Kommentare

Es ist bemerkenswert, dass

Es ist bemerkenswert, dass wir von den Problemen erst sehr spät hören, obwohl lange bekannt.

Ach ja. Wir leben in einer Demokratie, pardon, ich meine Diktaktur. Ach pardona me: IN EINER INFORMATIONSGESELLSCHAFT. Ach ne, immer noch nicht.

In einer Finanzwelt, die Angst vor Wahrheiten hat.

Ist das eine Frage

Gabs schon mal etwas, das ohne Rettungspaket endete?

Man will doch nicht das die Banker ohne Boni heimgehen müssen

Ich glaube wir haben bestimmt

Ich glaube wir haben bestimmt noch ein paar Milliarden in der Ecke liegen. Wir haben´s ja. Danke Herr Kohl, Danke "Mädchen" Angie, ihr habt uns ganz schön reingeritten. Und die SPD ist auch nicht besser. Denn, wer hat uns verraten???

Der nächste EU-Pleite-Staat hält die Hände auf.....!!!

Wieder werden unsere Steuer-Milliarden, die hier in unserem Land an allen Ecken und Enden fehlen, an den nächsten EU-Pleite-Staat zum Fenster rausgeschmissen.

Mit Zypern will der nächste Euro-Pleite-Kandidat an unser Geld - und CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP stimmen dem wieder brav zu.

Diese katastrophale Pro-Euro-Politik zu Lasten Deutschlands von Merkel, Schäuble und Co., von den im Deutschen Bundestag vertretenen unfähigen Pro-Euro-Einheitsbrei-Parteien muß unverzüglich GESTOPPT werden - im Interesse Deutschlands und im Interesse unserer Kinder und Enkel.

Der Euro ist gescheitert, nicht aber Europa. Dieses gilt es zu akzeptieren und endlich danach zu handeln.

Wie oft wird das noch geschehen???

Fakt ist:
Der Euro macht die Menschen ärmer und bringt nichts - der Euro muß weg!!!

Wer jetzt noch immer an die Rettung des Euro glaubt, der glaubt vermutlich auch noch an den Osterhasen!!!

Ich wähle ab sofort nur noch die "Alternative für Deutschland" - gegen den Euro!!!!!

Geldwaschanlagen

(Zitat Artikel): "Experten sollen prüfen, ob es in Zypern Geldwaschanlagen gibt."

Ich musste lachen :D

So ein Ding hab ich im Keller. Allerdings befülle ich das nur mit Geld, dass in einer Stoff-Ummantelung steckt, beispielsweise einer Jeans. Und dann wird gewaschen, was das Zeug(!) hält.

Wenn das die Experten wüssten ...

der deutsche steuerzahler

Bezahlt die einlagen russischer milliardäre im steuerparadies! Es wird immer irrer!

Abgeordneten-check bringt es auf den Punkt:

Zypern ist der Offenbarungseid.
Kriminelle helfen Kriminellen! - mit Steuergeldern!
Unglaublich unfassbar!

Natürlich werden wir dafür aufkommen

Das steht schon jetzt fest:
- Die harten Bedingungen werden sich als blumig formulierte Papiertiger herausstellen
- Zypern wird das Geld nicht zurück zahlen können und so kommen die Steuerzahler und Bürger der Geberländer voll für die Extasen auf
- Frau Merkel wird erst die Vernunftmeinung vertreten und dann komplett einknicken
- Die deutschen Wähler werden sie trotzdem lieben, egal wie teuer es wird
- Alles ist mal wieder "alternativlos", denn wenn wir nicht zahlen, versinken wir angeblich in Krieg und Chaos

@homer simpson

Ich halte mich lieber an Fakten, bevor ich mich derartig weit aus dem Fenster lehne, und Fakt ist: das ist noch nicht entschieden. Andererseits stimme ich zu: genau so wird´s kommen. Das war bisher so, und die Wahrscheinlichkeit spricht nicht dagegen, daß es diesmal wieder so werden wird. Und obwohl mir persönlich "Kathgläubig" mit seinem emotionalen Geschrei nicht gerade zusagt: wenn die "Alternative für Deutschland" bei der BT-Wahl antritt, werde nach über 30 Jahren wieder zum Wählen gehen.

@ Kathgläubig: Euroemotionen als Merkels Wahlhelfer

Wenn Sie meinen, dass die "Alternative für Deutschland" ,eine Ansammlung der konservativen Professoren um Prof. Lucke und einiger Anhänger (ehedem Bündnis für Deutschland, dann Wahlbündnis 2013), die gestern noch das Gegenteil predigten oder vor dem Euro schwiegen, stärker als eine vom Volk getragene Grillo-Bewegung ist, dann folgen sie deren Phrasen vom Euro weg und alles gut.

Eine fundierte Kritik, Ursachen und Wirkungen und v.a. Ableitungen für eine soziale Politik finden Sie da nicht. Mindestlohn wollen die auch nicht, obwohl das Lohndumping für Exportwahn unsere Nachbarn mit in die Staatschuldenkrise stürzte. Vom China-Sumping als Faktor gegen uns als Europa und steigenden Handelsschuden kein Wort.

Im Grunde werden nur die Gegenstimmen gegen Merkels CDU/CSU/FDP zersplittert und von mehr linken Positionen weggebracht. Merkel wird solch reiner intellektueler Kritik von rechtskonservativ den Laden dicht machen und bis nach der Wahl mit den Wahrheiten warten.

Aufklärung ist anders

Hilfe gegen strenge Auflagen,

Hilfe gegen strenge Auflagen, die kontrolliert und bei Nichteinhaltung sanktioniert werden, ist das richtige Rezept.

Zypern muß vor sich selbst gerettet werden

Seit sieben Jahren erlebe ich, wie die Verwaltung des griechischen Teils Zyperns, von Lug und Trug, Vetternwirtschaft und Bestechlichkeit geprägt, täglich dem Bürger in jener schwer verdaulichen Mischung aus Überheblichkeit und Inkompetenz auf die Nerven geht. Aus fremden Ländern stammende Leute werden als Personen niedererer Klasse behandelt, und die Verwaltung pflegt auch Einheimischen gegenüber einen so arroganten, bürgerverachtenden Stil, daß sie insgesamt aufgelöst und jede einzelne Stelle neu ausgeschrieben werden müßte, wenn eine Chance bestehen soll, dieses schöne Land von einer sie fressenden Verwaltungsmafia zu befreien. Und Europa hätte jetzt die Möglichkeit, Zypern zur Einhaltung der sonst in Europa geltenden Rechtsstandards, z. B. Kriegsflüchtlingen gegenüber, zu zwingen. Zypern soll gerettet werden, zuerst aber einmal vor sich selbst und seiner Mafia.

Aber wozu?

Ich könnte Hilfspakete ja verstehen, wenn ein Staat, sagen wir Portugal, ankäme und sagen würde: "Hey wir sind echt abgebrannt, aber wir würden gerne ein Infrastruktur- und Investitionsprogramm machen um unsere Staatseinnahmen langfristig auf die Reihe zu bekommen, aber dafür brauchen wir Geld und Zeit. Geht da was?"

Ja. Klar. Macht ja Sinn. Aber wenn ein Staat angetrabt kommt und erklärt, man müssen seinen russischen Schwarzgeldbankkunden dringend das Geld zurückgeben, dann... weniger.
Staat retten zur Not ok, Banken in diesem Fall... nicht.

Bankenrettung ??

Ich glaube, es sollen hier mal wieder die Banken gerettet
werden. Sonst besteht doch große Gefahr für Europa - das wird uns sicher wieder vorgemacht werden.
Die "böse" Dominotheorie wird dies bestätigen - nur: Die Dominotheorie hat noch keiner begründet. Ich glaube, die ist reine Fantasie.
Und, bei den Zyprioten wird sicher kein Geld ankommen.
Also ...

Bankenrettung - Zypern : Sind wir noch zu retten???

Es reicht für mich! Ich will nicht mehr, dass Banken gerettet werden, weil sie sich verzockt haben!

Egal, ob die Banken auf Zypern stehen, oder in Italien, oder sonst wo! Keine Erpressung mehr durch "die Banken" oder "die Wirtschaft"!

Aber es ist nicht zu spät, damit zu beginnen: wir wissen, dass auch für die Schieflage in Zypern wieder Zocker-Geschäfte der Grund sind. Sind wir irre, das jetzt zu übernehmen??? Schluss! Kein Geld mehr für die Banken, ob auf Zypern oder sonstwo!

Gerüchte

Schön das jeder hier weiß das die russische mafia in Zypern ihr geld hat.Hat man sowas aus der Bild ?
Ich bin auch gegen die finanzierung andere Eurostaaten mit Steuergeldern aber jetzt von der mafia anzufangen nur weil zypern pro russisch ist, ist schon lächerlich.
In griechenland liegt natürlich kein mafiageld oder in portugal oder italien ? Natürlich diese Staaten sind ja auch nicht pro russisch.

Fakten statt Bildzeitung und Aussagen populistischer Politiker helfen weiter !

na endlich !

wieder ein land zu retten.

deutschland ist ja ein richtiger retter geworden seitdem es den euro gibt.

bin immer noch nicht dahinter gekommen was sich der kohl eigentlich dabei gedacht hatte. vielleicht wollte er den chinesen zeigen wie gut deutschland retten kann damit es sich lohnt von denen dann selbst gerettet zu werden, wenn der euro ausgedient hat und wir den YUAN uebernehmen werden.

@vanPaten

"Wenn Sie meinen, dass ... , dann folgen sie deren Phrasen vom Euro weg und alles gut.

Eine fundierte Kritik, Ursachen und Wirkungen und v.a. Ableitungen für eine soziale Politik finden Sie da nicht. Mindestlohn wollen die auch nicht, obwohl das Lohndumping für Exportwahn unsere Nachbarn mit in die Staatschuldenkrise stürzte. Vom China-Sumping als Faktor gegen uns als Europa und steigenden Handelsschuden kein Wort. ..."

Ja, stimmt, bzw. nein, stimmt nicht, m.M.n. Da ich es nicht gewohnt bin Scheuklappen anzulegen, sehe ICH zumindest nicht nur ein einziges Argument "weg vom Euro und gut", sondern grundsätzlich pragmatische Ansätze fern aller Ideologie. Zudem: es kann nichts zu finden sein, da es noch kein ganzheitliches Programm gibt. Das ist m.M.n. z.Z. in Ordnung. Die Aussage "weniger Europa" erhält meine volle Unterstützung. Europa IST, trotz demokratischer Sprachsplitter, wie "Parlament" z.B., eben nur eine Verwaltungsgemeinschaft, die sich Gesetzgebungsrecht anmaßt.

Kanns denn sowas geben?

"Experten sollen prüfen, ob es in Zypern Geldwaschanlagen gibt."
Ich hab mich köstlich amüsiert. Aber ich bin ja gespannt was dabei rauskommt.
Das kriegen wir doch gesagt dann, oder?

Überlegt wird...

zu privatisieren oder die Steuern zu erhöhen... Meine Güte, wann wachen die Menschen auch in Deutschland endlich auf...

Zypern ist die Geldwaschanlage der Ex Sowietstaaten...

da muss man nun ja gaaanz langsam handeln, das diese Verbrecher noch rechtzeitig ihre Gelder umschichten koennen. Auf der Insel in Thailand wo ich wohne kommen sie gerade zu tausenden und kaufen alles zusammen was sie kriegen koennen. Land, Hotels , Restaurants. Aehnliches laeuft in Kambodscha ,Malaisia und Singapur, wie mir Freunde berichten. Ob dann 10 Mia. reichen wuerden wage ich zu bezweifeln. Falls Zypern ernst machen sollte mit der Beteiligung der Konteninhaber, gibts dort bald nur noch Staub in den Banken, denn zigtausende reiche Libamesen und Aegypter haben dort auch ihr 'Schaefchen' geparkt. Was das anschliessend fuer den Immobilienmarkt dort bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen.

Darstellung: