Ihre Meinung zu: Spannungen um Atomdeal: Iran steigert Uran-Anreicherung

16. Mai 2019 - 19:31 Uhr

Der Konflikt um das Atomabkommen spitzt sich weiter zu: Der Iran hat mit Vorbereitungen zu einer gesteigerten Urananreichung begonnen. Saudi-Arabien macht Teheran für einen Angriff der Huthis verantwortlich.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Schade, dass der Iran sich

Schade, dass der Iran sich offensichtlich provozieren lässt. Andererseits leidet das Land unter den immer brutaleren Sanktionen der Trump Regierung. Offensichtlich will man das Land ausbluten. Ein hochriskantes Manöver. Man hat den Eindruck, als warte die US-Regierung förmlich auf einen Patzer, um dann militärisch losschlagen zu können.

Die Frage wurde schon mehrfach gestellt.

Beantwortet wurde sie nach meiner Wahrnehmung nicht.
Wer darf einem souveränen Staat auf welcher legitimierendenden (rechtlichen) Grundlage verbieten, bestimmte Waffen zu haben? Wie kommen die USA dazu?
Sie fühlen sich bedroht. Ja, und wer fühlt sich von den USA alles bedroht? Und dann ? Ach so, es gilt bei aller Demokratie und Freiheit das Recht des Stärkeren, quasi Wildwest oder wie ?
Ich habe noch nie ein politisch ernsthaftes Hinterfragen in den gängigen Massenmedien in Deutschland gesehen, aber wohl gleich ein Hinterfragen, was sich der Iran erlaubt bzw. herausnimmt und damit den Frieden gefährdet. Ist das so - richtig? Was läuft da so einfach politisch an uns vorbei und in die Krise und den Krieg?

Der Iran hat recht: warum Verhandlungen mit den USA?

Welche Alternativen hat der Iran?

1. Die USA waren es, die das Atomabkommen gebrochen haben.

2. Der Iran hat sich daran gehalten.

3. Die USA ziehen aktuell mit Kriegsschiffen in die Region.

Für mich steht eindeutig fest, wer hier provoziert. Dazu kommen die öffentlich zugegebenen (!) Umsturzwünsche der US-Hardliner.

Warum sollte man mit einem Land verhandeln (was Trump fordert), das Verträge im Anschluss bricht? Der Atomvertrag kam durch Verhandlungen zustande. Diese sind eine Farce, wenn man sich anschließend nicht daran hält.

Der Kommentar von Frau Amiri* neulich ist deshalb absolut korrekt: die USA sind unter diesem Präsidenten keim verlässlicher Partner und Europa muss sich von den USA politisch emanzipieren!

*https://www.tagesschau.de/ausland/kommentar-iran-101.html

Es gibt mannigfache Gründe

für eine Urananreicherung. Etwa die Herstellung von Molybdän-99. Wenn der Iran die Bombe anstreben würde, dann würd er mittels des Schwerwasserreaktors, der mit Natururan betrieben wird Waffenplutonium herstellen. Höhere Anreicherungsgrade an Uran-235 in den Brennelementen ergeben kein Waffenplutonium. Es ist also eher eine gute Nachricht das sie das tun, weil ohne Belang-und nicht -wie möglicherweise beabsichtigt- die Assoziation des "Griffs zur Bombe".

Zweites Nordkorea

Wenn die USA wieder zuschaut wie bei Nordkorea und zulässt, dass Iran an einer A-Bombe bastelt, dann hat er ein zweites Nordkorea auf dem Hals.

So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!

Iran steigert Uran-Anreicherung

Welch eine friedliche Absicht!
Und das wäre ohnehin passiert, nur nicht öffentlich.
Was man schon lange in Verbindung mit Nordkorea vermutet, wird nun wahrscheinlich offiziell werden, vermute ich.

Tja, so ist das, wenn man sich erpressen lässt.
Da helfen eben nur andere Wege. Den europäischen Weg von Naivität und Leichtgläubigkeit würde ich nicht gehen wollen.
Die Ausrichtung Deutschlands in den Sozialismus pur verfängt und macht mehr Probleme, als dass es welche lösen würde.

Katz und Maus mit der EU....aber ohne die Amerikaner!

20:05 von Meinung zu unse...

Die Frage wurde schon mehrfach gestellt.

Beantwortet wurde sie nach meiner Wahrnehmung nicht.

Wenn sie die Geschichte der USA verfolgen, können sie die Frage selbst beantworten.

Der Iran

hat doch keine Option mehr, Sanktionen bis zur Halskrause, übliches vorgehen der USA.
Bis es dem Volk schlecht geht, und dann versuchen was zu kippen, gleiches Muster wie immer.
Ich werde das Gefühl nicht los, das es bald zum Krieg oder ähnlichen kommt, hätte der Iran A-Waffen wäre das nicht so nehme ich mal an.
Ich bin eher gespannt was unsere Regierung macht wenn es los geht, Frankreich und GB ist sicher wieder vorn mit dabei.
Wir haben auf der Welt schon reichlich Konflikte, brauchen wir noch selbst erzeugte von den USA dazu, ich denke nicht.

20:13 von Weiß-mehr-als Sie

So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!

Verteidigung? Vor wem?

@Weiß-mehr-als Sie - Angriff?!

20:13 von Weiß-mehr-als Sie:
"So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!"

Die einzig bedrohte Nation ist der Iran, denn die USA führen Ihren Kriege stets auf anderen Kontinenten: Es werden stets andere Völker mit Krieg überzogen und die Kriegsflüchtlinge kommen höchstens bis Europa. Und das einzige, was mit diesem kriegerischen Terror "verteidigt" wird, ist die eigene Vormachtstellung.

Insofern kann ich Ihnen nur zustimmen: Ihr Wunsch nach einem Angriff klingt wirklich dumm.

20:21 von wenigfahrer

Wir haben auf der Welt schon reichlich Konflikte, brauchen wir noch selbst erzeugte von den USA dazu, ich denke nicht.

Wenn man die Konflikte ohne USA- Beteiligung abziehen würde, bliebe kaum etwas übrig.

Iran schuld?

da können die Huthis genausogut den USA die schuld an den bombardements durch SA geben, die liefern ja schliesslich die waffen und bomben ans königshaus und helfen auch fleissig mit beim zielen.

aber mal im ernst: wie durchschaubar ist das denn, was hier gerade abläuft? sabotage an tankern? natürlich war das der Iran. drohnenangriffe durch Huthis? hat natürlich der Iran in auftrag gegeben.

jede wette, das Bolton in absehbarer zeit vor der UN auftaucht und "schlagkräftige beweise" vorlegt.

Wir sollten den Iran unterstützen

... indem wir mit ihm Handel treiben und die USA sanktionieren für ihre Kriegstreiberei.
Die Saudis spielen natürlich mit und beschuldigen den Iran. So wird ein Krieg vorbereitet und wir (Deutschland) tun so, als wäre nichts. Wir tun so als könne man einer US-Zusage glauben, dass sie keinen Krieg wöllten. So durchschaubar das Spiel, so schade. Hoffentlich wird die CDU abgestraft bei der EU Wahl.

An die Adresse vom Iran: lasst diesen Mist!!

An den Iran:

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-551.html

Der Konflikt um das Atomabkommen spitzt sich weiter zu: Der Iran hat mit Vorbereitungen zu einer gesteigerten Urananreichung begonnen.

lasst den Mist!! Das macht alles nur schlimmer!! Auch ihr heizt damit den Konflikt nur unnötig an! Ich verlange vom Iran, das hier sofort zu stoppen:

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-551.html

Nach dem angekündigten Teilrückzug aus dem Atomabkommen hat der Iran begonnen, Uran anzureichern. Vorbereitungen sind nach Angaben der iranischen Atomenergiebehörde bereits angelaufen: "Der Prozess zur Erhöhung der Kapazität und des Produktionsrhythmus von angereichertem Uran und schwerem Wasser hat am Tag begonnen, als der Präsident dies angeordnet hat", erklärte ein Sprecher.

Zusätzlich verlange ich vom Iran, sofort IAEA-Kontrolleure in die Anlagen zu lassen!! Haltet euch an das Atomabkommen!!

Zu wenig Informationen im Artikel.

Iran hat sich bislang an den Vertrag gehalten. Iran hat Europa eine Einmalige zweite Chance gegeben und ist bereit gewesen den Europäern nach einem Jahr untätigkeit, 60 Tage drauf zu geben um das Abkommen nach Vertrag umzusetzen. In diesen 60 Tagen hält sich Iran nicht mehr an die im Land produzierten Lagerbestände von Schwerem Wasser 130 Tonnen und 300 Kilo Angereichertem Uran. Diese Maßnahme des Iran ist in den Artikeln 26, 36 und 38 im Abkommen von allen Seiten unterschrieben worden. Also eine Maßnahme wenn sich die Gegenseite(n) nicht an die Vereinbarung halten. Zweiter wichtiger Punkt ist, Trump hatte eine Woche vor diesem Schritt genau den Verkauf von angereichertem Uran und Wassers aus dem Iran sanktioniert. Das war ein klarer Bruch des Vertrages. Somit darf Russland sich nicht mehr diese Materialien aus dem Iran ankaufen. Der Plan der USA war den Iran komplett zum Aufgeben der Anreicherung zu bewegen. Es ist eben etwas komplizierter als immer beschrieben.

Dieses Uran ist in endlagerfähige Endprodukte zu zerlegen

Außerdem dieses Uran:

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-551.html

Laut der Vereinbarung darf der Iran maximal 130 Tonnen schweres Wasser und 300 Kilogramm um 3,67 Prozent angereichertes Uran besitzen, überschüssige Mengen müssen exportiert werden - damit soll verhindert werden, dass der Iran in der Lage ist, eine Atombombe zu bauen.

ist in endlagerfähige Endprodukte zu zerlegen!! Klar darf das nicht exportiert werden damit der Iran nicht gegen das Proliferationsverbot verstößt. Da hat der Iran schon recht. Aber: der Iran muss ein sicheres Atomendlager bauen und alle anderen Atommächte auch.

Gleiches gilt allerdings auch fuer uns in Deutschland wegen unserer AKWs.

ist doch klar

nur die Steigerung der Uran-235-Produktion ist die eigentliche Iran-Volksfuersorge-Versicherung, auch ohne deutsche-EU Beteiligung...
...
also: Leistung der Zentrifugen auf 120 % ...
...
Friede auf Erden
siehe N.-Korea...
....

Iran Urananreicherung

Geht in Ordnung. Die sollen sich nur beeilen.
Wer sich wehren muß, der muß stark sein.

2002

Mit oder ohne Urananreicherung wird zu einem Krieg kommen, so oder so... Die Kriegspläne gegen den Iran liegen schon seit 2002 auf dem Tisch.

Aus dem Grund gibt es keine Rechtfertigung fuer dass hier

Aus dem Grund gibt es auch keinerlei Rechtfertigung fuer diese Reaktion von Saudi-Arabien:

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-551.html

Als Reaktion flogen saudische Truppen eine Serie von Luftangriffen auf Ziele der Huthis in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa, bei denen nach Angaben des jemenitischen Gesundheitsministeriums vier Kinder und zwei Frauen getötet wurden.

Denn ich glaube kaum, dass die Huthis das machen wuerden. Die hätten ebenfalls nichts davon. Auch die wuerden damit den Konflikt nur unnötig anheizen und wuerden nicht davon profitieren. Von daher: die Frage "Cui bono" verrät den wahren Täter: U S A! Und damit ist eine False-Flag der USA sehr warscheinlich.

Zweites Nordkorea

Die USA hat Nordkorea geschaffen. Die USA hat jeden Kriesenherd auf der Erde geschaffen.
Auch den in Persien.

@Iran

"Am 16. Mai 2019 um 20:53 von Iran
Zu wenig Informationen im Artikel."

.

Sie haben Recht es sind zu wenig Informationen in diesem Artikel. Z.B. Auch zu den Verpflichtungen der EU die diese bei diesem Vertrag eingegangen ist und die die EU bisher nicht erfüllt hat. Die Reaktion des Iran ist einfach nur eine Reaktion auf das Brechen des Vertrages seitens der USA und der nicht Erfüllung der eingegangenen Pflichten seitens der EU. Was ist daran so verwerflich in Ihren Augen was der Iran macht?

An die Saudis + Iran + Huthis: lasst euch NICHT provozieren!!

Von daher meine ganz dringende Ansage an den Iran, die Saudis und die Huthis:

lasst euch NICHT von den USA provozieren!! Die suchen mit aller Gewalt einen Kriegsgrund gegen den Iran!! Die USA wuerden damit einen nuklearen WK3 vom Zaun zetteln!! Fallt nicht auf die USA herein!!

Tja was nun? Luftangriffe

Tja was nun? Luftangriffe gegen den Iran dürften sich dank russischer SS 400 wohl ausschließen. War wohl keine gute Idee der USA den Vertrag zu kündigen.

Die

Bombe schützt, wie man an Nordkorea sehen kann.

um 20:32 von Nachfragerin

Wunderschöne Antwort, Danke

Wenn der Gaul tot ist, ...

... soll man absteigen. Und dieser Vertrag mit dem Iran ist tot. Der Iran beginnt wieder mit der Uran-Anreicherung und das Teufelszeug braucht man nur zu einem Zweck, nämlich für die Bombe.

Wer fühlt sich jetzt noch an irgend etwas gebunden? Trump hat sein Ziel erreicht, der Vertrag Obamas ist am Ende.

Fassungslose Geschichtsbeugung

Zu: 21:07 von Fassungslos

Sie sind der folgenden Meinung: "Die USA hat Nordkorea geschaffen. Die USA hat jeden Kriesenherd auf der Erde geschaffen.
Auch den in Persien."

Diese Deutung der jüngeren Weltgeschichte ist nachweislich in ihrer Pauschalisierung und Verkürzung nur als Unsinn zu bezeichnen.

Nehmen wir Ihre Beispiele, die natürlich jedes für sich nicht verallgemeinerbar sind:

Nordkorea... entstand aus der Teilung des Landes längs des 38. Breitengrades nach Ende des 2. Weltkriegs aus der sowjetischen Besatzungszone. Der Koreakrieg resultierte aus einem von Moskau gedekten Angriff des nordkoreanischen Regimes. Die USA hatten zu dem Zeitpunkt ihre Truppen bereits weitgehend abgezogen.

Iran... an der Entstehung des "Gottesstaates", heute gerne als "Mullahregime" bezeichnet, hatten die USA keinen aktiven Anteil. Im Gegenteil. Wenn es im Nahen Osten kriselt, dann allein aufgrund der von Großbritannien und Frankreich geschaffenen Nachkriegsordnung, 1. Weltkrieg wohlgemerkt.

@ Adeo60

Andererseits leidet das Land unter den immer brutaleren Sanktionen der Trump Regierung.

Das Regime leidet sicherlich, das merkt man ja. Aber in wie fern glauben Sie, dass die normalen Leute im Iran unter den Sanktionen leiden?

Cool bleiben... Krieg ist nicht in Sicht.

Zu: 21:08 von Demokratieschue...

Liebe Mullahs im Iran und liebe USA-kritische Beteiligte hier im Forum:

"lasst euch NICHT von den USA provozieren!!"

Zu Ihrem wie üblich sehr beherztem Beitrag noch eine persönliche Anmerkung:

Die US-Administration (bitte nicht verwechseln mit der gesamten USA, es gibt ja noch u.a. die Demokraten, die freie Presse und viele friedliebende Initiativen) sucht eben nicht mit aller Gewalt einen Kriegsgrund. Weshalb auch. Wer hätte davon einen Vorteil? Alles nur Kraftmeierei von Herrn Trump und seinen Freunden, um innenpolitisch Punkte zu sammeln. Mehr nicht. Alles schon bewährte und bekannte Taktik.

Ganz klar: Herr Trump und seine Weggefährten werden definitiv keinen nuklear eskalierenden "WK3" vom Zaun zetteln. Weshalb auch, da garantiert schlecht für's Geschäft? Wer könnte den WK3 überleben?

Daher, liebe Demokratieschützerin und andere:

"Fallt nicht auf die USA herein!!" Genauso wenig wie auf billige und vorschnelle anti-USA-Ressentiments.

Niemand verbietet dem Iran was

@ Meinung zu unse...
Wer darf einem souveränen Staat auf welcher legitimierendenden (rechtlichen) Grundlage verbieten, bestimmte Waffen zu haben?

Von verbieten ist nicht die Rede. Andere Staaten dürfen aber auf der Grundlage des internationalen Rechts sagen:
"Wenn ihr Massenvernichtungswaffen baut, treiben wir keinen Handel mehr mit euch und schließen euch vom internationalen Bankensystem aus."
Das ist doch ok und verhältnismäßig.

Noch eine kleine Anmerkung.

Im Artikel steht das Iran nun mit den Vorbereitungen zu hochangereichertem Uran begonnen hat. Das ist ja auch in Teilen richtig. Was fehlt ist die wichtigste Information die aber aus welchen Gründen auch immer, vorbehalten wird. Nach Ablauf der Frist von 60 Tagen wird Iran erneut mit der Anreicherung über 3,7% beginnen. Im Vertrag darf Iran nur bis 3,7% anreichern. Das heißt aber NICHT das Iran an Waffenfähigem Mterial bastelt! Für eine Bombe benötigt man über 90% angereichertes Uran. Iran hat auch vor dem Vertrag nicht an der Bombe gebaut. Damals lag die Anreicherung für Medizinische Bereiche bei 20%. Irans Führer war schon immer gegen eine Iranische Bombe. Es giebt eine Fatwa und der Führer betonte immer das alle Länder abrüsten müssen und die Bombe nie einen Option für Iran sein werde. Das Iran überhaupt 2015 den Vertrag unterschrieb mit der 5+1 Gruppe war nur um Vertrauen aufzubauen und die Sanktionen los zu werden. Aber wie man sieht sind die Sanktionen geblieben. Und Vertrauen?

Niemand hat das Abkommen gebrochen

@ Erich Kästner
Die USA waren es, die das Atomabkommen gebrochen haben.

Sie haben es gekündigt, gebrochen haben sie es nicht. Die Republikaner haben auf dieser Ausstiegsklausel bestanden und Trump hat nach seinem Wahlerfolg davon Gebrauch gemacht. Das ist rechtens.

Wozu braucht der Iran Raketen?

@ Erich Kästner
Der Iran hat sich daran gehalten.

Der Iran hat weiter an Interkontinentalraketen entwickelt, was er nicht hätte tun dürfen. Das ist ein Vertragsbruch.

Wozu braucht der Iran Raketen?

@ Erich Kästner
Die USA ziehen aktuell mit Kriegsschiffen in die Region.

Und das hat auch gute Gründe.

Und wenn Sie und andere glauben, man könne einen Konflikt vermeiden, indem man einem religiös-fundamentalistischen Regime Honig ums Maul schmiert, dann kann das auch schnell in die Hose gehen.

Der Architekt

Die Invasionspläne für den Irak bzw. gegen Saddam Hussein begannen bereits im Jahre 2000, also ein Jahr vor den Anschlägen vom 11/09. Einer der Architekten der Invasion war John Bolton. Derselbe Mann ist heute der Nationale Sicherheitsberater von Trump.

Ein Krieg gegen den Iran ist sehr wahrscheinlich.

@wie-

"
Am 16. Mai 2019 um 21:26 von wie-
Fassungslose Geschichtsbeugung"

.

Sie haben Recht.

.

"Nordkorea... entstand aus der Teilung des Landes längs des 38. Breitengrades nach Ende des 2. Weltkriegs aus der sowjetischen Besatzungszone. Der Koreakrieg resultierte aus einem von Moskau gedekten Angriff des nordkoreanischen Regimes. Die USA hatten zu dem Zeitpunkt ihre Truppen bereits weitgehend abgezogen."

.

Dies ist historisch gesehen leider nicht ganz korrekt. Es waren für Korea gesamt Koreanische Wahlen vereinbart die von den USA hintertrieben worden waren. Es wurden nur Wahlen im Süden durch geführt in denen dann erwartungsgemäß ein Diktator von US Gnaden an die Macht kam. Dann kam alles so wie Sie es schilderten.
https://www.planet-wissen.de/kultur/asien/korea/index.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Rhee_Syng-man

Völlig sinnlose Anreicherung

@ spax-plywood:
Es gibt mannigfache Gründe für eine Urananreicherung. Etwa die Herstellung von Molybdän-99.

Physikalisch ist das völliger Quatsch. Der Iran braucht kein hoch angereichertes Uran-235. Das braucht man nur für eine Bombe.

Ein Regime, das nicht mal einen Kernspintomographen oder ganz einfache Krebsmedikamente selbst herstellen kann, gibt Milliarden für hoch angereichert Uran aus? Man muss schon ziemlich viel ignorieren, um das schönzureden.

21:29 von Russy Pussy

@ Adeo60

Andererseits leidet das Land unter den immer brutaleren Sanktionen der Trump Regierung.

Das Regime leidet sicherlich, das merkt man ja. Aber in wie fern glauben Sie, dass die normalen Leute im Iran unter den Sanktionen leiden?
///
*
*
Ein Schuft der glaubt, das hauptsächlich Gelder für die Waffen der Hutis im Jemen und allen nordafrikanischen Rebellengruppen, dem persischen Volk fehlen?

@Russy Pussy

"
Am 16. Mai 2019 um 21:45 von Russy Pussy
Wozu braucht der Iran Raketen?

@ Erich Kästner
Die USA ziehen aktuell mit Kriegsschiffen in die Region.

Und das hat auch gute Gründe."

.

Was machen eigendlich die USA mit einer Flugzeugträgerkampfgruppe im Persichen Golf? Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates? Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

@ Iran

Das heißt aber NICHT das Iran an Waffenfähigem Mterial bastelt!

Nein, natürlich nicht.
Wir machen einfach die Augen zu und die Gefahr ist weg.
(ironie ende)

Was ist mit Indien, Pakistan, Israel?

@20:53 von Demokratieschue...
"Zusätzlich verlange ich vom Iran, sofort IAEA-Kontrolleure in die Anlagen zu lassen!! Haltet euch an das Atomabkommen!!"

Die oben genannten Atom-Staaten lassen keine Kontrolleure in ihre Anlagen. Die USA etc. übrigens auch nicht!!

Selbst der Atomwaffensperrvertrag ist ein freiwilliger Vertrag, der aber in der Zielsetzung auch die Atommächte betrifft.

Und: Man wusste schon in den 50er Jahren, dass die Atomnutzung auch eine militärische Komponente hat.
Nur die Konservativen (auch die im damaligen Ostblock) haben das immer bestritten und munter ihre Geschäfte mit dem Export von AKWs gemacht.

Komplexe Realitäten anerkennen, nicht Phrasen

Zu: 21:19 von gaddafifan

"Die Bombe schützt, wie man an Nordkorea sehen kann", schreiben Sie.

Möglich, dass an Ihrer These etwas wahres dran ist.

Aber: im Hintergrund der autokratischen und menschenrechtsverachtenden Familiendynastie in Nordkorea stehen zwei wichtige Großmächte: die Russische Föderation und die VR China als Schutzmächte.

Nordkorea hat ein paar Nuklearwaffen, geeignete Trägersysteme sind in der Erprobung. Nordkoreas konventionelle Waffensysteme sind stark veraltet. In Nordkorea droht aktuell eine weitere schwere Hungerkatastrophe. Das Land schwankt an der Schwelle zum eigenen Zusammenbruch. Weshalb also unter den genannten Bedingungen einen Krieg riskieren, schon angesichts des schwierigen Terrains.

Merke: Nuklearwaffen sind politische Instrumente, definitv keine Mittel für einen bewaffneten Konflikt. Werden sie eingesetzt gibt es garantiert nur Verlierer. Und: wer will das schon. Nur unter großem Irrsinn kann jemand einen Einsatz von Nuklearwaffen riskieren.

21:51 von laurisch._karsten

@wie-

"
Am 16. Mai 2019 um 21:26 von wie-
Fassungslose Geschichtsbeugung"

.

Sie haben Recht.

.

"Nordkorea... entstand aus der Teilung des Landes längs des 38. Breitengrades nach Ende des 2. Weltkriegs aus der sowjetischen Besatzungszone. Der Koreakrieg resultierte aus einem von Moskau gedekten Angriff des nordkoreanischen Regimes. Die USA hatten zu dem Zeitpunkt ihre Truppen bereits weitgehend abgezogen."

.

Dies ist historisch gesehen leider nicht ganz korrekt. Es waren für Korea gesamt Koreanische Wahlen vereinbart die von den USA hintertrieben worden waren. Es wurden nur Wahlen im Süden durch geführt in denen dann erwartungsgemäß ein Diktator von US Gnaden an die Macht kam. Dann kam alles so wie Sie es schilderten.
https://www.planet-wissen.de/kultur/asien/korea/index.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Rhee_Syng-man
///
*
*
Aber dann hat die Norddemokratie anschließend den diktatorischen Süden überfallen?

Nach internationalem Recht ist das erlaubt

@ laurisch._karsten:
Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates?

Warum nicht? Ist das verboten?

Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

Wenn es internationale Gewässer sind, hat niemand was dagegen.

re russy pussy

"@ Erich Kästner
Die USA waren es, die das Atomabkommen gebrochen haben.

Sie haben es gekündigt, gebrochen haben sie es nicht. Die Republikaner haben auf dieser Ausstiegsklausel bestanden und Trump hat nach seinem Wahlerfolg davon Gebrauch gemacht. Das ist rechtens."

Dann ist ja auch rechtens, dass der Iran sich an die Vertragszusagen nicht mehr gebunden fühlt.

Oder kennen Sie irgendeinen Vertrag, der nur einseitig eingehalten werden muss?

Systemkonflikte: die Mär von den bösen USA

Zu: 21:51 von laurisch._karsten

Wollen Sie mit Ihrem Beitrag andeuten, dass Großvater Kim einen legitimen Grund hatte, Südkorea zu überfallen, da Herr Syng ein Diktator zu werden drohte und die USA Wahlen in Gesamt-Korea "hintertrieben" hätte? Hallo? Dies war die Frühphase des "Kalten Kriegs". Die Berlin-Blockade war gerade überwunden und Genosse Väterchen Stalin in Moskau war ziemlich unberechenbar, während Genosse Vorsitzender Mao gerade eben die Kuomintang vom chinesischen Festland vertrieben hatte.

Ach ja, Berlin-Blockade. Die war auch gerechtfertigt, da sich die UdSSR und die westlichen Alliierten nicht auf eine gemeinsame (natürlich wohl sozialistische) Nachkriegsordnung für das geteilte Deutschland einigen konnten, oder? Nur gut, dass Herr Ulbricht 1949 noch keine Panzer zur eigenen Verfügung hatte.

@ laurisch._karsten

Wollen Sie uns hier allen Ernstes die Legende auftischen, dass die USA in Südkorea eine Diktatur etabliert hatte und der demokratische Norden so an einer freien Wahl gehindert wurde?

Interessant. Habe ich so noch nie gelesen, nicht in Deutschland und nicht in Russland.

@21:45 von Russy Pussy

Und wenn Sie und andere glauben, man könne einen Konflikt vermeiden, indem man einem religiös-fundamentalistischen Regime Honig ums Maul schmiert, dann kann das auch schnell in die Hose gehen.

Funktioniert doch in Saudi-Arabien wunderbar.

@Boris.1945

"Aber dann hat die Norddemokratie anschließend den diktatorischen Süden überfallen."

.

Ich muss Sie in einem Punkt korrigieren. Ich habe nicht "Norddemokratie" gesagt. Das haben Sie gesagt. Ich habe folgendes gesagt und hier zitiere ich mich selber "dann kam alles so wie Sie es sagten".

20:13 von Weiß-mehr-als Sie

Zweites Nordkorea

Wenn die USA wieder zuschaut wie bei Nordkorea und zulässt, dass Iran an einer A-Bombe bastelt, dann hat er ein zweites Nordkorea auf dem Hals.

So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!
///
*
*
Aber doch bewundernswertmm, die schnelle Steigerung der Anreicherung.
*
In D wären 3 Jahre Planung sicher anschließend an anderen Belüftungsvorschriften gescheitert.
*
Ironie aus.

Seit meiner Kindheit!

Vom kalten Krieg, inclusive Mauer...
es ist langweilig was da im Nahen Osten abläuft!
Welcher Gott läuft wem wirklich hinterher?

Nuklearwaffen, welcher Gott hat das erfunden? Der für die Moslems, die Christen, die Juden? Die Hindus?
Die Palestinenser?

Neuverhandlungen?

Auszug aus dem ARD-Kommentar:

"Die europäischen Unterzeichnerstaaten Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie Russland und China bemühen sich, das Abkommen ohne die USA fortzuführen, lehnen jedoch ein von Rouhani gestelltes Ultimatum für Neuverhandlungen ab."

Falsch. Bewusste Lüge oder einfach nur ein Versehen? Rouhani hat nie Neuverhandlungen gefordert. Wozu auch? Es geht darum, den Vertrag einzuhalten, und Iran hat ihn eingehalten.

Die Haltung der EU ist lächerlich. Sie "bemühen" sich, das Abkommen ohne die USA fortzuführen, wissen aber ganz genau, dass dies nur ein Lippenbekenntnis ist.

Leider spielen die deutschen Medien bei dieser unwürdigen Komödie mit, indem sie ständig versuchen, dem Iran eine Mitschuld an der aktuellen Konfrontation zuzuschieben.

Ich mag das iranische Herrschaftssystem auch nicht, aber deshalb muss man nicht die Wahrheit verbiegen.

Erinnert mich fatal an die Geschichte mit dem Irak.

@ gaddafifan

Die Bombe schützt, wie man an Nordkorea sehen kann

Gegen was hat sie Nordkorea denn bisher beschützt? Gegen die Demokratie, gegen die Freiheit oder gegen die legitimen Rechte der Bevölkerung?

Krieg

Teile und herrsche, damit sie nicht merken was sie gemeinsam haben!
Machiavelli!

@Russy Pussy

"
Am 16. Mai 2019 um 22:03 von Russy Pussy
Nach internationalem Recht ist das erlaubt

@ laurisch._karsten:
Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates?

Warum nicht? Ist das verboten?

Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

Wenn es internationale Gewässer sind, hat niemand was dagegen."

.

Dabei müssen allerdings die US Schiffe die Straße von Hormus durchqueren. Da gibt es auch international gültige Verträge. Der Iran hätte rein theoretisch das Recht die Durchfahrt der amerikanischen Kriegsschiffe zu verbieten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fe_von_Hormus

@22:03 von Russy Pussy

Wenn es internationale Gewässer sind, hat niemand was dagegen.

Oder internationaler Luftraum? Fragen Sie mal die in internationalem Raum von der NATO "begleiteten" russischen Schiffe oder Flugzeuge, ob niemand was dagegen hat? Wenn zwei das Gleiche tun ... Wie war das noch in der Kuba-Krise?

re russy pussy

"@ laurisch._karsten:
Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates?

Warum nicht? Ist das verboten?

Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

Wenn es internationale Gewässer sind, hat niemand was dagegen."

Wissen Sie nicht, wie oft russische Flugzeuge von NATO Abfangjägern "begleitet" werden, obwohl sie außerhalb des nationalen Luftraums fliegen?

Von wegen, hat niemand was dagegen ...

@Russy Pussy

Sie streuen hier ja einige Unwahrheiten. Warum? Egal was sie ansprechen entspricht nicht den Wahrheiten. Iran hat nicht gegen den Vertrag verstoßen was die Raketen angehen. Erstens ist das Raketenprogramm gar nicht Teil des Atomvertrages, weil dieser Vertrag sich ausschließlich mit dem Atomprogramm beschäftigt. Zweitens ist die Resolution 2231 im Jahre 2015 ratifiziert worden. Diese Resolution hat alle vorherigen Resolutionen gegen Iran entkräftet, die das Raketenprogramm enthielten. Somit verstößt Iran gegen garnichts. In der Resolution ist nur ein kleiner Hinweis das Iran keine zum tragen von Atomwaffen benötigte Raketen testen sollte. Betonung ist auf sollte. Ein Verbot existiert nicht und da Iran überhaupt keine Atomwaffen hat, kann Iran Raketen bauen wie es lustig ist. Außerdem wer sagt das Iran keine Medikamente gegen Krebs etc baut? Ein wesentlicher Punkt bei der Anreicherung ist genau dies. Iran baut heute fast jedes Medikament im Land. Nur noch wenige werden eingeführt. Inform

Venezuela

Detroit!
Erdöl!
Wer verlegt seine Produzenten direkt zum Lieferanten?

Die USA

sanktionieren nicht nur, sondern drohen dem Iran mit Krieg, sollten sie an der A-Bombe weiterarbeiten. Bitte nichts einfach ignorieren!
Ferner haben die USA ausser den 2. Weltkrieg in Kooperation mit den anderen Alliierten noch nie - ich wiederhole - noch nie einen Krieg oder militärische Auseinandersetzung gewonnen. Sie haben es zwar öfters verkündet, aber wir schauen uns nur die Fakten an. Die USA sind der inkompetenteste Partner, den eine Kriegspartei an seiner Seite haben kann. Auf so jemanden an meiner Seite im persönlichen Umfeld würde ich in jeder Hinsicht gerne freiwillig verzichten!

22:13 von karwandler

re russy pussy

"@ laurisch._karsten:
Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates?

Warum nicht? Ist das verboten?

Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

Wenn es internationale Gewässer sind, hat niemand was dagegen."

Wissen Sie nicht, wie oft russische Flugzeuge von NATO Abfangjägern "begleitet" werden, obwohl sie außerhalb des nationalen Luftraums fliegen?

Von wegen, hat niemand was dagegen ...
//
*
*
Aber das haben die Amerikaner doch auch schon gemacht, als Nikita Sergejewitsch Chruschtschow Raketen nach Kuba bringen wollte, mit Schiffen.

@ Karwandler

„Wissen Sie nicht, wie oft russische Flugzeuge von NATO Abfangjägern "begleitet" werden, obwohl sie außerhalb des nationalen Luftraums fliegen?“

Mir wäre jetzt keine konkrete Zahl bekannt. Wie häufig kam das denn beispielsweise 2018 vor? Danke für die Aufklärung

@ laurisch._karsten

Der Iran hätte rein theoretisch das Recht die Durchfahrt der amerikanischen Kriegsschiffe zu verbieten.

Rein theoretisch.

@yolo

Ja natürlich hat USA eine Absicht auf Frieden? Warum nur hat man dann ein Abkommen einseitig gekündigt? Was sucht USA dort überhaupt? Aus Golfkrieg wegen angeblichen gefährlichen Waffen, die bis heute nicht vorgezeigt werden, weil es keine gab wohl nichts gelernt? Wie wäre den der Iran sicher vor einem US Angriff? Richtig, eine Langstreckenatombombe besitzen.

re russy pussy

"Wozu braucht der Iran Raketen?"

Wozu braucht die Schweiz Hornet Jagdbomber und wozu braucht Südafrika U-Boote?

Fragen von gleicher Sinnhaftigkeit wie Ihre.

21:53 von Boris.1945

ich habe mehrmals versucht, auf diesen aufsatz zu antworten

20:53 Demokratieschuetzerin

Sie fordern vom Iran, und zwar ausschließlich vom Iran.
Wieso fordern Sie nicht von den USA? Wieso fordern Sie nicht von der EU? Von der EU, dass die Regierung(en) endlich in die Gänge kommt (kommen) und die mit dem Iran getroffenen Vereinbarungen umsetzt. Wie von der IAEA immer wieder bestätigt wurde, hat sich der Iran an alle Vereinbarungen gehalten.
Niemand hält sich an irgend etwas und Sie fordern!!! nur vom Iran.

@russy p...

Daß Sie aus meiner Anmerkung zur Molybdän-99-Herstellung aus angereichertem Uran gleich sinnentstellend "hochangereichertes Uran" machen...heben Sie sich Ihre Phrasendrescherei besser für den 3b Anlauf in Physik auf...

Besitz der Wahrheit

@ Iran
Sie streuen hier ja einige Unwahrheiten. Warum? Egal was sie ansprechen entspricht nicht den Wahrheiten.

Es entspricht nicht Ihren "Wahrheiten".
Ich äußere meine Meinung. Nichts für ungut. Was die Wahrheit ist, kann niemand von uns beiden für sich proklamieren.

19:55 von Adeo60

Werter adeo, da es mich fassungslos macht! wenn die frage erlaubt ist. leidet die bevölkerung nicht viel mehr unter der knute der gesinnungspolizei und der allmacht der mullahs? frauen werden geschlagen bei verrutschtem kopftuch. unzähliche bürger werden hingerichtet wg. fehlendem wohlverhalten gegen den sstaat

USA

USA sollte sich das noch zu einfach vorstellen, meine das die Perser in der Geschichte kaum einen Krieg verloren hatten. Des weiteren ist der Iran mit Russland verbündet, dieser wiederum mit China, der Irak ist genauso wie der Iran schiitische in der Regierung besetzt, auf Unterstützung braucht USA seitens der Türkei nicht hoffen. Kurz erklärt: Das sieht schlecht aus und könnte auch böse enden.

@Russy Pussy

"Neu
Am 16. Mai 2019 um 22:21 von Russy Pussy
@ laurisch._karsten

Der Iran hätte rein theoretisch das Recht die Durchfahrt der amerikanischen Kriegsschiffe zu verbieten.

Rein theoretisch."

.

Deshalb meine Frage wie kommen US Kampfschiffe in den persischen Golf ohne die Genehmigung des Irans? Warum stänkern dann die USA gegen den Iran? Der Iran könnte jederzeit die Durchfahrt verbieten! Mit allen Mitteln, auch militärische. Das währe völkerrechtlich ok.

22:23 von karwandler

danke, daß du so spätabends auch noch da bist, und wieder geholfen hast. danke!

So nicht!

Aufrüsten bis an die Zähne, dass ist unter Trump das einzig Richtige. Die USA ist einzig und allein an ihren Machterhalt interessiert. Wer militärisch und wirtschaftlich Druck ausüben kann, knebelt die anderen Länder. Kein anderes Land auf dieser Erde hat sich in die Belange anderer Länder eingemischt wie die USA und die Welt schaut zu.

@ spax-plywood

Ich bin Physikerin mit russischen Wurzeln und wenn etwas physikalisch Quatsch ist, dann sage ich das natürlich auch. Damit müssen Sie schon klarkommen.

@russy pussy

Der Iran braucht Raketen, um sich vor einem US Angriff z.B. zu schützen und eventuell vor Israel, welche auch eine Atombombe besitzen, aber dort es komischerweise niemanden juckt.

Immer wieder das Gleiche

Leider wird in solchen Diskussionen - wie auch hier - alles irgendwann total zerredet. Kann man nicht mal beim Thema bleiben?

Es macht ja überhaupt keinen Sinn, seine ganzen Vorurteile gegen wen auch immer hier abzuladen.

Mir geht um das aktuelle Thema und den m.E. irreführenden ARD-Kommentar nach dem Motto, "nur nicht den Amerikanern weh tun".

Wenn die Medien sich schon nicht trauen, die Wahrheit unmissverständlich zu nennen, dann muss man sich nicht wundern, wenn sich irgendwelche Deppen mit Großmachtsphantasien ermuntert fühlen, zuzuschlagen.

@ laurisch._karsten

Deshalb meine Frage wie kommen US Kampfschiffe in den persischen Golf ohne die Genehmigung des Irans?

Braucht man die?

@yolo

Wenn Sie das in Ordnung finden, was USA immer so in der Ferne macht, dann bitte nachher nicht rumstänkern, das es noch mehr Flüchtlinge und Terroristen gibt.

20:53 Demokratieschuetzerin

Volle Zustimmung. Genau das ist der Punkt.

21:25 von Russy Pussy

“Wer fühlt sich jetzt noch an irgend etwas gebunden? Trump hat sein Ziel erreicht, der Vertrag Obamas ist am Ende.“

Wer hat sich denn etwas gebunden gefühlt? Trump ist ausgeschieden. Aus der EU kam nur heisse Luft, kein Punkt der Vereinbarungen mit dem Iran wurde ausgeführt.
Der einzige, der sich bis jetzt an Vereinbarungen gehalten hat, war der Iran. Wieso sollte er das weiterhin tun?
Herrn Bolton, Herrn Trump und Freunde in ihrem Lauf, hält weder ... noch ... auf.

@22:29 von Russy Pussy

... mit russischen Wurzeln ...

Das wird das Problem sein. Als ich aus der DDR kam, fand ich hier auch erstmal alles toll und auf mein Land konnte ich nicht mehr schimpfen, es war weg, also habe ich mich mit den Realitäten hier auseinander gesetzt und ... nicht alles was glänzt ist Gold! Einfach mal umsehen und nicht immer nur zurück schauen.

re russy pussy

"Ich äußere meine Meinung. Nichts für ungut. Was die Wahrheit ist, kann niemand von uns beiden für sich proklamieren."

Bei Tatsachenbehauptungen kann man sehr wohl zwischen wahr und unwahr unterscheiden,

Verkriechen Sie sich jetzt nicht hinter "ich habe ja nur meine Meinung gelogen".

@ Hackonya2

Der Iran braucht Raketen, um sich vor einem US Angriff z.B. zu schützen

Ok, dann mal konkret. Angenommen, ein paar US-Jets greifen eine militärische Anlage im Iran an (was Gott verhüten möge). Aber mal nur angenommen. Wohin würde der Iran dann die Interkontinentalraketen hinschicken? Und was wäre die Folge?

USA

Naja die 9/11 Piloten waren keine Perser/Iraner, der Bin Laden nicht, die Al Kaida und IS stehen Saudi Arabien ideologisch am nächsten, aber Saudi Arabien darf und bekommt alles an Waffen, aber der Iran muss in Schach gehalten werden. Nach dem Golfkrieg wegen angeblichen gefährlichen Waffen spätestens glaube ich daran das es USA nur um Gerechtigkeit und Menschlichkeit geht. Es geht nur um Vorteile und Geld, sonst nichts.

Hoffentlich wird die CDU abgestraft bei der EU Wahl.

"Am 16. Mai 2019 um 20:52 von eibe59
Wir sollten den Iran unterstützen
So durchschaubar das Spiel, so schade.
Hoffentlich wird die CDU abgestraft bei der EU Wahl."

Sehr gute Idee.

Der Iran könnte auch EU Beitrittskandidat werden, und später vielleicht sogar NATO Mitglied.

Dann wären sie sicher und bräuchten auch keine dicke Bomben.

@ Nenene

Die USA ist einzig und allein an ihren Machterhalt interessiert.

An was sind denn alle anderen interessiert? Richtig, auch an Machterhalt.
Ich hasse vordergründige Einseitigkeit.

@Werner Krauss

Sag niemals nie...

@Russy Pussy

"
Am 16. Mai 2019 um 22:31 von Russy Pussy
@ laurisch._karsten

Deshalb meine Frage wie kommen US Kampfschiffe in den persischen Golf ohne die Genehmigung des Irans?

Braucht man die?"

.

Wenn Sie mich fragen ob man US Kriegsschiffe im persischen Golf braucht? Meine Antwort nein. Die sollten in meinen Augen die Küsten der USA schützen und nicht die Küsten anderer Länder unsicher machen.

21:45 Russy Pussy

“Und wenn Sie und andere glauben, man könne einen Konflikt vermeiden, indem man einem religiös-fundamentalistischen Regime Honig ums Maul schmiert, ...“

Wo wäre das Problem? Dieses “Honig um's Maul schmieren“ funktioniert dich bei Anderen auch ganz wunderbar. Oder wo sortieren Sie z.B. Saudi-Arabien ein?
Oder die US-Regierung unter Herrn Trump. Der mag nicht religiös sein, dafür arbeitet er mit Erpressung. Was soll daran besser sein.

re karl napf

"19:55 von Adeo60

Werter adeo, da es mich fassungslos macht! wenn die frage erlaubt ist. leidet die bevölkerung nicht viel mehr unter der knute der gesinnungspolizei und der allmacht der mullahs? frauen werden geschlagen bei verrutschtem kopftuch. unzähliche bürger werden hingerichtet wg. fehlendem wohlverhalten gegen den sstaat"

Wenn Sie das nur beim Iran fassungslos macht und nicht bei Saudi-Arabien sind Sie der beste US-Vasall, von dem Trump nur träumen kann!

@Russy Pussy

"
Am 16. Mai 2019 um 22:37 von Russy Pussy
@ Hackonya2

Der Iran braucht Raketen, um sich vor einem US Angriff z.B. zu schützen

Ok, dann mal konkret. Angenommen, ein paar US-Jets greifen eine militärische Anlage im Iran an (was Gott verhüten möge). Aber mal nur angenommen. Wohin würde der Iran dann die Interkontinentalraketen hinschicken? Und was wäre die Folge?"

.

Der Iran hat keine Interkontinentalraketen. Also kann er sie auch nirgendwo hinschicken. Die Raketen des Irans können Israel und die US Stützpunkte in der Region erreichen. Eine Atombombe hat der Iran auch noch nicht, anders als Israel in der Region.

re russy pussy

"Ok, dann mal konkret. Angenommen, ein paar US-Jets greifen eine militärische Anlage im Iran an (was Gott verhüten möge). Aber mal nur angenommen. Wohin würde der Iran dann die Interkontinentalraketen hinschicken? "

Angenommen, der Iran würde solche Ziele treffen, wo es dem Aggressor wehtut.

Angenommen, was hätten Sie dagegen einzuwenden?

@ laursch._karsten (21:45): die USA suchen Kriegsgrund fuer Öl!

hi laurisch._karsten

Die Antwort auf ihre ersten Fragen:

Was machen eigendlich die USA mit einer Flugzeugträgerkampfgruppe im Persichen Golf? Was suchen sie dort? Mit welchem Recht sind sie tausende von Meilen mit Kriegsschiffen vor der Küste eines anderen Staates?

ist:

1. Flugzeugträger: Kriegsgrund suchen
2. Öl!
3. unrechtmäßig!

Man stelle sich mal vor der Iran würde das gleiche im Mexikanischen Golf machen?

darueber habe ich auch schonmal nachgedacht, ob dass nicht mal sinnvoll wäre als Abschreckung.

@ Russy Pussy

Wohin würde der Iran dann die Interkontinentalraketen hinschicken?

Auf Washington oder New York. Sie würden das Mittelmeer aber vermutlich nicht erreichen.


Und was wäre die Folge?

Ein massiver atomare Gegenschlag.

@russy p...

Was soll das für ein physikalischer Quatsch sein den Sie mir unterstellen wenn Sie nicht mal "angereichertes Uran" vom "hochangereichertem Uran" vom Begriff und den Anwendungsmöglichkeiten unterscheiden können bzw. wollen?

@russy pussy

Wenn Iran merkt, das man den Krieg verlieren wird, dann schicken die die Raketen nach USA, die schicken was zurück, dann beide Länder platt als Resultat. Ich verstehe ehe nicht, wie es sein kann das niemand hinterfragt, was USA in fernen Regionen zu suchen hat. Helfen? Deswegen will man ja auch eine Mauer an die eigene Grenze bauen, weil man so super human ist. Es gab auch schon früher Reibungen zwischen den beiden vor paar Jahren und damals hatte ich eine Doku gesehen, darin ließen sich tausende Iraner freiwillig eintragen, das die im Falle eines Krieges sich als Selbstmordattentäter zur Verfügung stellen. Der Iran wird im Kriegsfall keine einfache Nuss zum knacken für USA werden. Könnte sich zu ein zweites Afghanistan bilden.

Trump hat den Stein ins

Trump hat den Stein ins Rollen gebracht.

ER hat als ERSTER das Kriegsbeil gehoben!

Frage an TS

Wann hat Herr Rouhani Neuverhandlungen gefordert? Meines Wissens nach hat er die Einhaltung der Vereinbarungen gefordert mit Hinweis auf diese 60 Tage.
Bitte um Aufklärung. Danke!

@ Margareta K. (22:24) doch hatte ich - wurde aber gelöscht

hi Margareta K.

Wieso fordern Sie nicht von den USA? Wieso fordern Sie nicht von der EU? Von der EU, dass die Regierung(en) endlich in die Gänge kommt (kommen) und die mit dem Iran getroffenen Vereinbarungen umsetzt.

Hatte ich. Wurde aber von der werten Moderation alles rausgelöscht. Dreimal duerfen Sie raten warum.

Wie von der IAEA immer wieder bestätigt wurde, hat sich der Iran an alle Vereinbarungen gehalten.

Dito!! Ich kenne die IEAEA-Berichte von Februar, März und April 2019. Alles offen im Netz.

Niemand hält sich an irgend etwas und Sie fordern!!! nur vom Iran.

Nein, ich fordere auch von den USA! Aber sowas wird hier leider zensiert. Und ich nehme an, dass es bewusst geschieht.

@ Weiß-mehr-als Sie (20:13): Ihr Kommentar ist dummes Zeug

@ Weiß-mehr-als Sie

Ihr Kommentar ist dummes Zeug!! Wenn Sie mal im Netz nach den IAEA-Berichten suchen wuerden, dann wuerden sie diese ganz schnell finden. Die Berichte aus 2019 die bislang vorliegen sind alle offen im Netz einsehbar. Ich kenne die Berichte von Februar, März und April 2019!!

So viel dazu. Der Iran bastelt NICHT an einer Bombe! Das ist eine Luege!!

@ laurisch._karsten

Der Iran hat keine Interkontinentalraketen.

Zur Klarstellung, wenn Sie das nicht verstanden haben: Es war eine hypothetische Antwort auf eine hypothetische Frage. Der Iran hat keine Interkontinentalraketen, aber er entwickelt sie. Außerdem hat er die Rückkehr zur Entwicklung der Atombombe angekündigt.

@ Russy Pussy (21:39): die USA haben Vertrauen missbraucht

@ Russy Pussy

Die Republikaner haben auf dieser Ausstiegsklausel bestanden und Trump hat nach seinem Wahlerfolg davon Gebrauch gemacht. Das ist rechtens.

rechtens vielleicht, aber dumm von den USA! Denn die USA haben das Vertrauen des Iran in die USA schamlos missbraucht! So schaut die Realität aus. Der Iran hat erwartet, dass die USA im Gegenzug fuer die iranische Atomabruestung ebenfalls ALLE ihre Atomwaffen abruesten. Aber die USA haben den Iran nur hingehalten und NICHTS geliefert.

22:48 von Demokratieschue...

den flugzeugträger müssten sie sich dann aber von AKK und macron ausborgen. die beiden haben schonmal vom bau eines solchen geräts geträumt

Iran eine Gefahr

Der Iran ist militärisch Mickey Mouse, selbst die Emirate (Dubai) hat eine schlagkräftigere Luftstreitmacht. Die einzig ernstzunehmenden Waffen des Iran sind die alten Scud-Raketen aber auch die Hizbollah-Miliz.

Ich persönlich finde der Iran ist die derzeit größte Gefahr für den Nahen Osten. Auch der Syrienkonflikt wäre ohne den Iran sehr schnell am Ende gewesen.

@ AllesKlarHier (22:13): das hier geht weiter als Cuba-Krise

@ AllesKlarHier

Wenn zwei das Gleiche tun ... Wie war das noch in der Kuba-Krise?

das damals war erkennbarer Bluff. Aber hier geht es viele weiter als damals in der Cuba-Krise. Hier besteht eine reale Kriegsgefahr wenn die USA so dermaßen weiterzuendeln!

@Demokratieschue...

"
Am 16. Mai 2019 um 22:48 von Demokratieschue...
@ laursch._karsten (21:45): die USA suchen Kriegsgrund fuer Öl!"

.

Nur zur Info. Wenn ich nicht antworte bedeutet das Zustimmung.

@ Googol (21:04): die USA wäre schön dumm

hi Googol

Ihrem Nick nach sind sie 007-James-Bond-Fan?? Denn der Name kommt in der Folge "Der Spion der mich liebte" vor. Ich kenne die Folge, weil die hier bei mir auf externer Platte liegt.

Aber jetzt zu Ihrem Punkt:

Mit oder ohne Urananreicherung wird zu einem Krieg kommen, so oder so..

Und ja, die USA legen es hier förmlich auf einen Krieg wegen Öl an, das denen gar nicht zusteht. Aber: das wäre schön dumm, weil den USA eine Uebermacht aus:

1. Indien
2. Pakistan
3. Russland
4. China
5. Nordkorea
6. Suedkorea

die ersten sind alle Atommächte plus:

Saudi-Arabien
Jordanien
Syrien
Oman
Vereinigte Arabische Emirate

gegenueber steht! Pech fuer die USA und damit ziehen die USA den Kuerzeren. Und wenn die USA losschlagen zusammen mit Israel, darf unsere Bundesregierung auf keinen Fall dabei mitmachen und die EU ebenfalls nicht, weil das zu einem nuklearen WK3 fuehren wuerde. Und damit zur vorsätzlichen Vernichtung der gesamten Menscheit und dieses Planeten.

Am 16. Mai 2019 um 22:46 von laurisch._karsten

"Eine Atombombe hat der Iran auch noch nicht, anders als Israel in der Region."

Sehr interessant.

In mehreren Kommentaren habe ich jetzt schon gelesen, dass Israel Atombomben hat.

Steht das denn wirklich fest? Oder ist das allerseits eine Vermutung.

Wahrscheinlich, sehr wahrscheinlich, ganz bestimmt....?

Hat jemand in Israel das bestätigt?

Und wenn, was macht es für einen Sinn,
Raketen irgendwo hin zu schicken,
und dann kommt eine Atombombe zurück?

Pakistan

Ich hoffe, dass der Iran bald wie Pakistan über die Atombombe verfügt. Dann ist Frieden und das Land wird mit Respekt behandelt.

@ Karwandler

„Wissen Sie nicht, wie oft russische Flugzeuge von NATO Abfangjägern "begleitet" werden, obwohl sie außerhalb des nationalen Luftraums fliegen?“

Mir wäre jetzt keine konkrete Zahl bekannt. Wie häufig kam das denn beispielsweise 2018 vor? Danke für die Aufklärung

Ich wiederhole meine Frage an Sie gerne. Googeln Sie noch nach der Antwort?

Und ich stocke meine Frage auf. Wie häufig haben russische Flugzeuge den nationalen Luftraum von Nato-Mitgliedern im Jahr 2018 verletzt?
Mein Onkel wohnt in Schweden und der hat mir berichtet, dass häufig schwedische Militärflugzeuge in die Luft gehen, weil russische Militärflugzeuge kurz in den schwedischen Luftraum eindringen und testen.

Also meine beiden Fragen an Sie...

1. wie häufig wurden 2018 russische Flugzeuge im internationalen Luftraum durch NATO-Flugzeuge begleitet

2. wie häufig hat Russland 2018 mit Militärflugzeugen den nationalen Luftraum von NATO-Mitgliedern ungelehrigste durchflogen

Weiterhin Danke für die Antworten

@ Hackonya2

... das die im Falle eines Krieges sich als Selbstmordattentäter zur Verfügung stellen.

Genau wie in Deutschland würden mindestens 99 Prozent der jungen Männer auch im Iran auf jegliche fundamentalistischen und fanatisierten Aktionen pfeifen.

Die Iraner haben vermutlich tüchtig die Schnauze voll von der Misswirtschaft ihres Regimes und der irrationalen Feindschaft gegen den Westen.

@laurisch._karsten

Ich würde mich aber seitens Israel deswegen nicht zu weit vom Fenster hängen. Viele vergessen Pakistan, die Türkei hat seit ehe schon eine gute Beziehung zu diesem Land. Wenn der Iran mit Pakistan ein Deal eingeht, dann kommen die in den Besitz, schneller als man gucken kann.

@Demokratieschützerin

Hi,
also der Iran hat nicht mal Abrüstung von USA erwartet, sondern das die die Sanktionen wegfallen lassen. USA hat nun so oder so verloren. Jeder weiß jetzt das man nur per Atombombe vor US Angriffe geschützt seim wird.

Gut

das sich die EU an die Vereinbahrungen halten!

re wohlstandsbäuchlein

"Außerdem hat er die Rückkehr zur Entwicklung der Atombombe angekündigt."

Hat er nicht. Eine glatte Lüge. Der Iran hat noch NIE die Entwicklung einer Atombombe abgekündigt. Folglich auch nicht die Rückkehr zu derselben.

@ Russy Pussy, um 21:29

Wenn Sie gestern Abend Plasberg gesehen haben, da gab die deutsche Mitarbeiterin (den Namen hab ich gerade nicht parat, sie ist Halbiranerin) beim dortigen Fernsehen die Antwort:
Die jungen Iraner wollen raus, weil sie keine Perspektive dort haben.
Die Normalbevölkerung leidet schon erheblich.
Bei den Mullahs ist das anders...klar.

@ Googol

Die einzig ernstzunehmenden Waffen des Iran sind die alten Scud-Raketen

Davon können die Israelis ein Lied singen. Die Dinger haben in der Umgebung des Gazastreifen schon manchen Vorgarten verwüstet.

@ 22:53 von Wohlstandsbäuchlein

Der Iran hat keine Interkontinentalraketen, aber er entwickelt sie. Außerdem hat er die Rückkehr zur Entwicklung der Atombombe angekündigt.

Hätten Sie für den letzten Satz bitte eine Quelle ?

@Wohlstandbäuchlein

Einfach so schon, aber im Falle das USA Deutschland angreifen würde, denke ich das sich auch viele bereit erklären würden, für die Verteidigung. Der Iran will ja nicht USA angreifen, sondern umgekehrt. Des weiteren habe ich in der Doku gesehen das sich tausende dazu bereit erklärt haben verbindlich und das schriftlich aufgenommen wurde in Lokalen.

23:01 von Wohlstandsbäuchlein

die Schnauze voll von der Misswirtschaft ihres Regimes und der irrationalen Feindschaft gegen den Westen.
.
oder die Schnauze voll haben von der überheblichen Art des Westen
ihnen vorschreiben zu wollen wie sie zu leben haben

re berelsbutze

Nehmen Sie mal als pars pro toto folgendes aus der Washington Post vom Mai 2018:

"Two Russian long-range bombers were intercepted off the coast of Alaska by a pair of F-22 Raptor fighter jets on Friday, the military said.

The Tu-95 bombers were flying in the Air Defense Identification Zone in the Bering Sea north of the Aleutian Islands, where they were visually identified and shadowed by the U.S. jets at 10 a.m., said Navy Capt. Scott Miller, a North American Aerospace Defense Command spokesman.

The bombers did not enter North American sovereign airspace, he said in a statement. Miller declined to say how close the bombers came to U.S. land. Fox News reported they flew as close as 55 miles off Alaska’s west coast."

@werner kraus

"Hat jemand in Israel das bestätigt?"

.

In Israel hat das niemand bestätigt und das wird auch niemand offiziel bestätigen.
Einfach nur mal lesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Israelische_Atomwaffen

@ berelsbutze

wie häufig hat Russland 2018 mit Militärflugzeugen den nationalen Luftraum von NATO-Mitgliedern ungelehrigste durchflogen

Praktisch alle Versorgungsflüge der Russen für das syrische Militärregime sind durch NATO-Luftraum erfolgt.

um 22:37 von Russy

um 22:37 von Russy Pussy:
"
Ok, dann mal konkret. Angenommen, ein paar US-Jets greifen eine militärische Anlage im Iran an (was Gott verhüten möge). Aber mal nur angenommen. Wohin würde der Iran dann die Interkontinentalraketen hinschicken? Und was wäre die Folge?
"

Was für iranische Interkontinentalraketen ?
Bezeichnung ? Reichweite ? Aufbau ?
Wann entwickelt ? uvm.

Als selbst deklarierte Physikerin sollten Sie eigentlich nur über Dinge schreiben,die auch real existieren...

Am 16. Mai 2019 um 23:01 von

Am 16. Mai 2019 um 23:01 von berelsbutze Wie häufig haben russische Flugzeuge den nationalen Luftraum von Nato-Mitgliedern im Jahr 2018 verletzt?

unzählig !

Noch einmal: ein Krieg gegen den Iran ist Fantasie

Zu: 23:00 von Demokratieschue...

Ja, die heile Welt des Ian Fleming und die heile Welt Holywood. Die Traumwelten aus Kalifornien auf der externen Festplatte haben aber ansonsten den USA alles Böse zumuten. Entlarvend.

Nun im Ernst:

Weshalb sollten sich die von Ihnen aufgezählten Länder auf die Seite des Iran stellen - mit Ausnahme der Russischen Föderation und der VR China?

Übrigens: Saudi Arabien, Pakistan, Südkorea, die VAR und auch Jordanien machen aktuell beste Geschäfte mit den USA bzw. sind mit den USA verbündet.

Also: cool bleiben. Schon weil die Russische Föderation und die VR China, beides Vetomächte im UN-Sicherheitsrat übrigens, sich gegen eine militärische US-Intervention stellen würden, ist das Szenario einer US-Invasion in den Irak ausgeschlossen.

Bitte bleiben Sie realistisch, analysieren Sie in Ruhe die bekannten Fakten, nehmen Sie eine gute Landkarte der Region zur Hilfe. Und resümieren Sie die bisherigen oft kurzschlüssigen Aktivismen von Herrn Trump.

Yes, Sir!

"Wenn die USA wieder zuschaut wie bei Nordkorea und zulässt, dass Iran an einer A-Bombe bastelt, dann hat er ein zweites Nordkorea auf dem Hals. " @Weiß-mehr-als Sie
.
Stimmt! Das geht gar nicht! Wo doch die nordkoreanischen Horden über Amerika herfallen. Armes Amerika, das hilflose Opfer.

re wohlstandsbäuchlein

"@ Googol

Die einzig ernstzunehmenden Waffen des Iran sind die alten Scud-Raketen

Davon können die Israelis ein Lied singen. Die Dinger haben in der Umgebung des Gazastreifen schon manchen Vorgarten verwüstet."

Ein Zeugnis von Null Ahnung. Es ist noch nie Irgendeine SCUD Version aus dem Gaza Streifen abgeschossen worden.

@ Hackonya2

Des weiteren habe ich in der Doku gesehen das sich tausende dazu bereit erklärt haben verbindlich und das schriftlich aufgenommen wurde in Lokalen.

So ein Blödsinn ist in der Propaganda eines solchen Regimes schnell mal unterschrieben. Sie dürfen nicht immer alles so wörtlich nehmen. Die iranische Jugend hat mit dem Mullah-Regime nichts am Hut.

Am 16. Mai 2019 um 23:12 von Wohlstandsbäuchlein

"Praktisch alle Versorgungsflüge der Russen für das syrische Militärregime sind durch NATO-Luftraum erfolgt."

Und was haben dann die USA außerhalb des NATO-Luftraums zu suchen?

@ Karwandler

Nehmen Sie mal als pars pro toto folgendes aus der Washington Post vom Mai 2018:

"Two Russian long-range bombers were intercepted off the coast of Alaska by a pair of F-22 Raptor fighter jets on Friday, the military said.

The Tu-95 bombers were flying in the Air Defense Identification Zone in the Bering Sea north of the Aleutian Islands, where they were visually identified and shadowed by the U.S. jets at 10 a.m., said Navy Capt. Scott Miller, a North American Aerospace Defense Command spokesman.

The bombers did not enter North American sovereign airspace, he said in a statement. Miller declined to say how close the bombers came to U.S. land. Fox News reported they flew as close as 55 miles off Alaska’s west coast."

Ist ihr Hinweis auf einen Vorfall jetzt ernsthaft ihre Antwort auf meine Frage nach einer konkreten Zahl? Also sprechen wir jetzt von einem Vorfall in 2018. Das ist ja allerhand oder haben sie auch belastbare Zahlen aus 2018?

@ laurisch._karsten (22:58): OK, Dankeschön

hi laurisch._karsten

OK, Dankeschön!! :-)

Leiden der Normalbevölkerung

Zu: 23:05 von harry_up

Richtig. Und bitte nicht vergessen, dass das Mitführen von Schoßhunden in den Straßen von Teheran nun auch verboten ist. Einzug der Tiere durch die Sittenwächter und hohe Strafen drohen.

Siehe ARD-Weltspiegel vom letzten Sonntag.

@derkleineBürger

Ich will nicht wissen, wieviele Länder geheime Waffen besitzen, wovon und deren Deklaration niemand weiß.

23:14 von weltoffen

also U2 Aufklärungsflugzeuge sind meines Wissen über Russland abgeschossen worden
und nicht über dem Pazifik
man sollte vielleicht etwas vorsichtig sein beim Thema "Luftraumverletzung"

@ kleiner Bürger

Was für iranische Interkontinentalraketen ?
Bezeichnung ? Reichweite ? Aufbau ?
Wann entwickelt ?

Das war eine hypothetische Frage, falls Sie das nicht verstanden haben. Was wäre wenn der Iran die Bombe hätte? Was würde sie nutzen? Nichts. Das Regime verschwendet den Reichtum des Volkes für nutzloses Uran.

Am 16. Mai 2019 um 23:14 von weltoffen

"Am 16. Mai 2019 um 23:01 von berelsbutze Wie häufig haben russische Flugzeuge den nationalen Luftraum von Nato-Mitgliedern im Jahr 2018 verletzt?
unzählig !"

Wie oft haben NATO-Flugzeuge den syrischen Luftraum verletzt, sogar militärische Angriffe ausgeführt?

20:13 von Weiß-mehr-als Sie

"Zweites Nordkorea Wenn die USA wieder zuschaut wie bei Nordkorea und zulässt, dass Iran an einer A-Bombe bastelt, dann hat er ein zweites Nordkorea auf dem Hals.
So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!" 20:13 von Weiß-mehr-als Sie

Frage an Sie: wie sieht das mit Israel aus. Die haben schon lange die Bombe. Eine weitere Frage: haben Sie sich schon einmal mit der UN, GB und USA im Jahre 1948 beschäftigt?

Wie bitte?

"Zusätzlich verlange ich vom Iran, sofort IAEA-Kontrolleure in die Anlagen zu lassen!! Haltet euch an das Atomabkommen!!" @Demokratieschue...
.
1. Spricht hier Gott-Vater?
2. Die internationalen Kontrolleure bescheinigen, dass der Iran sich an das Abkommen hält.

@23:12 von Wohlstandsbäuchlein

Praktisch alle Versorgungsflüge der Russen für das syrische Militärregime sind durch NATO-Luftraum erfolgt.

Sie wissen aber schon wie groß Russland ist und nein, man muss nicht vom europäischen Teil aus losfliegen. Und Sie wissen sicher auch, dass die Stützpunkte im Iran genutzt haben?

@ karwandler

Nehmen Sie mal als pars pro toto folgendes aus der Washington Post vom Mai 2018:

Na und? Was ist gegen das freundliche Meeting im Luftraum zu sagen?

@Weltoffen

"
Am 16. Mai 2019 um 23:05 von weltoffen
Gut

das sich die EU an die Vereinbahrungen halten!"

.

An welche Vereinbarung hat sich die EU gehalten? Nennen Sie mir bitte nur eine?
Einfach nur mal anhöhren!
https://www.mdr.de/mediathek/infothek/audio-1055618.html

@23:15 von wie-

Also: cool bleiben. Schon weil die Russische Föderation und die VR China, beides Vetomächte im UN-Sicherheitsrat übrigens, sich gegen eine militärische US-Intervention stellen würden, ist das Szenario einer US-Invasion in den Irak ausgeschlossen.

Also erstens im Irak sind die USA schon und zweitens siehe erstens, was kümmert die USA die UN?

@ Adeo60

Andererseits leidet das Land unter den immer brutaleren Sanktionen der Trump Regierung.

Die einfache Bevölkerung wird unter den internationalen Sanktionen sicherlich nicht zu leiden haben. Wenn Sie anderer Meinung sind, müssten Sie mir das mal erklären.

@Wohlstandbäuchlein

Da wäre ich mir nicht so sicher, auf einmal wurde der Kim aus NK auch ein ziemlich, ich würde gar sagen verdammt guter Freund. :)

23:00 von Demokratieschuetzerin

«Und ja, die USA legen es hier förmlich auf einen Krieg wegen Öl an, das denen gar nicht zusteht. Aber: das wäre schön dumm, weil den USA eine Uebermacht aus:

1. Indien
2. Pakistan
3. Russland
4. China
5. Nordkorea
6. Suedkorea

die ersten sind alle Atommächte plus: … gegenueber steht!»

Süd-Korea ist keine Atommacht. Und warum sollten sich IND, PAK, N-KOR in einen evtl. Krieg im Iran hinein ziehen lassen …?

«Pech fuer die USA und damit ziehen die USA den Kuerzeren. »

"Größtes Pech" für alle. Es wird dann nur noch "Kürzere" zu ziehen geben. Kürzer noch als die Kurzen von vor dem Krieg.

Realität ist etwas anderes als das Armeen-Brettspiel "Risiko".
Da kann man prima von Australien aus seine Armeen sammeln.
Und den Rest der Welt erobern.

Wenn's schief geht, man seine Armee einbüßt, und man ausscheidet.
Geht man zum Kühlschrank und holt sich eine Flasche Bier.

Und bitte nicht weiterhin das allgemeingültig abgestandene monokausale Welterklärungsmuster vom Erdöl …

Am 16. Mai 2019 um 23:05 von karwandler

Danke, es gibt doch noch ein paar User, denen die Wahrheit wichtig ist.

@Fassungaslos, 21.07h

Haben Sie eine eigene Geschichtsschreibung?
Den Koreakrieg hat Nordkorea begonnen und mit Unterstützung Chinas fortgeführt.
Nordkorea ist die Folge der Niederlage der Kommunisten und Aggressoren.

@ Werner Krauss (23:01): Israel hat 200 Atomsprengköpfe

hi Werner Krauss

In mehreren Kommentaren habe ich jetzt schon gelesen, dass Israel Atombomben hat.

Steht das denn wirklich fest? Oder ist das allerseits eine Vermutung.

steht offiziell fest!! Collin Powell hat 200 israelische Sprengköpfe gemeldet!! Hier nachlesen:

https://tinyurl.com/yces4225
n-tv: Powell: Israel hat 200 Atomsprengköpfe (Freitag, 16. September 2016)

Powell schreibt in der E-Mail weiter, dass er daran zweifle, dass der Iran - selbst wenn er in den Besitz kommen könnte - Atomwaffen einsetzen würde, denn "die Jungs in Teheran wissen, dass Israel 200 hat, alle auf Teheran gerichtet und wir haben Tausende", schrieb er an Leeds. Die Korrespondenz ist datiert auf den 3. März 2015.

und hier:

https://www.atomwaffena-z.info/heute/atomwaffenstaaten/israel.html

Von daher: diese Zahl ist amtlich!

20:18 von yolo

"Da helfen eben nur andere Wege. Den europäischen Weg von Naivität und Leichtgläubigkeit würde ich nicht gehen wollen.
Die Ausrichtung Deutschlands in den Sozialismus pur verfängt und macht mehr Probleme, als dass es welche lösen würde." 20:18 von yolo

Wer, so frage ich Sie, ist hier leichtgläubig? Sie sollten sich wirklich mehr mit der Geschichte Persiens z.B. ab 1917 beschäftigen. Und leichtgläubig waren wir seit 1991. Wir wollen einfach nicht wahrhaben, dass auch weiße Westen sehr schmutzig sein können. Haben Sie sich noch nie Gedanken gemacht, dass eine unipolare Welt immer nach dem Dollarzeichen und der Macht einer einzigen, von Kriegen geprägten, Nation folgen muss. Ein alter Spruch, den ich früher als Geschwätz abgetan habe, sagt: Geld regiert die Welt! Lesen Sie hier unter Tagesschau.de den Kommentar von Natalie Amiri durch.

Am 16. Mai 2019 um 23:22 von DeHahn

"2. Die internationalen Kontrolleure bescheinigen, dass der Iran sich an das Abkommen hält."

Danke, kurz und knapp, die Wahrheit, die hier anscheinend nur wenige Menschen interessiert.

Am 16. Mai 2019 um 23:20 von

Am 16. Mai 2019 um 23:20 von ex_Bayerndödel Wie oft haben NATO-Flugzeuge den syrischen Luftraum verletzt, sogar militärische Angriffe ausgeführt?ge den Irakischen Luftraum verse

Warscheinlich auch nicht mehr als Russische Flugzeuge den Irakischen Luftraum verletzten!

re wohlstandsbäuchlein

"@ karwandler

Nehmen Sie mal als pars pro toto folgendes aus der Washington Post vom Mai 2018:

Na und? Was ist gegen das freundliche Meeting im Luftraum zu sagen?"

Lesen Sie doch einmal ein paar Posts zurück um zu kapieren, um was es geht.

Ursprünglich um die Behauptung einer inzwischen untergetauchten Foristin, solange sich Kriegsschiffe oder Militärflugzeuge in internationalen Zonen bewegen, hat das keinen zu stören.

20:13 von Weiß-mehr-als Sie

"Zweites Nordkorea Wenn die USA wieder zuschaut wie bei Nordkorea und zulässt, dass Iran an einer A-Bombe bastelt, dann hat er ein zweites Nordkorea auf dem Hals.
So dumm es klingt: Angriff ist die beste Verteidigung!" 20:13 von Weiß-mehr-als Sie

Frage an Sie: wie sieht das mit Israel aus. Die haben schon lange die Bombe. Eine weitere Frage: haben Sie sich schon einmal mit der UN, GB und USA im Jahre 1948 beschäftigt?

@ laursch._karsten (23:12): Oder mal hier auf youtube gucken

@ laurisch._karsten

Oder mal die Doku hier auf youtube gucken:

https://www.youtube.com/watch?v=L4cF3kY3OVk
youtube: Israels Atombombe - ZDF History

Hier erfahren Sie mehr, welcher Schrottreaktor in der Wueste Negev dafuer genutzt wird und wer die Teile dafuer geliefert hat. Tja... typisch EU und Russland.

Und im Netz erfährt man ganz schnell, wie viele Atomuboote die Bundeswehr schon an die israelische Navy und auch an die ägyptische Navy verhökert hat.. Autsch!! Das sind mehr als genug!!

NATO über Syrien: gut und richtig.

Zu: 23:20 von ex_Bayerndödel

Soso, NATO-Flugzeuge sind während der letzten Jahre in den syrischen Luftraum eingedrungen und haben Luftangriffe ausgeführt.

Diese stets böse, böse NATO. Mannoman.

Und? Gab es Beschwerden vom stets friedliebenden Herrn Assad? Gab es Demonstrationen der syrischen Bevölkerung gegen die Attacken der NATO?

Ich wüsste nicht. Denn das Ziel der Luftangriffe waren doch die Milizionäre des Daesh. Klar, hätte die böse NATO den Daesh doch einfach machen lassen. Syrien und der Nordirak heute? Daesh. Terrorsituation in Europa und Nordafrika, Pakistan, Malaysia, Indonesien? Richtig, Daesh. Kurden und Jesiden? Getötet, versklavt, vertrieben. Die in Europa und der Türkei sowie Jordanien und dem Libanon lebenden aus Syrien Geflüchteten? Richtig, seid Geflüchtete, bleibt Geflüchtete, ohne Chance auf Rückkehr allerdings.

Also: Danke, NATO. Danke, deutsche Soldatinnen und Soldaten. Danke, USA. Dank, NATO.

Wie oft haben NATO-Flugzeuge

Wie oft haben NATO-Flugzeuge den syrischen Luftraum verletzt, sogar militärische Angriffe ausgeführt?

Der Russische Kampf Jet ist anscheinent auch ueber Tuerkischem Gebiet abgeschossen worden!

@laurisch-karsten, 21.55h

Na, dann klären Sie mal auf, was dann wäre.
Ich sage es Ihnen gerne. Es wäre nichts, solange sich der Iran außerhalb der amerikanischen Hoheitsgewässer hielte.

@ schabernack (23:27): Suedkorea ruestet auf

@ schabernack

Süd-Korea ist keine Atommacht. Und warum sollten sich IND, PAK, N-KOR in einen evtl. Krieg im Iran hinein ziehen lassen …?

falsch!! Sueddeutsche lesen:

https://tinyurl.com/yynsrflm
sueddeutsche.de: Warum in Japan und Südkorea wieder über eigene Atomwaffen diskutiert wird (9. August 2017, 18:48 Uhr)

Auch in Südkorea gibt es Konservative, die jetzt wieder nach Atomwaffen rufen, "zum Gleichgewicht der Abschreckung". Hier haftet Atomwaffen kein Stigma an, das jenem in Japan vergleichbar wäre. Doch Washington dürfte nie ein Südkorea mit Atomwaffen dulden, weil dieses Japan ebenfalls zur Nuklearrüstung provozieren könnte.

Aber er will, wie er ankündigte, Südkoreas Armee radikal reformieren, um besser auf Attacken Nordkoreas vorbereitet zu sein. Und er hat den USA erlaubt, ihre Raketenabwehr in Südkorea auszubauen. Schon das stößt freilich auf Widerstand.

Am 16. Mai 2019 um 23:36 von wie

Guter Kommentar von Ihnen!

@ Demokratieschue

Hatte ich. Wurde aber von der werten Moderation alles rausgelöscht. Dreimal duerfen Sie raten warum.

Weil es nicht zum Thema war.

@ schabernack (23:27): es geht leider um Öl und Gas

@ schabernack

Und bitte nicht weiterhin das allgemeingültig abgestandene monokausale Welterklärungsmuster vom Erdöl …

Sorry aber genau darum geht es den USA und um riesige Gasvorkommen! Und weil die USA de facto pleite sind, wollen die das Regime im Iran weghaben um sich das Öl und das Gas mittels Krieg unter den Nagel zu reißen. Davor hatten ja schon Bolivien und andere gewarnt (darunter die Sueddeutsche).

Voller Bauch studiert nicht gern?

"Die einfache Bevölkerung wird unter den internationalen Sanktionen sicherlich nicht zu leiden haben. Wenn Sie anderer Meinung sind, müssten Sie mir das mal erklären." @Wohlstandsbauch
.
Wer leidet denn in Afghanistan, Irak, Syrien, Lybien? Wer leidet gemeinhin denn bei Inflationen und Nahrungsmittelknappheiten? Na? Die Millionäre etwa? Wieviele Tausende Kinder sind im Irak durch das US-Embargo (Milch und Milchprodukte), wieviele Menschen durch den Uranstaub verstorben? Die kamen gewiss nicht aus dem Volk, oder?

Beim Thema bleiben

Hier gehts um Iran und um die Rolle der öffentlichen Medien, die offensichtlich versuchen - aus welchen Gründen auch immer - dem Iran eine Mitschuld an der aktuellen Eskalation anzulasten.

Siehe die wahrheitswidrige Behauptung in dem ARD-Kommentar, Rouhani hätte Neuverhandlungen gefordert.

Das ist der eigentliche Skandal. Von den Politikern erwarte ich nicht, dass sie die Wahrheit sagen. Von den politischen Medien schon. Das ist ihre einzige - aber ganz wichtige - Aufgabe.

@AllesKlarHier, 22.13h

Die russischen Kampfflugzeuge über er Ostsee, die gerne auch mal den baltischen Luftraum tangieren., haben Sie natürlich nur vergessen.-

@wie-

"Und? Gab es Beschwerden vom stets friedliebenden Herrn Assad? Gab es Demonstrationen der syrischen Bevölkerung gegen die Attacken der NATO?"

.

Die syrische Regierung hat hier diplomatisch gehandelt um noch mehr "Ärger" seitens des "Werte Westens" aus dem Weg zu gehen. Demonstrationen gabe es schon. Es wurde nur nicht darüber berichtet.
https://www.sana.sy/en/?p=165722

23:18 von Hackonya2

Ich will nicht wissen, wieviele Länder geheime Waffen besitzen, wovon und deren Deklaration niemand weiß.
.
Beersheba/Dimona werden definitiv Blue Jeans in einer Textilfabrik hergestellt
:-)

@ weltoffen (23:37): die NATO hat das oft genug gemacht

@ weltoffen

Wie oft haben NATO-Flugzeuge den syrischen Luftraum verletzt, sogar militärische Angriffe ausgeführt?<7cite>

oft genug!! Hier nachlesen:

https://tinyurl.com/y2g5dxod
Berliner Zeitung: Weltweite Reaktionen Trump lobt Raketenangriff auf Syrien: „Mission erfüllt!“ (14.04.18, 14:56 Uhr)

US-Präsident Donald Trump hat die westlichen Raketenangriffe in Syrien als „perfekt ausgeführte Angriffe“ gelobt. „Mission erfüllt!“, schrieb Trump am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die Angriffe „hätten kein besseres Ergebnis haben können“. Er betonte: „Danke an Frankreich und das Vereinigte Königreich für ihre Klugheit und die Stärke ihres ausgezeichneten Militärs.“

dann 2017:

https://tinyurl.com/y2jl3tcj
Focus: "Zu leicht zu reparieren": Trump verteidigt Entscheidung gegen Beschuss von Startbahnen (Samstag, 08.04.2017, 22:14)

Aber es gibt noch mehr Belege.

Darstellung: