Kommentare

Die Pandemie

verlaeuft abenteuerlich. Die Virologen, Institute und andere haben nichts besseres zu tun als taeglich mit frischen "Modellen", "Theorien", "Risikobewertungen" neue Verwirrungen zu verbreiten. Das Virus war bereits, wird sein , wird nicht oder vielleicht.

Ist auch so einfach. Moechte gar nicht wissen wieviel Leute jetzt an einer PC Simulation der Virusverbreitung schreiben.

Tut doch endlich was. Die Zahlen, die Ihr habt sind mehr als geeignet Strategien zu entwickeln, wie man Leute schuetzen kann, und gleichzeiting Dinge am laufen haelt.

Untersucht doch endlich mal mehr Leute, schafft risikoarme oder freie Zonen und Raeume und rollt das Geschehen auch von dieser Seite auf. Es gibt genug Tests mit ausreichender Sensibilitaet und Spezifitaet auf Antigen oder AK von Corona.

Ueberwindet den Stolz und redet mit Laendern, die weiter sind und entwickelt gemeinsam den Schutz.

Leider scheinen einige die Seuche zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil nutzen zu wollen.

Millionen neue US-Arbeitslose, wie in D auch

In D nennt man die Arbeitslosen nur Kurzarbeiter aber arbeitslos sind auch wir.
Das Kurzarbeitergeld ist wie Arbeitslosengeld, 60% wenn kein Kind mehr zählt.
„ Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel stellt die drastischen Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung des Coronavirus infrage. "Ich bin überzeugt, es ist höchste Zeit, einmal innezuhalten, um darüber nachzudenken, ob wir wirklich auf dem richtigen Weg sind", schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für die "Rheinische Post". Die politische Verantwortung gebiete es, schon heute eine Strategie zu entwickeln, "wann und wie wir das öffentliche Leben in Deutschland wieder hochfahren", argumentierte Geisel. Der SPD-Politiker schrieb, es sei letztlich niemandem geholfen, auf unabsehbare Zeit alle in Quarantäne zu nehmen. Er befürchte, dass Deutschland einen nahezu vollständigen Shutdown nicht lange überstehe.“
SPD also wie Trump.

Die Lage ist natürlich auch

Die Lage ist natürlich auch hier D nicht entspannt was das angeht.

Unser Betrieb (ca 40 Mitarbeiter) wartet seit 2 Wochen auf Bearbeitung der Kurzarbeitsanträge.
Gastrobetrieb, alle hängen gerade in der Luft, egal ob Teil- oder Vollzeit.
Die Studi-Aushilfen sind total gekniffen, kriegen wie es aussieht eh gar nix.
Und wie die Lawine an Anträgen auf den Ämtern aussieht kann man sich vorstellen, obendrein geht alles nur noch Online, per Post oder Telefon.
Und die Telefone sind natürlich völlig überlastet.
Wenn Kurzarbeit nicht klappt werden wir dann alle entlassen.

Und dennoch begrüße ich ausdrücklich alle Anstrengungen für "flatten the curve".

Merkel hatte völlig recht, gesellschaftlich stehen wir vor einer der größten Herausforderungen seit dem letzten Weltkrieg, wir in Europa, aber auch alle global.

Wenn man die Verläufe betrachtet

in China, Italien und Deutschland, dann sind die USA 2-3 Wochen von dem Höhepunkt entfernt. Deutschland wird ende März den Zenith erreichen. Bin kein Mediziner aber habe mir die Entwicklung in China aufmerksam angesehen.

Am 26. März 2020 um 16:01 von IBELIN

Zitat:
"...Leider scheinen einige die Seuche zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil nutzen zu wollen..."
Wer seinen Umsatz um 300% steigern kann und andere nicht wissen wie es weitergeht, dem sei gesagt, wir stehen erst am Anfang einer Zeit, welche nicht einmal unsere Großeltern erlebt haben.
Das ist kein Pessimismus und wir werden uns, so Gott es will, in ein paar Monaten wieder sprechen.

@IBELIN (16:01)

Die Virologen, Institute und andere haben nichts besseres zu tun als taeglich mit frischen "Modellen", "Theorien", "Risikobewertungen" neue Verwirrungen zu verbreiten. [...]
Ist auch so einfach. Moechte gar nicht wissen wieviel Leute jetzt an einer PC Simulation der Virusverbreitung schreiben.
Tut doch endlich was. Die Zahlen, die Ihr habt sind mehr als geeignet Strategien zu entwickeln, wie man Leute schuetzen kann, und gleichzeiting Dinge am laufen haelt.
[...]
Untersucht doch endlich mal mehr Leute, schafft risikoarme oder freie Zonen und Raeume und rollt das Geschehen auch von dieser Seite auf. Es gibt genug Tests mit ausreichender Sensibilitaet und Spezifitaet auf Antigen oder AK von Corona. [...]
Leider scheinen einige die Seuche zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil nutzen zu wollen.
___

Ich merke schon: Sie sind vom Fach und haben den Durchblick, am RKI arbeiten nur Idioten. Mich wundert, warum Minister Spahn Sie nicht nach einer Lösung gefragt hat, wo die so einfach ist.

Es gibt eben nicht genug Tests

Es gibt so wenige dass die Beschaffer zur Sparsamkeit raten. Mein Sohn findet keinen der testet obwohl seine Anzeichen teilweise passen. Krankgeschrieben ist er.
So siehts aus in D obwohl der Minister vor 4 Wochen sagte das wir gut vorbereitet sind.
Es gibt weder Tests, noch Desinfektionsmittel oder Masken.
Wir sind besser dran als Italien, das sieht man an dem Verhältnis von Erkrankt zu Tot, das will ich nicht versäumen zu schreiben.
UND: Wir haben keine pharmazeutische Industrie in Deutschland.

Trumps Dekret: Ab Ostern wird wieder gearbeitet

Über 70 Jährige zuerst.

Sein Chef Immunologe Anthony Fauci
schlug sich mit der Hand auf die Stirn und schüttelte mit dem Kopf.

Mal gespannt ob Anthony Fauci welcher schon zweimal Trump widersprach
dann schon gefeuert ist.

Ein Bundesstaat nach dem anderen ruft den Notstand aus.

re einervonhier

"In D nennt man die Arbeitslosen nur Kurzarbeiter aber arbeitslos sind auch wir."

Quatsch. Ein Kurzarbeiter hat einen Arbeitsplatz, ein Arbeitsloser nicht.

"Der SPD-Politiker schrieb, es sei letztlich niemandem geholfen, auf unabsehbare Zeit alle in Quarantäne zu nehmen. Er befürchte, dass Deutschland einen nahezu vollständigen Shutdown nicht lange überstehe.“
SPD also wie Trump."

Erstens nicht die SPD, sondern ein SPD-Kommunalpolitiker.
Zweitens keineswegs wie Trump, der am liebsten schon zu Ostern alle Einschränkungen aufheben möchte.

werte TS!

ist es hier anders? wichtig scheint nur, wo die bürokratie die hilfe besser verzögern kann. ich tippe auf deutschland

Felina .... was macht Sie so

Felina
.... was macht Sie so euphorisch , dass die Corona - Krise in Deutschland Ende März ihren Höhepunkt erreicht hat ? Dafür gibt es keine Anzeichen und mit dieser Corona-Krise , müssen wir noch lange klar kommen. Der Zenit ist noch lange nicht erreicht und so lange es keinen wirksamen Impfschutz dafür gibt , da werden wir noch lange Vorischt walten lassen müssen. Ihr Wunschdenken in Ehren , aber die Realität sieht etwas anders aus.

300%

Das von mir anfang Januar für 20 € gekaufte Desinfektionsmittel kostete anfang März 200 €. Heute ist es ausverkauft.

Krankheiten gibts auch anderswo

Wenn man sich bei der Eindaemmung von Tier und Pflanzenkrankheiten ebenso langsam, indifferent und zugleich eingleisig anstellen wuerde, haetten wir lange schon nichts mehr zu essen.

Der Shutdown ist notwendig. Zweifelsfrei. Kam viel zu spaet. Aber daneben muss man endlich Strategien entwickeln wie Raeume mit geringerem Risiko wieder aufgebaut werden koennen. Auch mit Tests und auch mit der Abschirmung von Infektionsherden. Regionalisieren hat man zu Anfang versaeumt.

Die Durchseuchung wird glaub ich nicht funktionieren, da man dadurch eher noch mehr Leute in zu kurzer Zeit flachlegt.

@einervonhier, 16:04

Sie können die Lage in den USA schwerlich mit Deutschland vergleichen. Unser Gesundheitssystem ist deutlich besser entwickelt, die Bundesregierung hat deutlichschneller und effizienter gehandelt, der finanzielle Spielraum in Deutschland ist sehr viel größer als in den USA, das soziale Netzwerk in Deutschland wesentlich dichter (während in den USA Arbeitnehmer schneller entlassen und nur für kurze Zeit Arbeitslosengeld beziehen können, ist das Kurzarbeitergeld in D als Überbrückungshilfe vorgesehen, Arbeitslosengeld wird bis zu 24 Mo, gezahlt). Man kann nur hoffen, dass Trump seinen Laden endlich in den Griff bekommt. Sein angekündigtes Helikoptergeld macht wenig Sinn (da kein Konsum stattfindet) und indem er die Bürger vorzeitig zur Arbeit schickt, nur um die Wirtschaft für seine Wiederwahl anzukurbeln, geht er wohl über Leichen... God bless America!

Ich bin flight attendant bei

Ich bin flight attendant bei einer U.S. airline, und wie die meisten meiner Kolleginnen bin ich zur Zeit auf voluntary unpaid leave of absence.

Der Vorteil ist klar, ich bleibe angestellt.
Der Nachteil: unpaid leave

Leave of absence (LOA) gibt es uebrigens in beide Richtungen. Kann Arbeitnehmer beantragen oder die company vorschlagen und der Angestellte akzeptieren, anstelle einer Kuendigung, darum das voluntary

Das wird den USA noch um die

Das wird den USA noch um die Ohren fliegen.
Lange können die ihren Dritte Welt Status nicht mehr vor ihren Leuten rechtfertigen.

Etwas mehr

als verzehnfacht... von 281.000 auf 3.28 Million ist bei mir etwas mehr...
Aber das macht nichts! Der Dow feiert gerade die Arbeitslosigkeit!
Solange noch genügend Tinte im Drucker ist, brauchen wir keine Arbeiter...
So viel Geld wie aktuell in den Aktienmarkt gepumpt wird, erleben wir bald noch viel schlimmere Tiefststände!

In diesen Zeiten, in denen der "normale" Wirtschaftskreislauf zusammenbricht, weil viele nicht wissen, woher jetzt das für dessen Aufrechterhaltung und somit auch zur Deckung ihres Bedarfs an lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen nötige Geld kommen soll - und all die, die deswegen jetzt ohne das zum Bestreiten ihres Lebensunterhalts nötige Einkommen dastehen trotzdem auch in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten essen und auch sonst "über die Runden" kommen müssen, und angesichts des Umstands, dass es auch in den "kapitalistischen" USA wie überall sonst auf der Welt auch sicher genug Menschen gibt, die nicht nur über genug "Mittel" verfügen, sondern auch wissen, was Solidarität ist, bietet sich als eine kurzfristige Möglichkeit für alle, sich "über Wasser zu halten" die Gründung von für jeden Bürger frei zugänglichen digitalen "Selbsthilfeplattformen" und "Tauschbörsen" an, die den unmittelbaren geldlosen Austausch der jeweils benötigten Güter und Dienstleistungen ermöglichen.

Falsche Zahlen

Im anderen Bericht zur US - Wirtschaftshilfe wird behauptet, dass 2 Billionen $ ca 1,89 Billionen € wären.
Leider sind 2 Billionen $ aber nur 1,89 Milliarden €.
US - Billionen sind in nur Milliarden. Wie heißt denn die US - Entsprechung für unsere Billionen?
Irgendeine Bezeichnung wird es doch dafür geben.
Mit 2 Milliarden $ kommen die USA jedenfalls nicht sehr weit.

16:24 von Karl Klammer

"...Mal gespannt ob Anthony Fauci welcher schon zweimal Trump widersprach
dann schon gefeuert ist..."

Das wuerde Trump sicher sehr gerne, aber seine Berater haben ihm vermutlich erklaert wenn er Dr. Fauci feuert kann er seine Wiederwahl abhaken.

Viele hier wuenschten sich Anthony Fauci wuerde den job kuendigen und dies mit Trump's irrationalen Entscheidungen begruenden.
Das haette 2 Vorteile:
1: Er koennte UNGEHINDERT die Menschen informieren (er geniesst ein sehr hohes Ansehen hier, ihm glauben wir was er sagt)
2: Das wuerde vielleicht einige Trump supporter wach ruetteln

Kann mir vorstellen das bei

Kann mir vorstellen das bei schlechten Umfrageergebnissen Trump durch ein Dikret die Wahlen verschieben lässt.

Leider hat unsere Regierung auch sehr schlecht reagiert.
Zu sehen in der letzten Ausgabe von "Die Anstalt".

Arbeitslosengeld ?

Gibt es so etwas in den USA überhaupt?

16:50 von nie wieder spd

Zitat:"Leider sind 2 Billionen $ aber nur 1,89 Milliarden €.
US - Billionen sind in nur Milliarden"
Grundsätzlich haben Sie Recht. Aber gestern wurde in der tagesschau klargestellt, dass "unsere" Billionen gemeint sind, also 2000 Milliarden Dollar.

Trump der "Macher" zur Coronakrise ?????

Mal zur Geschichte:
Zuerst hat Trump geleugnet, dann verharmlost, dann zögerlich zugegeben, dann zu spät reagiert.
Jetzt haben die Demokraten und die Republikaner zusammen ein Hilfspaket von 2 Billionen US$ geschnürt (ohne Trump!), und jetzt lässt der "großartigste Präsident, den die USA je hatten", als Macher feiern. Dabei hat er vorher die "Environmental Protection Agency " um 30%gekürzt und will Obamacare abschaffen (oder hat er es schon?).

Ich kann nur Urban Priol zitieren:
"Ich kann gar nicht so viel essen wie ich k.... möchte!"

Trump und Bolsano

"Nach Corona wird die Wirtschaft wie eine Rakete hochstarten" Trump gestern, Bolsano weigert sich wegen dieser "kleinen Grippe" überhaupt Läden, Schulen und Fabriken zu schließen. Beide schimpfen auf die jeweiligen regionalen Verantwortlichen die das machen was richtig ist: Zeit gewinnen, damit Alte und Schwache geschont werden, überleben können. Sowohl Trump wie auch Bolsano haben den großen Deal im Auge, möglichst großen Gewinn einzufahren, für sich, für ihre Mäzene, für ihre Wählerschaft. Da sind Kosten nur im Weg: Umweltschutz ist nur hinderlich, Klimawandel kostet jetzt noch nichts. Nun, Corona wird nach kurzer Regression die Kosten ebenfalls verringern, wenn Alte und Kranke weniger werden, wenn schwache Betriebe pleite gehen. Dann wird die Volkswirtschaft befreit von den Lasten boomen, abgehen wie eine Rakete. Ich glaube nicht das
beide das Unheil bewußt herbeiführen wollen. Nein sie sind so gestrickt, bar jeglicher Menschlichkeit, auf Gewinn getrimmt. Trump und Bolsano first.

Zomil

Die Anstalt ist natürlich DIE Referez?

16:50 von nie wieder spd

"Wie heißt denn die US - Entsprechung für unsere Billionen?"

trillions

Am 26. März 2020 um 16:04 von einervonhier

„In D nennt man die Arbeitslosen nur Kurzarbeiter aber arbeitslos sind auch wir.“

Gut erklärt,

aber

Arbeitslose gibt es nicht.

Ohne Arbeit geht, ohne Geld kaum.

Also wäre "Geldlose" richtig.

re 16:50 nie wieder spd: Schon richtig!

>>Falsche Zahlen
Im anderen Bericht zur US - Wirtschaftshilfe wird behauptet, dass 2 Billionen $ ca 1,89 Billionen € wären.
Leider sind 2 Billionen $ aber nur 1,89 Milliarden €.<<

Es handelt sich um 2.2 trillion $, also knapp 2 Billionen €.

Wie berichtet!

16:20 von Felina2

Es gibt eben nicht genug Tests
.
kann ich mir nicht vorstellen !
die Frau Merkel wurde sogar mehrmals getestet,
obgleich sie nicht mal Anzeichen einer Infektion hatte
- nur kontakt mit nem Infizierten (Arzt)

re Karl Napf: Der schöne Schein

>>Am 26. März 2020 um 16:25 von Karl Napf
werte TS!
ist es hier anders? wichtig scheint nur, wo die bürokratie die hilfe besser verzögern kann. ich tippe auf deutschland<<

Dazu fällt mir nur ein: Mehr Schein als Sein!

re zomil

"Leider hat unsere Regierung auch sehr schlecht reagiert.
Zu sehen in der letzten Ausgabe von "Die Anstalt"."

Das nervt jedesmal, wenn ein Comedian oder eine Satiresendung als Beleg für irgendwas herhalten soll.

Satire ist Satire, nicht Objektivität.

@nie wieder spd (16:50):

>>Falsche Zahlen
Im anderen Bericht zur US - Wirtschaftshilfe wird behauptet, dass 2 Billionen $ ca 1,89 Billionen € wären.
Leider sind 2 Billionen $ aber nur 1,89 Milliarden €.
US - Billionen sind in nur Milliarden. Wie heißt denn die US - Entsprechung für unsere Billionen?
Irgendeine Bezeichnung wird es doch dafür geben.
Mit 2 Milliarden $ kommen die USA jedenfalls nicht sehr weit.<<

Sie könnten natürlich auch einfach versuchen, anzunehmen, dass die Übersetzer ihre Arbeit ausreichend gut beherrschen und den Unterschied zwischen "Billion" im englischen und deutschen Sprachgebrauch beherrschen.

Im englischen Sprachgebrauch ist das Wort für unsere deutsche Billion übrigens "Trillion". Ich vermute, dass Sie genau dieses Wort in den englischen Meldungen zu dem Thema finden werden.

Arbeitslose

wird es in allen Ländern geben, denn alle Industrienationen sind betroffen, nur die Bezeichnung und Hilfe ist in jedem Land anders.
Wie man sieht, ist der Dax wohl abgekoppelt, die Kurve geht nach oben, obwohl alle Länder nach unten fahren.
Schon sehr eigenwillig, für mich als Laie nicht logisch.
Bei den Zahlen, sollte man aber nicht vergessen, wie viel Menschen in einem Land oder Bund Leben.
Die USA hat rund 4 mal so viele Einwohner wie Deutschland, also einfach mal die Zahlen von Deutschland mal 4 rechnen.
Das nicht nur bei den Infektionen, sondern eben auch bei Arbeitslosen und allen anderen.

17:12 von Sisyphos3

Zitat:"die Frau Merkel wurde sogar mehrmals getestet,
obgleich sie nicht mal Anzeichen einer Infektion hatte
- nur kontakt mit nem Infizierten (Arzt)"
Können Sie sich vorstellen, dass es möglicherweise nicht völlig unwichtig ist, ob die Bundeskanzlerin in dieser Lage so schnell wie möglich wieder voll arbeitsfähig ist anstatt 14 Tage zuhause darauf zu warten, ob irgendwelche Symptome auftreten?

17:16 von karwandler

Satire ist Satire, nicht Objektivität.
.
stimmt
Satire verändert gelegentlich eben Dinge bis zu ihrer Kenntlichkeit

17:02 von skydiver-sr

Arbeitslosengeld ?
Gibt es so etwas in den USA überhaupt?"

Ja, unemployment benefits

Steigen die Preise?

Ich hole meine Eier aus der Freilandhaltung von Bauer und bezahlte bisher 2 Euro für 10 Eier. Jetzt steht ein Schild vor der Einrichtung mit dem Hinweis: Wegen Corana 10 Eier für 3 Euro.

@ Sisyphos3, 17:12

re 16:20 von Felina2

Ihrer “Logik“ kann ich nicht folgen.

16:04 von einervonhier

“In D nennt man die Arbeitslosen nur Kurzarbeiter aber arbeitslos sind auch wir.“

Ich empfehle Ihnen die Suchmaschine Ihrer Wahl anzuwerfen. Dort finden Sie den Unterschied zwischen Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit. Ich persönlich bin lieber in Kurzarbeit.

@17:12 von Sisyphos3

Das Frau Merkel getestet wurde, liegt daran, dass sie zur "Kontaktpersonen der Kategorie II (geringeres Infektionsrisiko)"
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Dass sie zwei Mal getestet wurde, lies sich damit begründen, dass ein früher Test bei symptomlosen Infizierten wohl häufiger zu einem sogenanntes falsch-negatives Ergebnis führte.

Ich bin aktuell der Meinung, dass es richtig war sie zwei Mal zu testen. Obwohl ich kein wirklicher Merkel-Fan bin, bin ich doch der Überzeugung, das die Frau zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Trump kalkuliert menschenverachtend

machen wir doch mal die gute alte Mengenlehre.
Ich unterteile hierbei erstmal die USA mal in 4 Gruppen:
1.) Bürger ohne jedwede Krankenversicherung und so prekär, daß eine Zuzahlung unmöglich ist
2. ) Bürger mit einer KV, die bei einer Vorona-Intensivbehandlung allerdings horrend zuzahlen müßten
3.) Bürger (z.B. Armeeangehörige), die eine vollumfängliche KV haben, ohne zuzahlen zu müssen.
4.) Geldsäcke, die in irgendeinem Flügel ihres Anwesens ihr eigenes Beatmungsgerät stehen haben.
Weiter geht es mit der Mengenlehre:
3 & 4 werden Trump sicher wieder wählen.
Wenn ich - allerdings gefiltert durch eine subjektive Wahrnehmung - die Strategie Trumps richtig deute, wird 1 so lange "ausgedünnt" , bis seine Wähler signifikant "angereichert" sind.
Und 2 wird in so eine Schuldenfalle getrieben, daß sie einen Präsidenten wählen MÜSSEN, der sie da wieder "rausholt".

Ich wünschte, ich würde mich irren, hier geht es um menschenverachtende Zahlenspiele, die ich von römischen Feldherren her kenne.

um 16:50 von nie wieder spd

>>
Im anderen Bericht zur US - Wirtschaftshilfe wird behauptet, dass 2 Billionen $ ca 1,89 Billionen € wären.
Leider sind 2 Billionen $ aber nur 1,89 Milliarden €.
US - Billionen sind in nur Milliarden. Wie heißt denn die US - Entsprechung für unsere Billionen?
<<

Ungesundes Halbwissen. Der Artikel ist in deutscher Sprache geschrieben und da ist eine Billion nun mal eine Billion. Selbst wenn man da auf dem Holzpfad ist, könnte jedem klar sein, dass 1,89 Mrd vom Volumen her nicht stimmen kann.

16:31 von Felina2

“Das von mir anfang Januar für 20 € gekaufte Desinfektionsmittel kostete anfang März 200 €. Heute ist es ausverkauft.“

Was ist denn das für ein Desinfektionsmittel für 20€? Mit Goldflitter?
Ich habe gar kein Desinfektionsmittel. Nur Seife und selbstgenähten Mund/Nasenschutz, den ich bei 90° waschen kann. Und das, obwohl ich zur Risikogruppe gezählt werde.

@Jetztmomentmal - Bolsano wird bald Geschichte sein

Solald es dunkel wird in Brasilien
skandieren die Bürger an den Fenstern schon
nicht gerade freundlich gesinnt "Bolsano"

@Sisyphos3

Mein bester Freund arbeitet beim Rettungsdienst. Er ist nach einem Corona Verdacht auch mehrmals getestet worden,bevor man ihn wieder auf die "Menschheit losgelassen" hat. Zum Merkel bashen ist das Thema nicht geeignet. Als Berufskommentator ohne Symptome und bestätigten Kontakt zu einem Infizierten,benötigt man nun mal keinen Test.

@ um 17:16 von karwandler

Es gab schonmal Satiresendungen, die so Objektiv richtig lagen, dass eine einzelne Sendeanstalt sie auf Druck betroffener Politiker boykottiert hat.
Und nicht umsonst stehen Satiriker in totalitären Staaten als erste auf der Abschussliste.
Da „Die Anstalt“ auch schon einen Gerichtsprozess gewonnen hat, gehe ich bei den Protagonisten von absoluter Objektivität und Wahrhaftigkeit aus.
Außerdem besteht hier kein Zwang andere Menschen anzupöbeln.
Dafür lassen Twitter oder Facebook genügend Raum. Hier ist das verzichtbar.

NeNeNe, 17:30

Wegen Corana 10 Eier für 3 Euro.

Es gibt dafür bestimmt ein paar Rollen Klopapier als Zugabe ;)

16:50 von .tinchen 16:24 von Karl Klammer

Habe ein Interview mit Tony Fauci gesehen. Er sagte dass Trump kein einziges Mal eine Entscheidung gegen seinen oder den Rat eines jeglichen anderen Experten im Krisenstab getroffen hat. Das Problem ist, dass Trumps Hoffnungen als Entscheidungen fehlinterpretiert werden. Kann man noch eine Hoffnung oder einen Wunsch aussprechen? Kann man keine Ideen in den Raum stellen oder Vorschlaege machen um sich dann verschiedene Argumente anzuhoeren?

Wie viele Tote gibt es bis

Wie viele Tote gibt es bis jetzt weltweit? Die Wahrscheinlichkeit, daran zu sterben ist doch eher gering. Trotzdem sollte man alles daransetzen, die Wahrscheinlichkeit noch weiter zu senken.

Zeit, den Leuten zuzuhören, die wissen wovon sie reden

Aus der heutigen Meldung "Virtuelle Talkshow - Von Astronauten lernen in Corona-Zeiten" auf tagesschau.de:

"Gerst möchte jetzt vor allem Optimismus verbreiten: "Man muss die Situation als Herausforderung sehen. Jeder von uns hier ist in der Situation zum allerersten Mal, und wir sollten das Beste daraus machen. Das ist nicht immer einfach, zumal es manche Menschen sehr hart trifft. Aber letztendlich wird es für mehr Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sorgen, wenn wir gemeinsam neue Horizonte überwinden." Pragmatisch sein, das Beste daraus machen, dafür wirbt Gerst"

Der Mann kennt sich mit "außergewöhnlichen" Herausforderungen ja nun wirklich aus, ist also gewissermaßen eine weithin anerkannte "Autorität".

Bleibt also zu hoffen, dass seine "Werbung" Erfolg hat.

Felina2, 16:20

Es gibt weder Tests, noch Desinfektionsmittel oder Masken.

Tests gibt es, aber nicht jeder Hypochonder kann getestet werde, dazu reichen die Ressourcen der Labore nicht aus.

Masken sind weltweit knapp, nicht nur in Deutschland.

Zum Desinfizieren können Sie Ihren Whisky Vorrat benutzen.

17:33 von harry_up

Ihrer “Logik“ kann ich nicht folgen.
.
also dafür kann ich ja jetzt wirklich nichts

Covid 19 - Wir wissen was zu tun ist.

Covid 19 immenser Wirtschaftsschaden: Maßnahmenvorschläge als Weg aus der humanitären und wirtschaftlichen Krise. Die epidemiologischen Daten haben wir (auch schon vor 2,5 Wochen). Priorität 1: Taskforce aus bezahlten Helfern, die mit maximalem Einsatz die Alten, Kranken, Schwachen und vulnerablen Jüngeren schützt. Adressen ohne Diagnosedaten erhält man von den Ärzten. Einleitung von Maßnahmen in den Haushalten od. wenn nötig werden besonders Gefährdete aus Ihrem Risikoumfeld isoliert (z.b. in staatlich angemietete Hotels u.a.) Täglich muß die Taskforce medial erklärt werden und wie Haushalte Ihre Risikogruppen selbst schützen können. (z.b. Räumliche Trennungen). Priorität 2: Hauptübertragungsweg = Tröpfcheninfektion beim Sprechen / Niesen. Deshalb Schutzmaskentragepflicht (R0 Senkung) mit Kontrollen und Bußgeldern auch in Restaurants, Fitnessstudios etc.
Priorität 3: Abstand halten. Priorität 4: betriebsspezifische Schutzmaßnahmen in Betrieben.

Am 26. März 2020 um 17:30 von NeNeNe

" Steigen die Preise?

Ich hole meine Eier aus der Freilandhaltung von Bauer und bezahlte bisher 2 Euro für 10 Eier. Jetzt steht ein Schild vor der Einrichtung mit dem Hinweis: Wegen Corana 10 Eier für 3 Euro. "

Bei Eiern weiß ich es nicht, hab ich heute keine gekauft. Aber nach 5 mal in die Apotheke gehen und nach Desinfektionsmittel fragen, habe ich heute 250 ml bekommen, zum 4- fachen Preis.
Den neuerlich empfohlenen Mundschutz, auch nur einfachen, konnte ich immer noch nicht erwerben.
So viel, zu gut vorbereitet.
Natürlich werden einige auch ein Geschäft wittern, ob das bei Eiern klappt, weiß ich nicht. Die Hühner legen wie immer, die lesen keine Zeitung und wissen vom Virus nichts.

Millionen US-Arbeitslose...

Präsident Donald Trump, der im November wiedergewählt werden will, versprach die Wirtschaft werde nach dem Ende der Epidemie wieder "wie eine Rakete" durchstarten.
###
Ob es so kommt das kann doch heute noch keiner sagen. Aber was von Donald Trump zu erwarten ist hat er ja auch schon erwähnt. Die Wirtschaft will er spätestens Anfang April wieder hochfahren. Und das werden vermutlich viele Menschen mit ihren Leben bezahlen. Hiermit stellt er die Wirtschaft über Menschenleben. Hoffendlich erkennen nun auch die letzten US Amerikaner, dass ihr Präsident niemals hätte in dieses Amt gewählt werden dürfen. Mir fehlen die Worte über diese Ignoranz und mangelnde Wahrnehmung von Donald Trump in dieser Krise...

@ um 17:24 von Peter Meffert

Frau Merkel ist etwas besonderes?
Das kann und darf nicht sein.
Aber für Merkel ist sogar ein 2. Test in Aussicht gestellt worden.
Obwohl angeblich die Tests begrenzt sind.
Außerdem hat Scholz sie doch hervorragend vertreten. Das schafft der auch für 14 Tage.
Soo wichtig ist Frau Merkel nicht.
Ganz bestimmt nicht.

falsche Zahlen?

Mir fällt da ein Unterschied auf, ich rechne mal rückwärts:
Deutschland hat (26.03. 17:50) 36'508 bestätigte Fälle und 198 Tote.
Ergibt eine Mortalitätsrate von 0,542 %
Und wir wissen Alle, daß viel zu wenig Tests in Deutschland erfolgen.

Die USA haben laut diesem Artikel ca. 70'000 Infizierte und ca. 1'000 Tote.
Ergibt eine Mortalitätsrate von 1,429 %

Entweder wird in den USA ein noch geringerer Anteil als in D getestet (es müßten etwa 3x so viele Infizierte sein) oder das teure Gesundheitssystem wirkt sich jetzt schon signifikant aus.

17:12 von Sisyphos3

«Es gibt eben nicht genug Tests.»

«kann ich mir nicht vorstellen !
die Frau Merkel wurde sogar mehrmals getestet …»

Wie viele Tests wären denn exakt richtig viele Tests?
Je mehr Tests, desto besser richtig …?

Nicht Frau Merkel als Person ist wichtiger als Mrs. X in Deutschland.
Aber ihre Position als Bundeskanzlerin ist in der gegenwärtigen Situation sehr wichtig.

Es ist komplett sinnlos, und absurd kontraproduktiv, die Leitungspersonen der Bundesregierung mal für 14 Tage zuhause zu lassen, ohne dass man (evtl. auch durch 3 Tests) feststellt, ob Frau Merkel sich tatsächlich infiziert hat …

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Corona: Millionen US-Bürger wollen Arbeitslosengeld

>>Er [Trump] versprach, die Wirtschaft werde nach dem Ende der Epidemie wieder "wie eine Rakete" durchstarten.<<

... ok, nach dem Ende der Epedemie.
... die Frage, wann dieser Zeitpunkt erreicht ist, stellt sich mir aber auch.
... IMHO bestimmt nicht kurz nach Ostern.

16:50 von nie wieder spd Falsche Zahlen

ich weis ja nicht, aber sie sollten ihre 160 mrd oder mios noch mal von einem volkschüler überprüfen lassen. für mich sind 2 schon viel

Satire nie arbeitslos

26. März 2020 um 17:43 von nie wieder spd
@ um 17:16 von karwandler

"Es gab schonmal Satiresendungen, die so Objektiv richtig lagen, dass eine einzelne Sendeanstalt sie auf Druck betroffener Politiker boykottiert hat.
Und nicht umsonst stehen Satiriker in totalitären Staaten als erste auf der Abschussliste.
Da „Die Anstalt“ auch schon einen Gerichtsprozess gewonnen hat, gehe ich bei den Protagonisten von absoluter Objektivität und Wahrhaftigkeit aus."

Sehr treffend beschrieben. Dem kann ich mich nur anschließen. Wer nichtmal einem Georg Schramm oder Nachfolgern den Verdienst gönnt, das Unfassbare fassbar gemacht zu haben mit Intelligenz, Courage und Witz, der bekommt auch kaum Distanz zu sich selbst. Nur dann kann man auch über sich selbst lachen und kritische Dinge noch ernsthafter benennen. Danke

Frage an .tinchen oder andere US residents

Ich denke viele hier verstehen nicht wie das in den USA funktioniert, welche Kündigungsgründe (Corona kann einer sein) es gibt und wie lange (und wie oft) man von den "unemployment benefits" profitieren kann.
Meine USA Zeiten sind zu lange her als das ich mich hier wirklich qualifiziert äussern könnte.
Vielleicht eine kurze Zusammenfassung?

Dann wären vielleicht einige hier ein bisschen ruhiger und zurückhaltender.

Wäre ja u.U. mal einen Bericht wert.

@ m 17:34 von Der kleine M@nn

Frau Merkel hätte überhaupt nicht getestet werden müssen.
2 Wochen Quarantäne, die sie nun auch hat, hätten völlig ausgereicht.
Ein 2. Test ist eine Ohrfeige für alle, die täglich an der Coronafront arbeiten müssen und eigentlich tägliche Tests verdient hätten.
Dafür reichen aber, auch Dank Frau Merkel, die Kapazitäten nicht aus.

17:50 von markusklett

"...Das Problem ist, dass Trumps Hoffnungen als Entscheidungen fehlinterpretiert werden...."

Wenn Trump live verkuendet dass es in Kuerze einen Rueckgang der bestaetigten Faelle “down to close to zero.” geben wird, kann man das nicht fehlinterpretieren.

Versuche, wie Ihrer, seine falschen Aussagen schoen zu reden sind das Problem.
Wissenschaftler distanzieren sich von Trump's absurden Behauptungen, mittlerweile oeffentlich.
Haben diese Damen und Herren Trump auch falsch verstanden ?

@18:02 von schabernack

>>Es ist komplett sinnlos, und absurd kontraproduktiv, die Leitungspersonen der Bundesregierung mal für 14 Tage zuhause zu lassen, ohne dass man (evtl. auch durch 3 Tests) feststellt, ob Frau Merkel sich tatsächlich infiziert hat … <<

Danke Ihnen, so sehe ich das auch.
Spontan kommt mir der Puppenspieler in den Sinn. Ohne diesen gibt es keine Vorstellung. (Ich gebe zu, sehr bildhaft ;))

... gern gebe ich meinen Senf auch zu der thematisieren "die Anstalt"... die m. M. n. aktuell einzig wahre, Fakten basierte (nachprüfbar) satirisch angelehnte Sendung, die vielen die Augen öffnen kann, wenn die Zuseher sich darauf einlassen wollen... thx @melancholeriker für Ihren Beitrag dazu.

Sisyphos 3

Ich bin ebenfalls Kontaktperson der Kategorie 1
Ich hab meinen ersten Test hinter mir und erhalte nach Ablauf der üblichen 14 Tage einen zweiten, geht also auch ohne Bundeskanzler

JMzuHause

"Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte" - das Zitat ist im Original von Max Liebermann noch derber als die Version, die Sie gehört haben.
Das war Liebermanns Kommentar zum Fackelzug der Nazis nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. Sicher- Trump ist kein Hitler, aber zum Kotzen ist er schon.

20:02 von von Schlotterstein

alles gute !

19:42 von sveglia

"Frage an .tinchen oder andere US residents
Ich denke viele hier verstehen nicht wie das in den USA funktioniert, welche Kündigungsgründe (Corona kann einer sein) es gibt und wie lange (und wie oft) man von den "unemployment benefits" profitieren kann."

Hallo sweglia
Durch den coronavirus outbreak haben sich die Bestimmungen unemployment benefits geaendert.

Es gibt 3 moegliche scenarien die jemand berechtigen unemployment benefits zu beantragen (geht online)

Die Firma schliesst von selber (temporarily shut down), die behoerden schliessen die Firma (quarantined), oder der Arbeitnehmer bleibt von selber ( risk of exposure) daheim.

Max Dauer sind 39 Wochen, oder 10 Monate

um 19:46 von .tinchen

Ihre trockenen Reportagen vom Kraterrand sind ein so wichtiges Bindemittel für diesen blasenwerfenden Teig hier. Ich hoffe, daß Sie heil davonkommen. Als ich gestern hörte, daß Trump volle Kirchen über Ostern haben will, hörte ich auch schon die Engelein singen. Sie machen Einges durch.

Natürlich hat Trump Angst davor, daß die Chinesen in Kürze den Ofen wieder so hochfahren könnten, daß ihm sein letzter Trumpf vorzeitig ins Klo fällt, weil die USA noch nicht mal an der Schwelle zur Krise angekommen sind. 400 Atemgeräte von der FEMA für New York statt 30 000, auch wenn es später noch mehr gab. Da blieb mir die Luft weg.

es ist zu befürchten,

dass Trump, nur um seine wiederwahl zu sichern, die einschränkungen lockern wird, um die wirtschaft wieder anzukurbeln. mit verheerenden folgen für die gesundheit der US-amerikaner. diese toten werden voll auf seine kappe gehen und dafür gehört er wegen mordes angeklagt.

re markusklett

"Habe ein Interview mit Tony Fauci gesehen. Er sagte dass Trump kein einziges Mal eine Entscheidung gegen seinen oder den Rat eines jeglichen anderen Experten im Krisenstab getroffen hat."

Er wird auch den Teufel tun, den Präsidenten öffentlich als inkompetent hinzustellen.

"Das Problem ist, dass Trumps Hoffnungen als Entscheidungen fehlinterpretiert werden."

Das Problem ist, dass man niemals weiß, ob sein Mundwerk gerade mit dem Gehirn kooperiert oder nicht.
Und selbst wenn muss man sich Sorgen machen.

Verpflichtet die Pharmaindustrie

Ein sehr wichtiger Punkt. Ich hoffe, dass die pharmazeutische Industrie verpflichtet wird in Europa zu produzieren oder zumindest wie beim Erdöl einen Dreimonatsvorrat von lebensnotwendigen Medikamenten / Schutzkleidung etc. bereit zu stellen.

Die Loyalität der Trump Anhänger ist nicht verständlich

Der Mann kann machen und sagen, was er will und die Zustimmung der Amerikaner zu seiner Führung in der Krise steigt. Siehe z.B. https://www.welt.de/politik/ausland/article206782569/Pandemie-Management...

Das Zitat stammt übrigens von Max Liebermann:
"Ick kann janich so viel fressen, wie ick kotzen möchte!"

Die Pharmaindustrie wurde aus Kostengründen nach Asien verlegt,

dort kann man die ungeklärten Abwässer einfach in die Flüsse einleiten.

@16:19 von nikioko

"Ich merke schon: Sie sind vom Fach und haben den Durchblick, am RKI arbeiten nur Idioten. Mich wundert, warum Minister Spahn Sie nicht nach einer Lösung gefragt hat, wo die so einfach ist."

Bitte nicht polemisch werden. Das Risikomanagement war von Beginn an unter aller Kanone. Es hat ein maximalst unvorbereites Gesundheitswesen getroffen. Ja ich bin vom Fach. Mit Assessments alleine kann man eine Seuche NICHT bekaempfen. Das Ding ist am Anfang in den Brunnnen gefallen.

Ja man wird sich nach der Krise unterhalten muessen, was da falsch gelaufen ist!.

Ja am RKI arbeiten Leute, die sich hauptsaechlich mit der Einschaetzung der Lage ( Risiko Assessment) beschaeftigen. Das mit den Idioten ist eine Unterstellung ihrerseits, die ich Ihnen in diesen aufgeregten Zeiten nicht uebel nehme.

Dank an unsere

beiden vielgeschmähten Volksparteien, dass bei uns
in solchen Krisen für Arbeitnehmer ein tragfähiges
Sicherheitsnetz aus Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld,
aus Kündigungsschutz und Arbeitnehmerrechten
existiert.
Jetzt gilt es vorallem den existenzbedrohten Selbständigen
zur Seite zu stehen und sie unbürokratisch zu unterstützen.

20:22 von melancholeriker

"...Als ich gestern hörte, daß Trump volle Kirchen über Ostern haben will, hörte ich auch schon die Engelein singen..."

Wer hier genau die news verfolgt, sieht langsam ein anderes Problem als Trump aufkommen.

New York hat mehr als 35,000 bestaetigte Faelle, New Jersey 4000, California 3000 und Washington 2800.

Jetzt beginnen einige Bundesstaaten wie zum Beispiel Texas eine 2 woechige self-quarantine fuer Passagiere aus den oben genannten Bundesstaaten einzufuehren !!!

Die governors haben ueber ihren Bundesstaat das Sagen, nicht Trump

Darstellung: