Kommentare

Natürlich

Alle gegen Trump.
Heute ist es "Big Pharma".
Gestern waren es die Kommunisten aus Venezuela.
Morgen wird es dann wahrscheinlich Bill Gates oder Angela Merkel sein.
Meine Güte.
Man könnte darüber lachen, wenn die Folgen von Trumps Verhalten nicht so dramatisch wären...

Richtiges Signal..

..dass Wissenschaft wichtiger ist als das Wohlbefinden des Potus..

und dass die Wissenschaft weiter unabhängig von Politikern ist..

Der Dealmaker ...

... hat einen schlechten Deal gemacht. Dann würde ich das an seiner Stelle aber nicht an die Große Glocke hängen.

Wer sagt es ihm?

Seine Wähler glauben ja eh nicht, dass eine Impfung nötig wäre.
Sollte daher auf das Ergebnis keinen Einfluss gehabt haben.

Von sich selbst..

..schließt man auf andere.

Trump ist zumindest nichts peinlich.

Dass er überall Verschwörungen sieht, spricht letztendlich gegen seine eigenen Machenschaften.

omg

> Grund seien seine Pläne für eine Absenkung
> der Arzneimittelkosten, die er vorstellte, so
> Trump.

Wenn die Politik sich in die Preisbildung der Industrie einmischt, ist das dann nicht Sozialismus? ^^

Außerdem habe ich mir die PK angesehen. Könnten sich Trump und McEnany mal auf einen(!) Prozentsatz einigen? Sind es nun 50%, 66%, 80%, 90% oder ganz kostenlos? oO

Infamie in Reinform

„US-Präsident Trump hat Pharmaunternehmen erneut vorgeworfen, die Veröffentlichung von Impfstoff-Daten bewusst verzögert zu haben, um ihm bei der Wahl zu schaden. Als Grund vermutet er seine Pläne für eine Absenkung der Arzneimittelkosten“

Trump erweist sich hier einmal mehr als cleverer „Stratege“ in eigener Sache, der auf die „Eingängigkeit“ einfacher Erklärungen bei seinen Anhängern setzt. Es ist ja außerhalb dieses (leider sehr großen) „Kreises“ längst bekannt, dass Trump kein Mittel zu skrupellos und keine Verschwörungstheorie zu absurd ist, wenn es um die „Verteidigung“ seiner persönlichen Interessen geht.

Nicht unbedingt unberechtigt

Der Vorwurf ist nicht unbedingt unberechtigt. Biontech / Pfizer hatte ursprünglich im Studienplan enthalten eine Zwischenanalyse, nachdem in der Studiengruppe 32 Infektionen aufgetreten sind. Damit wurde Ende Oktober gerechnet. Daten wurden dann erst im November vorgestellt und zwar auf Basis von rund 90 Neuinfektionen. Man teilte mit, man habe die Zwischenanalyse bei 32 in Absprache mit der FDA übersprungen, weil die Aussagekraft nicht hoch genug sei und wegen der hohen Aktivität der Pandemie schon bald die nächste Auslesestufe erreicht sei. Dass der Aussagewert bei nur 32 Neuinfektionen begrenzt ist, stimmt natürlich, ist aber keine neue Erkenntnis. Dass diese Zwischenanalyse entgegen dem Studienplan nicht durchgeführt worden ist, kann man mit Recht kritisch diskutierten, denn die Mitteilung hätte durchaus wahlentscheidend sein können.

Trump

Was haben die Amis da für eine Verfassung!
Abgewählt und trotzdem bis zum 20. 01. 2021 noch alle Macht!

Wie weit soll der

Wie weit soll der Realitätsverlust denn noch gehen ?
Wann merkt er das sein Verhalten auch seinem Ansehen und dem seiner Familie schadet ?
Wie viele Amerikaner sollen denn noch sterben ?
Wie viel Schaden soll noch angerichtet werden - bevor die Republikaner
endlich einschreiten ?

Ich hätte nie gedacht, das jemand so einfältig, unflätig und unbelehrbar sein kann und trotzdem weiter von den " Reps "
( oder jemand anderem ) unterstützt wird.

Liebe Amerikaner : Jagd diesen Kerl doch endlich zum ...... !!

Mister_X - Trumps Folgen sind dramatisch

So ist es ! Jeden Tag versterben immer mehr in den States an Corona.

Selbst den Hilfspaket will er am 31.12 beenden.
Biden könnte frühstens am 21.1 per Dekret
diesen erst wieder starten.
Menschenleben und Wählerstimmen interessieren Trump nicht.

ich gebe zu

dass ich die Veröffentlichung meiner Erfindung (Perpetuum Mobile) absichtlich hinausgezögert habe in der Hoffnung, dass dies Donald Trump Wählerstimmen kostet.
Und wie man sieht, hatte ich Erfolg damit.
Ob ich das Patent nun gleich anmelde, ist noch nicht entschieden. Die Verhandlungen mit den US-Demokraten laufen noch.

" roter Knopf "

Nicht das der noch amtierender US Präsident DT aus lauter Verzweiflung auf den " roten Knopf " drückt , um seinen Unmut für seine verlorene Wahl aus zudrücken.

Wann erklärt ihm endlich mal

Wann erklärt ihm endlich mal jemand das er dringend medizinische Hilfe benötigt.
Da wäre auch seine Partei gefragt. Die nehmen die Äußerungen von Trump hin. Da kommt kein Einwand, nichts!
Das lässt mich sehr an der Nation, als solches, Zweifeln.
Und sein Stellvertreter Pompeo reist in der Welt umher und zündelt kräftig weiter.
Eines halte ich Trump aber trotzdem zu Gute. Er hat ausgesprochen was viele Politiker in den USA nie getan haben. Er hat uns das wahre Gesicht der amerikanischen Politik gezeigt.
Nämlich, das "Amerka First" und das Amerika, mit welchem Recht auch immer die "Führung" der Welt für sich in Anspruch nimmt.
Daran wird sich auch unter Biden nichts ändern. Er wird es nur anders verkaufen.
Und wir als EU sollten endlich eigenständiger werden, um nicht für immer am "Katzentisch" der USA zu sitzen.
Selbst viele unserer Politiker verpennen das vollkommen, siehe die letzten Äußerungen von AKK.

Re : Tino255 !

Grundsätzlich sollte, wenn ein neues Medikament auf den Markt kommt, dies gründlich geprüft, getestet und erst im Erfolgsfall zur Zulassung angemeldet werden.
Dies muss aber immer ohne Druck von einem durch geknallten Potus und seinen Allüren sein, und darf auch nicht wegen einer möglichen Wahl beschleunigt oder vernachlässigt werden.
Mr. Trump wittert eh hinter allem und jedem eine Verschwörung gegen ihn. Dabei ist er echt schlimmer als manch anderer Diktator. Auch jetzt durch die Verhinderung von weiteren Hilfen wegen der Pandemie will er weiter verbrannte Erde zurück lassen, nimmt viele vernichtete Existenzen und Tote in Kauf, nur um dem neuen Präsidenten zu schaden.
Schade, dass er nicht gleich verhaftet werden kann, und in ein Untersuchungsgefängnis muss. Das wäre das absolut Richtige für solch einen Despoten !

08:57 von 3006 weil er dann

08:57 von 3006

weil er dann der Welt die Schuld daran gibt ?
,-))
au backe !

Trump bastelt seine eigene ...

... Verschwörungstheorie zum Impfstoff. Und das wird auch noch bis zum 19. Januar so weiter gehen. Nicht seine Unfähigkeit ist schuld am Covid-Desaster, sondern die anderen.
Dabei sind die meisten seiner Fans doch Impfgegner.

Keine Nachricht Wert.

Trump ist ein schlechter Verlierer und diese Vorwürfe sind nicht neu.

Am besten einfach ignorieren bitte.

an Tino255

Was soll daran wahlentscheidend sein? Oder glauben SIe auch wie Trump, dass er eigentlich den Impfstoff erfunden hat? Trump ist nicht für Corona verantwortlich, nicht für den Impfstoff. Er ist persönlich verantwirtlich für den Tod von 100.000 Menschen aufgrund seines Unfähigkeit das Amt des Präsidenten zu bekleiden und seiner weiteren PErsönlichkeitsmängel.

Ihm bei der Wahl geschadet?

Ihm bei der Wahl geschadet? Er hat doch gewonnen, „big time“!? Es wurde doch lediglich falschgezählt...

von Mischa007 Da stimme ich

von Mischa007

Da stimme ich Ihnen vollkommen zu.
Mr. Biden ist eben der erfahrenere Politiker, davon hat D.T. null Ahnung ! Und von vielem - eventuell auch von allem - anderen auch
nicht !!!
Sowas darf Präsident der USA sein und die Kontrolle über " den roten Knopf " haben ?

"Trumpf wirft... vor" und

"Trumpf wirft... vor" und "Trump vermutet..." kann man täglich als Passepartous verwenden für vielfältige Meldungen aus seinem Absurdistan.

@ lasqueti

Was haben die Amis da für eine Verfassung!

Die älteste demokratische Verfassung der Welt. 1789 durften die Menschen in den damaligen USA schon ihren Präsidenten frei wählen - das gab es damals in keinem anderen Staat.

Re : Mischa007 !

Dass die Reps sich so wenig von ihrem Potus distanzieren, hat zum großen Teil mit ihrer strategischen Planung der konservativen Grundhaltung und Ausrichtung zu tun. Viele der Reps sind sicher auch sauer, weil Trump die Wahl verloren hat, halten nun noch ein ganzes Stück zu ihm, um es Biden und den Demokraten so schwer wie möglich zu machen, vernünftige Politik für alle zu betreiben. Dass Trump etliche ungeschriebene Regeln überschreitet, wird sie im Stillen ärgern, aber je mehr verbrannte Erde er zurück lässt, umso besser.
Sollten die Reps die zwei noch fehlenden Senatsplätze ergattern, dann könnte sie sehr viel verhindern, und es dann Biden anlasten.
Ein grausames Spiel um Macht, Geld und Einfluss. Mit helfen werden die vielen super konservativen Evangelikalen, mit all ihren mittelalterlichen Grundideen und Einstellungen. Man sieht es ja, wie die Kirchen immer mehr Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen wollen.
Es werden sich nur langsam etliche Reps von Trump distanzieren !

Irgendwann

Irgendwann kann ich online gehen und werde nicht daran erinnert dass wir ein self-centered unfit for office cry-baby als POTUS hatten. Irgendwann

I'm sure, it will disappear, the virus will disappear ...

Trump hat doch prophezeit, dass das Virus in Kürze von selbst verschwinden wird. Wie kann ihm der fehlende Impfstoff da geschadet haben? Die viertel Million Tote ist wahrscheinlich nur eine Fake-Nachricht der etablierten Medien, des Mainstreams oder des Establishments. Oder so.

09:12 von blablubbb Warum ist

09:12 von blablubbb

Warum ist das keine Nachricht wert ?
Ich " vermisse " ihn jetzt schon, mein Schütteltrauma und die Lacher werden mir echt fehlen ( Ironie aus ).

Seiner Einwand kann man wohl getrost ...

.. belächeln, aber wenn es so gewesen wäre, hätte er ein Musterbeispiel von "man sieht sich immer zwei mal".

Re : gestört aber geil !

Die Evangelikalen haben doch eine Arche gebaut, da könnten doch alle Impfgegner und der Potus sich zurück ziehen und warten, bis der liebe Gott diese Plage all der Verschwörungen zur Vernunft bringt.

Genau

Zwietracht die er sät, lässt Amerika immer mehr in Richtung eines Aufstandes extremer rechter abgleiten . Er produziert Dauerrebellion und Hass , er steckt die Demokratie in Flammen . Für mich ist er ein Straftäter . Wollen wir hoffen das das Feuer noch gelöscht werden kann. Mich erstaunt aber doch wie leicht seine Anhänger ihm folgen .Selbst Menschen mit genügend Intelligenz ,verfallen seinem kalkuliertem Wahn.Was passieren kann, wenn Demokratie von der Macht missbraucht wird,sollte uns dies eine Warnung sein .

Psychologie

Wäre auf Basis von 32 Neuinfektionen wie geplant das Zwischenergebnis mitgeteilt worden, wäre das ein Hoffnungsschimmer gewesen, und das hätte Trump immer geholfen, auch wenn er den Erfolg nicht selbst bewirkt hat.

Im Übrigen muss man auch feststellen, dass die Operation Warp Speed, die er eingerichtet hat, bislang erfolgreich ist. Sie hat einen Impfstoff von Moderna mit voraussichtlich 95% Effizienz hervorgebracht und zudem mit Bamlanivimab auch den ersten speziell gegen dieses Virus entwickelten Antikörper. Der pauschale Vorwurf, er sehe kein gefährliches Virus, stimmt daher einfach nicht , dann hätte er die Operation Warpspeed nicht gegründet.

Die USA sind kein Sozialstaat und Krankenversicherungsschutz oft vom Arbeitsplatz abhängig. In einem solchen Staat kann es durchaus sinnvoll sein, Lockdown zu vermeiden und den Leuten Mut zu machen, ihr Leben fortzuführen - insbesondere wenn das Virus die junge und mittlere Generation kaum gefährdet.

@ich1961

„ Ich hätte nie gedacht, das jemand so einfältig, unflätig und unbelehrbar sein kann und trotzdem weiter von den " Reps "
( oder jemand anderem ) unterstützt wird.“

Sie sind mit Ihren Attributen ja noch sehr wohlwollend...

Die Reps kann man ja noch am ehesten verstehen(Machterhalt/ Liyalität)... zumindest bis zur Wahl.

Aber dass 74mio Amerikaner dieses personifizierte NoGo gewählt haben ist der wahre Kopfschüttler...

Zu Mister X um 8.26

Tja.

Trump‘s Schlussfolgerung

„Hätten die Pharmakonzerne bereits vor der Präsidentschaftswahl vom 3. November ihre guten Ergebnisse zur Wirksamkeit ihrer Impfstoff-Kandidaten bekanntgegeben, hätte das "wahrscheinlich einen Einfluss" auf die Wahl gehabt“ ... ich glaube das, ja, es hätte einen Einfluss auf die Wahl haben können, eher positiv für Trump, weil er dann die Corona Pandemie als „besiegt“ hätte verkaufen können - wir wissen ja, wie einfach viele Menschen v. a. in den USA zu überzeugen sind.
Insofern bin ich wirklich froh, dass diese positiven Nachrichten der Pharmaindustrie erst nach der Wahl veröffentlicht wurden! Trump ist nämlich mit seinem (Nicht)Agieren in dieser Pandemie klar mit schuldig an den vielen tausenden Toten in den USA!
Ich hoffe, dass man ihm bald den Prozess machen kann wegen diverser Delikte, die ja bekannt sind - ab in den Knast mit ihm!

Da hat Trump ...

... sicher Recht.

So knapp nach der Wahl kommen die Pharmas mit Impfstoffen raus- da kann keiner sagen, das wäre Zufall.

Klar, dass die Ergebnisse schon vor der Wahl vorlagen und die Pharmas mit der Veröffentlichung gewartet haben um Trump zu schaden.

Trump macht nämlich Politik für die Bevölkerung und will die Arzneimittel Preise senken. Klar dass sich die Pharmas das nicht gefallen lassen.

roter Knopf oder roter Kopf

@ 3006: Nicht das der noch amtierender US Präsident DT aus lauter Verzweiflung auf den " roten Knopf " drückt

Kann er da einfach mal so drauf drücken?
Das macht mir Angst, denn Trump glaubt offenbar an eine alternative Realität und an Hetze in sozialen Netzwerken und Filterblasen.

ich1961, 08:50

Wann merkt er das sein Verhalten auch seinem Ansehen und dem seiner Familie schadet ?

Bei normalen Menschen hat er eh keinerlei Ansehen, dem er schaden könnte.
Und seine Familie interessiert den Egomanen letztendlich auch nicht wirklich.

09:19 von .tinchen Ich hoffe

09:19 von .tinchen

Ich hoffe seine Zeit ist bald ( 20.01.2021) abgelaufen, zumindest wenn ihm nichts mehr einfällt warum, womit , weshalb und weswegen er doch noch die Wahl gewinnen kann.

The big man

Dieser großartige Präsident hat es geschafft
71 Millionen Wählerstimmen zu erhalten. Nach seiner Definition ist das die Mehrheit.
Diese“Mehrheit“ glaubt ihm alles. Und natürlich auch, dass die Pharmakonzerne die Ergebnisse der Impfstudien zurückgehalten haben.

Der Trump und sein Narzissmus

"US-Präsident Trump hat Pharmaunternehmen erneut vorgeworfen, die Veröffentlichung von Impfstoff-Daten bewusst verzögert zu haben, um ihm bei der Wahl zu schaden"

*

Na ja, der Mann ist bald arbeitslos, dann kann er einen Impfstoff schneller erfinden und alle Daten weitergeben - für den größten Impfstoff aller Zeiten natürlich.
Der Impfstoff wird dann so groß sein, dass man ihn mit einer Klistierspritze geben muss.

Mischa007, 08:58

Er hat uns das wahre Gesicht der amerikanischen Politik gezeigt.
Nämlich, das "Amerka First" und das Amerika, mit welchem Recht auch immer die "Führung" der Welt für sich in Anspruch nimmt.

Es ist das Recht des stärksten aller Schulhofschläger.

Demokratie braucht Offenheit und Fairness

@ VictorJara:
Was passieren kann, wenn Demokratie von der Macht missbraucht wird,sollte uns dies eine Warnung sein.

Im Prinzip können wir ähnliche rechte und demokratiefeindliche Tendenzen ja auch in Ungarn, Polen oder Russland sehen. Grauenvoll. Man muss sich doch einfach in einer fairen Weise einer demokratischen Mehrheit geschlagen geben können.

rasenheizung, 09:12

Er ist persönlich verantwortlich für den Tod von 100.000 Menschen

Es sind mittlerweile über 260 000 ...

gestört und geil, 09:17

Die älteste demokratische Verfassung der Welt.

Alt ist nicht zwangsläufig gut ...

@ Traumfahrer um 09:18 - Evangelikale

Grundsätzlich stimme ich Ihrem Kommentar zu, und danke für die interessante Analyse.

Leider verlieren Sie sich aber in astreinem Religionsbashing, wodurch Sie Ihre Ausführungen selbst diskreditieren. Es gibt nämlich zB auch liberale Evangelikale. Nur weil sich häufig Konservative in solchen Gemeinden sammeln, bedeutet das nicht, dass alle dort so sind.

Schade. Eine vergebene Chance, sinnvoll zur Diskussion bezutragen.

re einfach unglaublich

"So knapp nach der Wahl kommen die Pharmas mit Impfstoffen raus- da kann keiner sagen, das wäre Zufall. "

Und wenn es kurz vor der Wahl rausgekommen wäre, hätten Sie dann auch gesagt, dass dies kein Zufall sein könne...?

"Trump macht nämlich Politik für die Bevölkerung und will die Arzneimittel Preise senken. "
Natürlich. Er hatte fast vier Jahre lang Zeit, dies zu tun. Was genau hat er in diesen vier Jahren dahingehend getan?

@ Kommentator02

Hm, Trump hat 71 Millionen Wählerstimmen bekommen. Und Sie sagen, er hätte bei "normalen" Leuten kein Ansehen?

Dass Sie als Hobbypsychologe knapp die Hälfte der Amerikaner als "nicht normal " abqualifizieren, finde ich einfach unglaublich.

@ lasqueti um 08:50 - US-Verfassung

"Was haben die Amis da für eine Verfassung!
Abgewählt und trotzdem bis zum 20. 01. 2021 noch alle Macht!"

Ist doch bei uns nicht anders. Man nennt das Übergangsfrist.

Diese wird benötigt, damit der/die Nachfolger/in sauber ins Amt eingeührt werden und ein reibungsloser weicher Übergang erzeugt werden kann. Brüche in der Politik - noch dazu bei solch hohen Ämtern - sind zu vermeiden.

Wer hat die teuerste Wahl der USA bezahlt?

@08:45 von Mika D
Um die "Verschwörungen" aufzudecken, bzw. zu entkräften, wäre es sehr hilfreich, wenn die Geldgeber der teuersten Wahl in der US-Geschichte - ich habe einmal 7 Milliarden $ gelesen - öffentlich gemacht werden. Es wurden immerhin bei den Demokraten neben Soros auch große Medienkonzerne genannt.

"Wahlbehörden und Experten widersprechen entschieden ...". Die Nachzählung in Georgia hat aber tatsächlich erbracht, dass Trump "aufgeholt" hat und jetzt unter 0,5% liegt, also eine erneute Nachzählung beantragt werden kann.

09:24 von Skywalker // Die

09:24 von Skywalker

// Die Reps kann man ja noch am ehesten verstehen(Machterhalt/ Liyalität)... zumindest bis zur Wahl. //

Was den Machterhalt angeht - ok.
AAAber die verlieren doch auch - weltweit - an Ansehen. Wer nimmt die denn noch ernst ? Ich kann das nicht mehr.

// Aber dass 74mio Amerikaner dieses personifizierte NoGo gewählt haben ist der wahre Kopfschüttler... //

Das ist eindeutig richtig .

// Sie sind mit Ihren Attributen ja noch sehr wohlwollend... //

Danke dafür, ich bin halt gut erzogen ;-)

@gestörtabergeil

Demokratische Wahlen gab es schon im alten Griechenland. Allerdings durften Frauen und Sklaven nicht wählen.
Eigentlich genauso wie in den USA.

Verzögerungen unerträglich

Es geht um Hunderttausende von Menschenleben. Der BioNTech Impfstoff sollte eigentlich in Lichtgeschwindigkeit entwickelt werden.

Der Hintergrund für die Verschiebung des Entwicklungserfolgs müssen aufgeklärt werden. Gab es Druck von Außen auf die Entwickler und wurde tatsächlich bewusst Verzögert um Wahlbeeinflussung auszuüben.

Demokratische Wahlen müssen frei u unabhängig sein.

@ Mister x

Trump hat alles dafür getan, seine Wahlversprechen umzusetzen.

Das war ja das Lamento der Linken, dass er gemacht hat, was er versprochen hatte - anders als man es bei Politikern gewohnt ist. Sie als Linker haben ja gedacht, das alles wäre nur Wahlkampfgerede gewesen.

Ich drücke Trump die Daumen, dass er es zum Wohl der Amerikaner noch schafft, die Arzneimittel Preise zu senken.

@09:27 von Tada

>> Der Impfstoff wird dann so groß sein

Ob er als Wirkstoffverstärker dann DanKlorix oder Domestos nimmt? oO

um 08:57 von frosthorn

,,ich gebe zu
dass ich die Veröffentlichung meiner Erfindung (Perpetuum Mobile) absichtlich hinausgezögert habe in der Hoffnung, dass dies Donald Trump Wählerstimmen kostet."

Super. Ja, so sieht wohl ein endogenes Stadium einer narzistischen Störung aus oder die dunkle Seite von kindlich magischer Denke. Komisch, es war aber auch einer meiner ersten und ungebetensten Gedanken, daß der dies genau in der Form angehen wird. Zum Glück habe ich schon früh mein Studium in Paranoia geschmissen. Der Trump würde sich sonst noch in meine elemantarsten und verdecktesten Schaltkreise einklinken. Es sind leider immer noch 2 Monate und der Typ eine automatische Waffe in den Händen einer maroden Gesellschaft von Menschen, die Problemen mit Kugelhagel begegnen, bevor diese zeigen können, wofür sie sich stellen.

Es erleichtert tatsächlich ein wenig den Alltag, solch trockenen Humor zu lesen aus leidenschaftlichem Herzen.

re krittkritt

" Es wurden immerhin bei den Demokraten neben Soros auch große Medienkonzerne genannt."

Soros. Alles klar. Na dann muss es ja die ganz große Verschwörung sein.
Und glauben Sie ernsthaft, die Reps hätten sich ihre Wahlka mpfgelder vollständig an den HAustüren zusammengebettelt?
Ja, es fließen wahnsinnige Summen in den US-Wahlkampf.
Allerdings auf beiden Seiten. Hier eine Seite irgendwas ala Soros-Verschwörung anzudichten, ist schlicht lächerlich...

re krittkritt

" "Wahlbehörden und Experten widersprechen entschieden ...". Die Nachzählung in Georgia hat aber tatsächlich erbracht, dass Trump "aufgeholt" hat und jetzt unter 0,5% liegt, also eine erneute Nachzählung beantragt werden kann."

Es gab bereits einen Recount. Und der hat Biden Sieg bestätigt...

09:37 von Einfach Unglaublich

"Dass Sie (Kommentator02) als Hobbypsychologe knapp die Hälfte der Amerikaner als "nicht normal " abqualifizieren, finde ich einfach unglaublich."

Kommentator02 hat Recht.
Wer nach 4 Jahre failed Trump presidency sagte "yeah, I want more of that" ist "nicht normal ".
In meinen augen ist diese know-nothings nur zu bezeichnen als "nicht normal " sogar noch ein compliment. Diese Menschen sind schuld an unserer miserablen Lage der Nation. They own this mess

09:34 von FreierGeist //

09:34 von FreierGeist

// astreinem Religionsbashing, //

Ich mach da auch mit : meiner Meinung nach sollte jeglicher religiöse Einfluss aus der Politik genommen werden - auch bei uns ( CDU/CSU sollte das " christlich " aus dem Namen streichen und lieber andere Werte oben anstellen. Für mich hat die " Kirche " im Laufe der letzten Jahrhunderte schon genug angerichtet ! ).
Und es ist nun mal so, dass man die Lautesten am ehesten wahr nimmt.

.tinchen, 09:19

Irgendwann kann ich online gehen und werde nicht daran erinnert dass wir ein self-centered unfit for office cry-baby als POTUS hatten.

Das wäre schlecht, Sie sollten das besser nie vergessen.

Bedenken Sie bitte auch, dass die USA mit dem Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki zum mächtigsten Schurkenstaat dieser Welt wurden, was sich seitdem unter keinem Präsidenten änderte, auch nicht unter dem Friedensnobelpreisträger Obama.
Erinnerung ausschalten ist also nicht angesagt.

Armer Trump

Zwar nimmt DT seit Wochen - außer Golf - keinerlei Termine wahr, blockiert aber nach wie vor die Amtsübernahme durch Biden und schlägt weiterhin blind um sich.
Würde es sich bei DT um einen "normalen Bürger" handeln, wäre er wohl schon längst wegen ausgeprägten Verfolgungswahns in Sicherheitsverwahrung.

@ Mister x

Dass Milliardäre versuchen, mit ihrem Geld politischen Einfluss zu nehmen, sollte in einer Demokratie unterbunden werden.

Eine Geldaristokratie ist nicht erstrebenswert.

@ krittkritt

Die Nachzählung in Georgia hat aber tatsächlich erbracht, dass Trump "aufgeholt" hat und jetzt unter 0,5% liegt, also eine erneute Nachzählung beantragt werden kann.

Nein, eine erneute Nachzählung in Georgie ist nicht möglich, denn alle Stimmzettel wurden schon erneut von Hand nachgezählt. Trump hat tatsächlich Stimmen hinzugewonnen, aber weniger als 300 Es sind also wohl Fehler passiert, aber es gab keine Hinweise auf "Manipulationen". Biden hat in Georgia 12.636 Stimmen mehr bekommen als Trump.
Die Wahl 2016 war übrigens insgesamt noch knapper. Auch da gab es Nachzählungen.

War doch klar das

das der Pharmaindustrie nicht passt, dass Trump die Preise für den Impfstoff drücken wollte. Jetzt nach der Wahl haben sie freie Fahrt!!

re einfach unglaublich

"Trump hat alles dafür getan, seine Wahlversprechen umzusetzen."
Einmal mehr: Nur etwa die Hälfte seiner Versprechen sind eingelöst worden, seine wichtigsten Versprechen (Mauer/Obmacare abschaffen usw.) hat er nicht eingehalten, obwohl er damals noch die Mehrheit im Kongress hatte.

"Ich drücke Trump die Daumen, dass er es zum Wohl der Amerikaner noch schafft, die Arzneimittel Preise zu senken."

Nochmals: Wenn er dies wirklich gewollt hätte, hätte er vier Jahre Zeit gehabt...

"Sie als Linker haben ja gedacht, das alles wäre nur Wahlkampfgerede gewesen."

Köstlich, dass Sie jeden als Linken bezeichnen, der Sie, Trump odder die AfD kritisiert ;)
Ich ein Linker. Auch das spricht für die Vergiftung des gesellschaflichen Diskurs. Entweder Linker oder AfD-Anhänger.
Traurig.

VictorJara, 09:23

Selbst Menschen mit genügend Intelligenz ,verfallen seinem kalkuliertem Wahn.

Es geht nicht um die Quantität an Intelligenz, sondern um die Qualität.
Wer keinerlei soziale und emotionale Intelligenz erworben hat, kann dem Don leicht auf den Leim gehen.

Trump kann man nicht glauben!

Hatte Trump wirklich vor die Arzneimittelpreise zu senken, oder behauptet er das jetzt einfach nur? Ich denke dieser Psychopath weiß doch garnicht mehr was wahr ist und was nicht und es ist ihm auch egal! Hoffentlich stellt er nicht noch etwas schlimmes an bis zum Januar!

@ .tinchen

Willkommen im Kreis der Hobbypsychologen, die gerne Ferndiagnose stellen.

Denken Sie daran: Drei Finger Ihrer Hand zeigen auf Sie.

@ lasqueti

Bereits im 18. Jahrhundert wählten die US-Amerikaner wie heute auch noch und es hat immer funktioniert und sie hatten eine ganz moderne Verfassung, die richtungsweisend war, auch für die Europäer.
Nur hatten sie wahrscheinlich nie so einen Egomanen, Verrückten oder Irren als Kandidaten wie es bei Trump der Fall ist.

@ Initiative Neue...

Gab es Druck von Außen auf die Entwickler und wurde tatsächlich bewusst Verzögert um Wahlbeeinflussung auszuüben.

Ja, ganz klar.
Es waren die Demokraten, das Wall-Street-Establishment, Soros und Gates.

Sorry, Spaß beiseite. Ein Impfstoff - falls Sie die Diskussion noch nicht mirbekommen haben - muss erst getestet werden. Vor der Zulassung müssen drei Phasen von Tests erfolgreich durchlaufen und begutachtet werden.

Um die Wirkung bei Patienten wirklich beobachten zu können braucht man schlicht Zeit. Mehr steckt nicht dahinter, keine Verschwörung, kein Hokuspokus.
Ok, so weit?

gestört aber geil, 09:25

Kann er da einfach mal so drauf drücken?

Nein.

Kriegerischer Potus

@ einfach unglaublich: Trump hat alles dafür getan, seine Wahlversprechen umzusetzen.

Er hätte sogar letzte Woche noch den Iran bombardieren lassen, wenn seine Berater ihn nicht in letzter Minute noch davon abgehalten hätten.

@09:40 von Initiative Neue...

>> Es geht um Hunderttausende von
>> Menschenleben.
Ähh, ich denke, es geht um Hunderttausende von Wahlzetteln. oO

>> Der BioNTech Impfstoff sollte eigentlich in
>> Lichtgeschwindigkeit entwickelt werden.
Trotzdem können die halt nicht hexen. -.-

>> Der Hintergrund für die Verschiebung des
>> Entwicklungserfolgs müssen aufgeklärt
>> werden.
Sind doch schon, in Testphase 2 gab es Komplikationen (1 Erkrankter).

>> Gab es Druck von Außen auf die
>> Entwickler und wurde tatsächlich
>> bewusst Verzögert um
>> Wahlbeeinflussung auszuüben.
OMG, Sie haben unsere Allianz aus China, Demokraten, Antifa, EU und Reptiloiden aufgedeckt? oO
{/sarkasmus}

re einfach unglaublich

"Dass Milliardäre versuchen, mit ihrem Geld politischen Einfluss zu nehmen, sollte in einer Demokratie unterbunden werden.

Eine Geldaristokratie ist nicht erstrebenswert."

Da geben ich Ihnen sogar Recht (ganz ohne Ironie, ganz ohne den Vorwurf, Sie seien ein "Rechter" ;) )
Das ist ein grundsätzliches Problem.
Wenn man das angehen will, muss man das System grundsätzlich reformieren.

Aber dieses Phänomen einseitig an einer Partei festzumachen und Trump als Kämpfer gegen eben dieses System (dem er ja selbst angehört) darzustellen, geht halt einfach komplett an der Realität vorbei...

09:44 von melancholeriker //

09:44 von melancholeriker

// Es erleichtert tatsächlich ein wenig den Alltag, solch trockenen Humor zu lesen aus leidenschaftlichem Herzen. //

Ich kann nur zustimmen, habe gerade herzhaft gelacht.

Der Profiteur in weißen Haus

@ einfach unglaublich: Ich drücke Trump die Daumen, dass er es zum Wohl der Amerikaner noch schafft, die Arzneimittel Preise zu senken.

Sorry, ich nehme Ihnen ja ungern Ihre Illusionen. Aber daran hat Trump jetzt gar kein Interesse, sein Firmankonsortium ist bekanntermaßen auch gut in der Pharmabranche investiert. Trump hat in den letzten vier Jahren nicht schlecht verdient. Auch an der Medizin für Besserverdiener.

@09:42 von Einfach Unglaublich

>> Ich drücke Trump die Daumen, dass er es
>> zum Wohl der Amerikaner noch schafft, die
>> Arzneimittel Preise zu senken.

Leider ist Trump's Ausflug Richtung Sozialismus nur national. -.-

@m 09:49 von Einfach Unglaublich

"Dass Milliardäre versuchen, mit ihrem Geld politischen Einfluss zu nehmen, sollte in einer Demokratie unterbunden werden.

Eine Geldaristokratie ist nicht erstrebenswert."

Sie sagen es. Da kann es ja nur in ihrem Sinne sein, wenn Trump abtritt. Denn er ist ein Musterbeispiel für die real existierende Geldaristokratie in den USA.
Zwar ist der Ersatz in dieser Hinsicht nicht besser, aber wenigstens kann man Biden halbwegs ernstnehmen.

@ lasqueti

Abgewählt und trotzdem bis zum 20. 01. 2021 noch alle Macht!

Das hat man aber fast überall. Wenn ein Bürgermeister gewählt wird, ist das meist Monate vor der Amtseinführung. Bei uns am Klinikum wurde der neue Diraktor, der sein Amt am 1. Januar antritt auch schon im Sommer gewählt.

Nur die Bundeskanzlerin, die ist in dem Moment im Amt, in dem sie die Wahl im BT annimmt und vereidigt wird.

Einfach Unglaublich, 09:37

Hm, Trump hat 71 Millionen Wählerstimmen bekommen. Und Sie sagen, er hätte bei "normalen" Leuten kein Ansehen?

Dass Sie als Hobbypsychologe knapp die Hälfte der Amerikaner als "nicht normal " abqualifizieren, finde ich einfach unglaublich.

Einfach unglaublich, wie Sie immer wieder Beiträge Anderer umdeuten bzw. (absichtlich) missverstehen. Ich habe nämlich keineswegs behauptet, dass 71 Millionen US-Einwohner "nicht normal" seien - das ist Ihr persönliches Konstrukt.

Denn eine nicht unerhebliche Zahl seiner Wähler weiß sehr wohl dass er ein Lügner und Betrüger ist und zollt ihm keinerlei Ansehen. Sie wählen ihn aber trotzdem, weil sie glauben dass er ihre Privilegien zementiert bzw. ihnen in der Zukunft welche verschaffen wird.

@ .tinchen

Ein bisschen mehr interkulturelle Kompetenz, bitte.

Die USA sind in manchen anders als wir es in Europa gewöhnt sind und schon da gibt es kulturelle Unterschiede zwischen Briten und Franzosen, Deutschen und Italienern. Das ist auch nicht schlimm, sondern pluralistisch und multikulturell (in einem positiven Sinn - kein europäischer Einheitsbrei).

In den USA ist der morgendliche Pledge of Allegiance, das Recht Waffen zu tragen und das Selbstverständnis als großartigstes Land der Welt gesellschaftlicher Standard (um das ideologische Wort "normal" zu vermeiden).

Hobbypsychologische Allgemeinplätze verbieten sich also ganz von selbst.

@ saschamaus75

"Ob er als Wirkstoffverstärker dann DanKlorix oder Domestos nimmt? oO" Am 21. November 2020 um 09:44 von saschamaus75

*

Nein, den Weißen Riesen.

09:56 von Einfach

09:56 von Einfach Unglaublich

Sie sind einfach nur " schlecht erzogen ". Tinchen hat jedenfalls den Überblick, der Ihnen wohl zu fehlen scheint. Als
US - Bürgerin weiß sie auf jeden Fall mehr , was da ab geht.
Und hier darf man seine Meinung kund tun - in Ihrem Fall muss ich ein " leider " dazu fügen.

08:50 von lasqueti

Was haben die Amis da für eine Verfassung!
Abgewählt und trotzdem bis zum 20. 01. 2021 noch alle Macht!
.
Wohnung gekündigt und wohnt bis zum Vertragsende dort

was für ein Beitrag !

@09:56 von Einfach Unglaublich

>> @ .tinchen
>> Willkommen im Kreis der
>> Hobbypsychologen, die gerne
>> Ferndiagnose stellen.

Immerhin ist .tinchen (mit Wohnsitz Florida) die "Hobbypsychologin" hier im Forum, die die dichteste "Ferndiagnose" stellen kann. -.-

@ Mister x

Trump hat unbestritten mit politischen Konventionen gebrochen.

Dass die Demokraten Milliardäre kritischer behandeln würden, sehe ich nicht. Hillary Clinton war da sehr gut vernetzt und Teil des Establishments. Viele Amerikaner sahen Sie weitaus kritischer als der Mainstream in Deutschland.

@ saschamaus

Dass Trump national orientiert ist und keine amerikanische Hegemonie anstrebt, ist ja gerade das sympathische an seiner Präsidentschaft.

Jahrzehntelang fand die Linke die Rolle der USA als "Weltsheriff" unerträglich. "Ami go home" war der Ruf der Demonstranten.

Heute wird Zeter und Mordio geschrien, wenn Trump amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Irak nach Hause holen will.

Isn't it ironic?

@ ich1961

Was Sie schreiben bleibt rätselhaft.

09:48 von .tinchen

ja .tinchen
dann erklären sie mal dem interessierten Deutschen,
wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit
noch 49 % der Stimmen kriegen tut
So viel nicht gefehlt hätte, für einen erneuten Wahlsieg
Was finden ihre Landsleute an dem Flegel ?
sie als "Nichtnormal" zu bezeichnen,
drängt sich für nen Nichtami auf,
ist ja wohl auch etwas zu einfach

re einfach unglaublich

"Trump hat unbestritten mit politischen Konventionen gebrochen."

Ja, zum Beispiel damit, eine demokratische Wahl anzuerkennen und zu akzeptieren.

"Dass die Demokraten Milliardäre kritischer behandeln würden, sehe ich nicht."

Habe ich auch nicht behauptet. Einmal mehr eine sehr eigene Interpretation meiner Kommentare Ihrerseits...
Es geht darum, dass Trump ebenfalls von Milliardären, Medien und Konzernen gesponsert wird.
Dieser "Trump-gegen-das-System"-Quatsch ist längst widerlegt...

Fundsachen aus dem Netz

Meine Tochter hat herausgefunden, warum so viele Menschen Trump gewählt haben - es sollen hauptsächlich Männer sein.

Weil: In seinem Namen steckt das Wort "Rum". RUM - Make Jamaica great again!

Ein paar Leute sind nach 4 Jahren doch noch nüchtern geworden.

Einfach Unglaublich, 10:23

Jahrzehntelang fand die Linke die Rolle der USA als "Weltsheriff" unerträglich.

Das hat sich bis heute nicht geändert.

Heute wird Zeter und Mordio geschrien, wenn Trump amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Irak nach Hause holen will.

Nicht von Linken, wie Sie glauben machen möchten, sondern lediglich von den ewigen, lernbefreiten Transatlantikern.

Einfach unglaublich, wie uninformiert Sie sich geben.

10:18 von Einfach Unglaublich

Viele Amerikaner sahen Sie weitaus kritischer als der Mainstream in Deutschland.
.
unser Mainstream !
der glaubte doch auch dass der Obama übers Wasser gehen konnte
Unsere Sicht der Dinge ist sicherlich eine andere als die der US Amerikaner
und unsere Informationen über das Land tendenziös

um 09:25 von gestört aber geil

Kann er da einfach mal so drauf drücken?
Das macht mir Angst

Nein kann er nicht, schon deshalb nicht, weil es diesen "roten Knopf" überhaupt nicht gibt. Er kann Angriffscodes an die Militärführung übermitteln, mehr nicht. Ob diese ausgeführt werden, dürfte sehr davon abhängen, ob man seine Einschätzung der Bedrohungslage teilt.

10:23 von Einfach Unglaublich

Also ich hatte mal einen Prof. Jedesmal wenn ein Student etwas in seinen Augen Dämliches sagte, antwortete er:
"Ich glaube Sie waren schon als Kind ein Depp"

Komisch warum ich mich gerade jetzt daran erinnere.

Wissenschaftsprinzipien

Da haben wir mit diesem abgewählten Präsidenten Aussagen die volle Missachtung wissenschaftlicher Vorgehensweisen. Er möchte es so haben, wie seine narzisstische Sichtweise...der Impfstoff sollte noch vor der Wahl her, damit er den Wählern zeigen kann, was er alles zustande bringen kann...die Impstoffforscher als willfährige Wissenschaftler, die termingerecht die Ergebnisse liefern. Wieviel (Schul-)Bildung - besonders bei seinen Beratern und Mitstreitern steckt in einer solchen Vorstellung von wissenschaftlichem Arbeiten...? Unterirdisch...

@ saschamaus

Florida hat Trump gewählt. Tinchens Nachbarn scheinen andere politische Ansichten zu haben.

09:42 von Einfach Unglaublich

«Trump hat alles dafür getan, seine Wahlversprechen umzusetzen.»

Bei dem Wahlversprechen, das einfacher einzulösen gewesen wäre als alle anderen, hat er jämmerlich versagt. Bei der Veröffentlichung seiner Steuererkllärung.

Bei seinem Geplapper, die Mexikaner werden ± 4.000 km Mauer bezahlen, hat er sich zum Horst gemacht, da die nicht mal 1 m davon gelöhnt haben. Besser, man verspricht erst gar keinen Hoskuspokus, dann steht man hinterhr auch nicht so belämmert da, wenn nix draus wird.

"Obama Care" wollte er komplett darnieder machen, weil zu sozialistisch. Hat aber nicht geklappt, da dies zu den Themenfeldern gehört, die zu verstehen sein Begriffsvermögen bei weitem zu blond und unfrisiert ist, um zu kapieren, was das überhaupt ist.

Sogar sein Lautsprecher Mitch McConell im Senat wendet sich gegen Teilabzug der Truppen aus dem Irak + AFG. Was Militärstrategie ist, hat der Gesichtsgebräunte auch nie gerafft.

Aber mit den Impfstoffen hat man ihn betrogen. Watt'ne miese Welt.

Was er und die Wahl mit dem Impfstoff zu tun?

Hätte er sich dann als Erfinder des Impstoffes darstellen wollen. Was hat ihn als Genie davon abgehalten? Selbst erfinden macht auch Freude.

@10:23 von Einfach Unglaublich

>> Dass Trump national orientiert ist

Ähh, das ich Trump gerade als NationalSozialisten(!) bezeichnet habe, ist Ihnen entgangen? -.-

09:26 von peaceful2020

Diese“Mehrheit“ glaubt ihm alles.

Mitnichten. Diejenigen, die ihm alles glauben, sind eine kleine Minderheit. Viele haben Trump nur gewählt, weil sie keinen Demokraten an der Macht haben wollten, zum Beispiel aus Angst vor "Sozialismus" in Form einer Krankenversicherung für alle. Die große Mehrheit der US-Amerikaner hat auch schon längst Bidens Wahlsieg akzeptiert. Nur ein wenige glauben noch das, was Trump von sich gibt.

Das Problem dabei ist, dass diese wenigen meist bewaffnete Fanatiker sind, denen durchaus zuzutrauen ist, dass sie für ihr Idol gegen die eigenen Mitmenschen kämpfen.

@Isn't it ironic? 10:23 von Einfach unglaublich

Nein, einfach dumm diese 'Blitzgedanken',
die nicht einmal dem eigenen Abspruch gerecht werden.

Und das von einem Hobbyhistoriker ;-)

08:47 von Tino255

“Der Vorwurf ist nicht unbedingt unberechtigt.“

Trump kann es doch egal sein, wann die Pharma was bekannt geben. Wenn er wirklich konsequent zu seinen Worten stehen würde, ist der Impfstoff doch überflüssig. Er hat doch immer wieder kundgetan, dass Corona kein großes Problem ist.
Oder nun doch?

RE: gestört aber geil um 09:17; @ lasqueti

***Was haben die Amis da für eine Verfassung!

Die älteste demokratische Verfassung der Welt. 1789 durften die Menschen in den damaligen USA schon ihren Präsidenten frei wählen - das gab es damals in keinem anderen Staat.***

So, so. Ist das bei Ihnen nur die reine Unwissenheit, oder nur ein schnell dahin geschriebener Kommentar ?
Freie Wahlen, für wen ?
Die indigene Bevölkerung, ebenso wie die afro-amerikanischen Sklaven waren dabei ausgeschlossen. Die bekamen erst mit Aufhebung der Jim-Crow-Gesetze im Jahr 1964 das unengeschränke Wahlrecht.

Gruß Hador

Paranoia

Nach seinem Amtsende wird Trump die nächsten Jahre auf der Couch eines Psychologen verbringen!

@ krittkritt, am 21. November 2020 um 09:38:

"Wahlbehörden und Experten widersprechen entschieden ...". Die Nachzählung in Georgia hat aber tatsächlich erbracht, dass Trump "aufgeholt" hat und jetzt unter 0,5% liegt, also eine erneute Nachzählung beantragt werden kann."

Sie sollten sich besser informieren, ehe Sie hier irgendetwas posten!
Der Abstand lag auch schon VOR der Neuauszählung unter 0,5%! Daher wurde ja auch neu ausgezählt (was in diesem Fall sogar ganz automatisch geschieht, dazu bedarf es noch nicht einmal eines Antrags). Und der Abstand zwischen Trump und Biden hat sich allein deshalb um rd. 1.700 Stimmen verringert, weil die Wahlbehörde während des Nachzählprozesses einräumen musste, dass rd. 5.600 bereits ausgezählte Stimmen nicht in das Endergebnis eingeflossen waren. Und darunter befanden sich keineswegs nur Stimmen für Trump. Trotzdem lag Biden am Ende immer noch mit 12.284 Stimmen vor Trump!

@ saschamaus

Der Begriff ist historisch belegt und eignet sich nicht dafür, politische Gegner zu bezeichnen.

@dann erklären sie mal 10:27 von Sisyphos3

"dem interessierten Deutschen,
wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit
noch 49 % der Stimmen kriegen tut"

Doch es ist so einfach wie Einstein bereits bemerkte:
1. Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
2. Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
3. Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein,
sondern ein wertvoller.
4. Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

09:38 von krittkritt

Was mich tatsächlich interessieren würde:
warum möchten Sie unbedingt, dass dieser Lügner, Betrüger, Selbstdarsteller usw. an der Regierung bleiben sollte?
Ich verstehe das nicht. Jeder andere “Normalo“ wäre in irgendeiner Form schon lange weg vom Fenster. Und Sie, zumindest habe ich den Eindruck, weinen diesem ... hinterher.

Trump sollte GANZ STILL SEIN

Wenn er die Bürger seines Landes nicht so negativ beeinflusst hätte, wäre es auch in den USA möglich gewesen, die Fallzahlen niedrig zu halten.
Bei uns hatte das auch funktioniert, bis eben es Gruppierungen wie "Querdenker" gab, die ähnlich wie Trump das Virus verharmlosen.
D. h. wenn man die Menschen davon überzeugt, sich zu schützen, ist das Virus gut beherrschbar.
Wenn Trump nun einen schnellen Impfstoff fordert, um die Folgen seines Versagens damit zu bekämpfen, ist das für mich eine Farce.
Im übrigen sollte jeder Bürger seinen eigenen Verstand so einsetzen, dass er sich nicht mit seinem Verhalten schadet. D. h. unbeachtet von Menschen wie Trump oder den Querdenkern muss man sich nur etwas informieren und merkt dann -eigentlich- schnell, dass Trump und die Querdenker menschenfeindliche Gesinnungen haben (und den Tod von Mitbürgern dabei in Kauf nehmen).

@10:29 von Tada

>> Weil: In seinem Namen steckt das Wort
>> "Rum". RUM - Make Jamaica great again!

Soll das heißen, ich habe durch den jahrelangen Konsum von HavannaRum Trump-Antikörper entwickelt? ^^

10:23 von Einfach Unglaublich

«Dass Trump national orientiert ist und keine amerikanische Hegemonie anstrebt, ist ja gerade das sympathische an seiner Präsidentschaft.»

Mega-sympathisch, die halbe Welt mit Zollstreitreien zu bedrohen, und China erst so richtig stark zu machen. Weil der Held von Nix-Kapiert ja so wenig Hegemonie anstrebt. Wie der schlecht frisierte Erwachsene im Sandkasten, der national orientiert alle Förmchen, Schäufelchen, und Eimerchen nur für sich alleine will … und alle Kinder müssen mit den Händen buddeln.

Das sympathischste Kind in der ganzen Stadt.
Wäre besser zuhause geblieben, und hätte was im Fernseher geguckt. Donald Duck und die Panzerknacker … oder so was … was man leicht versteht.

Die gleichen daher gebeteten Parolen aus dem Phrasenbuch wie seit Beginn des Trump-Desasters von vor 4 Jahren. Das wird niemals enden, warum denn auch. Müsste man ja den "Faktencheck" machen. Viel zu anstrengend.

Besser weiter druff mit Gebrüll.
Und schon jetzt die Legendenbildung vorbereiten …

@ deHahn

Willkommen im Kreis der Hobbypsychologen.

Hat jemand eigentlich den Hobbypsycholigen schon einmal gesagt, dass es sehr seltsam ist, andere mit unerbetenen psychologischen Diagnosen zu belegen?

@ Tino255, um 08:47

Man kann Trump's “Argumentation“ nur dann verstehen, wenn man sich auf dessen Denkniveau hinab begibt.

@10:35 von Einfach Unglaublich

Unglaublich naiver Kommentar.
Normaler Weise kann man sich seine Nachbarn, vor allem im bundesstaatlichen Umfeld, nicht aussuchen.

DT hatte auf das falsche Pferd gesetzt

Der Trump-Clan hatte wohl den Nachzügler favorisiert und seine Chips dort plaziert!
Auszuschliessen ist auch nicht ein taktisches Manöver der EU mit Merkel/Macron,die dem DT sowohl monetäre Gewinne(für seine Steuerschulden und Kredite) als auch die Präsidentenwahl nicht zulassen wollten!
Auch wird die Pharmaindustrie bei einer Obamacare-Versorgung durch Biden eine Preissenkung mit einem Mehr an Umsatz besser vertragen können!

re einfach unglaublich

"Hat jemand eigentlich den Hobbypsycholigen schon einmal gesagt, dass es sehr seltsam ist, andere mit unerbetenen psychologischen Diagnosen zu belegen?"

Seltsam ist es andererseits aber auch, wenn man andere Kommentatoren als "Linke" bezeichnet, nur weil sie nicht 100%ig derselben Meinung sind.

Sie sehen, das funktioniert in beide Richtungen...

@ 3006, um 08:57

“ roter Knopf “

Die Gefahr ist weitaus geringer als man sich das vielleicht vorstellt.
Das “Drücken des Roten Knopfes“ darf man sich nicht so vorstellen, dass Trump die berühmte Aktentasche öffnet, ein Kästchen mit einem red button rausnimmt, da drauf drückt und - ja:
Was soll dann eigentlich passieren?

Da sind noch etliche Entscheider mit beteiligt, jeder von denen mit mehr Hirnschmalz gesegnet als Trump...

Was Trump verzapft ist hochgradiger Unsinn

Ganz offen:

was Trump die letzten Tage so verzapft, ist hochgradiger Unsinn. Weder hat Pfizer die Wahl manipuliert weil sie die Ergebnisse verschoben haben, noch hat Trump die Wahl gewonnen. Die Nachzählungen bestätigen alle Biden als Wahlsieger. Nochdazu weisen alle Gerichte die Trump-Klagen zurück.

Erstens mal gehen Sicherheit, Verträglichkeit und Zuverlässigkeit beim Impfstoff vor und da ist es besser wenn gründlich gearbeitet wird. Nochdazu kann nicht Trump diesen Erfolg auf seine Fahne schreiben sondern die Pharma-Konzerne können diesen Erfolg auf ihre Fahnen schreiben. So viel mal zur Richtigkeit.

Zweitens hatte die FDA laut Businessinsider schon früh gesagt dass der Impfstoff erst nach der Wahl kommt:

https://tinyurl.com/y5ed3hme
businessinsider.de: Pfizer-CEO stellt klar: Covid-19-Impfstoff kommt erst Ende November — und damit nicht wie von Donald Trump angekündigt vor der Wahl

Von daher lange ich mir ans Hirn über Trumps Fake-News.

Trump(eltier)

Die Aussage Trumps ist nur ein weiterer verzweifelter Versuch seine Niederlage zu erklären. Da es für Wahlmanipulationen grossen Stils und entscheidender Auswirkung nicht den geringsten Hinweis gibt, versucht hier ein egomanisches Irrlicht, die Gründe seines Scheiterns wem auch immer in die Schuhe zu schieben. Das ist mehr als schändlich und erbärmlich, das ist pathologisch.
Trump wird diese Linie bis zum Ende durchziehen.

um 09:42 von Einfach Unglaublich @ Mister x

,,Trump hat alles dafür getan, seine Wahlversprechen umzusetzen..."

Welche Versprechungen?! Samt und sonders waren das Ankündigungen von billigsten, populistischen, äußerst effektheischenden Maßnahmen, welche dem unkritischen Wahlvolk, das er übrigens verachtet wie seine Gegner, den Dealer und Durchsetzer vorsetzen kann. Tut mir leid für alle Menschen, die gerne mal wieder great again wären, was auf sie zukommt, wenn sie zusehen müssen, wie ihr Idol platzt.

Trumps Verbrechen - äh - Versprechen waren alle so designt, das deren baldige Umsetzung Vorteile bringt für seine Wähler und harte Zeiten für alle anderen. So denken nur Egoisten. Was zum Beispiel ist es für eine Großtat, die Hälfte der in Afghanistan stationierten Truppen ,,endlich zurück in die Heimat zu bringen" und das Restkontingent in der Hölle sitzen zu lassen, nachdem er in seiner grenzenlosen Naivität die Taliban für seine Eitelkeit als ,,Friedensfürst" lenken wollte. Die haben sich in die Hose gemacht. Vor Lachen.

@ Margareta K., um 10:54

re 09:38 von krittkritt

Sie stehen mit Ihrer Entgeisterung nicht allein :-)

@ harry up

Und Sie haben dies anscheinend erfolgreich getan.

Wie könnten Sie sonst zu dieser Erkenntnis kommen? Reine Empirie.

q.e.d.

Dazu hier ein Auszug vom Businessinsider

Dazu ein kleiner Auszug aus dem Businessinsider:

https://tinyurl.com/y5ed3hme

Das FDA bremste früh die Hoffnung auf einen Impfstoff vor der US-Wahl

In den USA obliegt die endgültige Entscheidung darüber der Food and Drug Administration (FDA), der amerikanischen Arzneimittelbehörde. Dort betrachtete man den von Trump kommunizierten Zeitplan schon früh als unrealistisch. Denn die FDA hatte ausdrücklich gefordert, dass jeder Impfstoff neben dem Nachweis seiner Wirksamkeit auch detaillierte Nachweise zur Sicherheit des Stoffes vorlegen müsse.

Mindestens zwei Monate lang sollten die mit dem Testimpfstoff Geimpften auf mögliche mittelfristige und gegebenenfalls seltene Nebenwirkungen untersucht werden müssen, bevor dieser zugelassen werden könnte. Damit war klar: Eine Zulassung vor der Wahl ist mit dieser zeitlichen Perspektive unmöglich — selbst, wenn noch im Oktober seine Wirksamkeit feststeht.

10:23 von Einfach Unglaublich

“Heute wird Zeter und Mordio geschrien, wenn Trump amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Irak nach Hause holen will.“

Ich glaube mich zu erinnern, dass niemand die gezwungen hat, dorthin zu gehen. Das war ganz freiwillig, um sich im Namen der “nationalen Sicherheit“ wieder einmal in fernen Ländern auszutoben. Gerne auch mal mit Lügen.
Am Ende bleiben verwüstete Länder und traumatisierte Menschen übrig, auch traumatisierte US-Soldaten. Die gehen dann aber am A... vorbei.
Bei den USA passt als “Motto“ eigentlich immer - und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.
Wundert mich nicht, dass der Int. Gerichtshof von denen nicht anerkannt wird. Bei Tonnenweise Dreck am Stecken.

@10:35 von Einfach Unglaublich

>> Florida hat Trump gewählt.

Florida ist auch ein Extrembeispiel für gerrymandering u.ä.. -.-

@ nepal

Daher ist tinchens Ansicht eine Einzelmeinung. Nicht mehr, nicht weniger.

Sie ist NICHT repräsentativ für den Bundesstaat in dem Sie wohnt.

Die Anhänger Trumps lassen sich bestimmt nicht impfen ...

Ich gehe davon aus, dass sich die Anhänger Trumps nicht impfen lassen, wenn sie Trumps Ansichten teilen.
Ich finde es daher "sehr edel" von Trump, dass er sich um die Gesundheit der Anhänger Bidens so sorgt und den Impfstoff so schnell wie möglich haben will.
Hoffentlich impft man dann auch die Anhänger Bidens möglichst schnell.

@ Einfach Unglaublich, um 10:25

re @ ich1961

“Was Sie schreiben bleibt rätselhaft.“

Da möchte ich anfügen:

Was Sie schreiben, ist nicht rätselhaft.
Es löst nur Kopfschütteln aus.

Auch nicht besser.

Mister Trump? Ist es nicht völlig irrelevant?

Ist es nicht eigentlich völlig irrelevant was dieser Möchtegern-Präsidenten-Darsteller meint, twittert, denkt oder verleugnet? Ich meine, es sollte nun wirklich Schluss damit sein, einem solchen Irrlicht der Geschichte noch weitere Diskussionen zu widmen. Schön, wenn diese Figur bald ein denkwürdiger Teil der Geschichte sein wird, sich seinen diversen kommenden Strafverfahren stellen muss und wir uns wieder um Deutschland, Europa und dem Weltgeschehen widmen können, ohne solch üblem Gelichter.

@11:09 von Demokratieschue...

"Von daher lange ich mir ans Hirn über Trumps Fake-News."

Jetzt erst? Mache ich schon seit mehr als 3 Jahren.

re harry_up

"Da sind noch etliche Entscheider mit beteiligt"

Gott sei Dank. Man denke an die Idee Trumps, 2017 nach Giftgasangriffen in Syrien Assad umzubringen.
Da haben die Generäle ja auch ihr Veto eingelegt.
Und so schient es jetzt ja wieder gewesen zu sein, in Sachen Iran...

Richtig, die Verfassung

@09:17 von gestört aber geil

„““Die älteste demokratische Verfassung der Welt. 1789 durften die Menschen in den damaligen USA schon ihren Präsidenten frei wählen - das gab es damals in keinem anderen Staat.„“

Damals waren die Präsidenten aber in einer besseren Verfassung.
Trump ist nicht geil aber gestört.

09:17 von gestört aber geil

“Die älteste demokratische Verfassung der Welt. 1789 durften die Menschen in den damaligen USA schon ihren Präsidenten frei wählen - das gab es damals in keinem anderen Staat.“

Wen meinen Sie mit “die Menschen“?
Alle dort lebenden wohl kaum. Was sollte das also für eine demokratische Wahl sein, wenn aussortiert wird? Leider scheint es da bis heute Probleme zu geben.

Allerdings hatte BioNTech/Pfizer selber Hoffnung geschürt

Was aber stimmt ist, dass Pfizer selbst Hoffnung geschürt hatte auf einen Einsatz im Oktober (apotheke-adhoc.de).

https://tinyurl.com/y5vntmvb
apotheke-adhoc.de: Biontech/Pfizer: Corona-Impfstoff im Oktober einsatzbereit
APOTHEKE ADHOC, 29.07.2020 10:14 Uhr

Berlin - Während in Deutschland die Sorge um eine zweite Welle steigt, wetteifern weltweit 171 Corona-Projekte um einen Impfstoff gegen Covid-19. Womöglich könnte rechtzeitig zum Herbst ein erster Impfstoff einsatzbereit sein. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC will das Firmentandem Biontech und Pfizer im Oktober den ersten Corona-Impfstoff auf den Markt bringen. Das haben die Partnerfirmen gegenüber der Bundesregierung signalisiert und einen Zeitplan vorgestellt. Derzeit laufen mit dem Bundesgesundheitsministerium Gespräche über Lieferverträge.

11:01 von Einfach Unglaublich

«Hat jemand eigentlich den Hobbypsycholigen schon einmal gesagt, dass es sehr seltsam ist, andere mit unerbetenen psychologischen Diagnosen zu belegen?»

Hat jemand eigentlich dem Aufdringlichen schon einmal gesagt, dass er einen mit jedem Erscheinen sehr dazu nötigt, eine soziologische Diagnose zu stellen?

Was würden Sie denn machen, hätten Sie im näheren Bekanntenkreis so'nen Schrat rumlaufen, der immer nur wirres Zeug von sich gibt … jedes Mal, wenn er was sagt.

"Mental gesund" ist das jedenfalls nicht.
Dazu braucht man gar kein Psychologe sein.
Reicht Lebenserfahrung bis zum Ende der Grundschulzeit völlig aus.

@10:47 von Hador Goldscheitel

>> Die bekamen erst mit Aufhebung der
>> Jim-Crow-Gesetze im Jahr 1964 das
>> unengeschränke Wahlrecht.

Habe ich gerade auf Wikipedia gefunden:
"1920, erst nach dem Ersten Weltkrieg, gab es durch den 19. Zusatzartikel zur Verfassung Wahlrecht für Frauen auch auf nationaler Ebene."

Glückwunsch @.tinchen zu 100 Jahren Frauenwahlrecht. *jubeljubelfreufreu*

@ mela

Trump ist halt nicht, wie wir Politiker gewohnt sind. Das ist ja so sympathisch. Er redet nicht um den heißen Brei herum und political correctness ist ihm egal.Er spricht aus, was alle Wissen: Militäraktionen in fremden Ländern sind Blödsinn.

Die letzte die das laut gesagt hat ("Nichts ist gut in Afghanistan") war Frau Käßmann. Und dann war mal wieder Shitstorm angesagt.

Wozu noch Extra-Wahlwerbung für den 'Wahlsieger'?

Wieso regt sich Trump eigentlich über "Pfizer" und die US-Pharmaindustrie so auf, wonach diese die Erfolgsmeldung über den Impfstoff angeblich vor der Wahl bewusst zurück gehalten hätten, um ihm damit vermeintlich zu schaden? Angeblich hat Trump doch, zumindest behauptet er das doch mantraartig immer noch steif und fest, die US-Wahl haushoch gewonnen. Wo, also, liegt dann eigentlich das Problem?

Wettlauf gegen die Zeit ???

Der "Erste" sein und damit auch als erster die "Finger an den Fleischtöpfen" der Marktwirtschaft. Wer verzichtet wohl wegen eines wie auch immer "populären" Präsidenten auf einen solchen Triumph ! Diese Frage sollte sich Mr.Trump mal schön selbst beantworten. Vielleicht erlangt er ja dadurch etwas mehr Erleuchtung in seinem selbsterzeugten Verschwörungs-Nebel.

@11:16 von Einfach Unglaublich

Genau wie die Meinung eines Trumpfans eine Einzelmeinung ist...
tinchen hat nie behauptet, dass ihre Meinung repräsentativ ist. Sie konstruieren wieder...

Um mal das Thema Impfstoff an

Um mal das Thema Impfstoff an sich zu beleuchten:
Bin mal gespannt, wie viele von Trumps Wählern sich tatsächlich impfen lassen.
Trump hat ja alles getan, um Corona kleinzureden.
Und wenn man die Leute auf den Demos so gesehen hat, war da nicht allzu viel von "Impfbereitschaft" zu spüren, mal ganz vorsichtig formuliert...

@ Henricus (11:09): Mit dem hier haben Sie sowas von recht

hi Henricus:

Mit dem hier haben Sie sowas von recht:

Die Aussage Trumps ist nur ein weiterer verzweifelter Versuch seine Niederlage zu erklären. Da es für Wahlmanipulationen grossen Stils und entscheidender Auswirkung nicht den geringsten Hinweis gibt, versucht hier ein egomanisches Irrlicht, die Gründe seines Scheiterns wem auch immer in die Schuhe zu schieben.

exakt genauso ist es. Trump ist nicht wegen BioNTech/Pfizer gescheitert sondern

a) wegen seiner ganzen erwiesenen Straftaten
b) wegen seiner hochgefährlichen Politik die die ganze Welt in Flammen gesetzt und zu einem neuen WK3 geführt hätte
c) wegen dieser ganzen Russland-Korruption
d) wegen diesem Mord an Solemani nach einer Privatfehde auf Instagram
e) wegen der Nicht-Vorlage seiner Steuerunterlagen um seine ganze Steuerbetrügerei zu vertuschen (Einkommens- und Erbschaftssteuer hinterzogen)
f) um seine komplette Pleite zu vertuschen (Trump-Towers pleite, Trump-Firmen pleite)

@ Margarete

Ja, dann müssten Sie doch Trump applaudieren, wenn er die Soldaten zurückholt.

Er macht es ja anders als seine Vorgänger Obama und Bush.

Allein dafür können wir ihm alle dankbar sein. Er hat in 4 Jahren keinen einzigen Krieg angezettelt!

Einfach Unglaublich, 10:23

"Jahrzehntelang fand die Linke die Rolle der USA als "Weltsheriff" unerträglich.
Heute wird Zeter und Mordio geschrien, wenn Trump amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Irak nach Hause holen will.
Isn't it ironic?"

True, die Amis haben durch Ihre Kriege in Afghanistan und dem Irak die Situation im nahen Osten erst richtig instabil gemacht. Wobei ich die Intervention gegen die islamistische Taliban positiv sehe.
ABER ein Abzug der amerikanischen Soldaten wird die Situation nur noch weiter destabilisieren. Man sieht es doch an Syrien, wo die Islamisten dank Recep neuen Aufschwung bekommen haben. Spätestens wenn die Flüchtlinge wieder in Griechenland an der Grenze stehen und auf den Inseln ankommen, dann ist das Geschrei der "Rechten" in Deutschland wieder groß. Den Zusammenhang zu den Aktionen von Drumpf kapiert dann bloß wieder keiner. Ist ja auch einfacher auf die Schwachen draufzukloppen und von einem Schießbefehl zu schwadronieren.

Isn't it ironic?

@ Einfach Unglaublich, um 11:12

re @ harry_up

““Und Sie haben dies anscheinend erfolgreich getan.
Wie könnten Sie sonst zu dieser Erkenntnis kommen?“

Wie Recht Sie haben. Ich hab's getan, offensichtlich mit mehr Erfolg als seine Follower, zu denen Sie sich ja bekennen.

Und meine Erkenntnis ist die, dass dem amerikanischen Präsidenten eine objektive Wahrnehmung der Realität nicht möglich ist.

@ harry up

Wenn Sie mit dem Kopf schütteln weiß ich, dass ich richtig liege.

@gestört aber geil

„ Nein, eine erneute Nachzählung in Georgie ist nicht möglich, denn alle Stimmzettel wurden schon erneut von Hand nachgezählt. Trump hat tatsächlich Stimmen hinzugewonnen, aber weniger als 300 Es sind also wohl Fehler passiert, aber es gab keine Hinweise auf Manipulationen“

Erstaunlich wie selbstbewusst hier Dinge berichtet werden die nicht stimmen. Es wurden in drei Counties größere Fehler gefunden- kein Hinweis auf Absicht: 2x war der Fehler zu Ungunsten Trump, einmal Biden. Dass das gefunden wurde ist gerade der Zweck des automatisch initiierten manuellen Audits. Hat funktioniert. In den anderen Wahlbezirken lagen die Abweichungen gleichmäßig verteilt pro Trump/ Biden meist im einstelligen Bereich. In Summe hat Trump tatsächlich ungewöhnlich viel aufgeholt mit 1700... aber bei weitem nicht genug.

Sobald das Ergebnis jetzt also zertifiziert ist, hat Trump das Recht einen erneuten Recount zu beantragen- obwohl es keinen Sinn macht: Die gefundenen Fehler werden je Durchlauf kleiner.

11:11, melancholeriker

>>Was zum Beispiel ist es für eine Großtat, die Hälfte der in Afghanistan stationierten Truppen ,,endlich zurück in die Heimat zu bringen" und das Restkontingent in der Hölle sitzen zu lassen, nachdem er in seiner grenzenlosen Naivität die Taliban für seine Eitelkeit als ,,Friedensfürst" lenken wollte. Die haben sich in die Hose gemacht. Vor Lachen.<<

Das, was Trump Friedensverhandlungen nennt, nennen die Taliban Kapitulationsverhandlungen.

Natürlich sind es nicht die Taliban, die kapitulieren.

@10:48 von DeHahn

>> Nach seinem Amtsende wird Trump die
>> nächsten Jahre auf der Couch eines
>> Psychologen verbringen!

Hoffentlich in der Geschlossenen. -.-

@ Henricus (11:09): auch mit dem hier haben Sie total recht

@ Henricus

Und auch mit dem hier haben Sie ebenfalls total recht:

Das ist mehr als schändlich und erbärmlich, das ist pathologisch.

Stimmt, Trump sollte die Schuld lieber bei sich suchen anstatt bei anderen. Von daher sollte diese GSA endlich zur Seite treten und den Weg zur Transition frei machen.

Weiterhin ist meine Meinung zu dem hier:

Trump wird diese Linie bis zum Ende durchziehen.

Die gemäßigten Republikaner sollten die Partei verlassen und eine neue Partei aufmachen. Mit diesen Extremisten rund um Trump in der Partei kann man nicht mehr zusammenarbeiten, geschweige denn regieren. Von daher sollten die gemäßigten Republikaner sich von diesen Extremisten abspalten und ihren eigenen Weg gehen.

Und wenn Trump sich weiter so weigert, wird er am Schluss in Handschellen abgeführt. Trump wird sich sowieso vor Gericht verantworten müssen.

@ Demokratieschülerin

Respekt, dass Sie Ihren eigenen Beitrag von 11:09 aufgrund der Fakten relativiert haben.

Margareta K., 11:18

Manche dort sind in ihrem demokratischen Verständnis halt im 18. Jahrhundert stecken geblieben.

Sehr interessant dazu ist die "Concession Speech" von Frau Abrams nach der verlorenen Gouverneurswahl in Georgia 2018. Zu finden auf Youtube.

Auch interessant, wenn man sich mal die Wahlbezirke anschaut, die am stärksten von Gerrymandering betroffen sind. Da gibt es auch eine schöne Auflistung, die man im Internet finden kann.

@artist22, 10:54 (re 10:27 von Sisyphos3)

„dann erklären sie mal dem interessierten Deutschen, wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit noch 49 % der Stimmen kriegen tut"

>> „Doch es ist so einfach wie Einstein bereits bemerkte:
1. Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
2. Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
3. Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein,
sondern ein wertvoller.
4. Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom“ <<

Wow. Das saß.

@ schabernack

Den Eindruck, dass die Diskussion oft auf Grundschulniveau (Der ist doof) läuft, teile ich.

11:20 von Demokratieschue...

«Was aber stimmt ist, dass Pfizer selbst Hoffnung geschürt hatte auf einen Einsatz im Oktober (apotheke-adhoc.de).»

Diese ganzen Wasserstandsmeldungen über wann der Impfstoff wo auftaucht. Seit Monaten und Monaten.

Aber: "apotheke.adhoc" … klingt gut.
Doch: "impfstoff.zackzack" … wäre noch besser.

Der Impfstoff kommt … wenn er da ist.
Und Schnee ist gefallen … wenn die Wiese draußen weiß ist.

@einfach unglaublich

“ Willkommen im Kreis der Hobbypsychologen, die gerne Ferndiagnose stellen.

Denken Sie daran: Drei Finger Ihrer Hand zeigen auf Sie.“

Leider nein, ich zeige nicht mit dem Zeigefinger, sondern mit der ganzen Hand...

Und bei Trump braucht man kein Psychologe zu sein- nur etwas gesunder Menschenverstand reicht. Wer den Kerl unterstützt gibt eine Menge über die Komplexität seines eigenen Mindsets preis...

@ nepal

Sie müssen den thread verfolgen.

Ein anderer Forist hat dies behauptet.

RE: saschamaus75 um 11:21@10:47 von Hador Goldscheitel

***Habe ich gerade auf Wikipedia gefunden:
"1920, erst nach dem Ersten Weltkrieg, gab es durch den 19. Zusatzartikel zur Verfassung Wahlrecht für Frauen auch auf nationaler Ebene."***

Typisch Mann könnte man sagen !
Danke für die Ergänzung. Da habe ich wohl ein Problem mit dem linken Scheitellappen (Unterfunktion).

Gruß Hador

Pharma-Industrie

Dafür, dass Pfizer und Biontech die Bekanntgabe des Imstoffes bewusst auf die Zeit nach der Wahl verzögert haben, spricht doch einiges. Das war auch mein erster Gedanke. Ob das aber wahlentscheident war, steht in den Sternen.

Die Badehose ist schuld

Alle anderen sind schuld, nur der Verantwortliche selbst nicht. Die Katze ist schuld, dass die Hausaufgaben nicht da sind, die Badehose, dass er nicht schwimmen kann, und die Pharmakonzerne an der versemmelten Wahl.

um 10:27 von Sisyphos3

dann erklären sie mal dem interessierten Deutschen,
wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit
noch 49 % der Stimmen kriegen tut

Es waren keine 49% und die Erklärung ist einfach: Sehr viele haben nicht für Trump, sondern gegen die Demokraten oder gegen Biden gestimmt. Wenn Leute Trump als "dummen Clown" bezeichnen, aber ihn dennoch wählen, weil sie glauben es wäre besser für die Wirtschaft oder sie persönlich oder Trump wählen "um den Sozialismus zu verhindern", dann sind das keine echten Trump-Anhänger, aber dennoch Stimmen für Trump.

Pausenclown

um 11:00 von schabernack…
Mega-sympathisch, die halbe Welt mit Zollstreitreien zu bedrohen, und China erst so richtig stark zu machen. Weil der Held von Nix-Kapiert ja so wenig Hegemonie anstrebt. Wie der schlecht frisierte Erwachsene im Sandkasten, der national orientiert alle Förmchen, Schäufelchen, und Eimerchen nur für sich alleine will … und alle Kinder müssen mit den Händen buddeln.

So sehr ich ihnen zustimme, Trumps Verhalten zu kritisieren. Man sollte ihn nicht unterschätzen. Sein ganzes Leben lang ist er mit dieser Haltung „erfolgreich“ gewesen. Hat zahllose Geschäftspartner und Teile seiner Umgebung übervorteilt oder ins Unglück gestürzt. Sein Verhalten erscheint uns völlig durchgeknallt und das verleitet dazu ihn als Pausenclown zu betrachten.

um 11:25 von Einfach Unglaublich

Stimmt. Putin hat verhindert, dass Trump den Iran angreift.

@ Sisyphos3, 10:27

re @ 09:28 von .tinchen

Wenn der interessierte Deutsche, zu denen ich mich ebenfalls zähle, die diversen Fernsehbeiträge, Reportagen und Diskussionsrunden verfolgt hat, konnte er das erfahren:

Da “Liebe bekanntlich durch den Magen“ geht, wurde Trump selbst von den zahlreichen Latinos gewählt, weil auch die von steigenden Löhnen profitierten.

Das ist zumindest eine Erklärung.

Dass Trump ein “Mann des einfachen Wortes“ ist, hat ihm ebenfalls mehr genutzt als geschadet.

Mag sich jeder selbst seinen Reim drauf machen...

@Harka

„ Für mich ist das Erschreckendste, dass der immer noch ca. 49,1% Fans hat. Was für ein Land!“

Zeigt die Wirkung von Gehirnwäsche durch Medien- muss ja noch nichtmal systembedingt sein- wie z.B. in Russland und China. Aber wenn große Bevölkerungsteile sich über manipulative Medien „informieren“ und die genauso frei empfangbaren seriösen Quellen verteufeln- dann passiert genau so etwas. Wir sehen das Gleiche bei uns- nur eben nicht bei knapp 50%- sondern deutlich unter 20...

um 10:31 von Sisyphos3 10:18 von Einfach Unglaublich

[,, Viele Amerikaner sahen Sie weitaus kritischer als der Mainstream in Deutschland."]
.
,,unser Mainstream !
der gla. ubte do. ch auch dass der Oba. ma übers W. asser geh. en konnte
Unsere Sicht d. er Dinge ist sich. erlich eine and. ere als d. ie der US Amerikaner
und u. nsere Info. rmationen über das Land tend. enziös"

"Unsere Sicht der Dinge", das kann ich Ihnen Pi mal Daumen versichern, ist eine andere als die, für die Sie hier weiterhin ohne Punkt und Komma nach Zustimmung suchen. Trump findet zum Glück in Deutschland nur um die 10% Zustimmung. Eine Bestätigung für den Verlauf der Coronakrise.
,,Unsere Sicht der Dinge" ist dann wohl doch klarer in weiten Teilen der Bevölkerung als die überm Teich. Ein kühler, klarer Strom ist absorbtionsfähig, wenn Scheindemokraten Schmodder von rechts einleiten.

@ Martin Vomberg (11:22): Trump hat die Wahl verloren

@ Martin Vomberg

Erstens mal hat Trump die Wahl NICHT gewonnen sondern verloren:

Angeblich hat Trump doch, zumindest behauptet er das doch mantraartig immer noch steif und fest, die US-Wahl haushoch gewonnen.

Denn die amtlichen Ergebnisse bestätigen alle Biden als Wahlsieger.

https://tinyurl.com/y34zex2f
zeit.de: Bidens Wahlsieg in Georgia amtlich bestätigt 21. November 2020, 0:34 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, hoe

Der Wahlleiter hat nach einer Neuauszählung der Stimmen das Ergebnis in dem konservativen Staat zertifiziert. Biden gewann mit nur 12.000 Stimmen Vorsprung vor Trump.

Zweitens:
das Problem ist dass Trump

a) Fake-News verzapft
b) hochgefährlich ist und auch vor einem Nuklearkrieg nicht zurückschreckt
c) dass Trump auch vor Mord nicht zurückschreckt
d) in jede Menge Straftaten verstrickt ist, darunter Banken- und Versicherungsbetrug
e) Steuerhinterziehung en masse begangen hat

Hoffentlich hat das bald ein Ende!...

...Ich kann und will von diesen Typen Trump nichts mehr hören!

---

Es nervt nur noch!

@10:50 von Einfach Unglaublich

>> Der Begriff ist historisch belegt und eignet
>> sich nicht dafür,

Sicher ist der Begriff historisch belegt. NationalSozialismus ist aber nicht auf Dtl. begrenzt. Das kann auch in anderen Ländern passieren. Und in der USA passiert IMO genau DAS gerade. -.-

Wer sein Volk bewusst belogen

Wer als Potus sein Volk bewusst belogen über die Corona-infektion, obwohl er nach eigenen Aussagen die Risiken schon im Februar kannte, alles verharmlost hat, später das Impfen von Desinfektionsmitteln zur Heilung empfohlen hat zeigt seine völlige Inkompetenz und Verantwortungslosigkeit auch in diesem Feld. Und natürlich ist es gut so, dass die Fachfirmen mit dem Zeitpunkt der Ergebnis Veröffentlichung zum Imofstoff sich nicht am Zeitpunkt der Wahl orientieren sondern daran, wann sich gesicherte Werte zur Wirksamkeit des Impfstoffs. Alles andere wären sachfremde Erwägungen.

@ Einfach Unglaublich, um 11:27

Sie haben aber schon bemerkt, dass ich nicht der Einzige Kopfschüttler hier bin?

Hat was von Geisterfahrerei, was Sie hier exerzieren. :-)

11:22 von Einfach Unglaublich

«Trump ist halt nicht, wie wir Politiker gewohnt sind. Das ist ja so sympathisch. Er redet nicht um den heißen Brei herum und political correctness ist ihm egal.»

Trump ist halt so, wie kaum jemend wen kennt, der grundsätzlich immer so pampelig und mies gelaunt daher kommt. Kannte man doch mal so wen, geht man längst nicht mehr da hin, wo man dem begegnen könnte.

"Political correctness" kann er nicht mal buchstabieren.
Dafür weiß er aber, wie man Wälder fegt.
Und dass Belgien eine schöne Stadt ist.

Dies weiß auch nicht jeder Hinz und Kuntz.
Nur der tollste Hecht im Karpfenteich.
Und der bestfrisierte Alligator im Sumpf.

@ Einfach Unglaublich (11:31): ich habe nichts relativiert

@ Einfach Unglaublich

Ich habe nirgendwo irgendwas relativiert. Behaupten Sie nicht solches falsches Zeug. Danke für's Verständnis.

Ärztliche Hilfe.....

Wann sehen die Republikaner ein, dass dieser Mann ärztliche Hilfe braucht.

um 10:27 von Sisyphos3

"dann erklären sie mal dem interessierten Deutschen, wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit noch 49 % der Stimmen kriegen tut"

Wieviel Zeit haben Sie? Da sind soviele Faktoren zu berücksichtigen.

Wichtig ist, sich eines klar zu machen:
Trump war nur ein Symptom einer Entwicklung in der Gesellschaft, die schon seit Jahrzehnten im Gange ist, angefeuert von der GOP.
_

@ Einfach Unglaublich, um 11:33

re @ schabernack

“Den Eindruck, dass die Diskussion oft auf Grundschulniveau (Der ist doof) läuft, teile ich.“

Sie können sich denken, warum ich jetzt schmunzeln muss?

@Initiative Neue...

“ Es geht um Hunderttausende von Menschenleben. Der BioNTech Impfstoff sollte eigentlich in Lichtgeschwindigkeit entwickelt werden.

Der Hintergrund für die Verschiebung des Entwicklungserfolgs müssen aufgeklärt werden. ”

Da gibt es nix aufzuklären und auch nichts intransparentes: Hätten die gewartet hätten sie ja trotzdem direkt nach der Wahl - veröffentlichen können. Der Zeitpunkt wurde durch die Zahl der Infizierten bestimmt- man musste warten bis sich 94 Personen aus der Probanden Population infiziert hatten. In Europa ist der Wert höher- etwas über 150 brauchen wir hier- daher kann die Zulassung hier erst leicht verzögert begonnen werden (dann aber mit noch besserer Datenlage). Die Geschwindigkeit hängt also essentiell vom Infektionsgeschehen ab- und das hat sich (für Trump leider) erst kurz vor der Wahl in den USA extrem beschleunigt...

Daher geht das bei Corona übrigens auch so schnell mit der Phase 3. Normalerweise erreicht man die Zahlen erst nach vielen Monaten.

@Einfach Unglaublich

"Allein dafür können wir ihm alle dankbar sein. Er hat in 4 Jahren keinen einzigen Krieg angezettelt!" Am 21. November 2020 um 11:25 von Einfach Unglaublich

*

Weil ihn dauernd alle davon abgehalten haben.
Lesen Sie bitte den Beitrag von 10:01 von User "gestört aber geil".

@11:00 von schabernack

>> Donald Duck und die Panzerknacker

Jetzt verstehe ich endlich Trump's Antipathie gegen die ANTIFA. Er verwechselt uns mit den Panzerknackern? oO

Ingo Zamperoni

um 10:27 von Sisyphos3
dann erklären sie mal dem interessierten Deutschen,
wie so einer nach 4 Jahren Amtszeit
noch 49 % der Stimmen kriegen tut
um 11:41 von und-nachts-da-ruft: Es waren keine 49% und die Erklärung ist einfach: Sehr viele haben nicht für Trump, sondern gegen die Demokraten oder gegen Biden gestimmt. Wenn Leute Trump als "dummen Clown" bezeichnen, aber ihn dennoch wählen, weil sie glauben es wäre besser für die Wirtschaft oder sie persönlich oder Trump wählen "um den Sozialismus zu verhindern", dann sind das keine echten Trump-Anhänger, aber dennoch Stimmen für Trump.

In diesem Zusammenhang sehr zu empfehlen ist der Bericht von Ingo Zamperoni über die amerikanische Familie seiner Frau. Läuft bestimmt noch in der Mediathek im Ersten.

@ Einfach Unglaublich um 11:25

Genau wie sein Vorgänger Obama führt er die Laufenden Operationen weiter, und erweiterte die "Niedrigschwelligen" Opperationen, sprich Drohneneinsätze.
Damit hat er soviel Krieg geführt wie sein Vorgänger.

Libyen geht übrigens auf Frankreichs Kappe und Syrien ist eine Türkisch/Saudische coproduktion...womit auch Obama keinen Krieg begonnen hat.

@ frosthorn 8:57

Der war gut - you made my day.

anzünden

um 11:25 von Einfach Unglaublich…
Er macht es ja anders als seine Vorgänger Obama und Bush.
Allein dafür können wir ihm alle dankbar sein. Er hat in 4 Jahren keinen einzigen Krieg angezettelt!

Dafür „zündet“ er seine eigene Heimat an.

@ Advocat (11:46): auch das hier ist absolut zutreffend

hi Advocat

das hier ist absolut wahr und zutreffend:

Wer als Potus sein Volk bewusst belogen über die Corona-infektion, obwohl er nach eigenen Aussagen die Risiken schon im Februar kannte, alles verharmlost hat, später das Impfen von Desinfektionsmitteln zur Heilung empfohlen hat zeigt seine völlige Inkompetenz und Verantwortungslosigkeit auch in diesem Feld.

stimmt, weil er damit seine Bevölkerung vorsätzlich vergiftet. Desinfektionsmittel zu spritzen ist tödlich!! Und auch das mit dem Bleichmittel vorher war genauso vorsätzliche Vergiftung. Einige wenige haben es ja gemacht und sind dabei ums Leben gekommen.

https://tinyurl.com/yxlxagzn
kurier.at: Trump bekam Bleichmittel-Therapie offensichtlich von verrücktem Wunderdoktor 25.04.2020

Sowas ist dermaßen durchgeknallt und hirnverbrannt dass man solche Typen sofort aus dem Amt entfernen sollte.

@11:37 von Einfach Unglaublich

Na, dann sehen sie mal nach wer um 11:16 was geschrieben hat... darauf habe ich geantwortet.

@11:08 von harry_up

>> Da sind noch etliche Entscheider mit
>> beteiligt, jeder von denen mit mehr
>> Hirnschmalz gesegnet als Trump...

ABER es reicht ein einziger(!) 'Loyaler' dazwischen und BOOOOM! -.-

@kommentator_02

“ Denn eine nicht unerhebliche Zahl seiner Wähler weiß sehr wohl dass er ein Lügner und Betrüger ist und zollt ihm keinerlei Ansehen. Sie wählen ihn aber trotzdem, weil sie glauben dass er ihre Privilegien zementiert bzw. ihnen in der Zukunft welche verschaffen wird.”

Das ist richtig- und wäre auch nicht verwerflich. Problem ist hier tatsächlich, dass diese Meinungsbildung aber auf Lügen basiert und manipulativ beeinflusst wird. Die Leute glauben tatsächlich was DT erzählt und erkennen nicht dass DT ihnen in Wirklichkeit schadet.

Meinungen sind frei, Demokratie erlaubt freie Abstimmung- alles i.O.- aber wiederholte offene Lügen, schwere Beleidigungen und Rechtsbrüche des Präsidenten (z.B. Veruntreuung von öffentlichen Geldern und Institutionen für Wahlkampf oder andere persönliche Zwecke) sind nicht in Ordnung. Dazu die Möglichkeit der Immunität und Begnadigung für Straftaten, an denen man selbst mittelbar beteiligt war...

Wenn man überlegt wofür Politiker in D schon gehen mussten.

11:25, Einfach Unglaublich

>>@ Margarete
Ja, dann müssten Sie doch Trump applaudieren, wenn er die Soldaten zurückholt.

Er macht es ja anders als seine Vorgänger Obama und Bush.

Allein dafür können wir ihm alle dankbar sein. Er hat in 4 Jahren keinen einzigen Krieg angezettelt<<

Er musste wohl vor wenigen Tagen noch mühsam davon abgehalten werden, zu befehlen, den Iran anzugreifen.

Ansonsten verrät er Verbündete und liefert sie möchtegernosmanischen Potentaten und islamistischen Terrorgruppen aus.

Obama hatte ebenfalls keinen Krieg angezettelt. Aber zahlreiche virulente und latente Konflikte von seinem Vorgänger geerbt. Außerdem hat Obama ebenfalls tausende Soldaten zurückgeholt. Dies aber nicht so planlos wie Trump.

@ Advocat76 (11:46): Trump ist längst nicht mehr zurechnungsfähi

@ Avocat76

Ich gebe ganz offen zu, dass ich persönlich Trump schon lange nicht mehr für zurechnungsfähig halte sondern für ziemlich gestört, wenn nicht geisteskrank.

Dieser Typ hätte niemals ins Amt kommen dürfen. Ich hatte von Anfang an vor Trump gewarnt aber auf mich wollte ja niemand hören.

Und auch mit dem hier haben Sie recht:

Und natürlich ist es gut so, dass die Fachfirmen mit dem Zeitpunkt der Ergebnis Veröffentlichung zum Imofstoff sich nicht am Zeitpunkt der Wahl orientieren sondern daran, wann sich gesicherte Werte zur Wirksamkeit des Impfstoffs.

Und ich ergänze dazu: die Veröffentlichungen werden dann gemacht, wenn die Studien soweit abgeschlossen sind, dass die Ergebnisse absehbar sind und es bei den Studien keine schweren Zwischenfälle bei bei AstraZeneca und bei diesem chinesischen Impstoff - bei beiden gab es Todesfälle - gekommen ist.

11:42 von grübelgrübel / @schabernack, 11:00

«Sein Verhalten erscheint uns völlig durchgeknallt und das verleitet dazu ihn als Pausenclown zu betrachten.»

Als "Pausenclown" sehe ich Mr. Trump ganz und gar nicht. Wenn schon "Clown". Dann der mit der ganz miesen Aura aus dem Stephen King Film, dessen Filme ich gar nicht leiden mag.

«Man sollte ihn nicht unterschätzen. Sein ganzes Leben lang ist er mit dieser Haltung „erfolgreich“ gewesen. Hat zahllose Geschäftspartner und Teile seiner Umgebung übervorteilt oder ins Unglück gestürzt.»

Sehe ich auch so. Blendwerker mit dreistem und unverschämten Auftreten finden immer wen, den sie ganz mies über den Tisch ziehen können. Schon im Business kann das böse Folgen haben.
Richtig gefährlich wird es, wenn so wer 4 J. lang Präsident der USA ist.
Ist am 21.01.2021 ja History.

Folgen aus den 4 J. leider nicht. Der Noch-Amtsinhaber gibt sich ja allergrößte Mühe, bisher unzerdeppertes Porzellan auch noch zu zerdeppern.

Die Kinder im Sand … als Antwort auf die ewigen Trump-Jünger.

@ demokratieschülerin

Ihren Anfangskommentar, dass Trump unrealistischer Weise die Entwicklung eines Impfstoffen bis vor der Wahl erwartet habe, haben sie relativiert, indem Sie in einem Nachfolgekommentar darauf hingewiesen haben, dass Pfizer selbst gerade dies geplant hatte.

Dass Sie Ihre eigene Relativierung nicht verstehen, ist nicht so schlimm.

@harry_up 11:47

"@ Einfach Unglaublich, um 11:27

Sie haben aber schon bemerkt, dass ich nicht der Einzige Kopfschüttler hier bin?

Hat was von Geisterfahrerei, was Sie hier exerzieren. :-)"

Das wird er nicht bemerken. Bzw. wenn er es merkt, wird er es nicht zugeben, weil es nicht sein darf und also auch nicht sein kann.
Der User macht es ganz genau wie sein Idol in den USA und die alte Oma oder der alte Opa auf der Autobahn: Da sie selbst nicht die Falschfahrer sein können (völlig egal, wie oft man es ihnen BEWIESEN hat), müssen die ganzen anderen die Falschfahrer sein.

11:22 von Einfach Unglaublich

“Er spricht aus, was alle Wissen: Militäraktionen in fremden Ländern sind Blödsinn.“

Verstehe. Deshalb auch die Überlegungen zu einem Angriffskrieg gegen den Iran.

Tino255, 8.47 Uhr

Letztlich pure Spekulation. Ich denke, es ist einfach das mormale wissenschaftliche Tempo.

Selbst wenn nicht, das Kind ist in den Brunnen gefallen.

Man könnte sonst aucch ewig über das FBI und deren Rolle im Oktober 2016 reden, die möglicherweise zur Niedelage Clintons geführt hat.

Trump Fans haben die letzten 4 Jahre gebetsmühlenartig vorgetragen, dass Trump trotz 3 Mio stimmen weniger und massiver russischer Wahlbeeinflussung demokratisch gewählter POTUS ist und man das zu akzeptieren habe.

Schön wäre es, wenn diese jetzt akzeptieren würden, das Biden demokratisch gewählter POTUS ist und dass mit der Mehrheit der Wählerstimmen und ohne russische bots in den social media

Vorwürfe gegen Trump

Trump schürt die Feindseligkeit zwischen seinen eigenen Bürgern dadurch dass er eine demokratische Wahlentscheidung nicht akzeptiert (Volksverhetzung durch einen amtierenden Präsidenten).

Er verstößt gegen die gesetzlichen Verpflichtungen im Rahmen der Amtsübergabe.

Sein fahrlässiges Verhalten in der Coronakrise kostet tausende Menschenleben.

Am besten geht er vom Weißen Haus direkt ins Gefängnis.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.
Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: