Kommentare

Es erwischt ...

... auch die, die nicht an das Virus glauben. Dem Virus ist das egal, es dringt in die Zelle ein und die Zelle reproduziert dann die RNA des Virus.

Es gehe ihm aber gut, erklärte er.

Hat Boris Johnson auch zu Anfang gesagt.....bis er dann auf Station mit Sauerstoff versorgt werden musste.

Wie gut ...

... dass es nur ne "leichte Grippe" ist. Da kann dann ja nicht viel passieren. Oder?

also ne gewisse Schadenfreude

darf erlaubt sein ?
hoffentlich erholt er sich und macht ne Wandlung durch
so in der Art Saulus zum Paulus

Keine Häme, aber nach Johnson nun auch

Bolsonaro - beides Populisten, die Corona kleinredeten - anfangs.
Es fehlt noch einer im Club, der der am lautesten
und heftigsten die Pandemie kleinredet.
Ich wünsche es ihm nicht, aber vlt. bekommt er jetzt endlich kalte Füsse.
Es muss ja nicht so schlimm kommen, wie bei Johnson (56-jährig) , aber mit seinen 74 Jahren ist er wohl doch hochgradig gefährdet, wenn es ihn dann doch erwischt.

Warum.....

.......sollte es ihm nicht gut gehen? 70-80% haben nur leichte Symptome.

Ja und? Er ist infiziert. 14

Ja und? Er ist infiziert. 14 Tage Quarantäne und die Angelegenheit ist erledigt.
MfG

Was erlauben Virus?

Dem Bild mit der Maske nach zu urteilen scheint es ja auch zu Verhaltensstörungen führen zu können.

Gute Besserung.

Ich hätte nie geglaubt,...

...dass ein Mann wie Präsident Bolsonaro das Virus fangen könnte; und auch jetzt noch habe ich meine Zweifel.
Er macht doch einen so willensstarken Eindruck.
Deshalb gehe ich davon aus, dass es sich um eine vorübergehende Unpässlichkeit handelt.

Ich wünsche niemandem etwas Böses,

aber wenn jemand einen schwereren Verlauf verdient hätte, dann jawohl Bolsonaro. Dann kann er seine "leichte Grippe" mal genießen.

Nicht auszudenken, wenn er einen sehr milden Verlauf durchmacht. Dann ist er noch überzeugter davon, dass es keinerlei Beschränkungen zum Schutz vor Corona in Brasilien braucht.

Na gut, es gäbe da noch jemanden, der Corona auch mal richtig mitnehmen könnte, um diese nicht ungefährliche Krankheit endlich mal ernst zu nehmen und nicht nur an Wahlen zu denken, auf Kosten der Bevölkerung.

Es geht ihm gut

Die PCR ist positiv und es geht dem Patienten gut. Aber ehrlich gesagt geht es jedem Patienten etwa eine Woche nach der Ansteckung noch gut. Ob das Virus nur die Lunge schädigt oder auch andere Organe, das steht in diesem Stadium nach überhaupt nicht fest.
Bolsonaro sollte die Situation noch für Fernsehauftritte nutzen, das ging zu dem Zeitpunkt bei Boris Johnson auch noch halbwegs.

@ kleinermuck2012, um 18:57

“Ja und?...14 Tage Quarantäne und die Angelegenheit ist erledigt.“

Maximal 11 Tage! Er ist schließlich nicht irgendwer, er ist ein wichtiger Mann, da sollte das sogar in 8 erledigt sein, dann wird wieder in die Hände gespuckt und weiter Urwald gerodet.

Kurzfassung:
Hochmut kommt vor dem Fall.

Ich wünsche Bolsonaro nicht, dass er

der Krankheit erliegt, aber wohl, dass er soweit die "leichte Grippe" genießen kann, dass er sie endlich erst nimmt. Sein Verhalten kostet viele Menschenleben und das ist nicht gut! Gute Besserung in jeder Hinsicht!!

Endlich!

Endlich kann Herr Bolsonaro zeigen wie mann mit dieser leichten Grippe umgeht. Die Kritiker und dauernden Schwarseher werden sich wundern. Er wird gar keine Symptome zeigen. Ich glaube eher, dass die Nachricht über seine Infizierung falsch sind, um ihn, seine Familie und gute Politik in Misskredit zu brinen. Und wenn er doch infiziert wurde, wird er gestärkt hervorgehen und zeigen, dass nur Schwache an dem Virus erkranken.

das Virus bekommt?
So kann doch jeder sein eigenen Erfahrungen damit machen.
Bin gespannt, wie das weiter geht.

@ Pandoras, um 19:05

Da gibt's bei WDR 4 einen Comedy Spot mit Achnes Kasulke:

“Et jeht misch zwar nix an, aaaber...“ :-)

die Maskenpflicht

..wurde noch gerade von ihm abgeschwächt, da hat, wie andere Kommentatoren auch schreiben, nahezu jeder gedacht, er selbst lernt wohl nur, wenn es ihn selbst treffen sollte.. aber das ist sicher ein Trugschluss.

Bei Johnson hat es auch wenig gebracht, vielleicht etwas Demut.

Nun ist es passiert, trotzdem hoffen wir das Beste für ihn. Ich wünsche es niemandem, daher trage ich Maske und halte Abstand.

Wäre schön, wenn alle so denken. Wenigstens die Masken sind trotz Lobby der Einzelhändler noch Pflicht und gar in Österreich wurde die Pflicht reaktiviert, nachdem die Zahlen steigen.

Erwischt von der "kleinen Grippe"?

@ Kessl:
Nur weil er sich infiziert hat muss seine Aussage nicht falsch gewesen sein.

Nein, Sie haben völlig recht, seine Aussagen zu Corona waren definitiv auch zuvor schon falsch.

Alles Gute für den Präsidenten, ....

... damit er die Zerstörung des Regenwaldes und seine sonstigen Segenstaten baldmöglichst fortführen kann.

@kleinermuck2012

Und schon wieder jemand (Sie), der Corona kleinredet.

Er hat sich nicht nur infiziert, er zeigt auch Symptome, die schlimmer werden können (siehe Johnson).

Die Naivität meiner Mitmenschen ist zum Verzweifeln.

Aber vielleicht hat sich die Angelegenheit mit Bolsonaro nach 14 Tagen dann erledigt.

Nun wird der "feine" Herr selber...

...herausfinden können, wie gefährlich dieses Virus sein kann.

---

Ich befürchte aber, daß wenn bei ihm nur leichte bis keine Symptome zu erkennen sind,
er alle Schutzmaßnahmen, die evtl. noch in Brasilien gelten, abschaffen wird.

Denn dann würde er unter Garantie behaupten,
alles nicht so schlimm.

Die armen Menschen, die dann an der Krankheit
elendig zugrunde gehen, tun mir jetzt schon leid.

@18:54 von Old Lästervogel - Wie gut, daß Sie nicht 84...

...geschrieben haben.

---

Denn dann hätte man evtl. gedacht, Sie meinten den Papst.

Das hatte ich kommen sehen - selber schuld

Tja... das hatte ich kommen sehen. Er war unvernuenftig und ist damit selber schuld. Wir User hatten ihm lange genug gesagt dass er Maske tragen soll, aber nein er hat es nicht getan und trägt damit das Risiko fuer seine Erkrankung. Mal sehen wie schlimm es bei ihm mit den Symptomen wird.

Und hoffentlich hat der keine von seinen Anhängern infiziert:

https://www.tagesschau.de/ausland/bolsonaro-corona-101.html

Immer wieder zeigte er sich ohne Mundschutz in der Öffentlichkeit, löste Massenaufläufe aus und machte Selfies mit Anhängern.

Denn er war schon vor den Symptomen ansteckend. Jeder weiss dass man schon vor den Symptomen ansteckend ist. Dazu reicht ein Blick in die ganze Artikelliste bei scinexx.de.

Und wie hoch kann das Fieber bei sowas werden??

https://www.tagesschau.de/ausland/bolsonaro-corona-101.html

Medienberichten zufolge hatte der Staatschef zuvor Symptome gezeigt: Er habe Fieber und Gliederschmerzen gehabt.

Das interessiert mich schon.

Er hat die Regeln ja absichtlich verletzt

@ harry_up:
Ich hätte nie geglaubt, dass ein Mann wie Präsident Bolsonaro das Virus fangen könnte; und auch jetzt noch habe ich meine Zweifel.

Ich nicht, er hat ja die Hygieneregeln oft genug verletzt, teilweise sogar demonstrativ. Wenn die Viren mit seinen Schleimhautzellen in Kontakt kommen, dann gibt es kein Halten. Dann dringt das Virus in die Zellen ein und wird von ihnen vervielfältigt. Das ist eben ein Naturgesetz. Aber mit Sicherheit keine Glaubensfrage.

@18:55 von Kessl

"Und ob Bolsonaros Furcht vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch berechtigt ist wird sich erst in 2 Jahren zeigen...
Also hört auf mit dem vorschnellen Bashing von allen die es anders machen, die Geschichte könnte ihnen Recht geben!"

Da Wirtschaft heute generell global gesehen werden muss, macht das gar keinen Unterschied, wenn ein Land sich entscheidet nichts gegen das Virus zu unternehmen und tausende Tote und auch bleibende Kranke in Kauf zu nehmen. Wenn die Welt kein Rindfleisch und Kaffee mehr kauft, dann hat man in Brasilien auch kein Geld mehr. Auch Binnenwirtschaftlich ist es egal. Die "Vorsichtigen" gehen auch in Brasilien nicht mehr einkaufen und sitzen nicht an der Bar - die trauen sich nirgendwo mehr hin. Der Umsatzeinbruch ist dann trotzdem so stark, dass viele Unternehmen dort das nicht finanziell überleben - man hat praktisch nichts gewonnen, nur viel mehr Opfer. Siehe Schweden. Die haben auch mehr Arbeitslose und weniger BIP und jetzt auch noch keine Urlauber.

@ Keilstein, um 19:09

“Ich glaube eher, dass die Nachricht über seine Infizierung falsch sind, um ihn, seine Familie und gute Politik in Misskredit zu brinen. Und wenn er doch infiziert wurde, wird er gestärkt hervorgehen und zeigen, dass nur Schwache an dem Virus erkranken.“

Habe lange nachgedacht, ob Ihr Kommentar ironisch oder ernst gemeint ist.
Augrund des letzten Satzes neige ich zu ersterem.

Ich würde den Gedanken noch weiterspinnen:

Bolsonaro lässt offiziell erklären, er sei positiv getestet, ist aber in Wirklichkeit absolut negativ (“pfff“) und übersteht Corana sozusagen auf der Rednertribüne.

Ein echtes Vorbild.

@ vweh (18:57): Bolsonaro gehört zur Risikogruppe

hi vweh

Immerhin gehört Bolsonaro in seinem Alter zur Risikogruppe und damit besteht durchaus eine Gefahr fuer einen schwereren Verlauf. Nochdazu weiss man, dass ein schwererer Verlauf auch von der Blutgruppe abhängig sein kann:

https://tinyurl.com/ya5d6oqc
SWR: Blutgruppe wichtiger Faktor für Verlauf einer Covid-19 Erkrankung 18.6.2020, 14:40 Uhr

Höheres Risiko für schwere Covid-19-Verläufe bei Blutgruppe A

Eine Ursache für die unterschiedlich kritischen Verläufe der Covid-19 Erkrankung liegt wohl in der Blutgruppenzugehörigkeit der Patienten. Demnach haben Menschen mit der in Deutschland häufigsten Blutgruppe A ein 1,5 fach höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 .

Tja und seit heute weiss ich, dass bei mir - wegen der Blutgruppe - diese Möglichkeit besteht weil bei meinen Altvorderen sowohl diese Blutgruppe als auch Blutgruppe 0 und Blutgruppe B vertreten ist. Na Mahlzeit..

Das Virus bringt niemanden in Misskredit

@ Keilstein:
Ich glaube eher, dass die Nachricht über seine Infizierung falsch sind, um ihn, seine Familie und gute Politik in Misskredit zu brinen.

Also mir wäre nicht bekannt, dass eine Familie in Misskredit kommt, weil ein Mitglied die "kleine Grippe" erwischt. Und das mit der guten Politik ist ja wohl sicher ein Scherz.

Wieso hat er sich täglich

Wieso hat er sich täglich testen lassen, wenn er Covid19 nur für eine leichte Grippe hält ?

19:19 von Der kleine Olli

@kleinermuck2012

Und schon wieder jemand (Sie), der Corona kleinredet.

Er hat sich nicht nur infiziert, er zeigt auch Symptome, die schlimmer werden können (siehe Johnson).

Die Naivität meiner Mitmenschen ist zum Verzweifeln.

Aber vielleicht hat sich die Angelegenheit mit Bolsonaro nach 14 Tagen dann erledigt.
///
*
*
Bis zum 23,04.20 hätten Sie diese Naiven im ZKH meiner Heimatstadt täglich sehen können.
*
Das hier geringe Coronzahlen entstanden sind, durch Pfingstgemeinde und Zuckerfeiern, das hatte nichts mit deutscher intelligenter Vernunft, sondern nur mit Glück zu tun.
*
Eventuell auch nur mit Seewind.

@ AlterSack57 (19:17): nein das hier möchte ich nicht

hi AlterSack57

Nee, dass hier möhte ich nicht:

... damit er die Zerstörung des Regenwaldes und seine sonstigen Segenstaten baldmöglichst fortführen kann.

Die Zerstörung des Regenwaldes muss gestoppt werden. Der Regenwald ist mit die größte gruene Lunge der Erde und damit klimarelevant, relevant beim Tierschutz und relevant zur Pandemieverhuetung. Der Regenwald muss wieder aufgeforstet werden.

Aber trotzdem wuensche ich dem, dass es fuer den nicht zu schlimm wird. Und fuer uns alle anderen auch nicht

Gute Besserung?

Wie viele Menschen mag er angesteckt haben? Falls seine Erkrankung einen
schwachen Verlauf haben sollte, könnte sich sein Umgang mit der Pandemie noch
verschlimmern!

Ein guter Super-Spreader

@ Demokratieschue:
Und hoffentlich hat der keine von seinen Anhängern infiziert

Er trug keinen Mundschutz, hat laute Reden gehalten, die devoten Anhänger waren (ohne Mundschutz) dicht um ihn gedrängt, ...
Ich würde sagen, optimaler für die zahlreiche Verbereitung des Virus geht es schon fast nicht mehr.

Wenn es ihm mit Corona jetzt gut geht...

... dann ist Corona für ihn eine "leichte Grippe".

Ich denke, Brasilien hat größere Probleme, als Corona.
Der Mangel an sauberen Trinkwasser für alle ist das größte gefolgt davon, dass in den Slums nicht jeder Haushalt einen Wasseranschluss hat.
Zwar ist das Leitungswasser in Brasilien sowieso kein Trinkwasser, aber Händewaschen rettet Leben.
(Nicht nur von Neugeborenen und Wöchnerinnen.)

@ednew 18:55 Uhr

Warum.....

.......sollte es ihm nicht gut gehen? 70-80% haben nur leichte Symptome.

Aus meiner Sicht als Fachkrankenpfleger wäre es aber grob fahrlässig, diese Statistik durch eigene Infektion zu erproben..

@ Demokratieschue, um 19:30

Was soll das mit Ihrer Blutgruppe??
Nur nebenbei, wenn Ihre Altvorderen die Blutgruppen “0“ und “B“ hatten, würden Sie eh kaum “A“ haben können.

Wenn Sie “A“ haben, kann das “AO“ oder “AA“ sein.

Aber um Bolsonaros Blutgruppe sollten Sie sich am allerwenigsten sorgen.
Gehen Sie, wie ich bereits an anderer Stelle vorschlug, einfach mal gemütlich aus essen, das bringt Sie auf weniger unerfreuliche Gedanken.

Daher:
Ein fröhliches “Mahlzeit!“ :-)

Leider hat den wohl diese

Leider hat den wohl diese Infektion nur mit leichterem Verlauf erwischt, was ihn in seinen gefährlich überzwergigen Ideen zu dieser Pandemie noch bestärken wird. Man sieht, der Teufel läßt seine Helfer nicht im Stich, zumindest so lange, wie die ihm liefern.

@Demokratieschu...

"Tja und seit heute weiss ich, dass bei mir - wegen der Blutgruppe - diese Möglichkeit besteht ..."

ich empfehle ihnen zur abwechslung mal vermehrten copy&paste einsatz, dann wird's schon nicht so schlimm!

ach ja: und auch mal kritik zu herzen nehmen und mal drüber nachdenken!

Man soll ja nicht schadenfroh sein,

aber bei Bolsonaro fällt es mir gar nicht so leicht, mir das zu verkneifen.

@Demokratieschue... Wie ...

... Viele Elternteile haben Sie denn?
Blutgruppe A, 0, B?
Oder meinten Sie AB?

Der Typ ist eisenhart. Auf

Der Typ ist eisenhart. Auf brutalstmögliche Weise bietet er den Kritikern die Stirn. Ein Selbstversuch, um die Harmlosigkeit zu beweisen. Johnson machte es vor. Er macht mit. Trump wird das Virus auch klein machen. Diese Typen labern nicht nur, die gehen dahin, wo es brennt.
Satire Ende.

Sehr bedauerlich, dass...

gerade dieser Mensch einen so großen Staat leitet, wie Brasilien! Ich wünsche ihm Gesundheit, aber auch Besinnung zur Realität,
am Besten wäre, wenn er zurücktreten würde,
um weiteren unnötigen Schaden vom Volk und von der Natur fern zu halten!

Oje, @Demokratieschü..., 19:25, ojemine

Wir User hatten ihm lange genug gesagt dass er Maske tragen soll, aber nein er hat es nicht getan und trägt damit das Risiko fuer seine Erkrankung.

Die Maske schützt nicht davor, angesteckt zu werden. Hat sich das immer noch nicht bis zu Ihnen rumgesprochen?

Mal ganz abgesehen davon, jetzt haben Sie ihn ja nochmals ganz deutlich auf den Kapitalfehler schlechthin aufmerksam gemacht, den er bestimmt nicht wiederholen wird: nicht auf "uns User" zu hören.

Wenn Herr Bolsonaro ...

... tatsächlich positiv ist und Fieber und Gliederschmerzen hat, dann ...
Für mich waren diese Symptome bei Grippe auch keine leichte Grippe mehr.
Bei COVID-19 kann ich mir da auch nicht einfach einen leichten Verlauf vorstellen. Die Langzeitfolgen nicht bedacht.

Wie schlimm es jüngere Menschen
treffen kann, war gestern zu dem Broadway Schauspieler zu lesen.
Das war echt furchtbar.

Sicherlich mit dem

Drester-Test festgestellt worden.

@ Kessl, am 07. Juli 2020 um 18:55

"Und ob Bolsonaros Furcht vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch berechtigt ist wird sich erst in 2 Jahren zeigen. Ich persönlich vermute ein Großteil von uns wird in 12 Monaten froh sein so gut zu essen wie unsere Hunde das Heute tun."

Da kann ich nur Sie selbst zitieren: Was hat das eine (Bolsonaros Furcht) mit dem anderen zu tun (Ernährungsgewohnheiten der Deutschen)? Mal abgesehen von den Auswirkungen unseres hiesigen Fleischkonsums auf die Abholzung des brasilianischen Regenwaldes (den Bolsonaro ja nicht fürchtet, sondern i.G. sogar forciert).

Und was Ihre Bemerkung bzgl. der Vierbeiner betrifft: Wirklich, so gut ernähren Sie Ihre Hunde!? Respekt!

Mal abwarten ...

... wieviele Personen aus seinem Umkreis auch infiziert sind. Da die Sterblichkeit 5-15% ist, könnte in seiner Administration einige MA dem "Grippchen" erliegen. Und wenn er's selbst wäre? Wie würde ein Populost im Norden reagieren? Immerhin wurde es in UK recht still, nachdem der Schreihals selbst davon betroffen war.

@Demokratieschue... die ganze ...

... Zeit in anderen Themen diskutieren
Sie gegen Maskentragen,
hier plötzlich behaupten Sie,
"... wir User ...".

Also ich sowieso nicht,
und Sie sicher auch nicht.

Ihre Meinungswechsel sind nicht mehr nachvollziehbar und glaubwürdig.

Vermutlich hat Herr Bolsonaro einige Leute angesteckt,
da man schon vor Symptomen ansteckend sein kann / ist.

Ist das jetzt gut oder schlecht?

Wenn Bolsonaro diesen Infekt komplikationslos übersteht, wird er sich bestätigt sehen und seinen bisherigen Kurs fortsetzen.

.... das Unfaire daran ...

///
*
*
... das Unfaire daran ist, dass für solche Typen dann die besten Ärzte des Landes parat stehen ...
*
... Schubkarren voll Medikamente, die besten Beatmungsgeräte und 24/7-Betreuung-de-Luxe ...
*
... während im Urwald und in den Slums die Leute schuldlos und ohne jede Hilfe verrecken!

18:55 von Kessl

ZITAT: "Und nebnebei, auch auf tagesschau.de waren Wochen-, wenn nicht Monatelang Diagramme abgebildet die Corona und Grippe verglichen und es war zu lesen dass die Grippe schlimmer sei als Corona." ZITAT ENDE

DIESE Aussage halte ich - mit Verlaub- für ein ziemlich leicht zu enttarnendes Gerücht.
Sie sind ja sicher in der Lage, die entsprechenden Verlinkungen zu liefern, die IHRE getätigte Aussage unterstützen....ODER etwa nicht ?
Stimmt Ihre Aussage, sollten sich die entsprechenden offiziellen Artikel ja leicht im Archiv finden lassen.

Ich warte dann mal.... auch wenn es vermutlich dauern dürfte. Im Übrigen: Die Kommentarspalte auf meta.tagesschau.de ist ein Diskussionsforum, und KEINE offizielle Berichterstattung -Nur zu ihrer werten Kenntnisnahme, Herr/ Frau Kessl.

Und nun hätte ich gern die Belege für die von Ihnen getätigte Aussage. Sie haben diese getroffen, sie dürfen diese auch belegen.

Ich wünsche niemandem was Schlechtes...

... aber Bolsonaro wünsche ich, dass er mal diese "leichte Grippe", die von den Chinesen in die Welt gesetzt wurde, durchmacht. Obwohl, bei solchen Leuten gibt es selbst dabei keinen Lerneffekt, wie man an Boris Johnson sieht.

Am 07. Juli 2020 um 19:25 von Demokratieschue...

>>Tja... das hatte ich kommen sehen. Er war unvernuenftig und ist damit selber schuld. Wir User hatten ihm lange genug gesagt dass er Maske tragen soll, aber nein er hat es nicht getan und trägt damit das Risiko fuer seine Erkrankung. Mal sehen wie schlimm es bei ihm mit den Symptomen wird.<<

Ja werte Userin, das haben Sie und es auch immer wieder angemerkt. Aber er (der Bolsonaro) wollte einfach nicht auf Sie und Uns (?) hören. Jetzt muss er damit klar kommen.

Aber jetzt mal ernsthaft. Sie schreiben hier immer wieder Aufrufe an Personen (vornehmlich Politiker/Wissenschaftler) die in der TS thematisiert werden. Und es scheint Ihnen egal zu sein, woher diese Personen kommen. Sie glauben doch nicht wirklich ein Brasilianer (seines Zeichens Präsident) oder andere Personen des öffentlichen Lebens lesen sich die TS und ihr Forum durch und nehmen sich dann ihre Aufrufe zu Herzen? Und Deutsch ist auch keine Weltsprache.

„Wie schlimm es jüngere

„Wie schlimm es jüngere Menschen
treffen kann, war gestern zu dem Broadway Schauspieler zu lesen.
Das war echt furchtbar.„

Mir kamen beim Lesen des Artikels wirklich die Tränen. Dieser junge, fitte Mann hat soviel mitmachen müssen, es ist kaum vorstellbar. wer jetzt immer noch meint, es trifft nur 80+ mit Vorerkrankungen, dem kann man beim besten Willen nicht mehr helfen.

Die wesentlich WICHTIGERE Fragestellung ....

Die wesentlich wichtigere Fragestellung ist wohl diejenige, an wieviele andere Personen Bolsonaro - der sich bislang hartnäckig weigerte eine Maske zu tragen, Abstand zu halten und anderen Empfehlungen von Experten zu folgen- inzwischen ebenfalls infiziert haben KÖNNTE und welche Folgen dadurch eben JENE Personen und weitere Kontaktpersonen erleiden.

Es kann doch nicht so schwer sein, festzustellen UND zu begreifen, dass man eben NICHT alleine auf dieser Welt lebt und dass man andere Mitmenschen, denen man tagtäglich begenet und die aus den unterschiedlichsten Gründen möglicherweise einen schwerwiegenden Verlauf haben KÖNNTEN eben nicht aus purem Egoismus der erhöhten Gefahr einer Exposition aussetzt.

Für Boris Johnson war die Lektion schmerzhaft, aber wenigstens HAT er etwas daraus gelernt - Nämlich die Gefahr - wenn schon nicht für sich selbst - dann aber wenigstens für andere Teile der MITBevölkerung ernst zu nehmen.

C&P-Queen @Demokratieschue...

Hallo @Demokratieschue...

Sie haben völlig Recht, Bolsonaro ist nach Trump, Drosten, Söder und Laschet wieder mal einer, der ganz offensichtlich Ihre Ratschläge und Forderungen ignoriert. Man soll es nicht für möglich halten!

So, hier für Sie zum Kopieren und Einfügen das kleine „ü“ und das große „Ü“. Das „ß“, „ö“ und „ä“ gehen ja inzwischen wieder.

Nichts zu danken, gerne geschehen ☺️

Brasilien ohne Bolsonaro wäre wieder frei

Manche nennen es einen kleinen Schnupfen oder leichte Grippe, andere sterben dran. Ich drücke Bolsonaro im Interesse des brasilianischen Volkes beide Daumen. Oder sollte man das nicht?

"Das kriegen ja nur Alte und Kranke...."

Der Glaube, dass nur Alte ( Ältere) und Vorerkrankte einen schweren Verlauf, der einen Klinikaufenthalt notwendig macht, erleben könnten wird heute durch einen Artikel des US-amerikanischen Mediums "TheHill" mit ziemlich deutlichen Zahlen widerlegt.

"https://thehill.com/policy/healthcare/506128-hospitalizations-up-50-percent-in-california-amid-coronavirus-spike"

"
Hospitalizations up 50 percent in California amid coronavirus increase

California Gov. Gavin Newsom (D) confirmed Monday that the number of people hospitalized in the state with COVID-19 has increased by approximately 50 percent over the last two weeks, as confirmed coronavirus cases continue to increase....
Twenty-five percent of hospitalizations in Los Angeles County in July were patients ages 18-40, according to the news service."

25 % - Also gut 1/4 aller Verläufe, die einer Behandlung im Krankenhaus bedürfen.

Das sollte auch den Jüngeren zu denken geben. Sofern individuell ausreichend Hirn vorhanden ist.

@ Leipzigerin (20:23): warum bei mir alles sein kann

hi Leipzigerin

Also: meine Altvordere hat die Blutgruppe 0
mein Altvorderer hat Blutgruppe AB.

Und von daher kann dabei alles rauskommen. Also kann bei mir alles sein:

A0, B0 oder 0

Das ist das Spielchen dabei. :-D Werd's demnächst testen lassen weil ich wissen will woran ich bin.

@ Nachfragerin (20:40): daran könnte man einiges lernen

hi Nachfragerin

Wenn Bolsonaro diesen Infekt komplikationslos übersteht, wird er sich bestätigt sehen und seinen bisherigen Kurs fortsetzen.

korrekt. Aber wenn er es komplikationslos ueberstehen sollte, dann könnte man sehen wie gefährlich es wirklich ist oder auch nicht falls es zu Komplikationen kommen sollte. Daraus könnte man einiges lernen. Aber wie schlimm es bei ihm persönlich wird, das ist auch zusätzlich abhängig davon, ob er bekannte Vorerkrankungen hat oder nicht, ob er geraucht hat oder nicht, Vorschäden an der Lunge hat oder nicht und von noch einigem mehr.

Erfahrung

Ein eher wenig bekanntes Sprichwort, mir, als ganz jungem Buben von einer alten Tante mit auf den Weg gegeben :
"Erfahrung ist die beste Schule, aber die teuerste."

Sorry, aber es fehlt mir die

Sorry, aber es fehlt mir die sympathy fuer Menschen wie Bolsonaro, Johnson und Trump (wenn sich unser POTUS Trump auch infizieren wuerde) die mit dem Leben anderer Menschen so umgehen.

What comes round goes around.

21:04 von Demokratieschue...

"" Also: meine Altvordere hat die Blutgruppe 0
mein Altvorderer hat Blutgruppe AB.

Und von daher kann dabei alles rauskommen. Also kann bei mir alles sein:

A0, B0 oder 0

Das ist das Spielchen dabei. :-D Werd's demnächst testen lassen weil ich wissen will woran ich bin.""
#
Na da bin ich aber erstaunt das Sie Ihre Blutgruppe nicht kennen.Ich halte Sie doch für sehr gewissenhaft,dann sollten Sie bald möglich das mal testen lassen und in einem Ausweis mit sich tragen für den Fall eines Unfalls oder einer anderen Erkrankung. Mein Tipp.

viel Glück

und gute Besserung, HerrB.
Da es sich ja hier nur um eine kleine Grippe handelt, wird er bald wieder auf den Füßen sein.
Ich frage mich immer, wann erwischt es (hoffentlich) den größten Ignoranten dieser Pandamie endlich, der alle seine fachlich hervorragenden Berater ignortiert.
Ich wünsche niemandem etwas Schlechtes, aber das ist ja diese "kleine Grippe" gar nicht.

Es sei gestattet, ...

... Lebensweisheiten meiner Urgroßmutter hier anzufügen, ohne Häme projiziert, eher Mitleid-voll auf diesen Herrn Bolsonaro :
"Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht".

@ Icke 1, um 20:55

“...Ich drücke Bolsonaro im Interesse des brasilianischen Volkes beide Daumen. Oder sollte man das nicht?“

Das ist eine gute Frage.
Man sollte schon aus ethischen Gründen jedem erkrankten Menschen die Daumen drücken.

Nun möchte man bei manchen Zeitgenossen vielleicht nur ein Däumchen drücken, und je nach Beliebtheitsgrad, das auch nur leicht - oder am liebsten gar nicht.

Was Sie also hinsichtlich Bolsonaro tun, können nur Sie entscheiden.

Ob das Daumendrücken, sollte es erfolgreich sein, auch im Sinne des brasilianischen Volkes ist,...?

Die Situation....

Die Infektionssituation in Brasilien ist vermutlich noch gravierender als in den USA, die -noch- deutlich mehr kompetente Behandlungszentren und eine höhere ICU Kapazität haben.

Die Chance auf eine adaquäte Versorgung und potentiell lebensrettende Behandlung dürfte in den USA - trotz mindestens 20 Millionen US Bürger OHNE Krankenversicherung - immer noch deutl. höher sein als die in Brasilien.

Allerdings kippt auch in einzelnen US Staaten derzeit die Situation:

So melden die US Medien soeben:

"Forty-three Florida hospital intensive care units (ICUs) across 21 counties have reached capacity as coronavirus cases in the Sunshine State surge, according to new data from the Agency for Health Administration."

https://thehill.com/homenews/state-watch/506222-43-florida-icus-at-capac...

Bolsonaro interessiert das Leid der eigenen Bevölkerung ebensoviel wie es 45 in den USA kratzt. Nämlich ZERO, NADA, ZILCH.

nur, wenn Sie

Zitat
Am 07. Juli 2020 um 20:55 von Icke 1
Brasilien ohne Bolsonaro wäre wieder frei

Manche nennen es einen kleinen Schnupfen oder leichte Grippe, andere sterben dran. Ich drücke Bolsonaro im Interesse des brasilianischen Volkes beide Daumen. Oder sollte man das nicht?
Zitat Ende

Bitte vergessen Sie nicht, nach einem Daumendrücken (nicht virtuell sonder real) sich die Hände zu desinfizieren :-)

Was ich dem Daumengedrückten wünsche, wünsche ich Ihnen ausdrücklich nicht, bleiben Sie gesund!

Da es ihn auch erwischt hat

Wünsche ich Bolsonaro gute Genesung .Da sieht man doch mal wieder das das Virus Jeden treffen kann. Daher denke ich ist die Masken pflicht und der Abstand zu den Mitmenschen eine vorbeugende Maßnahme.

Ich wünsche Ihnen gute

Ich wünsche Ihnen gute Besserung, Mr. Bolsonaro - in jeglicher Hinsicht!

21:02 von firefighter1975

"Das kriegen ja nur Alte und Kranke...."
Der Glaube, dass nur Alte ( Ältere) und Vorerkrankte einen schweren Verlauf, der einen Klinikaufenthalt notwendig macht, erleben könnten wird heute durch einen Artikel des US-amerikanischen Mediums "TheHill" mit ziemlich deutlichen Zahlen widerlegt
-
0 - 9 => 1 Toter
10 - 19 => 2 Tote
20 - 29 => 9 Tote
30 - 39 => 23 Tote
40 - 49 => 75 Tote
50 - 59 => 319 Tote
60 - 69 => 862 Tote
70 - 79 => 2.131 Tote
80 - 89 => 3.998 Tote
90 - 99 => 1.640 Tote
dann wird´s besser
bei über 100 Jährigen sind es nur noch 51 Tote
so die deutschen Zahlen
was gibt es da noch zu interprätieren

Da trifft...

...es mal den richtigen. Mal schauen, ob dieser Großlautsprecher nach überstandener Infektion immer noch so einen Schwachsinn von sich gibt.

@ Demokratieschue, um 21:04

Nee, “0“ hamse sicher nicht.
Sie haben entweder “A“ oder “B“.

@ Demokratieschue, um 21:07

Sie meinen also, es bedurfte eines Bolsonaro um herauszufinden, wie gefährlich das Virus wirklich ist??

Was haben Sie eigentlich in der vergangenen Monaten gelernt?

21:04 von Demokratieschuetzerin

«Also: meine Altvordere hat die Blutgruppe 0
mein Altvorderer hat Blutgruppe AB.
Und von daher kann dabei alles rauskommen.
Also kann bei mir alles sein: A0, B0 oder 0.
Werd's demnächst testen lassen weil ich wissen will woran ich bin.»

Gar noch nicht mal 3 Tage ist es her. Da machte man bei Ihnen einen Test auf Corona "mit", weil irgendwas anderes "mit entzündet am Bein". Alles, ohne sich je darum zu kümmern, welche Blutgruppe Sie haben.

Sehr seltsame ärztliche Untersuchungs- & Behandlungsmethoden … scheint man da aber appliziert zu haben. Oder Sie fragen ganz einfach den Apotheker Ihres Arztes. Evtl. weiß der ja was mehr …

@andererseits 21:25

Zitat: "Ich wünsche Ihnen gute Besserung, Mr. Bolsonaro - in jeglicher Hinsicht!"

Sie glauben wohl an den Weihnachtsmann, spontane Selbsheilung ist in, besonders in der Krankheit, die Bolsonaro befallen hat, höchst selten, oder gar unmöglich.

zur Erinnerung

Die Abstandsregel ist der Grund, warum wir Covid19 in den Griff bekommen haben (und das wir uns nicht mehr gegenseitig in unseren Wohnungen besuchen). Die Masken sind ein zusätzlicher Schutz, der aber im Vergleich zu dem, was die Abstandsregel bringt, lächerlich gering ausfällt.

Einfach ausgedrückt:
mit Abstand aber ohne Maske würde fast dieselben Zahlen bringen wie die, die wir jetzt schon haben.
mit Maske aber ohne Abstand hätte uns die Zahlen eingebracht, die wir in den USA sehen.

 21:04 @ Demokratieschue...

Mit AB und 0 kann mit der Vererbung nur

A oder B

entstehen.

A0, B0 gibt es nicht.

0 kann definitiv nicht entstehen, da nur 0 + 0 die Blutgruppe 0 ergibt, und 0 auch nur bei Bluttransfusionen (Erythrozyten) Blut der Gruppe 0 erhalten kann.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: