Kommentare

Jetzt aber bitte nicht

Jetzt aber bitte nicht täglich 60 % Corona und für den Rest die K-Fragenspekulationen der TS....

Es ist noch mindestens ein Jahr bis zu den Bundestagswahlen - wer soll das aushalten?

Söder ist cool. Wenn die

Söder ist cool. Wenn die Union ihn nicht aufstellt, bleibe ich zu Hause . Alle anderen haben kein Profil. Unwählbar.
Aber das wird egal sein, denn die Union wird nicht gewinnen. 16 Jahre Merkel sind genug, dann wird SPD gewinnen.
So erging es auch Kohl. Abgang verpasst, Schröder kam.
Und das wollte eigentlich auch niemand so richtig.

Söder ist ein politisches

Söder ist ein politisches Chamäleon, ein gewiefter Taktiker, einer der die Klaviaturtasten der kommunikativen Vorderbühne beherrscht, aber auf der Hinterbühne ("Wofür steht der eigentlich? welche Wertehaltungen prägen ihn wirklich bei seinen ganzen atemberaubenden Kursänderungen?") erschreckend schlecht einzuschätzen ist.
Die Kanzlerfrage hält er - in diesem Bild gesprochen - als geschickter Klavierspieler aufrecht. (Ich hoffe, anwesende Klavierspieler verzeihen mir die Verwendung dieses Bilder...)
Mir graut's vor der Vorstellung, Söder würde Kanzlerkandidat, denn jemand, der ökologische Politik und die Grünen noch vor nicht allzulanger Zeit als Feind Nr.1 bekämpfte, um sich dann ein grünes freundliches Mäntelchen umzuhängen, und der als Minister Wohnungen an einen Großinvestor verscherbelte mit rechtlich fragwüdigen Begründungen, um sich dann als Ministerpräsident für bezahlbare Mieten auszusprechen, hat für mich nicht die Eignung zum Kanzler.

Wie sollte.....

sich denn Markus Sder verhalten, damit es den Journalisten passt? Soll er in der causa Corona versagen? Wie würden denn dann die Kommentare aussehen? Sagt er, daß er kandidiert, dann wird ihm das genauso falsch ausglegt, als wenn er schweigt. Ich würde ihm jedenfalls empfehlen in Bayern zu bleiben und an die schlechten Erfahrungen von Strauss und Stoiber zu denken. Bayerische Kanzlerkandidaten sind nördlich der Main-Linie nicht beliebt, auch wenn sie erfolgreich sind und eine Direktwahl gibt es sowieso nicht.Er würde sich nur wundern, wieviele Gegner er in der Schwesterpartei hat. In München hält er den Neid leichter aus und der politische Gegner hat außer ideologischen Parolen meist eh nichts zu bieten.

Ich befinde mich in einer

Ich befinde mich in einer Zwickmühle:

Der Kanzlerkandidat wird mit größter Wahrscheinlichkeit auch Kanzler (die Grünen werden es nicht schaffen)

Daraus ergibt sich für mich die makabre Situation, dass ich Söder die Daumen drücken muss, denn der Rentenzerstörer Merz kommt auf gar keinen Fall infrage!

Ein Franke wird nie BK

Zitat: "Es ist ein doppeltes Kunststück: Offiziell drängt sich CSU-Chef Söder nicht danach, Kanzler zu werden. Und offiziell stellt er auch nie die K-Frage. Trotzdem ist er dauernd als Kanzlerkandidat im Gespräch. Wie schafft er das?"
Er braucht nichts zu schaffen. Das besorgen die Medien, wie auch die "Analyse" von Frau Henkel zeigt. Wie oft soll Söder denn noch sagen er macht's nicht? Den Medienleuten geht es offensichtlich doch nur darum, ein Thema am Köcheln zu halten, um irgendwie Stimmung zu machen und Schlagzeilen produzieren zu können.
Söder ist schlau genug zu wissen, dass ein Franke, der im Rest der Republik ohnehin auch nur als Bayer wahrgenommen wird, keine Chance hat BK zu werden.

17:54 von andererseits

die Politik eines Söder sagt ihnen nicht zu ?
(oder die in Bayern allgemein)
dann zeigen sie mir ein Bundesland
dessen Bürger besser dastehen als in Bayern

Wie er das schafft?

Indem der Populist Markus Söder inzwischen nahezu tagtäglich prominente Plätze in den Medien mit großformatigen Bildern bekommt, recht kritik- und gehaltlos als Macher (gerade in der Virus-Krise) dargestellt und mit anderen Politikern unbedarft verglichen sowie fortwährend mit der "K-Frage" in Verbindung gebracht wird. Vielleicht sollte nicht nur Herr Söder analysiert werden, sondern der mediale Umgang mit ihm. Liebe Tagesschau, fangt bitte bei Euch an, denn ich hätte Euch gerne wieder im gewohnten, neutralen und seriösen Format, nicht als Speerspitze im "Team Söder".
Übrigens steht Herr Söder eben nicht gut da als Krisenbewältiger. Erinnern Sie sich noch an eine Wahl, deretwegen die ersten einschneidenden Maßnahmen verschoben wurden? An Starkbierfeste u.ä., die es nur noch in einem Bundesland gab? Sehr späte Unterstützungsleistungen? Bis heute geschehen Fehler auch in Bayern, das ist ja normal, nur wird mit Bayern anders umgegangen (siehe das Beispiel des Herrn Laschet im Artikel).

CDU/SPD werden deutlich fallen...

Haben sie es noch nicht gehört???

Es wird Arbeitslose Menschen regnen..., auch bei uns und aufhalten kann dies niemand...

Eine logische Konsequenz der Politischen Maßnahmen und verschleiern wird dies auch niemand können...

Das steht in unlesbaren Sternen welche Person Merkel beerben könnte...

Keiner ist überragend geeignet

Besser wäre, wenn man sich schon jetzt auf einen Kandidaten einigen könnte, das alleine zeigt die prekäre Auswahl, nämlich es ist keiner dabei.

Besteht nicht die Möglichkeit nochmal explizit einen newcomer aufzustellen, der Rückgrat hat, Verantwortungsvoll ist, sehr gebildet, möglichst weiblich, erfahren, mutig, Vorbild, eine Persönlichkeit hat, New work gewohnt ist, Nachhaltigkeit fördert, neue Themen Digitalisierung miteinbringt, offen, welterfahren ist, gelassen, Menschenkenntnis besitzt, Fair Trade fördert, und und und...

Dieser Kandidat muss gesucht werden von der CDU. Viel Glück! Erfolg wäre garantiert.

Abgang verpasst ....

Herr Kohl und Herr Schröder , ..beide prägten den Geist des handelnden Politikers , ...in immer schwieriger werdenden Zeiten .
Heute ? Man sabbelt sich um Kopf und Kragen , angeblich muss der Geist von virtueller Bedeutsamkeit immer mehr gefüttert werden .
Narürlich immer auf der Seite der "Guten" .
Herr Söder hat das längst erkannt , ..dieser fragt sich evtl. auch -
"Muss man da noch mitmachen "?
Reine Regierungsarbeit kommt nicht mehr an bei den Leuten ...
Schwätzen kommt anscheinend besser an !
Springe von einem Thema zum nächsten Thema mit Werbeeffekt !
Ja , ..Herr Söder macht das sogar ziemlich gut ...
Er hat die erbarmungslose Zeit erkannt !

mal sehen

wen die CDU noch aus dem Hut zaubert. Die 3 Kandidaten die da gehandelt werden oder wurden sind für mich alle 3 nicht wählbar. M.E. hätte die CDU tatsächlich die besten Chancen wenn Frau Merkel weitermachen würde (obwohl ich kein Fan von ihr bin).

@Bender Rodriguez 17:50

Zitat: "Söder ist cool. Wenn die Union ihn nicht aufstellt, bleibe ich zu Hause . Alle anderen haben kein Profil. Unwählbar.
Aber das wird egal sein, denn die Union wird nicht gewinnen. 16 Jahre Merkel sind genug, dann wird SPD gewinnen.
So erging es auch Kohl. Abgang verpasst, Schröder kam.
Und das wollte eigentlich auch niemand so richtig."

Soso, Söder ist cool. Wer in Bayern wohnt, und ein bischen hinterfragt, sieht das anders. Daß 2015 fand ich gar nicht cool. Daß er als Finanzminister die Wälder als reines Geldrauspresskapital sah, Gewerbegebiete außerhalb von Städten wollte(noch mehr zubetonieren), und damals die Wohnugen verkaufte, die man heute dringenst bräuchte, der Kruzifix-Schmarrn in bayer. Amtsstuben, auch in Coronazeiten fand ich nicht aller prickelnd. Spät reagiert, Regionalität und angemessenes Reagieren hat es garnicht gegeben. Ohne Impfmittel weiter Maske ist Dogma und kein angemessenes Reagieren.

SPD meinen Sie gewinnt die Wahl, Esken und (wie heißt der andere)?

Erste und einzige Chance für Herrn Söder - Herr Merz verhindern

Fakten für Söder:

Der nächste Kanzler wird ein Mann sein.

Der nächste Kanzler wird von der Union gestellt.

Der nächste Kanzler (egal wer es sein wird) wird - wenn kein politisches Erdbeden eintritt - vier Jahre später wieder antreten.

Der nächste Kanzler wird also in vier Jahren wieder gewählt, wenn die Union eine Mehrheit zustandebringen kann.

Herr Söder wird nur als Bundeskanzler nach Berlin wechseln.

Herr Söder hätte dann also bis 2029 - er ist dann 62 Jahre alt - keine reale Chance mehr, Kanzler zu werden und danach wohl gar keine mehr.

Also: Will Herr Söder überhaupt Kanzler werden, dann hat er nur jetzt 2021 eine Chance.

Diese Chance sollte er (auch wenn man ihn nicht mag) zwingend ergreifen - schon um Herrn Merz zu verhindern. Herr Merz wäre für Deutschland die schlechteste Variante - ein Weg zurück in die 90er Jahre.

Er sollte abwarten

"" Markus Söder. "Schauen Sie, ich führe die Debatte ja nicht. Es wird ja ständig über mich geredet.""
#
bis nach dem CDU Parteitag im Herbst.Da stellt sich dann heraus wer den CDU Vorsitz bekommt,der wird dann mit großer Wahrscheinlichkeit auch Kanzlerkandidat. Dann kann Söder seinen Hut immer noch in den Ring werfen.

Herr Söder

Das ich ein Fan von Herrn Söder wäre kann ich nicht von mir behaupten ! Aber bewiesen hat er , dass es wichtig war in der Coronasache vernünftig zu überlegen ! Das gelingt vielen anderen Politikern bis jetzt nicht obwohl sie hätten sehen müssen das etwas falsch läuft.
Und es kommt noch mehr auf uns zu und immer noch gibt es keine Vernunftsentscheidung zu sehen. Wie gehabt jeder macht was er will , keiner was er soll und die meisten machen mit ! Na dann gutes Gelingen !

Isch over.

Isch over, Söder wird es. Er würde ja schon als Lügner anfangen, weil er es ausgeschlossen hat. Beste Referenzen für's deutsche Kanzleramt!

(Abgesehen davon ist dieser Artikel orthografisch kaum lesbar. Alleine ich habe fünf Rechtschreibfehler gefunden, von den Kommafehlern rede ich erst gar nicht. Gut, kann man vielleicht an dieser Stelle auch nicht erwarten...)

Möglich, dass Söder glaubt,

Möglich, dass Söder glaubt, er habe Chancen. Aber mMn ist das außerhalb Bayerns doch sehr überschaubar. In `seinem´ Land kann er sich als Macher und Möchtegern-König gerieren, aber in Preussen kommt diese Linie wohl nur bei einer Minderheit an. Klar, die Law&Order-Fraktion, die sich nach Führung und harter Hand sehnt, ist nicht zu verachten, aber die will was anderes als Söder. Noch dazu plus Grün, was ja gut möglich wäre.

Ich hoffe außerdem, dass die Grünen wieder ein wenig von ihrer Beliebigkeits- und Opposition, was ist das ?-Welle wegkommen und wieder klarer werden. Das könnte dann bei der Union auch dazu führen, einen koalitions-geeigneten Kandidaten aufzustellen. Und der wäre dann wohl weder Söder noch Merz.

Ich denke...

Ich denke Söder ist noch die beste Alternative und er ist vom Grundsatz her konservativ und damit ist nicht alles verloren. Merz hat sich mit seiner jüngsten Äußerung mit den Grünen koalieren zu wollen selbst ins Abseits gestellt (wollte Merz nicht ursprünglich die Hälfte der AfD-Wähler zurückholen?). Lasche fehlt es definitiv an Durchsetzungsvermögen (ich lebe und arbeite in NRW und weiss wovon ich rede). Deshalb versucht es Laschet oftmals allen recht zu machen und steht sich dann selbst im Weg. Röttgen? Wer ist das? Ziemlich unscheinbar.

Am 07. Juli 2020 um 17:45 von Kokolores2017

>>Jetzt aber bitte nicht täglich 60 % Corona und für den Rest die K-Fragenspekulationen der TS....

Es ist noch mindestens ein Jahr bis zu den Bundestagswahlen - wer soll das aushalten?<<

Das Leben besteht nun mal auch zu einem Teil daraus immer wieder Situationen auszuhalten.
Wenn mich die Nachrichteninhalte nerven, lese ich außer der Überschrift einfach nicht weiter.
Und schon habe ich dem Nerv den Zahn gezogen. Sollten Sie auch mal versuchen.

um 17:54 von andererseits

>>"Söder ist ein politisches Chamäleon, ein gewiefter Taktiker, einer der die Klaviaturtasten der kommunikativen Vorderbühne beherrscht..."<<

Wenn aus Ihrem links/grünen Munde solche Sätze kommen, kann Söder garnicht so schlecht sein?

@ 18:00 von traurigerdemokrat

Na ja, wie man's nimmt: zwischen "Rentenzerstörer" Blackrock-Merz und politischem Chamäleon Söder stehen derzeit noch Laschet und Röttgen auf der Liste - genau... Pest und Cholera - also geht es darum, möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass ökologische soziale weltoffene Politik auch 2021 nicht vorranging in der politischen Farbe schwarz zu haben ist...

18:12 von Mika D

Die Stellenausschreibung ist witzig und durchaus gelungen. Aber so eine Person bei der Union ? XD Das ist noch witziger.

...Obwohl, der Entwicklungshilfe-Minister... Müller ? Immer, wenn ich was über den lese, liest sich das richtig vernünftig. Vielleicht wäre das einer.

Am 07. Juli 2020 um 18:02 von Flugbaer2810

Zitat: Söder ist schlau genug zu wissen, dass ein Franke [..... ] keine Chance hat BK zu werden.

War nicht Ludwig Erhard Franke und Bundeskanzler?

um 18:04 von Sisyphos3

>>"17:54 von andererseits
die Politik eines Söder sagt ihnen nicht zu ?
(oder die in Bayern allgemein)
dann zeigen sie mir ein Bundesland
dessen Bürger besser dastehen als in Bayern"<<

Unser werter Mitforist anderseits bevorzugt wie bekannt die extreme links/grüne Ausrichtung und da wäre z.B. Berlin ein Beispiel. Weitere Aussagen verkneife ich mir (wegen rotem Balken).

Arbeitslose

werden immer mehr.....
Die CDU/CSU Fraktion wird nicht den nächsten Kanzler stellen, egal welchen Kandidaten die aufstellen.
Ohne Merkel wird die Fraktion Schwierigkeiten haben auf 30% zu kommen.

Es wird rot rot grün, die grosse Frage bleibt jedoch ob die schwache SPD es dann schafft einen grüne(n) Kanzler(In) zu verhindern.

Es wird dann ungemütlich.....

17:45 von Kokolores2017

Jetzt aber bitte nicht täglich 60 % Corona und für den Rest die K-Fragenspekulationen der TS....

Es ist noch mindestens ein Jahr bis zu den Bundestagswahlen - wer soll das aushalten?
///
*
*
Richtig, es reicht doch, wenn uns täglich von den Wünschen zum amerikanischen Präsidenten berichtet wird.

Von Andererseits

Der Begriff politisches Chamäleon beschreibt Söders Narzismus bestens.
Das er am Anfang der Coronakrise das richtige getan hat und auch jetzt noch etwas langsamer öffnet qualifiziert ihn sicher nicht als Kanzler.
Der politische Werdegang des Ministerpräsidenten schlingerte in alle Richtungen.
Leider kann man sich nicht auf eine politische Linie verlassen deshalb werde ich ihn nicht wählen.

Söder wird´s!

Der ist typmäßig auf Augenhöhe mit Orban (der wurde ja auch mehrfach nach Bayern eingeladen), Kurz aus Österreich etc. und kann ganz sicher den laschen Armin sowie den März auskontern. Und der Röttgen hat schon den roten Teppich für Söder ausgerollt!

um 18:26 von andererseits

>>"..möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass ökologische soziale weltoffene Politik auch 2021 nicht vorranging in der politischen Farbe schwarz zu haben ist..."<<

Schwarz ist schon gut. Mit schwarz/blau wäre es aber besser und warten wir angesichts der jetzigen Zustände (immer noch ungelöstes Migrationsthema und EU-Schuldenübernahme) die nächsten Wahlen ab?

@ 18:04 von Sisyphos3

Wenn Bayern "gut dasteht", was ja auch einer der Lieblingssätze von Söder ist, dann tut es das in erster Linie wegen der Menschen, die in diesem Land "eine Menge richtig machen" (Nr. 2 von Söders Lieblingssätzen, die er aber gern auf sich bezieht), wegen des ökonomischen Magneten des Großraum München (SPD-regiert) und in mancher Hinsicht nicht wegen sondern trotz Söder. Es haben schon andere hier darauf hingewiesen, was so an Fehlentscheidungen (Hypo Alpre Adria; GBW-Wohnungsverkauf; Nationalparkhinundher; Schischaukel; Kruzifixinstrumentalisierung; Raumfahrtgrößenwahn; Polizeiaufgabengesetz; "Asyltourismus"verbalanheizer ... um nur einiges zu nennen) seinen Weg pflastert.

Zitat: Merz hat sich mit

Zitat: Merz hat sich mit seiner jüngsten Äußerung mit den Grünen koalieren zu wollen selbst ins Abseits gestellt

Es fragt sich, welche Koalitionsoption die anderen Aspiranten haben.

Zitat: (wollte Merz nicht ursprünglich die Hälfte der AfD-Wähler zurückholen?)

Hat nicht Merz kürzlich bei Lanz gesagt, dass sich die Mühe angesichts der derzeitigen Umfragewerte der AfD nicht lohne?

um 18:26 von andererseits

>>"..zwischen "Rentenzerstörer" Blackrock-Merz.."<<

Könnten Sie nicht mal verbal abrüsten ("Rentenzerstörer")? Nebenbei gesagt trägt Ihre linke politische Richtung eine Hauptschuld daran das die Renten so niedrig sind und die betreffenden Gelder fremdverwendet wurden.

Gar nicht cool ...

Cool ist Renzo , ..
Herr Söder ist angepasst wenn es ihm nützt !
Herr Söder weiß wann man was sagen muss .
Ob Renzo ihn auch mag ?
Nicht wählbar ?
Ja er ist nicht in der CDU ; ..also Herr Söder , ..das könnte ihm helfen .
Aber ob Renzo das auch so sieht ?
Politik für junge Leute durch Herrn Söder ?
Wenn einer es kann , ..dann Herr Söder !
Renzo , ..wird sich bestimmt dazu noch äußern .

@ 18:26 von eine_anmerkung

Söder ist also deshalb "gar nicht so schlecht", weil Sie die Kritik an ihm aus "links-grünem Munde" nicht inhaltlich kontern, sondern persönlich desavouieren? Auch ein Ansatz - allerdings inhaltlich dünner wie eine bayrische Brennsuppn...

Ist ein Medienthema

Die Impfoffensive in Bayern ist für mich ein klarer Angriff auf Spahn und Laschet. Ich denke, die beiden haben sich in Corona selbst disqualifiziert. Spahn bringt keinen Gesetzestext ohne gravierend das Grundgesetz zu verletzen zustande, und Laschets Corona-Bild ist wild und mit schlechten Entscheidungen gespickt. Merz als Blackrock-Mann,.. Ist für mich so etwas wie Goldman Sachs, oder Mafia, dort bleibt man ewig Mitglied und die Mutter will weiter Mitsprachsrecht. Für Kanzler nicht geeignet. Röttgen ist für mich trotz opportunistischen Zügen von der CDU der bessere der 3 Kandidaten.
Söder ist ein grenzenloser Populist, stilisiert sich zum Alleskönner, der beiweitem nicht alles kann. Und ein Thema die Bundes-CSU. Wer schickt sowas wie Seehofer(Maut, Merkelphobie, Maaßenaffäre), Scheuer(Maut, umfassende Unfähigkeit) und Dobrindt (Rechter CSU-Flügel, Unfähigkeit)(u daß nach Hasselfeld) nach Berlin? Von 2015, Kruzifix, Wohnungen verschärbelt, Wald komplett ökonomisiert uvm nicht zu sprech

Söder hat Corona clever genutzt

Wie hier bereits mehrfach angesprochen hat Söder in der Vergangenheit vielfach eine für das Land sehr schädliche Nähe zu skrupellosen Spekulanten gezeigt. Allerdings muss ich zugeben, dass er in der Bewältigung der Coronakrise bisher(!) eine recht gute Figur gemacht hat, dabei muss man allerdings sehen, dass die größten Herausforderungen dieser Krise - entgegen der EInschätzung vieler Menschen - noch vor uns liegen. Da wird man sehen, wer wie reagiert. Allerdings muss ich sagen, dass Laschet und Merz absolut unwählbar sind und dies auch mit keiner Handlung noch wettmachen könnten. Röttgen ist für mich aktuell schwer einzuschätzen. Für die K-Frage würde ich mir noch eine wie Phönix aus der Asche aufsteigende Persönlichkeit mit Format und Vision wünschen, leider fällt mir da aber keine ein.

@roebellian

Das die Tageschau endlich wieder zur Neutralität zurückkehrt, das fordern ja immer mehr Zuschauer. Zu offensichtlich mittlerweile die tendenziöse und zweckdienlichen Bericherstattungen. Nur,...die ARD will einfach nicht lernen, will nicht ihren Auftrag erfüllen. Sie sollte es aber schnellstens ! Wird der Rundfunkrat dies zulassen, was meinen Sie ?DAS Söder so häufig im Focus der Bericherstattung steht und als Kanzler gehandelt wird, verdankt er doch auch gerade der ARD. Wenn Sie sich nun zunehmend von der ARD an eine schlechte Seifenoper erinnert fühlen, so geht es Ihnen wie mittlerweile wohl vielen Menschen in diesem Lande. "Framing", versucht von der ARD, ist den meisten noch sehr gut in Erinnerung. Ebenso die Begeisterung Angela Merkels für Ihr "Nudging". Es ist völlig unwichtig was die ARD von sich selbst behauptet, wichtig ist nur, wie SIE die ARD wahrnehmen.

18:00 von traurigerdemokrat

Vielleicht habe ich ja eine Bildungslücke aber
dass Merz ein "Rentenzerstörer" sein soll ist mir nicht bekannt - Bitte um Aufklärung.

Merz ist die zentrale Figur konservativer Politik

@ eine_anmerkung:
Merz hat sich mit seiner jüngsten Äußerung mit den Grünen koalieren zu wollen selbst ins Abseits gestellt

Im Gegenteil, Merz ist die zentrale Figur der kommenden Ära nach Merkel. An einer Koalition mit den Grünen führt auch mit Merz (gerade mit Merz) kein Weg vorbei. Die Mischung aus konservativen Werten und zukunfts-offener Ökologie wird in den nächsten Jahren die Bundesrepublik prägen.

Der Markus

will gor net. Ah Frank in Berlin das packt er net. Er lässt lieber den Merz vor. Laschet mit Perücke gibt eh nur die Merkel II ab.

Schlechte Aussichten für Uns alle...

Die Zahl der sogenannten Zombie Firmen in Europa steigt wöchentlich..., es sind Unternehmen die staatlich gestützt werden...

Die Insolvenzverschleppung durch den Staat ermöglicht läuft im September aus...

Für 2021 ist schon fast gesichert, das es eine Insolvenz Welle geben wird..., es sei denn, viele Unternehmen könnten sich recht bald auf wundersame Weise erholen...

Da wir aber auch eine Corona-Maßnahmenverschleppung erleben ist das eher nicht so wahrscheinlich...

Ich glaube von den genannten Personen kann es niemand werden..., es wird sich sehr viel verändern...

@Fuzius Kon...de... 18:11

Zitat: "CDU/SPD werden deutlich fallen...

Haben sie es noch nicht gehört???

Es wird Arbeitslose Menschen regnen..., auch bei uns und aufhalten kann dies niemand...

Eine logische Konsequenz der Politischen Maßnahmen und verschleiern wird dies auch niemand können...

Das steht in unlesbaren Sternen welche Person Merkel beerben könnte..."

Sie glauben doch nicht, daß die Deutschen den Grünen, der AFD, oder der FDP zutrauen würden, den, wie Sie es oben beschreiben, in den Dreck gefahrenen Karren wieder rauszuziehen? Da setzen die Deutschen garantiert wieder auf CDU/CSU/SPD.

Ein Kanzler aus der CSU?

Also, wenn man sich so die diversen "Minister" aus der CSU ansieht (Ramsauer, Dobrinth, Seehofer, Scheuer) und ferner berücksichtigt dass man Söder eher als Opportunisten sehen muss, dann ist sogar Laschet eine bessere Option.
Gegen Merz kann man einiges vorbringen, aber nach dem Wirtschaftseinbruch durch Corona vielleicht doch keine abwegige
Alternative. Allerdings muss er noch Nachhilfeunterricht in Sachen SOZIAL bekommen.

Söder: mein Kandidat!

//
*
*
... wenn ER Kandidat wird, wähle ich CDU !!
*
... ganz klar!
*
... derzeit der souveränste und glaubwürdigste Politiker überhaupt!
*
... zusammen mit Frau Dr. Merkel, die ich für den besten Bundeskanzler seit 75 Jahren halte (Kanzlerin natürlich - ich wollte nur die unvermeidlichen dummen Kommentare vorwegnehmen)

@Forfuture 18:53

"Für die K-Frage würde ich mir noch eine wie Phönix aus der Asche aufsteigende Persönlichkeit mit Format und Vision wünschen, leider fällt mir da aber keine ein."

Genau das ist für mich Röttgen.
Jemand mit Format und Vision, der lange verschwunden schien und nun wieder aufgetaucht ist. Und was Ihren Einwand "aktuell schwer einzuschätzen" angeht, könnte ich mir vorstellen, dass man nicht viel falsch macht, wenn man ihn nach dem einschätzt, was er in der Vergangenheit so gemacht hat.
Weder Söder noch Merz oder Laschet haben sich großartig geändert.
Am meisten noch Söder, was aber daran liegt, dass bei ihm der Opportunismus am stärksten ausgeprägt ist.

17:45 von Kokolores2017

Die K-Frage stellt sich doch durch die anstehende Neubesetzung des CDU Vorsitzes und da bleibt nicht viel Zeit um das vor den Wahlen noch hin zu kriegen.

Bitte nicht Söder!

Söder zum K-Kandidaten zu machen wäre für mich das Begräbnis des Rechtsstaates.
Immerhin ist Söder einer der wenigen Politiker, die sich offen weigern, Gerichtsurteile umzusetzen. Für mich ein absolutes No-go!!

Eine Momentaufnahme, mehr nicht!

Denn sollten die vom IFO Institut befragten 21 Prozent aller Unternehmen tatsächlich(!) aufgrund der weiterhin(!) laufende Corona Krise in die Insolvenz gehen, dann sieht die politische Lage hier in Deutschland eventuell schon wieder vollkommen anders aus!

Denn NOCH stehen wir hinsichtlich der Corona Krise erst am Anfang!

@danke Wuhan 18:54

"Die Mischung aus konservativen Werten und zukunfts-offener Ökologie wird in den nächsten Jahren die Bundesrepublik prägen."

Danach sieht es für mich auch aktuell aus. Aber ich hatte gehofft, ohne Merz.

07. Juli 2020 um 18:24 von eine_anmerkung

*Deshalb versucht es Laschet oftmals allen recht zu machen*

So wie mit der Notenvergabe zu Klausuren an Studenten, welche die benoteten Klausuren gar nicht mitgeschrieben haben. In meinen Augen ist das Betrug und kein Kavaliersdelikt!

18:23 von rossundreiter

Na endlich erwähnt mal jemand die sprachlich und grammatikalisch schlampig zusammengeschusterten Artikel.
Journalismus ist AUCH für eine korrekte Deutsche Sprache verantwortlich.
Den Realschülern wird immer wieder bescheinigt, dass sie schlecht ausgebildet sind in Schreiben - scheint auch auf Journalisten zuzutreffen. Im täglichen Sprachgebrauch wird "wie" und "wo" zum Ersatz für "als".

Der Söder macht das meiner

Der Söder macht das meiner Meinung nach ganz geschickt: abwarten und beobachten.
Denn all diejenigen, die zuvor bereits ziemlich schnell vorgeschossen waren und ihren Hut in den Ring warfen, wurden von der Bevölkerung ebenfalls sehr genau mit jedem Schritt und jeden Satz begutachtet. Somit kam meist Kritik und die Personen waren schnell im Aus (Beispiel AKK oder nun Laschet).
Söder steht lt. Umfrage-Statistik bei der Bevölkerung an 2. Stelle nach Merkel.
Das er momentan sehr oft im Rampenlicht steht, hat er den Medien zu verdanken. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er sich in den Vordergrund drängelt, wenn es um Interviews geht. Sondern er wird darum gebeten.
So hält er sich -genauso wie die Grünen - mit der K-Frage zurück.
Nur, falls die Grünen in Frage kämen, befiele mich das Grausen. Aber daran denke ich lieber gar nicht erst.

Kanzler-Frage

Am 07. Juli 2020 um 18:11 von Fuzius Kon...de...
Haben sie es noch nicht gehört???
Es wird Arbeitslose Menschen regnen..., auch bei uns und aufhalten kann dies niemand...
###

Da haben sie leider wahrscheinlich recht. Und das könnte dann auch die Bundestagswahl in nächsten Jahr beeinflussen. Wer dann für die CDU als Kanzlerkandidat antritt oder wer schon vorher das Handtuch wirft steht wohl noch in den Sternen. Sicher ist jedoch was Söder von dieser Riege hält... Ob er es selber macht, wer weiß ? Jedenfalls wird die K-Frage bzw. Bundestagswahl nicht dadurch entschieden wer heute in der Krise eine gute Arbeit abgeliefert hat. In einen Jahr werden wohl ganz andere Themen maßgeblich sein, wer Kandidat oder später Kanzler wird... denn die Folgen der Krise werden uns noch in den nächsten Jahren beschäftigen.

18:02 von Flugbaer2810

>> Offiziell drängt sich CSU-Chef Söder nicht danach, Kanzler zu werden. Und offiziell stellt er auch nie die K-Frage. Trotzdem ist er dauernd als Kanzlerkandidat im Gespräch. Wie schafft er das?"
Er braucht nichts zu schaffen. Das besorgen die Medien, wie auch die "Analyse" von Frau Henkel zeigt. <<

Sehr gut dargelegt. Söder ruft zuvor bestimmt nicht bei sämtlichen Sendern und der Presse an und bettelt um all die Interviews. Das hat er u.a. auch ARD, Zdf und phoenix zu verdanken, dass er fast jeden Tag auf Sendung ist.

TS mal wieder extrem einseitig

Ich kann mich hier jeden Tag nur noch schütteln. Genau dieser Herr Söder lässt in Bayern ohne System alle Bürger testen. Eine absolut populistische und sinnentleerte Aktion. Was befähigt ihn in den Augen der TS zum Kanzler? Er schürt, genau wie die ÖR weiter die Panik mit, damit wir möglichst nicht so viel selbständig denken. Ich befürchte Corona vernebelt tatsächlich auch das Hirn. Gestern nur blankes Unverständnis bzgl. Maskenreduktion, den ganzen Tag Hauptschlagzeile bei der TS. Heute sollen die Ärzte bzw. Nichtmaskenträger schon strafrechtlich verfolgt werden. Da es auch beim RKI und der WHO heißt, dass Masken ggf. helfen können, ist das noch lange kein Beweis, dass es wirklich so ist. Und hoffentlich gilt doch hier erst noch mal die Unschuldsvermutung! Und für mich kann Söder nur Kanzler, wenn er mit der gleichen Konsequenz Klimaschutz verfolgt, auch gegen Auto- und Energielobby. Da bin ich gespannt. Nach Corona liegt die ethische Latte sehr hoch. Lockdown für den Umweltschutz!

@Jacko08 19:18

"Das er momentan sehr oft im Rampenlicht steht, hat er den Medien zu verdanken."

Nö, der stellt sich selbst dorthin, ganz sicher.
Genau so sicher ist, dass es kein Zufall war, dass er die gesamten Corona-Pressekonferenzen abgehalten hat. Immerhin durfte Mutti direkt neben ihm sitzen, und zwar jedes Mal!

"Ich kann mir kaum vorstellen, dass er sich in den Vordergrund drängelt, wenn es um Interviews geht."

Das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen.

Söder

Söder wird nie selbst sagen, erwolle Kanzler werden. Weil er weiß, dass die CDU bestimmt, wer Kandidat wird. Die Mehrheiten sind klar.

Erst wenn die CDU ob ihrer eigenen schwachen Kandidaten ihm die Kandidatur anträgt, dann wird er schweren Herzens nachgeben und in Verantwortung für unser Land sein geliebtes Bayern verlassen.

Falls sie ihn nicht anbetteln und einen ihrer Stars aufstellen kann er sagen, er habe das sowieso nie gewollt.

Die Union kann jede noch so langweilige Lusche aufstellen, sie wird sowieso stärkste Partei und koaliert mit jedem, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Analyse: Wie Söder die K-Frage stellt, ohne sie zu stellen

Wir werden sehr wahrscheinlich erleben, dass Corona das einzige Wahlkampfthema für die Bundestagswahl 2021 sein wird und sehr wahrscheinlich auch deshalb noch bis zum September 2021 hingeschoben wird, ob es das Virus nun wirklich gibt oder nicht.
Söder hat bereits heute schon gewonnen. Es muss gar nicht mehr gewählt werden.

Kanzler-Frage

Am 07. Juli 2020 um 19:03 von stupid at first
@Fuzius Kon...de... 18:11
Sie glauben doch nicht, daß die Deutschen den Grünen, der AFD, oder der FDP zutrauen würden, den, wie Sie es oben beschreiben, in den Dreck gefahrenen Karren wieder rauszuziehen? Da setzen die Deutschen garantiert wieder auf CDU/CSU/SPD.
###
Na das hoffe ich doch... Da mit der SPD in Zukunft wohl auch kein Staat zu machen ist, bleibt ja nur noch die CDU/CSU. Ob es für die Union allerdings für eine Mehrheit reicht glaube ich heute auch noch nicht. Man sollte also davon ausgehen das die Union wieder mal einen Mehrheitsbeschaffer braucht. Und somit wird's wohl wieder eine Groko. Was nun noch fehlt ist ein geeigneter Kanzlerkandidat. Und der fehlt in der Union zZ. immer noch.

18:12 von Mika D

>>Besteht nicht die Möglichkeit nochmal explizit einen newcomer aufzustellen, der Rückgrat hat, Verantwortungsvoll ist, sehr gebildet, möglichst weiblich, erfahren, mutig, Vorbild, eine Persönlichkeit hat, New work gewohnt ist, Nachhaltigkeit fördert, neue Themen Digitalisierung miteinbringt, offen, welterfahren ist, gelassen, Menschenkenntnis besitzt, Fair Trade fördert, und und und...<<

Ich glaube, wenn es danach ginge, dass sich jeder seinen "Wünsch-dir-was..."-Kandidaten mit den jeweiligen individuellen Vorzügen für sich persönlich aufstellen lassen könnte, müsste diese Person (ob Kanzler oder Kanzlerin) erst noch gebacken werden.
Die Hälfte wird nörgeln, egal, wer es wird.
Und überhaupt: wieso eigentlich wieder weiblich? Darf es nicht auch mal ein Kanzler sein?

@ 18:40 von eine_anmerkung

Da ist Ihnen als aufmerksamer wohl entgangen, dass "Rentenzerstörer" nicht mein Begriff war sondern ein Zitat des Foristen, auf den ich mich bezog. Also: mal abrüsten...

um 19:09 von DrBeyer

"Genau das ist für mich Röttgen."
Na ja, Format muss man ihm sicher zugestehen, in den Diskussionsrunden und Interviews der letzten Monate hat er durchaus einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Als Visionär indes würde ich ihn, zumindest aktuell, nicht sehen, aber vielleicht kommt das ja noch, zutrauen würde ich es ihm schon. Ich will es mal so sagen, ich habe noch nie CDU gewählt und wenn es eine(r) schafft, mich bei dieser Partei mein Kreuz machen zu lassen, dann muss er mich schon echt geflasht haben (-:
Ihre Einschätzung der anderen Kandidaten würde ich zustimmen. Ich denke, in den nächsten Monaten wird es noch reichlich heikle Themen geben, an denen er und jede(r) andere sich beweisen kann, ich bin gespannt.

CDU-CSU

Es wird schwierig werden, bis die Union sich einigen wird kann noch viel Wasser die Isar herunterlaufen, d.h. noch viel passieren.

18:53 von Forfuture

"Für die K-Frage würde ich mir noch eine wie Phönix aus der Asche aufsteigende Persönlichkeit mit Format und Vision wünschen, leider fällt mir da aber keine ein."

.-.-.-

Helge Braun?

@ 18:30 von eine_anmerkung

Na ja, wer schwarz-blau (union-afd) wirklich für ein Modell hält (18:34), wer also rechtsradikaken und völkisch-nationalistisch Elementen tatsächlich Regierungsverantwortung zubilligen will, für den ist jeder demokratische Ansatz jenseits von Rechtsaußen eine "extreme links/grüne Ausrichtung". Da wird sich selbst Söder in acht nehmen müssen. Damit kann ich gut leben.
Dass Sie sich damit brüsten, rote Balken provozieren zu können, spricht für sich und wird von mir nicht weiter kommentiert.

@ 18:41 von Boxtrolls

Etwas apokryph die Worte, vor allem weil die geneigte Leser*innenschaft sich fragt: Wer ist Renzo?

Heißes Rennen.

"Muttis Klügster" gegen "Muttis Reichsten" gegen "Muttis Frohsten" gegen "Muttis Härtesten".

Ich denke, es wird Mutti ;).

@ 19:05 von B. Pfluger

Söder unterscheidet von den meisten CSU-Bundesministern nicht, dass er weniger desaströse Entscheidungen in seiner politischen Laufbahn fabriziert hat, es unterscheidet ihn, dass er sie geschickter in Vergessenheit bringt und ausmerzt - demnächst wird für das Vertuschen politischer Fehler und Fehlentscheidungen dann wohl der Begriff "ausödern" neben "ausmerzen" verwendbar sein. Insofern sind Merz und Söder vergleichbar...

Helge Braun um 20:23 von Sausevind

Schön, dass Ihnen einer wie Helge Braun dazu einfällt.
Helge Braun ist sicher ein sehr integerer, aufgeräumter Politiker, den ich für vertrauenwürdig und kompetent halte. Allerdings stehen unserem Land und der Welt Aufgaben bevor, die schon so lange feige verschoben wurden, dass sie nun mit enormer einer Kraft und einem starken Durchsetzungsvermögen angegangen werden müssen. Allem voran der Klimawandel und der daraus resultierende Umbau unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems. Da wird man gezwungen sein, viele einschneidende Entscheidungen zu treffen, Helge Braun würde ich das von seinem Intellekt her absolut zutrauen. Um die Menschen von deren Notwendigkeit zu überzeugen, wird es aber einer enormen Strahlkraft bedürfen, die allerdings traue ich ihm leider nicht zu.

Wie schafft er das?

Ich finde die Frage irgendwie ulkig. Wie er das schafft? Nunja, weil er vielleicht nicht ganz so viele Fehler macht, wie andere Parteigranden in vergleichbaren Funktionen? Denn Fakt ist: so schlecht kann Söder ja nicht sein, wenn er ständig von allen als "K" gehandelt wird. Dann muss er auch vieles richtig gemacht haben. Von nix, kommt halt nix.

20:40 von Forfuture

"Schön, dass Ihnen einer wie Helge Braun dazu einfällt.
Helge Braun ist sicher ein sehr integerer, aufgeräumter Politiker, den ich für vertrauenwürdig und kompetent halte. Allerdings stehen unserem Land und der Welt Aufgaben bevor, die schon so lange feige verschoben wurden, dass sie nun mit enormer einer Kraft und einem starken Durchsetzungsvermögen angegangen werden müssen. [...] Da wird man gezwungen sein, viele einschneidende Entscheidungen zu treffen, Helge Braun würde ich das von seinem Intellekt her absolut zutrauen. Um die Menschen von deren Notwendigkeit zu überzeugen, wird es aber einer enormen Strahlkraft bedürfen, die allerdings traue ich ihm leider nicht zu."

.-

Im Prinzip denke ich, dass es für ihn zur nächsten Bundestagswahl noch zu früh ist.
Und ich bin froh über das, was Sie über ihn schreiben.
Aber seine "Strahlkraft" ist schon da, nur liegt sie bei ihm in der Ruhe.
Und vielleicht kann die Bevölkerung diesen Wert schätzen. Es ändert sich sehr viel bei uns zur Zeit.

19:05 von B. Pfluger

dass man Söder eher als Opportunisten sehen muss, dann ist sogar Laschet eine bessere Option.
.
Ansichtssache !
wenn ich mir vorstelle der Söder führte Deutschland nur halb so gut wie Bayern
was wollen sie da Zustände wie in Bremen wo die SPD seit 70 Jahren die " Sache SOZIAL " vertritt

um 20:58 von Sausevind

"In der Ruhe liegt die Kraft"
Ein Satz, den ich jederzeit unterschreiben würde, ich befürchte nur in unserer Welt der Blender hat man es da schwer. Die erschreckende Mehrheit der Wähler macht sich leider nicht die Mühe, sich mit den Menschen, von denen sie regiert werden sollen/wollen, gewissenhaft auseinanderzusetzen. Aber es wäre schön, wenn Sie Recht hätten und Corona, Klimawandel etc. auch dazu führen würde, dass sich sehr viel mehr Menschen dezidierter mit Politik und Politikern beschäftigen. Wir werden sehen und können nur hoffen.

19:03 stupid at first

>>Sie glauben doch nicht, daß die Deutschen den Grünen, der AFD, oder der FDP zutrauen würden, den, wie Sie es oben beschreiben, in den Dreck gefahrenen Karren wieder rauszuziehen? Da setzen die Deutschen garantiert wieder auf CDU/CSU/SPD.<<

Die Frage war zwar nicht speziell an mich gerichtet, aber daran glaube ich, ehrlich gesagt auch nicht. CDU/CSU und Grüne werden es wohl werden.
Die SPD muss sich erstmal neu in der Opposition finden und langsam aufbauen.
Hauptsache ist, kein*e grüne*r Kanzler*in.

18:26 von andererseits

Na ja, wie man's nimmt: zwischen "Rentenzerstörer" Blackrock-Merz und politischem Chamäleon Söder stehen derzeit noch Laschet und Röttgen auf der Liste - genau... Pest und Cholera - also geht es darum, möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass ökologische soziale weltoffene Politik auch 2021 nicht vorranging in der politischen Farbe schwarz zu haben ist...///
Träumen Sie weiter! Jede Regierung wird die wirtschaftlichen Möglichkeiten im Auge behalten müssen! Hatten wir nicht schon mal rot grün? Und?

21:18 von Jacko08

Hauptsache ist, kein*e grüne*r Kanzler*in.
.
was soll´s
die paar Jahre noch die mir verbleiben ....
sollten alle Stricke reißen,
auch in Südamerika ist es schön
(in ner bewachten Wohnanlage)
und in Asien könnte man es auch aushalten
und meine Tochter müsste halt schauen,
aber sie ist ja jung und die Welt steht ihr offen
dank Eltern/Großeltern/Urgroßeltern ist sie ja finanziell abgesichert

@ 21:28 von rainer4528

Wer von "wirtschaftlichen Möglichkeiten" spricht und die immensen Folgekosten, die durch Ignorieren der notwendigen ökologischen Umsteuerung entstehen, ignoriert, träumt schön weiter. Wird allerdings ein sehr unangenehmes Erwachen.

21:28 von rainer4528

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Beiträge die Tagesschau freigibt. Man könnte eine gewisse Linksschieflage vermuten

Geht das eigentlich?

Dass ein Bayer Kanzler von Deutschland wird? Ich meine, das ist doch praktisch Ausland, oder? Zumindest jedes mal, wenn der bayerischen Staatsregierung wieder nicht passt, was im Rest der Republik passiert.

Na ja, mir soll's egal sein. KanzlerInnen kommen und gehen. Obwohl ich mir dabei in den letzten 50 Jahren doch schon auch ein, zwei mal nicht ganz sicher war...

20:30 von rossundreiter

Ich denke, es wird Mutti ;).
.
fast ist man geneigt zu glauben die machts noch mal
auf der Erfolgswelle wo die gerade reitet
dann bei den Alternativen Laschet oder Spahn
dem 2er Gespann der GRÜNEN oder der SPD
das raubt einem echt den Schlaf

21:34 von Sisyphos3

dank Eltern/Großeltern/Urgroßeltern ist sie ja finanziell abgesichert///
Es sollen schon finanziell abgesicherte auf der Straße gelandet sein! Sind Sie sicher das Ihre 17 jährige Tochter alles richtig macht?

21:44 von rainer4528

das weiß keiner .....

hat man bei meinen Eltern ...
bei mir auch nicht gewusst
wir ihre Familie hat eben das Menschenmögliche getan
die Voraussetzungen geschaffen
mehr geht nicht

Ganz ehrlich: muss Söder es so protzig treiben??

Mal ganz ehrlich Frage zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/herrenchiemsee-101~_v-videow...

muss Söder es so protzig treiben??? Geht es derzeit in der Krise nicht zwei Nummern sparsamer??

Siehe Text unter dem Bild:

Für Mitte Juli hat Söder die Kanzlerin nach Bayern eingeladen - ins feudale Schloss Herrenchiemsee.

Muss Söder so mit dem Geld rumaasen wenn alle anderen leiden und unser Land kaputtgeht?? Hat der sowas nötig?? Meine Meinung: Nein.

@ DrBeyer (19:12): alle drei Kandidaten sind No-Go

hi DrBeyer

Nicht nur Söder ist so, sondern Merkel Seehofer und viele andere von der Union sind genauso. Alle von der Union weigern sich, Gerichtsurteile - auch die vom EUGH - umzusetzen.

Fuer mich sind - seit dem Fall Hambacher Forst - alle drei Unionskandidaten ein NO-GO und absolut unwählbar. Dazu kommt bei Söder der Umgang mit den Mietern von seinen Wohnungen die er auf die Straße gesetzt hat mit seinem illegalen Wohnungsverkauf (GBW-Wohnungen).

21:38 von Wilhelm Schwebe

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Beiträge die Tagesschau freigibt. Man könnte eine gewisse Linksschieflage vermuten///
Ich bin seit 2012 in diesem Forum. Bis 2015 CDU Wähler. Danach AfD Wähler. Können Sie nach lesen. Links können Sie mir nicht unterstellen! Oder ich verstehe Ihren Kommentar nicht.

Für Helge Braun ...

... würde ich, nicht CDU/CSU-Wähler auch stimmen, ich bin positiv überrascht von ihm und halte ihn auch nicht für zu jung.

Die drei jetzigen Kandidaten sind inzwischen bei mir alle "durchgefallen" .

Bei Herrn Söder schätze ich durchaus seine Arbeit während der Pandemie. Er hat jedenfalls in meinen Augen die Kurve viel besser und überzeugter bekommen als Herr Laschet.

Auch von Herrn Kretschmer habe ich einen guten Eindruck, jedenfalls einen wesentlich besseren als von seinem Vorgänger S. Tillich.

21:53 von Demokratieschue...

Muss Söder so mit dem Geld rumaasen wenn alle anderen leiden ...
.
wie aasen andere Bundesländern mit dem Geld der Bayern rum
warum soll er dann nicht auch was ausgeben
also ich hätte da keine Skrupel

@ falsa demonstratio

07. Juli 2020 um 18:30 von falsa demonstratio
Am 07. Juli 2020 um 18:02 von Flugbaer2810
„Zitat: Söder ist schlau genug zu wissen, dass ein Franke [..... ] keine Chance hat BK zu werden.

War nicht Ludwig Erhard Franke und Bundeskanzler‘‘

Ja, aber wenn ich mich recht erinnere, hat er Konrad Adenauer beerbt. Bei der darauffolgenden Wahl gab es die erste Sozialliberale Regierung.

@Wilhelm Schwebe um 21:38

Das ist ein rein subjektives Gefühl, ähnlich wie der Glaube, man selbst stehe an der Supermarktkasse immer in der Schlange, in der es am längsten dauert. Man erinnert sich vornehmlich an das, was einen emotional aufwühlt. Ich habe zum Beispiel das Gefühl, dass einige bekennende AfD-Wähler hier so ziemlich alles zum Besten geben dürfen, nur damit sie nicht noch lauter "Zensur" und "Lügenpresse" rufen. Und wahrscheinlich liege ich damit genauso falsch wie Sie.

ohne sie zu stellen ?

Ich befürchte das schon lange alles entschieden ist , und der Wähler wille nicht mehr so ernst genommen wird.

So wie bei der Europawahl wo nie von einer Frau VL bei den Wahlen die Rede war.

um 22:00 von Sisyphos3

"wie aasen andere Bundesländern mit dem Geld der Bayern rum"

Das uralte Missverständnis zum Länderfinanzausgleich.
Warum zahlt Bayern soviel ein? Na z.B. weil es in hohem Maße davon profitiert, dass Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein Häfen unterhalten, aus denen auch bayrische Produkte in alle Welt verschifft werden.

Vielleicht würden mehr Menschen das Konzept verstehen, wenn man statt vom "Länderfinanzausgleich" von "Unkostenumlage" sprechen würde.
_

@ Sisyphos3 (22:00): sowas ist mangelndes Taktgefuehl

@ Sisyphos3

warum soll er dann nicht auch was ausgeben
also ich hätte da keine Skrupel

Dann haben Sie genauso wenig Taktgefuehl und Gespuer dafuer was sich gehört und was nicht. Clubs, Discos die deutschlandweit sterben, Festivals die nicht ueberleben werden, Millionen von Arbeitsplätzen vernichtet, Menschen die bald kein Geld mehr haben, alle Dividenden auf Null zusammengestrichen, dazu Null-Zinsen und Strafzinsen fuer die Buerger.... Und dann solches Protzen?? Geht's noch??? In solchen Zeiten sollten die Politiker kapieren das es auch mal zwei Nummern sparsamer sein kann und sollte. Reicht da nicht die normale Staatskanzlei??

22:00 von Sisyphos3

21:53 von Demokratieschue...

Muss Söder so mit dem Geld rumaasen wenn alle anderen leiden ...
.
wie aasen andere Bundesländern mit dem Geld der Bayern rum
warum soll er dann nicht auch was ausgeben
also ich hätte da keine Skrupel
///
*
*
Haben speziell die RRG regierten Länder auch nicht.
*
In meiner Wohnort bezahlt die Stadt die für Instandhaltung gegründete "Gesellschaft" nicht.
*
Wenn diese deshalb für nötige Schulreparaturen Kredite aufnimmt, dann gefährdet das den städtischen Haushalt, wegen des Neuverschulduungsgebot, wegen der kürzlichen Entschuldung..
*
Ungefähr so muss das Loch in der DDR entstanden sein?

21:51 von Sisyphos3

das weiß keiner .....

hat man bei meinen Eltern ...
bei mir auch nicht gewusst
wir ihre Familie hat eben das Menschenmögliche getan
die Voraussetzungen geschaffen
mehr geht nicht///
Sehen Sie. Habe ich und meine Frau auch gemacht. Leider? bin ich 1960 in der DDR geboren worden. Ich war als Taxifahrer das reichste was rum lief! Können Sie sich sicher nicht vorstellen. Weil Sie keine Mangelwirtschaft kennen. Zum Verständnis. Sie kommen aus dem Urlaub. Sie müssen nach Hause. Es gibt nur ein Taxi. Was bezahlen Sie? Das haben Sie doch auch in Asien gemacht.

21:59 von Leipzigerin59

viel besser und überzeugter bekommen als Herr Laschet.
.
also der Laschet
... ich weiß nicht
der hat ja wirklich keinen Fettnapf ausgelassen
NRW ist ja weit weg von BW man bekommt wenig mit
aber das wenige ....

21:56 von Demokratieschue...

Alle von der Union weigern sich, Gerichtsurteile - auch die vom EUGH - umzusetzen.
Fuer mich sind - seit dem Fall Hambacher Forst -
.
Hambacher Forst ? warum gerade das Beispiel
hat da einer der Demonstranten sich an Gerichtsurteile gehalten

Schloß Herrenchiemsee

Wurde von einem Bayrischen König erbaut.

Dieser König war überigends König Ludwig II.
Ich war erst Septemper 2019 dort und mache auch gerne Urlaub in Bayern,unabhängig davon ob Söder MP ist.
Söder ist überigends Franke.

@17:50 von Bender Rodriguez

"...dann wird SPD gewinnen."

Schön wär's. Darauf wetten würde ich ganz sicher nicht.

Bei der Frage...

...der Kanzlerkandidatur der Union ist zumindest noch etwas Spannung drin. Sobald die Entscheidung getroffen ist, steht auch der nächste Kanzler fest. Ich sag's nicht gerne, aber außer im Falle einer Alien-Invasion glaube ich nicht, dass irgendjemand anderes als die Union den nächsten Kanzler stellt. Und wenn jetzt auch viele fragen werden, was daran denn so schlimm ist, kann ich für mich nur sagen, dass ich mir was anderes wünschen würde.

@18:40 von eine_anmerkung

"Rentenzerstörer" geht auf mein Konto und dazu stehe ich.

Merz wird die Privatisierung vorantreiben, wie kein anderer zuvor.

20:28 von andererseits

«… vor allem weil die geneigte Leser*innenschaft sich fragt: Wer ist Renzo?”

"Ich vermute mal", dass "Renzo" der mehrfach verunglückt vernamte "Rezo" sein soll … der ja mit blauen Haaren die CDU zerstörte.

Oder es ist "Rezzo Schlauch". Der einstige Politiker der Grünen.

21:57 von rainer4528

Sorry, ich bin erst ein paar Tage hier, und entsetzt, was hier im namen der Gutmenschlichkeit alles gepostet werden darf. Mit links meinte ich Ihren Gesprächspartner/in, der/die mir in den letzten tagen als Immerschreiber aufgefallen ist

21:53 von Demokratieschuetzerin

«Siehe Text unter dem Bild:
Für Mitte Juli hat Söder die Kanzlerin nach Bayern eingeladen - ins feudale Schloss Herrenchiemsee … Muss Söder so mit dem Geld rumaasen wenn alle anderen leiden und unser Land kaputtgeht??»

Träfe er sich doch nur mit Frau Merkel am Stehkiosk mit ‘ner Weißwurst mit Süßem Senf & Bayrischer Bretzl zum Zutzeln auf die Hand. Dann will Frau Merkel wahrscheinlich auch früher wieder nach Hause … und gedoppelt gespart ist. Nicht nur beim Essen …

21:41 von Sisyphos3

Vor dem Duo der SPD hätte ich am wenigsten Angst. Die werden glücklich sein und wie Dr. Schröder damals, sich erstmal die Dienste von Dior oder Lagerfeld versichern. Für Boss sind die nicht gemacht

Merz: Versagen in der realen Wirtschaft.

@19:05 von B. Pfluger
Seine Wirtschaftskompetenz bestand z.B. darin, unverschämte Forderungen für seinen Nebenverdienst zu fordern (5000€/Tag) und dann nicht zu liefern. Bei "seiner" NRW-Bank musste zuletzt der Steuerzahler mit einigen Milliarden ran.

Und ob er seine Blackrock-Verbindungen so einfach abstreifen kann, ist auch zu bezweifeln.

Söder hat keine Ahnung von Statistik ....

und/oder offenkundig schlechte Berater.
– Ein Test ist eine Momentaufnahme. Die Aussage gilt vielleicht für einen Zeitraum von 5 Tagen. Dann kann man ja wieder neu testen?
– Gezielte Tests mit einer kleineren, nach statistischen Kriterien ausgewählten Gruppe könnten offensichtlich einen besseren Überblick über die tatsächliche Verbreitung der Viren ermöglichen.
– Bayern hat chaotisch reagiert. Anrufer im Bayerischen Rundfunk berichteten, dass sie selbst bei typischen, Corona zugeschriebenen Symptomen abgewiesen wurden.
Über die desolate Versorgung hat u.a. der Funkstreifzug des Bayerischen Rundfunks berichtet.

Deutschland braucht keinen

Deutschland braucht keinen Kanzler mit Profilneurose, egal wie der heißt. Wir brauchen einen Kanzler mit Charakter, Mut und Verständnis für das Volk.

Solange die CSU nicht bundesweit gewählt werden darf, sollte sie sowieso keine Kandidaten stellen dürfen. Ich wäre dafür Bayern unabhängig zu machen, dann hätten wir ein paar Probleme weniger

19:31 von DrBeyer

«Nö, der [Söder] stellt sich selbst dorthin, ganz sicher.
Genau so sicher ist, dass es kein Zufall war, dass er die gesamten Corona-Pressekonferenzen abgehalten hat. Immerhin durfte Mutti direkt neben ihm sitzen, und zwar jedes Mal! … Das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen [dass Söder sich in den Vordergrund drängelt].»

In jedem Fall beweist Herr Söder … so seit Anfang 2020 … mehr "Politischen Instinkt" & mehr "Gesunden Menschenverstand" für Machbares in der Politik, als alle anderen "Mitkandidaten" für eine mögliche Kanzlerschaft.

Keine falsch übergezogene Maske wie Herr Laschet.
Keine Larifari-Interviews zu woher Corona bei Tönnies kam.
Mit Bulgaren & so … die es aus Bulgarien brachten.
Keine Interviews im Grünen Anzug beim "Spiegel" wie Herr Merz.
Keine Unsichtbarkeit wie Herr Röttgen.

Aber Wahlen sind in DEU erst 2021. Nicht 2020 wie in den USA.
Ist noch viel Corona-Zeit bis dahin.
Viel Zeit, in der sich Anderes ereignen kann.
Woran bisher niemand denkt … weil unbekannt.

Nicht schlecht analysiert, aber ...

... ein Hammer steckt doch darin: Im Gegensatz zu der seitens der Autorin unreflektierten Weiterverbreitung der Meinung, Friedrich Merz sei ein Wirtschaftsexperte, habe ich diesen noch niemals auch nur eine einzige sinnvolle ökonomische Bemerkung machen hören: weder betriebs- noch – vor allem – volkswirtschaftlich! Außerdem ist das Gebot der Stunde, des Jahrzehnts und Jahrhunderts ja vielmehr, endlich von dem verhängnisvollen Primat der Wirtschaft, unter dem wir seit dem Ende des letzten Weltkriegs leiden, wegzukommen...

Darstellung: