Kommentare

Keine Urwahl , keine Söder oder März :-)

Deutschland bekommt den ersten grünen
Bundeskanzler/in

Auch wenn Söder und AKK es nicht hören wollen

das die CSU ihre absolute Merheit verloren hat geschah nachdem die CSU Seehofer im Stich gelassen hatte.
Es ist Söders Werk, seine Intriege, erst Seehofer aufhetzen und dann vor Merkel einknicken.
Und solange die Grenzen offen bleiben und solange wir das Sozialamt Osteuropas sind, solange wird es keine Mehrheiten mehr für CDU und CSU geben.

15:25 von evhie

solange wir das Sozialamt Osteuropas sind,
.
Osteuropas ?
der Welt !

Söder, einer der wenigen

Söder, einer der wenigen Lichtblicke auf der politischen Bühne. Klare Kante, rhetorisch eine Bank, nicht stromlinienförmig und näher an der Realität (was ist machbar, was ist nicht machbar, was ist sinnvoll, was ist nicht sinnvoll) als der Rest. Söder hat keine ideologischen Zwänge und das macht es ihm einfach, authentisch zu sein

Aussitzen

Eigentlich brauchen Söder und AKK nur aufpassen, nicht allzuviel falsch zu machen. Etwas weniger links-grün und etwas mehr konservativer. Fertig. Die IG Metall in Baden Württemberg und viele Angestellte in der Automobilbranche merken gerade wohin der grüne Kurs führt. Also etwas weniger Elektro in der Mobilität etwas mehr Miri bei der Durchsetzung von Abschiebungen und dann klappts auch wieder mit den Wählern.

12:49 von berelsbub

Einer der besten Politiker in Deutschland und der Erfolg vom Vorzeige-Bundesland Bayern zeigt eindrucksvoll, wieviel realistische und erfolgreiche Politik wert ist
.
Bayern ?
nicht mal 10 % der Staatsverschuldung Bremens
1/4 deren Arbeitslosigkeit
Kriminalität, Bildung .....
trotzdem hetzt man über die CSU in Bayern und wählt wie seit Jahrzehnten die Roten dort,
ohnehin glaube ich nicht es liegt nur an der Partei .....
in Berlin waren schon alle Parteien dran
gebacken kriegen die dort nichts

Bei so viel Lässigkeit

konnte sich der Black Rocker nicht rechtzeitig aus Verbiss von der Tischkante lösen.

14:07, berelsbub @fathaland slim

>>„Denn gegen das, was uns an
„Denn gegen das, was uns an Migrationsproblemen durch Klimawandel und Despotentum bevorsteht, war 2015 ein laues Lüftchen.

Ob wir das dann schaffen werden, das weiß ich nicht“

Natürlich schaffen wir das! Also ich kann mir nix vorstellen, was hier nicht möglich sein sollte. Deutschland ist durchaus ein Land der positiven Wunder. Liegt vielleicht auch in Teilen an den Hüggelzwergen.<<

Die Hüggelzwerge haben eins mit Angela Merkel gemeinsam: sie werden unter-, ihre Macht aber überschätzt. Sicher, sie haben den Stöpsel des Silbersees gezogen, aber die weltweite Migrationsproblematik ist dann doch ne Nummer zu groß...

15:40 von nemesis77

Die IG Metall in Baden Württemberg und viele Angestellte in der Automobilbranche merken gerade wohin der grüne Kurs führt.
.
hat nicht unser Kretschmann die Tage ein neues Porsche Werk eingeweiht
900 Arbeitsplätze, Null Emissions E Auto
wurde stolz verkündet
die Fahrzeuge der Zukunft, der Taycan
620 PS in der Normalversion und 760 PS für den ambitionierten Fahrer

15:38 von berelsbub

"Söder hat keine ideologischen Zwänge und das macht es ihm einfach, authentisch zu sein"

Als Söder christliche Kreuze in Amtsstuben aufhing, habe ich gedacht, mich tritt ein Pferd.

Sollte klar gemacht werden, dass die öffentlichen Ämter nicht für Moslems zuständig sind? Dass sie Menschen zweiter Klasse sind und gefälligst Deutschland zu verlassen haben?

Später hat er sich im Bademantel oder sowas öffentlich beim Fasching gezeigt, um zu zeigen, dass er "bayrische Tugenden" bevorzugt.

Und dann irgendwann hat er realisiert, dass er mit ideologischen und nationalen Bekundungen in Deutschland zu spät ist.
Man will so was nicht mehr.

Und darum hat er umgeschwenkt.

Jetzt hat er eine Linie entdeckt, die ankommt.

"Authentisch" ist nun echt was anderes. Aber Hauptsache, er vertritt inzwischen eine anständige Politik, meiner Meinung nach.

Nur: als KANZLER will ich ihn echt nicht sehen. Wer weiß, ob er nicht doch wieder katholische Kreuze in Amtsstuben aufhängt.

Frauenproblem?

"Für das Frauenproblem hat die CDU aber erstmal keine Lösung."

Welches "Frauenproblem"?

Die letzten beiden Parteivorsitzenden der CDU waren weiblich, die baldige Vorsitzende der europäischen Kommission von der Leyen ist es meines Wissens ebenfalls.

Das "Frauenproblem" ist wohl eine "gefühlte Wahrheit" der Autorin.

Ich bin trotzdem gegen eine Männerquote.

um 15:40 von nemesis77

>>
Eigentlich brauchen Söder und AKK nur aufpassen, nicht allzuviel falsch zu machen. Etwas weniger links-grün und etwas mehr konservativer. Fertig. Die IG Metall in Baden Württemberg und viele Angestellte in der Automobilbranche merken gerade wohin der grüne Kurs führt. Also etwas weniger Elektro in der Mobilität etwas mehr Miri bei der Durchsetzung von Abschiebungen und dann klappts auch wieder mit den Wählern.
<<

Schon jetzt gibt es Staaten, die das Ende von Verbrennungsmotoren beschlossen haben. Pkw sind wesentlicher Bestandteil unseres Exports. Wohin wollen Sie denn mit "etwas weniger Elektro" exportieren ? In Wahrheit hat das doch alles nicht mit links, rechts oder grün zu tun, sondern mit Rationalität. Kann ein rational denkender Mensch denn wirklich auf Resourcen setzen, die unbestritten in überschaubarer Zeit zur Neige gehen werden ?

@nemesis77 - Autobranche wohin der grüne Kurs führt

Absolut sachlicher Fehler

CDU & SPD haben in der EU für das Ende 2030 der Verbrennungsmotoren gesorgt.

karwandler anderer thread

Das müssen dann wohl die Wähler der Grünen sein. Heißt es von den Gegnern der Grünen doch immer, das wäre die Partei der Besserverdienenden."
Besserverdienende gibt es auch im öffentlichen Dienst, in Amtsstuben, im ÖR oder bei Instituten reichlich. Dazu muss man keine Werte und nichts Produktives schaffen wie Facharbeiter, Ingenieure, Handwerksbetriebe. Insofern wird es schon stimmen. Aber Jemand sollte sich auch um die Interessen derjenigen kümmern, die Wohlstand schaffen. Verständlich?

re nemesis77

" Die IG Metall in Baden Württemberg und viele Angestellte in der Automobilbranche merken gerade wohin der grüne Kurs führt. Also etwas weniger Elektro in der Mobilität"

Man muss schon sehr betriebsblind sein, um den Wandel in der Autoindustrie für eine Folge vom "grünen Kurs" zu halten.

Den Konzernen ist gerade noch rechtzeitig eingefallen, dass sie auch in den nächsten 10 Jahren weiter Autos im Ausland verkaufen wollen.

Kalte Küche

Wenn ich mir vorstelle, ich müsste aus diesem 3-Sterne-Menü wählen, könnte ich mich gar nicht für eines dieser Spitzenangebote entscheiden.

Zum Glück kennen die CDU-Wähler dieses Problem nicht. Da wird genommen, was serviert wird.

15:38 von berelsbub

ein Mann für Bayern !!
ok Franken
für BW auch noch vorstellbar
aber für die ganze Republik ?
das ist doch sehr fraglich

Frauenproblem?

Es gibt kein Frauenproblem, es gibt nur ein Problem mit qualifizierten Politikern. Ob die jetzt männlich oder weiblich sind, die Frage stellt sich nicht.
Wie die CDU jetzt nach 14 Jahren Frauenwirtschaft dasteht, zeigen die Wahlergebnisse. Es braucht wieder Qualität und nicht Sitzfleisch. Da spielt das Geschlecht keine Rolle.

Wer hätte damit gerechnet.

Ein treffender Bericht von der TS. Partei-Vorsitzende und Kanzler-Aspirantin von Söders Gnaden und nur auf Zeit. Die CSU bestimmt die Leitlinien.

Der Söder

Die einzig gute Rede, ohne stets liebe Freundinnen und Freunde in die Rede einzufügen, kam von Söder. Freie Rede, pointiert und witzig. Der kann begeistern und mitreißen. Ja, auch das ist populistisch!
Der Feind von Söder ist die AfD. Ich bin mir nicht sicher, ob er nur die Funktionäre meint und ihr Parteiprogramm. Vielleicht die gesamte Wählerschaft.
AKK wird eine zweite Merkel. Mehr ist nicht drin.
Bei Merz können sich die Arbeitnehmer warm anziehen. Banken und Arbeitgeber werden sich freuen. Ich befürchte, dass dann das Wasser zum Spekulationsobjekt wird.

15:38 von berelsbub

In nicht allzu langer Zeit bin ich 70. Viele Jahre war auch ich CSU - Sympathisant, aber das hat sich seit Seeghofer sowas von geändert. Ich denke auch sie, dessen Meinung oft mit der meinigen übereinstimmt, werden irgendwann ihre Schlußfolgerungen ziehen. Man kann sich nicht einer Partei, egal was kommt, bedingungslos unterwerfen.

15:52 von karwandler

Den Konzernen ist gerade noch rechtzeitig eingefallen, dass sie auch in den nächsten 10 Jahren weiter Autos im Ausland verkaufen wollen.
,
und sie glauben den "richtigen" Weg schreiben Politiker vor und nicht der Markt ?
wie witzelt man bei uns in der Entwicklung wenn es um den "dreckigen" Diesel geht,
der die Umwelt scheinbar versaut
"Elektrosmog"

"Frauenproblem"

Zitat: "Für das Frauenproblem hat die CDU aber erstmal keine Lösung. Eine Debatte - und damit den Streit - um eine verbindliche Frauenquote vermeidet die Partei - das Thema wird vorsorglich vertagt auf nächstes Jahr. "

Also ich finde es ein wenig verächtlich, von Frauen in der CDU als Frauenproblem zu sprechen, aber das dümmliche Gerede von Frauenquoten ist ja vielfacher Unfug:

1. Erstens, äußerliche Merkmale wie das Geschlecht, Sexualität (Hautfarbe ... and all the rest of it) sollten überhaupt keine Rolle in der Politik spielen: einzig und allein die Inhalte, Kompetenz und die Persönlichkeit eines Politikers_in_r-s_*

2. Zweitens; tritt man mit diesem Frauenquotengedöns modernen und erfolgreichen Frauen vors Schienbein und sagt ihnen, dass sie es ohne Quote nicht schaffen können. Welch mittelalterliches Frauenbild!

Aber das ist ja nur die Meinung von mir als AfD-Wähler!

re deutlich

"karwandler anderer thread

Das müssen dann wohl die Wähler der Grünen sein. Heißt es von den Gegnern der Grünen doch immer, das wäre die Partei der Besserverdienenden."
Besserverdienende gibt es auch im öffentlichen Dienst, in Amtsstuben, im ÖR oder bei Instituten reichlich. Dazu muss man keine Werte und nichts Produktives schaffen wie Facharbeiter, Ingenieure, Handwerksbetriebe."

Also lautet das Schema: Die Grünen sind die Partei der unproduktiven Besserverdienenden. Die produktiven Besserverdienendenmüssen für den Wohlstand schuften, den die Grünen dann verteilen.

Jetzt habe ich Sie verstanden.

15:51 von Sausevind

Nur: als KANZLER will ich ihn echt nicht sehen. Wer weiß, ob er nicht doch wieder katholische Kreuze in Amtsstuben aufhängt.
.
wie sieht es denn mit Kreuzen in der Heimat der AKK im Saarland aus ?

@deutlich, 15:52

Besserverdienende gibt es auch im öffentlichen Dienst, in Amtsstuben, im ÖR oder bei Instituten reichlich. Dazu muss man keine Werte und nichts Produktives schaffen wie Facharbeiter, Ingenieure, Handwerksbetriebe. Insofern wird es schon stimmen. Aber Jemand sollte sich auch um die Interessen derjenigen kümmern, die Wohlstand schaffen. Verständlich?

Wenn Sie ernsthaft glauben, für eine Volkswirtschaft bräuchte es nur Produktion und alles andere sei unnötiger Ballast, dann offenbart das ein Wirtschaftsverständnis, mit dem Sie ganz sicher nichts positives zum Wohlstand beitragen können.
Ich bin übrigens Ingenieur, nicht dass Sie glauben, ich sei einer Ihrer Taugenichtse. Mir und so gut wie allen anderen ist allerdings klar, dass außer der Erschaffung von Mehrwert (Produktionsarbeiter) auch dessen Umwandlung in Geld (Kaufleute) und vor allem die Aufrechterhaltung des gesamtgesellschaftlichen Wirkungskreislaufs (z.B. soziale Berufe) gehören.

re sisyphos3

" 15:52 von karwandler

Den Konzernen ist gerade noch rechtzeitig eingefallen, dass sie auch in den nächsten 10 Jahren weiter Autos im Ausland verkaufen wollen.
,
und sie glauben den "richtigen" Weg schreiben Politiker vor und nicht der Markt ?"

Gehen Sie mal davon aus, dass die Kozerne mehr vom Markt verstehen als Sie. Die müssen da nämlich verkaufen und können sich nicht auf Witzchen über den E-Porsche beschränken.

Die SPD ist wirklich ein Bremsklotz

Die SPD ist nun wirklich ein Bremsklotz welches die GroKo immer nur runterzieht und deshalb auch die Union in Misskredit bringt.

16:03 von karwandler

Die Grünen sind die Partei der unproduktiven Besserverdienenden.
,
die leben entweder beim Staat
oder vom Staat
klarer ?

um 15:36 von Sisyphos3

>>"15:25 von evhie
solange wir das Sozialamt Osteuropas sind,
.
Osteuropas ?
der Welt !"<<
.
.
Ganz genau, der Welt!

Der Silbersee ist eher Mythos

Der Silbersee ist eher Mythos denn zukunftsweisend. Da wäre es schlechter, wenn bei anderen Seen der Stöpsel gezogen wird

16:08 von karwandler

Gehen Sie mal davon aus, dass die Kozerne mehr vom Markt verstehen als Sie.
.
also ich kaufte mir im Mai ein neues Auto
mit dem Alten EURO 4(ein tolles Fzg) durfte ich ja dank der Grünen nicht mehr fahren
jetzt habe ich nen 400 CDI
50 % mehr PS, 35 % mehr Nm, 2 l weniger Sprit
und noch was
werde künftig meine Beitrage mit "Sarkasmus oder Polemik aus" kennzeichnen

um 15:44 von Sisyphos3

>>"1/4 deren Arbeitslosigkeit
Kriminalität, Bildung .....
trotzdem hetzt man über die CSU in Bayern und wählt wie seit Jahrzehnten die Roten dort,
ohnehin glaube ich nicht es liegt nur an der Partei .....
in Berlin waren schon alle Parteien dran
gebacken kriegen die dort nichts"<<

Nicht zu vergessen das alle rot-rot-grün regierten Bundesländer (auch Berlin) am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen d.h. ihre "Wohltätigkeiten" nicht gegenfinanzieren können was einer Bankrotterklärung gleichkommt und die Schizophrenie der rot-rot-grünen Denke bestätigt. Auch in Bremen hat rot-rot-grün sich große Geschenke vogenommen, die Kassen sind aber leer.

@ 15:51 von Sausevind

"Nur: als KANZLER will ich ihn [Söder] echt nicht sehen."

Das möchte ich an und für sich auch nicht.

Allerdings möchte ich nach der nächsten Bundestagswahl und dem vorauszusehenden Patt von Unions- und Grünenwählern eine Regierung mit ausgewogenen Machtverhältnissen in der dann zu erwartenden entsprechenden Koalition.

Die mediokre und gottgläubige Kramp-Karrenbauer hätte maximal im vergleichbaren Hofreiter einen ebenbürtigen Partner, andere aus der eher charismatischen Führungsebene der Grünen wären ihr haushoch überlegen (gut, über die gleichfalls brav gläubige Göring-Eckart decken wir hinsichtlich Charisma mal den gnädigen Mantel des Schweigens).

Merz' tiefgefrorener Kapitalismus widert mich an, also bleibt bei Licht betrachtet tatsächlich wohl nur Söder als Kanzlerkandidat übrig.

Bayern geht es wirtschaftlich gut und ich traue ihm das Format zu, sich als Vizekanzler gegen Habeck durchzusetzen - oder eben umgekehrt ...

Zeit für einen Wechsel ist es allemal.

um 16:13 von eine_anmerkung

>>>>
um 15:36 von Sisyphos3

>>"15:25 von evhie
solange wir das Sozialamt Osteuropas sind,
.
Osteuropas ?
der Welt !"<<
.
.
Ganz genau, der Welt!
<<<<

Soll das witzig sein oder rutschen wir jetzt endgültig auf Kindergartenniveau ?

re sisyphos3

"mit dem Alten EURO 4(ein tolles Fzg) durfte ich ja dank der Grünen nicht mehr fahren"

Wo dürfen Sie denn "dank der Grünen" nicht mehr fahren?

16:20 von eine_anmerkung

die Kassen sind aber leer.
.
na und ?
aber die Bayern und die in BW haben Geld
man macht sich gerne lustig über die "Hinterwäldler"
aber zum Zahlen sind die gut genug :-)

um 16:18 von Sisyphos3

>>
also ich kaufte mir im Mai ein neues Auto
mit dem Alten EURO 4(ein tolles Fzg) durfte ich ja dank der Grünen nicht mehr fahren
<<

Durch welches Gesetz, Erlass, Verordnung der Grünen war das noch mal ?

frosthorn 16,08

das war eine Zuspitzung meinerseits, klar;-) im Grunde gebe ich Ihnen hier Recht, bin selbst Kaufmann. Ich wollte nur verdeutlichen, dass es zunächst die braucht, die Werte schaffen und dass auch die Rechte und Interessen haben, die Jemand vertreten sollte- u.a. die Gewerkschaften, aber nicht nur

Bouffier spricht ...

Bouffier spricht auf dem BPT der CDU:

"Dieses Land ist zu einem Sehnsuchtsland der Welt geworden".

Klar, bei Sozialhilfe, die höher ist, als Durchschnittslöhne anderswo!

Bouffier weiter: "Das hat etwas mit unserer Politik zu tun."

In der Tat! Aber er kapiert nicht, dass dies ein Problem ist.

Söder beschwört Geschlossenheit ......

………. Zum Glück hat die CDU Söder … - Söder kommt aus einer Partei. die kleiner, regionaler ist, er hat keine Mühe damit seine Flügel beisammen zu halten. Was er (weil er's nicht braucht) zumindest aus der Theorie weiß, was man in der CDU Ahnt, in der SPD aber seit längerem vergessen zu haben scheint, ist der Umstand, das Volks- hin, Partei her, jede politische Organisation so ihre Flügel hat, das man aber weder in der Führung, noch in den Flügel vergessen darf, das man sich in der Mitte immer schön die Hand zu reichen hat. Das gilt für jede Partei wie für ein Politisch vereinigtes Volk, wenn das nicht klappt muss man den Laden zerlegen.

16:25 von Klärungsbedarf

Soll das witzig sein
.
ich weiß es nicht .... sagen sie es mir

30 .... 40 Mrd Euro/Jahr für Leute zu zahlen
mit denen wir nichts aber auch gar nichts am Hut haben
.... aber über ne Mindestrente feilschen

re eine-anmerkung

"Nicht zu vergessen das alle rot-rot-grün regierten Bundesländer (auch Berlin) am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen"

Was ist denn mit den nicht rot-rot-grün regierten Bundesländern, die trotzdem am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen?

Zum Glück hat die CDU Söder

Die SPD hat ja schon einmal angekündigt, dass sie eine Wahl bzw. eine bedingungslose Wahl von AKK zur Kanzlerin nicht unterstützen wird. Söder hat andererseits ganz deutlich gemacht, dass der/die nächste Kanzler/in von den Grünen stammen wird.

16:26 von karwandler

Stuttgart
und ich wohne nicht am Neckartor !
oder auf der Prag

Katholische Kreuze

Lieber Sausewind,
Außer dem Katholizismus gibt es unter dem Kreuz noch zahlreiche andere christliche Bekenntnisse - und daß ausgerechnet der evangelische Herr Söder katholische Kreuze aufhängen soll, kann ich kaum glauben ;-)

Kabarett

Mit seinem kabarettistischen Auftritt mag er auf dem Parteitag für einige Minuten Heiterkeit gesorgt haben. Das bewährte Konzept, des sich gegenseitig besoffen redens, wird, fürchte ich, nicht mehr länger tragen. Die CDU hat die wahrscheinlich letzte Abzweigung zur Kursänderung verpasst. Finis.

re sisyphos3

"Die Grünen sind die Partei der unproduktiven Besserverdienenden."

Und davon gibt es so viele, dass sie in BW die größte Partei sind?

Sie sollten sich Ihre undurchdachten Vorurteile noch mal überlegen.

Sisyphos3 16:02

ich glaube, dass die meisten Menschen, die hier ihre schlauen Kommentare abgeben, wirklich nicht wissen, was mit der Autoindustrie und den Zulieferern in Zukunft passiert. Ich war jahrelang AD Mitarbeiter in der Autoindustrie und habe einige Messen besuchen müssen. Die Leute haben alle Zukunftsängste. Ich könnte jetzt sofort viele Hersteller und ihre Lieferanten nennen. Das würde aber hier in dem Kommentar nicht ausreichen.
es werden Hunderttausende Arbeitsplätze wegfallen. Ich weiß nicht, wie man diese mit E-Autos auffangen soll. Irgendwie Deprimierend.
Beste Grüße

@Sisyphos3

>> 'Soeder' für die ganze Republik ?
das ist doch sehr fraglich<<
Haben Sie einen besseren Kandidaten?
Die Union wird den Weg der SPD gehen. Die Gruenen segeln auf der Welle der Inkompetenz der CDU und SPD. Sie sollten schon mal die Fühler in Richtung AfD ausstrecken.
In der Union ist z.Z. Sonder der Einzige, der es noch richten könnte. Fr. Karrenbauer oder Hr. März schaffen das nicht.
Ansonsten ist es sehr erfreulich, dass die 'wir schaffen das' Merkel ein Auslaufmodel ist; bis 2015 alternativlos, dann auf Destruktionskurs.

Bericht trifft meiner Meinung nach nicht zu

...in der Frage bezüglich der Visionen von AKK. Ich hab die Rede gesehen, sie war voll von Visionen. Teilweise geradezu vorwurfsvoll ihrer eigenen Partei gegenüber hat sie vorgezeichnet, wie sie sich die Zukunft und die CDU vorstellt: Kampf gegen Kinderarmut, Bildungshäuser, Unterstützung der Braunkohle-Kumpel. Manch einer hat ja schon bemängelt es seien zu viele Visionen gewesen und es hätte mehr Attacke sein sollen. Dem würde der Autor des Berichts sicher zustimmen.
Ich persönlich bin stolz darauf, dass wir Deutschen eine besonne, analytische Kanzlerin gewählt hatten. Zugegeben, ein bischen mehr Emotion und Impuls hätte es sein können, aber ein Söder ist doch nur ein schlechterer Schröder.

16:29 von Klärungsbedarf

in anderen Städten,
wurden einzelne Straßen gesperrt
Hamburg als Beispiel
in Stuttgart die ganze Stadt
.... im übrigen kann man auch die Meßstation woanders aufstellen
wie in Thessaloniki in den 6, Stock der UNI, die sich 50 m in einem Park befindet
da mault auch keiner !

@Sausewind um 15:51Uhr

Nachdem Sie anscheinend Schnappatmung bekommen, wenn in "Amtsstuben" Kreuze hängen, gehe ich davon aus, daß sie die kulturelle Prägung, ja sogar den Rechtsgedanken, durch die christliche Religion ablehnen und vermutlich überzeugt sind, daß eine Burka tragende Richterin gaaaanz bestimmt unbeeinflußtt im Denken, ein gerechtes Urteil sprechen wird, oder? Welche Amtsstuben meinen Sie überhaupt oder war das einer der üblichen Sprüche? Sie haben mal einen meiner Kommentare mit "Pfui" beurteilt - nun, das Kompliment kann ich zurückgeben und nur hoffen, daß Herr Söder den Unterschied zwischen dem Bund und Bayern erkennt und Sie nicht in diesem Bundesland wohnen, in das seltsamerweise jedes Jahr so viele Bundesbürger umziehen wllen.

um 16:20 von Lutz Jüncke

Sie gehen als davon aus, dass Söder Kanzler wird und Habeck Vizekanzler? (oder eben umgekehrt ...)
Warten Sie doch erst mal die nächste Bundestagswahl in 2 Jahren ab oder sind Sie jetzt schon Hellseher? Die CDU/CSU müssten sich doch erst verändern.
Allerdings wäre es jetzt schon für einen Wechsel an der Zeit.

16:38 von make sense

Haben Sie einen besseren Kandidaten?
.
NEIN !
mein Mann wäre es
aber glauben sie der kommt bei unseren Nordlichtern an
oder gar in der Partymeile Berlins ?

Merkels tolle Bilanz

1. Die Spaltung der deutschen und europäischen Bevölkerung ist weiter vorangeschritten (Stichworte: zu hohe Arbeitslosenraten in den südeuropäischen Ländern durch die merkantilistische Wirtschafts- und Lohnpolitik der Deutschen und die unsinnige Austeritätspolitik Deutschlands)
Quelle: makroskop.eu
2. Die unsinnige Energiewende bei weltweit steigender Anzahl von Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken.
Quelle: statista.de und taz.de
3. Der desolate Zustand der Bundeswehr und die zu niedrigen Ausgaben für die Truppe, die eine stärkere Verantwortung Deutschlands verhindern und Deutschland weiterhin am Rockzipfel der USA belassen.
4. Usw., usw.
Man muss wirklich CDU- oder CSU-Politiker sein, um Merkel eine erfolgreiche Regierungsarbeit zu bescheinigen!

16:32 von Sisyphos3

"30 .... 40 Mrd Euro/Jahr für Leute zu zahlen
mit denen wir nichts aber auch gar nichts am Hut haben
.... aber über ne Mindestrente feilschen"

Mit wem genau haben Sie denn "nichts aber auch gar nichts am Hut"?

Das "wir" fasse ich mal als pluralis majestatis auf, denn die anderen alle können Sie ja nicht meinen.

16:37 von karwandler

Sie sollten sich Ihre undurchdachten Vorurteile noch mal überlegen.
,
ich bin eben auch nur ein Mensch :-)
der eine hat Vorurteile bei den GRÜNEN, der andere kriegt Atemnot bei der AfD

16:02 von Bote_der_Wahrheit "Frauenproblem"

Ihren beiden Punkten zu Frauen in verantwortungsvollen Stellungen stimme ich voll zu; großes Aber: die Frauen Merkel, VdL und AKK haben nunmal in solchen Stellungen der CDU (und unserm Land) schweren Schaden zugefügt, da beißt die Maus keinen Faden ab!

Herr Söder ...

... hat ja die Geschlossenheit der Union beschworen ! Er hat wohl kein gutes Gedächtnis und wird das auch wieder schnell vergessen haben , dass er das mal sagte ! Er und Seehofer passen prächtig zusammen.

re smirker

" Die unsinnige Energiewende bei weltweit steigender Anzahl von Atomkraftwerken"

Die Energiewende bei europaweit sinkender Anzahl von Atomkraftwerken bzw. Atomausstieg europäischer Länder.

16:35 von atratos

"daß ausgerechnet der evangelische Herr Söder katholische Kreuze aufhängen soll, kann ich kaum glauben ;-)"

Ui! Danke für die Korrektur.
Da bin ich wohl schon länger auf dem falschen Dampfer gewesen.

Der Mehrwert

Wer Söder, Merz oder AKK sich zum Kanzler wünscht, muss CDU/CSU wählen. Anders geht es nicht in Deutschland. Die Bayern können wirtschaften, dass kann ihn keiner absprechen.
von @ deutlich
Mir und so gut wie allen anderen ist allerdings klar, dass außer der Erschaffung von Mehrwert (Produktionsarbeiter) auch dessen Umwandlung in Geld (Kaufleute) und vor allem die Aufrechterhaltung des gesamtgesellschaftlichen Wirkungskreislaufs (z.B. soziale Berufe) gehören.
Völlig richtig. Wer bestimmt aber die Verteilung des Mehrwertes? Wird jeder nach seiner Leistung bezahlt? Warum verdient ein Banker mehr als die Bundeskanzlerin, die die Verantwortung für ein ganzes Volk trägt?

um 16:32 von Sisyphos3

>>
30 .... 40 Mrd Euro/Jahr für Leute zu zahlen
mit denen wir nichts aber auch gar nichts am Hut haben
.... aber über ne Mindestrente feilschen
<<

Das macht die Aussage "wir sind das Sozialamt von Osteuropa/der Welt" auch nicht richtig.

Welche 30 ... 40 Mrd Euro/Jahr meinen Sie denn jetzt genau ?

Über die Mindestrente wurde jedenfalls der Höhe wegen nicht gefeilscht. Und bezüglich Einzahlungsdauer, Bedürftigkeitsprüfung etc. ist das ein echt schwieriges Thema, bei dem man nur die Wahl zwischen Teufel und Belzebub hat.

16:40 von karlheinzfaltermeier

daß eine Burka tragende Richterin
.
also ich als "halbblinder" würde das nicht mal erkennen
schwarze Burka ... schwarze Robe dazu früher ein schwarze Käppchen
dazwischen ne schwarze Hornbrille
:-)

Nun muss AKK beweisen

"" doch sie bleibt eine Chefin auf Bewährung. Kann sie nicht schnell Erfolge vorweisen, dürften Kritik und Zweifel an ihren Qualitäten sofort wieder da sein. ""
#
das sie es kann! In Fettnäpfe darf sie nicht mehr treten.

rer Truman Welt

Ich denke auch, daß AKK nicht sehr lange CDU Parteivorsitzende bleiben wird, jedoch sollte sie sich zumindest bis zum nächsten Parteitag Luft verschafft haben. Ansonsten würde sich die Partei auch unglaubwürdig machen - Frieden demonstrieren und Krieg spielen. Das käme beim Wähler ganz schlecht an. Aber im Herbst nächsten Jahres werden die Würfel neu geworfen und ich denke dann wohl nicht nur für die Kanzlerschaft. Ebenso bin ich sicher, daß Merz nun ein Auslaufmodell ist. Seine Zeit ist nächstes Jahr genauso abgelaufen wie die von Angela Merkel. Deutschland braucht dann sicher nach 16 Jahren Kanzlerin Merkel 2021 keinen Rentner-Kanzler.
Am Beispiel von Frankreich und Kanada bspw. sollte dann die 70'iger- Jahre Geburtsjahrgänge das Zepter übernehmen. Das gilt somit dann auch für die heute genannten Kandidaten mit Begehren ausser Söder. Wenn die CDU keinen solchen schnell aufbaut, hat Söder m. E. nach durchaus gute Karten, sofern er keinen Fehler macht. Spahn ist kein Kandidat!

rer Truman Welt

Ich denke auch, daß AKK nicht sehr lange CDU Parteivorsitzende bleiben wird, jedoch sollte sie sich zumindest bis zum nächsten Parteitag Luft verschafft haben. Ansonsten würde sich die Partei auch unglaubwürdig machen - Frieden demonstrieren und Krieg spielen. Das käme beim Wähler ganz schlecht an. Aber im Herbst nächsten Jahres werden die Würfel neu geworfen und ich denke dann wohl nicht nur für die Kanzlerschaft. Ebenso bin ich sicher, daß Merz nun ein Auslaufmodell ist. Seine Zeit ist nächstes Jahr genauso abgelaufen wie die von Angela Merkel. Deutschland braucht dann sicher nach 16 Jahren Kanzlerin Merkel 2021 keinen Rentner-Kanzler.
Am Beispiel von Frankreich und Kanada bspw. sollte dann die 70'iger- Jahre Geburtsjahrgänge das Zepter übernehmen. Das gilt somit dann auch für die heute genannten Kandidaten mit Begehren ausser Söder. Wenn die CDU keinen solchen schnell aufbaut, hat Söder m. E. nach durchaus gute Karten, sofern er keinen Fehler macht. Spahn ist kein Kandidat!

16:53 von Klärungsbedarf

Über die Mindestrente wurde jedenfalls der Höhe wegen nicht gefeilscht.
.
eben
da ging es um 2 Mrd
und was könnten das für 30 ... 40 Mrd Euro/Jahr sein ?
soll ich ihnen ne Zeichnung machen oder so ?

16:46 von Sausevind

Das "wir" fasse ich mal als pluralis majestatis auf
.
das meinte ich auch so
sorry für meinen verallgemeinerung

15:25 von evhie

Das kann man so nicht stehen lassen , dass wir das Sozialamt Osteuropas sind! Da haben Sie scheinbar die Himmelsrichtung verwechselt.

@ 16:41 von pkeszler

"Sie gehen als[o] davon aus, dass Söder Kanzler wird und Habeck Vizekanzler? (oder eben umgekehrt ...)
Warten Sie doch erst mal die nächste Bundestagswahl in 2 Jahren ab oder sind Sie jetzt schon Hellseher?
"

Wesen und Bedeutung des Begriffs 'Prognose' sind Ihnen gewiss genauso bekannt wie mir - insofern wirkt Ihr in die Diskussion getragener "Hellseher" ein wenig wie ein Ausdruck Ihrer eher mäßigen Laune angesichts dieses zu erwartenden Wahlergebnisses.

16:47 von Sisyphos3

<< 16:37 von karwandler
"Sie sollten sich Ihre undurchdachten Vorurteile noch mal überlegen."
,
ich bin eben auch nur ein Mensch :-)
der eine hat Vorurteile bei den GRÜNEN, der andere kriegt Atemnot bei der AfD <<

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Es gibt einen Unterschied zwischen "Urteil" und "Vorurteil".

Die Atemnot bei der AfD beruht in der Regel auf Urteil.

Und das ist keine Frage der Perspektive. Denn die AfD sieht es genauso. Sie WILL die Atemnot ja erzeugen.

Wer ständig ungeprüft die Meinungen anderer nachredet, hat die Ebene des Urteilens verlassen und will nur noch Vorurteile verbreiten.

um 16:40 von Sisyphos3

>>
in anderen Städten,
wurden einzelne Straßen gesperrt
Hamburg als Beispiel
in Stuttgart die ganze Stadt
.... im übrigen kann man auch die Meßstation woanders aufstellen
wie in Thessaloniki in den 6, Stock der UNI, die sich 50 m in einem Park befindet
da mault auch keiner !
<<

Die Fahrverbote erfolgten doch aufgrund oder in Aussicht stehender Gerichtsentscheidungen. Soweit ich informiert bin, sind Messungen im 6. Stock in einem Park entgegen der Vorgaben. Wenn man Messungen von Stoffen durchführen will, die den Menschen (vielleicht) belasten, dann muss man es doch dort tun, wo die Menschen sich aufhalten. Oder wollen Sie Worst Practice statt Best Practice ?

Zum Glück hat die CDU Söder

Natürlich kann man die Sorge der Union vor dem Ende der GroKo verstehen. Eben wie ein Baum, der 14 Jahre lang nicht beschnitten wurde und dessen Äste und Zweige wild in zahlreiche Richtungen wachsen.
Und daher ist die Angst vor der Basis so groß, dass am besten erst gar nicht abgestimmt wird.
Erinnert sehr an den Bremer Parteitag im Wendejahre 1989.
Zitat "Ein Gegenkandidat gegen Kohl wird erst gar nicht aufgestellt".

16:52 von karwandler

Zwischen europaweit und weltweit gibt es aber schon einen klitzekleinen Unterschied, oder?

16:37 von Marcelino

Ich war jahrelang AD Mitarbeiter in der Autoindustrie
.
ach wissen sie
wenn man 35 Jahre dort als Produktionsplaner arbeitete
hat man eben ein andere Verhältnis zur Wirtschaft dem Gehalt der Arbeitsplatzsicherheit wie ein Beamter/ Lehrer
bei dem ein Beförderungsstop das Schlimmste ist, was im passieren kann
schade dass im Bundestag eben wenig Ausgewogenheit herrscht
paar Juristen, Beamte weniger und paar Arbeiter, Selbständige, Ingenieure mehr
wäre auch nicht schlecht, der Sichtweise wegen

um 16:33 von karwandler

>>""Nicht zu vergessen das alle rot-rot-grün regierten Bundesländer (auch Berlin) am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen"

Was ist denn mit den nicht rot-rot-grün regierten Bundesländern, die trotzdem am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen?"<<
.
.
Nennen Sie mir nur ein Bundesland was auch nur annähernd solche Summen bekommen hat wie Ihr rot-rot-grün regiertes Berlin? Außerdem lenken Sie mal wieder ab.

15:38 berelsbub

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen !
Eins vielleicht noch: ihm würde ich auch Außenminister zutrauen, würde besser wirken als der blasse nichtssagende Maas.

um 16:52 von NeNeNe

"Wer Söder, Merz oder AKK sich zum Kanzler wünscht, muss CDU/CSU wählen. Anders geht es nicht in Deutschland. Die Bayern können wirtschaften, dass kann ihn keiner absprechen."
Aber zum Glück sind nicht alle Bayern in der CSU. Und wenn die anderen Bundesländer die gleiche Unterstützung gehabt hätten, dann wären sie ebenso gut.

Der evang. Söder und "katholische" Kreuze.

@16:52 von Sausevind, @atratos
Es gibt keine evangelischen Kreuze. Zumindest das einfache Kreuz ist in beiden Konfessionen üblich.

Söder hatte allerdings - unter Protest der katholischen (!) und evangelischen Bischöfe und entgegen eines Urteils des Verfassungsgerichts - die Anbringung von Kreuzen in allen Amtsstuben in Bayern gefordert.
Vernutlich eine populistisch angehauchte Geste.

Nullnummern

Ich habe nix gehört von CDSU, was zukunftsfähig ist. Merz hat recht, 14 Jahre grottenschlechte Politik, mit ihm wäre es noch schlechter gewesen. Die AfD bringt sogar noch weniger - das ist schon Höchstleistung! Rechts ist also keine Perspektive. Ob links, grün oder rosa noch was ist - hoffentlich!

Meinen Kommentar können sich sowohl Politiker wie auch Unternehmer / Arbeitgeber mal auf der Zunge zergehen lassen:
Wenn Ihr die Multitalente und sozialeres Verhalten von Frauen nicht verwenden bzw. einsetzen könnt, ist Euch einfach nicht zu helfen.

16:20 von Lutz Jüncke @ 15:51 von Sausevind

"" Bayern geht es wirtschaftlich gut und ich traue ihm das Format zu, sich als Vizekanzler gegen Habeck durchzusetzen - oder eben umgekehrt ...

Zeit für einen Wechsel ist es allemal.""
#
Könnte mir Söder auch gut als Kanzler vorstellen.Das Zeug dazu hat er.

was soll man davon halten ...

Was soll Merz gemacht haben, massives Schlechtreden, ich nenne so etwas berechtigte Kritik, aber wirkliche Kritik will man in der CDU ja nicht hören, man klopft sich ja lieber auf die Schulter (auch wenn es keinen Grund dafür gibt).

Söder: "Die AfD: Unser Feind." Käme dies aus dem Mund eines AfD-Politikers hätte man solch eine Aussage wieder angeprangert. Wobei es politische Feinde geben darf und ich diese Aussage für völlig legitim finde, was ich verurteile ist, dass man hier mit zweierlei Maß misst.

Hoffentlich stimmt die SPD am 6.12. gegen die GroKo, dass dieses Trauerspiel bald ein Ende hat. Aber die Altparteien verbiegen sich lieber auf biegen und brechen, damit sie weiter an der Macht bleiben können, wird nach Neuwahlen auch nicht anders ausgehen.

16:43 von smirker

2. Die unsinnige Energiewende bei weltweit steigender Anzahl von Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken.
.
jetzt seien sie mal gerechter
seit 1990 haben wir unseren CO2 Ausstoß von
1.000 Mill t/Jahr auf 760 Mill t gesenkt
das sind achtbare 340 Mill Tonnen !
dass die Welt von 21.295 Mill t auf 33.444 Mill t steigerte
also die 12.100 Mrd tonnen mehr,
da sind unsere 340 Mill t Einsparung echt ein Achtungserfolg
mit dem wir die Welt retten !

um 16:10 von Sisyphos3 - Neider!

"Die Grünen sind die Partei der unproduktiven Besserverdienenden."

Die Besserverdienenden verdienen besser, weil sie produktiver sind!

Man verdient mehr, wenn der Arbeitgeber die Arbeitsleistung als wertvoller betrachtet. Kein Unternehmen verschenkt Geld!

Grüne wähle ich trotzdem nicht... ;)

Bayern - 40 Jahre Schlusslicht, Nehmerland von "roten" Hessen.

@16:20 von eine_anmerkung
Viele - vor allem Nicht-Bayern - vergessen, dass Bayern erst durch bevorzugte Umschichtung von Bundesmitteln (Rüstungs-, Luftfahrtindustrie) vom Schlusslicht nach oben kam.
Und wer in Bayern lebt, bekommt manchmal auch mit, wer den Preis für die angeblich positive Bilanz zahlt. Z.B. bestimmte Fächergruppen von Gymnasiallehrern, die eine fast 20% höhere Unterrichtsbelastung haben als anderswo.
Der Abbau bei der Polizei. Der Abbau der Justiz. Alles noch unter Stoiber. "Schlanker Staat".
Der Rechnungshof hat vorgerechnet, welche weit über 100 Milliarden teuren Risiken in dem Landesbank/Alpe Adria-Desaster noch lauern.

Politisches Geschachere...

Wenn ich als Ausserstehender die Parteitage von allen Seiten betrachte, ist das ein Posten und Pöstchengeschachere erster Klasse. Die sollten die Eier mal im Nest ausbrüten und nicht öffentlich zur Bühne tragen.

Es wird Zeit das die sich wählen lassen, wir als Volk wählen Parteien nicht diejenigen die da auf der Bühne rumtanzen, sich mal um die wichtigen Dinge der Zeit kümmern.

Die wären:
- Reale Einschätzung des Klimawandels
- Transformation ins Digitalzeitalter
- Mobilität und Nahverkehr der Zukunft
- Energie und Elektrizität
- Gesundheitsreform
- Steuerreform
- Ausbildung und Schule
- usw..

Hier sollte es langsam mal einen Masterplan 3 - 5 - 10 Jahre geben damit man weiß wohin die Reise geht. Dazu sollte eine Partei wie die CDU/CSU in der MITTE in der Lange sein.

Solange das nicht der Fall ist werde ich als Bürger das machen was die Politik die letzten Jahre gemacht hat.. NICHTS davon was die Politik gerne erträumt, nur das was real möglich ist.

@15:52 von deutlich

"Aber Jemand sollte sich auch um die Interessen derjenigen kümmern, die Wohlstand schaffen."

Ich habe mit meiner Arbeit im Krankenhaus ("Körperschaft des öffentlichen Rechts") auch nie dazu beigetragen, den Wohlstand der Gesellschaft zu vermehren. Zu den besser Verdienenden habe ich auch nie gehört. Aber die Dankbarkeit von schwerkranken Patienten, die mir um den Hals gefallen sind, weil ich ihnen "sooo viel Mut" gemacht habe, war mir auch mehr wert, als die Bezahlung.

16:52 von NeNeNe

Warum verdient ein Banker mehr als die Bundeskanzlerin, die die Verantwortung für ein ganzes Volk trägt
.
man kriegt nicht das was man verdient,
sondern das was man Wert ist !

um 16:32 von Sisyphos3 - was haben Sie damit zu tun?

"30 .... 40 Mrd Euro/Jahr für Leute zu zahlen
mit denen wir nichts aber auch gar nichts am Hut haben
.... aber über ne Mindestrente feilschen"

Was regen Sie sich auf? Die 3,50Euro die afd-Wähler zum Steueraufkommen beitragen, sind wirklich kein Grund hier so ein Fass aufzumachen.

16:33 karwandler

"was ist denn mit den Ländern die nicht Rot-Grün sind und auch am Tropf des Länderfinanzausgleichs hängen?...."

Zum Beispiel das Saarland wo die neue große Lichtgestalt der CDU herkommt und das wie lange schon von der CDU regiert wird?

@Am 23. November 2019 um 16:48 von atratos

Zitat: "Ihren beiden Punkten zu Frauen in verantwortungsvollen Stellungen stimme ich voll zu; großes Aber: die Frauen Merkel, VdL und AKK haben nunmal in solchen Stellungen der CDU (und unserm Land) schweren Schaden zugefügt, da beißt die Maus keinen Faden ab!"

Ja.

Deswegen kann jeder intelligente und moralisch aufrechte Bürger in Deutschland sich nur dafür einsetzen, dass solche Politiker nichts mehr in D zu Sagen haben.

16:47 von Sisyphos3 16:37 von karwandler

"...der eine hat Vorurteile bei den GRÜNEN, der andere kriegt Atemnot bei der AfD"

Ich leide unter beidem. Muss ich jetzt zum Arzt?

16:01, Barbarossa

>>Man kann sich nicht einer Partei, egal was kommt, bedingungslos unterwerfen.<<

In einer Demokratie unterwirft man sich sowieso keiner Partei.

Das tut man in anderen Gesellschaftssystemen. Ob man will oder nicht.

Besserverdienende im öff Dienst von deitlich 15:52

Sie scheinen keine Ahnung vom öffentlichen Dienst zu haben. Die meisten Beschäftigten, inzwischen sind die Beamten eindeutig in der Minderheit, verdienen nicht allzu viel verglichen mit freien Wirtschaft. Familien kommen hier nur als Doppelverdiener über die Runden. Ja es gibt auch gut verdienende Beamten, Bürgermeister und Beigeordnete. Die dürfen aber abgesehen von häufigen Abend- und Wochenendterminen mit Beleidigungen, Bedrohungen, auch für die eigene Familie rechnen. Das nur, um ihr etwas schiefes Weltbild zurecht zu rücken.

16:40 von karlheinzfaltermeier

@Sausewind um 15:51Uhr

"Nachdem Sie anscheinend Schnappatmung bekommen, wenn in "Amtsstuben" Kreuze hängen, gehe ich davon aus, daß sie die kulturelle Prägung, ja sogar den Rechtsgedanken, durch die christliche Religion ablehnen"

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Nein, davon können Sie nicht ausgehen.

Und auch alles andere, was Sie mir im Anschluss noch unterstellen, ist keine Folge von meiner Sicht.

15:40 von nemesis77

Zitat:"Die IG Metall in Baden Württemberg und viele Angestellte in der Automobilbranche merken gerade wohin der grüne Kurs führt"
So ein Unsinn! Seit wann bestimmen die Grünen die Firmenpolitik von Daimler oder Audi? Dass die dortigen Chefs die Entwicklungen auf dem internationalen Markt schlicht verpennt haben und jetzt Probleme in China und anderswo bekommen, liegt ganz sicher nicht an den Grünen...

16:03, karwandler

>>re deutlich
"karwandler anderer thread

Das müssen dann wohl die Wähler der Grünen sein. Heißt es von den Gegnern der Grünen doch immer, das wäre die Partei der Besserverdienenden."
Besserverdienende gibt es auch im öffentlichen Dienst, in Amtsstuben, im ÖR oder bei Instituten reichlich. Dazu muss man keine Werte und nichts Produktives schaffen wie Facharbeiter, Ingenieure, Handwerksbetriebe."

Also lautet das Schema: Die Grünen sind die Partei der unproduktiven Besserverdienenden. Die produktiven Besserverdienendenmüssen für den Wohlstand schuften, den die Grünen dann verteilen.

Jetzt habe ich Sie verstanden.<<

Ja, so verstehe ich den Mitforisten auch.

Und finde seine Position nah bei der Position, die zwischen schaffendem und raffendem Kapital unterscheidet.

16:20 von Lutz Jüncke @ 15:51 von Sausevind

"Bayern geht es wirtschaftlich gut und ich traue ihm das Format zu, sich als Vizekanzler gegen Habeck durchzusetzen - oder eben umgekehrt ..."

Ich bin zwar keine Söder-Freundin aber aus meiner Sicht ist er wesentlich durchsetzungsstärker als Habeck. Ein Kanzler sollte aber durchsetzungsstark sein.

Spd ist Bremsklotz von "eine anmerkung" 16:10

Ich habe eher den Eindruck, dass die inhaltsentleerte CDU der Bremsklotz in der Republik ist! Ich spreche nur vom Klima, Reform von Einkommenssteuer (Erhöhung Spitzensteuersatz), Erhöhung der lächerlich niedrigen Erbschaftssteuer, Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenze, was Kranken- und Pflegeversicherung helfen würde und vieles mehr, das hier gerne ergänzt werden darf....

um 16:32 von Sisyphos3

"30 .... 40 Mrd Euro/Jahr für Leute zu zahlen
mit denen wir nichts aber auch gar nichts am Hut haben"
Sie wollen das eben nicht verstehen, dass eines der reichsten Länder der EU auch die Pflicht hat, armen Ländern und Menschen, die ständig um ihr Leben fürchten müssen, zu helfen. Was meinen Sie denn, wo unser Reichtum her kommt? Der wird uns bestimmt auch nicht geschenkt.

16:16, berelsbub

>>Der Silbersee ist eher Mythos denn zukunftsweisend. Da wäre es schlechter, wenn bei anderen Seen der Stöpsel gezogen wird.<<

Ich habe als Junge in diesem Mythos geschwommen.

Nu isser weg.

16:02 von Bote_der_Wahrheit

Zitat:"Zweitens; tritt man mit diesem Frauenquotengedöns modernen und erfolgreichen Frauen vors Schienbein und sagt ihnen, dass sie es ohne Quote nicht schaffen können. Welch mittelalterliches Frauenbild!
Aber das ist ja nur die Meinung von mir als AfD-Wähler!"
Warum ist dann die AfD mit ihrem "fortschrittlichen Frauenbild" bei Frauen unterdurchschnittlich erfolgreich, von der Mitgliedschaft ganz zu schweigen?

@16:13 eine_anmerkung / sisyphos3 / evhie

Tut mir leid, aber dieses dümmliche Gerede, wir seien "das Sozialamt Osteuropas" oder gar "der Welt" kann ich nun wirklich nicht ernst nehmen. Das ist - Sie ahnen es oder wissen es sogar - faktenfreies populistisches Geschwätz.

um 17:45 von Anna-Elisabeth

>>"Ich bin zwar keine Söder-Freundin aber aus meiner Sicht ist er wesentlich durchsetzungsstärker als Habeck. Ein Kanzler sollte aber durchsetzungsstark sein."<<

Nicht nur das. Während Söder ein Realist ist, ist Habeck ein etwas naiver, nichtkompetenter Träumer und deswegen schier ungeeignet für den Job als Kanzlerkandidat.

@ 17:50 von andererseits

" faktenfreies populistisches Geschwätz."

Genau das was Sie den Mitforisten vorwerfen machen Sie selbst, sie werten ohne jegliche Argumente. Würden Sie mal vorurteilsfrei Recherchieren (Internet macht es möglich) würden Sie sehen, dass @16:13 eine_anmerkung / sisyphos3 / evhie nicht unrecht haben.

17:48 von pkeszler

Was meinen Sie denn, wo unser Reichtum her kommt?
.
also mein Reichtum kommt von meiner Hände Arbeit
die Voraussetzung/Ausbildung haben mir meine Eltern / Großeltern ermöglicht
die 1948 mit nem Rucksack hier ankamen
und wenn hierzulande kein "Reichtum" herrschte
was täten die "armen Ländern und Menschen" dann tun ?
geht es auf unserer Welt nur dann gerecht zu wenn alle gleich - arm - sind ?

@17:45 fathaland slim / deutlich / Karwandler

Das eigentlich interessante ist ja, dass bei einem Bericht über csu-Söder, der angeblich den cdu-Parteitag rockte, in den Kommentaren hier über die Grünen gesprochen wird. Ich vermute, die latente Begründung liegt darin, dass die Grünen seit einiger Zeit die Partei sind, deren Führungspersönlichkeiten am authentischsten und kompetentesten die Inhalte und Konzepte der Partei vertreten und dadurch das heimliche Vorbild anderer demokratischer Parteien sind, auch wenn sie die Diskurs- und Zukunftsfähigkeit der Grünen nicht erreichen.

re barbarossa 2

"16:52 von karwandler

Zwischen europaweit und weltweit gibt es aber schon einen klitzekleinen Unterschied, oder?"

Was ist den wohl von größerer Relevanz für das Land in der Mitte von Europa?

17:34 von mannigfaltig

Was regen Sie sich auf?
.
mein "aufregen" hält sich in Grenzen
die paar Jahre die ich vielleicht noch habe.
Tut mir leid, um meine Tochter, ich wollte diese Welt wie sie sich darstellt nicht,
aber man kann sich seine Welt seltenst raussuchen
in die man reingeboren wird - die man wohl dann auch als gegeben auch akzeptiert
ich versuche ihr ne gute Ausbildung angedeihen zu lassen
ansonsten statte ich sie mit so viel Geld aus, dass sie in jedes Land auswandern kann
wo es für sie attraktivere Chancen gibt als hier, zur Not auch in die Heimat ihrer Mutter

Zum Glück hat die CDU Söder

Na super! AKK hat ihren ersten Parteitag erfolgreich gemanagt. Jetzt bekommt sie ihren Teilnahmeschein.

re sisyphos3

" 17:48 von pkeszler

Was meinen Sie denn, wo unser Reichtum her kommt?
.
also mein Reichtum kommt von meiner Hände Arbeit
die Voraussetzung/Ausbildung haben mir meine Eltern / Großeltern ermöglicht
die 1948 mit nem Rucksack hier ankamen"

Und dass Ihnen das in Deutschland zugestoßen ist hat gar nichts damit zu tun?

Wären Sie wohl mit dem Rucksack in Albanien angekommen sähe Ihre Vita auch anders aus ...

@18:31 Giselbert

Mag sein, dass ich nicht in jeden Kommentar alle Argumente reinpacke, aber grundsätzlich habe ich hier die Angewohnheit, meine Positionen inhaltlich zu begründen und dafür auch immer wieder Quellen (z.B. per TinyURL) anzuführen.
Nicht jedem gefällt meine Positionierung, das ist völlig in Ordnung.

um 18:37 von andererseits

>>"am authentischsten und kompetentesten die Inhalte und Konzepte der Partei vertreten und dadurch das heimliche Vorbild anderer demokratischer Parteien sind, auch wenn sie die Diskurs- und Zukunftsfähigkeit der Grünen nicht erreichen."<<

Junger Mann, Sie werfen permanent anderen Foristen "faktenfreien Populismus" vor und was ist das hier mal wieder? Ein Indianer würde sagen "Bleichgesicht spricht mit gespaltener Zunge".

kein Impuls

... geht von diesem Parteitag aus. Immer schön weiter im alten Takt. Zweistellige Verluste und es scheint niemanden zu interessieren. Was glaubt die CDU denn wohin die gewandert sind? Anstatt die verlorenen Stimmen wieder zur CDU zurückzugewinnen, wird weiter abgegrenzt statt zu integrieren. Die CDU/CSU ist doch die einzige Partei, die nach dem Krieg verschiedenste Gruppierungen integrieren konnte. Warum sträubt sie sich heute so dagegen? Die Blauen leben doch vom Protest und nicht vom Programm. Gebt den Leuten doch einfach das Gefühl von Gerechtigkeit wieder. Integration statt Spaltung!

um 17:30 von Anna-Elisabeth

"" Aber die Dankbarkeit von schwerkranken Patienten, die mir um den Hals gefallen sind, weil ich ihnen "sooo viel Mut" gemacht habe, war mir auch mehr wert, als die Bezahlung.""
#
Meine Frau hat in ihrem Leben 16 OP hinter sich gebracht und jedesmal haben wir uns bei den Krankenschwestern für die hilfreiche Betreuung während des Krankenhaus Aufenthalt bedankt. Gruß

@Sisyphos3

"also ich kaufte mir im Mai ein neues Auto
mit dem Alten EURO 4(ein tolles Fzg) durfte ich ja dank der Grünen nicht mehr fahren"

Also ehrlich - ich gönne Ihnen Ihr neues Auto und freue mich für Sie, denn da haben Sie wirklich ein tolles Auto.

Trotzdem macht mich Ihre Aussage (euphemistisch ausgedrückt) fassungslos. Wenn ich schreiben würde, was sie mich wirklich macht, würde mein Beitrag vermutlich nicht freigeschaltet.

Was mich so 'fassungslos' macht, ist, mit welcher Chuzpe Sie hier den Grünen etwas unterjubeln wollen, wofür sie nichts, aber auch überhaupt gar nichts können!
Die Grünen haben die Stickoxid-Grenzwerte nicht gemacht. Die Grünen haben die lächerlichen Abgasnormen nicht gemacht, die es so leicht machen, sie zu umgehen. Die Grünen haben keine Betrugsautos gebaut. Die Grünen haben nicht für die Luftreinhaltung geklagt. Die Grünen waren es nicht, die den Klagen rechtgegeben haben.

Aber wegen der Grünen dürfen Sie Ihr altes Auto nicht mehr fahren?!

Wie kommen Sie darauf?

@ fathaland slim

>>Der Silbersee ist eher Mythos denn zukunftsweisend. Da wäre es schlechter, wenn bei anderen Seen der Stöpsel gezogen wird.<<

Ich habe als Junge in diesem Mythos geschwommen.

Nu isser weg.„

Ich kenne ihn eigentlich nur ohne Wasser, schon als Kind bei diversen Spaziergängen und jetzt als Erwachsener bei diversen Biketouren.
Einzig der Stollen füllt sich regelmäßig bei Regen mit Wasser

Ohne mich

CDU mit AKK als Kanzlerin ist für mich keine Option. Ich will nicht nochmal vier Jahre Merkel, diesmal sogar eine Light-Version.

Die Sieger der kommenden Bundestagswahl werden die Grünen und die AfD sein.

Keine Urwahl

Keine Urwahl - AKK wird Kanzlerkandidatin. Die CDU wird verlieren und alle Probleme wie Migration, Digitalisierung, Auslandseinsätze werden weiter bestehen.

@ andererseits

„Das eigentlich interessante ist ja, dass bei einem Bericht über csu-Söder, der angeblich den cdu-Parteitag rockte, in den Kommentaren hier über die Grünen gesprochen wird“

Stellt sich die Frage, welcher User zuerst was positives über die Grünen verloren hat, um sie hier positiv ins Gespräch zu bringen. Wetten möchte ich nicht, die üblichen verdächtigen bringen kaum Quote

17:41 von Advokat76

verdienen nicht allzu viel verglichen mit freien Wirtschaft.
Ja es gibt auch gut verdienende Beamten,
-
grundsätzlich möchte ich ihnen nicht widersprechen
die Beamten verdienen in der Regel echt miserabel
..... im Vergleich zur Autoindustrie
aber nicht jeder schafft bei Porsche, wo´s 10.000 Sondervergütung
zum schon üppigen Gehalt dazu gibt
aber picken wir uns mal nen Sonderfall raus : "Lehrer"
wenn ich deren Ausbildung betrachte und was die Kohle kriegen ....
und wenn ich mir deren Engagement betrachte
zum Teil maulen wenn sie auf ein Wochenendseminar müssen
oder ne Fortbildung
also für mich als Planer in der Industrie gabs da keinen Diskussionsbedarf
das war ne selbstverständlichkeit
//
Beleidigungen, Bedrohungen ... ist das wirklich so spektakulär ?

um 16:58 von Sisyphos3

>>
eben
da ging es um 2 Mrd
und was könnten das für 30 ... 40 Mrd Euro/Jahr sein ?
soll ich ihnen ne Zeichnung machen oder so ?
<<

keine Zeichnung. wenige Worte genügen. Es ist ja einfach, beliebige Zahlen in eine Diskussion zu werfen. Sagen Sie, was Sie genau meinen und dann kann man sagen, was nötig ist, was man einsparen kann usw.
Ach ja: Was hinter uns liegt, können wir nicht mehr ändern. Bitte berücksichtigen. Das gilt auch für 2015. Für die heutigen Aufgaben ist es völlig egal, ob es damals richtig oder falsch war.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: