Kommentare

Ganz großartige Idee

Leider helfen viele Betten und viel Geld nicht, wenn niemand da ist, der die Patienten behandelt. Woher nehmen wir nur das Personal? Herr Spahn ist offensichtlich ein reiner Theoretiker. Praktische Erfahrung hat er scheinbar keine. Gibt es denn keinen Branchenkenner, der dieses Ressort führen kann?

Privatisierung gescheitert.

Als positives Ergebnis der Corona-Krise sollte der Umbau zu besser funktionierenden Systemen stehen. Und man sollte keine Scheu davor haben, etwas, was in der Vergangenheit besser war, wieder einzuführen.

Super

Mal ein Anfang. Wird auch endlich Zeit. Derartige Geldspritzen hätte ich damals vor 10 Jahren, als die Finanzkrise war, für ein damals entwickeltes Zellsekretionsverfahren für Brustkrebs auch gerne gehabt. Damals gabs zwar internationale Preise, aber hier in Deutschland keinerlei Geld von der DFG usw. Ganz im Gegenteil. Warum werden jetzt plötzlich alle Geldhähne aufgedreht?

Parlament, Regierung und

Parlament, Regierung und Fachleute tun im Moment sehr viel, um der Krise zu begegnen, von der man seriös noch nicht wissen kann, wie die Lage in 10 Tagen ist. Dank an alle, die gerade konstruktiv an der Bewältigung dieser außergewöhnlichen Pandemie-Krise arbeiten - von den Erntearbeitenden über alle im Lebensmittelbereich tätigen bis hin zu den Pflegekräften und Ärzt*innen, aber eben auch Fachexpert*innen und Politiker*innen.

@ Gesellschaftskrise

... denn Russland hat noch tausende Tests mit nach Italien geliefert.

Das sind Schnelltests aus China, Russland hat keine eigenen Tests. Schnelltests sind in der gegenwärtigen Phase wertlos, weil sie nur Antikörper nachweisen. Wenn Antikörper da sind, ist der Patient nicht mehr ansteckend. Wenn er noch ansteckend ist und die Isolation greifen müsste, zeigt der Schnelltests noch nichts an.

Warum verschenkt Russland Schnelltests an Italien, die momentan wertlos sind? Ich vermute wegen der PR.

Weg vom 2 Klassenmodell im Gesundheitswesen

Man kann nur hoffen unsere Regierung ist lernfähig, nicht nur was unser Gesundheitssystem angeht!
Endlich mehr Geld für die Pflege, nicht der Profit sondern der Mensch muss wieder im Vordergrund stehen!

@ Schuhplattler

Frage 1:
"grenzüberschreitende Personentransporte untersagen".
Ist das gegen Flüchtlinge gemüntzt ?

Nein, eher gegen Skiurlaub und Kaffeefahrten.

Nun ja

Keine Einmalzahlung für Pflegekräfte, Krankenschwestern etc. Nur der warme Dank aber davon wird niemand satt. Kein Wegfall der EEG Umlage, kein Soli Entfall zum 01.04. Der kleine Mann/Frau geht leer aus

@ Barbarossa2

Handyortung in der DDR? Da muß ich aber gewaltig was verpasst haben.

Weltniveau.

15:39 von Barbarossa 2

das hat doch die Staatssicherheit gemacht. jeder hat den nachbarn beobachtet. damit war doch an alle gedacht. klopapier wurde genausowenig wie kaffe gehortet

15:31 von Jochen Peter

Warum werden jetzt plötzlich alle Geldhähne aufgedreht?

Damit die Bilanzen der Großindustrie weiterhin stimmen.

mehr Kapazitäten schaffen für die Versorgung Covid-19-Kranker.

viel Vertrauen scheint der ja nicht in die Maßnahmen seiner Chefin zu haben
der scheint mit dem Schlimmsten zu rechnen

Geht es nur mir so, oder nehmen sich die...

...Beträge für die gesundheitliche
Vorsorge und Unterstützung neben
den anderen Maßnahmen eher sehr
bescheiden aus?!?
Ein Gesundheitsminister der die
Sache Ernst nimmt und sich um
SEIN Ressort sorgt, könnte jetzt
doch wirklich mal 100 Milliarden
für eine Aufstockung der offenbar
unzureichenden gesundheitlichen
Vorsorge und Beseitigung des
chronischen Personalmangels
im Bereich Krankenhäuser und
Pflege fordern! Davon aber keine
Spur! Es ist wie bei vielen Ressorts
dieser Bundesregierung auch, es
fehlen echte Fachleute die aus
z.B. ärztlicher Sicht ihr eigenes
Handeln professionell ausrichten
und begründen können!!

fehlendes Personal

Es bedarf auch einer Ausbildungsoffensive.
Jeder der geeignet ist und einen Pflegeberuf ergreifen will-egal ob Rettungsdienst Kranken oder Altenpflege ,muß einen Lehrplatz bekommen.
Nur das hilft- und die Bezahlung muß fair und angemessen sein.
Und es muß eine Anerkennung von Abschlüssen im Rahmen einer Gleichwertigkeitsprüfung geben.
Ich hab einen Sportkameraden aus Ungarn,der dort jahrelang Rettung gefahren ist,hier keine Chance

15:26 von Schuhplattler

>>"per Handyortung die Kontaktpersonen von Infizierten suchen"
Das kenne ich aus der DDR.<<

Man mag das ja aus wirklich guten Gründen ablehnen, aber die 1989 erloschene DDR war seinerzeit schon so frei und hat Handys geortet? Wir hier in der BRD hatten erst ab 1992 Handys.

... oder sind Sie im Moment nur etwas hektisch überspannt?

Unser Gesundheitsminister

Unser Gesundheitsminister kleckert nicht, er klotzt! Er tut das Menschenmögliche im Falle dieser Pandemie, so wie auch der Rest der Regierung. Hut ab!
Natürlich fehlt es momentan noch an Personal, das war ja bereits schon vor der Corona-Krise bekannt. Hier sollte das Geld bezüglich des Pflegepersonals gehörig aufgestockt werden, denn die Menschheit weiß, diese Arbeitsgruppe ist unverzichtbar; ob für schwer Kranke, behinderte oder alte Menschen. Und alt wird jeder einmal.
Wenn dann später noch was in Sachen Sterbehilfe geschieht, hat Herr Spahn alles richtig gemacht.

Denn läuft der Angstschweiß

den Rücken hinunter.
Denn nach den Wahlen ist vor den Wahlen.
Ausgerechgtet derjenige welcher sich als Reformer, genau gesagt Einsparer, gerne profiliert möchte gerne unstrukturieren so das das Personal entlastet wird jetzt.
Ist das nicht der Hr. Spahn gewesen der unbedingt Krankenhäuser schließen will und wollte.?
Personal abbauen wollte/will.?
Da ich selbst Betroffener bin kann ich das sehr gut verfolgen was Hr. Spahn für eine Politik vor Corona verfolgt hat und vielleicht nach Corona verfolgt. Nach dem Motto von Adenauer, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
Bei mir in der Nähe sollen Krankenhäuser geschlossen werden. Eine Ärztin welche mich betreut ist jetzt nur 2 mal in der Woche erreichbar da sie nicht mehr in dem Krankenhaus fest eingeplant ist, da sie noch ein anderes Krankenhaus betreut.
Ja die Macher.!!

@ Gesellschaftskrise

Wie weit die Infektion in Russland fortgeschrittenen ist, kann man deshalb schwer sagen, weil es viel zu wenige Tests gibt und eine Labor-Infrastruktur vergleichbar zu Industrieländern fehlt. Es gibt also momentan kaum Quarantäne für möglicherweise infizierte Personen.

Die Infektion wird Russland also möglicherweise noch hart treffen. Hoffen wir das Beste. Ich hab russische Wurzeln.

Am 23. März 2020 um 15:37 von leider geil

Zitat:
@ Gesellschaftskrise
... denn Russland hat noch tausende Tests mit nach Italien geliefert.

Das sind Schnelltests aus China, Russland hat keine eigenen Tests. Schnelltests sind in der gegenwärtigen Phase wertlos, weil sie nur Antikörper nachweisen. Wenn Antikörper da sind, ist der Patient nicht mehr ansteckend. Wenn er noch ansteckend ist und die Isolation greifen müsste, zeigt der Schnelltests noch nichts an.

Warum verschenkt Russland Schnelltests an Italien, die momentan wertlos sind? Ich vermute wegen der PR.
Zitat Ende.
Warum stellen sich Politiker welche einen rigorosen Sparkurs verfolgten in der Gesundheitspolitik?
Da sie befürchten bei den nächsten Wahlen sich einen anderen Job suchen zu müßen.?

15:43 von Karl Napf

Bei uns hatte auf einer Strasse von 2 km Länge der Arzt und der Dorfpolizist ein Telefon. Das war's dann aber auch. Handys gab es allenfalls in der Serie „ Raumpatrouille".

@ Sisyphos3

viel Vertrauen scheint der ja nicht in die Maßnahmen seiner Chefin zu haben
der scheint mit dem Schlimmsten zu rechnen

Man sollte immer mit dem Schlimmsten rechnen. Tun Sie das etwa nicht?

15:33, Taileron

>>Ganz großartige Idee
Leider helfen viele Betten und viel Geld nicht, wenn niemand da ist, der die Patienten behandelt. Woher nehmen wir nur das Personal? Herr Spahn ist offensichtlich ein reiner Theoretiker. Praktische Erfahrung hat er scheinbar keine. Gibt es denn keinen Branchenkenner, der dieses Ressort führen kann?<<

Herr Spahn tätigt solche Äußerungen aus eigener Kenntnisvollkommenheit, ohne Absprache mit den Fachleuten seines Ministeriums?

Ich glaube, Ihre Vorstellungen über die Entscheidungsfindung im Bundesgesundheitsministerium sind ein wenig naiv.

15:46 von Jacko08

Hier sollte das Geld bezüglich des Pflegepersonals gehörig aufgestockt werden,
.
Wahnsinn
und wenn das Geld aufgestockt wird, dann sind die nötigen Pflegekräfte,
sofort und voll ausgebildet vor Ort

"Doch bleibe das Abrechnungssystem zu kleinteilig und aufwändig. Eine echte Entlastung hätte eine Pauschalabrechnung gebracht. Die werde jedoch von Spahn und mehreren Krankenkassen abgelehnt."
TS:-)
Vielleicht merkt es jetzt der Letzte - das aktuelle System mit x Krankenkassen gehört sofort abgeschafft - 1 gesetzliche Kasse für alle gesetzlich Versicherten. Die Leistungen ,müssen laut Gesetz sowieso die gleichen sein.
Abschaffen von 95% aller Verfwaltungs"arbeitetenden "Stellen bei den Kassen .
Wir brauchen dringend Arbeitskräfte in der Pflege.
Mein Beitragsgeld für meine Versorgung - nicht für meine Verwaltung.
Ich als Wähler und Beitragszahler verlange angesichts des menschenverachtenden verantwortungsloisen Verhaltens der gesetzlichen Krabkenkassen das ab sofort stationaere und ambulanten Behandlungen inflationbereinigt zu 100% erstatten werden müssen UND sofort für die Corona Behandliung EBM und DRG Ziffern geschaffen werden.
Mehrkosten für 4-5Jahre aus den illegalen Rücklagen!

Nun ja

Keine Senkung der MwSt auf 7% während der Krise. Usw. Usw. Nix + Null.

Handy in der DDR? Föderalismus!

Mit Röhren betrieben und 10 kg schwer gell ;) Dem Stasiinschinör war nichts zu schwör.
Der Föderalismus gehört endlich abgeschaft. Polizei Schulen Behörden Krankenhäuser würden effektiver arbeiten können.
Und es würde eine Unmenge Geld gespart werden. Das wollen die Landesregierungen natürlich nicht wegen der Pöstchen :)

Hier zahlen ...

... wieder die gesetzlichen Krankenkassen, doch was zahlen die privaten Krankenversicherungen?

Macht es da überhaupt noch Sinn, wenn es private Krankenversicherungen gibt???

Corona gibt einen Vorgeschmack

Die Bundesregierung muss endlich mehr nach vorne blicken. Ja, Corona hat den Höhepunkt noch nicht erreicht.
Und trotzdem sollte man daraus lernen. Denn wir züchten gerade an anderer Stelle eine tickende Zeitbombe, weitaus schlimmer als Corona: Multiresistente Keime, die resistent gegen Antibiotika sind. Forschungen neuer Antibiotika nicht in Sicht (lohnen sich für die Konzerne nicht). Zudem verfüttern wir bereits mit Erlaubnis der Bundesregierung unsere Reserveantibiotika an Tiere - die Massentierhaltung lässt grüßen.
Unsere Regierung sollte jetzt aufwachen und es ernst nehmen. Übrigens: Der Entdecker des Penicilins hatte genau davor gewarnt, dass unsere einzigen Schwerter gegen Bakterien wegen Missbrauchs stumpf werden könnten.
Es müssen Verbote für Antibiotika in der Massentierhaltung her wie auch mehr Gelder für Forschung und Krankenhaushygiene bereitgestellt werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die nächste Pandemie kommt. Die jetzige ist teuer genug.

Re Sisyphos3

Liegt nur am Geld. Gut ausgebildetes Personal wollte für das Lohnsklaven Gehalt in der Vergangenheit halt nicht mehr in dem Job arbeiten.

15:26 von Schuhplattler

>>>"per Handyortung die Kontaktpersonen von Infizierten suchen"
Das kenne ich aus der DDR.“<<<

In der DDR gab es Handys? Jetzt bin ich aber „platt“.

Ja - Abbau der Bürokratie

Der Bürokratie Abbau sollte und muss nicht nur in Krankenhäusern erfolgen. Auch die Praxen leiden seit geraumer Zeit unter immer mehr Bürokratie. Das Gesundheitssystem ist auf Kante genäht worden. Das rächt sich jetzt. Der Personalabbau muss rückgängig gemacht werden und nur nach Fallpauschalen zu schielen, bewährt sich eben nicht. Auch kleine Krankenhäuser haben ihre Berechtigung, auch dann wenn es nicht immer die kostengünstigste Variante ist. In Krisenzieten zahlen wir dann ein Vielfaches und haben nichts gespart, im Gegenteil.
Hände weg von der Handy-Ortung! Auch bzgl der die Telematik ist jetzt noch das Umsteuern von Herrn Spahn möglich. Währet den Anfängen!

15:40 von lh

Endlich mehr Geld für die Pflege, nicht der Profit sondern der Mensch muss wieder im Vordergrund stehen!

Das ist doch schon seit 2 Jahren bekannt, dass in Pflege- und Krankendiensten 120.000 Stellen fehlen; aber hierfür war kein Geld da. Und plötzlich werden Unsummen für das Gesundheitssystem zwingend gebraucht.

Die gesamten Kosten tragen ohnehin die Steuerzahler, auch die Gewinnausfälle der Großindustrie. Da wäre es zu überlegen, ob man nicht den Einkommensteuer-Spitzensteuersatz auf 60 % anhebt, wenn die Krise vorüber sein wird. Und für Luxusgüter bzw. nicht unbedingt notwendige Güter einen Umsatzsteuersatz von 30 %.

Herr Spahns Ideen

@Taileron
Doch, doch, Herr Spahn hat in seinem Gesetzesentwurf, mit dem er Hoheitsrechte aus dem Infektionsschutzgesetz von den Ländern aufs Bundesgesundheitsministerium ziehen möchte, auch für den Personalmangel eine Lösung: Zwangsrekrutierung von medizinischem Personal! Hat zumindest so in der FAZ gestanden. Auf die an gleicher Stelle geplante Handyortung haben sich ja gleich alle Medien gestürzt. Aber Zwangsrekrutierungen: Das ist doch mal echt motivierend für die Kolleg*innen in den Krankenhäusern, den Pflegeheimen, den ambulanten Pflegediensten und in den Leasingbuden.
Bitte das Applaudieren einstellen und dafür diese Gesetzesänderung verhindern, sage ich als Gesundheits- und Krankenpfleger.

15:52 von oooohhhh

endlich durchgreifen Herr Spahn. Sie sind gewählt!!
.
wusste nicht dass hierzulande die Minister gewählt werden !
also bisher wurde die ernannt

15:58 von Sternenkind

sie meinen also
für mehr Gehalt kommen die aus der Karibik und den Malediven zurück
zum hier malochen ?

@leider geil

Sind Sie Biochemiker oder Diagnostikentwickler? Schnelltests z.B. auf Influenza o.ä. werden derart aufgebaut, dass ein Antikörper an ein Trägermaterial aufgebracht wird (z.B. auf Teststreifen), welches dann mit dem Antigen, welche sich im Blut o.ä. befindet, reagiert und eine Farbreaktion auslöst. Oder man macht einen ELISA oder ENZYMUN-Test o.ä.. Richtig, wenn der Körper eigene Antikörper gebildet hat, sollte der Patient eigentlich nicht mehr ansteckend sein, falls der Virus nicht mutiert.

16:00 von rareri

nicht unbedingt notwendige Güter einen Umsatzsteuersatz von 30 %.
.
Beispiele
für mich z.B. wäre das Handy "unnötig"

15:54, Felina2

>>Der Föderalismus gehört endlich abgeschaft. Polizei Schulen Behörden Krankenhäuser würden effektiver arbeiten können.
Und es würde eine Unmenge Geld gespart werden. Das wollen die Landesregierungen natürlich nicht wegen der Pöstchen :)<<

Sie meinen, den Föderalismus hätte man sich wegen Pöstchen ausgedacht?

Informieren Sie sich doch bitte über die Geschichte desselben, und warum die Bundesrepublik nach dem zweiten Weltkrieg als Bundesrepublik, also föderalistisch, gegründet wurde.

Hat was mit Lernen aus der Geschichte und so nem Kram zu tun.

15:43 von Karl Napf

>>das hat doch die Staatssicherheit gemacht. jeder hat den nachbarn beobachtet. damit war doch an alle gedacht. klopapier wurde genausowenig wie kaffe gehortet<<

Nun das war kein Wunder. Meines Wissens gab es Kaffee nicht gerade im Überfluss. Und das Klopapier (Werrakrepp?) war nicht besonders popofreundlich.

Ich hatte in der DDR

auch ein Handy!
Firma Raduga.
Netz SECAM.

Diese Kompetenzbuendelung geht so nicht

Bei dieser Kompetenzbuendelung bin ich nicht so ohne Weiteres dabei:

https://www.tagesschau.de/inland/spahn-krankenhaeuser-hilfspaket-101.html

Kompetenzen in Berlin bündeln

Ein weiterer wichtiger Punkt des Gesetzesvorhabens ist der Abbau von Bürokratie. Dazu will Spahn das Infektionsschutzgesetz ändern und Kapazitäten bündeln. Konkret bedeutet das, der Bund soll befristet Kompetenzen erhalten, die eigentlich bei den Bundesländern liegen, etwa bei Meldepflichten. Über Eilverordnungen, so der CDU-Politiker, sollen bestimmte Regeln oder Dokumentationspflichten ausgesetzt werden, um die Arbeit in Kliniken und Praxen zu vereinfachen.

weil damit der Föderalismus ausgehebelt wird. Das geht so nicht. Außerdem ist sowas evtl. grundgesetzwidrig (GG Artikel 73 und 74).

Außerdem: es gibt eine mögliche Verseuchung im Bruesseler Parlament! N-tv meldet ersten Todesfall im Bruesseler Parlament!

16:08 von Tremiro

Meines Wissens gab es Kaffee nicht gerade im Überfluss
.
um so mehr ein Grund den zu horten

Re Sisyphos3

Nicht so aggressiv nur mit der Ruhe. Die kommen aus Büro‘s in DE zurück wenn die Kasse stimmt

SGB grundlegend erneuern

"Auch niedergelassene Ärzte sollen Mindereinnahmen erstattet bekommen, die durch die Corona-Krise entstehen."

Das lässt die aktuelle und neue Gesetzgebung gar nicht zu - alles Nebelkerzen.

Mitspracherecht bei der Schaffung eines neuen Sozialgesetzbuches haben nur die 2 nämlich die Gruppen um die es geht.
1. Versicherte und damit Wähler
2. die von den Kassen und Politikern verunglimpfend als Leistungserbringer benannten
Pfleger und Ärzte
niemand anderes!
Das sind nämlich die, die Eure Leben retten , nicht die Kassen!
Wenn jetzt Deutschalnd nicht entscheidend gegen das VerwaltungsbereicherungsVirus alarmschlägt, bleibt nach der Corona Krise alles so wie es ist - weiter Vollgas in italienische Verhältnise im Gesundheitswesen.

Greifen Sie endlich durch Herr Spahn!
Die Kassen sollten Sie nicht als Frühstücksdirektor sehen, sondern vor Ihnen und den Wählern/Versicherten zittern.

Diese pseudodemokratischen Oligopole der Daseinsvorsorge sind die Geissel unserer Demokratie.

habe gerade den Aufruf der 13 Ärzte aus Bergamo gelesen

Herr Drosten meint den solle jeder Entscheidungsträger lesen. Betten allein sind es im reichen Bergamo nicht .
Wir haben trotz Warnung zu spät gehandelt und jetzt handeln wir nicht entschieden genug.
Welche Stoffe eignen sich für Masken selbst nähen? Wie will der Staat die mögliche Kontamination von Kliniken und Krankenwagen eindämmen? Ein junger Rettungssanitäter aus der Nachbarschaft meinte Sie hätten nicht mal genug Schutzkleidung und zu wenig Desinfektionsmittel .
Ich verstehe auch nicht wieso Kontakpersonensperre (Ausgangsbeschränkung ala Söder ist sicher ein guter Schritt) wenn die Leute in den ÖPNV dicht gedrängt ohne Schutz stehen.
Wie lange wollen wir das Durchhalten wie ist der Plan in 4 Wochen? Mathematisch kann ein Virologe ja sicher die Verlaufsrichtung bestimmen sofern wir sofort soviel wie in Korea testen! In einigen Gebieten in NRW ist es sicher schwer zu bestimmen auf Grund der Ausbreitung. Sollten die nicht abgeriegelt werden?

@ Sternenkind

Kein Wegfall der EEG Umlage, kein Soli Entfall zum 01.04. Der kleine Mann/Frau geht leer aus

Quatsch, das stimmt doch gar nicht. Natürlich kommt da was an und nicht zu knapp. Nur runter ziehen und schlecht machen gilt nicht.

@oooohhhh von 15:52

Wieso denn DRG-Ziffern für die Coronabehandlung? Warum nicht Wiedereinführung einer bedarfsgerechten Finanzierung der Krankenhäuser? Das DRG-System ist doch eins der schlimmen bürokratischen Monster im Gesundheitssektor.

15:52 Sisyphos

>>Wahnsinn
und wenn das Geld aufgestockt wird, dann sind die nötigen Pflegekräfte,
sofort und voll ausgebildet vor Ort<<

Mit Sicherheit nicht. Aber irgendwann und irgendwo muss ja mal angefangen werden, damit sich überhaupt Personen dazu ausbilden, oder haben Sie wieder eine "Blitzidee"?

Weiterhin verstößt das gegen das Grundgesetz u. EU-Recht

Weiterhin verstößt dass hier:

https://www.tagesschau.de/inland/spahn-krankenhaeuser-hilfspaket-101.html

Dem Bund ist es demnach auch möglich, in künftigen Notfällen umfangreiche Sonderrechte zu beanspruchen. Patienten können ebenso wie Reisende zu Auskünften gezwungen werden, Infizierte können notfalls auch per Handyortung verfolgt werden - Telefonanbieter müssen dann die Daten herausgeben.

a) gegen das Bundesdatenschutzgesetz
b) DSVGO (Datenschutzgrundverordnung)
c) GG Artikel 10, Artikel 20, Artikel 23 und Artikel 25 sowie Artikel 103.

Weiterhin verstößt sowas auch gegen die Europäische Menschenrechtskonvention

a) Unverletzlichkeit von Haus und Wohnung:

https://www.menschenrechtskonvention.eu/unverletzlichkeit-der-wohnung-9334/

b) Verletzung des Telekommunikationsgeheimnisses:

https://www.menschenrechtskonvention.eu/briefgeheimnis-und-telekommunika...

@Schuhplattler : ""bespitzeln der Stasi""

Die Stasi wurde bespitzelt? Hat die das erlaubt oder nicht bemerkt.
Hier wurde immer berichtet dass die Stasi die Mitbürger bespitzelt... na ja das schrieb natürlich die "Frontstadtpresse" Oh Gott lass Hirn regnen, danke.

16:07 von Sisyphos3

für mich z.B. wäre das Handy "unnötig"

Wenn Sie in dieser Krisenzeit kein Handy brauchen, ist es ihr gutes Recht. Da Handys sowieso relativ teuer und ohnehin mit 19 % USt. belastet sind, kann man 11 % Steuer mehr auch in Kauf nehmen. Dann kostet halt ein 500 € teures Handy 50 € mehr (Beispielszahlen). Und das kann man in dieser Preislage verschmerzen.

@ rareri

Noch! Spätestens dann, wenn die Versorgung ins Stocken kommt, wird man sehen, in wie weit (gesunde) Polizisten ihren Aufgaben noch nachkommen können. Stichwort: Toilettenpapier!

Verstehe ich nicht. Glauben Sie, dass wegen der vielen Hamsterkäufe auf den Polizeiwachen das Klopapier fehlt?

15:48 von fathaland slim

>>>Aber nicht einmal Erich Honnecker hatte ein Handy.<<<

Da wäre ich mir nicht so sicher. Einen privaten Telefonanschluss hatten nur sehr wenige DDR-Bürger. Von einem Handy natürlich ganz zu schweigen.

Aber immerhin: Ich glaube das hier wissen die Wenigsten. Die Möglichkeit bei Honnecker bestand theoretisch schon.

„https://www.volksstimme.de/nachrichten/deutschland_und_welt/wirtschaft_und_boerse/wirtschaft_regional/715933_Handys-aus-der-DDR-kamen-in-Mexiko-gross-raus.html"

16:13 von Sternenkind

Nicht so aggressiv nur mit der Ruhe
.
ich habe gerade die Beiträge über "häusliche Gewalt" in der jetzigen Situation gelesen
also besser so abreagieren als Frau und Kind schlagen :-)

Anspruchshalten

„der kleine Mann geht leer aus“
Der kleine Mann kann sich zur Zeit auf eines der besten Gesundheitssysteme der Welt verlassen und die Unternehmen, in denen die kleinen Männer beschäftigt sind, erhalten staatliche Zahlungen.
Unser Versorgung ist gesichert und ich möchte zur Zeit ehrlich gesagt in keinem anderen Land der Welt leben.
Unsere Politiker tun ihr Bestes und händeln eine Situation, die niemand proben konnte und für die es keine Blaupause gibt bemerkenswert ruhig, sachlich und angemessen.
Natürlich wird man in der Nachschau sagen können, dass das eine oder andere zu spät kam, überflüssig war oder besser hätte gemacht werden können. Aber bei aller zT auch berechtigten Kritik an der Arbeit der Groko bin ich einfach nur froh, dass wir eine solch stabile und gut funktionierende Regierung haben und bei uns keine Populisten an der Macht sind.

Unbedingt ansehen

Prof. Dr. med. Bhakdi einer der führenden Experten hat Stellung bezogen.

@ rr2015

Wir haben trotz Warnung zu spät gehandelt und jetzt handeln wir nicht entschieden genug.

Alle Krankenhäuser in Deutschland haben Anfang Januar Masken und Schutzkleidung bestellt. Dass Sie früher Bescheid wussten, das nehme ich Ihnen nicht ab. Sorry.

Re leider geil

Was kommt denn an? Mal auflisten bitte anstatt behaupten

16:08, rainer4528

>>Ich hatte in der DDR
auch ein Handy!
Firma Raduga.
Netz SECAM.<<

Dann gehörten Sie aber zur Nomenklatura.

Das Netz "SECAM" kenne ich nicht. Wohl aber eine Farbfernsehnorm dieses Namens. So hieß auch ein Fernseher des Sankt Petersburger Kosizki-Fernsehgerätewerks.

PKV zählt mit

Wo bleiben die privaten KK?
Hat Spahn in der PK ausdrücklich erklärt - die werden genauso beteiligt.

16:17 von Jacko08

oder haben Sie wieder eine "Blitzidee"?
.
also jetzt mit mehr Ausbilden zu kommen
würde ich als Populismus bezeichnen
weil das wirkt bestenfalls in 2 ... 3 Jahren
und wir brauchen jetzt ne Lösung

Die Gelder

die jetzt bezahlt werden reichen vorne und hinten nicht. Es geht nichtmal darum ob die Pflege noch eine Zuwendung oder Gefahrenzulage bekommt sonder darum dass viele kleine Kliniken Pleite gehen und somit ein erster Schritt der Klinikschließungen stattfindet. Das ist so gewünscht. Wer nicht nah genug an Ballungszentren oder von kommunalen Klinikverbänden lebt hat im Notfall irgendwann ein massives Versorgungsproblem haben. So wird die Zukunft leider aussehen :( - Stichwort Skandinavisches Modell - Gruß aus der Pflege

16:08 von rainer4528

OH, dann waren sie hoher Staatssicherheits Offizier, also milke pers. unterstellt!

@ Demokratieschue...

Weiterhin verstößt das gegen das Grundgesetz u. EU-Recht

Geschenkt. Wenn es gemacht werden muss, machen wir es. Basta.
Einsprüche bitte schriftlich, wird abgeheftet.

16:22 von Sisyphos3

aber heutzutage soll man auch nicht den mann/diverse schlagen

16:13 Demokratieschuetzerin

>>Bei dieser Kompetenzbuendelung bin ich nicht so ohne Weiteres dabei:[...]
weil damit der Föderalismus ausgehebelt wird. Das geht so nicht. Außerdem ist sowas evtl. grundgesetzwidrig (GG Artikel 73 und 74).<<

Da haben Sie sich aber viel vorgenommen, wenn man bedenkt, wo Sie überall gegen klagen und sich gegen stemmen wollen!
Meine Güte, Ihr Jahr wird voll mit den Gängen zum Anwalt und Gerichten sein, eigentlich die nächsten Jahre Sie gut beschäftigt. Und das nur wegen diesem Virus, einer Naturgewalt.

16:20, Skeptiker 2.0

>>15:48 von fathaland slim
>>>Aber nicht einmal Erich Honnecker hatte ein Handy.<<<

Da wäre ich mir nicht so sicher. Einen privaten Telefonanschluss hatten nur sehr wenige DDR-Bürger. Von einem Handy natürlich ganz zu schweigen.

Aber immerhin: Ich glaube das hier wissen die Wenigsten. Die Möglichkeit bei Honnecker bestand theoretisch schon.

„https://www.volksstimme.de/nachrichten/deutschland_und_welt/wirtschaft_und_boerse/wirtschaft_regional/715933_Handys-aus-der-DDR-kamen-in-Mexiko-gross-raus.html"<<

Ja, die Geräte wogen etwa zehn Kilo, also ein voller Wassereimer...

16:18 von rareri

Wenn Sie in dieser Krisenzeit kein Handy brauchen,
.
ich bin halt ein alter Knacker mit verschrobenen antiquierten Ansichten
dafür braucht meine Frau - warum auch immer - 3 Handys

15:26 @Schuhplattler .. Fragen

Weder zu 1 noch zu 2 steht etwas in dem Entwurf. Hat sich also erledigt.
Ach ja, "Handyortung" in der DDR?
Gab es nicht, ich bezweifle allerdings auch, dass Sie in der DDR gelebt haben.

16:19 von leider geil

Verstehe ich nicht. Glauben Sie, dass wegen der vielen Hamsterkäufe auf den Polizeiwachen das Klopapier fehlt?

Wenn Sie den Sinn meiner Aussage nicht verstehen, dann vergessen einfach Sie das Toilettenpapier.

16:17 von Demokratieschue...

>>Weiterhin verstößt dass hier:.....<<

Falls Sie es nicht auf einen Rechtsstreit ankommen lassen wollen, hier ein Tip:

Handy ausschalten; vorsichtshalber noch Simcard und Akku entfernen.
Ich versichere Ihnen damit zeigen Sie es den üblen spitzeln.

16:02 von Schuhplattler

>>@ Foristen
Habt Ihr noch nichts von abhören und bespitzeln der Stasi gehört.
Oder glauben Ihr das das CO2 die Welt auf den Kopf stellt. Träumt weiter !<<

Und warum fabulieren Sie über Handyortung die Sie aus der DDR kennen wollen, wenn Sie generelle Stasibespitzelung meinen? Wenn Sie nicht einen Sachverhalt erfinden würden, könnte man über das Thema doch wirklich besser diskutieren. Oder wollen Sie gerade das verhindern?

@ fathaland slim

Macht es die Situation besser? Natürich ist dies keine alleinige Entscheidung. Dennoch zeigt es lediglich die Hilflosigkeit. Als könne man mit Geld alle Mängel beseitigen.

@Oliver_0601 15.56

Wissen Sie, private KV zahlen deutlich höhere Sätze als die GKV. Deshalb sind sie bei Ärzten auch so beliebt, weil sie die Wirtschaftlichkeit von Krankenhäusern und Praxen steigern. Ohne die PKV wäre manche Praxis in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Das sollte man auch bedenken.

@ Jochen Peter

Danke, ich weiß wie ein Schnelltest funktioniert. Und ich weiß auch dass bei einem positiven Schnelltest das therapeutische Fenster schon vorbei ist. Schnelltests sind also nicht brauchbar, um herauszufinden, ob ein Patient in Quarantäne muss.

zu 16.15 von oooohhhh

Welches SGB meinen Sie denn? Es gibt derer 12...

Natürlich können Ärzte auch im Rahmen der geltenden Vorschriften Sonderzahlungen erhalten. Wird einfach in der nächsten VV beschlossen und kann dank des föderalen Systems, das wir grundsätzlich haben, auch bedarfsgerecht in jeder KV individuell festgesetzt werden.
Leistungserbringer ist keine Verunglimpfung, sondern der Überbegriff für alle, die im Gesundheitssystem Leistungen anbieten. Man kann wohl kaum jedes Mal alle Berufe und Institutionen aufzählen, wenn man über diese Gruppe spricht/schreibt.
Natürlich sind es die Menschen, die Leben retten, aber dies können sie nur, weil es Ihnen das System ermöglicht. Auch Krankenschwestern und Ärzte brauchen Gehälter und die müssen erwirtschaftet werden, auch wenn dies nicht gefällt.
Nach den letzten Wochen noch zu behaupten, wir steuerten auf italienische Verhältnisse zu, zeigt, wie fern jeder Realität Sie sind. Die Italiener könnten darüber wahrscheinlich nur noch den Kopf schütteln.

15:54 von Felina2 Geschichtsvergessenheit ...

Geschichtsvergessenes Geplapper sollten wir uns nun wirklich nicht mehr leisten, schon weil nur Murks dabei heraus kommt.
Der deutsche Föderalismus ist ein mit Bedacht und guten Vorsätzen gestaltetes System, welches eien Macht Balance bewirken soll. Leichtfertig Hand an dergleichen zu legen verbietet sich schon aus Respekt vor der deutschen Geschichte.
Das ganze Effektivitätsgedudel gehört weitgehend in den Korb zur Schmutzwäsche, weil beim nächsten anders gelagerten Fall wieder mit der Subsidiaritäskiste gekontert wird - mit solcherlei Beliebigkeitsgebrabbel ist niemandem geholfen.
Unser System funktioniert doch durchaus passabel, wen man sich die westlichen/ östlichen Präsidialregime dagegen ansieht - sofern man sehen kann.

@ Jujus11

... dass viele kleine Kliniken Pleite gehen und somit ein erster Schritt der Klinikschließungen stattfindet.

Es wird in der laufenden Krise definitiv keine Klinik schließen. Brief und Siegel darauf.

16:25 von fathaland slim

Schwer mit der Satire. Der Fernseher hieß Raduga. Konnte man sich gut Eier drauf braten .

@ Sternenkind

Prof. Dr. med. Bhakdi einer der führenden Experten hat Stellung bezogen.

Ein führender Verschwörungstheoretiker. Bitte sowas hier weglassen.

16:30 von Sisyphos3

Zitat:"dafür braucht meine Frau - warum auch immer - 3 Handys"
Da wirds mit der Ortung schon schwieriger :-))

@ rainer4528

Ich hatte in der DDR
auch ein Handy!
Firma Raduga.
Netz SECAM.

Wow, Sie Glücklicher. Was müssen Sie Beziehungen gehabt haben.
Ich hatte nicht mal nen Trabbi. Der hätte 1996 zugeteilt werden sollen. Dann kam alles anders.

16:30 von Sisyphos3

ich bin halt ein alter Knacker mit verschrobenen antiquierten Ansichten
dafür braucht meine Frau - warum auch immer - 3 Handys

Ich habe 2 Handys. Ein moderneres und ein älteres liegt ständig im Auto, falls ich ein Mal vergessen sollte, das modernere mitzunehmen (2 verschiedene Rufnummern).

Spahn sollte lieber fuer mehr Beatmungsgeräte sorgen!!

Außerdem sollte Spahn lieber fuer mehr Beatmungsgeräte in den Krankenhäusern sorgen. Die Patienten sterben den Ärzten weg!! Schaut hier mal die aktuellen Zahlen:

https://www.worldometers.info/coronavirus/

Deutschland:

Fälle gesamt: 27.546
davon neue Fälle: 2.673
Todesfälle: 115
Erholungsfälle: 422
noch offene Fälle: 27.009
davon kritisch: 23
Fälle pro 1 Million Bevölkerung: 329

Spanien:

Fälle gesamt: 33.089
davon neue Fälle: 4.321
Todesfälle: 2.206
Erholungsfälle: 3.355
noch offene Fälle: 27.528
davon kritisch: 2.355
Fälle pro 1 Million Bevölkerung: 708

Frankreich:

Fälle gesamt: 16.689
davon neue Fälle: 671
Todesfälle: 674
Fälle Erholung: 2,200
noch offene Fälle: 13.815
davon kritisch: 1.746
Fälle pro 1 Million Bevölkerung: 256

Von daher...

16:08 von rainer4528

>>Ich hatte in der DDR
auch ein Handy!
Firma Raduga.
Netz SECAM.<<

Ja, ja, kenn ich. Vorserienmodell mit riesigem Display aber ohne Handynetz und Tastatur, nur ein/aus. War mehr was zum Repäsentieren und Fernsehen.

@ Schuhplattler

Ich lese hier und ab jetzt definitiv keine Postings mehr, die unser Land und unsere Regierung nur schlecht reden, uns nur runter ziehen und versuchen egal aus welchem Grund hier nur Panik zu verbreiten.

16:08 von rainer4528

«Ich hatte in der DDR
auch ein Handy!
Firma Raduga.
Netz SECAM.»

Ich hatte einen angeheirateten "Onkel" in der Ex-DDR, der einst ein Gummiohr der Stasi in recht hoher Position war. Wegen ihm durfte ich nie rein in die Ex-DDR. Nur durchreisen.

Dieser Onkel hatte nie ein Mobiltelefon.
Wie nannte man denn das "Handy" damals in der DDR?
"Handy" ja wohl kaum …!

"MoFuGummiO" könnte ich mir vorstellen.
Mobil-Funk-Gummi-Ohr …

Aber zu Zeiten der Ex-DDR gab es ja nie eine Seuche.
Der man mit Ortung des MoFuGummiO hätte nachspüren müssen.

Oder hat man uns Nix-Wisser-Wessis etwa auch das verheimlicht …?

@ Tremiro (16:32): mein Gerät ist seit Monaten entsorgt!

@ Tremiro

Falls Sie es nicht auf einen Rechtsstreit ankommen lassen wollen, hier ein Tip:

Handy ausschalten; vorsichtshalber noch Simcard und Akku entfernen.
Ich versichere Ihnen damit zeigen Sie es den üblen spitzeln.

Sorry ich habe es brutaler getrieben und mein Gerät im Tech-Store entsorgt! Und das ist schon einige Monate her. Von daher fliege ich unter dem Radar und mich können die nicht mehr tracken. Von daher nutzt denen das gar nichts.

@ Schuhplattler

Eine Ausgangssperre dürfte in dicht besiedelten prekären Wohngebieten sehr schnell in häusliche Gewalt umschlagen.

Na wenigstens werden hier mal wieder die gängigen Klischees bedient.

Re leider geil

Klar. Alles Verschwörungstheoretiker bis auf das RKI

Demokratroll49

"Auch Krankenschwestern und Ärzte brauchen Gehälter und die müssen erwirtschaftet werden, auch wenn dies nicht gefällt."

z.B. das SGB V als Anfang.

Achso! - wissen Sie -das in der CoronaKrise ist eine unverschämte Frechheit.
Wir, als Mitarbeiter des Gesundheitswesens verdienen unser Geld selbst und bereichern uns nicht an Beitragszahlern und fleissig Arbeitenden im Gesundheitswesen.
Wir helfen den Versicherten und verhindern im Zweifel Ihren Tod.

Aber vielleicht retten Sie ja weiter Akten.
Akten erwirtschaften niemals auch nur irgendetwas.

16:32 von proehi

Wenn Sie nicht einen Sachverhalt erfinden würden, könnte man über das Thema doch wirklich besser diskutieren. Oder wollen Sie gerade das verhindern?

Prinzipiell gebe ich Ihnen recht. Aber hatte nicht Peter Altmeier kürzlich in einer Diskussionsrunde bei Anne Will gesagt hat, dass "Teile seiner Partei (CDU) gegen das Ermächtigungsgesetz unter Hitler gestimmt haben". Die CDU gab es allerdings damals noch nicht.

Und wenn Altmeier ein derartiger Denkfehler passiert, dann darf es einem User auch passieren.

16:48 von Demokratieschue.

Zitat:"Außerdem sollte Spahn lieber fuer mehr Beatmungsgeräte in den Krankenhäusern sorgen. Die Patienten sterben den Ärzten weg!!"
Das liegt zumindest in Deutschland wohl (noch?) nicht an fehlenden Beatmungsgeräten. Im Übrigen: Soll Spahn jetzt auch noch eine Firma für Medizingeräte aufmachen?

Re leider geil

Das Istituto Superiore di Sanità, Italiens oberstes Gesundheitsinstitut, hat nun eine Studie vorgelegt, in der es alle klinischen Daten der Opfer analysiert hat. Folgende Erkenntnisse und Mittelwerte kamen heraus: Das durchschnittliche Alter der Verstorbenen liegt bei 79,5 Jahren. Die deutlich am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 80- bis 89-Jährigen. Nur fünf Menschen waren unter 40 Jahre, alle waren krank, ehe sie sich mit dem Virus infizierten. 70 Prozent der Opfer sind Männer. Drei Personen ( 0,8 Prozent) starben offenbar ausschließlich "am" Coronavirus - "ohne wenn und aber", wie die Italiener sagen. Alle anderen litten an mindestens einer schweren Vorerkrankung. Die Hälfte hatte drei oder mehr Krankheiten, die häufigsten waren: Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herz- und Atembeschwerden.

Steht in der Süddeutschen Zeitung

Auch Verschwörung?

16:46 von leider geil

Taxifahrer in Dresden.

Ich schlage vor,

mindestens die Hälfte des Krankenkassen-Personals in die Krankenhäuser, Pflegeheime etc. zum Aushelfen zu schicken. Damit sie vor Ort erleben, was ihr bürokratisch geforderter Aufwand an Zeit und Ressourcen fordert. Vielleicht hilft das auch nach der Krise diesen absurden Mehraufwand und Gängelei auf ein Minimum zu beschränken.
Kein Wunder, will da niemand mehr arbeiten.

Auf Kommentar antworten...

Am 23. März 2020 um 16:17 von Demokratieschue...
Weiterhin verstößt das gegen das Grundgesetz u. EU-Recht
a) gegen das Bundesdatenschutzgesetz
b) DSVGO (Datenschutzgrundverordnung)
c) GG Artikel 10, Artikel 20, Artikel 23 und Artikel 25 sowie Artikel 103.
###
Falsch ! Wieso kann man gegen etwas verstoßen was schon immer nach einen richterlichen Beschluss gemacht und durchgesetzt wurde. Und das sollte uns doch eigendlich freuen das unser Rechtstaat noch Handlungsfähig ist und funktioniert. Oder sehen Sie das anders ?

16:53 von Demokratieschue...

Von daher fliege ich unter dem Radar und mich können die nicht mehr tracken. Von daher nutzt denen das gar nichts.

Haben Sie kein Handy mehr? Hoffentlich haben Sie Ihre persönlichen Daten vom Handy gelöscht; einfach auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

16:57 von Hallelujah

>>Komisch,ich komme auch aus der DDR, aber wir hatten Handys?<<

Doch ja, ja, gabs.
Hieß Raduga, nur dass kaum jemand wusste, dass das auch ein Handy war, so groß, mit Röhren, ohne Akku, passte in keine Tasche, quasi ein Geheimhandy.

Sternenkind

danke für die Fakten.
allerdings sind auch die genauso genau oder italienischer genau wie die Daten unserer Gesundheitsämter und des RKI aber nicht der Glaskugel der JHU..

aber immerhin...

Danke Geweihfarn

Vielleicht ändert sich doch was im Staate Dänemark.
Der deutsche Michel braucht immer eine Katastrophe um endlich das richtige zu tun.

@ 16:27 von leider geil

Danke, der war gut,
.
und danke für das Florett gestern ;)

@ 16:51 von oooohhhh Halbwissen leider vergrössert Demokrat49

Naja Sie verbreiten hier auch nur halbe Wahrheiten: Nur so Beispiele...
1. D hat in der EU die höchsten pro Kopf Gesundheitsausgaben (OECD Statistik)
2. Die Ärzte des MDK, die Sie hier so verunglimpfen sind ehemalige Fachärzte aus den Kliniken - Ihre ehemaligen Kollegen?
3. Kennen Sie Therapiekosten? Z.B. Hepatitis C
4. Kennen Sie die Entwicklungen in der ambulanten Beatmung?
5. Warum benötigt ein Deutscher 4 x so viel Herzkatheter als andere EU Bürger
Sie sehen, bei aller berechtigten Kritik, nichts ist schwarz oder weiß und es gibt eben keine einfachen Lösungen oder den einen Schuldigen...
Ich danke der Politik und allen die helfen jetzt Leben zu retten!!!

Nun ja

Wegen der immer härteren Ausgangsbeschränkungen in Deutschland fürchten Bundesminister inzwischen ein „Marzahn-Szenario“. Bedeutet: An sozialen Brennpunkten könnte es verstärkt zu Gewalt kommen, vor allem im häuslichen Bereich.

16:58 von rareri

>>Prinzipiell gebe ich Ihnen recht. Aber hatte nicht Peter Altmeier kürzlich in einer Diskussionsrunde bei Anne Will gesagt hat, dass "Teile seiner Partei (CDU) gegen das Ermächtigungsgesetz unter Hitler gestimmt haben". Die CDU gab es allerdings damals noch nicht.
Und wenn Altmeier ein derartiger Denkfehler passiert, dann darf es einem User auch passieren.<<

Prinzipiell gebe ich Ihnen recht. Nur hatte Altmeier im Gegensatz zum Foristen Schuhplattler nicht von eigenen Erfahrungen berichtet.

16:43 von leider geil

@ Sternenkind
Prof. Dr. med. Bhakdi einer der führenden Experten hat Stellung bezogen.

Ein führender Verschwörungstheoretiker. Bitte sowas hier weglassen.
------------------------------------------------------------
Da pennt wiki aber noch..., erstaunlich wie viele Preise/Auszeichnungen der Herr bekommen hatte...

Klären sie uns doch bitte einmal auf...

16:42, rainer4528

>>16:25 von fathaland slim
Schwer mit der Satire. Der Fernseher hieß Raduga.<<

Das wollte ich auch schreiben. Hab ich aber leider nicht:=(

>>Konnte man sich gut Eier drauf braten .<<

Also ein Multifunktionsgerät. Klasse.

16:59 von Sternenkind

«Das Istituto Superiore di Sanità, Italiens oberstes Gesundheitsinstitut, hat nun eine Studie vorgelegt, in der es alle klinischen Daten der Opfer analysiert hat … Alle anderen [bis auf 3 = 0,8%] litten an mindestens einer schweren Vorerkrankung. Die Hälfte hatte drei oder mehr Krankheiten, die häufigsten waren: Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herz- und Atembeschwerden … Steht in der Süddeutschen Zeitung.

Auch Verschwörung?»

Nein, keine Verschwörung.

Aber diese Statistik sagt gar nix darüber aus, wie viele der Vor-Erkrankten noch (x) Jahre weiter gelebt hätten, hätte sie der Corona eben nicht erwischt.

Wird wer Vor-Erkrankter auf der Straße überfahren.
Ist die Todesursache in der Statistik:
"Vom Auto platt gefahren".

Aber nicht: "Tot, weil er noch zusätzlich Rücken, und nur eine Niere hatte" …

@ Demokratieschue

Spahn sollte lieber fuer mehr Beatmungsgeräte sorgen!!

Die Bestellung wurde schon abgeschickt, da haben die meisten hier Corona nur als Biersorte gekannt.

@christerix, 15.57

"[...] wir züchten gerade an anderer Stelle eine tickende Zeitbombe, weitaus schlimmer als Corona: Multiresistente Keime, die resistent gegen Antibiotika sind. Forschungen neuer Antibiotika nicht in Sicht (lohnen sich für die Konzerne nicht). Zudem verfüttern wir bereits mit Erlaubnis der Bundesregierung unsere Reserveantibiotika an Tiere - die Massentierhaltung lässt grüßen.
Unsere Regierung sollte jetzt aufwachen und es ernst nehmen. Übrigens: Der Entdecker des Penicilins hatte genau davor gewarnt, dass unsere einzigen Schwerter gegen Bakterien wegen Missbrauchs stumpf werden könnten.
Es müssen Verbote für Antibiotika in der Massentierhaltung her wie auch mehr Gelder für Forschung und Krankenhaushygiene bereitgestellt werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die nächste Pandemie kommt. Die jetzige ist teuer genug."

Guter Hinweis. Wäre toll, wenn der schnell nach der aktuellen Krise angegangen würde.

Den Praktikanten Spahn

So nach und nach gelingt hier und da etwas. Die Auswertung sollte bitte nicht zu hart fallen. In 10 bis 15 Jahren wird er ein toller Politiker. Bis dahin - Glück auf.

@ Sternenkind

An sozialen Brennpunkten könnte es verstärkt zu Gewalt kommen, vor allem im häuslichen Bereich.

Dafür ist die Straßenkriminalität deutlich gesunken.
Merken Sie was? Ich lasse mir mein Land heute von Ihnen nicht schlechtreden.

@ oooohhhh

Das SBG V ist ein hochkompliziertes Konstrukt, an dem jedes Jahr Änderungen vorgenommen werden und welches sich auch durch die Rechtsprechung des BSG stetig fortentwickelt. Das wollen Sie mal eben neu machen? Viel Erfolg!
Fakt ist allerdings, dass Gehälter und Material wie Gebäude, Ausstattung etc. bezahlt werden müssen. Des geht nur mit Geld. Und dass auch die Pfleger und Pflegerinnen zurecht ein Gehalt fordern, welches in meinen Augen deutlich höher sein müsste als zur Zeit, ist wohl nicht zu leugnen, bedeutet aber auch, dass Geld benötigt wird. Was also ist an meinen Aussagen eine Frechheit?
Pauschalieren und ungefiltert Wut abladen hilft niemandem ...

@Leider Geil

Zu Russland. "Es gibt also momentan kaum Quarantäne für möglicherweise infizierte Personen."
Anfang Februar (!) gab es beim MDR einen ziemlich bösen Artikel über die überzogenen rigorosen russischen Quarantäne-Maßnahmen, es wurde eine Verletzung der Menschenrechte vermutet.
https://www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/politik/corona-russland-102.html

Re Schabernack

Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. Das sei die höchste Zahl an To­des­fällen in den vergangenen 30 Jahren, wie der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, heute mit Blick auf eine eigene aktuelle Auswertung erklärte. Es gebe auch saisonale Wellen mit wenigen Hundert Todesfällen.

Kommentieren sie diese Zahl mal bitte in Relation zu den aktuell 70 Toten durch Corona. Bin gespannt

16:43, leider geil

>>@ Sternenkind
"Prof. Dr. med. Bhakdi einer der führenden Experten hat Stellung bezogen."

Ein führender Verschwörungstheoretiker. Bitte sowas hier weglassen.<<

Sucharit Bhakdi ist ein angesehener Mikrobiologe. Er war vor seiner Emeritierung Professor an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene.

Er gehört nicht zur verschwörungstheoretischen Szene. Zumindest ist er bisher nicht in dieser Richtung aufgefallen.

Seine Äußerungen zu Wolfgang Wodarg sind für einen Nichtwissenschaftler mißverständlich. Das ist oft das Problem, wenn Wissenschaftler von Ideologen für ihre Positionen vereinnahmt werden.

Schön, dass hier ein bisschen ...

... Humor gegen soviel Dummheit aufkommt.
Wir wurden ja in der DDR alle zwangsgeimpft ...Vielleicht hat es ds Virus deshalb bissel schwerer im Osten?

@schabernack, die einzige "Seuche" in der DDR war die Sucht nach Toilettenpapier, und die hat sich gerade wieder verbreitet, nun auch im Westen.

Also Telefon hatte ich keins, deshalb konnte ich auch nicht die Stasi abhören.

Und die meisten schwerhörigen Rentner können sich ein Hörgerät leisten, die sind sicher schneller weg als die Polizei erlaubt.

Nun zum Ernst, die Abrechnungen sind so mächtig gewaltig, das kann man sich echt nicht vorstellen, jeder Handgriff eine Nummer. Zig mal von KK und KV geprüft.

17:29 von YinYangFish @christerix, 15.57

Ihren Hinweis schließe ich mich vollkommen an.

@ Fuzius Kon...de... @ Sternenkind

Bei Dr. Bhagdi muss ich mich entschuldigen und zurück rudern. Sorry, ich hab ihn verwechselt. Und es ist mir peinlich.

Hinweis GlücklicherLEser

"2. Die Ärzte des MDK, die Sie hier so verunglimpfen sind ehemalige Fachärzte aus den Kliniken - Ihre ehemaligen Kollegen?"

Dem ist eben nicht so - so schlimm ist das leider.
Solche Kollegen hatte ich immer nur sehr kurz...
hier reicht nämlich ein abgeschlossenes Medizinstudium.
Oft sind es auch Fachärzte anderer Fachgebiete, ja richtig das sind Fachärzte, aber eben nicht des entstprechenden Fachgebietes.
Das ist ja das traurige an der patientenschädigenden Begutachtung.
D.h. hier begutachten Fachärzte über ein ihnen völlig fremdes Fachgebiet.
zu welchem Nutzen?
1. auf Kosten von mir als Beitragszahler.
2. zum Nutzen des Oligopols KK

Welche Ärzte sich da sammeln?
dreimal dürfen Sie raten...
ganz sicher die besonders guten, die gern und gut mit Patienten können, die Erfolgreichen, unsere Leistungsträger eben...
allerdings gibt es epidemiologisch eine gewisse Schnittmenge mit Ärzte aus Gesundheitsämtern und in der Politik zu beobachten.
Fragen Sie doch dazu mal den mit der Fliege.

Re einfach geil

Zu Herrn Bhakdi:

1987 Preis der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
1990 Gotthard-Schettler-Award
1991 Gay-Lussac-Humboldt-Preis[4]
2001 Aronson-Preis für "wegweisende Arbeiten auf dem Gebiet des Komplementsystems und bakterieller Toxine"[5]
2005 H. W. Hauss Award[6]
2009 Rudolf Schönheimer Medaille der Deutschen Gesellschaft für Arterioskleroseforschung[7][8]

Ein Spinner? Glauben sie daran?

Mehr Geld und weniger Bürokratie für Krankenhäuser...

Und die privaten Asklepios-Kliniken lagern 120 Therapeuten in eine Billiglohngesellschaft aus.

Und Amazon zahlt zwei Euro die Stunde mehr.Allerdings als Anwesenheitsprämie.Nicht an kranke Mitarbeiter.

Und die wirtschaftlich gut laufende Parfümkette Douglas beantragt wegen Corona
Kurzarbeit und spart sich so Sozialbeiträge.

Pflegekräfte entlasten

Werte Bundesregierung, werter Hr. Minister.
Sie reden, schreiben und philosophieren von Entlastung. Leider spüren das die Kollegen kaum. Sie wollen Kapitalgesellschaften unterstützen und Ihnen Gelder aus der Pflegekasse zahlen damit ihr Profit nicht einbricht. Klinikkonzerne die Ihren Auftrag Dre Patientenversorgung nur soweit Nachkommen wie die Summe stimmt noch Gelder zahlen?
Bitte sorgen sie dafür das das Geld auch beim Personal landet und nicht bei den Aktionären!

GlücklicherLeser, Danke für den Dank ABER

Aber 1,3,4,5 sind lächerlich im Vergleich zu den illegalen Milliardenrücklagen und den horrenden Bürkratiekosten, sowie den Millionen Personalkostenüberhängen der KKs in Zeiten von Arbeitskräftemangel.

zu 2. MDK.. mein ausfühlicher Post

Danke für ihren Dank bei allen Differenzen, gebe ihn gern weiter. Das hilft immer, aber reicht nicht mehr.

Re fathaland slim

Danke. Habe mir die Interviews auf Youtube mit Herrn Bhakdi angesehen. Klingt plausibel.

17:39 von leider geil

Am 23. März 2020 um 17:39 von leider geil
@ Fuzius Kon...de... @ Sternenkind
Bei Dr. Bhagdi muss ich mich entschuldigen und zurück rudern. Sorry, ich hab ihn verwechselt. Und es ist mir peinlich.
------------------------------------------------------------
Das steht Ihnen verdammt gut..., das hat Stil!!!

Alles gut, weitermachen...;-)

@ 17:15 von oooohhhh

Gerne doch!
Hätte noch weitere Vorschläge für Herrn Spahn, wenn er denn willig ist für die Umsetzung.
Zum Beispiel eine Krankenkasse, statt X verschiedene. In dieser könnte dann im Baukastenprinzip sich die Leistungen zusammen gestellt werden. Privat, Halbprivat oder Allgemeinpatient. Je nach Selbstbehalt erhöht oder reduziert sich der Beitrag, ähnlich dem Schweizer Modell. Es würden enorme Kosten gespart für Personal (welches dann auch im Gesundheitswesen integriert werden könnte) und für unsinnige Werbung, die kein Mensch braucht. Selbstverständlich werden Bedürftige entlastet.
Für weitere Details stehe ich gern zur Verfügung :o)

@ all: es ist zu spät! Italiens System ist kollabiert!

Leutz, es ist zu spät! Die Triage hat begonnen. Italiens System ist zusammengebrochen. Das meldet der Merkur und die Zahlen bestätigen das auch.

https://tinyurl.com/wdefrqv
Merkur: Dramatische Entscheidungen in Corona-Krise: Ärzte zu Triage gezwungen - was bedeutet das? 23.03.20 14:02

Mailand - Es ist Darwinismus der grausamsten Form - die Triage. Eine Auslese getroffen von abgehetzten Ärzten, deren Kapazitäten in Zeiten der Corona-Krise längst überschritten sind. Die den Daumen senken müssen, während der Patient gegen das Virus ankämpft. Schlichtweg weil sie im selben Moment das Leben eines Erkrankten retten wollen, dessen Überlebenschancen vielversprechender scheinen.

und Spanien meldet sich beim ZDF. Auch bei denen ist es nicht mehr weit.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/blog-coronavirus-102.html

Wer kann Spanien und Italien aushelfen??

Gesundheitssysten vor dem Ende

klar ist , das der Zusammenbruch der Wirtschaft langfristig mehrere Millionen Tote bringen wird. Es dürfte so zwischen 6 und 19 Millionen Arbeitslose in Deutschland geben, die keine Beiträge zu den Krankenkassen erwirtschaften.
Als Folge davon wird es keine Behandlung teurer Krankheiten wie Krebs, HIV, Transplantationen, Dialysen,... für breite Bevölkerungsschichten mehr geben.
Das sind Millionen von Leichen. Leider nicht so medienwirksam.
Gute Nacht

***Gemeinsam mit der

***Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung will die Regierung außerdem sogenannte Fieberambulanzen und die Notrufnummer 116 117 unterstützen, die Kliniken und Ärzte entlasten und schnell Hilfe für möglicherweise Infizierte bieten würden.***

DAS ist überfällig!

„Patienten können ebenso wie

„Patienten können ebenso wie Reisende zu Auskünften gezwungen werden, Infizierte können notfalls auch per Handyortung verfolgt werden“

Dann bitte den Lügendetektor nicht vergessen. Und natürlich die ‚Handybesitz-Pflicht‘ verordnen.

Vielleicht ändere ich ja noch meine Meinung, aber gefühlsmäßig geht mir das zum jetzigen Zeitpunkt entschieden zu weit.

16:13 von Sisyphos3

<< 16:08 von Tremiro

"Meines Wissens gab es Kaffee nicht gerade im Überfluss"
.
um so mehr ein Grund den zu horten <<

-.-.-.-.-

Da kennen Sie aber die DDR-Bewohner nicht.
Die waren das, was wir hier gerade mühsam lernen: sozial.

Sobald ein Westler Kaffee geschickt oder mitgebracht hat, wurden alle Freunde dazu eingeladen.

Ich glaube, dass diese Mentalität der Freigiebigkeit noch immer in ehemaligen DDR-Gebieten existiert.
In der Not hielten sie zusammen.

Privatisierung

krittkritt@
Warum sind die den Durchgeführt worden?
Ohne private Investitionen wären viel Häuser geschlossen worden weil die Öffentlichen Verwaltungen sie kapput gespart haben.

@Tagesschau .. Wiederholung

@TS Meiner Meinung nach sind Fehler im Artikel

Im Entwurf dieses Gesetzes steht nichts
bon Handyortung von Infizierten, das hat Fr. Lambrecht schon abgelehnt.

Es muss wohl auch BUNDESRAT heißen in diesem Abschnitt
"Diese weitreichenden Befugnisse und die aus ihrer Sicht zu geringe Beteiligung des Bundestags ... "

16:53 von Demokratieschue...

"Von daher fliege ich unter dem Radar und mich können die nicht mehr tracken. Von daher nutzt denen das gar nichts."

,-,-,-,

Wie angenehm für Sie. Dann können Sie leichter angesteckt werden und anstecken.
Immerhin auch ein Lebenssinn.

re bernd kevesligeti

"Und die wirtschaftlich gut laufende Parfümkette Douglas beantragt wegen Corona
Kurzarbeit und spart sich so Sozialbeiträge."

Geschlossene Filialen sind für Sie kein Grund für Kurzarbeit???

@Sausevind 19.32

achso? Handyüberwachung schützt gegen Ansteckung? Auch ne Logik, glücklicherweise nicht meine;-)

Sparer Spahn

Nachdem Herr Spahn doch der Auffassung ist, "Hartz IV ist nicht gleich Armut", muss ich doch sehr bezweifeln, dass dieser Mann irgendwo bereit ist Geld auszugeben. Bis er langfristige Tatsachen praktischer Natur schafft, glaube ich eher an das, was er bisher so an Sprüchen geklopft hat.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: