Ihre Meinung zu: Coronavirus: Neue Zählweise - viel mehr Infizierte

13. Februar 2020 - 9:15 Uhr

Die chinesischen Behörden haben ihre Methoden zur Erfassung des Coronavirus überarbeitet - offiziell verzehnfachte sich dadurch die Zahl neuer Erkrankungen. Die Krise kostet nun auch einen hochrangigen Funktionär das Amt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.166665
Durchschnitt: 3.2 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da zahlreiche auch in D verschriebene Medikamente...

...in China hergestellt werden, wird es hier in absehbarer Zeit zu noch mehr Lieferengpässen kommen als dies heute bereits bei einigen Medikamenten der Fall ist.
Darüber hört man von Herrn Spahn so gut wie nichts, wohl aber, dass man hier auf den Coronavirus “gut vorbereitet“ sei.

Fehlende globale Handels- und Informationspolitik

So Scheibchenweise kommt endlich die Wahrheit ans Licht. Und wie zurecht die TS feststellt `Die Dunkelziffer ist sehr hoch`.
Wir müssen jetzt davon ausgehen das das Coranavirus in einem erheblichem Umfang viel mehr und viel länger Opfern verursachen wird. Dies bedeutet das Gesellschaft und Wirtschaft in Europa auch davon betroffen werden können. Zusätzliche Maßnahmen sind notwendig, wie Einschränkungen der Ein-und Ausreise gegebenfalls auch innerhalb der EU.
Immer noch ist die Informationspolitik Chinas incorrect und unzureichend gerade wenn eine globale Handelspolitik anstrebt.

Gute Nachricht?

Was ich bei den ganzen Zahlen vermisse ist eine Sterblichkeitsrate. Wenn jetzt die Zahl der Infektionen deutlich höher liegt als angenommen, die Zahl der Toten aber nur wenig gestiegen ist wäre das ja eine gute Nachricht.

Wir sind besser

Der Parteisekretär von Hubei, Jiang Chaoliang, wurde abgesetzt. Am Dienstag waren bereits die beiden ranghöchsten Vertreter der Gesundheitskommission von Hubei entlassen worden.
So eine Reaktion kann nur in einem kommunistischem System erfolgen. In einer Demokratie wie in Deutschland passiert so etwas nicht. Da können Millionen Euro in den Sand gesetzt werden. Die Minister bleiben fest im Sattel sitzen.
Ehrlichkeit bei den Statistiken kann man in China kaum erwarten. Da sieht es in Deutschland besser aus. Schauen wir nur auf die Arbeitslosenstatistik.

Spahn muss Einreisesperre verhängen oder zurücktreten

Wieder dramatische Infektions- und Todeszahlen beim Coronavirus. In China ist die Seuche außer Kontrolle. Aber die deutsche Regierung meint, man habe alles im Griff, da hier nur wenige Infektionen bekannt sind. Das kann sich ganz schnell ändern.
"Die Leiterin des Zentrums für Viruserkrankungen an der Universität Genf nimmt an dem Expertengipfel de WHO teil. Sie sagt: Ein Problem, sei, dass man trotz vieler Tests längst noch nicht weiß, wer alles sich mit dem Virus angesteckt hat. "Im Bereich der Epidemiologie ist es beispielsweise so, dass man jetzt zunehmend sieht, dass das Virus auch sehr viele milde Fälle hervorrufen kann, erklärt Eckerle. Die Betroffenen würden dann nicht das Gesundheitssystem aufsuchen und so auch nicht unbedingt auf diesen Erreger getestet werden. "Wir wissen eigentlich gar nicht das Ausmaß der Infizierten und können deswegen auch ganz schlecht sagen, welcher Teil von diesen Infizierten tatsächlich krank wird, schwer krank wird

Spahn muss Einreisesperre verhängen oder zurücktreten

Wieder dramatische Infektions- und Todeszahlen beim Coronavirus. In China ist die Seuche außer Kontrolle. Aber die deutsche Regierung meint, man habe alles im Griff, da hier nur wenige Infektionen bekannt sind. Das kann sich ganz schnell ändern.
"Die Leiterin des Zentrums für Viruserkrankungen an der Universität Genf nimmt an dem Expertengipfel de WHO teil. Sie sagt: Ein Problem, sei, dass man trotz vieler Tests längst noch nicht weiß, wer alles sich mit dem Virus angesteckt hat. "Im Bereich der Epidemiologie ist es beispielsweise so, dass man jetzt zunehmend sieht, dass das Virus auch sehr viele milde Fälle hervorrufen kann, erklärt Eckerle. Die Betroffenen würden dann nicht das Gesundheitssystem aufsuchen und so auch nicht unbedingt auf diesen Erreger getestet werden. "Wir wissen eigentlich gar nicht das Ausmaß der Infizierten und können deswegen auch ganz schlecht sagen, welcher Teil von diesen Infizierten tatsächlich krank wird, schwer krank wird

So schummelt jeder

vor sich hin. Während einer nicht richtig zählen kann, ist der andere gut aufgestellt. Da kann man nur abwarten und Tee trinken oder die Luft anhalten.

Für den gestrigen 12.2.20

betrug lt. WHO die Zahl der Neuinfektionen 1638 nach alter Zählweise. Nach neuer Zählweise 1638 +11295 = 12933. Das entspricht keiner(!) Steigerung der Neuinfektionen um den Faktor 10 gegenüber der bisherigen Zählweise. 12933/1693 ist irgendwas zwischen 7 und 8.

Vertuschung durch den Staatsapparat

Staats-Dreikampf:
Dementieren
Vertuschen
klein beigeben
Ergebnis: "Rücksichtslose Aufklärung". Warum erinnert mich das nicht nur an China?

covid 19

Virus hier und da, das groesste Problem ist das die Weltwirtschaft Schaden nimmt.
Natuerlich fuer jeden der angsteckt, krank oder gar gestorben habe ich Empathie.
Gibt es keine anderen Themen?
CDU und der Stammtisch
Tuerkei in Syrien/Libyen
Jemen
BND Spionage +++
Eure Macht - ihre steuert die Debatte. Wer bestimmt die Themen?
Moegen alle wieder gesunden und der Virus wie SARS wieder verschwinden.

Nicht verwunderlich

Wenn man sich die täglichen und die kumulierten Zahlen der an diesem Virus Erkrankten ansieht, dann fällt auf, dass zwar kein exponentielle Zunahme vorliegt, aber auch keine Abklingkurve. Dies ist besonders gut in halblogarithmischen Diagrammen erkennbar. Das bedeutet entweder, dass keine einheitliche korrekte Zählung der Erkrankten erfolgt, oder dass die Bekämpfung der Ausbreitung sukzessive verringert wird. Letzteres ist nicht anzunehmen, es liegt eher eine Verschärfung der Bekämpfung gegen die Ausbreitung vor. Somit komme ich zu dem Schluss, dass neue Erkrankungen mit Verspätung gemeldet wurden, um den Kurvenverlauf abzusenken. Hierdurch hatten wir eine zunehmende Anzahl nicht gemeldeter Erkrankter, die nun nachgemeldet wurden.

Barcelona sagt wegen Coronavirus große Messe ab

Die WHO fordert immer noch kein Reiseverbot für Menschen, die aus China einreisen. Aus wirtschaftlichen Gründen finden immer noch Messen in Deutschland mit Ausstellern und Besuchern aus China statt.
Aber immer mehr Messeaussteller sagen ihre Teilnahme aus Vorsorge für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter ab (richtig so).
Da das Coronavirus laut Peking oft erst bei der 3. oder 4. Testung nachgewiesen wird und Symptome zunächst nicht auftreten, kann sich das Virus zunächst unbemerkt weiter verbreiten. Da zwischen Infektion und Tod oft 5 Wochen vergehen, müsste die Todeszahl mit der Zahl der Infizierten von fünf Wochen zuvor ins Verhältnis gesetzt werden. Dann würde sich zeigen, dass die Todesrate viel höher ist als die angegebenen 2 % . Die Gefährlichkeit des Virus, die in China klar erkennbar ist, wird zur Pandemie in allen Ländern führen, die jetzt keine Einreisebeschränkungen verhängen.

Irre!!!

Schluss damit! Infrastruktur, Energie, Wasser und Medizin gehören ins Heimatland!

Kein Wort darüber, ...

... nach welchen Methoden hier in Deutschland gezählt wird: schwache journalistische Leistung!

08:40 von harry_up

@ harry_up

Zitat:"Darüber hört man von Herrn Spahn so gut wie nichts, wohl aber, dass man hier auf den Coronavirus “gut vorbereitet“ sei."

Vielleicht meint Herr Spahn, mit wir, er und seine Familie sind gut vorbereitet?

Die Frage ist natürlich, welche Wahrheit erzeugt welche Reaktionen beim Volk. Denkbar wäre, das Volk vor der Wahrheit zu schützen.
Mal angenommen, die Wahrheit wäre, dass bisher keiner auf den Coronavirus vorbereitet ist, weil es aktuell kein Gegenmittel (Keinen Impfstoff) gibt. Wie wäre wohl die Reaktion? Die Forderung des Volkes?
Ich bin Sicher, dass mit Hochdruck an Gegenmitteln geforscht wird. Das kann aber Monate dauern, und wir wollen alle hoffen, dass die Verbreitung sich in Grenzen hält.

Beunruhigend finde ich, dass sich die Zahl der Infizierten auf dem Kreuzfahrtschiff erhöht, obwohl quasi alle in ihren Kabinen festsitzen.

Neue Zählweise - viel mehr Infizierte

Das kommt einem irgendwie bekannt vor … die Zahlen, die in einer Statistik auftauchen, hängen allein von der Definition der Zählweise durch den Ersteller ab … ach ja, es war die Arbeitsagentur mit ihrer Statistik zur Arbeitslosigkeit. Also fehlt eigentlich nur noch die Aussage "Das ist der niedrigste Wert von (neuen) Infizierten seit …".

Einige Fragezeichen

Den aus China gemeldeten Zahlen kann man weder bei dieser Coronavirus Epidemie noch bei anderen Zahlen (Wirtschaft, etc.) trauen; sie sind vom Machtapparat immer gesteuert.
Sicherlich gibt es auch bei uns immer wieder mal "frisierte" Zahlen (Arbeitslosenzahlen, etc.), aber niemand kann diesbezüglich ernsthaft unser System mit China vergleichen.
Im Übrigen glaube ich, dass wir hier die Probleme mit dem Coronavirus in den Griff bekommen, aber es eben seine Zeit dauert; auch bis ein wirksamer Impfstoff entwickelt ist (wird lt. einem TV Bericht ca. 1,5 Jahre dauern - braucht halt auch seine Zeit mit allen Tests und Freigaben).
Klar, in dieser Zeit wird es wirtschaftliche Einbußen geben, aber das ist temporär - wie schon bei früheren Problemen.

Umstellung

der Zaehlmethode, Ueberarbeitung der Diagnose.

Wie bloede haelt man den Rest der Welt. Das Virus haelt sich nicht an Vertuschen oder unter Teppich kehren auch nicht an Hysterie.

Er folgt den eigenen Gesetzten und wenn man nicht bereit sich darauf einzustellen wird man in Europa eine mindestens so grosse Katastrophe erleben als in China. Nur mit Verzoegerung und das in der Hauptreisezeit Sommer.

Handelt endlich angemessen. Besser jetzt ein paar Einschraenkungen und Einbussen als spaeter sowieso. Mit der Krankheit kommen die Einschraenkungen sowieso.

@09:07 von sosprach

"Virus hier und da, das groesste Problem ist das die Weltwirtschaft Schaden nimmt."

Was erwarten Sie denn von der Weltwirtschaft. Glauben Sie, dass die Weltwirtschaft keinen Schaden nehmen wuerde, wenn in jedem Land die Leute an Corona erkranken, die Krankenhaeuser gefuellt sind ein Grossteil der Erkrankten stirbt. Sollten gesunde neben Kranken und Infizierten arbeiten, um auszuprobieren wer krank wird und wer nicht.

Waere dann die Weltwirtschaft in Ordnung.

Und die EU redet....

Fakten: Bis zu ca. 21 Tage Inkubationszeit, in der ein Mensch unwissentlich andere ansteckt. Bis zu 9 Tage überlebt das Virus auf Oberflächen. In China steigt die Zahl der infizierten trotz der unglaublichen Bemühungen zur Eindämmung (Quarantäne). Viele Länder (USA, Australien) haben bereits Einreisebeschränkungen erlassen.

Reaktionen:Bei uns wird seit Wochen nur geredet. Wir seien gut vorbereitet heißt es.
Es wird mit der normalen Influenza verglichen. So ein Quatsch! Es handelt sich um einen neuen Virus, unser Immunsystem kann damit nicht umgehen.
Täglich landen Direktflüge aus China in Deutschland (Einfach mal „Flug von Peking nach Berlin“ googeln)!!

Liebe Politiker: Es gibt Zeit zum Reden und Zeit zum handeln. Seit Wochen ist die Zeit zum Handeln aber es passiert fast nichts. Durch die oben beschriebenen Fakten ist es wahrscheinlich, dass viele Ansteckungen wie in Bayern bereits stattgefunden haben.

Tun sie endlich etwas!

(Einreisende aus China testen etc.)

Erneut lobt die WHO China

Aber China ist natürlich trotzdem böse. Nochmal: Die Bilanz im ach so freien Deutschland etwa seinerzeit bei HIV ist verheerend, da wird bis heute vertuscht, was z.B. verunreinigte Blutpräparate anbelangt, und zur Verantwortung gezogen wurde niemand, schon gar nicht aus der Regierung, aber auch keine Wissenschaftler oder Ärzte. So viel zur Überheblichkeit vieler hier.

Übrigens sind alleine in den USA aktuell 19 Millionen Menschen an der normalen saisonalen Grippe erkrankt. 180.000 sind im Krankenhaus, 10.000 gestorben. Die Zahlen stammen von den Centers for Disease Control and Prevention. Dass hier ständig weiter negativ über China geschwafelt werden darf (wobei manche User fast noch schlimmer sind als die Korrespondenten der ARD), ist natürlich ganz im Sinne gewisser Kreise. An Schäbigkeit ist das schon lange kaum noch zu überbieten. Die Infektionsrate dieser Propaganda ist dabei wesentlich höher als die des "Coronavirus".

@Am 13. Februar 2020 um 09:01 von FritzF

"Während einer nicht richtig zählen kann, ist der andere gut aufgestellt."
Ich finde das ziemlich unfair von ihnen. Die Chinesen tun angesichts zehntausender Kranker alles was in ihrer Macht steht. Mit Wuhan hat man eine Stadt abgeriegelt die mehr Einwohner als jedes deutsche Bundesland hat. Lesen sie mal wie häufig in Deutschland schwere Krankheiten wie Krebs falsch diagnostiziert werden, und das zu "Normalzeiten", den Chinesen einen Strick daraus drehen zu wollen dass in diesem Ausnahmezustand eine Krankheit die es gerade einmal seit 2 Monaten gibt falsch diagnostiziert wird, finde ich komplett unfair. Praktisch kein Arzt in Wuhan hatte in den letzten Monaten so etwas wie Freizeit, im Gegenteil viele haben ihre Gesundheit und einige sogar ihr Leben an diese Krankheit verloren und sie wagen es denen noch Vorwürfe zu machen?

@ 09:03 von spax-plywood

Weil Ihre Rechnung nicht stimmt.......
14.840/1.638=9,06, also fast 10.

@ toolfish (08:49)

Die aktuelle (!) Sterblichkeitsrate ist erschreckend höher, als offiziell von der WHO berechnete. Die Berechnungmethode der Mortilitätsrate finde ich ohnehin diskussionswürdig - hat jedoch einen gravierenden Vorteil: Die Zahlen verhindern Panik! Ständig aktualisierte Werte zum COVID-19 finden Sie hier: https://www.worldometers.info/coronavirus/

@ 08:40 von harry_up

"Da zahlreiche auch in D verschriebene Medikamente...
...in China hergestellt werden, wird es hier in absehbarer Zeit zu noch mehr Lieferengpässen kommen als dies heute bereits bei einigen Medikamenten der Fall ist."
.
Wenn man Apothekerinnen (meiner Frau) glauben darf, haben wir bereits "Lieferschwierigkeiten" bei etwa 300 Arzneimitteln.
Angefangen bei Ibuprofen bis hin zu Mitteln gegen Diabetes oder Herzerkrankungen.
Man versucht die Löcher mit "Ersatzmitteln" zu stopfen, wofür jedes Mal Rücksprache mit den behandelnden Ärzten notwendig ist.
Momentan werden auch Antibiotika immer schwerer lieferbar.
Also Herr Spahn hat alles im Griff.
Vertrauen Sie einfach den zahlreichen kompetenten Mitforisten hier: Alles nicht so schlimm und die Grippe ist schlimmer!

09:24, Zeitungs-Ente

>>Neue Zählweise - viel mehr Infizierte
Das kommt einem irgendwie bekannt vor … die Zahlen, die in einer Statistik auftauchen, hängen allein von der Definition der Zählweise durch den Ersteller ab … ach ja, es war die Arbeitsagentur mit ihrer Statistik zur Arbeitslosigkeit. Also fehlt eigentlich nur noch die Aussage "Das ist der niedrigste Wert von (neuen) Infizierten seit …".<<

Unterschied:

Die Zählweise, mit der die Arbeitslosenzahlen ermittelt werden, ist nicht geheim und durchaus transparent. Man muss sich nur die kleine Mühe machen, sich damit zu beschäftigen.

Engpässe in Medizin und Wirtschaft?!

Wer immer nur auf Profit aus ist, (Politiker inkl.), und
mit Schurkenstaaten Geschäfte macht, der bekommt irgendwann die Quittung. Leider in diesem Fall auf Kosten der Toten und Erkrankten Menschen in China!
Es kann doch einfach nicht wahr sein, das Deutschland nicht in der Lage ist, seine Bürger mit notwendigen Medikamenten zu versorgen! Da kann man wieder mal sehen, mit welcher Frechheit sich ein Herr Spahn vor den Kameras der Welt präsentiert und behauptet, alles sei in Ordnung! Deutschland muß sich nicht sorgen. Doch muss es!!! Und nicht nur im Gesundheitswesen!!!

Allgemeine Lage

Es erschließt sich mir immer noch nicht, wie gefährlich der Virus ist, wie er übertragen wird und ob er überhaupt eingedämmt werden kann!
Das sind die Kernfragen die es zu beantworten gibt, die Zeit wird es uns zeigen! In dem Sinne gute Gesundheit, ich habe übrigens gestern prophylaktisch eine Grippeimpfung gemacht!

@imalipusram

Es gab keinen linearen Anstieg der Zahlen aus Wuhan in den letzten Tagen, jedenfalls nicht in den WHO Reports seit dem 10.2 ..

09:41, Corax

>>Erneut lobt die WHO China
Aber China ist natürlich trotzdem böse.<<

Niemand außer einigen Boulevardmedien und dem US-Präsidenten redet in solchen Zusammenhängen von "böse".

@Umstellung 9:26

"wenn man nicht bereit sich darauf einzustellen."

Das scheint mir das große Problem im Augenblick zu sein. Natürlich sind wir zeitlich ein paar Monate nach China dran. Deshalb haben wir da noch Zeit etwas zu tun. Große Anlagen der Quarantäne werden wir auf jeden Fall brauchen. Deshalb sollte die Zeit auch genutzt werden um da etwas vorzubereiten. Ein Flugzeug voll Schutzkleidung musste schon in der ganzen EU zusammengebettelt werden. Sieht so die gute Vorbereitung aus!

09:41 von Matt_67

"Bis zu 9 Tage überlebt das Virus auf Oberflächen. "

Haben Sie dafür eine zuverlässige Quelle? Dann geben Sie diese doch bitte an.

Der gut vorbereitete

Scheint aber gar nicht darauf zu reagieren das die Ärztekammer schon einen Tag nach seiner Aussage gesagt hat dass überall im Land Pflegepersonal, Ärzte und Schwestern am Limit arbeiten. Weil eben dieses Personal fehlt. Auf was sind wir denn nun gut vorbereitet bitte? Der erste der endlich Mal die Wahrheit sagt, den würde ich sogar wählen.

09:51, NeutraleWelt

>>Wenn man Apothekerinnen (meiner Frau) glauben darf, haben wir bereits "Lieferschwierigkeiten" bei etwa 300 Arzneimitteln.
Angefangen bei Ibuprofen bis hin zu Mitteln gegen Diabetes oder Herzerkrankungen.
Man versucht die Löcher mit "Ersatzmitteln" zu stopfen, wofür jedes Mal Rücksprache mit den behandelnden Ärzten notwendig ist.
Momentan werden auch Antibiotika immer schwerer lieferbar.<<

Das hört sich ja an, als stünde die Medikamentenversorgung in Deutschland kurz vor dem Kollaps.

Woran liegen diese Lieferschwierigkeiten nach Ansicht Ihrer Frau denn?

Ach, neue Zählweise .......

Die Partei hält es halt mit Churchill: ich traue nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe.
Ist unter Trump, Erdogan usw. usw... auch nicht anders.

Spahn muss zurück treten

Natürlich ist es eine Pandemie und immer weiter breitet sie sich aus. Eine weltweite Katastrophe ist das.
Wie kann ein Minister so einen Unsinn reden "wir sind gut aufgestellt ".
Wir haben weder den Impfstoff noch anderes, um dagegen zu wirken.
Ja, China ist weit weg von hier, aber das Virus kennt keine Grenzen.
Ich bin entsetzt über soviel Fahrlässigkeit.

um 09:51 von NeutraleWelt

>>
Wenn man Apothekerinnen (meiner Frau) glauben darf, haben wir bereits "Lieferschwierigkeiten" bei etwa 300 Arzneimitteln.
Angefangen bei Ibuprofen bis hin zu Mitteln gegen Diabetes oder Herzerkrankungen.
Man versucht die Löcher mit "Ersatzmitteln" zu stopfen, wofür jedes Mal Rücksprache mit den behandelnden Ärzten notwendig ist.
Momentan werden auch Antibiotika immer schwerer lieferbar.
Also Herr Spahn hat alles im Griff.
<<

Schlagen Sie bloß nicht vor, der Staat solle sich um die Versorgungssicherheit bei Medikamenten kümmern. Dann gibt es hier gleich die nächste Sozialismus-2-Diskussion. Sie wissen schon: Was gut läuft ist der geliebte Kapitalismus, wenn es Probleme gibt, dann ist es Staatsversagen.

Es könnte wirklich heftig werden

MeinungsFreundX schrieb: "Da zwischen Infektion und Tod oft 5 Wochen vergehen, müsste die Todeszahl mit der Zahl der Infizierten von fünf Wochen zuvor ins Verhältnis gesetzt werden. Dann würde sich zeigen, dass die Todesrate viel höher ist als die angegebenen 2 % . "
Das ist allerdings ein sehr beachtenswerter Einwand.

Bis zu 21 Tage Inkubationszeit und 9 Tage überlebensfähig auf Türklinken. Zusätzlich: Infektiös bereits vor Ausbruch der Krankheit. Das sind ja perfekte Viruseigenschaften - für das Virus. Das kann man ja fast nicht in den Griff bekommen.

Mich wundert, dass auch relativ junge Menschen daran sterben, der inzwischen verstorbene Arzt Li Wenliang war ja noch recht jung. Andererseits zeigen manche Infizierte kaum Symptome. Kann es sein, dass das Virus zudem sehr tückisch ist und zu Beginn wenig Symptome erzeugt, dann aber nach Wochen voll zuschlägt?

@um 09:52 von fathaland slim

"Die Zählweise, mit der die Arbeitslosenzahlen ermittelt werden, ist nicht geheim und durchaus transparent. ..."

Die Zählweise der Infizierten ist ebenfalls nicht geheim, sie wurde aufgrund neuer Erkenntnisse modifiziert.

"… Man muss sich nur die kleine Mühe machen, sich damit zu beschäftigen."

Sie haben vollständig Recht, also dann mal los … !

09:41, Matt_67

>>Es wird mit der normalen Influenza verglichen. So ein Quatsch! Es handelt sich um einen neuen Virus, unser Immunsystem kann damit nicht umgehen.<<

Wenn unser Immunsystem mit dem Virus nicht umgehen könnte, dann würde jeder Infizierte sterben.

Ungenügend

Aus dem Artikel:
"
Webasto öffnete nach zweiwöchiger Schließung am Mittwoch wieder seine Firmenzentrale.
"
Ich habe gelesen, dass die Inkubationszeit in Einzelfällen bis zu 24 Tage betragen kann. Man sollte also mindestens 24 Tage Quarantäne ansetzen. Das ist in meinen Augen eine fahrlässige Risikoerhöhung.

Chinesische Statistik v2.12 vs Deutsche Statistik

Gestern wurden Erkrankte nicht mehr gezählt, die "Corvid 19" (offizieller WHO-Sprech) mit leichten Symptomen überstanden. Ab heute werden klinische Fälle nicht mehr unterschlagen.
Hmmm. Meine hübsche Kurve, die sich laut chinesischer Statistik zunächst brav abflachte, quasi erwartungsgemäss & auf oberste Anordnung abflachte.... hat nun zur gestern eingetragenen Dunkelziffer zusätzlich einen unschönen "Wahrheitssprung" nach oben erhalten. Chinesische Statistik v2.12 - entzieht sich quasi (je)dem Vorhersagemodell, da können sich Zahlen schon einmal über Nacht verzehnfachen.....

Als zahlengläubiger Deutscher frage ich mich nun, welches Statistikmodell auf Dauer aussagefähiger ist: Deutsche Zählweise, konsequent nicht zu zählen, was nicht erfasst wird.... Oder Chinesische: Zählung in alternierenden Wahrheitsmodellen?

Komisch das bei

der Zählweise von Arbeitslosen kein Aufschrei kommt.
Auch die Zählweise des CO2 Ausstoss von Neuwagen ist eine Farce.

Die Politik verspielt jegliches Vertrauen durch ihre krummen Kuhhandel die sie Demokratie nennen.

10.00 von Karlmaria

"Ein Flugzeug voll Schutzkleidung musste schon in der ganzen EU zusammengebettelt werden. Sieht so die gute Vorbereitung aus!"

Ein Flugzeug voll Schutzkleidung ist ja auch nicht sooo wenig, noch dazu wenn jeder seine selbst behalten möchte für den Fall des Falles.

Das das nicht alle Kranken gewesen sein können, das sollte jedem vorher klar gewesen sein, da sicher alleine aus Kapazitätsgründen nicht alle getestet werden konnten; und der Test auch nicht immer ausschlägt. Jetzt werden auch die offensichtlich kranken mitgezählt, ohne dass deren Test positiv war. Nicht mitgezählt werden immer noch die nicht oder nur leicht erkrankten, die nicht zum Arzt gehen. Von daher ist eine Statistik derzeit nicht besonders aussagekräftig, egal nach welchen Kriterien sie erstellt wird. Das kann sogar ich als Laie mir vorstellen.

Hoffen wir, dass es jetzt langsam besser wird. Schimpfen auf Politiker hilft eh nichts.

Kein außergewöhnlicher Vorgang

in China. Wenn Herunterspielen nicht mehr funktioniert, Flucht nach Vorne inkl. Bauernopfer.

Wer weiss wie dort die Linie eingehalten wird, wird sich denken dass niemand soetwas im Alleingang auf ein Zehntel des tatsächlichen Ausmaßes herunterspielen kann.

Nicht nur die Erkrankungen werden anders erfasst und so it mehr (was mit Wohlwollen noch plausibel wäre), die Todesfälle die ja eindeutig sind, sind auch um mehr als Faktor 10 gestiegen

09:47 von A.Winkler

"https://www.worldometers.info/coronavirus/"

Ich frage mich schon seit Tagen wo dieser ominöse Link eigentlich herkommt und wie verlässlich wohl die darin verbreiteten Informationen sind, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei " worldometer" um das Produkt einer profitgesteuerten privaten Firma handelt, die angeblich zuverlässige Daten ABER nach einem EIGENEN Algorythmus verarbeitet und sogenannte "Counter" für Internetauftritte verkauft...

>>>hat grade einfach mal das Untermenü zu " Liscensing" gelesen.

@ 09:57 von spax-plywood

"Es gab keinen linearen Anstieg der Zahlen aus Wuhan in den letzten Tagen, jedenfalls nicht in den WHO Reports seit dem 10.2 .."
.
Stimmt. Der Anstieg ist ja auch exponentiell.
https://www.worldometers.info/coronavirus/

08:49 von toolfish

Wenn jetzt die Zahl der Infektionen deutlich höher liegt als angenommen, die Zahl der Toten aber nur wenig gestiegen ist wäre das ja eine gute Nachricht.

Wenn man die Zahl der Toten tatsächlich korrekt meldet, dann haben Sie recht, und es wäre sogar eine super Nachricht. Ich denke, erst die Zukunft wird zeigen, wie es um die Mortalität bestellt ist; wenn wir in Europa genug Fälle haben, um selber Statistiken zu erstellen, die dann hoffentlich nich aufgehübscht werden.

Die Chance für solche eigenen Statistiken stehen ja offenbar gut, da die Wirtschaft noch etwas länger geschützt werden soll, indem man die Reisefreiheit nicht einschränkt, sondern trotz der problematischen Lage weiterhin von Convention zu Convention rund um den Globus gejettet wird, als gäbe es kein morgen.

10:06, firefighter1975

>>09:41 von Matt_67
"Bis zu 9 Tage überlebt das Virus auf Oberflächen. "

Haben Sie dafür eine zuverlässige Quelle? Dann geben Sie diese doch bitte an.<<

Ich kenne Leute, die messen jeden Tag fünf mal Fieber...

10:00 von fathaland slim

09:41, Corax
>>Erneut lobt die WHO China
Aber China ist natürlich trotzdem böse.<<

Niemand außer einigen Boulevardmedien und dem US-Präsidenten redet in solchen Zusammenhängen von "böse".

Das muss man auch nicht explizit tun. Und das wissen Sie natürlich ganz genau. Die Berichterstattung über China ist sowieso grundsätzlich negativ, positive Errungenschaften werden fast nie erwähnt. Die Vorurteile vieler Bürger werden damit ständig bedient. Was man an zahlreichen Kommentaren (nicht nur)hier zu allen möglichen Themen über China deutlich ablesen kann.

Schreiben Sie lieber mal etwas Eigenes, statt immer nur andere User zu kommentieren. Mit Ihrer Dauerpräsenz hier kann ich leider nicht mithalten.

10:29, vweh

>>Komisch das bei
der Zählweise von Arbeitslosen kein Aufschrei kommt.<<

Die Erhebungsgrundlage für die Arbeitslosenzahlen wurde schon vor Jahren lang und breit in der Presse diskutiert. Vor Jahren schon. Sie ist komplett transparent.

>>Zählweise des CO2 Ausstoss von Neuwagen ist eine Farce.<<

Warum?

>>Die Politik verspielt jegliches Vertrauen durch ihre krummen Kuhhandel die sie Demokratie nennen.<<

Ein Forist bemerkte vor ein paar Tagen sehr klug:

Demokratie ist eine Küche und kein Buffet.

@püppie

Die Todesfälle sind doch keineswegs um den Faktor 10 gestiegen: Vorgestern waren es 95 und gestern 256....

@ 10:12 von fathaland slim

"Woran liegen diese Lieferschwierigkeiten nach Ansicht Ihrer Frau denn?"
.
Hmmmm......
Lassen Sie mich kurz überlegen......
Vielleicht weil man nichts liefern kann, was nicht da ist?
Die Produktion von Medikamenten hat sich immer mehr nach China verlagert. Krankenkassen schließen Verträge mit Pharmakonzernen. Für die anderen wird somit die Produktion dieses Medikamentes nicht mehr "rentabel", da für unser Gesundheitssystem nur "billig" zählt.
Waren Sie noch nie in der Apotheke und man hat Ihnen gesagt "Nee, das zahlt Ihre Krankenkasse nicht, wir haben hier was anderes. Ist der gleiche Wirkstoff"?
Medikamente haben ein Verfallsdatum, daher werden keine Lagerbestände aufgebaut. Außer vielleicht bei Iod-Tabletten in Aachen.
Wenn es dann zu Engpässen kommt, Kapazität ausgeschöpft, oder die Nachfrage auf dem Markt besonders groß ist, tja da haben dann einige Diabetes, Krebs- oder Herz-Patienten halt Pech.....
Erinnert mich an Medwedew: "Mehr (Geld) gibt´s nicht, daher bleiben sie gesund!"

10:24, Zeitungs-Ente

>>@um 09:52 von fathaland slim
"Die Zählweise, mit der die Arbeitslosenzahlen ermittelt werden, ist nicht geheim und durchaus transparent. ..."

Die Zählweise der Infizierten ist ebenfalls nicht geheim, sie wurde aufgrund neuer Erkenntnisse modifiziert.

"… Man muss sich nur die kleine Mühe machen, sich damit zu beschäftigen."

Sie haben vollständig Recht, also dann mal los ... !<<

Ja, dann mal los.

Erster Schritt:

"Arbeitslosenstatistik Erhebungsgrundlage" in eine Suchmaschine Ihrer Wahl eingeben.

Die weiteren Schritte werde ich Ihnen aber nicht abnehmen. Ein klein wenig Eigeninitiative kann man, finde ich, schon erwarten.

Wie war das mit der Statistik?

Traue nur der, die du selbst gefälscht hast.
Warum sollte das in China anders sein?

10:28, IckeDette

>>Ich habe gelesen, dass die Inkubationszeit in Einzelfällen bis zu 24 Tage betragen kann. Man sollte also mindestens 24 Tage Quarantäne ansetzen. Das ist in meinen Augen eine fahrlässige Risikoerhöhung.<<

Inkubationszeit heißt infiziert, aber (noch) symptomfrei. Der Virus ist aber im Blut nachweisbar.

Virus ist durch die Luft übertragbar

Nach neuesten offiziellen (!) Verlautbarungen aus China von Wissenschaftlern, in Großbritannien bestätigt, ist der Virus durch die Luft übertragbar, also durch Aerosole, nicht nur durch Schmier- und Tröpcheninfektion. Deshalb wohl die rigorosen Quarantänemassnahmen dort... und dann machen Atemmasken auch noch eher Sinn.
(http://www.xinhuanet.com/english/2020-02/08/c_138766344.htm)
Und aus Indien kommt die (in anerkannten Wissenschaftszeitungen veröffentlichte!) Meldung, dass Biowissenschaftler bei der Genanalyse des neuen Coronavirus auf HIV-Gensequenzen gestoßen sind, die dafür sorgen, dass zuerst das Immunsystem zusammenbricht und dann der Corona/Grippevirus seine Arbeit macht. Deren Kommentar: sowas haben wir noch nicht gesehen, und halten eine natürliche Kreuzung zwischen solchen Viren in der feien Wildbahn für sehr, sehr unwahrscheinlich.
(https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.30.927871v1)

Zahlenspiele

Mortalität: Anzahl Verstorbener geteilt durch Anzahl Gesundeter. Anzahl Infizierter mit/ohne Symptome heranzuziehen ist problematisch, da Krankheit sich Wochen oder gar Monate hinziehen kann. Virusträger mögen nie Symptome entwickeln, oder so schwache dass sie unbehandelt bleiben aber trotzdem ansteckend sind. Außerhalb Festland China gilt: Ein Fall = Virusträger, unabhängig vom Auftreten klinischer Symptome. In Hubei gilt seit 12.02.: Fall = klinische Symptome, unabhängig ob Labor noch nicht/nicht mehr oder positiv. Im Rest Festlands Chinas gilt offenbar seit 7.02.: Fall = 1. klinische Symptome UND 2. Labor positiv. Und wann ist jemand „geheilt“? Wenn er keine Symptome mehr hat oder erst wenn er keine Viren mehr ausscheidet ?Dunkelziffer dürfte sowohl in China als auch manchen anderen, speziell asiatischen Ländern enorm sein. Maximum der Epidemie ist erreicht wenn Anzahl geschlossener Fälle (Tod, Gesundung) gleich Anzahl neuer Fälle. Danach sieht’s längst nicht aus.

Corona-Virus und die neue Zählweise

Bedeutet das dann "nicht krank , halb krank und vollkrank " oder wie zählte man vorher und wie ist es jetzt ? Man kann doch nur Kranke zählen oder eben nicht !?

10:45, Digitaler Fußabdruck

>>Die Chance für solche eigenen Statistiken stehen ja offenbar gut, da die Wirtschaft noch etwas länger geschützt werden soll, indem man die Reisefreiheit nicht einschränkt, sondern trotz der problematischen Lage weiterhin von Convention zu Convention rund um den Globus gejettet wird, als gäbe es kein morgen.<<

Wir alle leben von der Wirtschaft, und die ist auf Mobilität angewiesen. Bricht sie zusammen, so führt das zu großem Elend. Es gäbe auch bspw. keine Medikamente, denn die werden ja von der Wirtschaft hergestellt.

Abschottung wird von Vielen als Patentrezept betrachtet, funktioniert aber, zuende gedacht, nur, wenn jeglicher Kontakt zwischen Menschen so weit wie möglich unterbunden wird.

@ 10:37 von firefighter1975

"Ich frage mich schon seit Tagen wo dieser ominöse Link eigentlich herkommt und wie verlässlich wohl die darin verbreiteten Informationen sind,...."
.
Die können Sie doch leicht überprüfen?
China Festland über 59.000 Infizierte, dann noch den Rest der Welt dazu. Ebenso die Zahl der Toten/Genesenen.
Wozu brauchen Sie eigentlich einen Algorithmus, wenn Sie Punkte in ein Koordinatensystem eintragen und miteinander verbinden? Sagt Ihnen Excel etwas?
Und profitgesteuert, naja.... Wenn Sie geschützte Inhalte verwenden wollen kostet das nun mal Geld.

Wem Wunders?!

Habe keinen Akademischen Titel, dennoch war das zu erwarten.
All zuviel den Medien hierbei zu glauben ist doch nur irreführend.
Was heraussticht ist, keiner hat genaue Angaben zum Virus. Mal wird so gesprochen mal anders. Weil sie alle keine Ahnung haben. Aber das tollste ist, "Nur keine Panik " sie haben alles unter kontrolle. Ja klar. Keiner kann genaue Daten zu den infizierten, todesopfern, ausbreitung ansteckung usw liefern. Aber mal alles schön vertuschen um ja nicht sagen zu müssen wie sch...e es eigentlich aussieht. WHO sieht ein hohes Risiko weltweit, aber Maßnahmen dagegen sind gleich null.

10:46 von fathaland slim

Das ist ja schön für die Leute, die Sie kennen - sofern es diese beruhigt.

Ändert aber nichts daran, dass ich IMMER NOCH gern die offizielle Quelle zu dieser Aussage hätte. Sie wissen doch, selbst lesen und bewerten macht schlau.

Einreisesperre für alle Länder, die Corona Virus Fälle haben

Ich finde das Verhalten der Bundesregierung in dem Corona Virus Pandemie Fall zu leichtsinnig und gutgläubig. Die WHO ruft die höchste Warnstufe aus und es landen in Deutschland immer noch Flugzeuge und Menschen aus China, diese können ohne jegliche Überprüfung, außer bei der Passkontrolle einreisen. Die USA, Australien, Großbritannien, Mongolei und sogar Hong Kong und viele andere Länder haben einreisesperren erlassen, wir schlafen hier noch vor uns hin. Ich hoffe nur, dass uns dieses nicht vor die Füße fällt, Handels- und Wirtschaftsbeziehungen hin oder her, nichts ist wichtiger als der Schutz und die Gesundheit der Bundesbürger, dies sollte vor allem aller höchste Priorität haben. Die Zahlen aus China sind nicht gesichert, eines ist aber sicher, es gibt kein Impfstoff und es gibt bisher viele Tote, es ist schon wie in einem Science Fiktion Horror Film, wo durch eine Krankheit, ein Großteil der Menschen ausgerottet werden. Es muß eine Abschottung stattfinden !!!

@ um 11:14 von kba

Nun werden bestimmt einige behaupten, dass das nur eine weitere Verschwörungstheorie sei.
Wahrscheinlicher aber ist, dass dies die gängige Verschwörungspraxis jener ist, die sich die unliebsame Konkurrenz vom Halse schaffen wollen.
Es fragt sich jetzt nur, wer wohl dazu in der Lage ist, derartige Kreuzungen von Viren herzustellen?

@ A. Winkler

Die Sterblichkeitsrate ist schwierig zu ermitteln. Wr haben keinen Steady State erreicht, dazu kommen die unklaren Diagnoseparameter.
Aus den zuvor veröffentlichten Zahlen habe ich eine Sternlichkeit _für diagnostizierte_ Fälle von um 5%-10% extrapoliert. Jetzt, mit der breiteren Diagnose, wird geht das natürlich nach unten. Ich halte eine Dunkelziffer der Infektionen (vorrangig milde Verläufe) von ein paar hundert Prozent für durchaus denkbar, das verringert die Sterblicheitsrate dann noch einmal dramatisch, was eine sehr gute Sache wäre.
Ohne verlässliche Zahlen keine verlässliche Statistik.

NeNeNe

Das Entfernen "aus dem Amt" ist eigentlich eine Geste der Hilflosigkeit. Man will damit zeigen, "daß etwas getan wird". Die drei Leute trifft doch überhaupt kein Verschulden - weder an der Entstehung -noch an der Ausbreitung dieser völlig neuen Krankheit. Und hier bei uns sollten wir alle sachlich bleiben und nicht in Panik verfallen. Wie bei allen Krankheiten wird es auch Todesfälle geben, doch wird deren Zahl vermutlich gering sein und die deutsche Bevölkerung n i c h t an den Rand der Ausrottung bringen. Wir sollten auf unser Immunsystem vertrauen, welches sehr leistungsfähig ist , denn sonst gäbe es unsere Spezies längst nicht mehr. Dazu haben wir ein sehr gutes, staatliches und auch privates Gesundheitswesen für die schwereren Fälle. Auch werden bald gute Behandlungsmöglichkeiten zusätzlich gefunden werden. Eine Prise Zuversicht hilft sicherlich mehr als demnächst erhältliche Wundermittel.

@ um 11:28 von fathaland slim

Auch und gerade unsere funktionierende globalisierte Wirtschaft führt ja nicht deshalb zu weniger Elend.
Das Sie der Abschottung das Wort reden ...
Aber ja, Sie haben recht, sie funktioniert, wenn man sich daran hält. So wie auch die Wirtschaft funktionieren könnte ganz ohne die immer Gierigeren.

Vergleich mit Ebola hinkt

Bei Ebola war es nämlich einfach: jeder der infiziert war wurde krank. Richtig krank und recht schnell. Am Ende gab es deshalb zwei eindeutige Zahlen: 11.800 Tote, 28.000 Infizierte = Kranke. Macht Mortalität = ca. 40%. Bei COVID-19 ist schon nicht klar, wer eigentlich zu den Kranken zählt. Ein Hinweis auf die Mortalität und die Entwicklung ist der Anteil und exponentielle Anstieg der „schweren Fälle“, inzwischen zB auch in Singapur. Nur die bereits geschlossenen Fälle erlauben derzeit einen Rückschluss auf die Sterblichkeit. Die Frage sollte sein: wie groß ist meine Chance zu sterben, wenn ich erkranke? Und nicht: wie groß ist meine Chance zu sterben, wenn ich symptomfrei infiziert bin? Wer weiß, wie viele Menschen sich jedes Jahr das Grippevirus einfangen, ohne zu erkranken !

@um 11:03 von fathaland slim

"Ja, dann mal los. Erster Schritt:
"Arbeitslosenstatistik Erhebungsgrundlage" in eine Suchmaschine Ihrer Wahl eingeben.
Die weiteren Schritte werde ich Ihnen aber nicht abnehmen. Ein klein wenig Eigeninitiative kann man, finde ich, schon erwarten."

Das können Sie auch, also habe ich es gemacht. Ich habe dort allerdings nichts über ihre Aussage gefunden, dass eine Erhebungsgrundlage in China immer geheim und in Deutschland immer transparent ist.

Worauf wollen Sie mit ihrem Korinthenverdauungsausscheidungsprozess eigentlich hinaus?

@ Möbius (11:16)

Meine Rede! Wie kann man die Anzahl der Opfer in's Verhältnis zu denen setzten, deren Schicksal noch offen ist und ein brauchbares Ergebnis erwarten? Brauchbar ist das Ergebnis allenfalls zur Vorbeugung von Panik!

11:03, NeutraleWelt

>>Die Produktion von Medikamenten hat sich immer mehr nach China verlagert. Krankenkassen schließen Verträge mit Pharmakonzernen. Für die anderen wird somit die Produktion dieses Medikamentes nicht mehr "rentabel", da für unser Gesundheitssystem nur "billig" zählt.<<

Die Kostenexplosion im Gesundheitswesen wird ja sonst immer gern beklagt.

Daß bspw. die AOK Verträge mit Pharmakonzernen abschließt, ist mir neu.

Medikamente werden weltweit hergestellt, zumindest wenn es sich um sog. Generika handelt. Plädieren Sie für nationale Autarkie im Gesundheitswesen? Jeder kocht sein eigenes Süppchen?

>>Waren Sie noch nie in der Apotheke und man hat Ihnen gesagt "Nee, das zahlt Ihre Krankenkasse nicht, wir haben hier was anderes. Ist der gleiche Wirkstoff"?<<

Nee, denn ich nehme trotz relativ hohen Alters noch keine Medikamente.

Meiner Mutter, die mit ihren fast 92 Jahren so einiges nimmt, ist so etwas aber auch noch nie passiert.

10:46, Corax

>>Die Berichterstattung über China ist sowieso grundsätzlich negativ, positive Errungenschaften werden fast nie erwähnt.<<

Wenn es um die Menschenrechtslage geht, dann ist sie negativ. Denn selbige ist negativ.

Wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung geht, so ist sie eher positiv. Denn die ist ja auch positiv.

>>Schreiben Sie lieber mal etwas Eigenes, statt immer nur andere User zu kommentieren.<<

Sie wissen, was eine Diskussion ist? Sie haben schon mal das kleine Kästchen entdeckt, in dem "auf Kommentar antworten" steht?

>>Mit Ihrer Dauerpräsenz hier kann ich leider nicht mithalten.<<

Sie bedauern das? Warum?

Sicherlich, ich schreibe hier viel. Der Meinungsaustausch macht mir nämlich Spaß, ich liebe die Kontroverse. Demokratie lebt von ihr. Und alles, was ich schreibe, ist "Eigenes", auch wenn ich auf andere Foristen antworte.

11:14 von fathaland slim

10:28, IckeDette

>>Ich habe gelesen, dass die Inkubationszeit in Einzelfällen bis zu 24 Tage betragen kann. Man sollte also mindestens 24 Tage Quarantäne ansetzen. Das ist in meinen Augen eine fahrlässige Risikoerhöhung.<<

Inkubationszeit heißt infiziert, aber (noch) symptomfrei. Der Virus ist aber im Blut nachweisbar.
///
*
*
Sorry nix mit nachweisbar und infiziert.
*
"Die Inkubationszeit ist ein Begriff aus der Infektiologie und beschreibt die Zeit, die zwischen Infektion mit einem Krankheitserreger und dem Auftreten der ersten Symptome vergeht."
*
Inkubationszeit. Spezifische Antikörper gegen HIV können in der Regel 2 bis 10 Wochen nach erfolgter Infektion erstmalig nachgewiesen werden

@ kba

Der von Ihnen verlinkte Artikel ist mit Vorsicht zu genießen.
https://www.biorxiv.org ist zwar ein Service eines etabliertenInstitutes (CSH), _aber_:

"Articles are not peer-reviewed, edited, or typeset before being posted online."

D.h. da kann alles mögliche veröffentlicht werden.
Und hier haben einige Forscher womöglich ein wenig zu tief in einer Datenbank gebuddelt und nicht unbedingt haltbare Schlüsse gezogen (habe das ganze aber nur überflogen).

Was? Nur wegen der Gesundheit ... Frage des Überlebens ...

Irre!!!
Schluss damit! Infrastruktur, Energie, Wasser und Medizin gehören ins Heimatland! (Jon Schnee, 09:15)
------
Das wäre Wirtschaftslenkung, sozialistische Planwirtschaft. Da fehlt dann nur, dass die Nahrungswirtschaft, unsere Bauern auch noch kollektiviert werden. Und einmal begonnen, wo hören wir auf? Aldi VEB?, Daimler VEB?, VW VEB (äham ...ist schon Teil-VEB?); was machen FDP und AFD dann für einen Sinn? Ärzte, Zahnärzte, Immunforschung, Bayer und BASF auch VEB? Da bleibt ja nix was nicht für das Wohl des Volkes aussehalb seiner Kontrolle bleiben könnte. Corona bringt nicht das Ende der KP China, sondern für Deutschland den Sozialismus? Dabei ist das Wichtigste noch nicht berücksichtigt: Sollen unsere Kaufleute wirklich auf das bisschen Spanne und Gewinne nur wegen der Gesundheit der Menschen verzichten? Das wäre eine (ich möchte mir das gar nicht vorstellen, was das zur Folge hätte) unglaubliche Einschränkung der Freiheit. Davon haben wir jetzt schon zu wenig - geht nicht.

10:16, Klärungsbedarf

>>Schlagen Sie bloß nicht vor, der Staat solle sich um die Versorgungssicherheit bei Medikamenten kümmern. Dann gibt es hier gleich die nächste Sozialismus-2-Diskussion. Sie wissen schon: Was gut läuft ist der geliebte Kapitalismus, wenn es Probleme gibt, dann ist es Staatsversagen.<<

Sehr gut auf den Punkt gebracht. Danke.

@ kba

Von den Autoren des von Ihnen verlinkten Artikels
"This is a preliminary study. Considering the grave situation, it was shared in BioRxiv as soon as possible to have creative discussion on the fast evolution of SARS-like corona viruses. It was not our intention to feed into the conspiracy theories and no such claims are made here. While we appreciate the criticisms and comments provided by scientific colleagues at BioRxiv forum and elsewhere, the story has been differently interpreted and shared by social media and news platforms"

Darstellung: