Ihre Meinung zu: Coronavirus: Spekulationen über Bio-Labor in Wuhan

16. April 2020 - 15:47 Uhr

In den USA wird zunehmend über den Ursprung des Coronavirus spekuliert. Einige Indizien weisen in Richtung eines Bio-Labors in Wuhan. Doch Beweise gibt es keine. Von Patrick Gensing und Silvia Stöber.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.833335
Durchschnitt: 2.8 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Was du nicht willst, dass man es dir antue...

Wer so eifrig selbst mörderische Biowaffen entwickelt hat, unterstellt es gerne anderen?

Beispiele:
1941 setzten die japanischen Streitkräfte mit Flugzeugen etwa 150 Millionen pestinfizierte Fliegen über Städten in der Mandschurei frei.

Die USA begannen 1942 ein eigenes Biowaffen-Forschungsprogramm.
Großbritannien produzierte mit Milzbrand verseuchte „Kuchen“ und erwog, diese über Deutschland einzusetzen.

Weshalb aber sollte China seine Kunden ruinieren?

Bitte weiter transparent berichten,

auch wenn die chinesische Führung dünnhäutig reagiert. Was erschwerend hinzu kommt, ist die eindeutige Nähe zwischen WHO und China.
Man kann eben erst ausschliessen, dass das Virus irgendwo "entfleucht" ist, wenn die Virus-Herkunft unabhängig und 100%ig geklärt ist.
---
Man sollte aber auch die Übertragungswege betrachten: Es verwundert doch etwas, dass nach ≈3 Wochen Fast-Kontaktsperre und trotz Disziplin und hoher Genesungsziffern - die täglichen Neu-Ansteckungen in DE immer noch im 4.000er Bereich liegen.

das geistert gerade im Netz

www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Hat-China-Angst-vor-der-Wah...
.
und das perfide an Gerüchten
es braucht nur ne Andeutung - keine Beweise

Bio-Labor

Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Vielleicht ist die Theorie vom entwichenen Flaschengeist doch keine Verschwörungstheorie.

Zoonose

Es spricht eigentlich genetisch gesehen alles dafür, dass das Virus in Südchina von Flughunden (über einen möglichen Zwischenwirt) auf den Menschen übergesprungen ist. Ich glaube nicht an chinesische Biowaffen.

rer Truman Welt

Ich muß ganz offen gestehen, daß der Begriff "Bio" sich bei mir gerade von einer bisher extrem positiven Assoziation in die andere Richtung - auf einem Bewertungs-Kontinuum betrachtet - bewegt. Ich bemerke wie zumindest momentan dieser Begriff sich mit Coronavirus verbindet. Beim Lebensmitteleinkauf verursacht das mitunter zunehmend Dissonanzen, die mich zucken lassen, wenn ich einen also Bio-Ware ausgezeichneten Artikel greife.
Marketiers -> aufgemerkt!

Auf eine Art wäre es geradezu

Auf eine Art wäre es geradezu beruhigend, wenn es sich um ein "entwichenes Labor-Virus" handelte ... weitere solche Fehler ließen sich wesentlich besser vermeiden als "überspringende" Viren aus Wildtierreservoiren.

Und man brauchte auch nicht groß mit dem Finger auf China zu zeigen, da die anderen Mächte und Möchtegern-Mächte ja auch alle solche Labors haben.

Aber ich fürchte, die Laborthese gehört zu der Trump-Strategie, dass jeder an den schlimmen Infektions- und Todesraten der USA schuld ist außer ihm und seiner Regierung.

Wie geschaffen für Verschwörungslegendenerzähler

Das wird weiter zur Propagandaschlacht verkommen. Eigentlich hätten beiden Seiten Grund genug sich zum Wohle ihrer Bevölkerung zusammen zu tun, um Aufklärung zu betreiben.

Das ist nicht zu erwarten. Chinas ultranationalistischem Streben nach Vorherrschaft wird dort alles untergeordnet. Mittlerweile glaubt Beijing den großen Weltenretter spielen zu können, wie zuletzt die propagandistischen Einflussnahmen auf deutsche Behörden zeigten.

Was belegt ist zu diesem Fall hier sind die diplomatischen Kabel, die auf die Gefahr in einem chin. Labor verweisen.

Jan. 2018. Wer sich erinnert, der US-Außenminister hieß Tillerson, eine machtlose Figur, die sich wie viele des Ursprungsteams mit Trump schnell überwarfen o. rausgeschmissen wurden.

Das State Department war von Trump ausgehölt worden. Keine Expertise mehr. Daher liefen solche diplomatischen Kabel auch ins Leere.

Bannon rechtsextremes Credo hieß: "Dekonstruktion des administrativen Staates in Washington". In diesem Punkt ... gelungen.

Schnelle Antwort nicht zu erwarten

China hat in dieser Krise mehrfach unter Beweis gestellt,
das es nur das bekanntzugeben bereit ist, was Diktator Xi Jingping, die personifizierte chinesische Verfassung auf Lebenszeit, gestattet.
Trump vertrauen nur äußerst hart gesottene US Bürger.
Die WHO fragt bei Xi Jingping an.
Wir Weltbürger werden an Verlässichem leider nur "Propaganda" erwarten dürfen.
Dabei wäre es tatsächlich herausragend, Wirkliches zu erfahren.
Das aktuell laufende globale medizinische und ökonomische Doppel-Experiment läßt sich nicht beliebig oft wiederholen.

Wiede keine Beweise?

Seltsam als Trump monierte, das die WHO keine Reisebeeschränkungen bezüglich China ausgesprochen hat.
*
Da wussten unsere Experten und Meinungsmacher,das die USA Coronazentrum wird.
*
Jetzt hat diese ehrenhafte WHO gerade Europa als Zentrum ausgemacht.
*
Wie hat der Trump das nur wieder geschaft?
*
Davon lenkt der Laborfake(?) sicher viele ab.
*
Satire aus.

Faktencheck ?

Leider trägt auch dieser Artikel nicht wirklich zur Wissensbereicherung über Herkunft , Wirkungsmechanismus und Gefahrenpotential des Coronavirus bei . Dafür aber werden allgemein bekannte Informationen über die Nähe eines ( des einzigen S4 Biosicherheitslabors) in der Nähe des vermeintlichen Ausbruchsortes vermittelt , zusammen mit den vor allem in der "konservativen" US Presse (VOX News) geäussertem Verdacht , das der Ausbruch auf das S4 Labor zurück geht. Wenn die USA einen Schuldigen suchen und China aus geopolitischer Sicht ohnehin als der globale Feind No.1 gilt , dann würde ich schon gerne etwas mehr sachliche Fakten erwarten. Der Hinweis auf US diplomatische Kreise ist bei der jetzigen Politik unter Trump etwas wenig stichhaltig .

Eine erstaunliche Entwicklung.

Leider kommt China ihre Verpflichtung nicht nach die Weltöffentlichkeit umfassend und ohne Einschränkung zu informieren über das Coronavirus. Bereits Mitte November 2019 hat der amerikanische Geheimdienst den amerikanischen Präsidenten informiert über das Coronavirus, das Bio-Labor in Wuhan, die stark ansteckende Krankheit und die Konsternation die dies hervorgerufen hat in China.
Dies bedeutet das auch die Führung in China schon geraume Zeit vorher hierüber informiert sein MUSS. In einem totalitären Staat bleibt so etwas nicht geheim vor der kommunistische Führung.
Fakt ist aber auch das der amerikanische Präsident erst in Januar 2020 reagiert hat und hier wertvolle Zeit verloren gegangen ist.
Eine insgesamt erstaunliche Entwicklung.

“China has directly led to

“China has directly led to American deaths”
sagte House Minority Leader Kevin McCarthy (R-Calif.)

Den Republikanern ist nichts zu peinlich.
Nancy Pelosi, das impeachment senate trial, President Obama, Europa, GM, einzelne U.S. Bundesstaaten und vorgestern die WHO waren schon alle scapegoats um vom eigenen total Versagen bei COVID-19 abzulenken

Ich schaeme mich einen solchen Presidenten zu haben und ich kann es kaum erwarten ihn und seine corrupte GOP abzuwaehlen im November.

die Wildtiermarkt-Legende

Den chinesischen Behörden war die Verbreitung des Virus bereits Ende Dezember bekannt. Wie haben sie gehandelt? Sie haben den jungen Augenarzt Li Wenliang und einige seiner Kollegen, die vor dem Virus gewarnt haben, massiv unter Druck gesetzt und mit strafrechtlichen Konsequenzen bedroht.
Li Wenliang musste Unterlassungserklärungen und Selbstbeschuldigungen unterschreiben ... das übliche Prozedere bei missliebigen "Mitbürgern".

Li Wenliang lebt inzwischen nicht mehr, er starb mit 33 Jahren am Virus.

Bereits im Januar /Anfang Februar gab es Beiträge bezügl. der Seuche in seriösen Zeitungen, z.B. in der NZZ.

Es hat noch Wochen gedauert, bis die chinesische Führung die Katastrophe teilweise zugegeben hat. Auch jetzt werden Sie nur das zugeben, was durch mutige Whistleblower ans Licht kommt. Momentan ist es noch die "Markt-Legende" ... - schaun wir mal, wie lange die sich noch aufrecht erhalten lässt.

mehr als Spekulationen

Es gibt eindeutige Hinweise. Die CCP (Chinese Communist Party) hat alles getan, um den Ausbruch dem Verzehr von Horseshoe Bats vom Wetmarket in Wuhan zuzuschieben. Nach hunderten Aussagen gibt es diese nicht in Wuhan zu kaufen. Weder sind sie dort heimisch.
Es gibt aber 2 staatliche Labore in WH, die sich mit Viren (zu welchem Zweck auch immer) beschäftigen. Selbst die CCP hat eingeräumt, dass dort mit covid 19 'experimentiert' wird.

Die CCP hat nach Ausbruch alle Inlandflüge von Wuhan stark eingeschränkt, während Flüge ins Ausland weiter 'erlaubt' waren, insbesondere in die USA und nach Italien
War das Absicht? So gewollt? Die CCP ist nicht dafuer bekannt, selbst vor dem Undenkbaren Halt zumachen.
Allen, die sich auf einmal aufgerufen fühlen, China, die CCP, verteidigen zu muessen, empfehle ich die Lektüre von Gordon Chang's letzten Buch.
Die CCP hat mit der Hilfe der WHO der Welt riesigen Schaden zugefügt.

BTW: Ich habe Jahre in China gelebt und habe viele Freunde dort.

Labor

Nehmen wir mal an das Virus wäre aus meinem Labor entwichen. Was würde das nun bringen? Gibt es nicht auf der ganzen Welt Labore, die gefährliche Viren lagern, um diese zu studieren? Oder wird darauf spekuliert, dass es Thriller ist? Vielleicht geht es um Entschädigung. Wer soll das bezahlen...

Ein Dementi sieht anders aus

Zwischen „es gibt keine Beweise“ und „es kommt definitiv nicht aus dem Labor“ ist ein himmelweiter Unterschied. Ein klares Dementi ist das jedenfalls ganz und gar nicht.

Ein "Spiel" um Macht auf Kosten der gesamten Menschheit

"Die Frage nach dem Ursprung des Virus ist zum einen wichtig für die Entwicklung von Gegenstrategien, aber zum anderen eine hochbrisante politische Angelegenheit zwischen den Supermächten USA und China. (...) China reagiert zudem dünnhäutig auf jede Kritik, die Führung schränkte nun die internationale Zusammenarbeit ein, Forscher dürfen ihre Ergebnisse zur Herkunft des Virus nicht mehr veröffentlichen. Sie befeuert damit Spekulationen über den Ursprung weiter und >>> behindert die Entwicklung von Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie"

Fazit: Die "Dünnhäutigkeit" der jeweiligen Staatsführungen bringt das Leben von Millionen von Menschen in Gefahr.

Fehlt da eine Seite?

Was will man uns mit dem halben Artikel sagen?
Hab ich was überlesen oder hat man keine Fakten gefunden? Zumindest hätte man ja mal rausfinden können, dass das Labor an Coronavieren im Zusammenhang mit Fledermäusen geforscht hat und es hierzu auch Veröffentlichungen gibt. Hätte man jetzt noch geschrieben, das eben jene Forscherin entsprechende Versuche mit Ferkeln und Fledermausvieren zu deren Übertragbarkeit gemacht hat und das es hierzu auch Veröffentlichungen gibt.
Dann vielleicht noch, dass im März 2019 von dieser Forscherin und einem Kollegen genau vor solch einer Übertragung der Fledermausviren auf die Menschheit öffentlich gewarnt wurde.
Dann hätte man zumindest mal einige Fakten zusammengetragen.
Aber naja, wegen Corona sind die Möglichkeiten der Redaktion ja etwas eingeschränkt.

@ Barthelmus

Ein sehr naiver Beitrag! Bevor Sie fragen
>>Weshalb aber sollte China seine Kunden ruinieren?<<
sollten Sie sich mit China, besser der CCP und deren Zielsetzung, auseinandersetzen.

@ Barthelmus

Weshalb aber sollte China seine Kunden ruinieren?

Wieso sollten die andern "bösen Buben", die Sie zitieren, das tun? "Weshalb solle" ist kein Argument.

Hohe Wahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Corona-Virus aus einem Labor in Wuhan stammt, ist größer, als die These, auf einem Tiermarkt sei das Virus auf Menschen übergesprungen, stammt das Virus doch ursprünglich von Fledermäusen. Und wer die Geschichte der Labore in Wuhan genau verfolgt, wird sehr schnell verstehen, was hier abläuft. Es war ein Unfall mit infizierten Schweinen, die im Labor von unzureichend ausgebildetem Personal betreut wurden. So hatten sich anfangs 15 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert und das war vermutlich der Anfang des Wahnsinns, den dann auch noch die WHO kleingeredet hat und so nahm das Drama seinen Lauf.

der schwarze Peter

Es ist jedermann unbenommen, sich als Kämpfer für die Demokratie zu etablieren. Es ist auch unbenommen, alle Maßnahmen im Zuge der Corona-Virusbekämpfung in China als eine verkappte Freiheitsberaubung zu interpretieren - und die Betrachtung der medizinischen Wirksamkeit als Nebensache abzutun. Was einen bei diesen "Freiheitskämpfern" aber auffällt ist die Tatsache, daß von ihnen kein Wort über die größte Demokratie , nämlich Indien, zu hören ist. Denn dort herrscht de facto noch immer das Kastensystem. Gerade jetzt, in diesen Krisenzeiten, kommt das schrecklich zur Geltung.
Ob China das Virus experimentell für eine Biowaffe einsetzen wollte - das ist ziemlich unwahrscheinlich, weil die Chinesen nicht auf Bäumen leben, sondern ziemlich klare Vorstellungen von solchen Ausbreitungsmechanismen haben. Also verrückt sind die Chinesen bestimmt nicht

mutiertes Virus oder Bio-Waffe

Kriegswaffen wurden schon immer erfunden, um andere Völker, um Mitmenschen zu vernichten. Gerade uns Deutschen müsste bekannt sein, zu welchen bestialischen Methoden der Kriegsführung Menschen fähig sind.
Momentan wird man beschuldigt, paranoid zu sein oder Spökenkiekerei zu verbreiten, wenn man die absichtliche Entwicklung und Verbreitung des Corona-Virus nicht ausschließt. Aber warum? Warum diese Denkverbote?

China etabliert sich zunehmend als wirtschaftliche Führungsmacht in der Welt, auch in Deutschland. Im letzten Jahr mussten wir miterleben, wie sehr die Bevölkerung Hongkongs sich gegen die imperialen Bestrebungen wehrt und wie hart die chinesische Führung mit widerspenstigen Bürgern umspringt. Taiwan, die demokratische Republik China, ist inzwischen ganz aus dem Blick verschwunden.

"Die chinesische Schuldenfalle" ein interessanter Beitrag im Deutschlandfunk vom 20.März 2018.
Zitat: "Erst kommen die Händler, dann die Soldaten."

Verschwörungstheorie

Interessant, dass hier nun von "Spekulationen" geschrieben wird - bei anderen Autoren solcher Theorien wäre längst von "Verschwörungstheorien" die Rede. Warum hier nicht? Ich habe da eine Vermutung: Sie gehen nicht von Russland, China o.ä. aus, sondern richten sich gegen sie.

Propagandaschlacht?

Womöglich.
Aber nur, wenn irgendjemand bereit ist, einer Diktatur zu glauben, die sich noch nie um internationales Recht oder internationale Verträge scherte.

rer Truman Welt

Was ist wichtig wenn einer Regierung droht, innenpolitisch Probleme zu bekommen? Richtig! Es wird eine Eskalation mit etwas ausserhalb des eigenen Staates gesucht, genau, so läuft das Spiel. Und alle, die sich daran beteiligen, spielen es mit, ob aus Dummheit oder Eigeninteresse. Das ist dann auf einer Metaebene interessant zu beobachten.
Jedenfalls ist der Falkland Konflikt, welcher damals die argentinische Regierung vom Zaun brach, weil ihr innenpolitisch das Wasser bis zum Halse stand, ein Musterbeispiel dafür. Dumm nur war damals, daß das Margaret Thatcher sowas von zupass kam, weil sie zu dieser Zeit ebenfalls große innenpolitische Probleme hatte und nur zu gerne diesen Federhandschuh aufnahm, weshalb das ganze Theater (militärische Auseindersetzung) in knapp 2 1/2 Monaten auch schon erledigt war. Bestürzend ist bei sowas leider immer, daß Menschen dabei ihr Leben verlieren, weshalb ich auch dafür plädiere, die Politiker selbst in die Arena zu schicken.

um 15:55 von Barthelmus

Richtig und die Forschung in diesem Bereich wurde nie eingestellt. Über Milzbrand verseuchte Kuchen, lächeln heutige Biowaffenentwickler ähnlich wie heutige WIN 10 Benutzer über den IBM 286er lächeln, wenn sie denn alt genug sind.

Das hatte ich vor einiger Zeit auch recherchiert

Ich hatte vor einiger Zeit auch recherchiert das ein so circa. 300 m vom Fischmarkt in Whuam entferntes Labor eventuell der Verursacher sein könnte da dort mit solchen Viren herumexperimentiert würde und auch das damalige SARS mit dem besagten Labor in Verbindung stehen würde. Ich denke aber die Sache wird sich wahrscheinlich nie richtig aufklären lassen weil die chinesische Regierung hier mauert (es muss doch das perfekte Bild des totalitären Systems gewahrt werden). Aber ob Labor, oder ob Fischmarkt (wo verbotener Weise auch Wildtiere feilgeboten und verzehrt werden), der Urprung verdichtet sich in Richtung China dies kann sicherlich in erster Näherung gesagt werden.

Gemäß Erbgut ist der Covid Virus natürlich

Dieses hatten schon diverse Wissenschaftler weltweit festgestellt.

16:23 von Boris.1945 Wiede keine Beweise?

dazu muss man vielleicht wissen, daß dieser frühstücksdirektor der who mit der stimme von china in sein amt gesetzt wurde. der wird sich hüten, schlecht über china zu sprechen. nichtmals hierzulande schüttelt scholz den kopf über maas oder seine charismatische chefin esken

Normalerweise müsste...

Normalerweise müsste jetzt Frau v.d.Leyen eine Belastungsanzeige über mehrere Billionen Euro von der EU aus an China stellen und einen 8-D Report verlangen wo stichhaltig heraus hervorgeht das solche Nummern wie SARS und Corona nicht mehr auftreten werden.

@16:12 von Sturmtief

Unkonkrete Pauschalisierungen und nebulöse Andeutungen zeigen, dass sie überhaupt kein belastbares Beispiel für ihre steilen Thesen vorweisen können.

um 16:12 von Sturmtief

>>Was das Team der Faktenfinder um ihren Leiter herum an sogenannten Fakten präsentiert,wirkt auf mich oft nicht wie die Präsentation reiner Fakten. Allein durch den Gebrauch bestimmter Wörter geht hier eine Wertungsneutralität verloren. Und Fakten sollten wertneutral präsentiert werden. Es hat oft den Anschein,als ob ich als Leser auf eine linkslastige Linie gebracht werden soll! Faktenpräsentation sieht anders aus,hier schwingt zu viel persönliche Bewertung der Autoren mit und Die mögen wohl gerne den Linksruck!<<

Ihre Skepsis gegenüber den gewonnenen "Fakten" des Faktenfinders kann ich nachvollziehen. Der einzige offenbarte Fakt sind die Spekulationen über die Entstehung des Virus. Der Fakt einer belegten Herkunft fehlt bzw. ist noch nicht gefunden.

Aber was ist daran der von Ihnen geortete Linksruck oder die linkslastige Linie? Ist wohl auch eher kein Fakt, oder?

Verschörungstheorie?

Dieses Mal aus der anderen Richtung.

Ursprung unklar, Reaktion fatal

Der Ursprung des Virus wird sich kaum aufklären lassen.
Aber als das Virus bereits ausgebrochen war, tat China alles - mit Zustimmung der WHO - die Ausbreitung zu ermöglichen bzw. zu beschleunigen.
Anstatt das Virus in China zu isolieren und China unter Quarantäne zu stellen, d. h. die Grenzen zu schließen, usw. wurde falsch informiert und die Reisetätigkeit aufrecht erhalten.
Dadurch konnte sich das Virus in die ganze Welt verbreiten.
Präsident Trump hat das Thema bereits angesprochen und sich bei der WHO beklagt.

Nun ja, die Virologen wundert

Nun ja, die Virologen wundert es nicht, daß es nach wie vor Neuinfektionen gibt.

Sündenbock

Es ist durchaus legitim, über die Herkunft des Virus nachzudenken, und dabei auch in Betracht zu ziehen dass es aus einem Labor stammen könnte.

Aber vor dem Hintergrund, dass Trump seit Wochen einen Schuldigen sucht, dem er die Schuld zuweisen kann (für ihn China und die WHO), aber dabei selber bis vor ein paar Wochen den Virus nicht richtig eingeschätzt hat trotz anderslautender Expertenmeinungen, vor diesem Hintergrund hat das eben ein Gschmäckle. Stichwort "China-Virus" und die deswegen vor kurzem gescheiterte G7-Abschlusserklärung. Was für ein Kindergarten! Trump kann eigene Fehler nicht eingestehen, so what - das ist nichts Neues! Deswegen muss man jetzt nicht auch auf diesen Zug aufspringen.

Bleiben wir bei den Fakten, und bei den Einschätzungen der Wissenschaft, und geben wir den alternativen Fakten den Raum, der ihnen Zusteht - und nicht mehr!

hach, die USA mal wieder

• Saddam Hussein hatte mobile Chemiewaffenlabore und auch Unterirdische

• der Iran hat als Erster gegen das Atomabkommen verstoßen

• Die UN und ihr böses Kind WHO existieren nur, um den USA zu schaden

• der Meeresspiegel steigt nicht an und schon gar nicht durch Menschenhand

• Fracking ist gut für die Umwelt

• Südamerika im Allgemeinen und Mexiko im Besonderen schicken Horden von Flüchtlingen

• Jeder, der in Guantanamo sitzt, hat es verdient

• Es gab nie "black sides" außerhalb der USA

• Waterboarding ist keine Folter, Folter ist auch keine Folter, wenn man sie "erweiterte Verhörmethode" nennt

• unbemannte Drohnen stiften Frieden

• Die USA sind die einzig echte Form der Demokratie

• Abhören unter Freunden ist ok

und jetzt eben:
• Die Chinesen sind die Einzigen auf der Welt, die ein Biowaffenlabor haben

Oh, si tacuissess...

irgendwie scheint es, als ob ein Hauch von Ironie in meine Aufzählung geraten sein könnte...

Wenn hier bereits von

Wenn hier bereits von Indizien gesprochen wird, so kann man im Grunde genommen sicher sein, dass dieser Killervirus in einem chinesischen Labor hochgezüchtet wurde. Es ist offensichtlich das China an einer biologischen Waffe arbeitet und das Covid-19 nur der Anfang sein wird. Kein Mensch glaubt diesem Märchen, dass dieses Virus urplötzlich aus einem chinesischen Wildtierpark entsprungen sei. Nicht nur die USA, sondern auch andere Länder und Institutionen haben den starken Verdacht, dass dieser Killervirus aus einem Labor stammt. Dieser Virus ist so abgerichtet, dass es in kürzester Zeit den gesamten Globus infiziert und viele Menschen tötet. Eben eine Massenvernichtungswaffe. Irgendwann wird hoffentlich China für diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit einen sehr hohen Preis bezahlen. Aber ich denke das eher Covid-19 ein Testballon des chinesischen Militärs ist.

Das interessanteste

an meinen - noch ... - virenfreien Tagen sind die Verschwörungstheoretiker ... wenn ich Abwechslung brauche und mal ein bisschen Spass haben möchte, bewege ich mich einfach mal durch ein paar Foren. Der Weltuntergang, ausgelöst durch finstere, böse Mächte ist scheinbar nah.
Da gibts so viel zum Kopfschütteln, das man das schon fast für einen Parkinson halten könnte ...
Tiefsinnigerweise kommen die Sonnenuntergangspropheten alle aus einer bestimmten Ecke - glücklicherweise haben die hier im Staat nichts zu sagen ,,,

Verschwörung Verschwörung!!!

Ja, natürlich, Fox News muss mal wieder "seinem" so genannten Präsidenten tatkräftig unter die Arme greifen, damit der am Ende eben doch Recht hat mit seinem "Chinese Virus" und als das selbst ernannte, glorreiche Genie dasteht, das alles schon vorher gewusst hat. Oh, ich vergaß, die WHO steckt natürlich auch noch dahinter, oder? Wie wäre es denn eigentlich zur Abwechslung mal mit der Behauptung: Das Virus wurde vom amerikanischen Geheimdienst CIA in China eingeschleust, um China zu diskreditieren und dem Land zu schaden. Ist doch bei Lichte betrachtet genauso "plausibel" wie die Hypothese des Chinesen-Virus aus dem Labor...

Viren von Mäusen und Fledermäusen

Ich empfehle, "A pneumonia outbreak associated with a new coronavirus of probable bat origin" (DOI 10.1038/s41586-020-2012-7) zu lesen. Der Artikel wurde recht eilig am 20. Januar 2020 bei der Zeitschrift "nature"eingereicht. Gab es eine ausreichende Peer Review?

Die Mitautorin Zheng-Li Shi war Ko-Autorin in einem im Jahr 2015 erschienenen Artikel (doi: 10.1038/nm.3985), in denen es um die künstliche Kombination von Coronaviren der Hufeisennasen (eine Fledermausart) mit Viren, die in Mäusen SARS auslösen. Zheng-Li Shi soll zuvor auch in den USA an künstlich veränderten Fledermaus-Koronaviren gearbeitet haben.

Ich könnte mir vorstellen, dass einige der Wissenschaftler, die in dem in der Diskussion stehenden BSL-4-Labor in Wuhan tätig waren, jetzt nicht nur von Viren gefährdet sind. Sie verdienen langfristige und beharrliche Aufmerksamkeit.

@ draufguckerin

"Sie haben den jungen Augenarzt Li Wenliang und einige seiner Kollegen, die vor dem Virus gewarnt haben, massiv unter Druck gesetzt und mit strafrechtlichen Konsequenzen bedroht." Am 16. April 2020 um 16:27 von draufguckerin

*

Das ist noch kein Hinweis auf künstlich erzeugtes Virus, weil in Asien generell (nicht nur in China) pingelig darauf geachtet wird, sein Gesicht nicht zu verlieren. Das kann für uns groteske Züge annehmen.

Vor längerer Zeit hat hier im Forum jemand beschrieben, wie es war als Gast(?)-Wissenschaftler in Japan im Labor zu arbeiten. Die Person hat sich im Nachbarlabor bei einer anderen Arbeitsgruppe (ich meine) eine Pipette geliehen (etwas kleineres jedenfalls) und hat damit ihre Chefin bloßgestellt, da es dann hieß, diese können nicht für die Ausrüstung ihres Labors sorgen.

In Indien wurden alle Tiger in einem Tigerreservat ausgerottet, da jeder Aufseher, der Verluste meldete einfach entlassen wurde. Also meldete niemand mehr Verluste oder Wilderei.

um 15:55 von Barthelmus

>>"Weshalb aber sollte China seine Kunden ruinieren?"<<

Nicht ganz richtig Ihre Schlussfolgerung denn sicherlich hat China den Corona-Virus nicht bewusst als Waffe eingesetzt um internationale Kunden zu schädigen, sondern es war eine sicherlich ungewollte Pandemie die Ihren Ursprung im besagten Labor, in der Übertragung auf den Menschen durch Fledermäuse (die selbst über ein einzigartiges Immunsystem verfügen), oder durch dieses Pangolin-Schuppentier hat?

Dünnhäutige Medien..

Nicht nur die Chinesische Regierung reagiert bei diesen Thema dünnhäutig, sondern auch die Medien!... Am 30.1.20 fragte ich in drei Kommentaren, was ist darn an den behauptungen es gebe dort so ein Labor und ob dieses für das Virus mit verantwortlich sei.. Einer meiner Kommentare war dieser: Warum wird in den Öffentlich Rechtlichen Medien nicht über das Wuhan Labor berichtet? Und die Möglichkeit das der Virus von dort stammen könnte? Andere Medien und Reporter berichten ja auch davon,. Oder will man uns etwas verheimlichen??... So wie deiser worden die anderen zwei Kommentare nicht zugelassen.. Obwohl man schon damals in der Ausländischer Presse darüber lesen konnte.. Also, nochmals... Was ist also dran, an den ganzen Presseberichten und an der möglichkeit, das es doch von dort stammen könnte?

Es geht doch gar nicht um

Es geht doch gar nicht um Biowaffen.

Es wird vermutet, daß sich in einem zivilen Labor - das an eben diesen Erregern und der Übertragbarkeit auf Menschen geforscht hat - das Virus ausbrechen konnte und Menschen in Wuhan ansteckte.

Die Forschung selbst erfolgte aus guten Motiven und zur Prävention zukünftiger Ausbrüche. Das Problem bei solcher Forschung ist, daß man es mit gefährlichen Erregern zu tun hat. Das Risiko einer Freisetzung ist überall auf der Welt im Umfeld von solchen Forschungseinrichtungen gegben.

In Deutschland z.B. auf der Insel Riems: https://www.travelbook.de/orte/gefaehrliche-orte/riems-im-greifswalder-b...

...Spekulationen über Bio-Labor...

Aha, jetzt kommen die Verschwörungstheorien von oberster Stelle, da muss sich ja ein Versager rein waschen.

Wuhan Virus

Der Name ist ganz sicher zutreffend wenn man zu Grunde legt wo der Ausbruch statt fand.
Wer allerdings das Virus freigesetzt hat , ob bewusst aus einer Ampulle (es soll Geheimdienste geben denen jegliche Menschenleben gleichgültig sind) oder ob es einem Labor entfleucht ist wird wohl nie geklärt werden.

@lubbert von 16:06 Wieso verwundert Sie das?

Aufgrund der den Umständen entsprechenden moderaten Schutzmaßnahmen und den überwiegend vernünftig handelnden Menschen können wir froh sein über eine solch geringe Quote!
Schauen Sie mal nach Amerika. Exponentiell ansteigende Fallzahlen bei überwiegender Untätigkeit bzgl. Schutzvorkehrungen. Und man wußte bereits im Dezember über den Virus bescheid.
Ein trauriges Beispiel egoistischen, freiheitsliebenden, menschenlebenverachtenden Nicht-Handelns...

Die Gerüchteküche

ist am laufen, hab schon gewundert das es so lange dauert, China wollte sich bestimmt selber ausrotten.
Nichts weiß man nicht, aber man könnte sich ja vorstellen, das sich jemand selber schaden wollte.
So passiert natürlich nur beim Feind ;-), der gerade definiert ist, ändert sich ab und an, welcher das ist.

@16:10 von Roccabruna

"Wo Rauch ist, ist auch Feuer."

Und wenn sich jemand eine frei erfundene Behauptung aus dem Ärmel schüttelt, wird schon was dran sein?

Trump braucht einen "Schuldigen", der ihn selbst als "Opfer einer Verschwörung" aussehen lässt. Er will nur von sich ablenken.

Vermutlich wurde das Virus aber von Gott geschickt, um die "gottlosen Umweltschützer", die Menschen mit "verdorbenen Gedanken" und vor allem: die Homosexuellen! zu bestrafen. Das meint zumindest der evangelikale Pfarrer Ralph Drollinger, Chef der "White House Bible Study Group" und wichtigster Berater Trumps in religiösen Fragen.

Dollinger sieht in der Pandemie folglich Gottes Zorn auf alle "Ungehorsamen" - und auf alle Nicht-Christen sowieso. Amerika habe sich versündigt, indem es zuliess, dass sich diese gottlosen Menschen im Regierungsapparat, im Bildungssystem und in den Medien breit gemacht hätten. Dies müsse nun "mit Gottes Hilfe" rückgängig gemacht werden. Und zwar schnellstmöglich und ohne Ausnahme.

Armes Amerika.

Das brisanteste Thema

Das brisanteste Thema überhaupt und die schwarze Seite der Globalisierung.

@draufguckerin

"Erst kommen die Händler, dann die Soldaten." Am 16. April 2020 um 16:47 von draufguckerin

*

Welches Land handhabt das anders?
Die Geschichte mit "Das Land demokratisieren" würde China eh keiner glauben, nicht mal die Chinesen selbst.

Schon vergessen: Länder haben Interessen.

erst Gerüchte

Ich bin mir sicher, das was zuerst bzw. gegenwärtig von den USA als beweislose Gerüchte präsentiert wird, wird schon in kurzer Zeit den Stand der einzigen Wahrheit erlangen. Hatten wir schon oft: Irak, Syrien, Ukraine, Venezuela etc.
Warum sollte es jetzt anders sein...

@tinchen

>>Nancy Pelosi, das impeachment senate trial, President Obama, Europa, GM, einzelne U.S. Bundesstaaten und vorgestern die WHO waren schon alle scapegoats um vom eigenen total Versagen bei COVID-19 abzulenken<<

Wo bitte schoen ist denn das Versagen? Seien Sie doch mal konkret.
Sie haben Gelegenheit, im November gegen ihn zu stimmen, selbst wenn Sie dies unwissend und rein emotional tun. Alternativ koennen Sie sich auch ein anderes Land suchen.

Die Beschuldigung Chinas: Militärspiele in Wuhan Herbst '19

@16:31 von make sense
Und die USA, sonst immer mit vorderen Plätzen dabei, lagen diesmal hinter Zwergstaaten.
Die Chinesen fragten, was war eigentlich die Aufgabe dieser Soldaten.--
Alle einigermaßen entwickelten Länder dieser Erde arbeiten in Bio-Laboren auch an Viren.
In erster Linie - hoffentlich, jedenfalls offiziell - um Gegenmittel zu entwickeln. Dass dabei auch gefährliche Stoffe herauskommen, ist nicht unwahrscheinlich.

Zu beachten ist aber: Im Oktober 2019, nur wenige Monate vor Ausbruch von "Corona" in China, veranstaltete die Bill & Melinda Gates Stiftung das Event „201“, eine Simulation einer globalen Pandemie, wobei ein neuartiges Coronavirus Millionen Menschen töten würde.
Und jetzt geht es auch darum, einen Impfstoff zu entwickeln. Und da erinnere ich mich wieder an die "Tamiflu-Lüge" bei der letzten Pandemie.

Zum Begriff der Spekulation

Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass der Begriff der "Spekulation" hier (und bei allem ansderen, was irgendwas mit Trump zu tun hat) unangemessen ist.

Eine Spekulation muss auf Fakten basieren, ohne irgendwelche Fakten ist es keine.

Sie ist eine Hypothese, die man zwar nicht zwingend (schon) beweisen können muss, die aber erkennbar der Wahrheitssuche dienen soll.

"Weil die da so ein Labor haben" sind keine ausreichenden Fakten um die Hypothese "dann kommt das Virus wahrscheinlich dort her" herzuleiten, weil es in jeder größeren Stadt - egal ob in China oder den USA - diverse solcher Biolabore gibt, aus denen das Virus hätte genau so gut kommen können.

Außerdem sind praktisch keine Fälle bekannt, in denen irgendwelche Viren aus Labors entwichen wären.

Fakten, die gar nicht bestehen, sind dazu ungeeignet, Wahrscheinlichkeiten über ähnliche Zusammenhänge abzuschätzen.

16:10 von Roccabruna

“Bio-Labor
Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Vielleicht ist die Theorie vom entwichenen Flaschengeist doch keine Verschwörungstheorie.“

Tja, und die andere Seite erzählt die Geschichte, dass das Virus bei den Military World Games in Wuhan ( im Oktober 2019) durch US-Soldaten eingeschleppt wurde.
Vielleicht keine Verschwörungstheorie?
Ich glaub den Einen nicht und genauso wenig den anderen. Die Einen schweigen und der Andere macht den Mund auf und lügt.

@ draufguckerin, um 16:27

Sie glauben also an die “Idee“ mit dem Labor - oder sind bereit, es zu glauben?

Ich glaube es erst, wenn klare Beweise vorliegen, auch wenn das jetzt noch so verlockend logisch klingt...

16:24 von friedrich peter...

“Fakt ist aber auch das der amerikanische Präsident erst in Januar 2020 reagiert hat und hier wertvolle Zeit verloren gegangen ist.“

Leider haben Sie vergessen zu erwähnen WIE der möchte gern “Allmächtige“ dann reagiert hat.
Und dann ist noch vieeel mehr Zeit vergangen. Hat der aber alles schon wieder verdrängt. Denn - schuld sind nur die anderen.

16:38, planetearth

>>Die Wahrscheinlichkeit, dass das Corona-Virus aus einem Labor in Wuhan stammt, ist größer, als die These, auf einem Tiermarkt sei das Virus auf Menschen übergesprungen, stammt das Virus doch ursprünglich von Fledermäusen. Und wer die Geschichte der Labore in Wuhan genau verfolgt, wird sehr schnell verstehen, was hier abläuft. Es war ein Unfall mit infizierten Schweinen, die im Labor von unzureichend ausgebildetem Personal betreut wurden. So hatten sich anfangs 15 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert und das war vermutlich der Anfang des Wahnsinns, den dann auch noch die WHO kleingeredet hat und so nahm das Drama seinen Lauf.<<

Aha.

Schweine also.

Das eröffnet ja ganz neue Aspekte, wenn Schweine Träger des Virus sein können.

Warum hört man davon nichts?

Weil die Eliten uns das verschweigen?

17:02 von MamasLiebling

"...Trump kann eigene Fehler nicht eingestehen..."

D. Trump wurde gestern beim White House briefing gefragt wie er die verglichen mit anderen Staaten hohe Zahl der U.S. Toten bewerte. Darauhin sagte unser POTUS:

"Does anybody really believe the numbers of some of these countries?"

Countries (Mehrzahl)
Also nicht nur China, sondern vermutlich fast alle Staaten die bessere death tolls haben als die USA sind unglaubwuerdig.
Wann endlich stehen reporter sobald Trump luegt einfach auf und verlassen das Weisse Haus ?!!

16:49 von kalle-max

>>>Interessant, dass hier nun von "Spekulationen" geschrieben wird - bei anderen Autoren solcher Theorien wäre längst von "Verschwörungstheorien" die Rede. Warum hier nicht? Ich habe da eine Vermutung: Sie gehen nicht von Russland, China o.ä. aus, sondern richten sich gegen sie.<<<

Der Unterschied ist, dass Verschwörungstheoretiker haltlose Tatsachenbehauptungen von sich geben, während in dem Artikel eben gerade nicht 'Hätte, wenn und könnte' als Tatsache publiziert, sondern im Gegenteil darauf hingewiesen wird, dass es sich um Spekulationen, unbestätigte Annahme und dergleichen handelt.

16:49, DLGPDMKR

>>Propagandaschlacht?
Womöglich.
Aber nur, wenn irgendjemand bereit ist, einer Diktatur zu glauben, die sich noch nie um internationales Recht oder internationale Verträge scherte.<<

Auch wenn ich Ihre Kritik an den USA im Grundsatz teile, als Diktatur würde ich sie aber nun doch nicht bezeichnen. Außerdem gab es durchaus Phasen in der, auch jüngeren, Geschichte, in denen die Regierung des Landes internationales Recht und internationale Verträge respektierte.

Auch wenn das momentan nicht so ist.

16:25 von .tinchen

“China has directly led to

“China has directly led to American deaths”
sagte House Minority Leader Kevin McCarthy (R-Calif.)

Den Republikanern ist nichts zu peinlich.
Nancy Pelosi, das impeachment senate trial, President Obama, Europa, GM, einzelne U.S. Bundesstaaten und vorgestern die WHO waren schon alle scapegoats um vom eigenen total Versagen bei COVID-19 abzulenken

Ich schaeme mich einen solchen Presidenten zu haben und ich kann es kaum erwarten ihn und seine corrupte GOP abzuwaehlen im November.
///
*
*
Die ehrenwerte WHO hat Trump gerade bestätigt, das er wohl doch nicht so lausig reagierte, wie Sie weissmachen wollen.
*
Europa mit dem hervorragenden Mainstream, der die 70% Coranas mit Fieber nicht messen wollte und Chinaurlauber unkontrolliert im TV auftreten ließ, soll laut WHO Heute das Coronazentrum werden.
*
Aber unser Dax sagt das auch im Gegensatz zum DOW.
*
Aber Zahlen passen ideologisch nicht, bei vielen Experten.

Kommen die Fakten noch?

um 17:01 von Puqio…Ursprung unklar, Reaktion fatal
Der Ursprung des Virus wird sich kaum aufklären lassen.
Aber als das Virus bereits ausgebrochen war, tat China alles - mit Zustimmung der WHO - die Ausbreitung zu ermöglichen bzw. zu beschleunigen.

Da bin ich gespannt auf die Fakten, die zu dieser interessanten Sichtweise führten. Kommen die Fakten noch?

"Zwischen „es gibt keine

"Zwischen „es gibt keine Beweise“ und „es kommt definitiv nicht aus dem Labor“ ist ein himmelweiter Unterschied. Ein klares Dementi ist das jedenfalls ganz und gar nicht."

warum sollte man auch etwas dementieren, was irgendjemand behauptet?

Wenn ich jetzt behaupten würde, dass SIE das Virus verbreitet haben, wer ist dann in der Beweispflicht darüber? Ich oder Sie?

Und aus welchen Biolabor der bösen Kommunisten könnte wohl die Pest 1347 ausgebrochen sein? (Merken Sie was?)

um 16:56 von Karl Klammer

"Gemäß Erbgut ist der Covid Virus natürlich
Dieses hatten schon diverse Wissenschaftler weltweit festgestellt."

Genauso wie diverse Wissenschaftler genau das Gegenteil festgestellt haben.

Und nu?

China muss uns allen viel erklären

und es ist dabei gleich, ob es aus einem chinesischen Forschungslabor oder aus einem der damals überall unzählig vor-findbaren chinesischen "Wet-Markets" stammt. Chinas Politik der Verschleierung ist hinlänglich nachgewiesen. Spätestens im hätte das Chinesische Regime das Virus bekämpfen und öffentlich machen müssen. Taten die Diktatoren aber nicht, sondern verschleierten. Die WHO agierte dabei immer extrem China-hörig und auch das ist und war ein unverzeihlicher Fehler. Das Trump darauf hingewiesen hat, macht diesen Fakt nicht unwahr. Seine Reaktion darauf war allerdings - wie fast immer bei Ihm - dumm und ein Schnellschuss.

Wer - wie China - aber die Welt als neue Macht beherrschen will, der hat eine viel größere Verantwortung, bei allen politischen Differenzen und wirtschaftlichen "Freindschaften"

@16:27 von draufguckerin

"Bereits im Januar /Anfang Februar gab es Beiträge bezügl. der Seuche in seriösen Zeitungen, z.B. in der NZZ. "

Und, was glauben Sie, woher die "seriösen Zeitungen" ihre Informationen hatten?

Richtig, von der chinesischen Gesundheitsbehörde, einer staatlichen Institution. Die informierte am 11. Januar über den ersten Toten, sechs weitere Patienten in kritischem Zustand und insgesamt 41 Infizierte eines "neuartigen Coronavirus", welches offenbar im Stande war, eine bis dahin "rätselhafte Lungenkrankheit" auszulösen. Zwei der Patienten seien aber auch "wieder aus dem Krankenhaus entlassen" worden.

"Es hat noch Wochen gedauert, bis die chinesische Führung die Katastrophe teilweise zugegeben hat"

Es hat noch ca. zwei Wochen gedauert, bis man an den Fallzahlen erkennen musste, dass das Virus eine sehr hohes Ansteckungspotential hat. Mit dem ersten Toten vom 11. Januar gab es aber keine "Geheimhaltung" vor der Weltöffentlichkeit mehr.

16:27 von draufguckerin

“Es hat noch Wochen gedauert, bis die chinesische Führung die Katastrophe teilweise zugegeben hat.“

Bereits Ende Dezember 2019 machte China das Virus öffentlich. Lässt sich übrigens nachlesen.
Jeder der in dieser Zeit tägliche Nachrichten mit offenen Augen und Ohren verfolgte konnte sehen und hören, was in Teilen Chinas zum Riesenproblem wurde.
Wie ich in diversen Medien jetzt nachgelesen habe, gab es darauf folgende Reaktionen. Zitat “Der Westen reagierte anfangs ziemlich überheblich auf die Verbreitung des Virus, tat es als chinesisches Problem ab. US-Präsident Donald Trump sprach nur vom Wuhan-Virus.“ Dieser Größenwahnsinnige schafft zu diesem Thema bis heute nichts, außer weitere Lügen. Und auf Schecks seinen Namen drucken lassen. Was für eine hirnverbrannte Idee, die auch noch Geld kostet.
Und nun werfen Sie doch weiter Steine.

17:14, Duzfreund

>>Aha, jetzt kommen die Verschwörungstheorien von oberster Stelle, da muss sich ja ein Versager rein waschen.<<

Ja, so ist es wohl.

Ich habe langsam das Gefühl

Das wir noch lange an der Nase rumgeführt werden. Wo her das Virus gekommen ist wird doch nie richtig geklärt werden und ich denke keiner wird es zugeben das es aus einer Einrichtung kommt in der an Bio Produkten geforscht wird. Das es von Fledermäusen auf den Menschen übertragen wurde kann ich mir schlecht vorstellen,denn die greifen den Menschen nicht so ohne weiteres an um zu beißen.

17:07 von quer.denker

Wenn hier bereits von Indizien gesprochen wird, so kann man im Grunde genommen sicher sein, dass dieser Killervirus in einem chinesischen Labor hochgezüchtet wurde. Es ist offensichtlich das China an einer biologischen Waffe arbeitet und das Covid-19 nur der Anfang sein wird. Kein Mensch glaubt diesem Märchen, dass dieses Virus urplötzlich aus einem chinesischen Wildtierpark entsprungen sei. Nicht nur die USA, sondern auch andere Länder und Institutionen haben den starken Verdacht, dass dieser Killervirus aus einem Labor stammt. Dieser Virus ist so abgerichtet, dass es in kürzester Zeit den gesamten Globus infiziert und viele Menschen tötet.

:) War das nun der Versuch von Satire ? Ich weiß es mal wieder nicht...
Dass China Viren abrichten kann, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich :)
Und dass es nicht in der Lage wäre, einen etwas tödlicheren Virus zu entwickeln, ebenfalls. Denn ein `Killervirus´ ist das hier ja bei Weitem nicht.

16:10 von Roccabruna

genau meine Rede
einfach was in die Welt setzen
auch wenn es total aus der Luft gegriffen sein sollte
wo Rauch ist, ist auch Feuer, irgendwas wird dran sein .....
genau so läufts

@ planetearth

Hohe Wahrscheinlichkeit
Die Wahrscheinlichkeit, dass das Corona-Virus aus einem Labor in Wuhan stammt, ist größer, als die These ...

Die Aussage ist ungefähr cirka, also in etwa, so aussagekräftig wie die Wetter-Prognose für den Mai.

@make sense - @tinchen

Alternativ koennen Sie sich auch ein anderes Land suchen.

Nur weil ein Ruhrgebiedler Trump Fan ist,
soll tinchen aus den USA auswandern.

17:25, Margareta K.

>>16:10 von Roccabruna
“Bio-Labor
Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Vielleicht ist die Theorie vom entwichenen Flaschengeist doch keine Verschwörungstheorie.“

Tja, und die andere Seite erzählt die Geschichte, dass das Virus bei den Military World Games in Wuhan ( im Oktober 2019) durch US-Soldaten eingeschleppt wurde.
Vielleicht keine Verschwörungstheorie?
Ich glaub den Einen nicht und genauso wenig den anderen. Die Einen schweigen und der Andere macht den Mund auf und lügt.<<

Das sehe ich ganz genau so wie Sie.

Eigentlich sollte das, was Sie schreiben, jeglichen Verschwörungstheorien den Wind aus den Segeln nehmen. Aber nüchternes Nachdenken zeichnet ihre Protagonisten ja leider eher weniger aus.

16:34 von Alterzapp

“Dann hätte man zumindest mal einige Fakten zusammengetragen.
Aber naja, wegen Corona sind die Möglichkeiten der Redaktion ja etwas eingeschränkt.“

Wer braucht weitere Informationen? Es reicht eben völlig aus wenn man nachplappert, was Gröpaz und sein Haus-und Hofsender verlautbaren.

Aber danke, dass Sie das geschrieben haben. Dazu habe ich gestern auch einen Artikel gelesen.

Auch in Deutschland wurde geforscht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung schrieb “Verwandte der SARS-Viren erstmals bei Fledermäusen in Deutschland nachgewiesen“.
Und nun darf geraten werden wann das war. 2008!!!!! Der Studienleiter war Professor Christian Drosten.

@ krittkritt

Sie schaffen es, in Ihrem Beitrag gleich zwei Verschwörungslegenden ins vermeintliche Rampenlicht zu rücken. Die Wuhan-Militärfestspiele-Legende und die Bill Gates Stiftung Legende. Leider alles schon leicht angestaubt.

Propaganda kann er halt,

der Ronald Trump - als Präsident hat er in der Krise kläglich versagt.

Unsere Bundesregierung wird mir immer symphatischer :-)

Es geht doch nicht um Biowaffen?

Die Anschuldigungen an das chinesische Labor betreffen doch nicht Biowaffen.
Es geht um die Frage ob der Virus sich durch Übertragung von einer Fledermaus auf ein weiteres Wildtier und dann auf eine Verkäuferin auf dem Fischmarkt in Wuhan anfänglich verbreitet hat oder ob es einen Unfall in einem Bioforschungslabor direkt neben dem Fischmarkt gegeben hat. In diesem Biolabor wurde genau an diesen Viren von Fledermäuse auch wegen Ihrer Übertragbarkeit auf andere Tiere und Menschen geforscht. Die hoch anerkannte Forscherin wird nicht beschuldigt eine Mutation oder Veränderung der Viren verursacht zu haben. Die Forscherin wird auch nicht beschuldigt etwas in Richtung von Biowaffen entwickelt zu haben. Sie hat versucht zum Wohle der Menschheit zu forschen.
Die Frage ist nur ob der Übergang des Virus auf den Menschen auf dem Fischmarkt passierte oder durch ein Versehen oder Unachtsamkeit in dem 300m entfernten Labor.

Wie die Überschrift sagt ...

... Spekulation. Passt schön in die Zeit. Da MUSS doch jemand Schuld sein.
Was für ein "allgemeines Pech", dass nicht Luxemburg Ausgangspunkt dieser Pandemie war.
Ich sehe die Schlagzeilen quasi vor mir: "Geheimlabor des berüchtigten Luxemburger Geheimdienst entwickelt Supervirus..." Luxemburg gehörte ja schon immer zum Kreis der üblichen Verdächtigen ...
Das Virus könnte aber auch mit einem Meteoriten für Erde erreicht haben ... oder von einem aus dem ewigen Eis aufgetauten Mammut abgegeben worden sein ... an eine Wanderfledermaus auf dem Wege nach China ...Ironie Ende...
Wenn wir die ganzen krusen Denkansätze für die Entwicklung eines Gegenmittels nutzbar machen könnten, hätten wir in Kürze eines.

17:41 von schutzbefohlener

was würde ein Wissenschaftler nicht alles machen
damit seine Untersuchungsergebnisse bekannt werden
bedeutet es doch Kohle für´s Institut und Ehre für ihn

@quer.denker

"Wenn hier bereits von Indizien gesprochen wird, so kann man im Grunde genommen sicher sein, dass dieser Killervirus in einem chinesischen Labor hochgezüchtet wurde."

Aha, bin ja mal gespannt, wann uns die ersten eindeutigen Beweise präsentiert werden, die natürlich niemand sehen darf, weil die Sache natürlich - amerikatypisch - streng geheim ist.

"Dieser Virus ist so abgerichtet, dass es in kürzester Zeit den gesamten Globus infiziert und viele Menschen tötet. "

Sie meinen, mach Männchen, hol´s Stöckchen, bringe alte Menschen ums?

Sieh mal an, was ein Virus so alles kann.

Entschuldigung für die Ironie, aber vielleicht sollten Sie ein wenig weniger quer.denken und abwarten was evtl. spätere wissenschaftl. Erkenntnisse ans Tageslicht befördern. Wahrscheinlich sind das dann aber FakeNews.

@China muss uns allen viel erklären 17:42 von Thomas Maintal

Vielleicht ja auch die Amerikaner.
Denn die haben den Chinesen beim Bau des Labors fleissig mitgeholfen.
Lange schon forschen beide an Corona.
Link kann jeder im Netz finden.

Wenn schon, denn schon.
Im übrigen spricht 10x mehr für die natürliche Variante.
Dieser Virus eignet überhaupt nicht für irgendwelche Schuldzuweisungen
zur Ablenkung von eigenem Vesagen.

@make sense

Es ist schon interessant wie man einzelne Fakten so setzen kann das viele glauben es ist die einzig wahre Meinung.
1 existieren über all in der Welt hochsicherheitslabore welche sich mit Forschungen am Virus beschäftigen.
2.100% Sicherheit gibt es niemals, es aber so darzustellen als ob es ein Laborvirus ist das wurde nun schon ziemlich eindeutig wieder legt..Nicht v. China. Wissenschaftler
3. wo existieren hunderte Aussagen das es ein Verkauf nicht gibt? Zu dem wurde durch Virologen nur gesagt das Fledermäuse der Ursprung sind u. Über ein Zwischenvirus auf den Menschen gelangen.
4.absolut unlogisch Zu suggerieren das man Italien schädigen wolle mit internationalen Flügen, wo es u.a. in der Bergamo Region viele Firmen gibt die für Chinas Wirtschaft produzieren und quasi ein Sprungbrett nach Europa sind.
So ist der letzte Satz das sie lange in China gelebt haben für mich einfach nur ein Satz der ihr Posting nur wichtig machen soll.
MFG.Wissenschaftler

Glauben ersetzt Wissen

um 17:55 von schiebaer45…Ich habe langsam das Gefühl
Das wir noch lange an der Nase rumgeführt werden. … Das es von Fledermäusen auf den Menschen übertragen wurde kann ich mir schlecht vorstellen,denn die greifen den Menschen nicht so ohne weiteres an um zu beißen.

Ach so, dann ist das ja nun geklärt. Wenn Sie daran nicht glauben kann die Wissenschaft sich nun anderen möglichen Ursachen zuwenden.

17:55 von schiebaer45

denn die greifen den Menschen nicht so ohne weiteres an um zu beißen.
seien sie mal kreativ
springen die freiwillig in den Kochtopf
ebenso wie vielleicht Affen wenn sie in Afrika nen Virus übertragen
die werden sich doch wehren, mit Zähnen und Klauen
wie kriegt man denn hierzulande Hanta
wenn man eben sich in einer Scheune rumtreibt wo es staubt
... bisschen Stroh, bisschen Haselmäusekot oder von ne Rötelmaus

16:47 von draufguckerin

Es muss beunruhigend für Sie sein, dass Sie auf eindeutige Feindbilder blicken können.
Leider verliert man dabei so manches andere aus dem Blick. Lesen Sie doch den Kommentar von 'esche999' um 16:40 Uhr. Seltsam, dass sich dieses Indien “die größte Demokratie“ nennen darf. Von der ausufernden Diskriminierung von Minderheiten schreibe ich nicht auch noch.

Am 16. April 2020 um 17:42 von Thomas Mainthal

" China muss uns allen viel erklären "
Bei dem Satz braucht man nur den Namen des Landes ändern, und da gäbe es einige die eingesetzt werden könnten.
Weder China noch die Anderen werden Ihnen etwas erklären, die werden hier auch nicht lesen, weiß nicht wie Sie auf so eine Forderung kommen.
Welche Regierung der Welt hat schon mal Ihr Wissen wirklich preisgegeben, nicht das mit mit 330 Millionen, und das mit 1,3 Milliarden wird es auch nicht machen.
Der Virus konnte sich verbreiten, weil alle durch die Welt reisen, durch Urlaub und Feiern und Fußball, sind die Dinge die man heute weiß, Karneval nicht zu vergessen.
Einige Dinge wurden und werden verschlafen, also gibt es schon reichlich Erklärungen, die nicht China betreffen.

16:49 von DLGPDMKR

“Propagandaschlacht?
Womöglich.
Aber nur, wenn irgendjemand bereit ist, einer Diktatur zu glauben, die sich noch nie um internationales Recht oder internationale Verträge scherte.“

Ich bin jetzt nicht sicher, meinen Sie die USA unter Donald Trump?

"..Spekulationen über ...Wuhan"

Gab es da nicht schon mal einen, der über Massenvernichtungsmittel im Irak fabulierte, weil gerade so passte? Und gibt's neuerdings nicht einen, der zwar keine Phantasie hat sich neues einfallen zu lassen, der aber keine Hemmungen kennt olle Kamellen aufzubraten?

17:23 von krittkritt

Zitat:"Zu beachten ist aber: Im Oktober 2019, nur wenige Monate vor Ausbruch von "Corona" in China, veranstaltete die Bill & Melinda Gates Stiftung das Event „201“, eine Simulation einer globalen Pandemie, wobei ein neuartiges Coronavirus Millionen Menschen töten würde."

Und im Jahr 2007 veranstaltete die Bundesregierung eine Katastrophenschutzübung, die den Umgang mit einer Pandemie zum Thema hatte. Sie war aber schlauer als Bill Gates und hat ihre düsteren Pläne erst mit 13 Jahren Verzögerung umgesetzt... So entstehen Verschwörungstheorien!

15:55 von Barthelmus

Was du nicht willst, dass man es dir antue...

Wer so eifrig selbst mörderische Biowaffen entwickelt hat, unterstellt es gerne anderen?

Beispiele:
1941 setzten die japanischen Streitkräfte mit Flugzeugen etwa 150 Millionen pestinfizierte Fliegen über Städten in der Mandschurei frei.

Die USA begannen 1942 ein eigenes Biowaffen-Forschungsprogramm.
Großbritannien produzierte mit Milzbrand verseuchte „Kuchen“ und erwog, diese über Deutschland einzusetzen.

Weshalb aber sollte China seine Kunden ruinieren?
///
*
*
Eventuell ist ja auch zuerst nur ein infizierter Labormitarbeiter mit dem chinesischen Gesundheitsminister in einem überfüllten Fahrstuhl gefahren?
*
Konnten wir uns doch gestern im deutschen TV hausgemacht sehen.
*
Eben nicht zu 100% korrekt,
*
Klar, mehr als 100% verkehrt, passt ja auch irgendwie nicht?
*
(ev. mit Mengenlehre?)

Labor hin oder her

Labor hin oder her, auf alle Fälle kommt das Virus aus China.
Die dort herrschenden hygienischen Zustände auf den Märkten und Garküchen bzw. die doch sehr seltsam anmutenden Essgewohheiten begünstigen auf alle Fälle das Mutieren und übersprspringen des Virus auf den Menschen.

@ 17:08 von sinuhe251

„ Tiefsinnigerweise kommen die Sonnenuntergangspropheten alle aus einer bestimmten Ecke - glücklicherweise haben die hier im Staat nichts zu sagen ,,,

Ich bin leider gar nicht sonderlich politisch in irgendeine Richtung geneigt. Ich lese gerne und viel und das tue ich z.B. auch hier. Jeden einzelnen Kommentar. Viele sind besorgt (auch ich) und versuchen diese schwere Zeit irgendwie zu verarbeiten. Ich kann nicht sagen ob dieses Virus natürlichen oder eher wissenschaftlichen Ursprungs ist. Keiner weiß es. Aber meiner Meinung nach haben die meisten, mit wenigen Ausnahmen, Meinungen und Kommentare hier wenig mit einer bestimmten politischen Richtung zu tun.

17:01 von Puqio

“Präsident Trump hat das Thema bereits angesprochen und sich bei der WHO beklagt.“

Nachdem er durch seine Geheimdienste im November vergangenen Jahres informiert wurde, hat er unglaublich zügig gehandelt. Deshalb gibt es auch kaum Erkrankte und Tote in den USA.
Und in seiner Weisheit macht er weiter und ...
...fährt den Covid-19 Karren vollends an die Wand.
Wirklich ein “Allmächtiger“.

17:57, Silverfuxx @17:07 von quer.denker

>>"Es ist offensichtlich das China an einer biologischen Waffe arbeitet und das Covid-19 nur der Anfang sein wird. Kein Mensch glaubt diesem Märchen, dass dieses Virus urplötzlich aus einem chinesischen Wildtierpark entsprungen sei. Nicht nur die USA, sondern auch andere Länder und Institutionen haben den starken Verdacht, dass dieser Killervirus aus einem Labor stammt. Dieser Virus ist so abgerichtet, dass es in kürzester Zeit den gesamten Globus infiziert und viele Menschen tötet."

:) War das nun der Versuch von Satire ? Ich weiß es mal wieder nicht...
Dass China Viren abrichten kann, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich :)
Und dass es nicht in der Lage wäre, einen etwas tödlicheren Virus zu entwickeln, ebenfalls. Denn ein `Killervirus´ ist das hier ja bei Weitem nicht.<<

Vor allem Ihre letzten beiden Sätze sollten eigentlich jeden Verschwörungstheoretiker zum Nachdenken bringen.

Wenn dieses Völkchen denn für rational-nüchterne Überlegungen empfänglich wäre...

Absicht darf man dann nicht ausschließen!

Das Corona-Virus wurde dann vielleicht sogar mit Absicht verbreitet. Es ist zwar sehr ansteckend aber nicht so gefährlich wie Ebola. Für eine deutliche Abwertung des Aktienmarktes hat es gereicht. Sollte sich das als wahr herausstellen, sollte man als Erstes bei den Profiteuren dieser Abwertung die Auftraggeber der Freisetzung suchen.

18:09 von Barde

Unsere Bundesregierung wird mir immer symphatischer :-)
.
obgleich ich die Merkel nicht leiden kann
aber irgendwie fühlt man sich aktuell sicher mit der
wenn man von "Sicherheit" sprechen kann

17:07 von quer.denker

“Irgendwann wird hoffentlich China für diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit einen sehr hohen Preis bezahlen.“

Musste das schon mal jemand?

@quer.denker

"Dieser Virus ist so abgerichtet, dass es in kürzester Zeit den gesamten Globus infiziert und viele Menschen tötet."

Man kann es abrichten? Toll, wenn es mir die Zeitung holen kann, nehme ich es.

@17:46 von Catalya Mia

Soll das ein Vorwurf gegen einen meiner Beiträge sein? Welchen?

@16:06 von lubbert

"Man sollte aber auch die Übertragungswege betrachten: Es verwundert doch etwas, dass nach ≈3 Wochen Fast-Kontaktsperre und trotz Disziplin und hoher Genesungsziffern - die täglichen Neu-Ansteckungen in DE immer noch im 4.000er Bereich liegen."

Ohne Maskenpflicht wird die Zahl nicht zurückgehen können, da Social Distancing an vielen menschlichen Kontaktpunkten unmöglich ist. Die erfolgreichen Länder Asiens und Europas setzen alle komplett auf Maskenpflicht. Wissenschaftler raten fast ausnahmslos dazu. Nur die Bundesregierung ...

Spanische Grippe vor ca 100 Jahren.

Es mag ja sein, dass der Coronavirus menschengezüchtet ist. Die US-Regierung warf dies den Chinesen schon im Februar vor, der chinesische Konter kam natürlich sofort.
Beim NRK wurde das Tagebuch eines norwegischen Arztes besprochen, der die spanische Grippe von Anfang an miterlebt hat.
Dabei wurde festgestellt, dass sich nicht nur die Bilder der Lazerette von heute und von vor fast 100 Jahren gleichen. Auch die Wirkungsweise und der Verbreitungsmechanismus des Virus ähnelt sich. Nur war damals die Medizin nicht soweit wie heute, daher gab es Millionen Tote.
Auch dieser Virus soll aus Asien gekommen sein. Ob da China schon Biolabore hatte?

Coronavirus

Das sehe ich auch so !

17:20 von Tada

“Geschichte mit "Das Land demokratisieren" würde China eh keiner glauben, nicht mal die Chinesen selbst.“

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass das die chinesische Regierung jemals als Leitsatz hatte. Auch Russland hatte noch nie das Ziel Demokratie zu bringen. Die verfolgen ihre Interessen.
Es gibt aber einige, die ihre knallharten Interessen über den Umweg “Demokratie, Freiheit, Menschenrechte“ bringen.

18:10 von artist22

Zitat:"Vielleicht ja auch die Amerikaner."
Sehe ich genauso. Amerikanische Geheimdienste sollen ja schon im Dezember 2019 vor Corona gewarnt haben. Warum, wenn das stimmt, haben die USA nichts unternommen? Wenigstens ihr eigenes Land besser vorbereitet? Oder vielleicht sogar die eigenen "Verbündeten" und "Freunde" gewarnt? Ob das Virus jetzt natürlichen oder "künstlichen" Ursprungs ist, ist angesichts der Folgen relativ unerheblich. Als Bio-Waffe im klassischen Sinn taugt es eher wenig, weil es auch die "eigenen" Leute ansteckt und die haben auch noch kein Gegenmittel. Aber vielleicht war die Warnung der Geheimdienste ja auch länger als eine DinA4-Seite und enthielt zwei Fremdwörter. Dann war sie für den POTUS natürlich unverständlich...

Coronavirus

Auf den Punkt gebracht °

Fakten?

"legen eine natürliche Herkunft des Virus nahe."

"Die Belege zeigten eher in die Richtung, dass das Virus einen natürlichen Ursprung habe, aber abschließend geklärt sei das nicht."

Also im Grunde ist alles offen! Na tolle Erkenntnis.

"Einige Indizien weisen in Richtung eines Bio-Labors in Wuhan."
Auch noch nicht vom Tisch, aber zuerst mal Häme über Mr. Trump.

@tinchen - denen ist nichts zu peinlich

In NANCY PELOSI'S Brief standen eigendlich nur belegbare reale Fakten.

In Wahrheit ist er ist eine schwache Person, ein armer Führer, übernimmt keine Verantwortung. Eine schwache Person macht andere verantwortlich.

Seine Antwort ist absolut peinlich
nur weil Frau PELOSI von ihre Küche aus
Videos sendet und sich an das Home Office
und Reise Dekret hält.

Im gegensatz zu Ivanka & Jared Osterurlaubsflügen

17:37 von Boris.1945

“Die ehrenwerte WHO hat Trump gerade bestätigt, das er wohl doch nicht so lausig reagierte, wie Sie weissmachen wollen.“

Könnte vielleicht daran liegen, dass sie die Kohlen brauchen. Traurig genug, dass man dazu jemand in A... kriechen muss.

18:20 von Peter Meffert

und hat ihre düsteren Pläne erst mit 13 Jahren Verzögerung umgesetzt...
.
jetzt wo sie´s sagen :-)
vielleicht könnte was dran sein ....

@18:09 von Sturmtief

Dann wissen Sie ja selber, dass Sie noch reichlich "Luft nach oben" haben.

Für ihre Verschwörungstheorien und pauschalen Diffamierungen ist hier allerdings weniger Platz. Aber Sie wollen ja auch gar nicht erst den Anschein vermitteln, mit Menschen ausserhalb ihrer nationalchauvinistisch-deutschtümelnden Blase in einen Diskurs zu treten. Da bleibt Ihnen dann wohl nur die "stille Treppe".

18:06 @leider geil @ krittkritt ... Wuhan-Militärfestspiele-Lege

Vielleicht informieren Sie sich mal, denn diese
Militärfestspiele haben statt gefunden - über
10.000 Sportler aus über 100 Ländern

"https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4rweltspiele"
"https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/military-world-games-wuhan-29-dsb-sportler-kaempfen-um-medaillen-7927/"

SUPERMACHT ???

Ich frage mich seit kurzem immer wieder warum China als Supermacht bezeichnet wird.

Militärisch liegt China glücklicherweis (noch?) weit hinter den USA und auch noch hinter Russland.

In der Weltdiplomatie spielt China als Vermittler in Konflikten keinerlei Rolle.
Auch hat China außer Nordkorea keinen engen Verbündeten.

Wirtschaftlich ist China groß, aber dann müsste man auch die EU als Supermacht bezeichnen.

Warum also eine Nennung Chinas als Supermacht??

17:42 von Thomas Mainthal

“China muss uns allen viel erklären“

Warum? Hat früher irgendwann irgendwer schon mal was erklärt? Kann ich mich nicht erinnern.
Da wurden sogar 100 tausende von verhunderten Kindern als vertretbar angesehen. Meinen Sie solche Erklärungen?
Mir persönlich ist es eigentlich vollkommen egal ob das Virus aus China, den USA, Russland, Südafrika, den Bahamas oder aus Hinterhuglhapfing kommt. Ich hätte gerne, dass diese Schuldzuweisungen und Spekulationen ein Ende haben. Ich hätte gerne, dass Politiker u.ä. ihren Mund halten, außer sie haben Tatsachen zu vermelden. Ich hätte gerne, dass Wissenschaftler rund um den Globus im Sinne von “Hilfe geht vor“ arbeiten.
Ich weiss. Aber ein bisschen träumen muss erlaubt sein.

18:09, Sisyphos3

>>was würde ein Wissenschaftler nicht alles machen
damit seine Untersuchungsergebnisse bekannt werden<<

Er würde sie in einer Fachzeitschrift veröffentlichen.

>>bedeutet es doch Kohle für´s Institut und Ehre für ihn<<

Ehre für ihn schon. Aber Kohle fürs Institut?

Wieso?

17:45 von dilbert_66

“Richtig, von der chinesischen Gesundheitsbehörde, einer staatlichen Institution. Die informierte am 11. Januar über den ersten Toten...“

Richtig. Und bereits am 31. Dezember wurden erste Erkrankte gemeldet. Findet man im www.

bevor jetzt hier einige sich wieder im relativieren ueben...

wenn die viren aus dem labor kommen, werden sie mit grosser wahrscheinlichkeit eine "signatur" haben. dabei handelt es sich um eine teilsequenz der gensequenz des virus, die fuer das normale funktionieren des virus keine rolle spielt, und man braucht sie, um das virus von anderen auch fuer eigene zwecke unterscheiden zu koennen.

sollte das virus also tatsaechlich aus einem labor "ausgebuechst" sein, wird man das frueher oder spaeter wissen. damit meine ich vor allem, dass geheimdienstlich wohl schon mehr gewusst wird, als dies ARD oder andere oeffentliche darzustellen imstande sind.

warten wir also auf weitere "ueberraschungen" in naher zukunft.

In US-Medien wird nun allerdings behauptet oder zumindest spekul

Na wenn die spekulieren, wird es wohl nicht stimmen.
Jeder weiß, das sogenannte Großmächte oder solche die es vielleicht werden wollen oder die es gerne sein möchten, mit biologischen Kampfstoffen rumexperimentieren.
Stellt sich die Frage ob damit sorgsam umgegangen wird, oder ob es überhaupt erwünscht ist?

Übertreibung+nicht verstehen (wollen)

Es ging nicht um Waffen und nicht um eine gewollte Freisetzung. Es wurden weiter oben doch schon die links zu den papern gepostet. Das Genom des Virus entspricht wohl dem, den diese "bekannte" Forscherin bei einer weit vom Ort des Ausbruchs entfehrt lebenden Art gefunden hat - > daher kein Verkauf dieser Art auf dem Markt. Diese Daten sind veröffentlicht worden. Ist auch nichts verwerfliches dabei.
Daraus wird jetzt wieder etwas gegen Trump gemacht und der selbst macht natürlich auch was draus mit seiner, ja wie soll man es nennen, TwitterPolitik?
Frage: Würde China zugeben, dass es in dem Labor zu einem Versehen kam oder würden sie eher eine Story mit Markt usw. stricken, um ihr Gesicht zu wahren? Die aktuelle Wirkung für uns bleibt die selbe. Für zukünftige Prävention könnte es aber von Bedeutung sein.

17:55 von schiebaer45

“Das es von Fledermäusen auf den Menschen übertragen wurde kann ich mir schlecht vorstellen,denn die greifen den Menschen nicht so ohne weiteres an um zu beißen.“

Vielleicht wurden die Fledermäuse gegessen?
Ich hab keine Ahnung. Aber möglicherweise gibt es auf einem Wildtiermarkt die zu kaufen.

@friedrich peter

“Fakt ist aber auch das der amerikanische Präsident erst in Januar 2020 reagiert hat und hier wertvolle Zeit verloren gegangen ist.“

Fakt ist, dass im Januar China und die WHO jegliches Problem geleugnet haben, dass es in den USA noch keine Fälle von Covid gegeben hat, dass als Trump die Einreise aus China untersagte, er als xenophobic und Rassist beschimpft wurde., auch von WHO.
Auch Merkel hat im Januar noch nichts unternommen.
Hat Merkel nicht auch 'wertvolle Zeit' verstreichen lassen?

18:29, Heißer Schnee

>>Absicht darf man dann nicht ausschließen!
Das Corona-Virus wurde dann vielleicht sogar mit Absicht verbreitet. Es ist zwar sehr ansteckend aber nicht so gefährlich wie Ebola. Für eine deutliche Abwertung des Aktienmarktes hat es gereicht. Sollte sich das als wahr herausstellen, sollte man als Erstes bei den Profiteuren dieser Abwertung die Auftraggeber der Freisetzung suchen.<<

Aha.

Der Virus wurde also wohl mit Blick auf den Aktienmarkt freigesetzt. Im Auftrag der Profiteure.

Um die Silvesterübergriffe in Köln damals verstehen zu können, sollte man die Auftraggeber auch bei den Profiteuren dieser Vorfälle suchen. Das war eindeutig und ausschließlich die AfD.

Das nur mal als Beispiel, wie ungeheuer zielführend Ihr oft bemühter Ansatz sein kann...

China ALLES möglich

Bislang konnten ALLE Virus-Pandemien ihren Ursprung und sogar Patient null identifiziert werden - selbst 1918.

WENN bei Covid-19 dessen Ursprung nicht nachweislich geklärt wird, bin ich mir sicher, dass das Virus aus einem Labor stammte und darüber geschwiegen wird.

re 18:43 Margareta K: Interessen?

>>“Geschichte mit "Das Land demokratisieren" würde China eh keiner glauben, nicht mal die Chinesen selbst.“

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass das die chinesische Regierung jemals als Leitsatz hatte. Auch Russland hatte noch nie das Ziel Demokratie zu bringen. Die verfolgen ihre Interessen.
Es gibt aber einige, die ihre knallharten Interessen über den Umweg “Demokratie, Freiheit, Menschenrechte“ bringen.<<

Ohne jeden Unterton: Es würde mich brennend interessieren, wie, was und wen Sie hiermit konkret meinen!

18:10 von buerdi

“Sie meinen, mach Männchen, hol´s Stöckchen, bringe alte Menschen ums?
Sieh mal an, was ein Virus so alles kann.“

Nana, Sie haben keine Ahnung von Viren die aus China kommen. Die können das. Werden von Xi persönlich dressiert.

Zweifelsohne stammt das Virus

aus China. Auch finde ich China samt WHO wegen der Verharmlosung der Krankheit mit verantwortlich für die vielen Toten weltweit. Nur damit China nicht das Gesicht verliert gab es diesen Eiertanz der WHO mit dem Erfolg, dass nun die von der WHO bestrittene Übertragung von Mensch zu Mensch nun 100.000 fach passiert. Ob das nun im Labor erzeugt oder sich der erste beim Sammeln von Fledermauskot als Dünger infizierte ist mir vollkommen egal. Aber, damit die verantwortlichen Chinesen nun das Gesicht verlieren ganz deutlich : Ob aus dem Labor oder nicht China ist dafür mitverantwortlich.

@quer.denker um 17:07

Ich bin kein Virologe. Corana ist für mich ein ganz normaler Grippevirus (vielleicht etwas bösartiger als andere). Die meisten Grippeviren haben ihren Ursprung in Asien und verbreiten sich von dort.
Eine normale Grippe infiziert in Deutschland einige 100.ooo Menschen, vielleicht auch deutlich mehr. Nur ein Teil erkrankt, aber wir haben jedes Jahr ca. 10.000 Tote im Schlepptau. Bisher ist diese Grippe nur in der Weise außerordentlich, weil tatsächlich im großen Umfang getestet wird.

Bevor man China einen biologischen Angriffsversuch unterstellt, sollte man schon Beweise haben.

@Karl Klammer

>>Nur weil ein Ruhrgebiedler Trump Fan ist,
soll tinchen aus den USA auswandern.<<

Sind Sie Ruhrgebietler? Ich nicht und ich habe auch absolut nichts gegen sie. Ich habe nur etwas gegen Undemokraten. Tinchen hat selbstverständlich die Wahl, die USA zu verlassen. Hier in den USA wird keiner gehalten, dem es hier nicht gefällt. Koennen Sie nachlesen.

@sinuhe251

Leider hat die Bundesregierung hier etwas zu sagen.

18:20 @Peter Meffert 2007 ... Katastrophenschutzübung

und 2012 wurde das RKI beauftragt, eine Risikoanalyse bzgl. einer Pandemie
(und Hochwasser)
zu erstellen, die im Januar 2013 der BR
bzw. dem Bundestag übergeben wurde.
- also nur 6 Jahre Verzögerung ;)

18:24 von maheba1

“... bzw. die doch sehr seltsam anmutenden Essgewohheiten begünstigen auf alle Fälle ...“

Tja, was dem einen die Fledermaus, ist dem anderen seine Wildsau. Und dem dritten die proteinreichen Maden.
Ich mag das alles nicht.

Event „201“, eine Simulation einer globalen Pandemie

@18:20 von Peter Meffert
Das von der britischen Regierung finanzierte Pirbright Institute hat beim Europäischen Patentamt ein Patent für eine Version des Corona-Virus - Coronavirus-inaktivierendes Mittel - angemeldet, das im November 2018 genehmigt wurde.
Die Bill-Melinda-Gates Foundation unterstützt das Institut finanziell. Man informiere sich einfach über bisherige Aktivitäten, z.B. Impfungen in Indien.

Mein Anliegen ist, zu verhindern, dass die Welt noch einmal von Spekulanten über den Tisch gezogen wird, wie bei der "Vogel-/Schweinegrippe" und "Tamiflu".

– 2012, nach SARS und MERS ging der Bundestag schon von einem "novel Corona" aus, der eine Epidemie verursachen könnte.
"https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf " Die Beschreibung nahm Einiges von Corona 2019 vorweg.
Daher ist es doch ein wenig erstaunlich, wie unvorbereitet wir waren.

19:07 von make sense

>>Fakt ist, dass im Januar China und die WHO jegliches Problem geleugnet haben, dass es in den USA noch keine Fälle von Covid gegeben hat, dass als Trump die Einreise aus China untersagte, er als xenophobic und Rassist beschimpft wurde., auch von WHO.
Auch Merkel hat im Januar noch nichts unternommen.
Hat Merkel nicht auch 'wertvolle Zeit' verstreichen lassen?<<

China hat im Januar vor dem Virus gewarnt und Wuhan großräumig abgesperrt.

Trump hat dann am 31.1. ein Einreiseverbot für Ausländer, die vor kurzem in China waren, erlassen. US-Bürger durften aber weiterhin aus China in die USA einreisen.

Sehr zielführend, nicht wahr?

Wie man ja auch an der exorbitanten Infektionsrate in den USA erkennt.

Schwierig

Vor einer kleinen Weile fand ich (weiß nicht mehr wo) einen Artikel, in dem genau das behauptet wurde....ein künstlich erschaffener Virus, dummerweise aus einem Labor in China entfleucht.
Tags darauf war der Artikel nicht mehr auffindbar.

Verschwörungstheorie, ich hör dich singen!

Schlussendlich kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand sowas absichtlich macht. China bestimmt nicht, was hatte man denn davon? Ausser Toten, Kosten und unterbrochenen Lieferketten nach weltweit?

Das wäre dann wohl nicht im Sinne eines Handelsriesen.

@19:15 von Karin Mustermann Stimme Ihnen zu!

"Virus... China ist dafür mitverantwortlich."

>100% ist China allein dafür verantwortlich. LEIDER gibt es von unseren Politiker NULL Kritik an das chinesische Regime. Außer Herr Trump hat sich bislang keiner getraut die WHO und China zu kritisieren.

Ich persönlich empfinde Teile der WHO als sehr korrupt!!!

täglichen Neu-Ansteckungen

Am 16. April 2020 um 16:06 von lubbert "Es verwundert doch etwas, dass nach ≈3 Wochen Fast-Kontaktsperre und trotz Disziplin und hoher Genesungsziffern - die täglichen Neu-Ansteckungen in DE immer noch im 4.000er Bereich liegen."

Naja, nicht jeder ist diszipliniert und hält Abstands-, Hygiene- und Regeln zu Gruppengrößen ein, Kontakte zur Verwandschaft, 1,50m Abstand verringert das Risiko der Übertragung zwar aber es besteht immer noch (z.B. beim Husten), die Mehrheit der Menschen ist NICHT im Homeoffice sondern geht weiter arbeiten, Einrichtungen wie Krankenhäuser müssen weiterlaufen etc ...

Zum Thema: an solchen Spekulationen sollte man sich nicht beteiligen, wichtiger ist jetzt, die Verbreitung des Virus einzudämmen bzw. eine Lösung für das Leben mit dem Virus zu finden, die niemanden ausgrenzt und stigmatisiert. Auch Medikamenten- und Impfstoffforschung gehören zu diesen Prioritäten.

@make sense - Nur die realen Wahren fakten zählen

Zu dumm , wenn man nicht mehr weiß,
von dem was man hier so alles geschrieben hat.
Das WWW und diverse privat Archive vergessen nix.

19:20 von Margareta K. ... Essgewohheiten

Und manche mögen Schuppentiere - sehr wertvoll, werden illegal gehandelt und
nach Asien umportiert.
Sie zählen als Delikatesse in China.

"https://www.mdr.de/wissen/schuppentier-pangolin-uebertraeger-corona-100.html"

17:22 von make sense

"...Wo bitte schoen ist denn das Versagen? Seien Sie doch mal konkret..."

Im Januar erhielt Trump von Peter Navarro diese warnung:
„coronavirus could become a full blown pandemic causing trillions of dollars in economic damage and risking the health of millions of Americans."

Reaktion Trump: "democratic hoax"

@fathaland slim um 17:37

Der war gut!

Diese an den Haaren

Diese an den Haaren herbeigezogen Theorie ist doch vollkommener Munpitz und das ganze ist mal wieder aus dem Hass auf andere Kulturen heraus motiviert.
Gerade die US-Amerikaner, die mit ihrem Militär seit Jahrzehnten fröhlich marodieren betreiben mal wieder allerfeinste Propaganda. In Wahrheit sind sie finanziell eher pleite, da hoffnungslos verschuldet, und zahlen vermutlich deswegen nichts mehr für die WHO. Darüber hinaus gilt gerade bei denen der Satz: "Was ich selber mach und tu, unterstelle ich immer fröhlich den anderen."

18:50 von Margareta K.

17:37 von Boris.1945

“Die ehrenwerte WHO hat Trump gerade bestätigt, das er wohl doch nicht so lausig reagierte, wie Sie weissmachen wollen.“

Könnte vielleicht daran liegen, dass sie die Kohlen brauchen. Traurig genug, dass man dazu jemand in A... kriechen muss.
///
*
*
Die waren doch so ehrenwert wirklich keine Reisebeschränkungen gegen China auszusprechen.
*
Klar, er wird Sie noch besser honorieren, weil Sie ja feststellen, das Europa das Zentrum wird.
*
Warum haben wir denn dagegen nichts getan, Geld ist doch genug da.
*
Ob Trump auch für seine schlechte Presse extra bezahlt.
*
Hauptsache doch, er kommt in die Zeitung und TV oder?

Sehr wüste Spekulation

Coronaviren wurden bereits merfach auf den Menschen übertragen und in einer Fledermausart wurde ein Virus nachgewiesen, dass genetisch etwa 99% zu SARS-CoV-2 identisch ist. Trump verzapft wirklich jeden Unfug wenn es seinen Interessen dient!

Phantasie

Wenn man mal die Phantasie ein wenig spielen lässt, könnte man ja auch ein gewisses Kalkül vermuten. Sprich: Es wird ein Virus in die Welt gesetzt, die Wirtschaft vor allem in den westlichen Industrieländern geht in die Knie und asiatische Investoren gehen anschließend schön billig auf "Einkaufstour"......

unglaublich

Selten so einen Unterhaltungswert bei den Kommentaren erlebt.
Ich komme aus dem Lachen gar nicht mehr raus...

Soweit ich weiß sind solche Labore so gebaut, dass da nichts aus Versehen entkommen kann, kein Mensch, kein Tier, kein Virus.
Aber wenn der POTUS es sagt...

Wie war das noch einmal

beim Fall "Skripal" mit dem britischen Labor in der Nähe?

19:08 von fathaland slim

total falsch
wenn 95 % der Toten bei dem Corona Virus über 60 sind
dann hat die Rentenversicherungsanstalt ihre Finger mit im spiel die wollen Geld sparen
:-)

19:17 von make sense

" Ich habe nur etwas gegen Undemokraten..."

Sie meinen damit Trump's total authority claim ???
Ja, sehr undemokratisch, da haben Sie recht. Das hat hier fuer ziemliche Unruhe gesorgt, sogar unter Republikanern

Am 16. April 2020 um 17:37 von fathaland slim

"Auch wenn ich Ihre Kritik an den USA im Grundsatz teile, als Diktatur würde ich sie aber nun doch nicht bezeichnen. "

Was den Umgang der USA mit anderen Staaten betrifft, könnte man sehr wohl von Diktatur sprechen.

egal woher das Virus stammt....

es wäre doch der richtige Anlass um Biowaffen auf der ganzen Welt zu ächten...aber das ist genau so ein unrealistischer Wunschtraum wie eine atomwaffenfreie Welt....

19:20 von Margareta K.

auch keine Froschschenkel, Schiddkrötensuppe, Weinbergschnecken
aber dann bestimmt Krabbensalat oder wenigstens Ochsenschwanzsuppe

Der nächste "Outbreak" heißt dann "Captain Trips" und beendets..

Der nächste "Outbreak" heißt dann "Captain Trips" und beendet die Menschheit. Wenn es Überlebende gibt, bauen diese Begründer des "alten Testament 2.0" dann eine neue Spezies auf, die hoffentlich reifer geworden ist.

Hoffentlich sind dann unsere Überreste von genug Stein überlagert worden, so dass sie niemals ausgegraben werden!

Grund für ..

... den Faktenfinder, Fakten zu präsentieren, die es den eigenen Angaben noch gar nicht gibt.

Was für einen Sinn macht das bitteschön?

19:38 von Tristram: Ich traue den Amis UND Chinesen noch ganz...

...andere Dinge zu.
Solche Labore gibt es überall auf der Welt - die sind wie globale Nagelbomben mit Zeitzünder. Irgendwann..... bumm.

Immerhin ist es sehr wahrscheinlich, dass die Amis und Russen ihre Labore jetzt mal gründlich "auditieren" und die Zeitzünder etwas zurückstellen.

um 19:24 von Googol " >100%

um 19:24 von Googol
"
>100% ist China allein dafür verantwortlich. LEIDER gibt es von unseren Politiker NULL Kritik an das chinesische Regime. Außer Herr Trump hat sich bislang keiner getraut die WHO und China zu kritisieren.

Ich persönlich empfinde Teile der WHO als sehr korrupt!!!
"

->
Wait.

War Trumps Kritik an der WHO nicht die,dass die WHO Trump nicht korrupt genug ist?

Ich mein:
Der Typ hat sich doch vor die Mikros gestellt & sich darüber beschwert,dass die WHO
nicht nach seiner Nase tanzt wann & wie er will - obwohl die USA doch den größten Länderanteil der WHO-Finanzierung trägt - und daraufhin die Gelder eingestellt

19:32, ThePatriot

>>Flughunde sind auch Hunde<<

Ja und Naschkatzen sind auch Katzen

@Tristram

"Gerade die US-Amerikaner, die mit ihrem Militär seit Jahrzehnten fröhlich marodieren betreiben mal wieder allerfeinste Propaganda. "

Blödsinn.

Es geht nicht um Militär oder Waffen, sondern um durchaus ehrenwerte Forschung. Das würde ich China nicht vorwerfen.

Ich bin persönlich aus versch. Gründen überzeugt dass das Virus aus dem Labor stammt und versehentlich freigesetzt wurde.

Dort wurde seit Jahren an Coronaviren von Fledermäusen geforscht- vor dem Hintergrund einer wahrscheinlich in der Zukunft erfolgenden Infektion von Menschen. Es wurden mehrere Publikationen darüber in der Vergangenheit veröffentlicht. Es handelt sich in der Tat um ein natürliches Virus, welches eine chinesische Forscherin mühsam in Fledermaushöhlen isoliert hatte. Das Virus war bereits sequenziert und das Genom entschlüsselt. Deshalb konnten die Chinesen der Welt diese Daten recht zeitnah nach dem Outbreak zur Verfügung stellen. Das wäre so schnell unmöglich gewesen wenn sie es nicht gekannt hätten!

@fathaland slim 17.52

ich finds auffällig, dass die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben seit Tagen bereits diese Wuhan-Labor-These reitet. Überhaupt ist die Springer-Presse da wieder ganz vorn dabei, Ressentiments gegen China zu befeuern. Da brauch ich nicht nach USA schauen, mir reicht das hier schon.

19:46 von Sebastian15

Ihre Phantasie lässt doch ein paar reale Fakten komplett ausser acht. Zum Beispiel die Banken die dieses Geld in "Tresor" haben (das sie selbst in der Lehmann Krise als Gewinner raus gingen) rein zufällig amerikanische Banken., z. B Firmen die auch durch den Virus nicht von grossen Verlusten betroffen sind. Rein zufällig auch aus Amerika.. Also besser nicht solch suggestive. Kommentare veröffentlichen.

@19:50 von ex_Bayerndödel: Aber bitte, rainer Zufall....

Das war sicher rainer Zufall.... man geht doch absolut jedes Risiko ein und transportiert eine so extrem giftige und instabile Substanz über hunderte oder gar tausende Kilometer an ihr Ziel. Gar nicht anders denkbar. Wo Herr Zufall so überall rumgeistert :)

19:02 von fathaland slim

Ehre für ihn schon. Aber Kohle fürs Institut?
-
er als Forschungsleiter der große Hecht
den übergeht man doch nicht mehr bei der Vergabe von Forschungsmitteln

@16:16 von Kokolores2017

"Aber ich fürchte, die Laborthese gehört zu der Trump-Strategie, dass jeder an den schlimmen Infektions- und Todesraten der USA schuld ist außer ihm und seiner Regierung."

Da klingt auch in meinen Ohren wesentlich wahrscheinlicher.

20:02 von derkleineBürger

um 19:24 von Googol " >100%

um 19:24 von Googol
"
>100% ist China allein dafür verantwortlich. LEIDER gibt es von unseren Politiker NULL Kritik an das chinesische Regime. Außer Herr Trump hat sich bislang keiner getraut die WHO und China zu kritisieren.

Ich persönlich empfinde Teile der WHO als sehr korrupt!!!
"

->
Wait.

War Trumps Kritik an der WHO nicht die,dass die WHO Trump nicht korrupt genug ist?

Ich mein:
Der Typ hat sich doch vor die Mikros gestellt & sich darüber beschwert,dass die WHO
nicht nach seiner Nase tanzt wann & wie er will - obwohl die USA doch den größten Länderanteil der WHO-Finanzierung trägt - und daraufhin die Gelder eingestellt
///
*
*
Der Typ hat moniert, das diese hochbezahlten Experten keine Reisewarnung gegen China ausgesprochen haben.
*
Aber das dürfen wir auch nicht zur Kenntnis nehmen, bei unkontrollierten Rückkehrern, auf dem Höheppunkt der chinesischen Welle.
*
Aber was nicht sein darf, das gibt es nicht?

@ planetearth

Es war ein Unfall mit infizierten Schweinen, die im Labor von unzureichend ausgebildetem Personal betreut wurden. So hatten sich anfangs 15 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert und das war vermutlich der Anfang des Wahnsinns ...

Vermutlich? 15 Mitarbeiter? Nicht 5, 25 oder 500? Das ist eine reine Annahme. Sie haben keinerlei Belege. Man könnte auch sagen Fake.

Logisch!

China ist ja nun erklärter Feind. Also darf man Spekulationen ruhig nähren. Schuldige gibt es heute nur noch in China und Russland.

@ .tinchen, um 17:32

“Wann endlich stehen reporter sobald Trump luegt einfach auch und verlassen das Weisse Haus ?!!“

Wohl sobald die das besagte Gebäude nie wieder betreten wollen :-).

@ ex_Bayerndödel

Wie war das noch einmal beim Fall "Skripal" mit dem britischen Labor in der Nähe?

Labor? Welches Labor? Lesen bildet:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/
wie-moskau-die-spuren-der-auftragskiller-im-fall-skripal-verwischt-16055458.html

@ 19:24 von Lyn

„ China bestimmt nicht, was hatte man denn davon? Ausser Toten, Kosten und unterbrochenen Lieferketten nach weltweit?„

Ich muss ganz ehrlich sagen, von diesem TS Thema, weiß ich gar nicht, was ich glauben soll. Kann sein, muss aber nicht. Ob wir es jemals erfahren werden wenn es so wäre, fraglich. Stimmt, Chinas Wirtschaft hat gelitten, die andere Seite ist, dass sie sich im Moment eine goldene Nase mit der weltweiten riesigen Nachfrage nach Schutzausrüstung verdienen. Die Preise sind exorbitant in die Höhe geschossen und China produziert ca. 90 Prozent aller Schutzausrüstung. Der zweite Punkt wären jetzt in Schieflage geratene Firmen, die man dann zu Billigpreisen kaufen könnte. Hier glaube ich, soll aber bereits seitens der Politik etwas gegengesteuert werden.

20:15 von eine_anmerkung

MH, so habe ich das noch nie gesehen. aber, wie soll er sich weiterbilden, wenn er eh schon alles besser weis als die fachleute?

@Margarete K.

Könnte auch Italien oder Griechenland gemeint sein?

um 18.15 Uhr von Margareta, Diskriminierung von wem?

Sie meinten wahrscheinlich" Es muss beruhigend für Sie sein ...." oder?
Nein, es ist nicht beruhigend für mich.
Wenn ich davon ausgehe, dass das neu entwickelte Virus evtl. willentlich durch menschliches Zutun entwickelt wurde, ergibt sich die Frage, welche Absicht dahinter steht. Das ist bei jeder Kriegswaffenforschung so, egal ob konventionelle Waffe, Bio-, Chemie- oder Atomwaffe.
In Syrien wurden Senf- und Chlorgasbomben gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt.
Wozu das deutsche Volk fähig war, brauche ich Ihnen wahrscheinlich nicht zu erklären.
Warum wird hier so getan, als sei es absurd, dass China seine wirtschaftlich-imperialen Interessen durch den Einsatz einer Biowaffe unterstützen will?

Politik ist mit der Fürsorge für die BürgerInnen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung beschäftigt.

Hochwertige Aktien, d.h. Anteile an renommierten Wirtschaftbetrieben, sind für 'n Appel und 'n Ei zu bekommen.

Unsere geschädigte Wirtschaft ist z. Zt. "billig zu haben"

@ ex_Bayerndödel - Alles Diktatur oder was?

Was den Umgang der USA mit anderen Staaten betrifft, könnte man sehr wohl von Diktatur sprechen.

Finde ich nicht. Ich kritisiere diesen Umgang übrigens genau wie Sie.
Dann wird aber das Wort Diktatur, das innnerhalb eines Staates in Bezug auf die Partizipation des Volkes eine recht genaue Bedeutung hat, nur als allgemeines Schimpfwort benutzt.
Warum sollte man das tun? Die echten Diktaturen lönnen sich beruhigt zurücklehnen.

Kritik

Was nutzt die schönste Kritik, wenn alle darunter leiden.

Es hat noch nie etwas gebracht schuldige zu suchen, weil es nichts ändert. Es erzeugt nur Hass gegen jene die Genugtuung brauchen.
Will jedes Land China verklagen, weil es einen Virus verbreitet hat?
Das ist Teil der Globalisierung und ein Virus kann überall ausbrechen.
Asien, Afrika, Amerika, Europa.

Trump ist ebenso dumm, denn ein Teil seiner Propaganda ist es doch anderen die Schuld für seine Unfähigkeit zu geben.
Wie oft das der Fall war wurde sehr oft deutlich.
Beispiele zu Hauf nachzulesen.

Derzeit bin ich froh dass ich ín Deutschland lebe und nicht in einem Land lebe, wo Gesundheit nicht finanzierbar ist

Fakten finden ?

Also ob das Virus aus dem Labor kommt oder von der Fledermaus, das weiß man auch nach dem Lesen des "Faktenfinders" nicht. So richtig viele Fakten scheint man nicht zu finden, was ja auch wieder eigenartig ist.

Aber ich bin mir recht sicher, dass es keine Bio-Waffe ist.
Ich meine, wer würde denn eine Bio-Waffe entwickeln, die vor allem die Alten und Schwachen angreift.

@ harry_up - Freie Journalisten

Wohl sobald die das besagte Gebäude nie wieder betreten wollen :-).

Es gab bislang während keiner Präsidentschaft so viele unliebsame Journalisten, die aus dem Weißen Haus ausgeschlossen waren, wie bei Trump.

20:03 von Skywalker

Unfug - mittels der modernen Sequenziermethoden ist es kein Problem die Gesamtsequenz eine derartige Virus (etwa 30.000 Nukleotide) in kürzester Zeit zu bestimmen.

@ Wegelagerer34 - Freiheit und Glaubwürdigkeit

China ist ja nun erklärter Feind.

Stimmt, das wäre nicht fair.
Aber ich gebe offen zu, dass ich mit den offiziellen Angaben der chinesischen Regierung mächtig Probleme habe, weil es dort eine Zensur und keine freie Meinung gibt. Warum schaffen die die Zensur nicht ab? Wovor hat ein so mächtiger Staat Angst?

@Margarete K. um 18:34

Deutschland nach Mai 1945

@leider geil 19:59

"@ ThePatriot
>>In China isst man Hunde.<<

Ein chinesischer Kollege, der weiß, dass ich da empfindlich bin, sagt gern: "Ich mag Hunde, ich hab da ein tolles Rezept.""

Mein chinesischer Kollege hat mich allerdings darüber aufgeklärt, dass nicht überall in China Hunde gegessen werden, sondern nur in einigen Regionen. Er selbst war ein großer (nichtkulinarischer!!) Hundefreund und sagte mir, dass in der Region, aus der er stammt, keinerlei Hunde gegessen werden.

@ Lyn

China bestimmt nicht, was hatte man denn davon? Ausser Toten, Kosten und unterbrochenen Lieferketten nach weltweit?

Das ist kein Beweis. Genauso wenig wie meine Lieblingsaussage:
XYZ*) bestimmt nicht, was hätte man denn davon?
*) beliebiger Staat

18:58 von Wissbegieriger

Warum also eine Nennung Chinas als Supermacht??///
Stellen Sie sich in Ihr Haus, Wohnung oder vor Ihr Auto. Dann rufen Sie: Alles raus was aus China kommt. Was glauben Sie läuft noch? Es könnte auch sein der Dübel in der Wand fliegt Ihnen um die Ohren.

@ Boris.1945

Ich persönlich empfinde Teile der WHO als sehr korrupt!!!

Teile? Korruption ist aber keine Empfindung. Eine solche Aussage würde ich belegen oder ich wäre still.

@Aufgeklärte Welt um 18:38

Wer wird getestet? Also die breite Öffentlichkeit oder Risikogruppen? Wo lebten die Verstorbenen?
Nur wenn diese Fakten vorliegen, kann man entscheiden, wo eine Maskenpflicht Sinn macht.
Welche Wissenschaftler raten dazu? Welche Länder Europas setzen komplett auf Maskenpflicht?

19:07 von make sense

«Fakt ist, dass im Januar China und die WHO jegliches Problem geleugnet haben, dass es in den USA noch keine Fälle von Covid gegeben hat, dass als Trump die Einreise aus China untersagte, er als xenophobic und Rassist beschimpft wurde., auch von WHO.»

Fakten-Verbaselung …

Der erste bestätigte Corona-Fall außerhalb von Asien wurde am 23.01. in den USA positiv getestet. Dann hat der Große Blonde am 31.01. Chinesen die Einreise in die USA untersagt. In der weisen Erkenntnis, dann bliebe auch der Corona weg.

Ab dem 01.02. ist er dann vor Kameras rumgetingelt. "Wie gut er sich doch mit Corona auskenne" - würde er immer wieder von Ärzten angesprochen.
"Well, I know a lot about these things …!"

Danach war der Corona erst ‘ne zeitlang die Erfindung der Demokraten, nicht der Chinesen. Dann war sich der Großmeister der Worte ganz sicher:
"It will soon be gone - it's like a miracle …"

Gar niemand anders als Mr. T. hat je so viel Unsinn zu Corona verzapft.
Und gar nix Sinnvolles getan …!

@ Skywalker

Das Virus war bereits sequenziert und das Genom entschlüsselt. Deshalb konnten die Chinesen der Welt diese Daten recht zeitnah nach dem Outbreak zur Verfügung stellen. Das wäre so schnell unmöglich gewesen wenn sie es nicht gekannt hätten!

Leider falsch. Das Genom des Virus SARS-CoV-2 wurde in Berlin an der Charité sequenziert.
Dort hat man auch den PCR-Test entwickelt und Mitte Januar sofort allen Labors kostenlos zur Verfügung gestellt, auch den chinesischen.

@draufguckerin

""Bereits im Januar /Anfang Februar gab es Beiträge bezügl. der Seuche in seriösen Zeitungen, z.B. in der NZZ.

Es hat noch Wochen gedauert, bis die chinesische Führung die Katastrophe teilweise zugegeben hat. ""

Am 23.01. hat China die Region Wuhan unter Quarantäne gestellt. Ein bis Dato einzigartiger Vorgang. Die Tagesschau berichtete ausführlich. Spätestens am diesem Zeitpunkte wusste eigentlich JEDER den es interessierte was auf uns zurollt.

Am 24.01. habe ich die letzten FFP3 Masken im Baumarkt gekauft die noch übrig waren.

Ihre "Fakten" sind keine. Jeder wusste es. Alle haben es ignoriert.

@draufguckerin 20:29

"Wenn ich davon ausgehe, dass das neu entwickelte Virus evtl. willentlich durch menschliches Zutun entwickelt wurde, ergibt sich die Frage, welche Absicht dahinter steht."

Davon müssen Sie aber nach aktuellem Kenntnisstand nicht ausgehen. Wenn selbst ein US-General sagt, dass das Virus eher natürlichen Ursprungs sei, kann man davon ausgehen, dass es wirklich nicht gezüchtet wurde.

Das ist so ähnlich wie bei der Mondlandung: Der beste Beweis, dass die Amerikaner wirklich auf dem Mond waren, ist die Tatsache, dass die Russen es niemals in Frage gestellt haben.

@leider geil 20.39

Das ist kein Beweis. Genauso wenig wie meine Lieblingsaussage:
XYZ*) bestimmt nicht, was hätte man denn davon?"
Sehen Sie, an sich muss man eine Beschuldigung beweisen können. Ab er das zeigt, wie ein paar Wochen Ausnahmezustand reichen, elementarste Rechtsstaatsgebote zu vergessen, wenn es um einen Schuldigen, besser Sündenbock geht.

@ draufguckerin

Warum wird hier so getan, als sei es absurd, dass China seine wirtschaftlich-imperialen Interessen durch den Einsatz einer Biowaffe unterstützen will?

Und dann nimmt man was, was bei wahrscheinlich der Hälfte der Soldaten keine Symptome macht und bei der anderen Hälfte ein paar Tage danach Husten und Schnupfen?
Soldaten sind meist jung und gut trainiert. Die brauchen keine Beatmung.

Nicht sehr plausibel.

Einfach so?

China behauptet "...das Virus stamme aus den USA."
Heisst es im Bericht, das habe ich auch schon woanders gelesen.
China behauptet das nicht nur, sondern wird auch eine Erklaerung dazu abgegeben haben, warum sie das behaupten. Warum wird uns diese Erklaerung verschwiegen?
Meines Wissens heisst es, dass das US-Amerikanische Militaer vom 18.10 bis zum 29.10 zu den Weltmilitaerspielen in Wuhan waren, deren Hotel neben dem besagten Tiermarkt war und das ein Labor im Osten der USA im Oktober letzten Jahres geschlossen wurde, da es im Bereich des Labors zu vermehrten Grippe Faellen kam.
Ob das alles stimmt weiss ich nicht, aber es waere gut alle informationen zu bekommen, damit wir, die sogenannte freie Welt, uns unsere Meinung bilden koennen. Die USA haben bei den Weltmilitaerspielen diesesmal nicht eine Medaille gewonnen.

Isch weiß

Am 16. April 2020 um 20:37 von ThePatriot
Opener!

Des is mir schoa klar.
Ich wollte nur einen Schenkelklopfer einstreuen.

Wenn man einen Virus im Labor herstellt, dann gibt es auch Antiviren. Damit könnte man jetzt viel Geld verdienen...

@Josquin 20:45

"20:15 - Napf re anmerkung re Boris

Der Forist fathaland slim überzeugt durch solide, faktenbasierte Kommentare und ist einer der Gründe, warum ich mich gern in diesem Forum aufhalte. Argumente statt sinnentleerter Polemik, wenn sich das auch andere zu eigen machen würden, hätten wir Diskussionen, die weiterführen und diese Bezeichnung verdienen."

Vielen Dank!
Da kann ich wirklich nur jedes einzelne Wort unterschreiben!

eins und eins

zusammenzählen. Das Virus stammt von einer Fledermaus die in einer Höhle 800km von Wuhan entfernt "wohnte".
Das Labor in dem derartige Fledermäuse und Viren untersucht wurden ist 200m von dem besagten Wildtiermarkt entfernt. Was ist nun das wahrscheinlichste Szenario? Das die Fledermaus mal eben 800km nach Wuhan geflogen ist wohl eher nicht...

Statt Desinformation zu

Statt Desinformation zu verbreiten sollte China lieber transparent erklären, woran in dem Bio-Labor in Wuhan gearbeitet wurde.

20:24 von Minka04

So einfach wie sie esdarstellen ist esleider nicht mit der goldenen Nase und stimmt auch zum Teil nicht.
Schauen sie sich auf einschlägigen Seiten an zu welchen Preis dort chinesische Firmen Schutzmasken anbieten. Den ersten Kostenfaktor sehen sie dann schon wenn sie damit werben "Transport von DHL".. Kostenaufschlag mehr als 50%. Chinesische Handelsorganisation..." free Ship"... Da diese weitest gehend dann von Privatpersonen und wie aus Pilze aus dem Boden schießenden Internethaendlern in D dann mit Über 100% Aufschlag verkauft werden(lt. Verschiedener Artikel seit Ende März zollfrei) steht nicht mehr die Frage nach der goldenen Nase.

Selbst wenn es so wäre: Was würde das bringen?!?

Fakt ist, dass China, Russland und auch die USA Biowaffen-Labore betreiben. Jede Nation behauptet natürlich, in diesen Laboren nur an Impfstoffen und Gegenmitteln zu forschen, keine Nation gibt zu, tatsächlich an Biowaffen zu forschen. Aber wer das glaubt, glaubt auch, dass Israel keine Atomwaffen hat ;-)

Also was bringt uns diese Vermutung? Nix! Wenn das Virus aus einem Labor stammt, wäre immer noch nicht klar, ob es im Rahmen von Waffenforschung oder Konter-Waffenforschung im Labor war. Und die Chinesen hätten es sicherlich nicht absichtlich auf ihr eigenes Volk losgelassen, dafür gibt es keinen Grund.

Also was wäre die Konsequenz, wenn rauskäme, dass es tatsächlich aus einem Labor käme? Eine weitere Diskussion über Sicherheitsstandards. Toll, das bringt uns nun alle weiter... Könnten wir uns vielleicht darauf konzentrieren, das Virus zu besiegen, statt irgend einer Nation den Schwarzen Peter für das Virus zuzuschieben?!? Damit wäre allen deutlich besser geholfen!

@ rainer4528

Stellen Sie sich in Ihr Haus, Wohnung oder vor Ihr Auto. Dann rufen Sie: Alles raus was aus China kommt.

Hab ich grad probiert. Nix passiert. ;-)

Bedrohte Tiere

Die Argumente fuer die Kette ueber Fledermaus und Pangolin ueberzeugen mich im Moment am meisten. Sorry Conspiracy Fans. Die Schuld derjenigen Chinesen die bis dahin noch Teile von bedrohten Wildtieren kauften ist fuer mich viel bedeutender als Spekulationen ueber dieses Labor.
Die Natur raecht sich halt irgendwann.

20:45 @schabernack .. 19:07 @make sense

Man kann ergänzen - doch ab Mitte Jan. gab es weltweite Infos von der WHO:

"Am 31. 12.2019 ... WHO über Fälle von Lungenentzündung mit unbekannter Ursache in ... Wuhan informiert. "

"WHO Statement regarding cluster of pneumonia cases in Wuhan, China
9 Jan 2020 - Statement .."

" ... ab 01.02. ist er dann vor Kameras rumgetingelt ..." mit roten Basecap ;)

Ich denke, wenn Nancy Pelosi nicht Druck gemacht hätte,
sähe es heute noch viel schlimmer aus.

@ AufgeklärteWelt - @ lubbert

Es verwundert doch etwas, dass nach ≈3 Wochen Fast-Kontaktsperre und trotz Disziplin und hoher Genesungsziffern - die täglichen Neu-Ansteckungen in DE immer noch im 4.000er Bereich liegen.

Die Neuinfektionen lagen jetzt den vieren Tag in Folge unter 3000.


Ohne Maskenpflicht wird die Zahl nicht zurückgehen können, da Social Distancing an vielen menschlichen Kontaktpunkten unmöglich ist.

Masken sind nur ein Punkt unter vielen.

@ PatricioKanio

Wenn man einen Virus im Labor herstellt, dann gibt es auch Antiviren.

Was sind denn Antiviren?

19:38, Tristram

>>Gerade die US-Amerikaner, die mit ihrem Militär seit Jahrzehnten fröhlich marodieren betreiben mal wieder allerfeinste Propaganda. In Wahrheit sind sie finanziell eher pleite, da hoffnungslos verschuldet, und zahlen vermutlich deswegen nichts mehr für die WHO.<<

Sie meinen, die USA wären derart pleite, daß sie sich einen zweistelligen Millionenbetrag nicht leisten könnten?

@Granroca 20:58

"Ob das alles stimmt weiss ich nicht"

Sie können davon ausgehen, dass es garantiert nicht stimmt. Dann hätte Greatest POTUS ever nämlich ganz anders reagiert, weil er längst gewusst hätte, worum es sich handelt.

Außerdem hätten die Amerikaner diesen "Scherz" mit inzwischen wahrscheinlich 30.000 Toten bezahlt. Und da sie angesichts der riesigen Handelsbeziehungen mit China einkalkulieren mussten, dass das Virus zu ihnen zurückkommt, ist es ganz extrem unwahrscheinlich, dass es so war, wie Sie geschrieben haben.

Es war einfach so, dass Trump von eigenen Fehlern ablenken wollte und deshalb die chinesischen Fehler sehr stark betont und dadurch die ganze Krise als erster politisch missbraucht hat. Und darauf haben die Chinesen einfach geantwortet und sich schnell irgendetwas ausgedacht.

19:50, ex_Bayerndödel

>>Wie war das noch einmal
beim Fall "Skripal" mit dem britischen Labor in der Nähe?<<

Genauso wie jetzt.

Irgendwelche Labore sind immer in der Nähe, wenn Verschwörungstheoretiker sie brauchen.

Am 16. April 2020 um 16:31 von make sense

"Die CCP hat nach Ausbruch alle Inlandflüge von Wuhan stark eingeschränkt, während Flüge ins Ausland weiter 'erlaubt' waren, insbesondere in die USA und nach Italien"

Insbesondere in die USA und nach Italien...? Haben die chinesen etwa extra noch schnell Flugzeuge dahin umgeleitet...?
Sie haben noch Spanien und den Iran vergessen, da haben die chinesen auch insbesonders Fluegzeuge hingeleitet...*ironie off*

@ Granroca

Meines Wissens heisst es, dass das US-Amerikanische Militaer vom 18.10 bis zum 29.10 zu den Weltmilitaerspielen in Wuhan waren,

Ihres Wissens? Na sowas. Waren denn wirklich welche dort?


Ob das alles stimmt weiss ich nicht, aber es waere gut alle informationen zu bekommen, damit wir, die sogenannte freie Welt, uns unsere Meinung bilden koennen. Die USA haben bei den Weltmilitaerspielen diesesmal nicht eine Medaille gewonnen.

An welchen Wettkämpfen haben die denn teilgenommen? Gibt es irgendwelche Belege? Oder werden uns hier nur olle Kamellen aufgetischt?

Dummes Zeug

Vor allem Donald Trump, lässt keine Stunde vergehen ohne mit Lügen, Drohungen oder alternativen Fakten von seinem Versagen abzulenken. Zehntausende von Toten hat er durch sein Verharmlosen, Zögern oder Blockieren verursacht.
In Deutschland wird Toilettenpapier gehamstert, in Frankreich Rotwein und Kondome, in Schottland Whiskey und in den USA Waffen. Wenn ich Trump wäre, würde ich mir Gedanken machen.

19:52, ex_Bayerndödel

>>Am 16. April 2020 um 17:37 von fathaland slim
"Auch wenn ich Ihre Kritik an den USA im Grundsatz teile, als Diktatur würde ich sie aber nun doch nicht bezeichnen. "

Was den Umgang der USA mit anderen Staaten betrifft, könnte man sehr wohl von Diktatur sprechen.<<

Eine Diktatur erkennt man nicht daran, wie sie mit anderen Staaten umgeht. Es handelt sich um einen innenpolitischen Begriff.

@Christian Rommler 20:59

"eins und eins zusammenzählen. Das Virus stammt von einer Fledermaus die in einer Höhle 800km von Wuhan entfernt "wohnte"."

Bitte keine Falschnachrichten verbreiten! Es ist nach wie vor nicht klar, wie der Weg des Virus war! Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es direkt von einer Fledermaus auf den Menschen übergegangen ist!

Am 16. April 2020 um 16:32 von HappyGeoCacher

"Ein Dementi sieht anders aus
Zwischen „es gibt keine Beweise“ und „es kommt definitiv nicht aus dem Labor“ ist ein himmelweiter Unterschied. Ein klares Dementi ist das jedenfalls ganz und gar nicht."

Sie wissen nur, was sie hier lesen, das heisst aber nicht, das sie wissen was die chinesen dazu sagen.

17.31 Margareta K. Wie hat Trump reagiert ?

In den amerikanische Zeitungen wurde insbesondere eingegangen auf den Zeitverlust und das auch bei Nachfragen nicht reagiert wurde. Erst als in Europa das Coronavirus ein Thema wurde scheint Trump reagiert zu haben. Fazit, es ist total unterschätzt worden.

@ krittkritt

Die Beschuldigung Chinas: Militärspiele in Wuhan Herbst '19
Und die USA, sonst immer mit vorderen Plätzen dabei, lagen diesmal hinter Zwergstaaten.

Sportarten, Namen, Plazierungen? Tun Sie sich keinen Zwang an. Wir warten auf Belege. Sonst bleibt's nur Geschwurbel.

@leider geil 21:09

"@ PatricioKanio
>>Wenn man einen Virus im Labor herstellt, dann gibt es auch Antiviren.<<

Was sind denn Antiviren?"

Gibt es kostenlos. Kommt von Avast und heißt "Avast Free Antivirus".

Wer das Original lesen möchte

Die Darstellung auf Tagesschau.de ist recht vorsichtig und knapp. Ausführlicher steht es im Original: https://www.foxnews.com/politics/u-s-canada-have-funded-chinese-lab

Demnach ist das Wuhan-Labor auch von US-amerikanischen Steuergeldern finanziert worden. Vermutet wird ein tragischer Unfall. Der Vorwurf an China besteht aus den anfänglichen und jetzt wohl auch fortgesetzten Vertuschungsversuchen chinesischer Behörden.

20:58 von Granroca ... einfach recherchieren

Vom 18.10 bis zum 29.10 2019 Weltmilitaerspielen in Wuhan waren über 10.000 Sportler aus über 100 Ländern - auch deutsche - siehe oben.

Wo das Hotel der US-Sportler war, keinen Ahnung.

USAMRIID (Medizinisches Forschungsinstitut der US-Armee für Infektionskrankheiten)
in Fort Detrick, Maryland wurde im Juli 2019 geschlossen.
Aus dessem Biowaffenlager kam das Material für die Milzbrand-Anschläge 2001.

"https://de.wikipedia.org/wiki/ United_States_Army_Medical_Research_Institute_of_Infectious_Diseases#cite_note-4"

Ich denke, dass das Virus schon vor Dezember unerkannt war.

20:02, PatricioKanio

>>19:32, ThePatriot
"Flughunde sind auch Hunde"

Ja und Naschkatzen sind auch Katzen<<

Und Seehasen sind Nagetiere.

Holzböcke sind Ziegen.

Petermännchen sind Machos, die Peter heißen.

Hirschkäfer Kreuzungen zwischen Insekten und Huftieren.

So wie die Nashornkäfer irgendwie auch...

@peter Schäfer 21:14

"In Deutschland wird Toilettenpapier gehamstert, in Frankreich Rotwein und Kondome, in Schottland Whiskey und in den USA Waffen. Wenn ich Trump wäre, würde ich mir Gedanken machen."

Sehr gut!! ROFL

20:05, deutlich

>>@fathaland slim 17.52
ich finds auffällig, dass die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben seit Tagen bereits diese Wuhan-Labor-These reitet. Überhaupt ist die Springer-Presse da wieder ganz vorn dabei, Ressentiments gegen China zu befeuern. Da brauch ich nicht nach USA schauen, mir reicht das hier schon.<<

Da erkennen Sie die ideologische Nähe der Springer- und der Murdochpresse, zu der ja Fox News gehört. Wenn es denn dieses Beweises noch bedurft hätte.

21:15 von DrBeyer

@Christian Rommler 20:59

"eins und eins zusammenzählen. Das Virus stammt von einer Fledermaus die in einer Höhle 800km von Wuhan entfernt "wohnte"."

Bitte keine Falschnachrichten verbreiten! Es ist nach wie vor nicht klar, wie der Weg des Virus war! Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es direkt von einer Fledermaus auf den Menschen übergegangen ist!
///
*
*
Nach den bisher bekannten Tatsachen ist aber auch jede andere Vermutung eine Falschnachricht?

@ 20:40 von rainer4528

„ Stellen Sie sich in Ihr Haus, Wohnung oder vor Ihr Auto. Dann rufen Sie: Alles raus was aus China kommt. Was glauben Sie läuft noch? Es könnte auch sein der Dübel in der Wand fliegt Ihnen um die Ohren.“

Ich möchte mich hiermit für diesen tollen Kommentar bedanken. Ich stimme ihnen hundertprozentig zu. Zur Zeit hat man ja leider äußerst wenig zu lachen. Aber als ich mir den Dübel bildlich vorstellte hatte ich einen Lachanfall, dass mir danach der Bauch weh tat. Danke dafür!

20:07, Sisyphos3

>>19:02 von fathaland slim
Ehre für ihn schon. Aber Kohle fürs Institut?
-
er als Forschungsleiter der große Hecht
den übergeht man doch nicht mehr bei der Vergabe von Forschungsmitteln<<

Sie wissen leider wenig über wissenschaftliche Arbeit.

Ursache

Hat man die Ursache gefunden ist es einfacher ein Mittel zu finden.

@Roccabruna 16:10

Zitat: "Bio-Labor
Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Vielleicht ist die Theorie vom entwichenen Flaschengeist doch keine Verschwörungstheorie."

Vielleicht auch nur heiße Luft. Die wird vom Universalgenie Washingtons überwiegend verbreitet.

Nach welchen Kriterien kann

Nach welchen Kriterien kann man beurteilen, ob ein Virus natürlichen Ursprung hat?
Also - da ich wie alle hier - raten muß, es gibt viel mehr unerforschte Viren als erforschte -
ich denke es ist natürlichen Ursprungs und der Rest ist Sündenbock-Suche, offenbar liegt das in der Natur des Menschen...

Dort gibt es ein Biolabor ?

Dort gibt es ein Biolabor ? o_0

20:59 von Christian Rommler

«eins und eins zusammenzählen.
Das Virus stammt von einer Fledermaus die in einer Höhle 800km von Wuhan entfernt "wohnte".
Das Labor in dem derartige Fledermäuse und Viren untersucht wurden ist 200m von dem besagten Wildtiermarkt entfernt.

Was ist nun das wahrscheinlichste Szenario? Das die Fledermaus mal eben 800km nach Wuhan geflogen ist wohl eher nicht...»

Doch - es muss die Fledermaus gewesen sein.
Die 800 km weit flog, weil sie woanders wohnen wollte.
Oder musste, weil auch sie ein Opfer der Gentrifizierung wurde.

Das Labor 200 Meter neben dem Markt kann es nicht gewesen sein.
Labore, in denen an (unbekannten) Viren geforscht wird, oder Biowaffen entwickelt werden, sind immer 100 Meter neben Kinderspielplätzen …

Unerklärliche Lugenkrankheiten bereits im Sommer 2019

Ich frage mich seit dem das in Wuhan losging eher, ob es nicht einen Zusammenhang mit den plötzlich nicht erklärbaren Lungenkrankheiten in den USA im Sommer 2019 geben könnte die man aber in Verbindung mit E-Zigaretten feststellte und darauf schob - sprich, dass diese Mutation ggf. schon vorher vor sich hin brodelte und etwa aufgrund verschiedener Mechanismen erst bei E-Dampfern vermehrt zu COVID-19 wurde.

Das war natürlich nur reine Spekulation von mir, aber leider wird da nirgends drauf eingegangen / es scheint vergessen worden zu sein. Die Beschreibungen passen zwar auch nicht gänzlich, erinnern mich aber zumindest Teilweise an das, was man über die COVID-19 Symptome so liest: www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-09/e-zigaretten-krankheiten-usa-forsc...

(Abgeschintten : e-zigaretten-krankheiten-usa-forschung-lunge-gesundheit-faq)

Ich fände es interessant, wenn das mal irgendwo wieder aufgegriffen werden könnte. Vllt ist das ja auch was für die Redaktion.

20:24, Karl Napf

>>20:15 von eine_anmerkung
MH, so habe ich das noch nie gesehen. aber, wie soll er sich weiterbilden, wenn er eh schon alles besser weis als die fachleute?<<

Und die Fachleute, das sind Sie beide, nicht wahr?

19.07 make sense - Merkel und Zeitverluste.

Ja natürlich haben wir auch in Deutschland Zeit verloren.
Aber der Seitverlust in Amerika war von Mitte November 2019 bis fast Ende Januar. Also 2 Monate. Dabei soll ein kompletter Detailbericht vorgelegen haben vom amerikanischen Geheimdienst.
Hierüber ist ausführlich in Amerika berichtet worden.

16:06 von lubbert

dass nach ≈3 Wochen Fast-Kontaktsperre und trotz Disziplin und hoher Genesungsziffern - die täglichen Neu-Ansteckungen in DE immer noch im 4.000er Bereich liegen.
.
wo erkennen sie hierzulande eine große Disziplin ?
da stehen immer noch Leute zusammen auf der Straße,
in Lokalen nimmt man es auch nicht immer so genau - beim Abholen der Speisen -
wie auch beim dort Verzehren eines Sandwiches
und besuchen wer schaut da schon so genau
vor allem will die Polizei wirklich immer so genau schauen,
besser man sieht nichts und die Politik fühlt sich bestätigt "vernünftige Bürger"

Am 16. April 2020 um 21:14 von leider geil

"Am 16. April 2020 um 21:14 von leider geil
@ Granroca
Meines Wissens heisst es, dass das US-Amerikanische Militaer vom 18.10 bis zum 29.10 zu den Weltmilitaerspielen in Wuhan waren,

Ihres Wissens? Na sowas. Waren denn wirklich welche dort?

Ob das alles stimmt weiss ich nicht, aber es waere gut alle informationen zu bekommen, damit wir, die sogenannte freie Welt, uns unsere Meinung bilden koennen. Die USA haben bei den Weltmilitaerspielen diesesmal nicht eine Medaille gewonnen.

An welchen Wettkämpfen haben die denn teilgenommen? Gibt es irgendwelche Belege? Oder werden uns hier nur olle Kamellen aufgetischt?"

Einfach mal bei Wikipedia schauen, die Weltmilitaerspiele finden alle 3 Jahre statt, letzes Jahr in Wuhan vom 18.10 bis zum 29.10, Militaers aus ueber 100 Staaten haben daran teilgenommen, schsuen sie sich die Ergebnislisten an, auch die Amerikaner waren dabei, aber nie auf dem Treppchen.

20:29, draufguckerin

>>Hochwertige Aktien, d.h. Anteile an renommierten Wirtschaftbetrieben, sind für 'n Appel und 'n Ei zu bekommen.

Unsere geschädigte Wirtschaft ist z. Zt. "billig zu haben"<<

Wenn das wirklich so sein sollte, dann würde ich jetzt ganz schnell ganz viele Aktien kaufen. Denn die Aktienkurse steigen nach der Krise erfahrungsgemäß wieder auf das alte Niveau.

Leider sind die Kursverluste aber eher gering, die Kurse haben sich auch schon wieder ein wenig erholt.

Mit dem schnellen Reichtum wird es also erst mal nichts.

Labor hin oder her

Wo der Virus nun genau herkommt, werden wir wohl nie erfahren. Den chinesischen Umgang mit den Grund- und Menschenrechten ihrer Bürger haben allerdings fast alle Regierungen weltweit erschreckend schnell übernommen.

Am 16. April 2020 um 21:09 von leider geil

Am 16. April 2020 um 21:09 von leider geil
@ PatricioKanio
Wenn man einen Virus im Labor herstellt, dann gibt es auch Antiviren.

Was sind denn Antiviren?

Das ist Laiensprache. Damit meine ich, niemand lässt einen Virus aus einem Labor ohne ein Heilmittel(Antiviren) zu haben.

um 21:15 von DrBeyer

>>"Bitte keine Falschnachrichten verbreiten! Es ist nach wie vor nicht klar, wie der Weg des Virus war! Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es direkt von einer Fledermaus auf den Menschen übergegangen ist!"<<

Im ersten Punkt gebe ich Ihnen recht, aber warum sollte die Übetragung direkt von der Fledermaus auf den Menschen unwahrscheinlich sein? Der Genuss von zubereitetem Fledermausdleisch gehört in China zur Normalität und die Übertragung durch beispielsweise nicht durchgegarten Fleisch liegt im Bereich des Möglichen.

Tagesschau würde es gut tun,

Tagesschau würde es gut tun, bei den Fakten - das heißt Wissenschaften - zu bleiben und nicht noch sinnlose Spekulationen anzuheizen. Zumal viele Leser nur die Headline und Einleitung lesen.

Auch die Aussage mit den Fledermäusen ist nicht ganz korrekt bzw. nicht Stand der Forschung. Momentan geht man eher von Fledermaus und Pangolin -> Mensch aus und dann einer Rekombination bei Doppelinfektion.
Kein ernstzunehmender Wissenschaftler hält eine Biolaborthese für wahrscheinlich. Dagegen spricht so praktisch alles.
Aber nehmen wir mal, es wäre aus einem Labor und ein Kampfstoff, dann wäre es der schlechteste, der jemals hergestellt wurde, weil er praktisch alle Eigenschaften, die man einen solchen stellt, nicht erfüllt. Er tötet nur minimal und nur die nicht kriegswichtige Bevölkerung, die Ansteckung ist unkontrolliert und zu langsam, er setzt sich fest. Und: man hat selbst kein Gegenmittel. Wie soll das sinnvoll einsetzbar sein? Wer würde mit sowas forschen? Wozu? Ockhams Rasiermesser?

@21:15 von DrBeyer: Hatte Patient 0 Kontakt mit einem Tier?

Ich glaube nicht, dass man das jemals rausfinden wird. Möglich ist vieles. Ich persönlich glaube aber dass man sich bei einem Fledermausbiss eher eine Infektion einfängt als wenn man die Fledermaus isst.
Die große Pest im Mittelalter kam von Ratten. Hier wurden auch Menschen gebissen bzw. nachts "angeknabbert" - Ratten zu essen war bekannt als sehr gefährlich. Ich denke, es ist heute mit Fledermäusen oder anderen Wildtieren nicht anders. Bisse sind meistens hoch infektiös!

Am 16. April 2020 um 21:12 von DrBeyer

""Ob das alles stimmt weiss ich nicht"

Sie können davon ausgehen, dass es garantiert nicht stimmt."

Nee, ich kann nicht davon ausgehen das es garantiert nicht stimmt, da ich nicht alle informationen bekomme.

Wenn diese Ansicht irgendein

Wenn diese Ansicht irgendein Netzmensch von Youtube vertreten hätte, wäre gleich ein (Anti-) "Fake News Fass" eröffnet worden.

Das Beispiel lehrt, wenn genügend offiziell anmutende Kanäle/Medien, und berühmte Personen und so weiter über etwas berichten, ist es eine Meinung, eine These, möglicherweise "ungeprüft", ohne Beweis - aber keine Fake News.

Das Märchen von den Tiermärkten

Die Annahme ist nicht erst durch die USA auf den Markt gekommen. So ein Unsinn!
Ausführlich berichtete schon längst ein anderes Nachrichtenportal darüber und hat die Verbindungen dargestellt.
Kanada spielt darin eine Rolle.
Dass das so lange unter den Teppich gekehrt wurde, finde ich peinlich. Ich habe bereits sehr früh in einem meiner Kommentare darauf hingewiesen.
Die Tagesschau hätte hier recherchieren können und ebenfalls längst berichten können.
Viele scheinen aber dem kommunistischem China eher nahe zu stehen, als dass man es in dieser Art bloß zu stellen wagen würde.

Tja, da nützt es auch nichts, dieses Bekanntwerden nun den USA in die Schuhe schieben zu wollen....auch die berichteten erst später darüber, als bei uns schon einige Medien ganze Folgen abdruckten.

Überraschung !

Irgendwie konnte ich mich nie damit anfreunden, dass dieser Mist von einem Schuppentier stammen soll. Was nun folgt ist die übliche Salamitaktik. Wir werden, wie immer in solchen Fällen üblich, jeden Tag eine Scheibe mehr erfahren .

Die Corona- Krise

scheint hier wieder ins Nebensächliche zu gleiten. Die Angestellten drängen sich wieder in den Vordergrund. Das wirft ein schlechtes Licht auf die Anstalt.

21:14 von leider geil ... Military World Games

Vielleicht kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross herunter,
wenn Sie sich schon nicht informieren oder hier nicht lesen -- s.o.

"https://www.defense.gov/Explore/News/Article/Article/2006466/us-athlete-wins-triathlon-gold-medal-in-china/"

21:09, leider geil

>>@ PatricioKanio
"Wenn man einen Virus im Labor herstellt, dann gibt es auch Antiviren."

Was sind denn Antiviren?<<

Das wissen Sie nicht?

Ich hab die auf meinem Computer.

... in Schottland Whiskey

... in Schottland Whiskey ....
-
denke eher Whisky
Whiskey trinkt man eher in den USA oder Irland
:-)

21:09 von fathaland slim

"Sie meinen, die USA wären derart pleite, daß sie sich einen zweistelligen Millionenbetrag nicht leisten könnten?..."

LOL, hilarious comment !!!
(wirklich, kein Sarcasmus)

@21:15 von DrBeyer: Hatte Patient 0 Kontakt mit einem Tier?

Ich glaube nicht, dass man das jemals rausfinden wird. Möglich ist vieles. Ich persönlich glaube aber dass man sich bei einem Fledermausbiss eher eine Infektion einfängt als wenn man die Fledermaus isst.
Die große Pest im Mittelalter kam von Ratten. Hier wurden auch Menschen gebissen bzw. nachts "angeknabbert" - Ratten zu essen war bekannt als sehr gefährlich. Ich denke, es ist heute mit Fledermäusen oder anderen Wildtieren nicht anders. Bisse sind meistens hoch infektiös!

@19:32 von ThePatriot

"Mr. Donald J. Trump hat vollkommen Recht wenn er China als Verursacher tituliert, so ist es & Respekt dafür."

Welchen Nutzen hat die Erkenntnis für die aktuell mehr als 650.000 erfassten Infizierten und fast 31.000 COVID-19-Toten in den Vereinigten Staaten? Trump hat acht Wochen beschwichtigt, gelogen und einfach nichts gemacht. Mit Nichtstun löst man aber keine Pandemie in Luft auf.

Jetzt braucht er halt einen Sündenbock, und die einfachen im Geiste werden ihm wohl auch in diese Niederung folgen, Menschen, für die menschlicher Anstand, Selbstkritik oder zumindest Respekt vor dem Leid anderer selbst in der eigenen Bevölkerung nur Zeichen von Schwäche sind. Solche Menschen können unmöglich "Patrioten" sein, sie sind nur eine Belastung für die Allgemeinheit, denn sie lieben nur sich selbst, aber nicht "ihr" Land und die Menschen in ihm.

Trump interessiert nur, was ihm nützt, nicht was dem Land nützt. Und diese beiden Dinge entwickeln sich mehr und mehr zu Gegensätzen.

Propagandaschlacht

Der Beitrag bringt es auf den Punkt: Es ist eine Propagandaschlacht.

Daran sollte man sich nicht beteiligen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Daher haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: