Kommentare

Vernuenftiger Schritt

Meines Wissens der Erste seit Ausbruch der Krise. Klar, dass die/derjenige die/der kein Risiko darstellt einreisen kann. Warum man bisher diese Menschen nicht einreisen liess , ist unschluessig.

Was sich mir auch noch nicht erschliesst ist, warum man die Einreise zu Beginn der Pandemie nicht strenger reglementierte, um die Einschleppung des Virus zu erschweren.

Die Reisebeschraenkungen kamen doch, aber zu spaet. Warum?

Sehr interessant.

Wir diskutieren, ob der Gelbe Impfausweis fälschungssicher sei oder ob eine elektronische Impfbescheinigung nicht besser sei.
Da meldet sich doch tatsächlich die EU.
Ursula von der Leyen und fordert eine Erleichterung für die Einreise. Mit welchem Nachweis?
Grenzüberschreitende Freundschaft so ein Schwachsinn.
Diese Organisation ist für tausende von Toten verantwortlich.
Ich bin erschüttert über die Dreistigkeit von vdL.

Weingasi

Sie hatten sich gestern über meinen Beitrag gewundert- vor 3 Wochen(!) 1 Intensivpat. Und gestern 11 Intensiv und 20 auf peripheren Stationen. Nichts bleibt wie es ist. Während sich die Hamburger etwas erholen zu scheinen, ist das bei uns nicht der Fall. Und bezüglich Mallorca scheinen Sie noch etwas ungeduldiger als ich. Ich habe die Flug- und Reisedaten hier nicht angegeben und werde es sicher auch nicht tun.

Und wie erkenne ich, ob jemand sicher geimpft ist?

> Vollständig Geimpfte sollen grundsätzlich wieder einreisen dürfen - auch wenn die epidemiologische Lage in ihrer Heimat nicht gut ist. <

Die EU-Kommission hat auch eine Antwort auf die Frage, wie man sicher erkennen kann, ob jemand geimpft ist. Egal woher man kommt.

Perfekt

Ungeimpfte EU Bürger haben dann weniger Rechte als zugereiste.... wird interessant wenn die finanziellen Auswirkungen der Pandemie klarer werden... etc...
Wann war noch mal die spanische Grippe und wie ging es danach weiter?

Ein teurer Spaß für Familien

Ein teurer Spaß für Familien mit Kindern.

Es geht dabei garnicht um Touristen

Es geht um Geschäftsreisende, Unternehmer, Politiker, Manager, Beamte, Freiberufler wie Berater etc.

Touristen würden von der Erleichterung profitieren, freilich. Und es gibt auch ein paar Länder, die es Touristen gerne einfacher machen würden, zB Griechenland.

Aber es ist so abstrus wie mit der Idee von Restaurants für Geimpfte: das ist kein Geschäft. Wenn nur Geimpfte an die Costa Brava gelassen werden, kann man es auch gleich bleiben lassen.
Welches Hotel mag für nur ein oder zwei Gäste öffnen?

Es ist eher so: zwar hat die Bundesregierung dienstlichen Reisen keinerlei Beschränkungen auferlegt. Das gilt aber im Prinzip nur für deutsche Staatsbürger.

Deshalb auch neulich die Deutsch-Chinesischen Konsultationen der gegenseitigen „Impf“Anerkennung.

Es geht in erster Linie um die „Freizügigkeit“ der Wirtschaftsvertreter und der Angehörigen von politischen Institutionen und öffentlichen Verwaltungen. Touristen könne in deren Fahrwasser aber auf Erleichterung hoffen.

riskant

Das ist doch viel zu gefährlich. Auch Geimpfte können anderen Menschen anstecken. Ich würde lieber Alle in ihren Häuser einsperren. Raus darf man nur wenn man zur Arbeit geht. Sonst sollten alle zuhause bleiben.

Reisefreiheit innerhalb(!) der EU wichtiger!

Ich halte die Reisefreiheit für alle (!) innerhalb der EU für weit wichtiger.

Und eine Begrenzung auf "Geimpfte" halte ich auch für verfassungsmäßig höchst bedenklich.

Vor allem die "obligatorische" Quarantäne, die an Hand von Inzidenzwerten aus den Ländern, aus denen man kommt, vorgeschrieben ist.

Einzig in NRW ist das nicht so und das zeigt ja auch, dass diese Maßnahme nicht notwendig ist und damit wohl auch verfassungswidrig.

Ich frage mich wie lange das Bundesverfassungsgericht noch die Füße still hält... Klagen liegen ja schon ausreichend vor.

14:59 von sonnenbogen

"Perfekt
Ungeimpfte EU Bürger haben dann weniger Rechte als zugereiste.... "

Ja, und das ist richtig so. Anders waere es diskriminierend. Es geht um den Impfschutz nicht um die Herkunft.

Falsches Signal

Damit stellt man die Geduld und Solidarität derjenigen, die noch auf ihre Impfung warten müssen wirklich auf die Probe. Hier lebenden Geimpften Freiheiten zurück zu geben, die anderen noch vorenthalten bleiben, ist eine Sache. Für den Tourismus zu öffnen, was mindestens niedrigschwellig zum Infektionsgeschehen beiträgt eine andere.

Ist nur eine Frage

der Zeit, wann die Inzidenzen wieder steigen und sich keiner erklären kann warum. Als einzige Empfehlung wird dann wieder die Impfen-Leier runtergebetet. Klar Herr Spahn hat ja auch eben erst das neue Biontechwerk eröffnet, da steckt viel Gewinn drin.
Ist ein schlechter Witz, wenn bisher nur 25% Chance auf eine Impfung hatten und noch mindestens 75% das Nachsehen haben.
Aber zumindest sind diese 75% relativ sicher, weil sie alle Sicherheitsmaßnahmen zum Glück einhalten (müssen).
Denn das Virus wartet nur genau auf diese Unvorsichtigkeiten um dann rasant weiter zu machen.
Bei den wissenschaftlichen Erläuterungen sind dafür viel zu viele Eventuells, Wahrscheinlichs, Möglicherweisens, etc. dabei um überzeugend darzulegen, daß Impfung vor mehr als nur schwere Verläufe schützt.
Erst wenn alle Risikogruppen die Chance auf Impfung hatten, dürfte für Geimpfte mehr gehen, sofern 100% Sicherheit vor Ansteckung dabei ist.
Aber auch dann sind Nichtgeimpfte, mit Schutz, gleich zu behandeln!

Muss man nicht verstehen

Als es darum ging, an den Grenzen nach Tschechien und nach Österreich zu kontrollieren und Tests zu verlangen war die Aufregung groß. Bis hin zu "Grenzschließungen bringen nichts". Aber offensichtlich sind sie trotzdem weit verbreitet, sonst könnte man ja für Geimpfte nicht lockern.

Aber natürlich nur für Urlauber. Neulich war in Meck-Pomm ein Ausbruch. 180 Infizierte Arbeiter aus dem Osten, die an Ostern bei ihren Familien waren. Da war es wohl nicht weit her mit negativem Test oder Quarantäne. Geht nur bei Urlaubern.

Ich glaube nicht, dass man

Ich glaube nicht, dass man damit im Sommer etwas rettet, da die Personengruppe „Geimpfte“ seltener im Sommer fliegt, eher in der Nebensaison, da Preise sehr hoch, zu warm, zu viele plärrende Kinder. Wobei die sich wahrscheinlich wegen der teuren PCR Tests eher an der Nordsee/Ostsee/ Bayern aufhalten werden.

14:57 von Schaefer

"Da meldet sich doch tatsächlich die EU.
Ursula von der Leyen und fordert eine Erleichterung für die Einreise. Mit welchem Nachweis?"

Macht Sinn, warum jemanden nicht einreisenlassen, der fuer sich und andere keine Gefahr darstellt.

"Diese Organisation ist für tausende von Toten verantwortlich."

Die Verantwortlichkeiten fuer die fehlenden Grenzschliessungen zu Beginn der Pandemie wird man diskutieren muessen.

Am 03. Mai 2021 um 15:16 von

Am 03. Mai 2021 um 15:16 von Orfee
riskant
Das ist doch viel zu gefährlich. Auch Geimpfte können anderen Menschen anstecken. Ich würde lieber Alle in ihren Häuser einsperren. Raus darf man nur wenn man zur Arbeit geht. Sonst sollten alle zuhause bleiben.

Ja, unbedingt! Bis zum Lebensende, dann kann auch nichts passieren...

Re : IBELIN !

Ja warum wohl ????
Zum Einen haben da einige kräftig gepennt und den Ernst der Lage nicht erkannt. Zum Anderen sind sicher auch rein wirtschaftliche Gründe mit dafür verantwortlich.
Auch wenn ich verstehen kann, das die nun Geimpften wieder ihre ganze Freiheit wollen, sollten nicht gleich alle Schleusen geöffnet werden, bis ganz zweifelsfrei geklärt ist, dass die Genesen und Geimpften wirklich kein Risiko mehr darstellen, denn es wurden schon viel zu viele Fehler gemacht, die Menschenleben kosteten.

@14:59_sonnenbogen -spanische Grippe

ich nehme an Ihre Frage war rhetorisch?

Die spanische Grippe endete genauso, wie die SARS-Cov 2 Pandemie enden wird:

wenn mehr oder weniger alle Menschen infiziert waren und immun sind.

Der wesentliche Unterscheid ist, dass wir heute die Impfung haben.

Das bedeutet, dass einige zuerst geimpft werden und sich dann erst infizieren. Dank der Impfung in den meisten Fällen mit deutlich milderem Verlauf.

Wobei auch ohne Impfung bei dem überwiegenden Teil der Infizierten keine oder nur sehr milde Symptome auftreten, so wie bei vielen auch durch die Impfung...

Und ja, Menschen von außerhalb der EU-kommend haben dann mehr Rechte als EU-Bürger - das ist schon "bemerkenswert"...

Vollständig Geimpfte sollen grundsätzlich wieder einreisen ß

Und das obwohl auch geimpfte immer wieder infektiös sind?

@15:26 von IBELIN

"Macht Sinn, warum jemanden nicht einreisenlassen, der fuer sich und andere keine Gefahr darstellt."

Sie verkennen den Unterschied zwischen vollkommenem Schutz und verbessertem Schutz. Allerdings würde zu viel Differenzierung dann noch dazu führen, dass man je nach Wirksamkeit des speziellen Impfstoffs Freiheiten gewährt.
Ich halte diese Einordnung in Geimpfte/Nichtgeimpfte generell für rechtlich schwierig, weil jede Impfung immer nur einen zeitlich begrenzten unvollkommenen Schutz darstellt.

Re : Möbius !

In meinen Augen ist es mehr als fahrlässig, all dieses Reisen, vor allem den Wirtschaftsvertretern und CO ohne jegliche Einschränkung zu erlauben, während gerade die EU es versäumt hat, rechtzeitig genügend Impfstoff zu organisieren. So hat man ja leider auch Mutanten ins Land gelassen, die vermeidbar gewesen wären.
Es ist auch in keiner Weise nach vollziehbar, dass ich auf die Balearen, Griechenland oder Türkei fliegen kann, während in D viele Restaurants, Hotels, Strände und Bäder geschlossen sein müssen. In meinen Augen fängt da schon die Ungleichbehandlung an, wenn es um das beschissene Geld geht, das immer wichtiger ist als Menschenleben.
Bei allem Verständnis für die Lage der Tourismusbranche und die für D so wichtige Industrie, die sich lange nicht wirklich an der Bekämpfung der Pandemie- Bekämpfung beteiligen wollte. Aber auch die Politik der EU und D ist und bleibt mehr als fragwürdig, in allen Punkten !

Es geht um den Impfschutz?

von IBELIN @
Nein, denn geimpfte können immer noch infektös sein.

Werden dann zu den 80.000 toten bei uns im Land durch Corona noch sehr viel hinzukommen?

Großteil der Infizierten nie erfasst

Der Großteil der Infizierten wurde nie getestet, ist also nicht erfasst.

Auch das dürfte verfassungsrechtlich sehr bedenklich sein. Muss ein Infizierter beweisen, dass er infiziert war?

Oder muss vielmehr der Staat beweisen, dass jemand eine Gefahr ist für die Allgemeinheit..?

Wer auch immer das sein soll.... Wenn weitgehend alle aus den Risikogruppen - unabhängig vom Alter - geimpft sind.

Julian Nida-Rümelin hatte das ja schon aus ethischer Sicht gesagt: wenn alle aus den Risikogruppen geimpft sind, dann endet spätetens die Fürsorgepflicht des Staates...

Aus meiner Sicht hätte sie schon früher enden können und müssen... und vor allem hätten die Maßnahmen nie so weit gehen dürfen.

Aber das klärt ja nun Karlsruhe...

@ Nelke785, um 15:25

Ihre Formulierung macht mich schmunzeln, denn Ihr Verständnis der Touristikbranche ist beachtlich. :-)

Aber es könnte freilich sein:
Die überwiegende Mehrheit der Geimpften dürfte zu den Großeltern zählen, von denen sicher etliche über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, mit ihren plärrenden, nichtsdestotrotz geliebten Enkelchen in den Urlaub zu fliegen und “den Sommer etwas zu retten.

Sei es ihnen gegönnt...

@vriegel - Klagen beim Bundesverfassungsgericht

Die RA´s welche die eingreichten Klagen durchlesen bekommen bestimmt Lachanfälle

Da hat ein ADF Hohmann eine Klage eingericht wegen faschen Indizwerten,
aufgrund von Mehrtestungen.

Wenn sie ein Kuchen mit 16 Teilen und 8 Kirschen drauf haben, so können sie mehrfach , sogar mi­nüt­lich nachzählen.

Fakt ist der Infizierungsgrad !

wie wäre es wenn die Politik

egal ob Deutsch oder EU endlich erstmal dafür sorgt, das die Infektionszahlen sinken, wie immer groß getönt wurde, unter 50 , dann das sich jeder der will impfen lassen kann und dann aber auch erst dann können wir neue Wege der Freiheit bestreiten.
Wenn nicht, sehe ich hier eine ganz große Gefahr , das die Menschen die zurück gestanden haben und sich immer noch nicht impfen lassen dürfen, sich einen anderen Weg suchen werden um sich impfen zu lassen.

Einreise

Eine generelle Öffnung für Reisende in die EU ist völlig verfrüht. Schon in einigen EU-Ländern ist es gegen Bares möglich, alle Bescheinigung zu bekommen, die man haben möchte. Ausserhalb der EU ist das noch leichter. Frau von der Leyen sollte davon auch schon gehört haben.

Re : IBELIN !

Es war schon mehr als diskriminierend was etliche europäische Regierungen, gerade auch D, veranstaltet haben, mit ihrer grandiosen Bevorzugung all der großen Wirtschaft- und Industrieverbänden, in vielen Betrieben normal weiter arbeiten zu lassen, ohne diese an der Pandemie- Bekämpfung zu beteiligen. Es hätten alle an allen Einschränkungen, außer der Grundversorgung, mit machen müssen. Und natürlich hätte gleich genügend Impfstoff besorgt werden sollen, dass schnellst möglich viele ihre Impfungen erhalten, um ein weiteres Ungleichgewicht zu vermeiden.
Leider aber gibt es in etlichen Ländern zu viele Unfähige, die das ganze Ausmaß einfach nicht erkannten, und nie einen Plan hatten oder haben.
Nur sehr viel dummes, unfähiges Gequassel ist zu hören !

Jetzt geht es eigentlich nur noch um die Frage

wo kann ich mich Morgen impfen lassen.
Wenn die Politik so entscheidet dann sollte sie hier auch eine Antwort geben können.

gehört wohl schon, dass war es dann aber auch.

Alles andere wurde wohl verdrängt.

Sollte man nicht mit zurückgeben der Grundrechte anfangen? Und der EU Impfpass, Was ist damit?

Genesene nach asymptomatischer Infektion vergessen?

Rein rechnerisch haben bis zu 12-15 Millionen Menschen in Deutschland bereits eine COVID-19 Infektion durchgemacht ohne sich dessen bewusst zu sein.

Die haben dann evtl keinen Impfnachweis. Wenn bei ihnen überhaupt ein Antikörper Nachweis gemacht wurde, ist ihnen ggfls von der Impfung sogar abgeraten worden.

Was ist mit diesen „unregistrierten Immunen“?

Es gibt unter Experten auch viel Verwirrung darüber wann ein Covid 19 Impfschutz erneuert werden müsse. Der Hersteller sprach von „alle 12 Monate“, Drosten neulich von „6 Monaten“.

Sollte man nicht erst mal

Sollte man nicht erst mal einen wissenschaftlichen Beweis erbringen das Geimpfte niemanden mehr anstecken können? Soweit mir bekannt ist können sich geimpfte immer noch mit Corona infizieren, erkranken aber nicht mehr so schwer daran. Schaffen wir damit nicht einen weiteren Personenkreis der eventuell gar nicht bemerkt das er infiziert ist und so ein Risiko für andere die sich noch nicht impfen lassen konnten darstellt.

@ werner1955, um 15:39

“Und das obwohl auch geimpfte immer wieder infektiös sind?“

Zum einen steht im Artikel, dass das, was Sie befürchten, so selten sein dürfte, dass es vernachlässigbar ist.

Zum anderen müssen wir uns irgendwann mal wieder - mit aller Vorsicht, versteht sich - aus unseren Höhlen raustrauen.

[Bitte jetzt nicht wieder die 83.000 Toten zitieren, ich kenne diese schlimme Zahl]

15:22 von Weiterdenken Ich

15:22 von Weiterdenken

Ich empfehle Ihnen ( und anderen Zweiflern ) mal Dr. Google oder vergleichbares !
Es gibt aus Israel Studien zu diesem Thema, die da hilfreich sein könnten !
Die folgende Studie habe ich bisher nur überflogen, scheint aber sehr interessant :
"https://davidson.weizmann.ac.il/de/online/sciencenews/die-zahlen-beweisen-die-impfung-wirkt"

Obwohl es mir auch lieber wäre, erst einmal abzuwarten bis die Inzidenz weiter reduziert ist.

Am 03. Mai 2021 um 15:48 von

Am 03. Mai 2021 um 15:48 von harry_up
@ Nelke785, um 15:25
Ihre Formulierung macht mich schmunzeln, denn Ihr Verständnis der Touristikbranche ist beachtlich. :-)

Aber es könnte freilich sein:
Die überwiegende Mehrheit der Geimpften dürfte zu den Großeltern zählen, von denen sicher etliche über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, mit ihren plärrenden, nichtsdestotrotz geliebten Enkelchen in den Urlaub zu fliegen und “den Sommer etwas zu retten.

:))

15:42 von Olivia59 Wenn Sie

15:42 von Olivia59

Wenn Sie vollkommenen Schutz wollen, sind Sie auf unserer schönen Erde falsch !

// Ich halte diese Einordnung in Geimpfte/Nichtgeimpfte generell für rechtlich schwierig, weil jede Impfung immer nur einen zeitlich begrenzten unvollkommenen Schutz darstellt.//

Das stimmt so nicht. Es gibt Impfungen , z.B. gegen Pocken, die schützen sehr wohl zu 100 %.

Undzwar aus einem einfachen Grund:

Niemand, der gewillt ist, ist - aufgrund staatlicher Vorgaben - in der Lage seinem Zustand von selbst abzuhelfen.

Ich sehe für die Allgemeinheit nur zwei Alternativen:

1. keine Erleichterungen, bis so viel Impfstoff verfügbar ist, dass jeder sich innerhalb weniger Tage impfen lassen kann

2. die Aufhebung aller Beschränkungen für alle, unabhängig vom Impfstatus und nach einem Stichtag

Schon jetzt gibt es ja eine „Zwei Klassen Gesellschaft“ die aus denjenigen im Wirtschaftsleben oder den Behörden besteht und die bei dienstlichen Anlässen oft nicht einmal Tests nachweisen müssen - und allen anderen.

Sollte es sich herausstellen das die gängigen Impfstoffe nicht so gut gegen die indische Variante wirken, befürchte ich in Deutschland chaotische Zustände wie im März 2020, weil dann wieder niemand weiß was zu tun ist.

Interessant wäre bei dem

Interessant wäre bei dem Experiment zu wissen, wie lange der Impfschutz anhält. Begann die Impfung der Betagten und med. Personal Ende Dezember.

die gleichen

Unsere Politik/Regierung, die eine Pandemie in der Vergangenheit wider besserem Wissen nicht für möglich gehalten hat, macht jetzt, nachdem sie viele, zum Teil unlogische Maßnahmen (u.a. Ausgangssperre!) auf den Weg gebracht hat, den nächsten, bisher größten Fehler, der die bisherigen, kleinen Erfolge, zunichte macht. Dabei dann die Pandemie wieder wachsen lässt,unnötige in die Länge zieht und die Geselschaft spaltet. Was ist eigendlich aus den 20Mio Provision aus den Maskendeals geworden? Werden die Verantwortlichen da gerichtlich belangt? Mit Strafen für "Regelverstöße" ist man doch auch sehr schnell dabei....und wie sieht es mit der Wiederzulassung von Communitymasken aus? Wenn Geimpfte mit hohem Restrisiko zugelassen werden dann doch auch Masken mit geringem Restrisiko? Ach ja dann gehen ja Gewinne verloren. Was, wenn doch genetische Impfschäden, vor allem bei jüngeren, die noch Nachwuchs bekommen wollen, auftreten? Egal? Ist Gewinnmachen und politische Karriere wichtiger?

Wer ist jemals

Wer ist jemals "vollständig geimpft" gegen all die vielen neu entstandenen und künftig noch hinzu kommenden impfresistenten Coronaviren-Mutationen ?

Wenn jetzt ein Russe, der mit

Wenn jetzt ein Russe, der mit in der Eu nicht zugelassenem Sputnik geimpft ist einreisen möchte, gilt das dann?
Wird es einen international anerkanntes Format des Impfnachweises geben?

16:23 von Möbius Bei der -

16:23 von Möbius

Bei der - für mich überflüssigen - Diskussion geht es n i c h t um Sonderrechte, sondern um die Wiedererlangung der Grundrechte.
Wenn ich mich recht erinnere, waren auch Sie einer, der immer ganz laut nach den Grundrechten gerufen bzw. deren Einschränkungen verteufelt hat.

16:24 von Weiterdenken Mich

16:24 von Weiterdenken

Mich würde mal interessieren, in welche Glaskugel Sie da blicken. Ich will auch so eine !

@Anderes1961- Thomas Laschyk

„ Bevor Sie vor Bewunderung in Ehrfurcht erstarren, empfehle ich Ihnen, zwei sehr empfehlenswerte Berichte über die Aktion zu lesen. Das "Mißverstehen" war gewollter Teil der Aktion. Tagesspiegel und Volksverpetzer haben die Hintergründe recherchiert:

"tinyurl.com/n2j35npx"
"tinyurl.com/yyzsm3j6"

Ihnen ist schon bewusst, dass sie hier Werbung für einen Linken machen?! Einen Kapitalismuskritiker.

Das sind genau die Leute, die unsere Demokratie „verändern“ wollen...

Mindestens so gefährlich wie ein Höcke von der AfD.

Rücksicht nehmen auf alles ?

@16:23 Möbius
„“ 1. keine Erleichterungen, bis so viel Impfstoff verfügbar ist, dass jeder sich innerhalb weniger Tage impfen lassen kann““

Wird nicht viel nützen, da sich ja bekanntermaßen ein Viertel der Impffähigen überhaupt nicht impfen lassen möchte.
Und dann ?

Rücksicht nehmen auf alles ?

@16:23 Möbius
„“ 1. keine Erleichterungen, bis so viel Impfstoff verfügbar ist, dass jeder sich innerhalb weniger Tage impfen lassen kann““

Wird nicht viel nützen, da sich ja bekanntermaßen ein Viertel der Impffähigen überhaupt nicht impfen lassen möchte.
Und dann ?

Beschränkungen für Geimpfte

... sind nicht rechtens und nicht vertretbar. Alle Menschen, die schon beide Impfungen haben, müssen alle ihre Rechte wieder zurück erhalten. Die andern müssen ja nur noch ein paar Wochen warten.

@16:23 von ich1961

"Olivia: // Ich halte diese Einordnung in Geimpfte/Nichtgeimpfte generell für rechtlich schwierig, weil jede Impfung immer nur einen zeitlich begrenzten unvollkommenen Schutz darstellt.//

"Das stimmt so nicht. Es gibt Impfungen , z.B. gegen Pocken, die schützen sehr wohl zu 100 %."

Ich sprach natürlich über die verschiedenen Corona-Impfstoffe. Schon bezeichnend, dass sie den Kontext sprengen müssen um etwas entgegenzusetzen.

Sinnlosmaßnahmen sollte man grundsätzlich abschaffen.

Einreisebeschränkungen können uns vor keinem Virus schützen, das wir längst im Land haben. Einreisebeschränkungen bieten auch keinen Schutz, wenn diese nur für einige Reisenden gelten, für andere hingegen nicht. Diese beiden Tatsachen sind völlig logisch, wurden aber seit Beginn der Krise erfolgreich ignoriert.

Statt diesen politischen Aktionismus nun mit genauso unsinnigen Begründungen schrittweise zurückzunehmen, sollte man ihn einfach ganz abschaffen.

(Aber das hieße ja, sich Fehler eingestehen zu können und lernfähig zu sein...)

@ sonnenbogen

Ungeimpfte EU Bürger haben dann weniger Rechte als zugereiste

Hoffentlich. Natürlich nur, wenn die Zugereisten geimpft sind. Und Impftouristen aus Russland würde ich nicht anerkennen, denn Sputnik ist ja noch nicht zugelassen.

Am 03. Mai 2021 um 16:23 von Möbius

Zitat: Ich halte Sonderrechte für Geimpfte für verfassungswidrig

Genau das Gegenteil ist der Fall. Weitere Grundrechtseinschränkungen für Geimpfte wären verfassungswidrig. Das ist unter Juristen, inbesonders Verfassungsjuristen, unumstritten.

Ungerecht

Was kann ein Impfwilliger dafür daß er noch keine Impfung bekommen hat?
NICHTS, das wurde von den Staatlichen Stellen Verbockt.
Wird hier dem Druck der Üblichen Meckerer nachgegeben?
Ich würde sagen Ja!

@ Nachfragerin

Aber das hieße ja, sich Fehler eingestehen zu können und lernfähig zu sein...

Es wird so viel gekrittelt in Deutschland und miesgemacht, da würde ich als Politiker mal gerade gar keine Fehler zugeben.

16:13 von heribix

"Sollte man nicht erst mal einen wissenschaftlichen Beweis erbringen das Geimpfte niemanden mehr anstecken können?"

.-.-.

Einen wissenschaftlichen Beweis, dass sich NIEMAND mehr anstecken kann, gibt es nicht - man kann niemals beweisen, dass etwas nie eintreten wird.

Man kann aber eine Statistik erstellen, wie gering die Wahrscheinlichkeit der Nichtansteckung in - sagen wir mal - 3 oder 5 Jahren ist.

Das dauert aber eben 3 bis 5 Jahre.

In der Zeit wird irgendwer Deutschland abfackeln, weil er sich ungerecht behandelt fühlt...

Also können wir so lange nicht warten.
Corona verlangt grundsätzlich, dass man zwischen zwei Übeln - oder manchmal zwischen vier Übeln - wählen muss.

Das ist die Crux. Und man kann sich nicht einigen, welches Übel am wenigsten übel ist.

@IBELIN - Reisebeschränkungen wirken nur als Präventivmaßnahme

14:46 von IBELIN:
"Vernuenftiger Schritt. Meines Wissens der Erste seit Ausbruch der Krise."
> Dieser Schritt ist nicht vernünftig, sondern nur weniger unvernünftig als bisher.

"Klar, dass die/derjenige die/der kein Risiko darstellt einreisen kann. Warum man bisher diese Menschen nicht einreisen liess , ist unschluessig."
> Wer per PCR negativ getestet wurde stellt auch kein Risiko dar. Und wenn ein Mensch von Risikogebiet A ins Risikogebiet B reist, stellt er dort dasselbe Risiko dar wie jeder in B wohnhafte Menschen. Und wenn er zuhause bleibt, stellt er dasselbe Risiko in A dar. Das Reiseverbot bringt also nichts. Was etwas bringt, sind Kontaktbeschränkungen.

"Die Reisebeschraenkungen kamen doch, aber zu spaet. Warum?"
> Weil unsere Regierung immer erst reagiert hat, wenn das Absehbare längst eingetreten war. Eine Reisebeschränkung kann aber nur als präventive Maßnahme.

15:30 von Traumfahrer

"Re : IBELIN !
Ja warum wohl ????
Zum Einen
Auch wenn ich verstehen kann, das die nun Geimpften wieder ihre ganze Freiheit wollen, sollten nicht gleich alle Schleusen geöffnet werden, bis ganz zweifelsfrei geklärt ist, dass die Genesen und Geimpften wirklich kein Risiko mehr darstellen, denn es wurden schon viel zu viele Fehler gemacht, die Menschenleben kosteten."

Ihre Meinung lese ich jetzt sehr oft. Ich frage mich wo diese Meinungen vor 15 Monaten waren als Grenzschliessungen wirklich Sinn machten.

Zu Moebius 16.23

Verfassungsrecht ist nicht Ihr Ding. Die Impf-Priorisierung ist verfassungsrechtlich unbedenklich. Daraus folgt dann auch die verfassungsrechtliche Zulaessigkeit und sogar Gebotenheit schrittweiser Oeffnungen gekoppelt an die Impfungen. Dazu braucht man kein Jurastudium, um das zu verstehen.

@OlliH 16:36 Uhr: Sie haben es nicht verstanden

Es geht darum das Sie selbst, persönlich, in der Lage sein sollten ihrem Status „eingeschränkten Rechts“ abzuhelfen.

Das können Sie freilich nur wenn ihrem Ersuchen um Impfung unverzüglich entsprochen werden kann.

Stichwort: es geht um „bewusste“ Entscheidungen.

Wenn jemand sich bewusst entscheidet, sich nicht impfen zu lassen, dann ist das auch ok.

@ Möbius

keine Erleichterungen, bis so viel Impfstoff verfügbar ist, dass jeder sich innerhalb weniger Tage impfen lassen kann

Das ist doch vollkommen unlogisch. Wenn Ihr Auto kaputt ist, darf auch ich nicht fahren, bis genügend Ersatzteile verfügbar sind?

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Lockerungen für Geimpfte“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/148920/freiheiten-fuer-geimpfte-lockerunge...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: