Ihre Meinung zu: Grammys für Rapper und starke Frauen

11. Februar 2019 - 8:16 Uhr

In Los Angeles sind zum 61. Mal die Grammys vergeben worden: Ausgezeichnet wurden unter anderem der Rapper Childish Gambino und Lady Gaga. Für einen Überraschungsauftritt sorgte Michelle Obama.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.6
Durchschnitt: 3.6 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eine völlig überflüssige

Eine völlig überflüssige Veranstaltung. Der Erfolg wird an der Kasse gemessen. Egal ob Frau oder HipHop.

Die magere Anzahl der Kommentare...

... zeigt, für wie irrelevant man dieses Ereignis einstuft.
Mir geht das jedenfalls so.

@um 09:59 von Superschlau

"Der Erfolg wird an der Kasse gemessen."

Das ist völlig richtig und galt bisher auch als Kriterium für den "ECHO". Bis ein Mangel an politisch gewollter Richtigkeit oder ("starker") Frauen entdeckt wurde.

@ um 10:08 von harry_up

"Die magere Anzahl der Kommentare..."
Ist halt nicht so ein Honeypot wie der nachfolgende Artikel
"https://meta.tagesschau.de/id/140845/woher-kommt-die-wut-auf-journalisten"
wo die Kommentarfunktion in weiser Voraussicht geschlossen wurde.

"Grammys für Grammys für

"Grammys für Grammys für Rapper und starke Frauen"

Ich habe heute 3 Artikel hier gelesen. Keiner war frei von Wortfehlern. Ich bin mit der Qualität nicht zufrieden.

Das ist ganz wichtig

Solch eine Meldung haben wir gebraucht.Es ist ganz wichtig,daß wir wissen was jetzt in LA los ist.
Gammyverleih...oh ich kann mein Glück kaum fassen,daß ich auf diese Weise daran teilhaben darf.

um 10:25 von Zeitungs-Ente

Hier schrieb jemand was von wenig Kommentaren. Mir vergeht das Kommentieren jedenfalls, wenn ich solche Beiträge wie von "Zeitungs-Ente" lese. Da verlasse ich den Kommentarbereich lieber schnell.

@ um 10:08 von harry_up

"...wo die Kommentarfunktion in weiser Voraussicht geschlossen wurde." Chapeau!! Das hat gesessen!!

hat Michelle etwa

jetzt ihr buch auch als lied rausgebracht?

Manchen ist nicht ganz klar

Manchen ist nicht ganz klar, dass die Menschheit zu 50% aus Frauen besteht.
Aber 90% der männlichen Kommentatoren dies als uninteressant abschmettert, wenn es um die Anerkennung der Leistungen von Frauen geht. Ich find`s immer wieder interessant, wie hier mit zweierlei Mass gemessen wird.

@ sagen

Das ist Ihr gutes Recht. Auch wenn Sie mit ihrer Meinung total daneben liegen. Erfolg und Preise kann man nicht paritätisch vergeben. Sollte das mal wirklich so sein, wäre es ein Zufall. Und warum nur schwarz und weiß berücksichtigen? Warum nur Männlein und weiblein?? Warum nicht auch mal ein paar Asiaten oder Afrikaner ins Programm nehmen? Oder Australier? Oder gar nichtenglischsprachige Europäer?
So bleibt diese Veranstaltung eben eine nichtssagende Farce. Schade um die verschwendete GEZ. Solche Beiträge gehören zu RTL2

"Aber 90% der männlichen

"Aber 90% der männlichen Kommentatoren dies als uninteressant abschmettert, wenn es um die Anerkennung der Leistungen von Frauen geht." Ich glaube eher, sie verwurschteln sich da ein wenig. Leistung hat mit Genderwahnsinn absolut nichts zu tun. Ein schlechtes Lied bleibt eben schlecht. Egal wie der Künstler aussieht.

re skydiver-sr

"Das ist ganz wichtig

Solch eine Meldung haben wir gebraucht.Es ist ganz wichtig,daß wir wissen was jetzt in LA los ist.
Gammyverleih...oh ich kann mein Glück kaum fassen,daß ich auf diese Weise daran teilhaben darf."

Wie konnte die Tagesschau es wagen, etwas zu berichten, das SIE nicht interessiert?

Vorschlag: Kaufen Sie einen TV-Sender, dann können Sie bestimmen, dass nur Ihr persönliches Programm gesendet wird.

Darstellung: