Kommentare

Schneller Lockdown

Die Spanier machen es richtig und fahren beherzt wieder runter, wo es angezeigt ist. Hoffentlich haben wir bei Eintreten der zweiten Welle auch den Mut sofort runter zu fahren.
Gegen das Virus hilft nur Härte und Konsequenz. Aber Konsequenz erfordert Mut.

3 mal so viele Tote

bei der halben Bevölkerungszahl
was machen die anders als wir
dass die so heimgesucht werden
die haben doch auch rigoros reagiert

Mundschutz und Abstand sind unverzichtbar

Der regionale Gesundheitsminister Jesus Vazquez Almuina sagte, dass die größten Ausbrüche mit mehreren Bars in Verbindung stehen.

Ich hoffe, dass diese Bars sofort und nachhaltig geschlossen werden. Auch in der restlichen Gastronomie ist größte Vorsicht angesagt. Große Abstände und auf jeden Fall mit Mundschutz.

Alles EU?

Spanien büßt für seine Bars.
*
Aber Föderalismus in Deutschland will auch hier mit dem Bürger ausprobieren.
*
Um sich politisch zu profilieren?
*
Das kann ja bei unserer zukünftigen Schulden-EU noch solidarischer werden?

@ Sisyphos3

3 mal so viele Tote bei der halben Bevölkerungszahl was machen die anders als wir dass die so heimgesucht werden die haben doch auch rigoros reagiert

Russland hat viel weniger Tote und hat kaum wirlich reagiert. Es gab nur freie Tage für die Werktätigen. Es bleibt ein Rätsel.

um 21:54 von Sisyphos3

Zum einen hatten die Spanier nicht die Zeit, sich so vorzubereiten wie wir. Hier konnten wir die Bilder aus Italien und Spanien sehen und hatten dann noch etwas Zeit uns drauf einzustellen. Und mit den Bildern war ein Lockdown auch deutlich leichter zu beschließen. Ein anderer, sehr schmerzhafter Aspekt: es gab mehrere Berichte von Altenheimen, wo die Bewohner schwer erkrankten und starben und große Teile der Pfleger einfach nicht mehr in die Heime gegangen sind. Ich weiß nicht wie weit dieses erschütternde Verhalten verbreitet war, oder wie das im Hinblick auf die anfängliche Gesamtsituation einzuordnen ist, lässt mich aber heute noch eiskalt erschauern. Ich habe viele Kontakte in Spanien und was man von denen hörte, war nicht sehr ermutigend. Auch jetzt wird gesagt, die nun abgeriegelten Regionen werden längst nicht die einzigen bleiben. Was daran Gerücht, oder absehbare Realität ist vermag ich nicht zu sagen.

@21:57 von danke Wuhan

"Ich hoffe, dass diese Bars sofort und nachhaltig geschlossen werden. Auch in der restlichen Gastronomie ist größte Vorsicht angesagt. Große Abstände und auf jeden Fall mit Mundschutz."

Mit Mundschutz essen und trinken?

22:25 von Forfuture

große Teile der Pfleger einfach nicht mehr in die Heime gegangen sind.
.
so was habe ich hierzulande nicht gelesen, passt eben nicht in das Weltbild unserer Medien
(meine Spanischkenntnisse sind nicht der Rede wert um mich anderweitig zu informieren)

Friede Freude Eierkuchen
also was mich geärgert hat
für das dass unsere Intensivstationen kaum zu 30 % ausgelastet waren
haben wir verdammt wenig Intensivpatienten aus Italien, Frankreich aufgenommen
als deren Einrichtungen kollabierten
das fand ich jetzt sehr schwach da hätte man sich als Europäer zeigen können !

@22:25 von Forfuture um 21:54 von Sisyphos3

"Ich weiß nicht wie weit dieses erschütternde Verhalten verbreitet war, oder wie das im Hinblick auf die anfängliche Gesamtsituation einzuordnen ist, lässt mich aber heute noch eiskalt erschauern."

Mich auch. Allerdings finde ich das Verhalten, das manche unserer Mitbürger hier in Deutschland gegenüber Mitarbeitern von Pflegeeinrichtungen an den Tag gelegt haben, auch verabscheuungswürdig.

@22:12 von danke Wuhan

"Russland hat viel weniger Tote und hat kaum wirlich reagiert. Es gab nur freie Tage für die Werktätigen. Es bleibt ein Rätsel."

Sind Sie sicher, dass die übermittelten Zahlen stimmen?

Darstellung: