Ihre Meinung zu: Illegale Migration: Polen will Zaun an Grenze zu Belarus bauen

23. August 2021 - 19:36 Uhr

Belarus hindert Migranten seit Wochen nicht daran, die Grenze zur EU zu überschreiten. Deshalb hat nun auch Polen beschlossen, einen Grenzzaun zu bauen. Gemeinsam mit den baltischen Staaten fordert Polen zudem, die UN einzuschalten.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

„Polen will Zaun an Grenze zu Belarus bauen“

Zäune sind ein geeignetes Mittel in der Tier- und Weidehaltung. Aber in einer zivilisierten menschlichen Gesellschaft haben sie nichts zu suchen.

20:49 von Nettie

Aber in einer zivilisierten menschlichen Gesellschaft haben sie nichts zu suchen.
-----

dann schließen sie auch nicht ihr Haus ab ?
so unter zivilisierten Menschen unnötig !

Vielleicht können sie mal erklären wie sie sich das Zusammenleben von Menschen vorstellen
so ganz ohne Regeln

Schon wieder?

Schon wieder Abgrenzungen, Zäune, Mauern?
Vielleicht einen "Eisernen Vorhang"?
Den gab es schon mal. An der Deutsch-Deutschen Grenze.
Warum sollen denn die Flüchtlinge in einem "barbarischen" Staat bleiben? Und nicht in das gelobte Land EU kommen dürfen?
Hier wird wieder einmal die Doppelzüngigkeit des sogenannten Westens deutlich.
Hier die Guten - dort die Bösen. Aber wer ist gut? Und was ist böse?

Traurig...

nur weil die EU so uneinig über die gerechte Verteilung von
Migranten ist, versuchen es die Hardliner wieder mit Mauern dabei wissen sie doch aus der eigenen Geschichte das das niemals geholfen hat.
Das Problem muss anders gelöst werden, dazu muss den Menschen aber eine bleibe Perspektive geboten werden.
Dazu gehört fairer Welthandel, gute Bildung und Eindämmung des Klimawandels.
Europa lebt seit 500 Jahren auf Kosten der Länder im Süden , unser Wohlstand ist nicht vom Himmel gefallen
und wir müssen endlich für Gerechtigkeit sorgen....
Dann brauchen wir uns auch nicht mehr hinter Maueren und Zäunen verstecken...

@ um 20:49 von Nettie

"„Polen will Zaun an Grenze zu Belarus bauen“
Zäune sind ein geeignetes Mittel in der Tier- und Weidehaltung. Aber in einer zivilisierten menschlichen Gesellschaft haben sie nichts zu suchen."

Ja, es wäre schön, wenn wir keine Zäune gegen Menschen bräuchten. Dazu müssten aber auch passende Normen und Kulturen geschaffen sein, die respektiert werden. Leider ist es derzeit noch so, dass diejenigen, die sich keine Zäune geht Menschen wünschen, meist das hinterm Zaun begehren, das andere geschaffen haben.

Am 23. August 2021 um 21:00 von Sisyphos3 20:49 von Nettie

Hinauf/Hinunterrollender Stein?
Ihre Kommentare sind kaum zu ertragen.
Warum?
Sie tragen soviel Wahrheit in sich.

21:11 von unbutu77

Traurig... nur weil die EU so uneinig über die gerechte Verteilung von Migranten ist,
--

was verstehen sie unter gerecht
außer uns will die doch keiner in der EU !
also was wäre dann gerecht
Doch ne demokratische Abstimmung machen ?

21:15 von Ritchi

Grenzen schaffen doch auch Klarheit sprich Rechtssicherheit
bis dahin und nicht weiter
da weiß doch jeder gleich woran er ist

Merkwürdig!

Erst vor wenigen Wochen wurde Ungarn für die Rückführung von über Weißrussland eingereiste illegale Migranten sogar ausdrücklich verurteilt!

Daher mein Fazit in dieser Angelegenheit :

Heute hü, morgen hott, was bei gewissen EU Staaten angeblich irgendwie total illegale Pushbacks sein sollen, ist bei anderen EU Staaten dann irgendwie doch total notwendig!

Ehrlich?

Manchmal denke ich, Foristen wie Nettie machen sich nur listig und wollen die Diskussion in den Foren anheizen, nur so zum Spaß. Nur so ist zu erklären, dass solche Kommentare hier auftauchen, vorausgesetzt natürlich, dass der jeweilige Kommentator seine sieben Sinne beisammen hat und nicht gänzlich an Realitätsverlust leidet.

Zu glauben, dass ein Hochtechnologieland wie Deutschland, in dem schon gut ausgebildete Menschen nicht mehr so einfach einen ordentlich bezahlten Job finden, quasi grenzenlos Menschen aus diametral anderen Kulturkreisen mit teils kruden Vorstellungen von Gesellschaft und Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie mit keiner oder nur einer rudimentären Schulbildung aufnehmen kann, entzieht sich vollkommen meinem Verständnis.

Schützen ja, aber nicht jedem Tür und Tor öffnen, der sich ein besseres Leben wünscht, so verständlich das ist. Nur, wenn das letztlich zu Lasten der einheimischen Bevölkerung geht, gibt es eines Tages ein böses Erwachen.

@Roberto16, um 21:09

Auf Ihren leicht schwurbelig abgefassten Kommentar werden Sie einige Reaktionen erhalten.
Ich fang mal an:

Was ist die "Doppelzüngigkeit des sogenannten Westens" überhaupt für eine Formulierung? Wieso ist die EU ein gelobtes Land?

Es gibt nun einmal Grenzen zwischen Ländern, das ist keine Erfindung Polens oder Estlands.
Lukaschenko "missbraucht" die Flüchtlinge, er rächt sich an der EU, indem er diese Grenze, die ohne Zustimmung des Ziellandes nicht überschritten werden dürfte, gezielt für Flüchtlinge öffnet.
Das nennt man Erpressung, ein absolut mieser politischer Stil, über den Sie nicht einmal ansatzweise nachdenken.

21:24 von Garfield215

Schützen ja, aber nicht jedem Tür und Tor öffnen, der sich ein besseres Leben wünscht, so verständlich das ist. Nur, wenn das letztlich zu Lasten der einheimischen Bevölkerung geht, gibt es eines Tages ein böses Erwachen.
#
Das ist Wasser auf die Mühlen der AfD und das wollen wir doch nicht,oder?

Vorurteilsfrei

handelt es sich um Menschen, Menschen die aus welchen Gründen auch immer Schutz suchen weil die Länder die wir ausbeuten für sie unerträglich geworden sind.

Es ist die pure Egomanie diesen die Tür zuzuschlagen aber gleichzeitig die billigen Rohstoffe für ein Luxusleben zu stehlen. Der Bumerang Effekt ist nicht mehr aufzuhalten weder mit Mauern noch mit Waffen. Wer das verstanden hat der braucht keine billigen Taschenspieler Tricks der Populisten.
Kein Teil der Erde kann ohne den anderen Überleben !

Ein Zaun? Wie die böse Mauer

Ein Zaun? Wie die böse Mauer von Trump? Oder so feundlich und einladend, wie der römische Limes oder die chinesische Mauer? bestimmt aber so effektiv, wie der von der EU finanzierte türkische Zaun nach Syrien?

Wozu gibt es internationale Asylregeln, wenn sich ausschließlich die EU daran halten muß?

USA verursacht flucht weltweit. Alle anderen winken durch und am Ende sind alle in der EU? Ich möchte wetten, daß das so nicht in den Verträgen steht.

21:35 von unbutu77

Kein Teil der Erde kann ohne den anderen Überleben !
----------

das halte ich jetzt für ein Gerücht !
und seien es bloß das North Sentinel Island bei den Andamanen
die jeden Totschlagen der sich ihren Inseln nähert

Rechnung dann bitte an Schengen-Mitgliedsstaaten

Vorbildlich wie sich Polen an die Schengener-Abkommen hält und den Schutz der Aussengrenze wahrnimmt. Als gute Vertragspartner werden die anderen Schengen-Mitgliedstaaten sich bestimmt an den Kosten für den Zaunbau beteiligen. Bestimmt. Scheint auch ganz verhältnismässig, muss ja nicht gleich eine Mauer à la Trump sein. Sinn und Zweck derselbe.

Darstellung: