Ihre Meinung zu: UN fordern Untersuchung: Prinz bin Salman unter Spionageverdacht

22. Januar 2020 - 19:46 Uhr

Laut dem "Guardian" soll Saudi-Arabien das Handy von Amazon-Chef Bezos gehackt haben. Das Land streitet das ab, doch UN-Experten halten die Vorwürfe für glaubwürdig. Sie fordern eine sofortige Untersuchung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Naja...

da ja seine Angestellten mit Trackern verfolgt werden, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Ein wenig der eigenen Medizin schadet bei solchen Leuten vielleicht nicht.

Neu?

Spionage unter Freunden ist längst gang und gäbe.

Unter Barack Obama wurden die Smartphones hochrangige deutsche Politiker/innen ausspioniert, unteranderem die Kanzlerin.

Jeff Bezoz "Pesos"spioniert auch die Konkurrenz regelmäßig ab. Es gab gegen Herrn Bezoz bereits Vorwürfe von SpaceX!

MBS denkt offenbar: Mir kann keiner und mich können sie alle

"Callamard [unabhängige Menschenrechtsberichterstatterin für willkürliche Hinrichtungen bei den UN] hatte bei einer Untersuchung der Umstände der Ermordung von Khashoggi "glaubwürdige Beweise" gefunden, die ihrer Ansicht nach auf eine Verantwortung hochrangiger saudi-arabischer Vertreter einschließlich des Kronprinzen hindeuteten. Sie verlangte in ihrem Bericht dazu an den UN-Menschenrechtsrat (...) weitere Ermittlungen"

Selbst wenn Ermittlungen da von "interessierter Seite" blockiert werden und nie bewiesen werden kann, wer dahinter steckt ("Die Zeitung "Guardian" hatte berichtet, das Handy von Bezos sei 2018 gehackt worden, womöglich durch eine verschlüsselte WhatsApp-Nachricht, die offenbar vom persönlichen Konto des Kronprinzen gesendet worden sei.
Saudi-Arabiens Außenminister (...) nannte es "absurd", dass der Kronprinz verwickelt sei (...) Sein Land werde die Anschuldigungen untersuchen, wenn dazu Beweise vorgelegt werden"): Ich traue dem Kronprinzen alles zu. Nur nichts Gutes.

Fragwürdige Informationspolitik.

Ist das ein unbezahlter Werbegeck für Amazon Bezos ? Reicht es nicht das diese Herrschaften schon seit Jahren keine Steuern bezahlen und sie auf unsere Steuerosten leben. Müssen wir denn auch noch ein großes Foto von diesem fragwürdigen Bin Salman anschauen. Reicht es nicht das wir immer noch unser Öl bei diesem Herrn kaufen?

Warum sollte er das tun

und kann er das so einfach hacken?
Ich vermisse in dem Bericht etwas mehr Erklärungen für den Leser.
Kronprinz hackt Handy von Amazon Chef, verstehen kann man das alles beim besten Willen nicht mehr.

Krimineller geht es nicht mehr

Erst der bestialische Mord an dem Journalisten Khashoggi (er wurde zerstückelt!) jetzt auch noch Bespitzelung. Und wieder will es dieser saudische Diktator Prinz Salman nicht gewesen sein. Mal sehen wen er uns diesmal als Bauernopfer präsentieren wird.

Möglicherweise?

“Möglicherweise habe bin Salman gehofft, die Berichterstattung so beeinflussen zu können.“

Sehr zurückhaltend gehaltener Bericht. Bei anderen weiss man's immer ganz genau (der Putin war's; der Trump war's; die Chinesen sind's...). Ich würde mir wünschen, dass Frau Callamard und Kollegen dran bleiben. Dieser Prinz und sein Gefolge lügt ohne rot zu werden. Das war schon bei der Ermordung von Herrn Kashoggi zu sehen. Nur die (vermutlichen) Handlanger wurden zum Tode verurteilt.
Salman hat Narrenfreiheit und fast alle machen dazu gute Mine. Pfui.

Waffenlieferungen an Saudis gehen weiter

Obwohl er Saudi-Arabien diktatorisch führt, keine Demokratie und keine Frauenrechte zulässt, im Jemen einen Vernichtungskrieg gegen die Zivilbevölkerung führt und für syrische Flüchtlinge kaum Mitleid empfindet (nur wenige Tausend Syrer wurden aufgenommen), bekommt Kronprinz Bin-Salman weiterhin ohne Probleme europäische Rüstungsgüter.

Und das obwohl jeder weiß, dass diese Waffen unter anderem im Jemen oder in Libyen eingesetzt werden. Die Politik der EU ist so etwas von unglaubwürdig und einige Politiker so voller Heuchelei, dass einem davon schlecht werden kann. Wo bleibt die Moral, die viel beschworenen Grundwerte, die Menschenrechte? Spart man sich diese nur für Sonntagsreden auf?

Wahnsinn...

Oh Gott, oh Gott...da wurde das Handy von Herrn Bezos gehackt und die UNO sieht sich in der Pflicht einzuschreiten ?! Sollten wir jetzt vielleicht Blauhelme nach Seattle entsenden ?
Wer hat da noch Zweifel, dass wir in einer Technokratie leben die durch global agierende Superkonzerne gesteuert wird...

Spionage hoch 3

Wem kann man heute noch irgendetwas glauben??

Arabien spioniert Bezos aus, die NSA die ganze Welt inklusive der "Kanzlerin" und die USA verhindern dass ein Chinesisches Unternehmen das 5G Netz ausbauen darf, wahrscheinlich weil sie es dann selbst schlechter ausspionieren können, als wenn dies über "amerikanische" Unternehmen gemacht wird ....

Und der brave Bürger darf zusehen ud sich höchstens wundern... mehr aber auch nicht!

>>… das Handy von Bezos sei

>>… das Handy von Bezos sei 2018 gehackt worden, womöglich durch eine verschlüsselte WhatsApp-Nachricht, die offenbar vom persönlichen Konto des Kronprinzen gesendet worden sei.<<

Das scheint mir doch etwas albern zu sein: Glaubt jemand ernsthaft, dass die Saudis nicht genug Spione haben, so dass der Prinz jetzt selber ran muss?

Ob Saudi Arabien Bezos Handy gehackt haben?

Ja, sicher!

Wie sicherlich weitere 100 Staaten auch(!!), die EBENFALLS immer wissen WOLLEN, was der reichste Mensch der Welt, Jeff Bezos, in politischer Hinsicht so ALLES vorhat!

@20:12 von Egleichhmalf

"Das scheint mir doch etwas albern zu sein: Glaubt jemand ernsthaft, dass die Saudis nicht genug Spione haben, so dass der Prinz jetzt selber ran muss?"

Es geht nicht darum, ob er das selbst getan hat oder nicht. So hat auch niemand behauptet, dass er Khashoggi im Konsulat mit seinen eigenen Händen erwürgt und dann mit der Motorsäge zerstückelt hat. Aber er war der Auftraggeber. Und wenn sein Geheimdienstchef unmittelbar an der Mord-Tat beteiligt war, kann dies nicht ohne Kenntnis von Bin Salman erfolgt sein. Das gleiche gilt auch für die Abhörmaßnahme gegen Jeff Bezos.

@Egleichhmalf

sie denken, wie üblich, wieder zu kurz. natürlich hat der prinz das nicht selbst gemacht, sondern die anweisung gegeben und seine geheimdienste haben sich mal eben seine nummer "ausgeborgt". ein milliardär schreibt dem anderen, da wird sich Bezos nichts gedacht haben.

Was soll heißen "glaubwürdig"

Was soll heißen "glaubwürdig" ("Experten" der UN). Für mich als Medienexperte [u. a. (!)] ist das wieder nur ein englischer Angriff via Kommunikationsmedium "Guardian" ("Hüter" der Wahrheit oder von was?) gegen Saudi-Ar. und seinem excellenten Prinzen. Nebenbei kriegt Bezos eins mit, ausgerechnet er lässt sich sein Smartphone quasi "alexieren". Hat er sich, oder seine Wash. Post negativ über über/gegen einen englisch-britischen Regenten oder Ähnlichem in London zuletzt geäußert? Nehme eher an, sehr wahrscheinlich ist es so, dass es daher kommt.

19:57 von pxslo

“Obwohl er Saudi-Arabien diktatorisch führt, keine Demokratie und keine Frauenrechte zulässt, im Jemen einen Vernichtungskrieg gegen die Zivilbevölkerung führt und für syrische Flüchtlinge kaum Mitleid empfindet ...“

Bei all diesen Punkten hat man den wirklichen Feind bereits ausgemacht: den Iran.
Ohne die Situation im und mit dem Iran beschönigen zu wollen - bei Saudi-Arabien drücken Politiker und auch Medien alle Augen zu. Warum eigentlich? Wann ist bei Berichten zu/über Saudi-Arabien und seinem diktatorischen Herrscherclan die Kommentarfunktion freigeschaltet? Das lässt sich an einer Hand abzählen. Während z. B. beim Thema Iran, hemmungslos der Aversion freien Lauf gelassen wird.
Das betrifft aber nicht nur Saudi-Arabien und Iran; das geht auch bei anderen.
Ich verstehe es immer weniger. Naja.

20:12 von Egleichhmalf

“Das scheint mir doch etwas albern zu sein: Glaubt jemand ernsthaft, dass die Saudis nicht genug Spione haben, so dass der Prinz jetzt selber ran muss?“

Warum nicht? Vielleicht wollte seine Hoheit der Prinz dieses mal selbst ans Werk gehen? Nach dem problematischen Fall Kashoggi dachte er “keiner kann's so gut wie ich“. Vielleicht aber wollte er nicht wieder 5 Handlanger hinrichten lassen müssen, wenn's auffliegt. Wer weiß?
Tatsächlich ist es aber egal. Denn so oder so, egal was er treibt, ihm passiert nichts und die guten Geschäfte laufen weiter. Der Mord an Kashoggi zog auch keine spürbaren Konsequenzen nach sich. Also was soll's. Moral ist was für andere.

Was soll der Unfug?

Spionage mag ein Ausdruck schlechter Kinderstube sein.

Aber sie ist seit Jahrtausenden Usus.

Im übrigen hält sich bei mir - wie bei anderen hier - das Mitleid mit dem Menschenschinder und Menschenverächter Brezoz in denkbar engen Grenzen.

Anstatt den unsäglich leidenden Superreichen zu beklagen, möge uns die ts vermitteln, warum er ausspioniert wurde.

Bestimmt nicht, weil er der Menschheit dermaßen viel gutes tut.

Während der eine wehrlos der

Überwachung ausgesetzt wird und keine amtliche Stelle danach kräht, tritt beim anderen gleich die UN auf den Plan.

@pxslo 19.48

ja, merkwürdig wie die saudischen Autokraten von Politik und Medien immer mit Samthandschuhen angefasst werden trotz ihrer kriminellen Aktivitäten im Fall Kashoggi, im Jemen, in Syrien und anderswo. Da ist man bei Anderen weit weniger zimperlich. Da reicht schon der 'Verdacht für Sanktionen und es wird munter vorverurteilt und/oder beleidigt.

@ deutlich

ja, merkwürdig wie die saudischen Autokraten von Politik und Medien immer mit Samthandschuhen angefasst werden

Sorry, das ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Sind Sie sicher, dass das nicht einfach Einbildung ist?

Saudi-Arabien

Der Prinz garantiert aber auf der andern Seite auch für Wohlstand und ein stabiles politisches System. Auch für Putin werden diese Attribute immer ins Feld geführt, wenn es um Mängel bei der Demokratie geht.

@ 21:12 von deutlich

"ja, merkwürdig wie die saudischen Autokraten von Politik und Medien immer mit Samthandschuhen angefasst werden trotz ihrer kriminellen Aktivitäten im Fall Kashoggi, im Jemen, in Syrien und anderswo."
.
Ach wissen Sie, den Kriminellen Erdogan packt auch keiner an.
Trotz Inhaftierungen, Verhaftungen, Krieg in Syrien, jetzt in Libyen, .....
Falls Sie es noch nicht gehört haben sollten, es gibt für das Erdogan-Regime auch kaum noch Kohle aus der EU.
Ich hoffe, das bleibt so!

Darstellung: