Ihre Meinung zu: Streit um Video-App: TikTok bleibt vorerst in US-App-Stores

20. September 2020 - 5:54 Uhr

Die angedrohte Verbannung der Video-App TikTok aus den US-App-Stores bleibt vorerst aus. US-Präsident Trump billigte einen Deal mit den Unternehmen Oracle und Walmart und sprach von einer "neuen Firma". Von Katharina Wilhelm.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (1 vote)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

gutes Beispiel für die EU

///
*
*
... ich würde mir wünschen, dass die EU dem Beispiel folgt! ...
*
... insbesondere neben TilTok auch Facebook & Co. halten sich ja nicht einmal an die hiesige Steuergesetzgebung ...
*
... von ungeschützten User-Daten auf US Servern wollen wir garnicht erst reden! ...
*
... viel zu lange schauen wir hier schon tatenlos zu!

rer Truman Welt

Hochinteressant was da wirklich passiert.
Ist das nicht eine Variante von Planwirtschaft und das auch noch in den USA? Bildet sich hier die "Weltmarktwirtschaft" der Zukunft - der Staat überwacht nicht nur den Wettberb, sondern gestaltet die Landschaft der Unternehmen, in diesem Fall unter scheinheiligen Argumenten, so unbewiesen wie lächerlich, weil die US Administration genau das von US amerikanischen Unternehmen verlangt, was sie Tiktok vorwerfen und genau das der Grund ist, weshalb die EU den Datentransfer von EU Usern in die USA Facebook verbietet?
Dazu forderte Trump für die Einleitung besagten Deals eine Provision und jetzt 5 Milliarden $ ? Sind das die Deals, die man nicht abgehnen kann? Aber das wäre dann doch ein Geschäftsmodell italienischen Ursprungs!
Was geht hier vor?
Was passiert hier?
Könnte diese Entwicklung als "wirtschaftlicher Virus" betrachtet werden mit pandemischem Potential?
H E L P !

na dann...

"US-Präsident Donald Trump sagte am Samstag, er segne grundsätzlich einen Deal ab, ..."

demnächst segnet er dann auch noch ab, wann und wie lange die US-bürger das badezimmer benutzen?

darüberhinaus scheint es mir geradezu utopisch, dass eine app für lustige videos 25.000 neue stellen schaffen soll.

erinnert sich noch jemand an "wer-kennt-wen", eine sehr erfolgreiche social media plattform, facebook ähnlich? die wurde damals von RTL aufgekauft, man versprach den nutzern eine rosige zukunft. was folgte war eine vernachlässigung des service, innerhalb von kurzer zeit gab es die plattform nicht mehr, was absolut so gewollt war.

Da hat Trump mal wieder seine Muskeln spielen lassen...

...und der Welt gezeigt, dass Amerika nichts aber auch gar nichts mehr wert ist. Da wird schamlos erpresst um die eigenen Interessen durchzubringen.

Und wir erzählen unseren Kindern, sie sollen Stärke nicht dazu nutzen andere zu unterdrücken. Da muss man sich langsam fragen, ob man die nächste Generation Lämmer heranzieht.

Vielleicht ist es besser, seinen Kindern beizubringen, dass sehr viele Amerikaner, um das jetzt mal in Trumps Art zu formulieren, "sehr garstige und widerliche Menschen sind" und man tunlichst aufpassen sollte sich mit solchen Leuten abzugeben.

Trumpwähler wollen kein menschliches miteinander, sondern nur den eigenen Vorteil.

Menschen die solche Standpunkte verachten, sollten noch stärker zusammenrücken und sich gegen solche Widerlinge stellen. Ist mit Johnson in England nichts anders. Dem sind sogar abgeschlossene Verträge schnurz. Ein Trump in klein.

Wir sind die Größten

" Wir sind Amerikaner, wir dürfen alles".
Das ist das Motto.
Mehr ist nicht zu sagen.
Und wer noch mehr wissen will, was Amerikaner alles machen dürfen ohne Respekt vor anderen Ländern, der lese Boltons Buch
" Der Raum, in dem alles geschah".
Sollte eine Pflichtlektüre werden.

"Trump verkündet..." - das

"Trump verkündet..." - das scheint mir das Wesentliche an der Meldung zu sein: Trump braucht Schlagzeilen, die ablenken von seiner desaströsen Corona-Politik, von seiner unsäglichen Rolle des Spalters und Eskalateurs bei den massiven Rassismus-Problemen und von seiner unsäglichen ehrverletzenden Kampagne, zur doppelten Stimmabgabe aufzurufen (to be continued). Tik Tok und die dahinter liegenden Fragen interessieren ihn nicht und bilden lediglich das Vehikel für rein auf seine Person und sein Image vor der Wahl bezogenes Eigeninteresse.

Ich hätte wirklich

nicht gedacht, das China sich so von Trump erpressen lässt, die USA bestimmt was richtig und gut ist, auf der ganzen Welt.
Wie lange will sich die Welt das eigentlich noch ansehen ?, die EU sollte mit den Daten auch so umgehen wie Herr Trump.
Nichts wird in den USA gespeichert, mal sehen was er dann sagt.
Europa wird das nicht machen, aber die EU, also die Hälfte, könnte da schon tätig werden.
Ich kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln, was auf der Welt so möglich ist.

Ich halte TikTok und andere Medien

für absolut verzichtbar.
Wer das betrachtet hat was bei TikTok gezeigt wird und bei klarem Verstand ist...
Shitstorm brich los :);)

Spionage

Die informelle Überwachung der Bevölkerung und geheime Informationsverarbeitung durch die staatlichen Nachrichtendienste ist weiterhin ein globales Problem und "Generator" für Verschwörungsansichten.

Ist das jetzt der Präzedenzfall...

...um jetzt hier dasselbe mit amerikanischen Netzwerken zu tun und europäische Beteiligung einzufordern, wenn sie hier weiter aktiv sein wollen? Trumps Hausplattform Twitter, Facebook, Whatsapp, Instagram und was es da nicht noch so alles gibt.

Kurzfristig wäre das für das freie Netz eine schlechte Nachricht, wenn die großen Netzwerke an nationalen Grenzen zersplittern. Aber langfristig würde es den Leidensdruck vielleicht so sehr erhöhen, dass am Ende wieder mehr auf dezentrale Systeme anstatt Abhängigkeit von einzelnen Anbietern gesetzt wird - so wie das Internet ursprünglich mal gedacht war. Die Abkehr vom Irrweg der Abhängigkeit von zentralisierten Plattformen, die immer zum faktischen Monopol tendieren, wäre dann wieder eine gute Nachricht.

Genialer Zug eines Managers.

Vielleicht sollte auch in Deutschland allen externen Firmen, die die EU-Datenschutzgesetze vermutlich nicht einhalten und deren Server nicht in Deutschland stehen einen Deal "anbieten" . Und nachdem wir alle gelacht haben, legen wir eine Gedenkminute ein für Facebook, Whatsapp, NSA und das Abhören der Telefone unserer Politiker. Ich hoffe dass im November der amerikanische (Alb) traum zu Ende geht.

Cloud act

Vielleicht sollte jemand den Trump über sein Cloud Act aufklären; mir scheint , hier verwechselt er etwas was welche Regierung macht mit den Daten auf ausländischen Servern.

omg

An Stelle der Chinesen würde ich TikTok für teuer Geld an die USA verkaufen.

Und 5min später unter neuem Namen und leicht verändertem Aussehen neu eröffnen. ^^

@ um 08:00 von wenigfahrer

Richtig. Wenn man alle US - Apps sperren würde, die spionieren und Daten in die USA liefern, wäre auf den Handys nichts mehr los.
Ohne Corona ist das ok.
Aber Corona ohne dass sich Kinder und Eltern durchs Handy Ablenkung verschaffen, wäre für viele Familien unerträglich.
Interessant an der Sache ist höchstens, dass auch die USA ganz selbstverständlich schon unsere Kinder überwachen und ausspionieren. Das Fotografieren unter Röcken wurde gerade erst verboten. Das Fotografieren und Filmen unserer Kinder in allen Lebenslagen durch US - Geheimdienste aber wird ausdrücklich zugelassen.
Auf diesem Gebiet scheint der Schutz der Kinder in der BRD nichts zu gelten und die Politik will auch nicht dafür sorgen, weil sie sich nicht mit den USA anlegen will.

@07:54 von andererseits

>> (to be continued)

Trump verhält sich halt wie ein bockiger 5jähriger, der sich für die wenigen Besucher bei seinem 1. Wahlkampfauftritt rächen will.

Interessante Lösung

Das ist doch eine interessante Lösung, die eigentlich plausibel klingt, insoweit dass die Daten für US User auf Servern in den USA liegen. So macht es Apple in China übrigens auch. Spontan fällt einem natürlich ein, dass Whatsapp und Facebook auch in China gesperrt ist, das liegt aber daran, dass sich Facebook nicht an die lokalen Gesetze hält, während z.B. die Microsoft Dienste in China problemlos nutzen lassen. Was nur an Tictoc interessant ist, dass sich der Konzern absolut an amerikanisches Recht gehalten hat und die Daten auf Servern in Canada liegen. In diesem Fall gibt es also eigentlich garkeine rechtliche Handhabe gegen Tictoc. Vielleicht lachen sich die Chinesen jetzt sogar kaputt, dass sie Geld bekommen.

Keine Utopie

„Am 20. September 2020 um 07:49 von suomalainen
na dann... darüberhinaus scheint es mir geradezu utopisch, dass eine app für lustige videos 25.000 neue stellen schaffen soll.“

Es soll nicht 25.000 neue Stellen geschaffen werden. Die Firma beschäftigt bereits zu viele Leute in den USA.

@ um 07:33 von Deutsche-Elite

„ ... von ungeschützten User-Daten auf US Servern wollen wir garnicht erst reden! ...“
Irgendwelche Daten?
Nein.
Eltern seit einigen Jahren erzählt, dass sie die Fotos, die sie von ihren Kindern gemacht haben, nicht bei Facebook veröffentlichen sollen, da damit alle Kinderschänder dieser Welt Zugriff auf die Kinderfotos bekämen.
Sobald aber diese Fotos im Handy sind, haben nicht nur die jeweiligen Internetkonzerne Zugriff darauf, sondern auch alle US - Geheimdienste.
Und mit den Handys für Kinder sind sämtliche Verdächtigen schon längst in alle Kinderzimmer eingedrungen und auch dort unter jede Bettdecke geschlüpft.
Heutzutage werden potentielle Kinderschänder nicht mehr Pastor, heutzutage arbeiten sie bei der Polizei oder Geheimdiensten.

Soziale Medien sind heute wichtig.

Am 20. September 2020 um 08:05 von Felina2
Ich halte TikTok und andere Medien
für absolut verzichtbar.
Wer das betrachtet hat was bei TikTok gezeigt wird und bei klarem Verstand ist...
Shitstorm brich los :);)

TikTok und die anderen sozialen Medien (facebook, Instagram & Co.) ist eine Form der Unterhaltung. Darin unterscheiden sie sich wenig von Kino, Theater oder Oper. Es gibt unterschiedliche Formen der Unterhaltung und unterschiedliche Vorlieben. Deswegen muss eine Form nicht überflüssig sein.

07:49 von uwtra

"...Trumpwähler wollen kein menschliches miteinander, sondern nur den eigenen Vorteil..."

Ich nehme an sie haben noch nie geredet, versucht zu diskutieren mit einem Trump supporter, mit seiner base ?

Diese simple minds verstehen einfache Zusammenhaenge nicht und genau das macht es so einfach fuer Trump.

Erinnern sie sich an Trump's Behauptung "Wind Turbines Cause Cancer" ? Und jetzt raten sie wer ihm das glaubte zu einem grossen Teil.

Trump versprach tax cuts, und erwaehnt bei rallies sein Versprechen gehalten zu haben. Seine base jubelt, aber keiner in der Halle benefits aber erkennen es nicht. Darum habe ich keine sehr hohe Meinung von MAGA hat traegern.
Und wer sagt das sei generalization, yep, stimmt, aber es trifft einfach zu

Daten von Usern an chinesische Behörden weiterzugeben.

gerade lief doch ein Thread über Tesla,
was da an Daten geliefert werden,
von Deutschen Kunden Richtung USA
warum die US amerikanische Aufregung ?

Vorteil China !

Der Westen betreibt eine sehr widersprüchliche Wirtschaftspolitik.

Einerseits will man am chinesischen Markt verdienen und man will in China produzieren um von den niedrigen Lohnstück- und Energiekosten zu profitieren. Andererseits wird versucht den chinesischen Einfluss auf die westliche Wirtschaft durch Gesetze zu beschränken (zB Genehmigungspflicht von Firmenkäufen in Deutschland, Beschränkung des Marktzugangs für chinesische Firmen).

Huawei und TikTok waren da sicher nur der Anfang. Schließlich könnten auch Smart-TV und E-Autos chinesischer Produktion zur „Spionage“ genutzt werden ...

Oft werden auch niedrigere Ethik- oder Umweltstandards genannt, aber die E-Mobilität wird in China stärker als in Deutschland gefördert, China ist führend bei der dafür notwendigen Batterietechnologie und die Photovoltaik ist von Deutschland nach China abgewandert ...und China ist in verschiedenen Bereichen der Pharmazie bereits unersetzlich geworden.

Hauptsache, der Potus kann

Hauptsache, der Potus kann verkünden: "ICH habe es vollbracht. ICH schenke euch die Firma und die Arbeitsstellen."
Und das vor den Wahlen.
Der US-Bürger ihr wichtigster Anschlusspunkt. Alles andere dabei gerät in den Hintergrund.

Ein großartiger Realpolitiker

Präsident Trump zeigt sich einmal mehr als großartiger Realpolitiker, der die Interessen der amerikanischen Bürger schützt. Vergleicht man dies mit den jahrelangen erfolglosen Bemühungen der EU zum Thema Datenschutz
gegenüber amerikanischen sozial media wie facebook und google, versteht man, warum Herr Trump Präsident geworden ist und wie ich vermute, auch die nächste Wahl gewinnt. Er hält was er verspricht.

08:41 von BigShrimp

Deswegen muss eine Form nicht überflüssig sein.
.
was ist nötig ... was unnötig ?
das ist hier die Frage !
Der Mensch erfreut sich eben an Kurzweil,
Rollschuhe früher, dann Skateboard, jetzt diese E Roller
man liest ein Buch geht ins Theater, Fußballspiel, Computerspiele.
Von daher ...

Am 20. September 2020 um

Am 20. September 2020 um 08:41 von BigShrimp
Soziale Medien sind heute wichtig.

Leider haben Sie da recht. Ich persönlich halte von dem " Kram " auch nichts .
Meine Enkeltochter hat für die Schule
( 12. Klasse ) eine Whatsapp - Gruppe, auch Facebook soll in den Schulen Gang und Gäbe sein. Und wenn hier nach Digitalisierung gerufen wird, muss man sich auch klar machen, das genau so etwas gebraucht wird.

Bevormundung der Internetnutzer

@ uwtra:
...und der Welt gezeigt, dass Amerika nichts aber auch gar nichts mehr wert ist. Da wird schamlos erpresst um die eigenen Interessen durchzubringen.

Da haben Sie recht, es ist fast die gleiche Denke wie in Russland oder China. Datenschutz wird als Mittel der Bevormundung eingesetzt.

Wirtschaftliche Abhängigkeit

@ Möbius:
Vorteil China ! ...und China ist in verschiedenen Bereichen der Pharmazie bereits unersetzlich geworden.

Aber gerade bei der Pharmakologie ist China auf den Westen angewiesen, und zwar auf Gedeih und Verderb. Viele Technologien sind in China gar nicht vorhanden.

Verbannung

Wenn Amerikaner von einem "ban" reden, wäre die sinngemäß korrekte Übersetzung meistens "Verbot".

In der Priorität nicht weit vorne

@ BigShrimp:
Soziale Medien sind heute wichtig.

Die Gesundheitsvorsorge ist wichtig, das Internet ist wichtig. Auf soziale Medien könnte die Gesellschaft allerdings auch gut verzichten. Sie liegen in der Prioritätsliste nicht weit vorne.

Augenwischerei

Trump hat in der Sache verloren und versucht, mit Märchen seiner Basis einen Erfolg vorzugaukeln.

Die Besitzverhältnisse bleiben stabil in der Hand von ByteDance.
Dass die Daten nun in den USA gespeichert sind, wird ByteDance (und angeblich chinesische Dienste) nicht daran hindern, auf die Daten zuzugreifen.

Einzig die us-Dienste haben es nun leichter, die Userdaten von Millionen US-Bürgern abzufragen, weil Oracle sich natürlich auch an US-Recht halten muss.

Niemand ist also durch den "Deal" sicherer geworden. Trump ist mit seiner Erpressung nur insoweit erfolgreich, dass eine neue Geschäftsfassade in den USA firmiert wird.
TikTok beschaftigt aber in den USA gerade mal 1500 Menschen, die Zahl von 25.000 neuen Jobs dürfte Trump zu Wahlkampfzwecken mal wieder frei erfunden haben.

Kein WhatsApp in der Schule

@ ich1961:
Meine Enkeltochter hat für die Schule ( 12. Klasse ) eine Whatsapp - Gruppe, auch Facebook soll in den Schulen Gang und Gäbe sein.

Höchstens privat, wenn Schüler untereinander kommunizieren. Die Schule wird WhatsApp oder Facebook nicht benutzen, da gibt es klare Vorgaben der Landesdatenschutzbeauftragten.
Signal ist ein Messenger, den Lehrer zusammen mit Schülern benutzen dürften. Aber eigentlich ist das nicht nötig. Die Kinder sollen im Unterricht aufpassen.

08:05 von Felina2

>>Ich halte TikTok und andere Medien
für absolut verzichtbar.
Wer das betrachtet hat was bei TikTok gezeigt wird und bei klarem Verstand ist...
Shitstorm brich los :);)<<

Ich kenne TikTok nur vom Hörensagen meiner Kinder. Es soll wirklich nichts Interessantes für Erwachsene sein. Aber Teenies scheinen es zu lieben. Jedem das Seine... (kein Shitstorm). ;-)

08:00 von wenigfahrer

“Ich hätte wirklich
nicht gedacht, das China sich so von Trump erpressen lässt, ...“

Ich gehe davon aus, dass China noch was in der Hinterhand hat. Das wird zu gegebener Zeit ausgepackt. Dummheit kann ich mir beim besten Willen, im Zusammenhang mit der chinesischen Regierung, so gar nicht vorstellen.

08:50 von ralf123

"...Präsident Trump zeigt sich einmal mehr als großartiger Realpolitiker, der die Interessen der amerikanischen Bürger schützt..."

Wir erreichen morgen den 200,000 Tote durch coronavirus outbreak mile stone.

Das Leben von uns U.S. Buerger schuetzt Trump nicht, offensichtlich.

Keine Datentrennung

@ Paddy B.:
Kurzfristig wäre das für das freie Netz eine schlechte Nachricht, wenn die großen Netzwerke an nationalen Grenzen zersplittern.

Trösten Sie sich, das ist physikalisch gar nicht möglich.

Ich hätte wirklich nicht gedacht, das China sich so von Trump er

“Ich halte TikTok und andere Medien
für absolut verzichtbar.
Wer das betrachtet hat was bei TikTok gezeigt wird und bei klarem Verstand ist...
Shitstorm brich los :);)“

Wieso shitstorm? Ich kenne im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis niemand der tiktok nutzt.
Ich persönlich habe weder tiktok noch insta noch facebook noch was sonst alles gibt. Ich lebe ganz gut ohne. Wer's will und braucht - bitteschön. Jeder wie er/sie möchte.

Am 20. September 2020 um

Am 20. September 2020 um 09:05 von wladimir kevesligeti
Kein WhatsApp in der Schule

Nein, die Lehrer hängen da auch drin.
Ich habe keine Ahnung, was die dürfen und was nicht. Bin aber bisher davon ausgegangen, das das okay ist.
Und während der Coronapause war das wohl auch okay.

Und wie gesagt die Digitalisierung erfordert halt mehr " Flexibilität ". Da sollte sich niemand etwas vormachen.

Und danke für den Hinweis, ich werde mich darum nochmal kümmern.

Das soll ein Deal sein?

mit der Pistole an der Schläfe einer Änderung zustimmen? Das sind Mafia-Methoden - ein Guantanamo der Wirtschaft. Da zeigt sich die hässlichste Fratze des America first. So einen "freiheitlichen" Akt hätten sogar die Chinesen besser hinbekommen können!
---
Für den Europäer ändert sich ja lediglich, dass jetzt die Daten an die am. Reg anstatt der chines. gehen. Pest oder Cholera.

Diktatur erfordert keine besondere Intelligenz

@ Margareta K.:
Dummheit kann ich mir beim besten Willen, im Zusammenhang mit der chinesischen Regierung, so gar nicht vorstellen.

Diktatoren sind nicht per se intelligenter als Demokraten. Und wer jegliche Opposition ausschließt, stärkt nicht die Zukunftsfähigkeit der eigenen Ideen. Im Gegenteil.

@ 08:27 von saschamaus75

Sie sagen es... und interessant ist, dass Larry Ellisson, Milliardär, Gründer, Executive Chairman und CTO bei oracle, zu den sehr guten "Freunden" Trumps gehört. Sicher nur purer Zufall...

TikTok ist sehr verbreitet

@ Margareta K.:
Ich kenne im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis niemand der tiktok nutzt.

Das möchte ich gern etwas präzisieren. Sie kennen die Menschen schon, haben aber lediglich keine wirkliche Kenntnis davon, was genau diese Menschen am Smartphon im Detail tun.

@08:51 von ich1961

>> Ich persönlich halte von dem " Kram "
>> auch nichts .
Schreiben Sie auf der Social-Media-Plattform tagesschau.de? ^^

@ ich1961

Nein, die Lehrer hängen da auch drin.

Das wäre ein Verstoß gegen Richtlinien. Lehrer sollten das eigentlich wissen.

Ich habe keine Ahnung, was die dürfen und was nicht. Bin aber bisher davon ausgegangen, das das okay ist. Und während der Coronapause war das wohl auch okay.

WhatsApp war auch während des Lockdowns in den Schulen nicht ok. Es gibt selbstverständlich Alternativen.

08:50 von ralf123

Ein großartiger Realpolitiker
Präsident Trump zeigt sich einmal mehr als großartiger Realpolitiker, der die Interessen der amerikanischen Bürger schützt.
...versteht man, warum Herr Trump Präsident geworden ist und wie ich vermute, auch die nächste Wahl gewinnt. Er hält was er verspricht.“

Gelobt sei Trump! Ein Hoch auf den “best Präsident ever“! Jubeln für den Dealmaker. Amen

GröPrä aller Zeiten?

@ ralf123:
Ein großartiger Realpolitiker
Präsident Trump zeigt sich einmal mehr als großartiger Realpolitiker

Fragt sich nur, im Sinne welcher Interessen. Im Interesse der Bürger sicher nicht.

@ um 09:15 von saschamaus75

Mafiamethoden waren schon immer Teil der Realpolitik.
Zu befürchten ist sogar, dass sich Mafiaorganisationen solche Methoden im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende von der Politik abgeguckt haben.

re 09:14 wladimir: Intellegenz und Diktatur

>>Diktatoren sind nicht per se intelligenter als Demokraten.<<

Im Gegenteil! Warum sollte ein intelligenter Mensch auf Widerspruchslosigkeit bestehen? Warum sollte er sie auch nur suchen? Gibt es für einen intelligenten Menschen etwas geisttötenderes als beständige Zustimmung?

Mich überrascht immer wieder, wie bereitwillig auch intelligente Menschen Diktatoren zuordnen, „intelligent“ zu sein.

Braucht man Intelligenz, um seine Widersacher auszuschalten? Nein, man braucht das direkte Gegenteil von Intelligenz, den Stumpfsinn!

Nur wer im wörtlichen Sinne stumpfsinnig ist, fühlt sich „großartig“, wenn er als Alleinherrscher „übrigbleibt“. Und - pardon, falls sich Irgendjemand angesprochen fühlen sollte - nur wer „stumpfsinnig“ ist, jubelt dann diesem „Übriggebliebenen“ zu.

>>Und wer jegliche Opposition ausschließt, stärkt nicht die Zukunftsfähigkeit der eigenen Ideen. Im Gegenteil.<<

Sie haben ja so Recht - und das ist eigentlich auch nicht schwer zu verstehen. Eigentlich!

08:56 von wladimir kevesligeti

“Aber gerade bei der Pharmakologie ist China auf den Westen angewiesen, und zwar auf Gedeih und Verderb. Viele Technologien sind in China gar nicht vorhanden.“

Verstehe. Deshalb sind bei uns etliche Medikamente mit dem Hinweis “Lieferschwierigkeiten“ nicht erhältlich.
Gerade mit Corona wurde festgestellt, wie abhängig wir von China sind. Weil “wir“ so gut und “die Chinesen“ so abhängig vom Westen sind?

@ralf123

>> Präsident Trump zeigt sich einmal mehr als
>> großartiger Realpolitiker, ...
Mafiamethoden sind jetzt Realpolitik? oO

08:37 von BigShrimp

“Es soll nicht 25.000 neue Stellen geschaffen werden. Die Firma beschäftigt bereits zu viele Leute in den USA.“

Ich hatte das schon auch so verstanden, dass Herr Trump 25.000 neue Jobs versprochen hat.

@09:11 von Margareta K.

>> Ich lebe ganz gut ohne.

Auch für Sie, tagesschau.de ist ebenfalls eine Social-Media-Plattform. ^^

08:40 von nie wieder spd

>>Eltern seit einigen Jahren erzählt, dass sie die Fotos, die sie von ihren Kindern gemacht haben, nicht bei Facebook veröffentlichen sollen, da damit alle Kinderschänder dieser Welt Zugriff auf die Kinderfotos bekämen.
Sobald aber diese Fotos im Handy sind, haben nicht nur die jeweiligen Internetkonzerne Zugriff darauf, sondern auch alle US - Geheimdienste.<<

Sie haben scheinbar keine Ahnung, wie es im realen Leben bei Eltern aussieht. Ich kenne sehr sehr viele Eltern, Mütter oder Väter, auch alleinstehend. Ich bekomme jeden Monat Fotos von Kindern von Bekannten und Geschwistern über das Smartphone zugeschickt. Allerdings nicht per facebook. (Aus dieser "Unterhaltungs-Szene" habe ich mich vor vielen Jahren zurück gezogen.) Fotos werden fast ausschließlich heutzutage mit dem Handy getätigt.

Klassische Zwickmühle

„Die neue Lösung sehe mehr Sicherheit vor, man nutze separate Cloud-Systeme, sagte Trump“

Sicher sind die Daten von egal wem in unserem heutigen Politik- und Wirtschaftssystem aus meiner Sicht nirgendwo.

„TikTok hatte in dem Streit versucht rechtlich gegen das Verbot der App in den USA vorzugehen. Im Vorfeld waren die Downloadzahlen für TikTok und die ebenfalls betroffene chinesische Chat-App WeChat in die Höhe geschnellt. Wie die Firma Sensor Tower mitteilte, die die Downloadzahlen misst, erreichte allein WeChat am Freitag Zehntausend Downloads - ein Plus von 150 Prozent gegenüber dem Vortag“

Bessere Werbung für beide hätte die US-Regierung wohl nicht machen können...

Wir sind doch frei

Wir leben ja in einem freien System mit einer freien Wirtschaft.
Also sollten sowohl die chinesische Regierung als auch die Regierung der USA transparent machen, was genau mit den Daten, die sie immer und überall über jeden einzelnen Menschen sammeln, passiert.
Und dann kann jeder Mensch selbst frei beurteilen und entscheiden, wem er vertrauen will. Und natürlich darf sich jeder Insasse des freien Westens auch für das chinesische System entscheiden. Das gehört zur Freiheit dazu.
Natürlich müssten sämtliche digitalen Geräte die Möglichkeit besitzen, eine Überwachung und Spionage auszuschalten.
Das wäre eine Freiheit, die wir alle haben sollten.
Die amerikanische Freiheit bedeutet allerhöchsten, dass sich jeder Mensch aussuchen kann, in welchem Straßengraben er verrecken möchte.
@Tagesschau: Wie wird der Begriff „Freiheit“
in China interpretiert?
Lasst eure Journalisten dort doch bitte mal nachfragen.

re 08:40 nie wieder spd: Geheime Potentiale

>>Heutzutag werden potentielle Kinderschänder nicht mehr Pastor, heutzutage arbeiten sie bei der Polizei oder Geheimdiensten.<<

Aber das gilt doch sicher nur für „westlichen“ Geheimdienste und und die „westliche“ Polizei, oder? Die russischen und belarusischen Geheimdienste kriegen doch im Moment schon genug ab. Und jetzt auch das noch?

Im Ernst - glauben Sie im Ernst an sowas?

@09:29 von teachers voice

>> Mich überrascht immer wieder, wie
>> bereitwillig auch intelligente Menschen
>> Diktatoren zuordnen, „intelligent“ zu sein.

Wes Brot ich freß, des Lied ich sing.

09:44 von nie wieder spd

Wie wird der Begriff „Freiheit“ in China interpretiert?
.
da kann man beim Begriff "Gerechtigkeit" weitermachen,
da hat hierzulande ja schon jeder ne spezielle Meinung zu

re niewieder...: Freiheit, die ICH meine...

>>Die amerikanische Freiheit bedeutet allerhöchsten, dass sich jeder Mensch aussuchen kann, in welchem Straßengraben er verrecken möchte.
@Tagesschau: Wie wird der Begriff „Freiheit“
in China interpretiert?
Lasst eure Journalisten dort doch bitte mal nachfragen.<<

Journalisten können immer nur bestimmte und damit ausgewählte Menschen fragen. Das kann gerade deshalb sehr sehr interessant und spannend sein.

Was aber „DIE“ Menschen in einem Land glauben und „interpretieren“ - das lässt sich nur durch in jeder Hinsicht freie Wahlen herausfinden.

Meine Interpretation ist: Große, sehr große Unterschiede finden Sie bei der „Freiheitsinterpretation“ der Regierenden oder Herrschenden. Nur ganz graduelle Unterschiede finden Sie bei den „Regierten“. Ganz egal, wohin Sie gehen.

08:59 von wladimir kevesligeti

>>Die Gesundheitsvorsorge ist wichtig, das Internet ist wichtig. Auf soziale Medien könnte die Gesellschaft allerdings auch gut verzichten. Sie liegen in der Prioritätsliste nicht weit vorne.<<

Jeder setzt seine Prioritätenliste heutzutage anders und gottseidank noch selber. Wenn für Sie soziale Medien unwichtig sind, muss das nicht auch für andere so sein. Gesundheitsvorsorge ganz oben? Nein, wohl nicht bei allen.

@ um 09:39 von Jacko08

Es geht nur vordergründig um FB oder andere asoziale Medien.
Sie bestätigen meine Behauptung: Fotos, auch von Kindern, werden mit dem Handy fotografiert.
Und damit dem Internet ausgeliefert. Das heißt, dass sämtliche Spionageorganisationen Zugriff darauf haben und alle Hacker, die sich dafür interessieren.
Egal ob sie für Geheimdienste arbeiten oder für Internetkonzerne.
Und selbst die Daten, die über chinesische Geräte den Weg nach China finden, werden automatisch auch an die USA geliefert. Denn die USA überwachen das gesamte Internet. Der größte Knotenpunkt des internationalen Internetverkehrs liegt in Frankfurt und direkt dort, in demselben Gebäude, haben US - Geheimdienste eine Zweigstelle mit Anschluss an jeglichen Internetverkehr. In dem Moment, in dem Daten an ihre Bestimmungsorte gelenkt werden, werden sie auf die Schreibtische von US - Geheimdiensten geleitet.
Menschen, die das aufgedeckt haben, mussten nach Russland (!) flüchten oder vergammeln in einem britischen Gefängnis.

re 09:53 Sisyphos3: Gerechtigkeit und Freiheit

>>09:44 von nie wieder spd
Wie wird der Begriff „Freiheit“ in China interpretiert?
.
da kann man beim Begriff "Gerechtigkeit" weitermachen,
da hat hierzulande ja schon jeder ne spezielle Meinung zu<<

Nicht nur „hierzulande“. Es liegt im Wesen der „Gerechtigkeit“, dass es hierzu immer auseinanderstrebende Positionen gibt. Genau deshalb ist ein offener gesellschaftlicher Diskurs, zwingend eingebettet in eine demokratisch organisierte Gesellschaft, so unersetzlich und notwendig.

„Freiheit“ dagegen ist ein Grundrecht eines jeden Menschen und steht damit nicht zur Disposition „Andersdenkender“. Tatsächlich haben auch alle Menschen eine ausgesprochen übereinstimmende Vorstellung von „ihrer“ Freiheit.

Die großen Unterschiede beginnen erst beim Streit über die „Freiheit der Anderen“. Das nennt man dann aber wieder den Kampf um „Gerechtigkeit“. Und der ist nie zu Ende!

@Weil “wir“ so gut und “die Chinesen“ 9:30 von Margareta K.

"so abhängig vom Westen sind?"

Noch, zum größten Teil, ja.
Und hoffentlich lernen wir daraus.

Sie verwechseln wieder mal die Ebenen.
Die 'Pharma-Abhängigkeit' von China, genauer Produktionsabhängigkeit,
ist nur dem übertriebenen Profitstreben geschuldet,
welches fast alle Resourcen ausgelagert hat. (nach Indien und China)

Nicht ohne Grund spionieren die Chinesen massiv weiter bei uns,
da ihre 'Kompetenz' immer noch mehr beim 'kopieren' liegt.

Merke: Ohne Ideen keine Produkte.

@ um 09:39 von Jacko08

Allein die Anwesenheit eines Links zu Facebook oder WhatsApp oder Instagram auf jeder beliebigen Internetseite, erlaubt dem jeweiligen Konzern auf Ihre sämtlichen Daten, die sich auf Ihrem Smartphone befinden, zuzugreifen.
Kontaktliste, Einstellungen, Ihre persönlichen Seitenaufrufe, und natürlich auch alle Ihre Fotos. Kurz: Sämtliche Ihrer persönlichen Daten auf Ihrem persönlichen Smartphone.
Das Gleiche gilt aber auch für PC‘s.
Und egal welche Einstellung Sie persönlich vornehmen und welche Gesetze gerade gelten: Das interessiert keinen Internetkonzern und sicher auch keinen Geheimdienst.
Völlig gleichgültig, für welches Land er arbeitet.

@ um 09:46 von teachers voice

Ob ich das glaube oder nicht, spielt gar keine Rolle.
Wenn jemand aus den genannten Gründen an Kindern interessiert ist, wäre das ein ebenso logische Entscheidung eines potentiellen Täters, wie Pastor zu werden.
Oder hätten Sie geglaubt dass Vertreter einer christlichen (!) Religion, unabhängig von ihrer hierarchischen Position, die schlimmsten Verbrechen an Kindern begangen haben und möglicherweise noch begehen, die man sich gar nicht vorstellen will?
Für Kinder kann’s nur noch im
Krieg schlimmer sein. Für Flüchtlingskinder in Moria, der Türkei oder in libyschen Lagern.

@ um 09:46 von teachers voice

Wie uns unsere Medien informiert haben, sind die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland dazu übergangen, bei zukünftigen Bewerbern diese auch psychologisch zu überprüfen.
In anderen Ländern und bei anderen Religionen findet so etwas bisher nicht statt. Zumindest gibt es dazu keine Informationen.
Glauben Sie, dass ein Mitarbeiter eines Internetkonzerns oder eines Geheimdienstes bezüglich seiner sexuellen Präferenzen psychologisch überprüft wird?
Oder die Menschen, die im Auftrag eines Internetkonzerns die Fotos in den asozialen Medien auf Zensurfähigkeit kontrollieren?
Das glaube ich nicht.

@10:15 von artist22

>> Merke: Ohne Ideen keine Produkte

* Rechtsstaat
* Gesetze
* Geld
* aber auch das Schießpulver

Soll ich weiter fortführen? Ich bin chronologisch noch im Mittelalter, könnte aber auch noch die Neuzeit...

@10:16 von nie wieder spd

>> Und egal welche Einstellung Sie
>> persönlich vornehmen

* Linux
** FreeAndroid
* VPN
* PGP

Nur, um eine kleine Auswahl zu nennen. Wenn Alle das machen würden, könnte die NSA einpacken. ^^

@Glauben Sie, ... 10:39 von nie wieder spd

"dass ein Mitarbeiter eines Internetkonzerns oder eines
Geheimdienstes bezüglich seiner sexuellen Präferenzen
psychologisch überprüft wird?"

Glaube ich nicht nur. Ist bereits oft so.
Stichwort KI
Jeder Bewerber wird heute bereits flächendeckend
beim Einstellungsgespräch KI-mässig durchleuchtet.

Und das Einzige was die nämlich bereits besser können
als der Mensch,
ist die Durchleuchtung deiner unbewussten Impulse.
- Alles im Algo bereits vorgesehen
Da brauchen die Psychologen bestenfalls zur Nachkontrolle deines Absageschreibens ;-)

um 10:10 von teachers voice

"Tatsächlich haben auch alle Menschen eine ausgesprochen übereinstimmende Vorstellung von 'ihrer' Freiheit."

Das ist falsch. In Staaten wie China oder den USA, wo massiv Indoktrination betrieben wird, haben die Menschen* eine völlig andere Vorstellung von Freiheit als z.B. in Deutschland.

(* Natürlich gibt es "die Menschen" nicht, und man muss individuelle Einstellungen berücksichtigen; aber man kann die vorherrschende Einstellung ermitteln.)

@artist22

Ich glaube, Ihre Kenntnisse über China sind zu alt.

Laut Wipo's Global Innovation Index 2020 gehört China längst zu den Innovationsführern. Den ausführlichen Bericht können Sie online nachlesen. China ist interessanterweise das einzige Mittel-Hochlohnland unter den Innovationsführern und bzgl. Innovationskraft auf demselben Niveau wie Japan, Irland, Frankreich oder Kanada, und höher als Australien oder Österreich etwa.

Im letzten Jahr veröffentlichte "Nature" seinen Jahresindex für qualitativ hochwertige Publikationen im Bereich Chemie. Auf Platz 1 lag dort im Ranking für das Jahr 2018 zum ersten Mal China, die USA rutschten ab auf Platz 2.

Chinas Forscher publizieren über Frühmenschen und Klimaforschung, über Biotechnologie und Astrophysik, über Nanotechnologie und Materialwissenschaft.
In diesen und vielen anderen Bereichen gehören Chinesen längst zur Weltspitze. 

Also die Zeit hat sich verändert

Deal noch nicht „in trockenen Tüchern“

Mit der eiligen Verfügung, beim erzwungenen (Teil-)Verkauf von TikTok an die USA ein Mitspracherecht zu haben hat Peking vor allem die Verhandlungsposition von ByteDance gegenüber den Amerikanern gestärkt. Ich bin mir nicht sicher, ob wirklich soviel strategisch wichtige „KI“ im Empfehlungsalgorithmus steckt.

8:15 volemann

"Genialer Zug eines Managers, ich hoffe dass im November der amerikanische (Alb) traum zu Ende geht......."

Aha Trump weg und alle Probleme mit ihm so einfach ist die Welt.
Ich möchte ihnen nicht zu nahe treten aber der "Albtraum" läuft schon lange vor Trump nur nicht so brutal offensichtlich. Und der Albtraum wird so lange nicht Enden bis ihm endlich Parolie geboten wird.

@9:44 von nie wieder spd

„Natürlich müssten sämtliche digitalen Geräte die Möglichkeit besitzen, eine Überwachung und Spionage auszuschalten.“

Grandioser Gedanke!
Erinnert mich daran, dass ich als Jugendlicher behauptet habe, ich würde daran arbeiten, eine Tafel zu entwickeln, bei der man die Adhäsion abschalten könnte, um sich das Wischen zu sparen. Und den Schalter dafür hätte ich schon konstruiert.
Ich befürchte, dass Sie Ihren Vorschlag - im Gegensatz zu meiner damaligen ‚Idee‘ - ernst meinen könnten. Falls ja: wie bitte soll das konkret funktionieren?
Und bitte nicht mit dem Vorschlag kommen, den Schalter dafür hätten Die schon :))

Man sollte das eher entspannt sehen

Das die Chinesen die Daten von Teenagern abgreifen würden, war von vornherein ein lächerlicher Vorwurf - der aber zu einer Konsequenz mit Gesetzeskraft geführt hat. Man kennt das auch aus der Geschichte: Ausländer werden zuweilen pauschal gerne als „Spione“ verdächtigt. Nicht nur in Diktaturen, auch in westlichen Demokratien (zB während des 2. Weltkriegs).

Wenn die Chinesen demnächst eine globale Kryptowährung ausrollen, wird es heißen, das die die Kundendaten zum Zwecke der Spionage verwenden könnten. Wo kämen wir denn auch hin, wenn das Dollarmonopol fallen sollte ?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@ um 10:53 von saschamaus75

Vertrauen Sie darauf, dass es für die von Ihnen genannten Systeme keine Fachkräfte bei den entsprechenden Organisationen gibt?
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das Darknet eine Konstruktion von US - Geheimdiensten sei.
Vielleicht ist das eine Verschwörungstheoretie.
Vielleicht aber auch nur eine ziemlich geniale Idee dieser Geheimdienste.
Bei der Erfindung des Internets an sich ging es ja auch erstmal um eine Möglichkeit militärischer Kommunikation.
Das heutige Internetspektakel war damals gar nicht vorstellbar. Fest steht aber, dass das US - Militär und mit Sicherheit auch US - Geheimdienste, von Anfang an mitprogrammiert haben und mit der gleichen Sicherheit auch heute noch dabei sind.

Zu 8.46 Moebius

Sie sollten bei ihren Jubilarien auf chinesische Wirtschaftspolitik eins nicht beiseite schieben. China haelt sich unbestritten seiner Innovationskraft in zentralen Bereichen nicht an faire Wettbewerbsregeln. Bei dervon Ihnen angesprochenen Photovoltaik hat die chinesische Staatsfuehrung diesen Wirtschaftszweig ueber Jahre hinweg mit Millardensubventionen gerade in der Produktion subventioniert und das Auftreten der chinesischen Firmen mit Dumpingpreisen auf dem Weltmarkt angetrieben, was fuer europaeische Firmen nach unserem Wettbewerbsrecht verboten ist. Dagegen und gegen andere wettbewerbsverzerrende Massnahmen der Chinesen versucht sich die EU zu wehren. Ein schwieriges und komplexes Unterfangen, wenn Sie so wollen, eine wilde Seefahrt zwischen den beiden beruehmten Inseln.

@11:40 von nie wieder spd

>> Bei der Erfindung des Internets
>> an sich ging es ja auch erstmal
>> um eine Möglichkeit militärischer
>> Kommunikation.
Das ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube. Das Internet entstand als Zusammenschluß mehrerer US-Universitäten, das Militär kam erst später dazu.

>> Das heutige Internetspektakel war
>> damals gar nicht vorstellbar.
Also, ich hab mich schon 1994 auf de.soc.politik mit einem dutzend (Hardcore-)Holocaust-Leugnern verbal 'herumgeprügelt'. Aber Sie haben Recht, damals noch OHNE Werbung. ^^ Im Ernst, früher ging es im Internet wesentlich heißer (inkl. Morddrohungen) her.

@11:46 von Grossfamilienberater

>> China haelt sich [...] in zentralen Bereichen
>> nicht an faire Wettbewerbsregeln.
So wie Dtl., z.B. mit:
* Werksverträgen
* Erntehelfern
* Generation Praktikum
* HartzIV
* ...

>> [Photovoltaik]
>> ueber Jahre hinweg mit
>> Millardensubventionen
Ähh, EU-Subventionen auf diesem Gebiet GUT, chinesische Subventionen aber SCHLECHT? Würden Sie dies bitte näher erläutern?

Fake News Spende für die Patrioten und Trump waltet Gnade :-)

Vor Gericht wäre Trump sang und klanglos nebst Schadensersatz untergegangen.

Bei Kodak & DeJoy waren die Wahlkampfspenden jedenfalls echt

China ist eine totalitäre Diktatur, die USA eine Demokratie

Ich denke, diesen Unterschied haben viele Foristen leider nicht verstanden.

China ist eine totalitäre Diktatur, nochmal eine Nummer härter als es die DDR war, ein totalitärer Unrechtsstaat, in dem sämtliche abweichenden Meinungen unterdrückt werden.

Es werden Daten über alles und jeden gesammelt und die Leute dann über ein soziales Bewertungssystem u.a. auch in Umerziehungslager gesteckt. Wer nicht dem Staatsapparat und der Partei zustimmt, wird weggesperrt, siehe Hongkong, siehe Uiguren.

Die USA sind eine Demokratie, wenn auch keine vollkommene, aber das ist die EU auch nicht. Aber hier können Regierung und Parlament gewählt werden, in China ist das nicht der Fall.

Und die Gerichtbarkeit ist im wesentlichen unabhängig, zwar nicht perfekt, weder in den USA noch in der EU, aber auch nicht von einer totalitären KP abhängig.

Und auch Datenschutz gibt es in den USA, ja weniger als in der EU, aber im Gegensatz zu China, wo der Bürger de facto dem Staat gehört, ist Datenschutz vorhande

@ um 11:26 von Egleichhmalf

Natürlich haben Sie recht. So ein Schalter ist eine Schnapsidee.
Meiner Meinung nach sollte in der Öffentlichkeit konsequent und lückenlos überwacht werden. Ca so, wie es in China passiert und das muß dann auch ausschließlich staatlich organisiert sein.
Für die Überwachung des Privatlebens aber steht meines Erachtens nur eine kleine Zielgruppe zur Verfügung, die aber zwingend überwacht werden muss.
Politiker und Wirtschaftsvertreter mit Entscheidungsgewalt und sämtliche Institutionen, die dazugehören. Denn damit könnten die schlimmsten und teuersten Verbrechen, Korruption und Steuerraub, ebenso aufgeklärt oder sogar verhindert werden, wie das mit der Überwachung im öffentlichen Raum schon bei Verkehrsdelikten möglich wäre.
Aber das ist bei all den so genannten Freiheiten, die sich viele den lieben langen Tag einbilden, ebenfalls eine Schnapsidee.

Zu saschamaus 75 um 13.33

Ich glaube, Sie haben mich missverstanden oder ich mich vllt. missverstaendlich ausgedrueckt. Sie beziehen sich auf auf sozialpolitische Unwuchten in der Welt und auch in Dtl. Ich meinte demgegenueber das chinesische Sich-Verschaffen von Wettbewerbvorteilen durch Dumping und Technologieklau etc, das auch Arbeitsplaetze bei uns gefaehrdet - siehe Q-Sells in. Bitterfeld-, wogegen wir uns wehren muessen.
Wenn Sie jetzt Arbeitsbedingungen kritisch ansprechen und mich bspw fragen wuerden, ob das, was Siemens im uigurischen Teil von China so unternimmt, so toll ist und wir insoweit die Guten bleiben, sage ich, wohl eher nicht.

@ um 13:17 von saschamaus75

Ihre Erfahrungen aus 1994 wurden mir auch von anderen frühen Usern berichtet.
Aber natürlich war so eine Plattform ein gefundenes Fressen für Rechtsradikale.
Deshalb ist es auch völlig unverständlich, warum unsere Sicherheitsorgane die Vernetzung solcher Terrorbanden bis vor kurzem nicht wahrhaben wollten. Denn diese Vernetzung bestand ja auch ohne Internet schon seit Jahrzehnten. Das Internet war da sowas wie eine „Turbo“.
Und das drollige an der Sache ist, dass ausgerechnet auch unsere Sicherheitsorgane mit Hilfe der US - Geheimdienste darüber hätten bestens informiert sein können. Die arbeiten ja nicht erst seit „Gladio“ hervorragend zusammen, sondern schon seit der „Organisation Gehlen“, die von einem echten Nazi - General mit US - Unterstützung gegründet und aufgebaut wurde.

,@ Karl Klammer (13:37): Trump schießt sich selbst ins Knie

hi Karl Klammer

Exakt genauso ist es und nochdazu schießt sich Trump mit diesem Deal selbst ins Knie weil Oracle verzichtbar ist. Niemand braucht Oracle, Walmart und Microsoft.

Denn diese ganzen Firmen sind von der NSA seit Jahren korrumpiert und nicht mehr vertrauenswürdig. Nochdazu gibt es einen anderen Weg ,trotzdem Tik Tok zu installieren OHNE Google-Playstore und zwar so:

1. Gerät rooten
2. weg mit Google-Playstore
3. installieren von diesen alternativen App-Stores

Aptoide
Aurora-Store
F-Droid
Getjar
UpToDown

Und über diese App-Stores ganz einfach Tik Tok wieder installieren. Aber dieses WeChat braucht niemand weil es besser Alternativen mit Jabber-Diensten gibt. Und dafür gibt es so viel schöne opensource-Software:

Empathy
Gajjim
Hoccer
Pidgin
Psi+
Quassel
Telegram
Wire

und andere. Wer also braucht unbedingt WhatsApp und Facebook (nenne ich nur noch Fratzenbuch)??

Was ich aber ganz nett finde, ist Instagram. Aber auch da sollte europäischer Datenschutz durchgesetzt werden

@ Karl Klammer (13:37): Heise lacht sich schlapp über Trump

@ Karl Klammer

Nochdazu lacht sich Heise schon über Trump schlapp:

https://tinyurl.com/y4mmv6jx
heise: TikTok: Oracle-Deal löst Probleme nicht, wahrt aber Trumps Gesicht 15.09.2020 07:03 Uhr

Die Details des Deals zwischen TikToks chinesischem Eigentümer ByteDance und der von Trump-Unterstützer Larry Ellison mitgegründeten Firma Oracle sind noch nicht öffentlich. Aber so viel ist bekannt: ByteDance verkauft das US-Geschäft TikToks nicht. Dafür wird Oracle zum Hoster und "trusted technology partner" TikToks in den USA.

Und das Tik Tok jetzt Facebook und Instagram um Unterstützung bittet, geht wohl auf eine Trump-Erpressung zurück.

https://tinyurl.com/y56r29bc
Heise: Sperre in den USA: TikTok bittet Facebook und Instagram um Unterstützung 19.09.2020 11:11 Uhr

Ich finde es auch gut, dass Tik Tok in den USA den Klageweg gegen Trump geht. Sehr richtig so.

Muss auch noch...

... meinen Senf dazu geben: 25.000 Jobs, Mr Trump, you made my day! Mit einer App. Nicht schlecht.
Das sollten wir zum Vorbild nehmen: 3 Millionen (?) Arbeitslose in Deutschland, also nur 120 Apps von der Vollbeschäftigung entfernt! Brilliant! Das wir da noch nicht draufgekommen sind!!

EU Firmen an US Global Player beteiligen;

Ich wäre dafür die Methode Trump auch in Europa anzuwenden gegen Amazon, Google ,Tesla& Co; Eu Firmen halten Minderheits oder Mehrheitsbeteiligungen am Eu Geschäft der US Konzerne, um der von der US Regierung und Geheimdiensten etablierten Cloud Act zu entgehen.
Es geht bei dem Deal nur darum, die Globale Vorherrschaft der Chinesen bei dem Tiktok Geschäftsmodell zu zerstören; mich würde nicht wundern, wenn das US TikTok dann seine DatenKrakenarme auch nach Europa ausstreckt.

Zu saschamaus 75 um 13.33

Ergaenzende Stellungnahme: Sie fragen auch danach, was der Unterschied zwischen. EU- und chinesischen Subventionen ist..
Ein Beispiel: Nach EU- Beihilfeferecht ist es gestattet, in bestimmten wirtschftsschwachen Regionen, sog. Foerdergebieten, Investitionszuschuesse zu gewaehren, Unternehmen damit den MARKTZUGANG zu erleichtern. Sie foerdern bspw. den Bau einer 10 Mio Fabrikhalle mit 5 Mii €. Diese Fabrikhalle hat dann naturgemaess nach Inbetriebnahme einen Werteverzehr, die sog. Abschreibung. Bei 10jaehriger "Laufzeit" der Fabrikhalle waeren das eine Mio € pro. Jahr. Diese eine Mio. muessen Sie bei Ihren Kosten im Rahmen der Preisbestimmung Ihres Produktes mit einkalkulieren, und nicht nur 0,5 Mio € wegen der Subvention, um nicht des wettbewerbswidrigen Dumpings beschuldigt zu werden. Genau das haben aber chinesische Firmen mit Unterstuetzung staatlicher Stellen getan und das auch mehr oder weniger offen zugegeben. Das ist der Unterschied.

re MartinBlank: Menschen und Freiheit

>>10:10 von teachers voice
"Tatsächlich haben auch alle Menschen eine ausgesprochen übereinstimmende Vorstellung von 'ihrer' Freiheit."

Das ist falsch. In Staaten wie China oder den USA, wo massiv Indoktrination betrieben wird, haben die Menschen* eine völlig andere Vorstellung von Freiheit als z.B. in Deutschland.

(* Natürlich gibt es "die Menschen" nicht, und man muss individuelle Einstellungen berücksichtigen; aber man kann die vorherrschende Einstellung ermitteln.)<<

Diese „vorherrschende Meinung“ betrifft aber sehr viel stärker die Einstellungen zur „Freiheit der Anderen“ als die Einstellung zu seiner eigenen „Freiheit“, findet also quasi auf der Metaebene statt. Und auf diese gesellschaftlich/kulturelle Sicht hat natürlich die jeweils „herrschende“ Gesellschaft einen sehr starken Einfluss.

@europa85

Naja, das muss man wohl etwas differenzierter sehen. In der DDR gab es zum Beispiel keine Reisefreiheit, in China schon aber man braucht ein Visum für Deutschland... Da ist es jetzt Deutschland was die Reisefreiheit einschränkt. WeChat ist von seiner Funktionalität klar Whatsapp überlegen, es bietet in einem System sowohl einen Messanger, Bezahldienste, man kann ohne Bank zwischen Usern Geld überweisen, man kann Dinge posten und es gibt zahlreiche Mikroprogramme, quasi Apps innerhalb von WeChat, da sind die Chinesen in puncto Kreativität und Benutzerfreundlichkeit ganz klar vorne.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt.
Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.
Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: