Kommentare

Die Saudis sind über

Die Saudis sind über Kriegstreiber, als der Iran. Wird aber nicht so gedissed , weil sie USA hörig sind. Was suchen die Saudus im Jemen?

Wir machen da noch mit!

Eine Schande für D, dass die Saudis mit Waffen beliefert werden. Heißt es nicht, von dt. Boden soll kein Krieg mehr ausgehen?
Sind das die dt. christlichen Werte? Waffen für alle Welt und auch für die Saudis, damit sie den Jemen in Scutt und Asche bomben können.

„Das sunnitische Königreich [Saudi-Arabien] will den Einfluss seines schiitischen Erzrivalen Iran, der die Huthis unterstützt, zurückdrängen“

Deshalb also leidet die jemenitische Bevölkerung seit nunmehr sechs Jahren unter der größten humanitären Katastrophe der Welt. Die braucht wirklich nicht auch noch Corona.

Ein Licht der Verrnunft im Irrsinn des Krieges?

Klingt wie ein Licht der Vernunft, ist aber reiner Eigennutz. Aus diesem Grund setzt auch bislang keine Armee der Welt echte biologische Waffen ein, da die kleinen Biester die Angewohnheit haben sich nicht an Einsatzpläne zu halten. Das ist meiner Meinung auch der Grund, weshalb Corona kein solcher Biokampfstoff ist.
(Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass Corona ein designter Laborvirus aus der Geflügelzüchtung ist. Eigentlich entwickelt, um natürliche Infektionen vorbeugen zu können -über die weltweite Existenz solcher Laborcreationen berichtete unlängst die tagesschau).

Hoffentlich

... hält sich auch der Iran an den Waffenstillstand und pfeift seine Huthi-Miliz in der Krise zurück.

"um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken"

Das wird in zerstörten Gebieten eh kaum möglich sein.
Die Menschen dort haben nun wirklich andere Probleme: sauberes Trinkwasser wäre die Nr. 1. Darunter leiden vor allem Kinder, die wegen Diarrhö dehydrieren.

Vielleicht ist das saudische Militär von Corona betroffen. Das Virus bring zu etwa 2/3 Männer um. Da reagieren auch die Herren empfindlich.

@ Bender Rodriguez

Was suchen die Saudus im Jemen?

Die Saudis stärken lediglich ihre strategische Position. Es handelt sich um einen ganz normalen Stellvertreterkrieg in dem sich Saudi-Arabien und Iran gegenüber stehen. Sinnvoll wäre ein Frieden nur für beide Seiten.

Nicht unser Krieg

@ lh:
Eine Schande für D, dass die Saudis mit Waffen beliefert werden. Heißt es nicht, von dt. Boden soll kein Krieg mehr ausgehen?

Geht er ja auch nicht. Er geht lediglich von saudischem und iranischem Boden aus. Die Deutschen liefern Waffen und ideal wäre es, wenn damit nicht gekämpft werden müsste. Aber da müsste der Iran auch einwilligen.

Wenn sich die Corona-Infektion

... unter den Rebellen ausbreiten sollte, wird das Kriegsgeschehen ohnehin zurück gehen.

@ Lucinda

Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass Corona ein designter Laborvirus aus der Geflügelzüchtung ist.

Das ist falsch und längst nachgewiesen.

Hunger im Jemen

An der allgemein schlechten Situation im Jemen, die von Corona noch verschärft werden könnte, haben beide Seiten einen Anteil, die Regierung, die von Saudi-Arabien unterstützt wird und die Rebellen, die der Iran aufmunitioniert. Was hat der Iran dort zu suchen?

Der Aufruf der UN bezog sich nicht nur auf den Jemen

Die Vereinten Nationen (UN) haben dazu aufgerufen, weltweit Konflikte ruhen zu lassen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.

In Syrien zum Beispiel mit seinem durch den Krieg zusammengebrochenen Gesundheitssystem wäre das besonders wichtig. Auf der Basis des UN-Aufrufs haben die Demokratischen Kräfte Syriens alle Konfliktparteien in Syrien dazu aufgerufen, militärische Initiativen und Aktionen zu vermeiden und sich sofort an eine humanitäre Waffenruhe zu halten.
Die türkische Armee und ihre islamistischen Verbündeten setzen ihre Angriffe fort und kappen immer wieder die Wasserversorgung in selbstverwalteten Regionen.

Vielleicht könnte LUCINDA

ihre Meinung nun wenigstens begründen und vielleicht sogar Fakten liefern.
Ansonsten ist das Fake.

Im falschen Film

Das Kriegsgeschehen beenden, wegen eines Virus. Finde die Ironie selbständig!

(Ich halte alle Kriege für bekloppt, aber der Jemen vs USA Krieg ist nicht zu toppen)

Konflikte wegen der Pandemie

Konflikte wegen der Pandemie ruhhen zu lassen, ist völliger Blödsinn. Denn es wäre ja noch bekloppter, danach wieder neu zu beginnen .

Re danke Wuhan !

Es ist echt furchtbar und schlimm, dieses Desaster im Jemen mit an zu sehen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass diese Kämpfe der unterschiedlichen muslimischen Religionsgruppen um die Vorherrschaft in der Region vergleichbar sind mit den viel früheren schweren Streitigkeiten der christlichen Kirchen sind.Nur eben deutlich später und noch mit mehr politischem Zündstoff verbunden.
Dies alles ist aber nur von wenigen völlig verblendeten Ideologen zu verdanken, den jeweiligen Mullahs im Iran und den Königen in Saudi Arabien. Die führen im Jemen einen Stellvertreter- Krieg auf Kosten der jemenitischen Bevölkerung ohne jegliche Rücksicht. Beide Seiten sehe ich als Verbrecher an der Menschlichkeit an, die vor ein Gericht gestellt werden sollten.

Ein Virus schafft

Ein Virus schafft Waffenruhe.

Wunderbar.

Damit ist er der Menschheit einen Schritt voraus.

Kriege !

Egal wo, und egal wer einen Krieg führt, es ist immer ein totaler Irrsinn. Durch all diese Kriege werden tausende Menschen verletzt und getötet, oft riesige Regionen platt gebombt. Und warum ????
Wegen Bodenschätzen, wegen mehr Einfluss, wegen mehr Geld, wegen Landgewinn, und dies alles für nur wenige, die in meinen Augen geistig total irrsinnig, arrogant und überheblich sind. Also reine Egomane in Perfektion.
Dass die BR sich mit etlichen Waffen- Lieferungen daran beteiligt, um deutsche Firmen zu unterstützen, deren Bossen reichlich Geld in die Taschen dadurch spielen, ist eine echte Schande. Wenn schon in D Waffen und Munition hergestellt wird, dann erst einmal nur für die Bundeswehr, dass diese für die Verteidigung gut auf gestellt ist. Leider aber ist dies anscheinend nicht der Fall, weil es der Politik wichtiger ist, Kriegstreiber mit Waffen zu versorgen. Eine höchst unmenschliche und unchristliche Schande für die zuständigen Ressort der BR !

@tada

Die reagieren ganz besonders empfindlich, wenn man auf ihre Glorifizierung von Gewaltverherrlichung als Frau aggressiv reagiert.

so solle die Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden

verstehe ich nicht
wollen die Saudis die Menschen dort exclusiv umbringen
und nicht dem Corona Virus überlassen

Kriege !

Auch ist es schlimm mit an zu sehen, wie hilflos der Sicherheitsrat der UN in diesem Konflikt ist. Durch die Möglichkeit eines Vetos von einem Dauer- Mitglied wird doch jegliche Einfluss- Maßnahme unterbunden, und es sind immer die gleichen durch geknallten und verantwortungslose Protagonisten USA, Russland und China. Egal ob im Jemen, Syrien, Libyen oder sonst wo, weil es immer um die gleichen Dinge geht, um Rohstoffe, Macht und viel Geld, das ja auch durch diese Kriege gewonnen wird.
Und alles ist immer von Menschenhand geschaffen, und somit sind nicht viele Menschen für all diese Menschen und Natur vernichtenden Kriege verantwortlich.
Und all dies Verantwortlichen wollen Gläubige sein, die an irgend einen Gott glauben. Ja es gibt für die nur zwei Gottheiten, Macht und noch mehr Geld !

So wird auch den Ärmsten

So wird auch den Ärmsten Corona zum Heil, es sterbe das Kriegswerk, dreimal Corona sei Heil.
Es ist nicht zu Glauben, welchen Wahnwitz diese Virus offenlegt. Vielleicht sollte das Virus mutieren, so dass es statt Normalbürger, Opas und die Ärmsten dann nur noch Kriegstreiber, Waffenhändler und ähnliches Gesoxe befällt, also die eigentlichen Verursacher des weltweiten Elendes. Die Folge wäre eine Reihe von großen Staatsbegräbnissen auf den Kontinenten und derzeitigen Krisengebieten.

Bio-Labore.

@09:32 von danke Wuhan
Die Widerlegungen durch Mediziner, die ich bisher gelesen haben, sind recht vage. Hauptargument: Man hätte es präziser designed, z.B. wie die Ansteckung verläuft.

Dass in Bio-Laboren daran geforscht wird, ist unbestritten. Natürlich auch, um Gegenmittel zu entwickeln.
Das von der britischen Regierung finanzierte Pirbright Institute hat beim Europäischen Patentamt ein Patent für eine Version des Corona-Virus - Coronavirus-inaktivierendes Mittel - angemeldet, das im November 2018 genehmigt wurde.
Die Bill-Melinda-Gates Foundation unterstützt das Institut finanziell.

Dann gab es im Herbst '19 eine Übung der John Hopkins Bloomberg School of Public Health und dem World Economic Forum in New York, bei der ein globaler Pandemie-Ausbruch durch ein fiktives Coronavirus angenommen wurde („Event 201“). Dabei wurde eine Pandemie mit bis zu 65 Millionen Toten durchgespielt.
Auf ein Bundestagspapier von 2012, ebenfalls mit einem möglichen Coronaausbruch, wurde im Forum hin

>>Die von Saudi-Arabien

>>Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition hat für den Jemen eine Waffenruhe angekündigt. So solle die Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Bereits vor zwei Wochen hatten die UN dazu aufgerufen, die Kämpfe ruhen zu lassen.<<

Wäre echt schlimm, wenn das Coronavirus sich ausbreite.....

Viele Tote könnten die Folge sein......

Nach dem Virus ist´s wohl wieder aus mit der Ruhe....

...wenn schon sterben, dann wohl heldenvoll....

Kann man als schwarzer Humor bezeichnen.

PS. Und wer hat die Waffen geliefert?

Kriege !

Irgendwie scheint im Gehirn von manchen Menschen etwas aus dem Ruder zu laufen, wenn dieser Mensch doch tatsächlich auf die Idee kommt, jegliche Gewalt zu verherrlichen.
Da ist dem lieben Gott ein grober Fehler unterlaufen, als er den Mensch erschaffen hat, ihm diesem Menschen ein Gehirn zu geben mit einer so komplexen Struktur, mit der sich so viel Unsinn und Unrecht veranstalten lässt.
Da sind so ziemlich alle Tiere auf dieser Erde besser dran, denn sie töten nur, um satt zu werden, um die eigene Spezies zu erhalten und um zu überleben.
Leider knallen inzwischen bei vielen Menschen immer mehr die Sicherungen in den geheimen Windungen des Gehirn durch und sie werden zu Verbrechern und Monstern. Wie traurig und schändlich für die Menschheit !
Und die anderen ??? Tja die anderen lassen es zu, aus vielerlei Gründen. Leider fehlt hier der Platz, darauf ein zu gehen.

Corona als Beitrag zur Wahrung der Ehre

Das ist doch mal eine Nachricht! Corona als Waffenstillstandsargument! SUPER! (Meine ich ehrlich!)

Das macht es doch mal echt Sinn! Und so lernen wir den Unterschied zwischen Logik und Sinn. Denn nicht alles, was logisch ist, mach Sinn und nicht alles was Sinn macht, ist logisch!

Wir brauchen alle immer ein gutes Argument, wenn wir von der eigenen Position abweichen wollen. Hier ist eins.

Re StöRschall !

Tja, im Corona- Virus ist im eigentlichen Gen nur eines programmiert, sich zu vermehren. Aber sonst besitzt das Virus kein Gehirn mit dem es einen so gnadenlosen und rücksichtslosen Unsinn anstellen könnte.
Genau deshalb ist er jedem Menschen dutzende von Schritten voraus !
Da haben sie vollkommen recht !!!

Ich frage mich immer mehr,

Ich frage mich immer mehr, wie lange die Menschheit noch diese Kriegstreiber, Massenmörder und Waffenschieber, die ja teils in höchsten Regierungsämtern sitzen, sich noch leisten will. Da muss erst eine grausame Pandemie über die Menschheit kommen, damit sich der Wahnsinn morallosen menschlichen(?) Handelns endlich uns allen aufzeigt. Vielleicht wachen jetzt endlich ein paar Beherzte auf und beginnen mit der Ausrottung dieser Grausamkeiten. Wenn wir das Virus schon nicht richtig bekämpfen können, sollten wir uns wenigstens von den anderen Gefahren befreien, die meist nur aus Größenwahn bestehen und verursacht werden.

danke Wuhan >> Die Deutschen

danke Wuhan
>> Die Deutschen liefern Waffen und ideal wäre es ,wenn damit nicht gekämpft werden müsste . Aber da müsste der Iran auch einwilligen .<<
Wow , was für eine Aussage.
Zu was werden denn Waffen hergestellt und exportiert ? Haben Sie sich schon einmal gefragt , zu was Waffen hergestellt werden, wenn sie nicht benutzt werden ? Die Rüstungsindustrie möchte Geschäfte machen und wenn Waffen nicht gebraucht werden , dann hat die Rüstungsindustrie nichts zu entwickeln und zu bauen und verdient kein Geld damit. Nur der Tod beschert der Rüstungsindustrie satte Gewinne , egal wo diese Rüstungsindustrie beheimatet ist. Nach Ihrer Schlussfolerung obliegt es dem Iran , ob diese Waffen gebraucht werden oder nicht. Ihre Aussage ist sehr seltsam ,um es noch gering zu formulieren.

Frieden ist immer gut

Aber wird er halten?
In diesem Stellvertreterkrieg wohl eher nicht.

Von der Berichterstattung her bitte ich die Wurzeln des Konfliktes nicht aus den Augen zu verlieren.

Die Huthi Rebellen können sich auf vor dem Konflikt tatsächlich durchgeführte und international überwachte Wahlen berufen.

Die "Regierung" auf abgesetzte Mitglieder und Politiker aus dem Exil.

Von den Begriffen wird allzu oft der Eindruck vermittelt, dass sich die Huthis nicht im Recht befänden (wahrscheinlich, da sie durch den Iran unterstützt werden) und umgekehrt der Konflikt von ihnen ausgegangen wäre ("Rebell").

Auch interessant, wer und warum alles diese Regierung "anerkannt" hat... Und wer eben nicht. Sie hat keinen Sitz in den United Nations...

Deswegen liebe Redakteure => Ihr macht einen sehr guten Job, aber bitte auch mal mit ein, zwei Sätzen auf Wurzeln und Geschichte eingehen.

Basis des Konfliktes: Bodenschätze (alle), Religion (unterschiedl. Ausrichtung des Islam), USA gegen Einfluß des Iran

Irgendwann ist das Öl alle.

Irgendwann ist das Öl alle. Dann werden die ganzen Nahostnewohner, mit schwindenden Einfluss, wieder normale Leute, bei denen die Auslegung der Religion keine grosse Rolle spielt. Dann ist der Moslemkrieg vorbei. Völlig egal, ob Sunniten, Schiiten, Aleviten. War ja vor dem Öl auch so.

Gretchenfrage

Was ist nun humaner? Wann gibt es die wenigsten Opfer?

Den Krieg schnellstmöglich bis zur Entscheidung zu führen oder
ihn immer weiter in die Länge zu ziehen, was einen schnelleren Frieden verhindert.

Die einzige Hoffnung die bleibt, dass die Waffenruhe zu Verhandlungen genutzt wird. Wobei, wer die Kriegsparteien kennt, wird berechtigte Zweifel an einem positiven Ergebnis haben.

Für mich ist dieser Krieg

ein Religionskrieg zwischen Schiiten und Sunniten. Sie glaube an den gemeinsamen Gott. Grotesk!

re von danke Wuhan 9:24

Also,wenn daß "ganz normal ist",dann kann es ja weiter gehen,oder ?

@8:46 von Ih

„Sind das die dt. christlichen Werte? Waffen für alle Welt und auch für die Saudis, damit sie den Jemen in Scutt und Asche bomben können.“

Und Sie meinen ernsthaft, ohne (auch) deutsche Waffen würde im Jemen auch nur ein Schuss weniger abgefeuert?
Oder huldigen Sie dem Pontius-Pilatus-Prinzip, welches da lautet: Ich wasche meine Hände in Unschuld?
Dann müsste man zu wirklich sämtlichen (!) ölfördernden Nationen (ich kenne keine, die man nicht erheblich kritisieren müsste) komplett (!) sämtliche Kontakte abbrechen und deren Öl auch nicht über Drittländer beziehen, will man sich auch nicht indirekt in irgendeiner Form schuldig machen. Sie glauben, dass das funktionieren würde?

Zappendüster

Es wird hier sowohl gefragt, was der “Iran“ als auch „Saudi-Arabien“ im Jemen zu suchen hätten. Gedacht sind diese „Fragen“ offensichtlich rein rethorisch, die kolportierte Antwort wäre also jeweils „nix“.

Damit kommt man aber weder der Ursache noch der Lösung des Konflikts näher. Dies schafft man nur, wenn man zu allererst dieses vermaledeite „Entweder-Oder-Denken“ als ein reines Nullsummenspiel erkennt und zumindest bereit ist, sich auf ein „Sowohl als Auch - Denken“ einzulassen.

Dazu müsste man allen Beteiligten klar machen, WAS sie an Gemeinsamkeiten haben und WIE sich diese gegenseitig bereichern können.

Klingt einfach - ist es auch. Wenn man jemand hätte, der die verfeindeten Personen an einen großen - der kann auch sehr groß sein - runden Tisch bekäme.

Dazu müssten sich aber erst einmal alle tatsächlichen oder selbsternannten „Großmächte an einen Tisch (schon gedeckt bei der UN) setzen wollen.

Und da sieht es im Moment zappendüster aus.

Der Konflikt

ist ein reiner Religionskrieg. Total unverstaendlich, dass man so was zulaesst im 21igsten Jahrhundert. Eine Fundamentalreligion gegen eine andere. Es geht nicht mal um Freizuegigkeit, Territorium, Bodenschaetze, Zugang zum Meer, Pilgerstaedten. Es geht nur um das Erbe des Propheten Mohammed, nach dessen Tod 632 A.D. Der Konflikt schwelt also 1388 Jahre.

Saudi Arabien ist nach wie vor der wichtigste Markt fuer die Agrarprodukte Jemens. Auch waehrend des Krieges hat sich da nichts veraendert. Ausserdem ist KSA ein wichtiger Arbeitsmarkt fuer jemenitische junge Leute.

Man moechte meinen, dass der Verstand siegen wuerde.

meinen, dass der Verstand siegen wuerde

der Verstand hat sehr selten einen Krieg beendet.
Wenn aber eine Religion im Spiel ist, dann kann man jede Hoffnung fahren lassen.

Für solchen Blödsinn hatte

Für solchen Blödsinn hatte Gaius Julius Cäsar die passende Idee. Er hat nicht halb Europa besiegt oder angegriffen, wie man meinen könnte. Nein er hat lediglich die Barbaren befriedet. Obwohl jeder Lateinschüler das Buch lesen muss, ist diese Technik heute völlig aus der Mode gekommen.
Und es gäbe viele, die man befrieden müsste. Schade eigentlich, dass das heute nicht mehr geht.

Ernsthaft?

Krieg ist echt nicht lustig. Aber als ich gelesen habe, das man jetzt eine Waffenruhe wegen einem Grippevirus einlegt, musste ich schon laut lachen. Es ist unbedingt notwendig das die Gegenseite durch Kugeln dezimiert wird und nicht durch ein Virus?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: