Ihre Meinung zu: Antibiotika-Startup: Am eigenen Erfolg gescheitert

12. September 2019 - 6:00 Uhr

Die kleine US-Firma Achaogen war ein großer Hoffnungsträger: Sie hatte ein Antibiotikum gegen resistente Keime entwickelt. Doch überlebt hat sie das nicht. Von Christian Baars.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eine traurige Geschichte

Insbesondere, wenn man sieht, wie oft über multiresistente Ereger berrichtet wird, und wie verzweifelt die Hygiene dagegen aufrechterhalten werden muß. Ich hätte eigentlich erwartet, daß bei einem solchen Produkt auch staatliche, gar internationale (zB UN-), Gelder fließen - einfach, um die allgemeine Gesundheitsversorgung aufrecht erhalten zu können. Offenbar ist die aber kein Thema.

Und Phagen als mögliche Alternative zu Antibiotika sind im Westen immer noch verpönt und kaum erforscht, obwohl sie in der Sowjetunion und im ehemaligen "Ostblock" seit vielen Jahrzehnten oft und erfolgreich eingesetzt wurden und werden.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Antibiotika“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/143434/pharmakonzerne-stoppen-entwicklung-...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: