Kommentare

Selbstherrliche Heuchler...

Zugegeben, China ist in Sachen Menschenrechte ziemlich schlecht positioniert.

Aber Cyberattacken machen sie doch beide.

Das die USA sich hier als Opfer präsentieren ist einfahc nur lächerlich. Angesichts von NSA und Co. kann man sowas einfach nicht ernst nehmen.

Amerika klagt wegen

Amerika klagt wegen Spionage...herrlich, aber so ist das halt: Wer im Glashaus sitzt sollte nie mit Steinen werfen. Wird Zeit für eine Verfassungsversammlung in den Staaten!

Wer im Glashaus sitzt ...

Wie wäre es denn mit einer Klage gegen die NSA wegen der ILLEGALEN und LANGFRISTIGEN Abhöraktion unserer Politiker? Das dürfte selbst nach US-Recht illegal sein und da gibt es auch die schönen hohen Entschädigungssummen. Also als Bundeskanzler würde ich das machen.

Wer das glaubt

dass "die Vereinigten Staaten nicht spionieren, um sich einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen" der schlägt auch kleine Kinder....

Das ist wieder typisch Amerika...
Sie selber dürfen den Rest der Welt ausspionieren.
Aber wehe dem der auch nur versucht sie selber auszuspähen.

Aber neeeeein, Amerika ist ja immer das Opfer denn die bösen Kommunisten könnten ja Sicherheitstechnische relevante Information klauen und diese dann Teuflischen Islamisten (oder vielleicht sogar den Nazis, wer weiß das denn schon, die Gefahr ist überall, siehe NSU) zuspielen, die dann wiederrum versuchen könnten Amerika zu vernichten....
Wenn es nicht so traurig wäre dann könnte man da echt drüber lachen. :'-(

So wird das also gemacht !

Und wir diskutieren im Ausschuß, ob wir Herrn Snowden fragen wollen oder lieber doch nicht...Frau Merkel, so wird es gemacht !

Liebe Bundesregierung...

Das wäre doch mal die Gelegenheit ähnliche Fahndungen gegen US-Bürger zu starten...
Vielleicht lässt sich "Wirtschaftsspionage" nicht halten.. aber gegen irgendwas wird die NSA sicher verstoßen haben als sie 80mio Deutsche Jahrelang abgehört haben / während sie sie weiterhin abhören.

HAllo US-Präsident Barack

HAllo

US-Präsident Barack Obama...versicherte...dass "die Vereinigten Staaten nicht spionieren, um sich einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen".

LOL.
Werte Radaktion der TS:
Müsst ihr da nicht selber drüber lachen ??

richtig so!

Es ist es nicht an der Zeit, daß die Bundesregierung dem us-amerikanischen Beispiel folgt und Verantwortliche von Spionage und Rechtsbruch (egal Militär oder Zivilist) hierzulande vor die Anklage bringt?
Doch wahrscheinlich werden das die "Transatlantiker" hüben wie drüben zu verhindern wissen...

richtig so!

Ist es nicht an der Zeit, daß auch die Bundesregierung dem us-amerikanischen Beispiel folgt und Verantwortliche von Spionage und Rechtsbruch (egal bob Militär oder Zivilist) hierzulande vor die Anklage bringt?
Aber das dürfte den "Transatlantikern" hüben wie drüben gar nicht gefallen...

Lachen!

Ich würde ja gerne einen sinnvollen Kommentar zu diesem Thema abgeben, aber ich kann mich vor Lachen nicht halten.

Im Glashaus sitzen und dann noch mit Steinen werfen.

Warum gebietet niemand den USA einhalt?

Das darf doch wohl nicht wahr sein. Erst spionieren die USA die Bundesregierung und Firmen wie Siemens aus und nun beschweren sie sich Opfer von Spionageaktivitäten zu sein. Für wie blöd hält Obama die Welt eigentlich?

"Nur aus Sicherheitsbedenken"

wurden wohl auch unsere Bundeskanzlerin und Millionen Deutsche abgehört, die aber offiziell zu "Freunden" der USA gehören ... Die Argumentation seitens des "Partners" jenseits des Atlantiks stimmt also schon mal nicht. Oder steht Angela Merkel etwa unter Terrorverdacht?

Man kann nicht selber intransparent arbeiten und maßlos spionieren und den gleichen Sachverhalt dann anderen vorwerfen. Wann wird das endlich mal verstanden. Diese Trickserei, die wohl die eigene Überlegenheit bewahren soll, nervt gehörig ...

Nicht wirklich, oder?

Also, sollten wir jetzt nicht umgehend Sanktionen gegen China verhängen, wo die sich doch nicht nur mit Putin treffen, sondern auch noch den Hort der Internetfreiheit auspionieren? Und dann dass die die USA gezwungen haben, uns auch noch auszuspionieren, macht das mit den Sanktionen doch wohl zwingend.

Es könnte aber auch sein, dass wieder einmal Putin jetzt auch daran schuld ist, schließlich trifft der sich ja mit den chinesischen Spionen, die die armen NSAler gezwungen haben uns täglich auszuspionieren, daher könnte man auch noch mehr Sanktionen gegen Rußland verhängen.

Aber zum Glück für uns ist das alles nicht so schlimm, dass Putin die Chinesen dazu gebracht hat, dass sie die USA dazu zwingen uns auszuspionieren, weil der Obama hat ja gesagt, dass "die Vereinigten Staaten nicht spionieren, um sich einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen", und der würde doch nicht flunkern, oder?

Kleiner Unterschied...

Die chinesischen Hacker scheinen Angehörige der Armee zu sein und haben wahrscheinlich von China aus die Angriffe gestartet!

In Deutschland bedient sich der NSA vor Ort und greift physisch hier in Deutschland, an Internetknoten, die Daten ab. Der NSA verfügt auch über mehrere Zentren zur Datenentnahme und Vorab-Analyse in Deutschland.

An Dreistigkeit sind die USA wohl nicht zu überbieten!!!

ist das hier,,,

jetzt die witze-seite...
dann will ich morgen mal den chef der nsa anklagen...mal sehen wie weit ich komme..grins

Man darf lachen...

.
"USA: Spionieren selber nur wegen Sicherheitsbedenken"
.
Ja, z.B. bei Frau Merkel und den anderen 80 Millionen Durchschnittsdeutschen, denen kein Fitzelchen Privatheit mehr gegönnt wird.
.
Man darf lachen.
.

Humoristische PR-Offensive

Soso, jetzt sucht das FBI also ranghohe Mitglieder des chinesischen Militärs.
Nun, man weiß wohl, wo die sich befinden, aber da darf das FBI nicht hin und auch die übliche Strategie, das Problem mit Drohnen oder Spezialeinheiten zu lösen dürfte in China nicht funktionieren.

Also versucht man diesmal, ganz zivilisiert, mit einer stinknormalen Anklage.
Aber so normal ist sie dann doch wieder nicht, denn die meisten angeblichen Beweise dürften wieder mal nicht öffentlich zugänglich sein.

Und so ist es wieder erst einmal eine bloße Behauptung, die im Raum steht, genauso wie die Chinesen ähnliches über die USA behaupten.

Informationsgehalt gleich null, die Glaubwürdigkeit hängt allein davon ab, ob man sich ins Gut-Böse-Schema pressen lässt.

Eigentlich sind diese ganzen rechtlichen Konstrukte und Schutzbehauptungen ein Fall für den Therapeuten.
Ob es nun die angebliche "nationale Sicherheit" oder ein "Gott will es" ist, an Rechtfertigungen ist der egozentrische Patient nie verlegen.

Köstliche Glosse - nee, doch Wahrheit!

Im ersten Moment dachte ich, es sei das "Schlusslicht", so sehr musste ich schmunzeln. Aber nein - offensichtlich klagt gerade der Staat an, der die schmutzigste Wäsche sogar unter "good friends" gewaschen hat (beruhigend, dass wir nicht die "bad friends" sind).
Aber das alles dient zur Bekämpfung des weltweiten Terrorismus', sagen die. Und so musste man auch wirtschaftliche Verhandlungen in Brasilien belauschen wie auch das Handy unserer Kanzlerin. Zusammengefasst ist alles, was die (Wirtschaft der) USA irgendwie gefährden könnte, Terrorismus, der mit allen Mittel bekämpft werden darf, notfalls mit eigener Industriespionage - äh - Anti-Terror-Spionage, natürlich.
Klar, dass man nun gegen China vorgeht, machen die das ja im Vergleich zur NSA absolut stümperhaft ... was sollen die auch tun, da die USA die Internetleitungen besser abzapfen können. Nein, sie bedrohen die US-Wirtschaft, also Terroristen!
.
Also: Machen die USA Industriespionage, ist es gut. Macht es China, ist es böse.

"US-Präsident Barack

"US-Präsident Barack Obama...versicherte...dass "die Vereinigten Staaten nicht spionieren, um sich einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen"

Ich dachte erst ich lese den Postillon, ne ist Tagesschau

USA beweisen tagtäglich

neu, dass sie die Wirklichkeit der Dinge nicht mehr wahr nehmen.
Gefährlich für diese, unsere Welt!

ach, wie lustig

ich sag nur:
wer im glashaus sitzt.....

jetzt weiss ich auch, wie deutsche patente nach china kommen:
die landen in fort mead zwischen und fliegen dann weiter nach china....

gruss sepp

Wo bleibt unsere Anklage

gegen NSA-Spione?
Toll, wie empfindlich die Amerikaner auf Chinesen reagieren, die sie hacken/ausspähen.
Aber in den USA gelten anscheinend 2 Rechtssysteme: das der USA und das der USA - andere werden nicht geduldet.
Spionieren durch die USA : gut - gegen die USA: sehr böse
Irgendwie freut es mich!

Als Grund für die

Als Grund für die Ausforschung gab die NSA den Berichten zufolge in einem internen Papier an, dass "viele unserer Ziele über Huawei-Produkte kommunizieren" und der Geheimdienst auf dem Stand der Technik bleiben müsse
.
das ist ja praktisch, viele kommunizieren wahrscheinlich auch über Produkte von Samsung, HTC, AVM nicht zu vergessen und was sonst so auf dem Markt gibt. Soll heißen die NSA darf die Spio... ähh Ausforschung bei allen großen ausländischen Hardware Hersteller betreiben?
.
Ich weiß nicht, vielleicht wollten die chinesischen Hacker auch einfach nur "auf dem Stand der Technik bleiben"...

Sanktionen ....

die Taktik d. Vsa ist eine ganz andere ,

es läuft auf , Achtung: "Sanktionen" hinaus

da sie so gut vernetzt sind ,, ist das d. schärfste Waffe (bevor es knallt) ,

aber d. chinesische Drache ist noch härter
wie d. russische Bär !
die lassen "Nichts anbrennen" , da holen
sich d. Amis eine blutige Nase ...

Gottseidank ist das Gleichgewicht d.
Schreckens noch einigermaßen in takt u.
wirkungsvoll !

Ach ja, wer Obam glaubt, ist selber schuld

arme merkel..............!
wie kann man sich nur so vorführen lassen ?
Devotismus ?

Eine Familienpackung Tempo's ...

für Obama !
.
Der Mythos "Weltmacht USA" bricht in sich zusammen ... konnten sich eh immer nur gegen viel kleinere Staaten aufplustern ... und selbst da haben sie nie wirklich gewonnen.
.
Und sich nach den Enthüllungen von Snowden zu beschweren, dass andere das gleiche machen ... ein Witz ... :-)))
.

17:12 von Azichan

Die Dreistigkeit besteht darin,das in der Nähe von Wiesbaden ein neues Spionagezentrum
der USA , gebaut wird. Frau Merkel schaut dabei seelenruhig zu ,das dort Spionage betrieben wird. Noch nicht mal beschweren wagt sie sich.
Vielleicht hat man ihr glaubhaft versichert,es geht ja nicht gegen die Verbündeten.
Nun beschwert sich diese Scheindemokratie darüber,mehrere Studien amerikanischer Universitäten sprechen von einer kleinen Elite die die USA beherrschen(u.a. Princeton Univerversiety) darüber ,das sie von einer Diktatur ausspioniert wird.
An Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

Es gibt übrigens auch noch 13

Es gibt übrigens auch noch 13 offene Haftbefehle gegen CIA-Agenten wg. der Entführung von Khaled el-Masri, doch netterweise verzichtet die Bundesregierung auf deren Auslieferung .......

News from Planet America

Hier sieht man es wieder prächtig:

Der Realitätsverlust der amerikanischen Regierung ist geradezu immens.

Der Oberspion beklagt sich über fremde Spionage- da kann man nur mit dem Kopf schütteln...

Die amerikanische Regierung schnitzt sich die Welt und Realität, wie es Ihnen beliebt- quasi einen Planet America. Auf diesem Planeten sind sie immer im Recht und können tun und lassen was sie wollen. Eigene Vergehen dienen ausschließlich dem Weltfrieden, nationaler Sicherheit etc..

Ich finde das Verhalten nur noch bedenklich & extrem gefährlich. Man sollte sich endlich von dieser Nation abnabeln. Dieser Irrsinn wird von Tag zu Tag schlimmer!

Ablenkungstaktiken

Ein Treppenwitz der Geschichte.
Und wieder einmal gilt:
Wer im Glashaus sitzt...

Man könnte meinen hierwollte jemand von etwas ablenken- klar die kommende wm ist im den USA nicht so populär...

US-Präsident Barack Obama

US-Präsident Barack Obama ließ die Vorwürfe zurückweisen und versicherte dem chinesischen Staatschef Xi Jinping bei einem Treffen Ende März, dass "die Vereinigten Staaten nicht spionieren, um sich einen wirtschaftlichen Vorteil zu verschaffen".
.
was Obama sagen würde, wenn der chinesische Staatschef versichern würde, die chinesischen Geheimdienste betreiben keine Wirtschaftsspionage, die wollen einfach nur "auf dem Stand der Technik bleiben"? Mögliche Antworten:
"Aber wir sind doch die Guten!"

Genau dieses Verhalten

ist der Grund warum die USA in Deutschland immer mehr an Rückhalt und Ansehen verlieren. Selbst machen sie alles, aber wehe einer versucht dasselbe bei ihnen. Schon laufen sie wie kleine Kinder mit aufgeschürftem Knie zu Mutti und schreien zeter und mordio.

rofl

mehr ist zu dieser "Nachricht" eigentlich nicht zu kommentieren.

bei so viel Computerthemen

da denkt man ja fast heut is schon der "Day of the Tentacle"

Einfach köstlich!

Na isses denn die Möchlichkeit? Die Chinesen müssen doch langsam mal kapieren, dass NUR die Amerikaner Big Brother sind, der alles sehen kann, nein was sach ich da, SEHEN MUSS, damit sie auch jeden schützen können vor dem, was er selbst nicht weiß!
.
Es ist aber auch was umständlich für die Amerikaner mit all den Nationalregierungen! Einfacher wäre es doch wie früher am chinesischen Kaiserhof oder bei Ludwig dem XIV., wo alle Adligen (also heute die Regierungen) bei Hofe (im Weißen Haus) sein mussten, und Kaiser/König konnten denen dann sagen, was zu machen ist. Das wäre eine enorme Zeitersparnis und gäbe gewiss weniger Missverständnisse!

Ja

Da sagt doch ein Dieb zum anderen Dieb er wäre ein Dieb.Nicht zu fassen,das es so etwas gibt.

Ist es nicht merkwürdig,

daß gerade jene, die ihre Hände so oft in Unschuld waschen, die schmutzigsten Finger haben?

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik
/spiegel-nsa-spioniert-chinesische-
staatsfuehrung-und-huawei-aus-a-
960151.html

An Chinas stelle würde ich die Diplomaten ...

... Frau Dr. Hohn und Herrn Prof. Spott in die Vereinigten Staaten zum Gericht schicken. Die können dort ja die Geschichte vom Räuber, der ausgeraubt wurde erzählen. Vielleicht kapieren die Amis ja mal die Botschaft dieser kleinen Story.

Der größte Dieb wurde bestohlen und jetzt ...

... geht er halt vor Gericht. Das ist sein Recht, so wie es auch sein Recht ist sich lächerlich zu machen.

Sehr aufschlussreich

Liesst man sich die Kommentare hier so durch und vergleicht sie mit denen von dem Artikel über TTIP, sieht man die ganze Schizophrenie im deutschen Verhältnis zu USA: die Amis sind nicht einfach X, sie sind immer das, was wir grad als Feindbild brauchen. Die Beiträge hier versuchen ziemlich verkrampft, sich über die USA lustig zu machen, und verheissen wie schon oft Bedeutungslosigkeit, bevorstehenden Untergang blablabla.... Liest man dagegen die Kommentare zu TTIP, werden die Amis plötzlich zum allmächtigen Kraken, der eine schreckliche Bedrohung darstellt.
Tatsächlich macht die USA-Regierung nur das, wozu sie gewählt wurde, nämlich amerikanische Interessen wahrnehmen. Das von vielen Vorkommentaren zitierte "Lachen" verdeckt doch bloss den Frust darüber, dass unsere Regierung deutsche Interessen nicht im Sinne dieser Foristen vertritt.

Lange nicht mehr so gelacht

Gerade die USA verklagen andere Länder wegen Spionage.
.
Von den Chinesen habe ich wenigstens noch nicht gehört, dass sie bei einem jede Mail und jedes Telefonat abhören.

@um 16:55 von BenTheMan

Die ganze US-Administration ist paranoid bis in die Grundfesten und außerdem heuchlerisch bis zum Exzess.
Als USA die Gerichtsbarkeit des internationalen Gerichts in Den Haag nicht anerkennen wollte, war mir klar, wo das hinführen wird. Seit rund 15 Jahren erleben wir die Selbstherrlichkeit dieser Nation, als selbsternanntem Weltpolizisten in Reinkultur.

Spionage als Wirtschaftsfaktor

Die Schäden die die USA durch Spionage erhalten machen sie durch Gewinne mit ihrer Spionage wieder wett ... Bei ihrem Umfang sogar um einiges mehr.
Und Obama versichert wieder etwas ... also wieder eine Lüge :D

War da nicht bei den Amis selbst etwas?

Sieht man den einen oder anderen vom Pentagon unterstützten Film (Feindbilder müssen dafür natürlich auch stimmen), dann ist so viel von Ruhm und Ehre die Rede.
Der selbst aber längst erwischte Daten-Dieb aber ist kleinlich genau und will sich selbst von einem geschickteren Dieb nicht ungestraft beklauen lassen. Da erkenne ich wenig Größe und Heldenstatus. Dreht lieber Fantasiefilme!

@Azichan

Sie haben die US-Botschaft vergessen, die ja vor ein paar Monaten wegen der "wärme ausstrahlenden Dachaufbauten" in die Schlagzeilen kam ... und von der aus wahrscheinlich auch die Abhöraktionen unserer Kanzlerhandys durchgeführt werden. (Das ist bewusst nicht in der Vergangenheitsform formuliert.)

Ausgerechnet die USA? LOL

So so, die USA beschuldigen also jemanden der Spionage? Noch ironischer geht's wirklich nicht mehr ... Pot, meet kettle!

@um 17:12 von Azichan

>An Dreistigkeit sind die USA wohl nicht zu überbieten!!!<
Aber EU und sonstige Vasallen der USA ermutigen diese gerade dazu, sich derart selbstherrlich und dreist zu verhalten.
Es wird noch bunter werden...

Wirtschaftsspionage

" USA: spionieren selber nur wegen Sicherheitsbedenken"

So ein Quatsch. Diese Lüge kann ich nicht mehr hören. Die USA lauschen überall genauso, wenn nicht noch mehr als China (!) in der Wirtschaft mit. Das ist aus Snowdens Dokumenten glasklar ersichtlich. Mit "Sicherheitsbedenken" ist auch nicht die Spionage von Merkel zu erklären. Die USA spionieren aus zwei Gründen, genauso wie China: Wirtschaftsspionage und Politikspionage. Hypothetischen Terrorismus kann man damit auch kaum bekämpfen. Der entsteht in den Bergen Afghanistans und nicht in den Wohnzimmern und auf den Handys von Millionen EU-Bürgern.

Die USA klagen China einfach an. Das sollte die EU mit den USA machen, statt sich unterwürfigst einem Freihandelsabkommen auszuliefern.

China spioniert zumindest keine Privatpersonen aus, wie es bisher aussieht. Das kommunistische China hält sich damit strenger an demokratische Werte als die Demokratie USA. Ein reiner Witz!

traurig

Wie die Zeiten sich ändern!
Mir hat man immer gesagt: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Selbst wenn er auch die Wahrheit spricht!"
Jetzt könnte gelten:
"Wer zu oft lügt bekommt den Nobelpreis und wird Präsident." Alles Weitere ist mit dem Spott der anderen Kommentatoren gesagt.

Mr. Obama sieht das doch richtig!

Spionage ist ein Vertrauensbruch, zumindest, manchmal auch ein Verbrechen!
Jedem steht es frei, sich dagegen zu wehren, wie Obama es tut.
Selbst Schuld, wer aus lauter Unterwürfigkeit
diesen Schritt der Klage und des Protestes nicht geht.
Diese Unterwürfigkeit unserer Kanzlerin ist für mich ein totales Mysterium!
Was hat die NSA gegen sie in der Hand, dass sie sich derart in diese unterwürfige Unglaubwürdigkeit manövriert hat?!)
( z.B. Brief Verheugen an Ex-Kanzler Schmidt)

Es fällt einem nur noch das

Es fällt einem nur noch das Kinn runter bei solchen Nachrichten.

Die Welt weiß, dass der NSA im Prinzip das Netz offen steht und dieses natürlich dazu benutzt wird um nationale Vorteile daraus abzuleiten.
Nun werfen sie dies, was sie ab dem Zeitpunkt gemacht haben, als sie es konnten, einem anderen Land vor, was es auch macht und das ist wohl garantiert keine neue Erkenntnis, bei den Meistern von Horch u. Guck.

Soviel moralische Doppelzüngigkeit aufzubringen, dazu gehört ne Menge Mut, oder hat man irgendwie den Bezug zu Realität verloren.
Vielleicht glaubt man in den elitären Kreisen der USA, die Welt würde dieses Land noch als moralisches Leuchtfeuer betrachten und alle folgen wie die Lemminge.

Aber wie man aus den USA hörte müsse man sich mehr dem pazifischen Raum zuwenden, der immer mehr im Schatten Chinas liegt. Na wenn man sich da mal nicht verhebt. Jetzt wo man es sich auch noch mit Russland verscherzt hat.
Ein Hexenschuss kann schmerzhaft sein.

Wenn es nicht so traurig wäre

Könnte man ja darüber lachen. Aber es ist ja an Unverschämtheit der USA kaum zu überbieten. In diesen Köpfen kann es ja nicht mehr ganz stimmen. Ein Land, was sich alles in der Welt erlaubt und der größte Schnüffler und Spionierer ist, will für ein ähnliches Verhalten andere verklagen. Es fehlen einen die Worte.

"Das von vielen

"Das von vielen Vorkommentaren zitierte "Lachen" verdeckt doch bloss den Frust darüber, dass unsere Regierung deutsche Interessen nicht im Sinne dieser Foristen vertritt."

Der war guuut.....

@ 18:54 von Katarina88

Vielen Dank fuer ihren ehrlichen Kommentar dem ich vollstaendig zustimme.

An

Dreistigkeit ist das kaum noch zu überbieten. Selber spionieren was die Technik hergibt und jetzt andere deshalb verklagen.

Da steckt doch ganz sicher Russland dahinter

Danke für den Kommentar. Genau die gleichen Gedanken hatte ich auch. Nach diesem Verhalten der Chinesen sind Sanktionen gegen Russland dringend notwendig!

"China spioniert zumindest

"China spioniert zumindest keine Privatpersonen aus, wie es bisher aussieht."

Diesen Witz sollte man z.B. mal Ai Weiwei erzählen, der lacht sicherlich mit.

....auch einige Tausende von chinesischen Dissidenten, die als Privatpersonen ihre speziellen Erfahrungen mit der chinesischen Stasi gemacht haben.

Soll dieses nicht mal ein

Soll dieses nicht mal ein Rachefeldzug sein, weil Russland Verträge mit China abgeschlossen hat, die Dollar abstößt und somit auch die EU schwächt. Dieses wirkt sich auch auf das Freihandelsabkommen aus. USA macht weiter so: China wird es euch danken und das Gleiche tun wie Russland. Dollar abstoßen und keine Handelsbeziehung.
Welches Land ist als nächstes dran?

Deutschland sollte sich ein Beispiel nehmen

und 5 ranghohe US-Militaers bei der NSA anklagen.

Gerade die USA ...

macht hier einen auf "Saubermann".

US-Geheimdienst NSA lässt grüßen.

Wie viele deutsche Firmen wurden von den Amis und Briten durchleuchtet und aus-spioniert. Die Liste ist lang, was deutsche Unternehmen betrifft (mal ganz abgesehen von der Überwachung der Politiker und Bürger).

18:54 von Katarina88

"Tatsächlich macht die USA-Regierung nur das, wozu sie gewählt wurde, nämlich amerikanische Interessen wahrnehmen."

Mag sein. Dann wird es aber mal Zeit, und nicht nur fuer die Amis, sich davon zu verabschieden und sich fuer die Interessen der Menschheit einzusetzen. Die Macht dazu haben sie (bis jetzt noch) allemal mehr als so manch anderer Staat und deswegen auch die entsprechenden Verantwortung fuer einen friedlichen Planeten. Es laesst sich aber leider feststellen, das sie den - vorallem gesellschaftlichen - Frieden ausserhalb ihres Kontinents nicht foerdern. Deswegen haben sie das Gespoett fuer ihre armselige "Klage" allemal verdient.

Merkel und die NSA

"Von 2002 bis 2005 wurde Schröder vom US-amerikanischen Geheimdienst NSA abgehört; dies ergaben Ergebnisse der Globalen Überwachungs- und Spionageaffäre im Februar 2014." Wikipedia
.
Na, welchen Einfluss mag das wohl auf die Entwicklung Angela Merkels gehabt haben? Wenn die sie mit Informationen gefüttert hätten, wäre damit erklärt, wie sie Schröder immer so vor sich her treiben konnte und wieso sie in der NSA-Affäre so zach reagiert.
.
Klar, dass die Amerikaner nun China die Leviten lesen, um ein wenig von sich abzulenken.

USA klagen wegen Cyberspionage

Haaaahaaahahahhahaahahahahhah

Free Manning!

Sehr geehrte Mitforisten, sie verstehen das falsch....

wer in den USA Kaufmann oder Politiker werden will muß erst mal 3 Semester lang lernen wegen was man einen anderen eventuell verklagen kann, dann kommt der nicht so wichtige Rest. Egal wie lächerlich, erst wird mal geklagt....Deshalb ist denen ja auch der "Klagepassus" beim Freihandelsabkommen so wichtig, sonst müßten die Winkeladvokaden ja erst mal lernen wie richtige Verträge ohne Fußangeln und Fallen aussehen und sich an Bedienungsanleitungen gewöhnen ohne Hinweis "Keine Tiere in die Mikrowelle"...Nee, ich hab mich echt gekringelt, jetzt wirds langsam richtig lächerlich.

@ das ding

<...>Dann wird es aber mal Zeit, und nicht nur fuer die Amis, sich davon zu verabschieden und sich fuer die Interessen der Menschheit einzusetzen<...>
----
Viel tiefer angesetzt reicht schon:
Was ich von anderen erwarte, habe ich selbst umzusetzen. Das reicht. Die Welt sähe ganz anders aus. Auch wenn ich Ihnen nicht widerspreche, aber so hoch muss es gar nicht sein.
Die USA werden in ihrer Selbstvergötterung noch untergehen. DAS bezeichnen Historiker als Spätrömische Dekadenz. Die Unfähigkeit sich selbst realistisch und die Menschen überall mit den gleichen Rechten wahr zu nehmen.

18:54 von Katarina88

Danke fuer Ihren Beitrag !!!
Besonders der letzte Satz sagt alles aus !
-------------------------------------------------------
Ablenken von der eigenen Schwaeche !
Kein A.... in der Hose !
Meckern was das Zeug haelt !
.......
.......

Sack Reis

Interessiert das die Leute? Laufen in anderen Ländern Ermittlungsverfahren gegen die NSA-Spitze?

Das scheinheilige Getue der USA ringt einem eh nur noch ein müdes Lächeln ab.

Geht es noch jemandem so?

Ich denk mir nur: ausgerechnet die USA!

Und mehr fällt mir dazu schon gar nicht mehr ein.

Die Chinesen sollten als Verteidigungsstrategie "nationale Sicherheit" anführen. Das entschuldigt doch alles. Hab ich so gelernt.

@ Katarina88

Die teils - durchaus berechtigte - Häme über diesen Artikel wird bestätigt und ergänzt durch die Kritik nach einem BESTREBEN des Verhaltens einer Krake, wie Sie es nennen.
Ich empfehle mal in mich rein zu fühlen, wenn die Amis derart berechtigt auch heftig kritisiert werden und entsprechende Einschätzungsverzerrungen zu hinterfragen. So eine unglaubliche Arroganz wie das der heutigen USA wird in die Degradierung in eine unwichtige Nation irgendwo neben Mexico führen. Und da will ich als Deutscher nicht mit gehen. Rosinenbomber hin oder her. Ist Äonen her und hat mit den heutigen USA NICHTS mehr zu tun.

Fahndungsfotos

Wo bleiben die ersten Fahndungsfotos von US Hackern seitens unserer Regierung...?

Ein Treppenwitz...

Die USA echauffieren sich über chinesische Cyberspionage- besser kann man den Treppenwitz nicht formulieren- diejenigen, die alles und jeden ohne Rücksicht auf Freundschaft und Vertrauen ausspionieren, überwachen und aushorchen, um erklärtermaßen die entscheidenden Vorteile gewinnen und den eigenen Hegemonieanspruch wahren zu können, klagen nun die Chinesen an, die ihre Interessen nunmehr auch cybermäßig in den in den USA wahrnehmen.

„Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinen anderen zu“, Mr.Obama, die Lebensweisheit meiner Oma kann ich nur jedem empfehlen, der meint, das Hänschen noch lange nicht das darf, was Hans sich erlaubt, zumal Hänschen dem Hans mehr als nur das Wasser reichen kann...!

@ Didi

<...>„Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinen anderen zu“<...>
---
Das ist der Kernsatz, die Direktive überhaupt welche für alle Nationen und Menschen untereinander gilt, aber immer weniger umgesetzt wird.
Das hat mit "Egoismus ist zweifelhaft" nichts zu tun. Egoismus in den heutigen USA Dimensionen ist Krieg in allen Facetten!

Mann oh mann

...sobald irgendeine Meldung über die USA kommt, sind die anderen (vor allem vorwiegend diktatorischen Staaten) sofort aussen vor...wenn die meisten hier wüssten, was der BND alles so treibt...und ich denke nicht, dass in China chinesische Staatsbürger auf die Strassen gehen, um gegen Cyberspionage zu protestieren (Gefahr der Meinungsfreiheit)...hauptsache draufhauen auf die USA...endlich...darüber kann ich ebenfalls nur lachen. Ich bin extrem froh, dass es die USA gibt, nicht auszudenken, wenn Staaten wie China oder Russland alleinig die stärksten Mächte wären. Ob dann noch alle hier so frei schreiben dürften?!

@ Knecht Ruprecht

<...>Ich bin extrem froh, dass es die USA gibt, nicht auszudenken, wenn Staaten wie China oder Russland alleinig die stärksten Mächte wären<...>
---
Das heißt, dass die stärksten Weltmächte (militärisch oder finanziell?) ja, was eigentlich bestimmen? Die New World Order?
Offener kann man Blockdenken, wir gut und die böse, nicht ausdrücken, oder was habe ich falsch verstanden?
Sie sind Deutscher bzw. leben in Deutschland? Jedes und alle werden hier ausspioniert, inkl. unserer Industrie und Sie regen sich nicht auf? Dann diese unfassbare Überheblichkeit China dessen ans Bein zu meimeln, was die Amis sogar bei uns machen? Hallo...?

EU Plant Internet nach Chinesischem Vorbild

Es ist schon erstaunlich, wie viele Gremien immer wieder die chinesische Lösung für das Internet fordern. Die Law Enforcement Working Party (LEWP) ist demnach für europaweite Websperren, um damit ein virtuelles Schengen zu errichten.

lächerlich

Und wer klagt die NSA-Angehörigen an? Ein Musterbeispiel für Doppelmoral vom Cyberspion Nr.1

Im Internet-Jargon...

...einfach nur "lol!?!?".

@Peter G.

"So eine unglaubliche Arroganz wie das der heutigen USA wird in die Degradierung in eine unwichtige Nation irgendwo neben Mexico führen."
"Die USA werden in ihrer Selbstvergötterung noch untergehen. DAS bezeichnen Historiker als Spätrömische Dekadenz."

Sehen Sie, genau durch diese Art realitätsabgehobenes Wunschdenken wird aus echter Kritik an den USA reiner Klamauk. Kaum ein Kommentar hier ist für eine ernsthafte Diskussion der Cyberspionage brauchbar, höchstens für psychoanalytische Betrachtungen unserer Probleme mit dem amerikanischen "Übervater".

Alle sind gleich,

aber die Amerikaner sind einfach gleicher. Das schlimme daran ist nur, dass die Amerikaner das auch selbst fest glauben.
Sie drohen sogar, wegen der Ciberspionage, Militär einzusetzen.
Wer hat seit der Snowden Enthüllungen Amerika angegriffen? Nach deren Rechtverständnis wäre es sogar angebracht gewesen.
Und das schlimmste ist, die Amerikaner spionieren weiter, weil Sie ein Zugang zu den größten Internet Firmen wie Google, Microsoft usw. haben. Die andern werden angeklagt.
Einfach unglaublich.

Finde ich klasse

Ich finde das klasse und zeigt das Selbstbewußsein der US-amerikanischen Regierung.
Den Amerikanern ist es nicht egal ausspioniert zu werden und sie wehren sich mit rechtlichen Mittelen zu Recht dagegen.
Es ist mir völlig unverständlich, dass sich Deutschland bzw. die EU nicht stärker und mit rechtlichen Mitteln gegen die Spionage der Amerikaner gewehrt haben. Aber das kann man nicht den Amerikanern vorwerfen, das müsst ihr schon euren EU Politikern vorhalten. Die Amerikaner vertreten NUR die Interessen Amerikas und genau das sollten sie auch.
Dass Europa so schwach gegen die Amerikanische Spionage reagiert liegt vielleicht an der ökonomischen und miltärischen Übermacht der Amis, wovon Europa stärk abhängig ist.
Ohne Amerika läuft eben nichts.....

Ein Eigentor !

Das Land was die Welt ausspioniert , geht in Kampf gegen diese chinesischen Hacker . Was für ein Witz ist das nur . Man kann das eigene Volk schützen , um es aus spionieren und es zu kontrollieren zu können aber gegen chinesische Hacker , ist es machtlos . Doch keine Supermacht mehr . Oh das finde ich so traurig und so schlimm für die Freiheit des Westen . Ich frage mich schon lange , wem diese Freiheit noch gehört . Ich kann meine Meinung sagen , kann überall hin reisen aber ein Dritter schaut noch zu und kontrolliert mich . Was ist da noch diese Freiheit noch wert ? Wir haben unsere Demokratie verkauft ! Und nur alles wegen diesen Terror ! Der 11. September hat die Welt erschüttert und die Freiheit mit . Und die Sicherheit hat viel zu viel Macht erhalten , von der Politik . Es ist erschreckend , wie wenig Aufklärung es seit der NSA Sache gibt . Eigentlich ist es immer noch NULL !

@Obermotzer

"Deshalb ist denen ja auch der "Klagepassus" beim Freihandelsabkommen so wichtig, sonst müßten die Winkeladvokaden ja erst mal lernen wie richtige Verträge ohne Fußangeln und Fallen aussehen und sich an Bedienungsanleitungen gewöhnen ohne Hinweis "Keine Tiere in die Mikrowelle"...Nee, ich hab mich echt gekringelt, jetzt wirds langsam richtig lächerlich."

.

nun nichts dagegen einzuwenden, nur dazu gehört auch die europäische Gesellschaft und Einstellung zu akzeptieren und nicht gleich mit einer Klage zu drohen. Es ist eben ein Teil der Verhandlungen und das ist bei mir ein nogo.

Das schlimme dabei,

die Amis merken das noch nicht mal!

Nach deren Recht darf die NSA außerhalb der USA jeden 'Ausländer' ausspionieren wie sie möchte, sind ja keine Amerikaner. Europäer kommen in deren Recht nicht vor und sie halten sich nur an amerikanisches Recht.

Amerikaner oder deren Unternehmen darf natürlich Niemand ausspionieren. Schon gar keine 'Ausländer' im 'Ausland'.

Das findet Herr Obama nicht komisch, der versteht eher nicht, wie das Jemand anders sehen kann. Eventuell erklärt es ihm Putin ja mal. Frau Merkel ganz sicher nicht!

„Was du nicht willst, dass

„Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg’ auch keinem anderen zu.“

um 23:08 von Hügel

Sie haben voellig recht. Es ist eben sehr peinlich, wenn man genau von denen, die man so gern verachten moechte, wieder mal vorgemacht bekommt, wie man's machen sollte. Als Amerikaner habe ich mit den Auslandsaktivitaeten der NSA keine prinzipiellen Probleme, aber als Deutscher wundere ich mich darueber, wie hingebungsvoll man sich am BlItzableiter USA entlaedt (praktischer Nutzwert: Null), anstatt von der Bundesregierung Gegenmassnahmen zu verlangen. Es scheint, es macht mehr Spass, ohnmaechtig zu quengeln, sich zu empoeren und zu spotten, als die eigene Unfaehigkeit zu hinterfragen, politisch etwas zu bewegen.

@ Katarina88

Ich glaube sie psychologisieren da ein bischen viel rein.

Ich sehe da eher den Schulhofrowdy der jedem schonmal eins auf die Nase gegeben hat und ungeschoren davon kommt weil er in jeder freien Minute seine Muskeln stählt und jetzt einmal ausgelacht wird weil ihm der kleinere Asiate der Karate kann auch mal eine verpasst hat.

Gönnen sie uns doch den Spass. Beim TTIP zeigen uns die USA dann wieder wer den grösseren Bizeps hat :)

Darstellung: