Ihre Meinung zu: Netanyahu gewinnt parteiinterne Wahl des Likud-Chefs

27. Dezember 2019 - 16:09 Uhr

Mit dem klaren Sieg bei den internen Wahlen des Likud-Chefs festigt Israels Premier Netanyahu seine Macht. Nun ist der Erfolg bei den Knesset-Wahlen sein Ziel. Doch der ist fraglich. Von Benjamin Hammer.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da kann man nur sagen; Likud

Da kann man nur sagen; Likud + Netanjahu = gemeinsam ins politische Abseits...
Hoffentlich bekommen weder Partei noch Person maßgeblichen Einfluss in der nächsten Knesset-Wahl.

15:15, andererseits

>>Da kann man nur sagen; Likud + Netanjahu = gemeinsam ins politische Abseits...
Hoffentlich bekommen weder Partei noch Person maßgeblichen Einfluss in der nächsten Knesset-Wahl.<<

Ihr Optimismus in allen Ehren, aber ich sehe da schwarz. Die Macht der Rechten ist in Israel mittlerweile kaum noch zu brechen. Alles, was links der rechten Mitte steht, steht dort auf verlorenem Posten. Netanjahu lebt von der äußeren Bedrohung des Landes und ist überaus geschickt darin, sie für seine politischen Zwecke zu instrumentalisieren. Meiner unmaßgeblichen Ansicht nach trägt er damit die Idee des jüdischen Staates zu Grabe. Denn wie soll der Bestand haben, ohne Zweistaatenlösung? Will man die Araber deportieren oder sie dauerhaft zu Bürgern mit begrenzten Rechten machen?

Beides wird nicht funktionieren.

Theodor Herzl, dessen Vision des Zionismus eine des friedlichen Zusammenlebens war, dreht sich im Grabe um.

'Klarer Sieg'

Zum wiederholten male wird von einem 'klaren' Sieg geschrieben .. für mich sieht es anders aus, wenn sich nur 50% (etwa 55tsd) an der Wahl beteiligen und von denen 70% für ihn stimmen macht dies etwa 40% der Parteimitglieder aus, also 4 von 10 ..

Netanyahu-Hochmut kommt ganz sicher vor dem Fall -und ganz tief

Aus der aktuellen Rede des Papst: "Gott liebt auch den Schlimmsten."

Also, warum sich in Zurückhaltung üben:
Trump tut es, Netanyahu tut es, Orban und Konsorten tun es: Sei mal korrupt und übe Dich auch in anderen Praktiken der hohen Politik!

Offensichtlich ist den Likud-Deligierten und den Wählern Netanyahus der Verstand wie weggeschlagen abhanden gekommen, so wie "andern Leuten ein Stock oder Hut".

Es gibt in der israelischen

Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen; aber die Entwicklung, dass einerseits Rechte und andererseits populistische und nationalistische Spalter auf dem Vormarsch sind, macht auch vor Israel leider nicht halt.

re andererseits

"Da kann man nur sagen; Likud + Netanjahu = gemeinsam ins politische Abseits...
Hoffentlich bekommen weder Partei noch Person maßgeblichen Einfluss in der nächsten Knesset-Wahl."

Wenn's eine politische Alternative gäbe wäre es ein verständlicher Wunsch.

Aber so wie die Dinge liegen?

re andererseits

"Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen"

Sicher gibt es die - in der politischen Bedeutungslosigkeit.

Ihr Satz ist wie: In der deutschen Gesellschaft gibt es Kräfte, die die Überwindung des Kaputalismus anstreben.

Wer sagt es denn

Außerdem wenn mancher dachte sein Herausforderer wäre für die 2 Staatenlösung der Irrt, denn er ist weiter Rechts wie Netanjahu. Wir Europäer sollten mal der Realität ins Auge schauen und mit gewählten Präsidenten zusammen arbeiten und nicht mit uns genehmen, die es gar nicht gibt

Netanjahu kann so korrupt

Netanjahu kann so korrupt sein, wie er will, allein die Tatsache, dass Israel nicht schon längst von Hamas, Hisbolla, Assad und anderer Iran-Handlanger von der Landkarte weggebombt wurde, gibt ihm Recht. Ich bin ihm jedenfalls dankbar, dass er meine Angehörigen vor Ort schützt!

re gerlos

"Netanjahu kann so korrupt

Netanjahu kann so korrupt sein, wie er will, allein die Tatsache, dass Israel nicht schon längst von Hamas, Hisbolla, Assad und anderer Iran-Handlanger von der Landkarte weggebombt wurde, gibt ihm Recht."

Keiner - Hamas, Hisbollah, Assad Assad oder sonst ein Iran-Handlanger - hat auch nur annähernd die Mittel, die Atommacht Israel von der Landkarte zu bomben.

Aber äußerer Feind und der starke Mann, der vor ihm schützt, sind eine bewährte Kombination für politischen Erfolg.

Und natürlich der Wähler, der drauf reinfällt.

Netanjahu

Eine gute Wahl.

Eigentlich ist der Mann verbraucht.

Es ist doch so wie bei allen Ewig-Politikern: nach mehreren Amtsperioden ist deren Schlagkraft und Einigungsfähigkeit verbraucht. Ist so bei Merkel, war so bei Kohl, Adenauer u.a. Nur können/wollen die Protagonisten das nicht wahrhaben. Rechtzeitig aussteigen schaffen die nicht - dann eben immer ein Quasi-Rauswurf mit bitterem Beigeschmack.

Hallo karwandler,

Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht gemerkt hat, wie der Iran mit Riesenschritten zur Atombombe strebt und eventuell schon die Fähigkeit dazu hat? Und natürlich einzig und allein mit dem erklärten Ziel, Israel "von der Landkarte zu tilgen". Kann man doch alles nachlesen...

16:02 von andererseits

und Zweistaatenlösungen unterstützen;
.
wer denn ?

@fathaland slim um15:45Uhr

Ich glaube, daß bei keinem anderen Staat auf der Welt die historischen Hintergründe auch bei einer eher unwichtigen Wahl eines Parteivorsitznden so entscheidend sind, wie in Israel. Es dürfte schwierig sein einen israelischen Premier zu finden, der nichts rechts stand. Scharon war vielleicht ein solcher, aber der wurde ermordet und blieb die mir bekannte einzige Ausnahme. Theodor Herzl ist vermutlich auch als Hinweis nicht geeignet, denn er verstarb schon 1904 und es ist anzunehmen und wäre verständlich, daß seine Ideologie von der Shoa auch beeinflusst oder sogar geprägt worden wäre. Leider werden Palästinenser und andere Bevölkerungs- und Religionsgruppen zu Zwecken missbraucht, die anderen, als rechten Kandidaten in Israel keine Chance geben.

15:45 von fathaland slim

dauerhaft zu Bürgern mit begrenzten Rechten machen?
.
hat man das nicht ?

armes Israel

wenn Leute wie ein Liebermann nicht eingesperrt werden
und der Korruption Verdächtigte solche Erfolge feiern

re gerlos

"Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht gemerkt hat, wie der Iran mit Riesenschritten zur Atombombe strebt und eventuell schon die Fähigkeit dazu hat? Und natürlich einzig und allein mit dem erklärten Ziel, Israel "von der Landkarte zu tilgen". Kann man doch alles nachlesen..."

Klar, nachlesen kann man alles Mögliche. Wahres und Unwahres.

Man kann auch nachlesen, dass die Atombombe eine Abschreckungs-, keine Angriffswaffe ist.

Oder man kann nachlesen, dass keinem im Iran nach kollektivem Selbstmord der Sinn steht.

@ dot marley, um 15:59

Wieder diese Rechenkünste, die rein gar nichts bringen (s. Brexit).
Bei Wahlen werden nun mal nur die Stimmen gezählt, die in den Wahlurnen landen.

@ Sisyphos3, 17:51

Armes Deutschland, wo ... :-)
Aus gutem Grund schreibe ich nicht weiter.

Aber ob Israel mit einem Herrn Saar besser bedient gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln.

netanyahu-gewinnt-parteiinterne-wahl-des-likud-chefs

Hallo, lieber gerlos, Sie schreiben an Karwandler :"Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht gemerkt hat, wie der Iran mit Riesenschritten zur Atombombe strebt und eventuell schon die Fähigkeit dazu hat? "

Lieber gerlos, ich richte =>an Sie die Frage: "Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht weiß, dass im Nahen Osten =>niemand<= eine A-Bombe zünden "darf", denn eine ungeheure Menge von =>radioaktivem Sand würde emporgeschleudert ....und käme als =>fallout ....=>auch<= innerhalb der =>eigenen Grenzen wieder herunter. Das würde bedeuten =>Israel und Iran<= wären auf viele Jahr-Zehnte =>völlig unbewohnbar !
Um "was" geht es Netanjahu in Wirklichkeit ?
Es geht um die Vorherrschaft in der Region "Naher Osten,....sowie um die =>iranischen Ölquellen, ....die einen neuen Besitzer bekommen werden, ...dank dem "Großen Beschützer"!

Zweistaatenlösung

das ist ein Hirngespenst welche wir in Europa und einzig in Europa weiterhin fordern und nicht merken das wir selbst dabei ins Abseits kommen.Denn selbst viele Araber wollen nicht unter der Knute der Hamas leben. Außerdem als Christliches Land sollten wir mal die Verheißungen Israel in der Bibel nachlesen, Netanjahu hält sich wie vielleicht vor ihm kein anderer daran. Wenn wir dann meinen Gottes Verheißung an das Land und das Volk zunichte zu machen werden wir uns daran "Wund reißen" wer es einordnen kann merkt es .Wenn wir meine Politik uns Religion trennen zu müssen ist es unsere Sache in Israel ist das unvorstellbar.

16:13 von karwandler

re andererseits

"Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen"

Sicher gibt es die - in der politischen Bedeutungslosigkeit.

Ihr Satz ist wie: In der deutschen Gesellschaft gibt es Kräfte, die die Überwindung des Kaputalismus anstreben.
///
*
*
Aber um Isreal ist mir nicht bange.
*
Dort wird kein nirgenwo fuktionierendes System Fuß fassen.

/netanyahu-gewinnt-parteiinterne-wahl-des-likud-chefs#comment-40

Lieber avshalom, Sieschreiben sehr überzeugt: "Netanyahu-Hochmut kommt ganz sicher vor dem Fall -und ganz tief. ....Trump tut es, Netanyahu tut es, Orban und Konsorten tun es: Sei mal korrupt und übe Dich auch in anderen Praktiken der hohen Politik!

Offensichtlich ist den Likud-Deligierten und den Wählern Netanyahus der Verstand wie weggeschlagen abhanden gekommen, so wie "andern Leuten ein Stock oder Hut"."

Lieber avshalom, Dass die Likud-Politiker Netanjahu wiedergewählt haben, (trotz schwerer Korruptionssvorwürfe,).........nun ich glaube, es ist nicht =>"trotz der Vorwürfe,"....sonder sogar =>wegen der Vorwürfe!!! Engländer haben ein Sprichwort =>"Birds of the same feather flock totether !" Die Vorwürfe kennzechnen ihn als den geeignetsten Ganev.

Schwachsinn

Israel hat selbst genug Gas und Amerika Fraking Öl ums Öl geht da schon lange nicht mehr

Am 27. Dezember 2019 um 16:02 von andererseits

"Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen"

Das ist gut. Die Frage nur: gibt es solche Kräfte auf der palästinensischer Seite? Oder wollen sie sich auf diejenigen orientieren, die ganz andere Lösung befürworten? Ein kleiner Schnitt von dieser Stimmung kann man z.B. auf dem Youtube-Blog von Cory Gil-Shuster sehen, wo die Palästinenser auf der Strasse ihre Lösung des Konfliktes schildern. Zu finden ist unter dem Stichwort "Palestinians: What is your solution to the conflict?"

re gen

"Am 27. Dezember 2019 um 16:02 von andererseits

"Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen"

Das ist gut. Die Frage nur: gibt es solche Kräfte auf der palästinensischer Seite?"

Auf jeden Fall. Und auf welcher Seite sie in welcher Stärke vertreten sind geht nicht aus irgendeinem willkürlich ausgewählten Youtube-Blog hervor.

netanyahu-gewinnt-parteiinterne-wahl-des-likud-chefs#comment-

Lieber MichlPaul, Sie schreiben :"Wenn wir meinen, Politik und Religion trennen zu müssen, ist es unsere Sache. In Israel ist das unvorstellbar."

Sehen Sie lieber MichlPaul, genau dies ist die Crux im Nahen Osten.
Die ganz ursprüngliche Idee war, dass Juden und Araber friedlich miteinander das Land bewohnen.
Wer hat jedoch 1945(?) das King David-Hotel in die Luft gesprengt mit dem englischen Generalstab, (sowie mit all seinen schlafenden (sogar jüdischen!) Gästen??
Hier, also genau hier begann "man" die Politik mit Religion zu verschmelzen. Haben wir (bzw. die Bewohner des nahen Ostens) dadurch.....seither =>Frieden gesehen in der Region ?

netanyahu-gewinnt-parteiinterne-wahl-des-likud-chefs#comment-402

Lieber MichlPaul, Sie schreiben :"Schwachsinn
Israel hat selbst genug Gas und Amerika Fraking Öl ums Öl geht da schon lange nicht mehr."
Lieber MichlPaul,
Bitte bedenken Sie : US-Öl ist teurer als das Öl aus iranischen Quellen, sobald diese nicht mehr =>iranisch sein werden.....
Sie verschweigen uns auch die sehr wichtige Tatsache: =>"Es geht nicht ums Öl", ...sondern um die (iranischen)=>Öl-Quellen<= !!! Die werden einen neuen Besitzer bekommen, ...dank dem "Großen Beschützer"....und Netanjahu tut sein Möglichstes, diesen Wunsch nicht einschlafen zu lassen und erinnert rechtzeitig ....den "Großen Beschützer"!

Natürlich gibt es

Natürlich gibt es israelisch-palästinensische Initiativen, die auf die Prinzipien Ausgleich, Augenhöhe und Kooperation setzen. Seit Jahrzehnten.

Am 27. Dezember 2019 um 19:00 von karwandler

"auf welcher Seite sie in welcher Stärke vertreten sind geht nicht aus irgendeinem willkürlich ausgewählten Youtube-Blog hervor."

Doch. Sowohl die Stärke als auch die Seite kann man durchaus beurteilen, wenn man sich die Mühe macht. Erst recht wenn man willkürlich ausgewählte Youtube-Blogs anschaut.

Es lässt tief blicken, wenn eine Partei Politiker zum

Parteichef wählt, der korrupt ist, gegen Volksgruppen einen verbrecherischen Krieg führt, statt sich für Frieden einzusetzen. Er ist eine Schande für Israel!!

@ Defender411

Es lässt tief blicken, wenn eine Partei Politiker zum Parteichef wählt, der korrupt ist, ...

Meine Meinung von Natanyahu ist vielleicht nicht besser als Ihre. Aber so lange das Verfahren läuft, würde ich mit Vorverurteilungen einfach warten.


... gegen Volksgruppen einen verbrecherischen Krieg führt, ...

Israel befindet sich nicht in einem Bürgerkrieg. Es wehrt sich allerdings gegen Terrorismus.

Keine gute Entscheidung

Ich finde es keine glückliche Entscheidung, dass Netanyahu wieder Vorsitzender ist. Eine Erneuerung an der Spitze mit einer unbelasteten Person wäre gut gewesen. Die Demokratie macht es manchmal leider nicht besser als ein autoritäres Regime.

@ Defender411

Israel führt keinen "verbrecherischen Krieg" gegen eine Volksgruppe. Das sollte man nicht sagen, wenn man ehrlich ist.

@ andererseits

Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen

Die sind allerdings sehr weit von einer Mehrheit entfernt. Aber davon abgesehen frage ich mich, welche Gesprächspartner es auf palästinensischer Seite geben könnte. Mal abgesehen davon, dass palästinensische Politiker mit gemäßigten Ansichten bei der Hamas sofort als Verräter gelten.

bedenkliche zeiten

Lagarde, verurteilt wegen finanz-vergehen, wird EZB-chefin, von der Leyen, gegen die eine untersuchung wegen vetternwirtschaft, ja sogar korruption läuft, wird EU-kommissionschefin, Netanyahu, ebenfalls der korruption verdächtig und angeklagt (dass seine frau das steuergeld mit vollen händen aus dem fenster warf, sit bekannt), bleibt weiter Likud-chef.

welche zeichen setzt so etwas?

netanyahu-gewinnt-parteiinterne-wahl-des-likud-chefs

lieber Defender, Sie schreiben analysierend : "Es lässt tief blicken, wenn eine Partei Politiker zum

Parteichef wählt, der korrupt ist, gegen Volksgruppen einen verbrecherischen Krieg führt, statt sich für Frieden einzusetzen. Er ist eine Schande für Israel!!"

Ich stelle die Frage an alle Foristen hier : Ist das heutige Israel so im Sinne von Theodor Herzl, ...der doch der Vater des =>Zionismus ist ?
Oder, ...ist der Zionismus bereits tot ?
Wenn ja, =>Wer also hat den Zionismus =>tot-geschlagen ?

20:12 von Defender411

Es lässt tief blicken, wenn eine Partei Politiker zum

Parteichef wählt, der korrupt ist, gegen Volksgruppen einen verbrecherischen Krieg führt, statt sich für Frieden einzusetzen. Er ist eine Schande für Israel!!
///
*
*
Es ist eine Schande für Deutschland, wenn in Deutschland Andersdenkende hier und überall, vor einem Urteil verurteilt sind.

um 18:37 von Boris.1945

>>
Aber um Isreal ist mir nicht bange.
*
Dort wird kein nirgenwo fuktionierendes System Fuß fassen.
<<

Einmal mehr Ihre Lieblingsaussage. Schon etwas peinlich, wenn man das Kibbuz-System nicht kennt, was seit Staatsgründung bis heute gibt. Ein System mit gemeinschaftlichem Eigentum. Hat soweit eigentlich ganz gut funktioniert. Oder haben Sie bessere Informationen ?

17:09, gerlos

>>Hallo karwandler,
Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht gemerkt hat, wie der Iran mit Riesenschritten zur Atombombe strebt und eventuell schon die Fähigkeit dazu hat? Und natürlich einzig und allein mit dem erklärten Ziel, Israel "von der Landkarte zu tilgen". Kann man doch alles nachlesen...<<

Man kann so vieles nachlesen. Kommt immer drauf an wo.

Der Iran bereitet also einen nuklearen Angriff auf Israel vor.

Sie wissen aber schon, daß Israel Atommacht ist?

Und die USA, ebenfalls Atommacht, mit dem Land verbündet sind?

Und Russland oder China oder die anderen Atommächte würden einen nuklearen Krieg, egal ob Angriffs- oder nicht, irgendwo auf dieser Erde tolerieren?

Ganz zu schweigen von nuklearen Fallout, den ein solcher Angriff in der Region erzeugen würde.

Sie meinen, die iranische Führung plane den Suizid ihrer Nation?

20:47, Elohim Libeskind

>>@ andererseits
Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen

Die sind allerdings sehr weit von einer Mehrheit entfernt. Aber davon abgesehen frage ich mich, welche Gesprächspartner es auf palästinensischer Seite geben könnte.<<

Sie meinen, es gäbe da keine intelligenten Menschen?

>>Mal abgesehen davon, dass palästinensische Politiker mit gemäßigten Ansichten bei der Hamas sofort als Verräter gelten.<<

Wenn Netanjahu den Buhmann Hamas nicht hätte, wäre er lange nicht so populär.

Und die Hamas wäre ohne Netanjahu auch wohl entschieden weniger populär. Wobei sie das schon jetzt nicht so ungeheuer ist. Den Menschen im Gazastreifen geht es ja nun nicht unbedingt sehr gut. Aber ein äußerer Feind wirkt eben disziplinierend.

21:11 von Klärungsbedarf

um 18:37 von Boris.1945

>>
Aber um Isreal ist mir nicht bange.
*
Dort wird kein nirgenwo fuktionierendes System Fuß fassen.
<<

Einmal mehr Ihre Lieblingsaussage. Schon etwas peinlich, wenn man das Kibbuz-System nicht kennt, was seit Staatsgründung bis heute gibt. Ein System mit gemeinschaftlichem Eigentum. Hat soweit eigentlich ganz gut funktioniert. Oder haben Sie bessere Informationen ?
///
*
*
Jetzt erzählen Sie nur, das klappt demokratisch mit gewählten Gleicheren?

21:23 von fathaland slim

17:09, gerlos

>>Hallo karwandler,
Sollten Sie tatsächlich der Letzte sein, der noch nicht gemerkt hat, wie der Iran mit Riesenschritten zur Atombombe strebt und eventuell schon die Fähigkeit dazu hat? Und natürlich einzig und allein mit dem erklärten Ziel, Israel "von der Landkarte zu tilgen". Kann man doch alles nachlesen...<<

Man kann so vieles nachlesen. Kommt immer drauf an wo.

Der Iran bereitet also einen nuklearen Angriff auf Israel vor.

Sie wissen aber schon, daß Israel Atommacht ist?
*****
Ganz zu schweigen von nuklearen Fallout, den ein solcher Angriff in der Region erzeugen würde.

Sie meinen, die iranische Führung plane den Suizid ihrer Nation?
///
*
*
Schön das Sie feststellen, das Israel trotz Raketenangriffen noch nicht nuklear geantwortet hat.
*
Diese Garantie übernehmen Sie aber eindeutig für die Mullahs, die trotz Embagoopfern Ihrer Bevölkerung die Kriege in Afrika finanzieren?

20:12 von Defender411

Es lässt tief blicken, wenn eine Partei Politiker zum

Parteichef wählt, der korrupt ist, gegen Volksgruppen einen verbrecherischen Krieg führt, statt sich für Frieden einzusetzen. Er ist eine Schande für Israel!!
///
*
*
Bisher war es in Deutschland eine Schande eine Person vor einem Urteil, als auf allen Gebieten verurteilte Schande zu diffamieren.
*
Aber gewählte Hassprediger und Brexitfanantiker, die reizen dazu, eigenes politisches Recht zu schaffen?

21:42, Boris.1945

>>Diese Garantie übernehmen Sie aber eindeutig für die Mullahs, die trotz Embagoopfern Ihrer Bevölkerung die Kriege in Afrika finanzieren?<<

An welche Kriege in Afrika denken Sie hier?

@21:23 von fathaland slim: Suizid der Nation

"Sie meinen, die iranische Führung plane den Suizid ihrer Nation?"
Selbstverständlich weiß jeder, dass der Iran keinen Selbstmord begehen wird, indem er Israel angreift.
Man kann mit den angeblichen Vernichtungsplänen aber ganz vortrefflich Stimmung machen und leichtgläubige Wähler gewinnen.

21:32 von fathaland slim 20:47, Elohim Libeskind

"Wenn Netanjahu den Buhmann Hamas nicht hätte, wäre er lange nicht so populär.
Und die Hamas wäre ohne Netanjahu auch wohl entschieden weniger populär. "

Die Hamas ist eine sunnitisch-islamistische palästinensische Terrororganisation. Sie wurde 1987 als Zweig der Muslimbruderschaft unter anderem von Ahmad Yasin gegründet. Sie besteht aus den paramilitärischen Kassam-Brigaden, einem Hilfswerk und einer politischen Partei

Benjamin „Bibi“ Netanjahu ist ein israelischer Politiker und Israels Ministerpräsident. Netanjahu war erstmals von Mai 1996 bis Mai 1999.
//
*
*
Also kann Bibi mit der Gründung der westfinanzierten Hamas in 1987 nicht überzeugend in Verbindung gebracht werden.
*
Quelle:https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&ei=j3IGXtrHCI-asAe7hrPoCw&q=Nethanyahu&oq=Nethanyahu&gs_l=psy-ab.3..0i10l10.30405.36383..37446...0.2..0.96.799.10......0....1..gws-wiz.......0i71j0j0i131j0i67.8FKptm_i6dw&ved=0ahUKEwiay6KM3tbmAhUPDewKHTvDDL0Q4dUDCAo&uact=5

19:00 von karwandler

re gen

"Am 27. Dezember 2019 um 16:02 von andererseits

"Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen"

Das ist gut. Die Frage nur: gibt es solche Kräfte auf der palästinensischer Seite?"

Auf jeden Fall. Und auf welcher Seite sie in welcher Stärke vertreten sind geht nicht aus irgendeinem willkürlich ausgewählten Youtube-Blog hervor.
///
*
*
Richtig, wie man eigentlich auch nicht die Anzahl der Raketen einer Partei mit denen eines Staates aufrechnen darf?
*

@ Boris.1945

Westfinanzierte Hamas?

Raketen einer Partei mit der eines Staates aufrechnen?

Sie geben Rätsel auf.

Große Rätsel.

Wofür steht Herr Netanyahu?

Meines Erachtens steht Herr Netanyahu für eine Ein-Staaten-Lösung. Diese hat er mit seinem Nationalitätengesetz und seiner Siedlungspolitik verdeutlicht. Nicht-jüdische israelische Staatsbürger werden im Nationalitätengesetz lt. eines UN-Berichts aus 2017 zu Bürgern zweiter Klasse erklärt, was an die südafrikanischen Apartheidsgesetze erinnert. Seiner agressive Siedlungspolitik deutet für mich in dieselbe Richtung.

Ich weiß, dass ich mit diesem Kommentar ein Tabu breche, als "Antisemit" gebrandmarkt werde. Das bin ich mitnichten. Aber was wäre in Deutschland los, wenn deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund plötzlich nicht mehr die selben Rechte hätten? Wenn in Deutschland eine Volksgruppe in ein Gebiet so groß wie der Gaza-Streifen eingepfercht und bei Aufbegehren beschossen würde?

In Israel werden Menschenrechte verletzt und Herr Netanyahu wird nicht derjenige sein, der diese beenden wird. Viele Israelis sehen das ebenso, leider haben sie aktuell keine Mehrheit

um 21:39 von Boris.1945

>>
Jetzt erzählen Sie nur, das klappt demokratisch mit gewählten Gleicheren?
<<

Laut Netiquette ist de Sprache hier deutsch. Deutsche Sprache ist aber mehr als die beliebige Aneinanderreihung von Worten. Die Sinnfreiheit vieler Ihrer Äußerung wurden schon von vielen Foristen bemängelt. Was wollten Sie mir mit Ihrem Beitrag sagen ???

22:33 von fathaland slim

@ Boris.1945

Westfinanzierte Hamas?

Raketen einer Partei mit der eines Staates aufrechnen?

Sie geben Rätsel auf.

Große Rätsel.
///
*
*
Richtig, westliche Entwicklungsgelder fließen ja nicht nur zweckungebunden an die Hamas .
*
Die Raketen einer Partei aus einem besetzten jordanischen Gebiet sind Ihnen ja auch nicht geläufig.
*
Genausowenig wie iranisch finanzierte Kriege in Afrika.
*
Das schadet Ihrer doktrinären Meinungshoheit sicher nicht.
*
(die Mullahs als Sicherheitsmacht im Irak und Syrien an der türkischen und israelischen Grenze?)

@ suomalainen

bedenkliche zeiten. Lagarde, verurteilt wegen finanz-vergehen, wird EZB-chefin

Mit der Einschätzung "verurteilt" meinen Sie sicher keine juristische Verurteilung. Das Gericht hat ihr lediglich eine fahrlässige Handlung attestiert. Dass eine Frau des öffentlichen Lebens manchmal von ihrern Kritikern verurteilt wird, mag vorkommen.

22:38 von SUSELSTEIN

Aber was wäre in Deutschland los, wenn deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund plötzlich nicht mehr die selben Rechte hätten?
Wenn in Deutschland eine Volksgruppe in ein Gebiet so groß wie der Gaza-Streifen eingepfercht und bei Aufbegehren beschossen würde?
.
interessante Fragen

auch ob hierzulande ne Mauer gebaut werden darf
und man auf jeden schießen darf der sie versucht zu überwinden

22:40 von Klärungsbedarf

um 21:39 von Boris.1945

>>
Jetzt erzählen Sie nur, das klappt demokratisch mit gewählten Gleicheren?
<<

Laut Netiquette ist de Sprache hier deutsch. Deutsche Sprache ist aber mehr als die beliebige Aneinanderreihung von Worten. Die Sinnfreiheit vieler Ihrer Äußerung wurden schon von vielen Foristen bemängelt. Was wollten Sie mir mit Ihrem Beitrag sagen ???
////
*
*
Das ich kein erfolgreiches sozialistisches Experiment auf diesem Globus erkennen kann.
*
Aber wer davon träumt, der muss natürlich jede Panne leugnen.

@ fathaland slim

Sie meinen, es gäbe da keine intelligenten Menschen?

Das habe ich weder gesagt, noch gemeint.

22:38, SUSELSTEIN

>>Ich weiß, dass ich mit diesem Kommentar ein Tabu breche, als "Antisemit" gebrandmarkt werde.<<

Nein, Sie brechen kein Tabu, und Sie werden wegen dieses Kommentares auch von niemandem, der lautere Absichten verfolgt, als Antisemit gebrandmarkt.

@ Boris.1945

Also kann Bibi mit der Gründung der westfinanzierten Hamas in 1987 nicht überzeugend in Verbindung gebracht werden.

Diese Bemerkung halte ich für überflüssig und darüber hinaus für ausgemachten Quatsch.

Wieso wählen die Israelis

Wieso wählen die Israelis immer einen gefährlichen Kreigsreiber? Immerhin will er permanent den Iran auslöschen. Mit fadenscheinigen Begründungen und kruden Selbstverteidigungsphantasien.
Der iran wird Israel nichts tun. Sie könnten ihre eigene Bombe dann auch gleich auf Teheran werfen. Spart Flugkosten.
Es ist doch eher so, daß man ohne Bombe zum Objekt der begierde der USA wird. siehe Irak, Afganistan,Vietnam,... Und der Iran hat Öl. Viel Öl.

Der Kerl muß ins Gefängniss, nicht in irgendeine Regierung.

welche zeichen setzt so etwas?

um 20:54 von suomalainen
"bedenkliche zeiten
Lagarde, verurteilt wegen finanz-vergehen, wird EZB-chefin, von der Leyen, gegen die eine untersuchung wegen vetternwirtschaft, ja sogar korruption läuft, wird EU-kommissionschefin, Netanyahu, ebenfalls der korruption verdächtig und angeklagt (dass seine frau das steuergeld mit vollen händen aus dem fenster warf, sit bekannt), bleibt weiter Likud-chef. welche zeichen setzt so etwas?"

Man richtet sich neu aus - innerlich. Im Appeasement gegen das Unvermeidbare, also eher dafür, möchten Besitzstandsklammerer oder Konservative sich auf der richtigen Seite hinter den korrupten Eliten wie in Ungarn, Tschechien und demnächst auch England z. B. in Sicherheit bringen. Man ist mit diesen Leuten einverstanden, weil man selbst so denkt in seiner materiellen Orientierung und sie werden gewählt, weil man schlicht auf der Seite der Profiteure stehen will, wenn auch nur ganz unten. Gepaart mit einer nationalistischen oder gar rassistischen Ideologie...

18:30 von MichlPaul

Außerdem als Christliches Land sollten wir mal die Verheißungen Israel in der Bibel nachlesen,
.
und dann ?
was sehen sie als Konsequenz ?
"Israel das auserwählte Volk"
und mit einem von Gott persönlich garantierten Gebietsanspruch ?

22:46, Boris.1945

Liegen Syrien und Israel auf Ihrem Globus in Afrika?

22:49, Boris.1945

Sie bezeichnen die Kibbuzim als Panne?

@ Super???

Wieso wählen die Israelis immer einen gefährlichen Kreigsreiber?

Das ist Ihre Wertung für Herrn Netanyahu, die aber längst nicht alle Israelis teilen. Außerdem wurde Herr Netanyahu nicht von "den Israelis" gewählt.

@ Suselstein

Wenn in Deutschland eine Volksgruppe in ein Gebiet so groß wie der Gaza-Streifen eingepfercht und bei Aufbegehren beschossen würde?

Das war doch schon so, und zwar 28 Jahre lang. Das muss man also nicht im Konjunktiv schreiben.

um 22:49 von Boris.1945

>>
Das ich kein erfolgreiches sozialistisches Experiment auf diesem Globus erkennen kann.
*
Aber wer davon träumt, der muss natürlich jede Panne leugnen.
<<

Bedauerlich, dass Sie entweder nicht willens oder nicht in der Lage zu einer vernünftigen Diskussion sind, sondern sich immer nur auf Plattitüden und Beschimpfungen beschränken.

Ich habe ohnehin meine eigenen Vorstellungen von einem langfristig tragfähigen Wirtschaftssystem - nennen wir es mal einen gerechten, sozialen Kapitalismus -, der zwingend mit demokratischen Strukturen verbunden sein muss. Der ungezügelte Kapitalismus fährt jedenfalls genauso an die Wand, wie es - darauf zielen Sie ja immer wieder ab - der sogenannte Sozialismus einer DDR getan hat.

Am 27. Dezember 2019 um 22:56 von Superschlau

"Wieso wählen die Israelis immer einen gefährlichen Kreigsreiber?"

weil sie Ihre Kommentare nicht lesen und wissen gar nicht, warum er ein Kriegstreiber sein soll.

re elohim libeskind

"@ andererseits

Es gibt in der israelischen Gesellschaft dankenswerterweise immer noch Kräfte, die für eine Lösung auf Augenhöhe stehen und Zweistaatenlösungen unterstützen

Die sind allerdings sehr weit von einer Mehrheit entfernt. Aber davon abgesehen frage ich mich, welche Gesprächspartner es auf palästinensischer Seite geben könnte."

Warum stellen Sie die Frage nach Gesprächspartnern auf palästinensischer Seite, wenn sie schon freimütig zugeben, dass es keine Gesprächspartner auf Iher Seite gibt?

Die Ungleichheit der Macht zwischen beiden Seiten hat kosmische Dimensionen. Aber bei der Dialogbereitschaft müssen die Machtlosen in Vorleistung treten?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: