Ihre Meinung zu: Impeachment: Amerikas Rechte steht hinter Ex-Präsident Trump

11. Februar 2021 - 19:54 Uhr

Mit verstörenden Videoaufnahmen des Sturms auf das US-Kapitol haben die Ankläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsident Trump ihre Vorwürfe untermauert. Amerikas Rechte zeigt sich davon wenig beeindruckt. Von Claudia Sarre.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.11111
Durchschnitt: 3.1 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

wer hätte das gedacht

das für die ard wichtigste kommt zuletzt, nach vielen überforderungen, wie beiträgen

Rechte steht hinter

Wenn Bieden nicht links ist dann sind Trump und seine demokratischen Wähler auch nicht rechts.

Impeachment

Amerikas Rechte verteidigt Trump, währenddessen sich die letzten Reste der GOP mit An- und Verstand zusammentun, um offen die Gründung einer neuen Partei zu diskutieren.

Das Impeachment mag scheitern, die GOP ist ebenfalls auf dem besten Weg dorthin.

Gruß Hador

Amerikas Rechte zeigt sich davon wenig beeindruckt.

was erwartet man
wenn so ein Zeitgenosse 47 % der Stimmen kriegt
nach 4 Jahren des Regierens, wo doch jeder erkennen muss was das für einer ist
Für die Menschen brauchts andere Maßstäbe als die unseren

rer Truman Welt

Die Republikaner stehen vor einer Positionierung durch ihre Entscheidung, ob schuldig oder nicht schuldig im Hinblick auf ihr Verständnis von Demokratie, Recht und Ordnung sowie eines entsprechenden Verhaltenskodexes. Da können sie argumentieren und lamentieren wie sie wollen,, sie entscheiden genau das. Die Welt war Zeuge! Im Falle eines Freispruchs für Trump werden sie sich damit für die nächsten Jahrzehnte festgelegen. Verbal abschütteln können sie es dann nicht mehr. Wasser predigen und Wein saufen bleibt in dieser Welt dokumentiert. Vielleicht wird Ihnen ein Freispruch dann schon bald sehr leid tun. Es ist wie es ist!

Aus dem Artikel: "In einem

Aus dem Artikel: "In einem Telefongespräch mit Ex-Präsident Trump soll Graham diesem gesagt haben, das Impeachment-Verfahren sei vorbei. Der Fernsehsender Fox News brach die Übertragung des Verfahrens mittendrin ab. "

Lieber Mr. Graham. Im Gegenteil. Es geht jetzt erst richtig los. Das, was die Dems bisher bisher an Material gezeigt haben, ist schon erschreckend genug. Ich bin mal gespannt, was noch kommt. Es wird immer klarer: Donald Trump hat gewollt, was passiert ist. Ich fürchte nur, alle Beweise werden nichts nutzen, um genügend GoP's für ein Impeachement umzustimmen. Deshalb wird es wohl unbedeutend sein, wie gut oder wie schlecht Trumps Anwälte sind. Die erste Garde ist es jedenfalls nicht, wie der gestrige Tag zeigte.

unabhängigen Quellen bilden die Realität ab.

Die Behauptung des republikanischen Senators von South Carolina und langjährigen Trump-Vertrauten Lindsey Graham "Die Stimmen für 'nicht-schuldig' werden immer mehr. Die meisten Republikaner fanden die Darstellung der Impeachment-Manager beleidigend und absurd" lässt daher den Schluss zu, dass die meisten Republikaner ein Problem haben, sich darin zurechtzufinden.

CNN und Fox

Die Empörung bei liberalen Medien wie dem US-Fernsehsender CNN ist groß.

Tatsächlich wird das Wort "liberal" in den USA (seltsamerweise) meistens für "links der Mitte" verwendet.

Ganz anders berichten die rechten US-Medien über das Amtsenthebungsverfahren.

Wenn man schon für CNN einen amerikanischen Begriff verwendet, wieso nicht auch einen amerikanischen Begriff für Fox? "Rechts der Mitte" heißt in den USA meistens "konservativ".

Und Fox News ist sicherlich nicht weiter rechts der amerikanischen Mitte als CNN links davon.

Mag ja sein,...

...dass die Ankläger mit den stundenlangen Vorführungen des Filmmatrials, vor allem aber den Behauptungen eines Plans, laut dem Trump die Stürmung des Capitols quasi von langer Hand vorbereitet habe, zu dick aufgetragen haben.

Da dem Verfahren ohnedies kein Erfolg im Sinne der Amtsenthebung vorhergesagt wurde, wird genau das (nicht) passieren, was sich die Demokraten erhofft haben.
Keine Überraschung also.

Und klar, die Trump-Anhänger auch hier und heute werden ihrer Genugtuung sehr bald Ausdruck verleihen.

Ja juut, sollen se, is ja Karneval :-)

Impeachment

Und das alles nur um eine Wiederwahl Trumps zu verhindern? Sollten die Amis mit Biden unzufrieden sein und Trump nicht mehr wählen dürfen, dann, ja dann wird eben sein Schwiegersohn gewählt. Oder Tochter. Oder Ehefrau.

@ Wilhelm Schwebe

Ihre ARD-Schelte ist überflüssig. Sagen Sie doch lieber etwas zur Sache.

Wenn die Republikaner ...

... sich die Fakten und die Videos richtig ansehen, müssen sie einfach auch zu dem Ergebnis kommen, dass Trump verurteilt gehört. Der sollte nie wieder für was kandidieren dürfen.

Nach Auffassung der Republikaner haben die Demokraten die Verfas

-sung gebrochen, indem sie die mutmaßlichen Wahlfälschungen nicht untersuchen wollen, bzw. die Untersuchung behindern.
Immerhin gibt es über 500 eidesstattliche Versicherungen von Zeugen und Whistleblowern. Meines Wissens wurde keiner von denen wegen Meieids verurteilt.

@ Wilhelm Schwebe, um 19:12

...und Sie haben sich nicht vor Lachen auf die Schenkel geschlagen?

Wer hätte das gedacht...

Man staunt nur noch

Am 11. Februar 2021 um 19:12 von Wilhelm Schwebe
wer hätte das gedacht
das für die ard wichtigste kommt zuletzt, nach vielen überforderungen, wie beiträgen

----///-----

19:15 von werner1955
Rechte steht hinter
Wenn Bieden nicht links ist dann sind Trump und seine demokratischen Wähler auch nicht rechts.

.......////......

Welch rätselhafte Kommentare.

19:51 von Barbarossa 2

Oder Ehefrau.
.
falsch
um Präsident werden zu können
muß man nicht nur Ami sein
sondern auch in Amiland geboren
(zumindest seine Staatsbürgerschaft auf Grund eines Geburtsrechts erworben)

@Barbarossa 2

"
Am 11. Februar 2021 um 19:51 von Barbarossa 2
Impeachment

Und das alles nur um eine Wiederwahl Trumps zu verhindern? Sollten die Amis mit Biden unzufrieden sein und Trump nicht mehr wählen dürfen, dann, ja dann wird eben sein Schwiegersohn gewählt. Oder Tochter. Oder Ehefrau."

Nein. Das alles, damit derjenige, der dafür verantwortlich ist, für seine Taten haften muß. Daß derjenige, der dafür verantwortlich ist, dann nicht mehr gewählt werden kann, ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Die ehemalige GOP

befindet sich spätestens seit der Machtübernahme der TeaParty Bewegung in steilem rechtsradikalen Niedergang. Trump war da nur die Kirsche auf dem vergifteten Kuchen.
Spätestens der Sturm auf das Capitol sollte dies jedem amerikanischen Demokraten klar vor Augen geführt haben. Als kristallklare antidemokratische verfassungswidrige Aktion ausgeführt von aufgestachelten MOBS.
Doch diese "Kräfte" sind und bleiben aktiv und sie in den Griff bzw. in die engmaschige Überwachung zu bringen, ist für Biden eine Jahrhundertaufgabe. Der Wille zur Versöhnung hilft nur, wo er auf fruchtbaren Boden treffen kann, nicht bei Hirnlos verblendeten Rassisten und Anti Demokraten, die vom Hass auf das vermeintliche Establishment zerfressen sind.
Den Willen zu sozialem Ausgleich in der so stark politisch wie wirtschaftlich gespaltenen Gesellschaft muss Biden allerdings auch in die Tat umsetzen, das dürfte der Prüfstein für Amerikas Zukunft sein. So wie hier bei uns nach dem Corona-Schaden.

@ um 19:15 von werner1955

Es wagt nur niemand, den Teufel beim Namen zu nennen.
Biden ist Rechts, und die Leute hinter Trump sind Faschisten.

@ free Nawalny, um 19:56

"Wenn die Republikaner sich die Fakten und die Videos richtig ansehen, müssen sie einfach auch zu dem Ergebnis kommen, dass Trump verurteilt gehört. "

Die Republikaner h a b e n ja genau das getan und sind, verstehe ich den Artikel richtig, entrüstet bis wütend:
Wenn das eigene Idol vermeintlich "beschädigt" wird, war das - psycholgisch betrachtet - eine erwartbare Reaktion.

@ Antiko

Die Empörung bei liberalen Medien wie dem US-Fernsehsender CNN ist groß.
Tatsächlich wird das Wort "liberal" in den USA (seltsamerweise) meistens für "links der Mitte" verwendet.

CNN ist aber keineswegs links. CNN ist liberal eingestellt und einem ehrlichen und unparteiischen Journalismus verpflichtet.

FOX hingegen ist klar parteiisch und bestreitet das auch gar nicht.

RE: Barbarossa 2 um 19:51

***Und das alles nur um eine Wiederwahl Trumps zu verhindern?***

Mitnichten werden die Amerikaner die Vorgänge vom 06.01.2021, die zum Sturm auf das Kapitol führten, so klein fassen.
Dieser Angriff auf die amerikanische Demokratie gehört sowohl juristisch, wie auch politisch aufgearbeitet. Auch ist die Rolle des Aufrührers DT zu klären.
Nur erscheint die GOP unfähig, dies entsprechend zu würdigen. Die Vorgänge haben die Abgeordneten, wie auch die Senatoren mit eigenen Augen erleben dürfen. Und nur blicken viele der republikanischen Senatoren zur Seite, um mit zynischem Kalkül ihre Wiederwahl nicht zu gefährden.
Ich hoffe nur, dass der amerikanische Wähler dann dies zu würdigen weiß !

Gruß Hador

@ um 19:56 von free Nawalny

Wem nützt dann die Verhinderung weiterer politischer Aktivitäten von Trump?
Da wo der herkommt, gibt es noch viel mehr von der Sorte.
Zumal Donald Trump aufgrund seines Alters auch nicht mehr soo lange dabei sein wird.
Wenn der erstmal so vor sich hinsiecht wie Biden, wird seine Verwandtschaft schnell Ersatz stellen.

Gibt es noch ein Gewissen in der Politik?

Wenn die Senatoren der Republikanischen Partei ihrem Gewissen folgen, dass ziehen sie einen endgültigen Schlussstrich unter die Episode Trump und stimmen einer Verurteilung zu.

Am 11. Februar 2021 um 19:15 von werner1955

Zitat: Wenn Bieden nicht links ist dann sind Trump und seine demokratischen Wähler auch nicht rechts.

Ihrem Einwand fehlt die Logik.

Rechts ist rechts von der Mitte, nicht rechts von links.

RE: werner1955 um 19:15

***Wenn Bieden nicht links ist dann sind Trump und seine demokratischen Wähler auch nicht rechts.***

Ich weiß wirklich nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Weil J. Biden nicht links ist ist DT daher nicht rechts ??? ... Nein !

Aber womöglich hilft ja der Blick nach Deutschland.
Sollte sich eine rechtsradikale Partei als "Mitte" ausgeben, wären alle Parteien jenseits dieser Mitte daher links. ... Nee, das wäre doch hier undenkbar !

Gruß Hador

Zur Heilung und Versöhnung

Zur Heilung und Versöhnung gehört zunächst die Konfrontation mit den Tatsachen und dem Verstehen, was passiert ist. Das hilft vor allem den Opfern. Die Täter und Strippenzieher werden vermutlich nie zur Heilung beitragen (wollen), zumindest solange, wie sie irgendwo von irgendjemanden Anerkennung erfahren.
Aufzuzeigen, was wann, wie und warum passiert ist, ist ein wichtiger Schritt, um die notwendigen Konsequenzen ziehen zu können, um solche Vorgänge in der Zukunft zu vermeiden.
Dieser Konfrontation scheuen offensichtlich viele, und bitter, dass dies von der Presse (u.a. FOX) in den USA nicht vollumfänglich unterstützt wird.

20:21 von falsa demonstratio

Rechts ist rechts von der Mitte, nicht rechts von links.
.
nur ?
wer bestimmt wo die Mitte liegt :-)

20:01 von Sisyphos3

Gut, dann eben ein in den USA geborener, von Trump favorisierter Wunschkandidat.

Biden ist langweilig. Seit

Biden ist langweilig. Seit Tagen an der m8 und keine Skandale.
We warnt Trump.

@krittkritt

"
Am 11. Februar 2021 um 19:56 von krittkritt
Nach Auffassung der Republikaner haben die Demokraten die Verfas

-sung gebrochen, indem sie die mutmaßlichen Wahlfälschungen nicht untersuchen wollen, bzw. die Untersuchung behindern.
Immerhin gibt es über 500 eidesstattliche Versicherungen von Zeugen und Whistleblowern. Meines Wissens wurde keiner von denen wegen Meieids verurteilt."

Schön, daß Sie wieder mit Ihrem toten Pferd ins Forum geritten sind. Ich habe schon gewartet und einen Eimer Hafer für Ihr totes Pferd bereitgestellt.

Hab's Ihnen erst gestern noch erklärt. Es gab keine Wahlfälschung. 59 Gerichtsurteile hatte Trump angestrengt, 59:0 Urteile, daß es keine Wahlfälschung gab, sprechen eine eindeutige Sprache. Die Angeblichen eidesstattlichen Versicherungen waren nicht mal das Papier wert, auf dem sie geschrieben wurden.

RE: Sisyphos3 um 20:30; 20:21 von falsa demonstratio

***Rechts ist rechts von der Mitte, nicht rechts von links.
nur ? wer bestimmt wo die Mitte liegt :-)***

Der Wähler !

Gruß Hador

@ nie wieder spd, um 20:09

re @ um 19:15 von werner1955

“Es wagt nur niemand, den Teufel beim Namen zu nennen.
Biden ist rechts, und die Leute hinter Trump sind Faschisten.“

Könnten Sie kurz noch erläutern, was Ihre Einteilung mit dem Impeachment Prozess zu tun hat?

19:56, krittkritt

>>Nach Auffassung der Republikaner haben die Demokraten die Verfas
-sung gebrochen, indem sie die mutmaßlichen Wahlfälschungen nicht untersuchen wollen, bzw. die Untersuchung behindern.
Immerhin gibt es über 500 eidesstattliche Versicherungen von Zeugen und Whistleblowern. Meines Wissens wurde keiner von denen wegen Meieids verurteilt.<<

Sie sollten wirklich mal langsam von diesem toten Pferd absteigen.

Die angeblichen Whistleblower bliesen auf mißtönenden Tröten. Sie müssen nicht alles glauben, was in Jürgen Elsässers Compact-Magazin steht. Kein Gericht der USA hat den Klagen auch nur ansatzweise stattgegeben. Und die US-Gerichte werden nun wirklich nicht von den Demokraten dominiert, um es vorsichtig auszudrücken.

@20:10 von free Nawalny

CNN ist aber keineswegs links. CNN ist liberal eingestellt und einem ehrlichen und unparteiischen Journalismus verpflichtet.

Ich bin mir sicher, dass die CNN Zuschauer gleiches auch glauben. Das haben Filterblasen so auf sich.

FOX hingegen ist klar parteiisch und bestreitet das auch gar nicht.

Dann wäre Fox wenigstens ehrlich.

Die USA sind eben polarisiert.
Nicht nur die Republikaner haben sich in der Zeit seit Tea Party und Trump verändert.
Tatsächlich waren Politiker der US-Demokraten meistens auch linksliberal. Überhaupt ist/war die Kombination links+liberal fast ein rein amerikanisches Phänomen. Das hat sich leider geändert. Das Liberale wird immer weniger.

Ich behaupte einfach

mal, eine gewaltige Protest- Demo herbeizuführen, das wird man ihm anlasten können. Aber einen Aufruf zum Sturm auf das Kapitol, das zerpflückt jeder gute Anwalt. Behaupte ich mal.

20:05, Reinhard Libuda

>>Die ehemalige GOP
befindet sich spätestens seit der Machtübernahme der TeaParty Bewegung in steilem rechtsradikalen Niedergang. Trump war da nur die Kirsche auf dem vergifteten Kuchen.<<

Ja, genauso ist es.

Der inhaltliche Beitrag Trumps zu dieser Entwicklung wird von Anhängern wie Gegnern oft völlig überschätzt. Er ist lediglich der Posterboy, sozusagen der Abu Bakr al-Baghdadi der amerikanischen Rechtsradikalen.

@ nie wieder spd, um 20:16

“Wenn der [Trump] erstmal so vor sich hinsiecht wie Biden, ...“

Wann und bei welcher Gelegenheit haben Sie gesehen, dass Biden “vor sich hinsiecht“?

Haben Sie einfach etwas mehr Respekt vor einem Menschen, der ganz sicher mehr in seinem Leben auf die Reihe gekriegt haben dürfte als Sie.

@free Nawalny, 20:10 (re @ Antiko)

„CNN ist liberal eingestellt und einem ehrlichen und unparteiischen Journalismus verpflichtet.
FOX hingegen ist klar parteiisch und bestreitet das auch gar nicht“

Gut, dass Sie diesen Sachverhalt so klar und unmissverständlich herausstellen.

Schnee von gestern

Nichts ist so uninteressant wie die Zeitung von gestern. Was interessieren mich noch Nachrichten über den Popanz, den Clown von anno dazumal? Das Impeachment geht nicht durch, weil die Reps das nicht unterstützen. Die ewig Gestrigen merken nicht, wie sehr sie sich das Ansehen verderben. Es war ihnen nicht wohl MIT Trump, aber einen Neu-Anfang schaffen sie auch nicht. Damit bleibt der Makel der Demokratielosigkeit hoffentlich noch lange an ihnen kleben.

RE: nie wieder spd um 20:16

***Zumal Donald Trump aufgrund seines Alters auch nicht mehr soo lange dabei sein wird.
Wenn der erstmal so vor sich hinsiecht wie Biden, wird seine Verwandtschaft schnell Ersatz stellen.***

Ob DT nochmals in die Lage kommt zu kandidieren, wage ich auch zu bezweifeln. Da schlägt sein Alter zu buche, sein zweifelhaften Essgewohnheiten (Coke & Burger) und nicht zuletzt sein übergewichtiges Wesen werden ihm einen Strich durch die Rechnung machen.

Zudem werden die US-Bürger die solide und stete Arbeit, sein angenehm ruhiges Wesen und seine Unaufgeregtheit zu schätzen wissen. Kein agressives Auftreten, kein ständiges Gebrüll, keine Lügen und keine zur Schau getragene Blödheiten mehr, wie der präsidiale Idiotentest.

Joe Biden gibt dem Amt des Präsidenten seine Würde wieder zurück. Und er scheint erste Erfolge bei der Befriedung der aufgeheizten Stimmung zu erzielen, wenn ich die Umfragen zu J. Biden und seiner neuen Regierung sehe.

DT gerät immer mehr ins Hintertreffen.

Gruß Hador

Meinung zu unse... rer Truman Welt

"Es ist wie es ist!"
,.,.,

Nur weiß eben niemand, wie es ist.

Und Ihre Analyse besteht daher aus blauem Dunst.

Geschichte

Die Geschichte der Menschheit ist voll von Irren denen ihre Anhänger bis in das Verderben gefolgt sind.
Meist war es der Beginn des Untergangs der einst großen Reiche auch eines uns bestens bekannten tausend jährigen Reiches wie die Geschichte uns lehrte.

Der eigene Vorteil

um nichts anderes geht es den republikanischen Mitgliedern im Konkres.
Diese kennen die Fakten ganz genau,weil sich das Ereignis nicht mehr weg diskutieren lässt.
Nur des eigenen Vorteils wegen werden die Fakten einfach ignoriert.
Genug ist genug sagte Lindsey Graham nach dem Sturm,danach ist schnell wieder umgeschwenkt.

@ um 20:30 von Sisyphos3

Früher war die Sozialdemokratie mal die Mitte.
Aber heute sind auch in Deutschland fast alle Parteien rechts.
Und in den USA ist Links nach meinen Maßstäben so Rechts wie die FDP (damals waren das noch die Nationalliberalen) vor dem Krieg und schon die Mitte muß man mit der Lupe suchen. Echtes Links existiert dort eigentlich gar nicht, seit man vor ca 100 Jahren alle tatsächlich Linken aus allen öffentlichen Ämtern verbannt und/oder eingesperrt hat.

20:46, Ant¡ko

>>@20:10 von free Nawalny
CNN ist aber keineswegs links. CNN ist liberal eingestellt und einem ehrlichen und unparteiischen Journalismus verpflichtet.

Ich bin mir sicher, dass die CNN Zuschauer gleiches auch glauben. Das haben Filterblasen so auf sich.<<

Die Filterblase des altmodischen liberalen Mainstreamjournalismus.

Wenn CNN links ist, dann ist RTL2 kommunistisch.

Trump muss wenigstens finanziell komplett ausgetrocknet werden

Sollte das Verfahren zu Gunsten von Trump ausgehen, muss dieser offensichtlich psychisch kranke Mann (und sein Anhang) dann wenigstens und dringend finanziell daran gehindert sein, noch einmal aufzusteigen. In den USA ein Faktor. Entwaffnet ihn (finanziell).
+++
Bitte. Jetzt. Schnell. Völlig!
+++
Hat eigentlich die Deutsche Bank schon alle Kredite sofort fällig gestellt, die sie der Trump-Organisation zur Verfügung stellt?
+++
Haben schon alle sonstigen Institutionen und Organisationen dieser Welt, die Trump sonst wie irgendeinen finanziellen Schaden zufügen können, dies schon getan?
+++

@Barbarossa 2

"
Am 11. Februar 2021 um 20:47 von Barbarossa 2
Ich behaupte einfach

mal, eine gewaltige Protest- Demo herbeizuführen, das wird man ihm anlasten können. Aber einen Aufruf zum Sturm auf das Kapitol, das zerpflückt jeder gute Anwalt. Behaupte ich mal."

Ja, mag sein. Wenn man denn gute Anwälte hat. Castor und Schoen sind es jedenfalls nicht, wie die beiden gestern sehr eindrucksvoll bewiesen haben. Die pflücken bestensfalls Pflaumen, aber eine Anklage zerpflücken können sie jedenfalls nicht.

21:06 von nie wieder spd

Aber heute sind auch in Deutschland fast alle Parteien rechts
,
und sehen sie
ich bin eher der Meinung das ganze Spektrum ist nach links gewandert
man braucht sich nur die Politikersprüche vor 30 Jahren betrachten
die wären definitiv ausländerfeindlich und rassistisch, wenn man heutige Maßstäbe anlegt

Andere Aussagen waren vom EX- Justizminister Lindsey Graham

...auch nicht zu erwarten

Der welcher schon Sonderermittler Mueller torpedierte
und auch keine Zeugen beim ersten Impeachment zulies.

In Wahrheit bildet sich schon eine Neue GOP
ohne Trump´s Leibeigenen.

Trump wußte, das Mike Pence keinen
Einfluss auf das Wahlergebniss im Capitol nehmen konnte und
hetzte dennoch die Meute so auf, das diese den Vizepräsidenten Pence hängen wollte.
Er ging natürlich so wie gesagt nicht mit zum Capitol :-)

Stand back and stand by

"Stand back and stand by"

and

"Fight like hell"

Und sie taten genau das, Wort fuer Wort

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: