Kommentare

„tagesschau.de: Herr Klenk, die Vorwürfe gegen Sebastian Kurz und sein Umfeld wirken erdrückend. Warum ist er noch im Amt?Florian Klenk: Er versucht, die Vorwürfe an seiner Popularität abgleiten zu lassen. Er pocht auf die Unschuldsvermutung. Das kann er auch, denn es obliegt natürlich den Gerichten, über Schuld und Unschuld zu entscheiden“

Und die Gerichte müssen sich bei ihrer Rechtsprechung nach wie vor an von aktuellen und früheren Regierungsbevollmächtigten erlassene Gesetze bzw. deren Auffassung von Recht halten.

Rücktritt

Der Lobbyisten Kurz sollte besser sofort zurück treten und einige aus seinem korrupten Umfeld auch.

Der war gut

"die honorige Partei eines Wolfgang Schüssel"

Das war doch der dritte(ÖVP) bei der Wahl der mit Hilfe des zweiten (FPÖ) den ersten (SPÖ) ausbotete.

So wie wenn Barbock jetzt mit Hilfe der Union doch noch Kanzlerin würde....nur das es eben nicht die Union sondern die AfD gewesen wäre.

Schon ein lustiges Völkchen, die Skilehrer von Großischgl.

Zeit für die Grünen da unten die Reissleine zu ziehen.

Selbstbedienungsladen

Das von vielen immer wieder als Vorbild für Deutschland plakatierte Nachbarland Österreich steckt offenkundig in einer Vertrauenskrise. Die Vorwürfe sind in der Tat
massiv. Es scheint, als habe der junge Hoffnungsträger Kurz den Bogen des Regierungshandelns gehörig überspannt und des Staat als Selbstbedienungsladen benutzt.

Man sollte wohl zuerst einmal

sehen, ob da überhaupt was dran ist. Für mich sieht das mal wieder fingiert aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute, die an einer Korruption beteiligt sind, sich schenkelklopfend SMSe zusenden mit dem Inhalt: Toll, was wir da für nen großartigen illegalen Deal hinbekommen haben. So etwas ist höchst unwahrscheinlich und riecht sehr nach Schmutzkampagne.

ja der Wunderknabe aus Österreich ....

wird er jetzt entzaubert oder ist es nur Medienhetze ?

Schade für meine Generation

Sebastian Kurz ist zwar ein paar Jahre älter als ich, aber dennoch noch "junge Generation".

Ich teile nicht viel von dem was er als Politik vertritt, aber ich habe dem "Experiment Kurz" mit einem interessierten Wohlwollen zugeschaut. Einfach, weil er gezeigt hat, dass junge Politiker das Amt des Regierungschefs ausfüllen können.

Sollten sich die Vorwürfe als zutreffend erweisen, kann er natürlich nicht Kanzler bleiben. Deswegen sollten die Ermittlungen jetzt zeigen, was an ihnen dran ist und was nicht.

15:27 von Ken Jepson

ist man nicht so lange unschuldig,
bis einem eine Schuld nachgewiesen wird ?
ob Karl Mustermann oder Sebastian Kurz !

Man sieht, wie weit die

Man sieht, wie weit die 'Ibiza-Haltung' geht. Selbst der Knigge-versierte Kurz kann den Verführungen käuflicher Macht nicht widerstehen. Armes Austria.

Schlimm wäre es, wenn Herbert

Schlimm wäre es, wenn Herbert Kickl und dessen FPÖ. Corona-Verharmloser und Impfgegner wäre wohl mit das Letzte, was Österreich aktuell gebrauchen könnte.

Konservativer Hoffnungsträger

Sebastian Kurz ist für viele konservative Bürger ein Hoffnungsträger. Wenn er über diese Affäre stolpert, dann reißt das eine Lücke. Ich glaub es noch nicht.
Andererseits habe ich in meinen Beiträgen immer die Meinung vertreten, dass gerade konservative Politiker integer und seriös sein müssen. Deswegen werde ich nicht der Versuchung nachgeben, das alles nur als eine Mediengeschichte oder eine Justizfalle zu sehen. Kurz muss sich an die Spitze der Aufklärer setzen und für Sauberkeit sorgen.

@Sinnund Verstand, 16.01

Ihnen liegen Beweise vor? Oder lässt Sie nicht doch eher der Ärger über Kurz urteilen und darüber, dass er als einer der Wenigen es wagt, gegen einige der EU-gemachten Glaubensdogmen zu rebellieren? Beispielsweise wie Frankreich etwas gegen den politischen Islam unternehmen will? Etc.?

16:00 von Alexa d'Auteuil

Deswegen sollten die Ermittlungen jetzt zeigen
----------

eben, also warten wir diese ab !

Man will Kurz zu Fall bringen

Und dafür ist offenbar fast jedes Mittel recht.

Das die österreichische Politik ein glattes Pflaster ist, hat man schon am Schicksal von Strache gesehen.

Ich bin ziemlich sicher, dass Kurz sich nichts aber auch garnichts hat zuschulden kommen lassen.

In Deutschland gäbe es bei solchen Lappalien vermutlich nicht mal Rücktrittsforderungen. Dort ist der letzte Politikerrücktritt aufgrund von Verfehlungen und den ich erinnere, der von Frau Giffey gewesen: ein taktischer Rückzug um stattdessen Bürgermeisterin in Berlin werden zu können. So funktioniert das in Deutschland. In Österreich hätte Strache nach Ibiza kaum noch Bürgermeister von Wien werden können, obwohl er durchaus Ambitionen gehabt hätte.

15:52, Sisyphos3

>>ja der Wunderknabe aus Österreich ....
wird er jetzt entzaubert oder ist es nur Medienhetze ?<<

So ziemlich alles, was rechts der Mitte ist, wird natürlich letzteres behaupten.

Ich empfehle aber, erst einmal den Artikel zu lesen.

Meinen Sie, die Staatsanwaltschaft, deren Unterlagen in Österreich, im Gegensatz zu uns, öffentlich einzusehen sind, wurde Opfer einer linken Verschwörung?

Meinen Sie nicht, so etwas käme früher oder später raus?

Oder ist die österreichische Linke so sagenhaft mächtig, daß sie das verhindern kann?

@ derdickewisser um 15:51

" Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute, die an einer Korruption beteiligt sind, sich schenkelklopfend SMSe zusenden"

Nicht wenn sie davon ausgehen das irgendjemand muckt, oder sie dafür zur Rechenschaft zieht, nur wenn sie sich für unantastbar hallten, dann passiert sowas schon mal.

Dann quatscht man sich in Ibiza eben um Kopf und Kragen oder schickt sich SMS oder noch besser Watsapps und sichert das ganze noch in der I-Cloud.

Ist ein bisschen wie mit den Verbrechern die man mit "Extra-Verbrecher-Handies" die natürlich von einem Geheimdienst verbreitet wurden; da sind die auch scharenweise drauf reingefallen.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Regierungskrise Österreich“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/149987/gruene-zu-kanzler-kurz-so-jemand-is...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: