Kommentare

rer Truman Welt

Damit setzt Spanien wohl nur den Trend.

So viel zur viel beschworenen "Roten" oder "Gelben" Gefahr

Jetzt schicken sowohl die Chinesen als auch die Russen im großen Stil medizinisches Personal und Hilfsgüter in die am schlimmsten betroffenen westlichen Nationen um zu helfen. Ohne langes Palavern schnell, unbürokratisch und effektiv.
Wir sollten nach der Krise vielleicht noch mal gründlich überdenken wo eigentlich unsere Feinde sitzen.

16:21 von fathaland slim

>>22. März 2020 um 15:39 von Magfrad
Was wäre denn geschehen, wenn diese "vielen Deutschen Skiurlauber" auf Ihren Skiurlaub verzichtet hätten?<<
//
Die waren schon im Urlaub, als noch niemand von dem Virus redete.
..
da wurde sehr wohl darüber gesprochen
aber China war weit ... und was soll´s eben ein weiterer Virus .....
wie war das vor 2 Jahren als man Impfungen bereitstellte
alles aufgebauscht, so der allgemeine Tenor, die Pharmaindustrie will sich -"gesundstoßen"
so hätte ein "frühzeitiges reagieren" hierzulande zur gleichen Reaktion verleitet

Hintergrundinformationen?

Haben denn Spanien und Italien Experten, die grundsätzlich zu anderen Schlüssen kommen, als die Experten in Deutschland?
Warum wird in Deutschland erzählt, dass ein Mundschutz nicht nötig ist, aber in der Tschechei wird er staatlich angeordnet?
Wie kann das sein?
Welche Experten liegen falsch?

Vor dem Brexit gab es

Vor dem Brexit gab es insbesondere besorgte Stimmen, ob GB Engässe in der medizinischen Versorgung, insbesondere in der Verfügbarkeit von Arzneimitteln erleiden könnte. Man kann nur hoffen, dass dies nicht der Fall sein wird, denn sowohl Boris Johnson als auch sein Vorbild Donald Trump sind lange sehr leichtfertig mit der herannahenden Corona-Krise umgegangen. In Deutschland scheinen die ergriffenen Maßnahmen langsam zu wirken. Die Bürger handeln verständnisvoll, die Gesundheitssystem sind vergleichsweise gut gewappnet.

Bleiben Sie gesund!

Bitte passen Sie auf sich und Ihre Nächsten auf und bleiben Sie gesund!

(Es ist kaum zu glauben, dass sich auch zu ernsten Themen wie diesem, trollende Nutzer einschleichen und die Diskussion vergiften. Der neueste Gag ist offensichtlich der, mit sich selbst und den Nerven der Foren-Nutzer Kommentar-Tennis zu spielen und die eigenen Vorlagen den anderen volley ins Gesicht zu schlagen.
Allerdings waren wir von der Redaktion gewarnt, dass die Qualität [der Beiträge] sinken würde.)

Ich persönlich geh mit einer

Ich persönlich geh mit einer Beruhigung der Lage erst ab Juli aus.....

Lagerkoller

Man darf gespannt sein, wie lange die Menschen das mittragen.

Von was leben die?

Schwer zu sagen, was richtig ist

Wenn es unbedingt notwendig sein sollte, dann muss es halt so sein.
Wichtig ist, dass wir in Deutschland aus der Krise lernen. Das Abspecken des Gesundheitssystems (wie übrigens auch das Sparen im Bildungswesen) war keineswegs hilfreich. Gewinnmaximierung rächt sich jetzt.
Mir ist es aber auch wichtig, dass unser Gesundheitsminister dem Begehren des RKI nach Handy-Datenortung NICHT nachgibt. Man nutzt die Unsicherheit eines Großteils der Bevölkerung und wenn es um die Gesundheit geht, dann sagen viele, ja dann, aber: Wehret den Anfängen!

Bei uns in Bayern ist es sogar bis zum 19 April

Zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-europa-109.html

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will die spanische Regierung die im ganzen Land geltende Ausgangssperre bis zum 11. April verlängern. Dies kündigte Ministerpräsident Pedro Sánchez an. Die 46 Millionen Einwohner Spaniens dürfen seit dem 14. März ihr Zuhause nur verlassen, um zur Arbeit zu gelangen, Einkäufe zu erledigen, Medikamente zu besorgen oder mit dem Hund Gassi zu gehen. Bei Zuwiderhandeln drohen Geldbußen oder sogar Haftstrafen.

bei uns in Bayern gilt das sogar bis zum 19 April und damit deutlich länger. Aber ich wette was dass es noch deutlich länger wird. Allerdings hoffe und bete ich das Kekulé mit seiner Einschätzung recht hat dass es spätestens im September vorbei ist (habe ich heute wieder bei der Mopo gelesen).

rer Truman Welt

Apropos Russland -> was ist da eigentlich der Stand der Dinge? Haben die keine rasende Ausbreitung des Virus? Was haben die gemacht und machen die?
Darüber habe ich bisher gar nichts Ausführliches lesen können bzw. gehört.

Wenn ich sowas lese wie: " "Wenn wir nicht zusammenarbeiten, wenn wir nicht die heldenhafte und gemeinsame nationale Leistung vollbringen, die Ausbreitung zu verlangsamen - dann ist es nur zu wahrscheinlich, das unser NHS in ähnlicher Weise überfordert wird", sagte Johnson "

dreht sich mir der Magen um. Wenn Helden gesucht und deren Taten gefordert werden, dann kommen mir ganz dunkle Gedanken. Es ist eine massenpsychologisch gezielt einsetzbare Kommunikation. Die Frage ist immer wozu u n d mit welchen Nebenwirkungen! Für mich ist eine solche Kommunikation immer suspekt !

Nach der Krise ist sehr viel zu ändern.

Schon erstaunlich, immer noch nicht ist die EU in der Lage zu einer einheitlichen Regelung zu kommen. Die praktische Anwendung weicht noch mehr von einander ab. Bemerkenswert, Russland schickt 9 komplette Ärzteteams nach Italien. Wo bleibt denn da die Nato ? Müsste doch eine Kleinigkeit sein für die mächtigste Militärorganisation, die wird doch wohl im Kriegsfall genügend Ärzte haben.....
Ich hoffe das wenn das schlimmste vorbei ist wir uns sehr ernsthafte Gedanken machen was wir besser machen müssen und was wir nicht mehr brauchen.

16:56 von nie wieder spd

Zitat:"Warum wird in Deutschland erzählt, dass ein Mundschutz nicht nötig ist, aber in der Tschechei wird er staatlich angeordnet?"
Weil ein normaler Mundschutz ohne spezielle Filter nicht vor dem Virus schützen kann, es ist viel zu klein. Haben Sie schon mal Bilder aus Japan oder China VOR der Coronakrise gesehen? Dort laufen viele Menschen routinemäßig mit einem einfachen Mundschutz in der Öffentlichkeit herum. Wenn der so hilfreich wäre, warum hat sich dann das Virus dort so schnell verbreitet?

16:21 von fathaland slim

>> Die waren schon im Urlaub, als noch niemand von dem Virus redete. <<

Ist Ihnen nicht bekannt, dass viele Deutsche noch in diese Urlaubsgebiete fuhren als diese schon als Risikogebiete bekannt waren?

Gruß
K. E.

@ 16:55 von Sisyphos3

„ da wurde sehr wohl darüber gesprochen
aber China war weit ... “

Das ist wohl so und damit auch verständlich. In den bayerischen Faschingsferien gab es in Südtirol genau einen Fall von Corona. Dafür sagt wohl keiner seinen bereits bezahlten Urlaub ab. Von Österreich mit seinem Hotspot Ischgl redete damals kein Mensch.

Seitdem sind offensichtlich noch tausende Menschen in die ganze Welt in den Urlaub geflogen, sonst müsste man die jetzt nicht zurückholen. Bis vor ein paar Tagen gab es z.B. laut Trump in den USA kein Problem und wer würde sagen, dass Trump lügt.

um 16:55 von

um 16:55 von hallo_frosch:
"
So viel zur viel beschworenen "Roten" oder "Gelben" Gefahr
Jetzt schicken sowohl die Chinesen als auch die Russen im großen Stil medizinisches Personal und Hilfsgüter in die am schlimmsten betroffenen westlichen Nationen um zu helfen.
"

->
auch aus Kuba kam medizinisches Personal nach Europa (ja,in Kuba selbst ist die Ausstattung medizinischer Einrichtungen meist mangelhaft - besonders aus europäischer Sicht - aber das medizinische Personal ist top ausgebildet & weltweit gefragt)

USA wollte währenddessen Curevac aufkaufen & der Impfstoff,der dort gerade entwickelt wird, NUR USA-only verwenden !

Und aus Italien flog die US Air Force erstmal eine halbe Mio. Corona-Tests aus in die USA!
"America first"...
Tote Europäer sind offensichtlich ein Preis,den die USA bereit sind zu zahlen...
...während (u.a.) Russland,Kuba & China Hilfe leisten um Menschenleben in Europa zu retten.

Vieles überdenken

Vieles ist zu überdenken. Auch Aussagen sogenannter Experten. Ich würde gerne viel von Ärzten*innen hören, die jeden Tag in niedergelassenen Praxen behandeln. Wie sieht es da denn aus? Das sind diejenigen, die jeden Tag den Kopf hinhalten und schon viel unter so mancher Gesundheitsreform zu leiden hatten. Es wird Zeit, Praktiker zu hören. Laborärzte*innen sehen doch nur einen kleinen Ausschnitt, sie behandeln nicht. Wichtig ist die Meinung mancher "Experten", aber sie bilden nicht die Praxis ab!

Zu überdenken ist die Gewinnmaximierung des Gesundheitswesens. Da haben uns manche Politiker so einiges eingebrockt, darüber kann auch das Krisenmanagement nicht hinwegtäuschen. Erst spart man sich zu Tode und jetzt wird geklotzt. Vapinao , diese marode Pizzafirma, klagt jetzt über den Zusammenbruch, dabei hat die Mißwirtschaft in dem Betrieb dort nun wirklich nichts mit Corona zu tun.

@hallo_frosch um 16:55Uhr

Sind Sie Insider, daß Sie beurteilen können, daß alles "unbürokratisch und effektiv" abläuft? Vielleicht sollten Sie mal versuchen, Kommentare ohne Ihre ideologische Brille zu schreiben? Haben Sie schon mal was von Propaganda gehört?

@fathaland slim .. Chinesische Arbeiter in Italien

ich habe, als ich zum ersten Mal davon las auch recherchiert und war/bin entsetzt über diese menschenverachtenden Bedingungen, unter denen die Menschen für chinesische bzw. früher auch für die großen Marken arbeiten bzw. gearbeitet haben.

Die Schlussfolgerungen zu dieser Gefahr, dass ... ich führe das jetzt nicht weiter aus, können zu massiven rassistischen Angriffen jeglicher Art führen. Genau das will man verhindern - das hat neulich auch Prof. Kekule bei Lanz gesagt - denn bewiesen werden kann es nicht..
Genauso wenig wissen wir, wer in D schon im Januar, Anfang Februar das Virus hatte, ohne Symptome, oder mit und ist nicht zum Arzt gegangen.

16:56 von nie wieder spd

«Warum wird in Deutschland erzählt, dass ein Mundschutz nicht nötig ist, aber in der Tschechei wird er staatlich angeordnet?
Wie kann das sein? Welche Experten liegen falsch?»

Es kommt darauf an, was man erwartet, dass einfacher medizinischer Mundschutz denn könne. Mundschutz, wie bspw. bei OPs in Krankenhäusern, oder von Zahnärzten während der Behandlung der Zähne verwendet.

In 1. Linie kann er verhindern, dass durch Tröpfen des Atems (evtl.) Infizierte die Infektion weiter geben. Es sind diese Menschen, die vorzugsweise Mundschutz tragen sollten.

Weniger schützt Mundschutz nicht Infizierte, da die Aufnahme der Viren prinzipiell über alle Schleimhäute möglich ist. Auch über die der Augen (!).

Sich dauernd im Gesicht "rumzuppeln", und prüfen, ob Mundschutz richtig sitzt. Erhöht Gefahr, Viren über Hände in Augen zu übertragen. Andererseits kann Mundschutz mahnen, sich wenig häufig ins Gesicht zu fassen.

Kann so … oder so anders sein.

Hauptsächlich braucht ihn Medizin-Personal.

Darstellung: