ich Ihnen Recht: In den USA weiß keiner so genau, wer sich eigentlich im Land befindet.
Ich habe kürzlich meine "Reisehistorial" bei US Border Protection eigesehen und mit Staunen festgestellt, dass ich laut dieser aus den USA nach Canada eingereist bin. Ohne zuvor in die USA eingereist zu sein... War auch tatsächlich nicht in den USA...
Daraufhin habe ich allerdings verstanden, wieso ich bei späterer tatsächlicher Einreise in die USA nach meinem Canada-Aufenthalt gefragt wurde...
Interessant ist auch, dass ich mich offiziell immer noch in den USA befinde, obwohl ich keine 4 h im Land war. Meine Ausreise wurde nicht erfasst wurde, da keinerlei Grenzkontrolle erfolgte.

"Täglich kommen mehrere Tausend (=Illegale) hinzu."

Wie soll das denn bitte gehen?

Man geht von rund 11 Mio (nicht 20 Mio) "Illegalen" in USA aus. Während zugleich knapp 1 Mio Amerikaner illegal in Mx leben...

Sehr wahr Burkhard Werner

Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Höchstens die Frage, wie lange sich die intellektuelle zivilisierte Welt sich diesen Wahnsinn noch ansieht, ohne einzuschreiten? Die USA stellen mit Trump nach meinem Verständnis einen globalen Skandal dar.

Sehr wahr Burkhard Werner

Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Höchstens die Frage, wie lange sich die intellektuelle zivilisierte Welt sich diesen Wahnsinn noch ansieht, ohne einzuschreiten? Die USA stellen mit Trump nach meinem Verständnis einen nicht enden wollenden globalen Skandal dar.

von MartinBlank

"Jede Woche, die Trump im Amt bleibt, gehen den Republikanern 100,000 Wähler verloren. Menschen, die jahrzehntelang unbeirrbare GOP-Wähler waren, wie Polizeibeamte, FBI-Agenten, Veteranen, Staatsbedienstete, haben die Faxen dicke. Und jetzt kippt er einen Kompromiss, nur weil rechtsgerichtete Mediengrößen wie Rush Limbaugh und Ann Coulter ihm Schwäche vorgeworfen haben bezüglich des Baus einer Mauer, die von der überwältigenden Mehrheit der Amerikaner abgelehnt wird.

Von diesem Präsidenten wird sich die GOP nie wieder erholen.

Noch zwei Wochen."

Das ist aber nur Ihre Meinung. Keine der neueren Umfragen bestätigt das. Im Gegenteil Trumps Anhänger halten zu ihm. Und der Aufschwung treibt ihm neue Anhänger zu.

22:41 von KowaIski

Das geht auch beim Dollarboy

@ tagesschlau2012:
Regierungsstillstand war unter dem Sunnyboy Obama ein Dauerzustand.

Wir erinnern uns. Deshalb kann ich die Demokraten ja auch so gut verstehen: wie du mir, so ich dir. Rache ist ein Gericht das kalt serviert wird, Mr. Trump
///
*
*
Richtig auf die Schnauze, nur für die Partei, wen interessiert in einer Demoktatie schon der Plebs.

@ Kokolores

Wie brüllte Reagan so publikumswirksam:
Mr. Gorbachev, tear down this wall!
(Die war einst übrigens mit dem Segen Moskaus und Washingtons gebaut worden.)

Falls Sie das nicht mehr wissen, diese Mauer war nicht dazu da, andere auszusperren, sondern die eigenen Leute einzusperren. Und den Segen Washingtons hatte diese organisierte Freiheitsberaubung nie. Ich bin in Sachsen aufgewachsen, hinter dieser Mauer. Da reagiere ich etwas allergisch. Sorry.

Wenn man einem

Wenn man einem unterbelichteten Halbzeller Regierungsbefugnisse überträgt ...

so langsam hab ich kein Mitleid mehr mit den Amerikanern.

Sie hätten genug Möglichkeiten, dem ein
Ende zu setzen.

22:42 von träumensollteer...

22:14 von make sense

"12- 20 Millionen illegaler
gibt es in den USA, keiner weiss das genau."

Nur da gebe ich Ihnen Recht: In den USA weiß keiner so genau, wer sich eigentlich im Land befindet.
......
"Täglich kommen mehrere Tausend (=Illegale) hinzu."

Wie soll das denn bitte gehen?

Man geht von rund 11 Mio (nicht 20 Mio) "Illegalen" in USA aus. Während zugleich knapp 1 Mio Amerikaner illegal in Mx leben...
///
*
*
Von der 1 Mio wird in Mexico keiner sozial versorgt.
*
Die 11 oder 20 Mio die in USA keine Alimentierung erhalren, die werden sich versorgen oder dealen müssen?

@ Boris

Richtig auf die Schnauze, nur für die Partei, wen interessiert in einer Demoktatie schon der Plebs.

Die Bevölkerung will übrigens lieber eine Krankenversicherung als diese unsinnige Mauer.

Es ist zum gröhlen wie die

Marionetten steht die Regierungsmanschaft hinter Trump. Die Typen ändern sich derart schnell das man kaum hinterher kommt sich deren Namen zu merken. Alle mit Anstand sind gegangen oder gegen den worden. In Frankreich wäre die Bevölkerung auf den Straßen. Gut bei uns sagt auch keiner was. Das Chaos regiert, nicht nur in den USA.

@ platta

Im Gegenteil Trumps Anhänger halten zu ihm. Und der Aufschwung treibt ihm neue Anhänger zu.

Der Aufschwung ist der Aufschwung Obamas. Trumps unstetes Zollgehakel hat daraus längst einen beginnenden Abschwung gemacht. Sehen Sie sich doch mal die Daten an.

Lange Rede - kurzer Sinn

Gebe Gott, dass Mr. Mueller genug zusammen getragen hat, damit dieser
durchgeknallte Typ von er Bildfläche verschwindet.
Noch nie hat ein Amerikanischer Präsident
so viel Schaden auf dieser Welt angerichtet wie D. Trump. Der drohende Shutdown ist ja nur das Tüpfelchen auf dem i.

Welcher Aufschwung von platta?

Der Chart der Amerikanischen Börse ist seit über einem halben Jahr ein Desaster - auch heute wieder Dow Jones minus 1,81% bei 22445 Punkten = permanenter Sinkflug.

hehe

"Regierungsstillstand" ist mit Trump doch quasi jeden Tag ...

Auf dieses Geld kann Trump mal lange warten

Also ich sage dau auch mal:

da kann Trump auf diese Geld mal warten bis er schwarz wird. Dieses Geld fuer diese Mauer wird er niemals bekommen.

https://www.tagesschau.de/ausland/regierungsstillstand-usa-101.html

Im Kern des Haushaltsstreits geht es um die Mauer, die US-Präsident Donald Trump an der Grenze zu Mexiko bauen will. Trump fordert vom Kongress, für das Projekt fünf Milliarden Dollar bereitzustellen. Trump kündigte an, er werde keinem Haushalt zustimmen, der das Geld nicht vorsehe.

Trump benimmt sich hier mal wieder wie ein ungezogenes kleines Kind das im Supermarkt an der Kasse sein Lieblingsspielzeug nicht bekommt und rumplärrt. Und darueber kann ich nur herzlich lachen. Außerdem zeigt Trump mir damit, dass er aus der Berliner Mauer mit den ganzen Mauertoten absolut nichts gelernt hat. Er scheint total geschichtsvergessen zu sein.

23:00 von KowaIski

@ Boris

Richtig auf die Schnauze, nur für die Partei, wen interessiert in einer Demoktatie schon der Plebs.

Die Bevölkerung will übrigens lieber eine Krankenversicherung als diese unsinnige Mauer.
////
*
*
Sie haben sicher die %-Zahlen einer repräsentativen, demokratischen Umfrage?

Trump spielt hier hochgefährlich mit Menschenleben!!

Von daher haben die Demokraten mit dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/regierungsstillstand-usa-101.html

Die Demokraten lehnen es geschlossen ab, die Grenzmauer zu Mexiko zu finanzieren. Der Minderheitsführer der Demokraten im Senat, Chuck Schumer, sagte, Trump stürze das Land ins Chaos.

absolut recht, weil ich anderswo nämlich lese, dass das auch die Medikamentenkontrolle betrifft und damit werden sehr viele Patienten gefährdet in den Krankenhäusern, in den Arztpraxen und so weiter.

https://tinyurl.com/ybf6rsfr
n-tv.de: Ein Überblick über das aktuelle Trump-Chaos (FREITAG, 21. DEZEMBER 2018)

Betreffen wird dies vergleichsweise wenige Stellen, drei Viertel des Haushalts sind bereits verabschiedet. Betroffen wären die Nationalparks, die Steuerbehörden, die Behörden für Umweltschutz sowie die für Lebensmittel und Medikamente.

und damit spielt Trump hier hochgefährlich mit Menschenleben!!

@ Peter Hamburg, um 22:45

Die intellektuelle zivilisierte Welt guckt doch schon weg, da braucht sie nicht mehr einzuschreiten.

Am 21. Dezember 2018 um 22:26 von Menno Visser

"Mit diesen 5 Milliarden könnten Projekte gegen die Fluchtursachen gefördert werden, das müsste doch einleuchten!"

Sie haben Recht.
Trump ist Immobilien-und PR-Profi.

@ Boris

Sie haben sicher die %-Zahlen einer repräsentativen, demokratischen Umfrage?

Nein. Aber recht habe ich trotzdem und das wissen wir beide ganz genau.

@ von harry_up

Das darf so aber nicht sein, dass sich diese (wahren) Eliten von neuzeitlichen Desposten „regieren“ lassen. Es muss unbedingt etwas - natürlich rechtsstaatliches - geschehen.

Die USA sind pleite. Zumindest haben sie ca. 2000 Milliarden $

Schulden.
@21:35 von Wohlstandsbäuchlein
Und wenn sie die tatsächlich zurückzahlen müssten, wären sie bürgerlich gesprochen eben "pleite".

Natürlich kann ein Staat, der seine Währung selbst kontrollieren kann, eigentlich gar nicht "pleite" gehen. Vor allem dann nicht, wenn er die Leitwährung stellt. Dann sind eben die Anderen mit dran.

Der Hutdown droht, weil sich die USA selbst gesetzlich eine Grenze gesetzt haben, die seit Jahren überschritten wird, und die nur mit einer Art Extrahaushalt überschritten werden kann.

22:59 von Boris.1945

"Von der 1 Mio wird in Mexico keiner sozial versorgt."

Richtig. Ebensowenig wie die meisten Mexikaner in Mexico.
Dennoch halten sich diese knappe Million US-Amerikaner illegal in Mx auf. Von der mex. Regierung geduldet.

"Die 11 oder 20 Mio die in USA keine Alimentierung erhalren, die werden sich versorgen oder dealen müssen?"

Bleiben wir doch bei den ca. 11 Mio (US-Angaben), von denen 5,5 Millionen Mexikaner (Zahlen seit vielen Jahren rückläufig) und 5,5 Mio Menschen aus anderen Ländern sind.

Diese "versorgen sich" überwiegend durch harte Arbeit ohne Absicherung und Sozialversicherungsschutz, obwohl sie Abgaben zahlen.

Ihren Verweis auf "dealen müssen" kommentiere ich nicht weiter; der spricht beredt für sich bzw. gegen Sie.

Die Demokraten sollten Trump

Die Demokraten sollten Trump an die Wand ( äh, Mauer ) laufen lassen.

Info

Etwas unbemerkt von der "Öffentlichkeit", haben die US- und mexikanische Regierung dieser Tage eine Vereinbarung unterzeichnet, die milliardenschwere Strukturhilfeprogramme für El Salvador, Honduras, Guatemala sowie Südmexiko vorsieht (jeweils rund 6,5 Mill. für die mittelamerikanischen Länder gesamt sowie gleichfalls für Mx).

Mit diesen Massnahmen sollen die entsprechenden Lebensbedingungen in den Ländern verbessert und dadurch Migrationsanreize genommen werden.

Im Gegenzug hat sich Mx verpflichtet, in den USA asylsuchende Mittelamerikaner auf seinem Staatsgebiet Aufenthalt zu gewähren, bis dass der Asylantrag in den USA beschieden wurde.

Ein erster win-win-Ansatz, federführend gestaltet durch den neuen mexikanischen Präsidenten.

Am 21. Dezember 2018 um 23:10 von Demokratieschue...

"Außerdem zeigt Trump mir damit, dass er aus der Berliner Mauer mit den ganzen Mauertoten absolut nichts gelernt hat. "

Sie haben Recht.
Die Trump-Mauer ist zwar noch nicht da, aber jetzt schon bekannter als die Berliner Mauer oder die Pyramiden in Ägypten.

Warten wir ab, bis sie bekannter ist als der "Ballermann" auf Mallorca

@ B.Pfluger (23:06): dem schließe ich mich absolut an!

hi B.Pfluger

ich kann mich Ihnen bei dem hier:

Lange Rede - kurzer Sinn
Gebe Gott, dass Mr. Mueller genug zusammen getragen hat, damit dieser
durchgeknallte Typ von er Bildfläche verschwindet.

Noch nie hat ein Amerikanischer Präsident so viel Schaden auf dieser Welt angerichtet wie D. Trump.

nur vollumfänglichst anschließen und dafuer bete ich ebenfalls jede Nacht. Das können Sie mir glauben. Ich stehe hinter Mueller. Denn zu seinen Fakten kommt ja noch diese Doku von ZDF-Zoom unter dem Titel "gefährliche Verbindungen" dazu und dazu haben wir insgesamt drei Zeugen:

a) Flynn
b) Cohen
c) Weisselberg (gehört zur Trump-Organisation und ist ueber den Spiegel und den Businessinsider aufgeflogen)

Tja... So viel dazu...

@ StöRschall (22:59): auch Sie haben absolut recht

@ StöRschall

Mit dem hier:

Sie hätten genug Möglichkeiten, dem ein Ende zu setzen.

haben Sie absolut recht. Denn es gibt in Sachen

a) Russland-Connections
b) Schweigegelder in Verbindung mit seinen Falschaussagen
c) illegale Geschäfte in Russland (Trump-Tower in Moskau, usw.)
d) völkerrechtswidrige Angriffe auf andere Länder (Raketen-Angriff in Syrien)
e) dieses schmähliche im-Stich-Lassen der Kurden

mehr als genug Beweise. Außerdem können wir in Sachen Russland nämlich drei Zeugen aufbieten:

a) Flynn
b) Cohen
c) Weisselberg

So viel mal dazu. Und außerdem können wir ihm - ueber Weisselberg - nachweisen dass die ganzen Schweigegelder ueber diese Stiftung abgewickelt wurden. Denn er bekam die Rechnungen dafuer laut Businessinsider und Spiegel.

23:00 von KowaIski

Die Bevölkerung will übrigens lieber eine Krankenversicherung ....
.
das wäre aber sehr interessant zu wissen,
wo sie die Zahlen herhaben

ich fürchte

trump wird sich wieder einmal durchsetzen..

23:23 von Peter Hamburg

Es muss unbedingt etwas - natürlich rechtsstaatliches - geschehen.
.
wie rechtstaatlich wollen sie es denn noch,
freie Wahlen führten doch dazu

Schade, doch nicht pleite

@ krittkritt:
Die USA sind pleite. Zumindest haben sie ca. 2000 Milliarden $ Schulden.

... zumindest wäre Ihnen das vielleicht ganz recht. Aber nüchtern betrachtet sind die USA zwar astronomisch verschuldet, aber nicht pleite und mit diesem Thema hat das eigentlich gar nichts zu tun. Es geht nur um den Shutdown. Die Beamten werden zeitweise nicht bezahlt, aber nicht weil kein Geld mehr da ist, sondern weil kein gültiges Haushaltsgesetz da ist. Das ist ein Unterschied, den wir beide kennen dürften.

Trump übernimmt die Verantwortung?

Was ist das für eine blöde Aussage!
Selbst meine Kinder wissen, dass die Verantwortung zu übernehmen dazu verpflichtet , den entstandenen Schaden wieder gut zu machen bzw. zu bezahlen.
Aber offenbar - und das zeigen auch deutsche Politiker - nutzt man gerne diese Floskel, aber denkt überhaupt gar nicht daran.
Die Verantwortung zu übernehmen hieße in der Politik, vom Amt zurückzutreten. Aber so viel Ehre haben die meisten Politiker dann doch nicht. Dann "übernimmt" man halt "die Verantwortung" - und gut ist.
Trump schert sich doch nicht um die Staatsbediensteten - wozu auch?

21:42 von Allahkadabra

>>>Seit Monaten versuche ich Trump klarzumachen, dass er zu unfähig für das Amt ist und sich inzwischen zum größten Feind der Amerikaner entwickelt hat......<<<

Oh, ich wußte gar nicht, das Sie zur rechten Gottes sitzen!

@Peter Hamburg 23.13

Sie scheinen ja der größte Börsenexperte zu sein! Dann sehen Sie sich doch auch mal die Langfristcharts des Dow an und die Entwicklung seit Amtsantritt. Und einfach mal so zum Vergleich den Dax oder den französischen CAC40.
Wer ist da schuld? Frau Merkel oder Macron?Beide?

Ich könnte jetzt was zur Börse schreiben, aber bei 1000 Zeichen wird es knapp und ohne Honorar hab ich auch keine rechte Motivation.

Trump hat bisher noch nichts bewirkt

@ miomio:
ich fürchte trump wird sich wieder einmal durchsetzen..

Wieder einmal? Bisher hat er sich meines Wissens noch in keinem wichtigen Punkt wirklich durchgesetzt.

USA - Regierungsstillstand

Das klingt wieder sooo dramatisch - als wenn "alle Räder stehen still, wenn …., dabei ist es ja genau anders .. alles bewegt sich, nur ein paar Betonmischer und ein paar Bürokraten, die werden vorübergehend … hatten wir hier auch schon. Man soll Kirchlein im Dorf lassen und überhaupt, drauf schauen, was mit Menschenrechten und freier Presse und dergleichen ist. Nicht der Mensch an sich ist eine bedrohte Spezies, seine Rechte sind es aber allemal.

22:01 von MartinBlank

>>>Jede Woche, die Trump im Amt bleibt, gehen den Republikanern 100,000 Wähler verloren. <<<

Und...? Wo haben Sie diese "Weißheit" her? Umfragen in den Staaten zeigen (leider) ein ganz anderes Bild. Eigenes Wunschdenken sollte man hintenan stellen.

22:22 von Kokolores2017

>>>hier in Deutschland - auch bei einigen vollmundigen Kommentatoren - los wäre, wenn a) ein Viertel aller Bundesbehörden auf unbestimmte Zeit dicht machten und
b) deren Beamten und Angestellten kein Gehalt bekämen.<<<

Man würde den Schuldigen suchen und auffordern, die Blockade zu beenden. Und nun raten Sie mal, wer der Schuldige sein würde...?

@ Sisyphos3 (23:52): zum Beispiel Anklage gegen Trump

hi Sisyphos3

wie rechtstaatlich wollen sie es denn noch,

z.B. Amtsenthebungsverfahren und Anklage gegen den "Präsidenten" Trump

a) illegale Geschäfte mit Russland
b) illegale Zusammenarbeit mit Putin bei seinem Wahlsieg
c) hochgefährliches Spielen mit Menschenleben
-> dieser Shutdown der auch die Medikamentenkontrolle betrifft
-> dass mit den Kurden die er den tuerkischen Truppen ausliefert in Verbindung mit Völkermord (VStGB § 6) und in Tateinheit mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit (VStGB § 7)
d) völkerrechswidrige Angriffe auf andere Länder (dieser Raketenangriff in Syrien)
e) diese illegalen Schweigegelder
f) Missbrauch von Steuergeldern fuer einen illegalen und völkerrechtswidrigen Mauerbau in Verbindung mit etlichen Toten die es dann an dieser Mauer geben wird fuer die die USA die Verantwortung tragen werden

und noch so vieles mehr.

um 22:14 von make sense

Es sind 12 Millionen. Diese Zahl wird von keiner seriösen Quelle angezweifelt, und Trump selbst hat diese Zahl bis 2013 in seinen Reden verwendet. Erst im Wahlkampf hat er dann willkürlich aufgebauschte Zahlen verwendet.

Illegale haben keinerlei Möglichkeit, Sozialhilfe oder Food Stamps oder ähnliches zu beziehen.

Der illegale Zustrom ist nie ganz versiegt, ist aber seit 2009 ungefähr ebenso hoch wie die Zahl der abgeschobenen Illegalen. Die Gesamtzahl ist seit 2009 nicht mehr gewachsen: 12 Millionen.

Fakten zählen.

Darstellung: