Kommentare

„Thüringen ist mit einer Inzidenz von 132,1 vor Sachsen (122,6) noch immer das Bundesland mit dem höchsten Wert“

Also das Land, in dem die „wirtschaftsliberale“ FDP mit freundlicher Unterstützung der Partei der „Querdenker“ und Coronaleugner letztes Jahr beinahe den Ministerpräsidenten gestellt hätte. Ein Umstand, der - anders als die geografische Lage (Grenzgebiet zu Tschechien) - rein „politisch“ bedingt ist.

rer Truman Welt

Was mich jetzt grundsätzlich interessiert ist ->
unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?
Wird sowas überhaupt von der Politik angedacht?
Ich meine jetzt gar nicht, daß das nächste Woche soweit sein muss. Ich möchte lediglich wissen, ob eine solche Perspektive überhaupt (noch) für die Regierung besteht.

Eine diesbezügliche Haltung bestimmt mein persönliches Wahlverhalten zu mindestens 50%. Eine Partei, welche dazu keine definitiven Aussagen macht, ist für mich nicht wählbar!
Gut, die Regierungsparteien sind bei mir aufgrund ihres Totalversagens in der Corona-Pandemie eh keine wählbaren Parteien. Wer wirft von den Medien einmal diese perspektivische Frage auf?

Wann öffnen denn endlich wieder Schulen

Durch die Regeln 35, 50, 100, 165..
Wann öffnen endlich wieder Schulen in der Regelbetreuung?
Man hat mit dem Wechselunterricht bis zum Sommer geplant..nun jedoch die Zahlen sinken, die 2x wöchentlichen Tests sichern ein Ausbreiten ab, Impfen der Erwachsenen zumindest nimmt zu.
Regeln beibehalten, Testen, Impfen, ahal usw..ist in Fleisch und Blut übergegangen, selbst Studien belegen nun, die Ansteckungen im ÖPNV sind gering.
Oh Wunder.

Die drei Länder

sollten vielleicht mal etwas mehr impfen, vielleicht liegt es ja daran, hab die Zahlen aber jetzt nicht zur Hand.
Entscheidend wird aber am Ende sein, gibt es ein 4 Welle, einige Artikel lassen so was schon anklingen.

Wenn bis kommenden Samstag...

...die Zahl der neu Gemeldeten nochmal um die gleiche Zahl sinkt wie in der vergangenen sind wir auf "0".
(ja, ist Quatsch...)

Ich wohne in einem Kreis, in dem sich zahlreiche Glaubensgemeinschaften befinden, deren Mitglieder sich unverdrossen zu religiösen Treffen zusammenfinden; oft in viel zu kleinen Räumlichkeiten.
Sie glauben an Gott, das ist gut, nicht jedoch an das Virus, das ist schlecht...

Es wird stillschweigend akzeptiert, führt u. a. jedoch mit dazu, dass die Inzidenz nur zäh sinkt.

@Meinung zu unse... um 13:04

>unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?<
.
Das ist doch ganz einfach: wenn die 7-Tage Inzidenz an zehn aufeinanderfolgenden Tag den Wert Minus 35 unterschreitet.
.
Mit mehr als Sarkasmus ist dieses Kasperletheater nicht mehr zu ertragen.

Re wenigfahrer

Entscheidend wird aber am Ende sein, gibt es ein 4 Welle, einige Artikel lassen so was schon anklingen...sie wünschen sich das?

@ Meinung zu unse..., um 13:04

"...unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?"

Solch eine Frage ist fast so nervig wie "Papa, wann sind wir da?"

Was für eine konkrete Antwort erwarten Sie?
Soll jemand sagen, "sobald die Inzidenz auch im letzten Hotspot unter 15 liegt" - wären Sie damit glücklicher?

Wenn irgendeine Partei derartige Versprechungen macht, sollten Sie die vielleicht gerade n i c h t wählen.

Aber die FDP könnte doch Ihre Auswahlkriterien erfüllen, Lindner spinxt ja genau auf diese Wähler.

Und Schulen?

Wenn ich höre was Spahn sagt, Inzidenz zwischen 100 und 50 -28 Tage dazwischen-um Intensivstationen zu entlasten/Puffer !? Aber über URLAUB quatschen alle/über SHopping und Friseur- was ist mit SCHULE UND KINDER-die werden vergessen oder was ? Eine Schande ist das ! DIe Schulen gehören bei Inzidenzen zwischen 50 - 100 auf, die Kinder sind am meisten getesteten Personen und müssen AM. MEISTEN LEIDEN !

@Von Nettie Ich sehe keinen

@Von Nettie
Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen irgendeiner politischen Partei in Thüringen, seien es die FDP, AFD oder den Linken mit der Verbreitung des Virus in Thüringen. Das ist in keinem Sinn einer Partei.
Was ist überhaupt der Sinn der Umschreibung von AFD und FDP, die fast den Minister gestellt haben, aber dann doch nicht gestellt haben? Sollten es nun die Linken sein? Ich finde es den Touch einer Diskriminierung.
Und Tschechien hat eine Inzidenz von unter 100.

Und dann kam Kretschmer….

Das ausgerechnet er sich jetzt dem Wahlvolk so dermaßen anbiedert, indem er die Bundesnotbremse in Zweifel zieht. Denn die jetzt sinkenden Zahlen sind in keiner Weise sein Verdienst.

Vielleicht sollte er lieber ruhig sein und daran denken, dass diese Notbremse nicht notwendig gewesen wäre, wenn z. B. er als Ministerpräsident seine Arbeit gemacht hätte. Stattdessen wurde die Obergrenze der Inzidenzwerte so lange hoch gesetzt, bis der Bund eingreifen musste.

Das sagt so ziemlich alles über den Charakter dieses Mannes aus. Ich wünsche niemandem etwas schlechtes, aber ihm dann doch zu gegebener Zeit die Quittung für dieses arrogante Auftreten.

Die Pandemie ist an sich schon schlimm genug. Aber die eigentliche Katastrophe ist, dass sie sich ausgerechnet durch ein Wahljahr zieht. Denn Herr Kretschmer, oder Leute wie er, sind immer dann zur Stelle um „Stimmung“ zu machen. Was absolut niemandem hilft.

Wir.

Im Rhein Kreis Neuss liegen knapp noch über 100. Ich finde es gut das die Zahlen zurück gehen. Wir müssen nochmals vorsichtig sein. Begründe es so ca. zehn Prozent sind vollständig geimpft Wir brauchen aber noch 60 Prozent um die Herdenimunität zu erreichen. Auch wenn diese müssen wir noch vorsichtig sein eventuell brauchen wir jedes Jahr eine Auffrischung der Impfungen. Halten wir zusammen.

13:04 von Meinung zu

13:04 von Meinung zu unse...

// Was mich jetzt grundsätzlich interessiert ist ->
unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?
Wird sowas überhaupt von der Politik angedacht?
Ich meine jetzt gar nicht, daß das nächste Woche soweit sein muss. Ich möchte lediglich wissen, ob eine solche Perspektive überhaupt (noch) für die Regierung besteht.//

Da würde ich mich seeeehr weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich darauf antworten würde.
Aber " meine Glaskugel " meint : wenn die Pandemie vorbei ist - vorher auf keinen Fall. Und genau so lange werden einige Maßnahmen( z.B. AHA +L ) auch noch beachtet werden müssen !

// Wer wirft von den Medien einmal diese perspektivische Frage auf? //

Warum sollten " Medien " das tun ?

Selbst ohne Impfung...

... und bei schlechteren hygienischen Bedingungen war auch die Spanische Grippe nach der 3. Welle vorbei. Die meisten hatten da die Infektion hinter sich oder waren nicht anfällig.

Warum soll es jetzt eine 4. Welle geben? So anders ist auch ein mutierter Corona-Virus nicht.

Ps. Was Indien angeht: die Lebenserwartung in den Slums lag schon vor Corona bei unter 50 Jahren. Da geht einiges mehr umher, als nur Corona. Und die Hygiene ist katastrophal.

@harry_up Nein, so eine Frage

@harry_up

Nein, so eine Frage ist höchst relevant. Denn es geht darum herauszufinden, ob bei den parteien überhaupt Interesse besteht, die Normalität - wie sie vor covid-zeiten herrschte, wieder herzustellen.
Demnach ist hier eine klare verbindliche Aussage von Parteien gewollt. Wer sich hier zögerlich oder gar nicht zu äußert, der hat andere Pläne. Ganz einfach.

rer Truman Welt

@ Am 15. Mai 2021 um 13:32 von harry_up
@ Meinung zu unse..., um 13:04
"...unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?"
Solch eine Frage ist fast so nervig wie "Papa, wann sind wir da?"
-----------
Wenn Sie es gewohnt sind, Ihr Leben ohne Perspektive zu leben, dann kann ich Ihre Aussage verstehen.
Ich möchte allerdings gerne wissen, was eine Perspektive aus Sicht der Politik ist. Wenn die Politik Ihnen sagen würde, es wird keine Freiheit mehr wie vor Corona in diesem Land geben, wäre das für Sie wahrscheinlich in Ordnung, für mich sicher nicht. Das ist der Unterschied zwischen uns.

@ich1961 und wer und wann

@ich1961
und wer und wann wird diese pandemie als überwunden gekennzeichnet? Wer bestimmt das? Wenn die sagenumwobene "inzidenz" auf 0 ist, was sie faktisch nicht werden kann, da die PCR tests grundsätzlich eine hohe false positiv rate haben und immer mal ein positives Ergebnis ausgeben, selbst wenn die getestete Person efinitiv nicht infiziert sein kann ?

an Tada 13:55

"Warum soll es jetzt eine 4. Welle geben??"

Warum nicht? Ist ihnen aufgefallen, das England zun Risikogebiet erklärt wurde?

@13:00 von Nettie

„Also das Land, in dem die „wirtschaftsliberale“ FDP mit freundlicher Unterstützung der Partei der „Querdenker“ und Coronaleugner letztes Jahr beinahe den Ministerpräsidenten gestellt hätte.“

Vielleicht sollte man noch ergänzen, dass aus demselben Grund seither auch das Wetter in Thüringen viel schlechter geworden ist …

(Ironie Ende - für all jene, die das nicht merken)

Meldeverzugsbereinigt etwa im EU Durchschnitt

Jahreszeit und Impfbedingte Erfolge stellen sich erwartungsgemäß ein . Ob die Vielzahl an Lockerungen
verfrüht war , zeigt sich in den kommenden 14 tagen. Jede Lobby versucht so weit zu gehen bis das Eis wieder knirscht.
49 Millionen komplett Ungeimpfte spielen noch ein Weilchen Wirtschaftslockerungs Jo- Jo mit. Freiwillig, langersehnt ,weniger oder überhaupt nicht gerne. Impfzentren bleiben für Senioren reserviert wohl bis zur Schließung vor Pandemiende und Wahlbeginn .

an Gregor 42 um 13:36

"Und Tschechien hat eine Inzidenz von unter 100."

Da wurden ja auch harte Maßnahmen durchgeführt.
Wir haben ja unsere inkonsequente Notbremse und lockern wohl wieder zu früh!

14:00 von Benutzernamename //

14:00 von Benutzernamename

// Demnach ist hier eine klare verbindliche Aussage von Parteien gewollt. Wer sich hier zögerlich oder gar nicht zu äußert, der hat andere Pläne. Ganz einfach. //

Solche Aussagen kann niemand - auch kein Fachmann - zur jetzigen Zeit seriös sagen ! Einfach weil niemand weiß, wie sich die Lage weiter entwickelt. Ich habe vorhin gelesen, das Prof. Streek bereits an eine 4. Welle denkt ( im Herbst ).
Da können Sie - und alle anderen auch - nach Erklärungen rufen ( von mir aus auch schreien ), bis Sie schwarz werden, es gfeht einfach nicht.

Am 15. Mai 2021 um 13:24 von Sternenkind

" Entscheidend wird aber am Ende sein, gibt es ein 4 Welle, einige Artikel lassen so was schon anklingen...sie wünschen sich das? "

Wie kommen Sie auf diese Idee, ich bin kein Wissenschaftler und noch weniger Politiker, ich bin Artikel Leser.
Und da kommt der eine oder andere Hinweis, auch mit neuer Mutation.
Da ich aber Ihren Namen aus den Kommentaren kenne, ist sicher gleich Ihr Blutdruck gestiegen ;-) bei dem Satz.

14:04 von

14:04 von Benutzernamename

Ich würde mal behaupten : die WHO, die hat den Beginn der Pandemie erklärt, also wird auch von da " das Ende " kommen !

Das RKI liefert keine Infos...

... wieso die politische Inzidenz-Zahl stetig sinkt.

Als nach der Sommerpause2020 die politische Inzidenz-Zahl stetig stieg, da konnte das RKI fast täglich Gründe melden, wieso die Inzidenz-Zahl stetig steigen müsse.
Darunter war dann auch immer der Hinweis, daß die politische Inzidenz-Zahl deswegen nicht so stark angestiegen sei, weil noch Nachmeldungen folgen würden.

Das RKI muss jetzt schnell eine ganz klare und nachvollziehbare Statistik veröffentlichen, aus der ganz klar und eindeutig hervor geht, wieso die politische Inzidenz Zahl stetig sinkt.

Erfreulich ist zu sehen, dass die Inzidenz-Zahlen in der EU sinken. In allen EU - Ländern werden die Öffnungsstrategien umgesetzt.

In D wird zögerlich vorgegangen.
Auf die indische Mutanten wird zur - zur reinen Vorsicht - hingewiesen, und von all zu schnellen Öffnungsschritten gleich dazu abgeraten.
D ist wieder die rote Laterne.

13:35 von pro Diskussion

Ich geb Ihnen recht, die Schulen gehören auf. Nur wenn ich dann höre dass für möglichen präsenzunterricht im kommenden Schuljahr überlegt werden muss was passiert, wenn Eltern ihre Kinder von nicht geimpften Lehrern nicht unterrichten lassen wollen fällt mir schlicht nichts mehr ein. Bildung wird ja sowieso unterbewertet. Jetzt wo die Zahlen sinken müsste sofort präsenzunterricht stattfinden ohne wenn und aber mit Tests. Ferien gehörten gekürzt und abgeschafft um wenigstens etwas nachzuholen. Am Samstag kann man auch mal für 5-6 Stunden in die Schule gehen, haben wir auch überlebt. Es wäre ja nur für eine Übergangszeit. Mir wäre dann die Bildung meiner Kinder wichtiger als eine Urlaubsreise.

@ich1961, 13.54 Uhr - Ende aller Beschränkungen

"Da würde ich mich seeeehr weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich darauf antworten würde.
Aber " meine Glaskugel " meint : wenn die Pandemie vorbei ist - vorher auf keinen Fall. Und genau so lange werden einige Maßnahmen( z.B. AHA +L ) auch noch beachtet werden müssen !"

Die Pandemie wird wohl nie mehr vorbei sein, jedenfalls in dem Sinn, dass das Virus komplett aus der Welt verschwindet. Allerdings kommt es darauf nicht an. Herpes bleibt auch, bringt aber keinen um, also gibt es deshalb auch keine Beschränkungen.

Die Frage ist auch bei Corona: Wie tödlich ist die Seuche? Antwort: Für Geimpfte so gut wie ungefährlich, jedenfalls wesentlich weniger als die Grippe. Und wegen Grippe gab es auch nie Beschränkungen.

Und das ist jetzt das Maß: Mit der Impfung wird Corona ungefährlicher als Grippe. Sobald also jeder Willige seine vollständige Impfung haben kann, haben die Maßnahmen komplett aufgehoben zu werden, inkl. AHA.

@13:00 von Nettie

Immer Alles auf die Querdenker-Ecke abzuschieben, passt nicht.

In Köln-Gremberhoven besteht heute eine politische Inzidenz-Zahl von 586,7
Und z. B. in Köln-Roggendorf/Thenhoven eine politische Inzidenz-Zahl von 286,4
Und ansonsten gibt es noch weitere Stadtteile mit einer politischen Inzidenz-Zahl zwischen 150 und 250

Wie kann das Alles sein?

Schritt für Schritt

Es machen viele - auch einige MP's - wieder den gleichen Fehler. Man kann es nicht abwarten. Lasst doch erst die Inzidenzen und u.a. die Patienten auf Intensiv weiter und vor allem nachhaltig weiter senken. Wir machen jetzt wieder den gleichen Fehler wie im März und dies habe wir mit der ausgeprägten 3. Welle bezahlt. Die 4. Welle mit der indischen Mutante ist schneller verbreitet, als manche hier schreien können. In GB ist man sehr beunruhigt.

Wann öffnen denn endlich wieder Schulen

von Mika D @
Hoffentlich ernst nach den sommerfieren und der nächten sicher zu erwartenden Welle.

Die jetzigen Regeln und Notbereuungen haben sich bewährt und sollten solane beibehalten werden bis alle Impfwilligen und auch die Kinder an Impfangebot bekommen haben.

Am 15. Mai 2021 um 14:23 von Desinteresse 21

" Ferien gehörten gekürzt und abgeschafft um wenigstens etwas nachzuholen. Am Samstag kann man auch mal für 5-6 Stunden in die Schule gehen, haben wir auch überlebt. Es wäre ja nur für eine Übergangszeit. Mir wäre dann die Bildung meiner Kinder wichtiger als eine Urlaubsreise. "

Das werden wohl nicht viele so sehen, Urlaub steht bei den Meisten schon lange ganz oben auf der Liste.
Und Lehrer sind zum Teil Beamte, die recht viel Urlaub haben, ob die mit Freuden darauf verzichten wollen, das denke ich nicht.

Mit der indischen Variante

Mit der indischen Variante wird sich in kürzester Zeit alles wiederholen!

Hoffentlich bleibt genug Zeit, damit der Bürger vor dem nächsten Lockdown noch ein wenig Freiheit schnuppern kann.....

Und Schulen?

Sind ohne Lobby als letztes dran.
Mit Kindern und Schülern kann man keine Beraterverträge abschließen, sie bringen keine Parteispenden und sind auch nicht Zielgruppe bei Wahlen.
Was sollte man daher von der Politik mehr erwarten als leere Versprechungen, wie z.B. dass Schulen erste Priorität haben?

Desinteresse 21

Ich geb Ihnen recht, die Schulen gehören auf.

Wenn die Inzidenz mitspielt, ja.


Nur wenn ich dann höre dass für möglichen präsenzunterricht im kommenden Schuljahr überlegt werden muss was passiert, wenn Eltern ihre Kinder von nicht geimpften Lehrern nicht unterrichten lassen wollen fällt mir schlicht nichts mehr ein.

Mir schon. Meine Kinder wird kein Lehrer unterrichten, der Impfverweigerer ist. Da wird der Elternbeirat richtig Druck machen, das ist alles schon besprochen.

@Alle, die an 4.Welle im Herbst glauben

Die 4.Welle im Herbst kommt dann nicht in D, wenn CDU/CSU, FDP, SPD, mit jeweils max. 15,1% in den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl auf die Oppositionsbank gewählt werden.

Dann ist Schluss mit Panikmache mit Mutanten (bahnt sich schon wieder mit der indischen Mutante an).

eine 4. Welle geben?

von Tada @
Weil dieser Virus viel infektöser ist, wir jetzt mehr als 8 Mrd. Menschen auf der Welt haben und viele einfach und notwendige Regeln nicht einhalten wollen.

Nur jetzt keine Panik, Leute

Das ist nur der übliche RKI Sonn- und Feiertagseffekt, mehr isses nicht.

Mich interessiert es nicht,

Mich interessiert es nicht, ob irgendwelche Wellen auftreten. Mich interessiert nur, ob die Politik die verbindl. aussage treffen möchte gewillt zu sein, die Normalität wieder herzustellen wie sie VOR der pandemie herrschte. Sprich jegl. Einschränkungen aufheben, die während der Pandemie gemacht wurden. Dazu zählen Nachweise von negativen tests, außer kraft setzen des abgeänderten Seuchenschutzgesetzes mit all seinen Eingriffen in die Grundrechte etc.
Will sie diese Aussage nicht treffen, hat sie kein Interesse daran, die freiheiten wie sie vor der pandemie herrschten, wd. einzuführen und nutzte diese für die Einführung von permanenten Einschränkungen. Gleichzeitig versucht sie dann die pandemie mit allen Mitteln in irgend einer Form präsent zu halten.
Die Inzidenz wird NIE null werden aufgrund unzuverlässiger PCR Tests u. solang diese Zahl dadurch künstl. generiert und variiert werden kann, lebt man permanent unter dem fallbeil der Grenzwerte und perm. drohender Einschränkungen.

14:30 von DerOstbayer Ihrem

14:30 von DerOstbayer

Ihrem Kommentar kann - nein muss - ich zustimmen!
Bei all den Lockerungen kann " uns " das wirklich noch eine Menge Ärger einbringen.

Infos zu "14:17 von 0_Panik"

Wenn die Infizierten Angaben machen würden, wäre vieles einfacher auch für das RKI Statistiken zu veröffentlichen, aber noch wichtiger Strategien zu entwickeln. Aber es ist leider Realität das sehr viele Infizierte mit Auskünften "mauern". Und auch in GB ist man über die Ausbreitung der indischen Mutante besorgt. Im übrigen haben wir in Deutschland noch Werte zwischen grob 30 und 300. Man könnte in den Landkreis <50 mehr öffnen wenn man in D auch die innere Mobilität einschränken würde und bei hohen Werten in anderen Landkreisen verpflichtende Ausreisetests einführen würde. Für beides gibt es erfolgreiche Beispiele in Europa.

Testzahlen?

Und wieder stricken wir uns den Inzidenzpullover je nach Wetterlage. Wir müssen dem Volk eine Perspektive geben. 100.000 test weniger jede Woche sind 10.000 positive Fälle weniger. Das ganze 4 Wochen lang.
Schon ist der Sommerpullovef fast fertig.

13:40 von Andatho

>>Und dann kam Kretschmer….
Das ausgerechnet er sich jetzt dem Wahlvolk so dermaßen anbiedert, indem er die Bundesnotbremse in Zweifel zieht. Denn die jetzt sinkenden Zahlen sind in keiner Weise sein Verdienst. [...] Das sagt so ziemlich alles über den Charakter dieses Mannes aus. Ich wünsche niemandem etwas schlechtes, aber ihm dann doch zu gegebener Zeit die Quittung für dieses arrogante Auftreten.
<<

Über den Charakter dieses Mannes wage ich nicht zu mutmaßen. Kretschmer hat nicht alles verkehrt gemacht. Aber dass er nun die Bundesnotbremse in Frage stellt, wo sie sich doch offensichtlich allgemein bewährt zu haben scheint, und die u.a. seine Partei mit beschlossen hat, verwundert mich auch. Ich schreibe es mal den vorliegenden Wahlen zu.

@Desintetesse21

"Ferien gehörten gekürzt und abgeschafft um wenigstens etwas nachzuholen. Am Samstag kann man auch mal für 5-6 Stunden in die Schule gehen, haben wir auch überlebt. Es wäre ja nur für eine Übergangszeit. Mir wäre dann die Bildung meiner Kinder wichtiger als eine Urlaubsreise."

Wäre vielleicht eine Lösung.
Allerdings dürften dann viele Eltern plötzlich ganz anders argumentieren und sich heftig dagegen wehren. Das ist meine Befürchtung, die aber auch unberechtigt sein kann.

@13:04 von Meinung zu unse..

>> Was mich jetzt grundsätzlich interessiert
>> ist -> unter welchen konkreten
>> Bedingungen werden alle Beschränkungen
>> für alle aufgehoben?

Wenn die WHO verkündet: "Die Pandemie ist vorbei." -.-

Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

Impfungen hängen von der lieferbaren Menge ab. Da stockt es vorn und hinten. Wissen wir alle. Da gibt es dann eine Prioritätenliste. Gesundheit, Alter. Dachten wir. Wir aber momentan aufgeweicht. Bundesweite Regelung? Wollte man gemacht haben. Wurde nix. Sehen wir gerade. Inzidenzzahlen lesen wir wieder wie den Wetterbericht täglich. Sind gesunken. Erfreulich. Aber: der Feiertag macht die Zahlen nicht unbedingt verlässlich, da nicht gezählt wird. Wissen wir auch. Plan B ist nun, Kinder und Jugendliche zu impfen. Richtig. Wenn denn die gefährdeten Erwachsenen lt. Liste durch sind. Nun sollen wir Erwachsenen noch auf Moderna und Biontec verzichten. Große Frage, was diese Forderung nun noch soll? Wollen da welche sich vordrängen? Und was machen wir mit denen, die wegen Thrombosevorerkrankungen weder Johnson noch Astra Z haben dürfen? Die hängen wir ganz hinten an? Glaubwürdige Politiker klingen so nicht. Egoisten in unserem Völkchen, die vor wollen, sollten die Rote Karten kriegen!

@ Mika D

Wann öffnen denn endlich wieder Schulen? Durch die Regeln 35, 50, 100, 165..
Wann öffnen endlich wieder Schulen in der Regelbetreuung?

In Hessen ist die Regelung die: 14 Tage lang Inzidenz im Kreis unter 100 und alle Klassen sind offen. Zwischen 100 und 165 sind die Klassen halbiert (Wechselunterricht). Bei über 165 wäre reiner Distanzunterricht, das kommt aber momentan nicht vor. Die Masken bleiben und die Schnelltests bleiben.

Jetzt schnell alle Schulen aufmachen...

... Bringt über nichts mehr.

Wer sich mal von den Panikmachern/innen mit den jungen Leuten unterhalten hat, muss feststellen, daß dieses Schuljahr von der Bundesregierung, den MPs und von den sonstigen Verantwortlichen mit der Grotten schlechten Corona-Politik - und dem stetigen Festhalten an der politischen Inzidenz-Zahl - in 2020/2021 voll in die Tonne gekloppt wurde.

Die Groko und die FDP müssen jetzt hoffen, daß die jungen Leute dazu übergehen, dass sie bei den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl geschlossen davon absehen, die CDU/CSU, FDP, SPD, - NICHT - zu wählen.

Pandemieende

Die Pandemie wird frühestens Ende 2022 zurückgestuft werden. Bis 8 Mrd. Menschen voll-geimpft sind wird es dauern. Nicht ohne Grund überlegen Australien/Neuseeland den Reiseverkehr bis Ende 2022 zu untersagen.

Politische inzidenz

Sie haben einen positiven Selbsttest? Sie möchten einen PCR Test? Haben Sie Symptome? Nein? Dann lassen Sie einen Schnelltests machen. Negativ. Gut.
Oder: Sie fühlen sich krank, erkältet. Machen Sie einen Selbsttest. Negativ?
Dann ist ja alles in Ordnung.

Zu 13:00 von Nettie "Zusammenhänge"

Mögliche Zusammenhänge drängen sich hier jedenfalls auf
„Thüringen ist mit einer Inzidenz von 132,1 vor Sachsen (122,6) noch immer das Bundesland mit dem höchsten Wert“
Also das Land, in dem die „wirtschaftsliberale“ FDP mit freundlicher Unterstützung der Partei der „Querdenker“ und Coronaleugner letztes Jahr beinahe den Ministerpräsidenten gestellt hätte. Ein Umstand, der - anders als die geografische Lage (Grenzgebiet zu Tschechien) - rein „politisch“ bedingt ist.

Interessant!
Im Bundesland Baden-Württemberg regiert der einzige Grüne Ministerpräsident. Rund und Mitten im Landtagswahlkreis Nürtingen, den Winfried Kretschmann als Direktkandidat gewonnen hat, sind die Inzidenzen alle noch >120.

@ wenigfahrer

Die drei Länder sollten vielleicht mal etwas mehr impfen, vielleicht liegt es ja daran

Nein, es gibt keine Alternative zur strikten Einhaltung der Regeln. Da liegt der kritische Punkt.

Am 15. Mai 2021 um 13:00 von Nettie

Also das Land, in dem die „wirtschaftsliberale“ FDP mit freundlicher Unterstützung der Partei der „Querdenker“ und Coronaleugner letztes Jahr beinahe den Ministerpräsidenten gestellt hätte. Ein Umstand, der - anders als die geografische Lage (Grenzgebiet zu Tschechien) - rein „politisch“ bedingt ist.
__
In NRW ist die FDP auch in Regierungsverantwortung und hier nehmen die Zahlen nun glücklicherweise auch ab. Auch bei den Impfungen geht es hier jetzt recht zügig weiter. NRW hatte auch sehr hohe Zahlen, die ich aber nicht der FDP ankreide, sondern der Vielzahl der Ballungszentren und der hohen Bevölkerungsdichte. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich der Meinung, dass der Pendelverkehr schon eine Rolle spielt. Jedenfalls eher als die Tatsache, dass die FDP BEINAHE den MP gestellt hätte.

@14:04 von Benutzernamename

>> und wer und wann wird diese pandemie
>> als überwunden gekennzeichnet? Wer
>> bestimmt das?

Wer? Die WHO bestimmt das. -.-

Wann? Sorry, meine Kristallkugel ist gerade in der Reinigung. oO

@ SirTaki

Impfungen hängen von der lieferbaren Menge ab. Da stockt es vorn und hinten.

Die Impfungen laufen längst super, wir impfen derzeit pro Woche etwa 3 Mio. Menschen. Das Miesmachen ist doch schon längst völlig out.

Ethik gibt es nicht, wenn Egoisten lauthals fordern

Und wenn Politiker denen zu Munde reden, die eigentlich in einem guten Beschluss mal in die Reihe hintenan gesetzt wurden, um vorher gefährdete Menschen und Altersgruppen abzuimpfen. Das war ein guter Start. Das eigene Hemd ist dann doch näher, wenn man in Reih und Glied steht und sich gedulden muss. Die Überholspur kam, als Astra und Johnson frei gegeben wurden. Die dennoch warten mussten, weil sie noch nicht dran waren, wurden im selben Moment überrannt. Jetzt wollen viele die ersten sein- nicht mal alle über 70 sind durchgeimpft. Die dritte Gruppe, durchaus mit massiven Vorerkrankungen, existiert plötzlich nicht mehr. Pauken und Trompeten verkünden, wer noch alles zuerst kommen soll. Danke, Politik, danke, Ungeduldige. Die Alten und Kranken unter uns haben keine Lobby. Keine Vertreter, die für sie trommeln und den Weg frei machen. Den Lautstarken gehört die Impfung. Und Wahlkampf hat Einzug in Politik und Gesellschaft gehalten. Wer will der erste sein? Das ist Solidarität 2021!

@14:04 von Schlaraffe sinc...

>> Impfzentren [...] bis zur Schließung vor [...]
>> Wahlbeginn .

Diese Behauptung haben Sie schon mehrfach aufgestellt. Können Sie diese auch irgendwie belegen? oO

@ Benutzernamename, um 14:00

re @ harry_up

“Wer sich hier zögerlich oder gar nicht zu äußerst, der hat andere Pläne.“

Die “anderen Pläne“ sollten Sie hier aber bitte einmal klar beschreiben - falls die veröffentlichbar sind.

Am 15. Mai 2021 um 14:00 von Benutzernamename

Demnach ist hier eine klare verbindliche Aussage von Parteien gewollt. Wer sich hier zögerlich oder gar nicht zu äußert, der hat andere Pläne. Ganz einfach.
__
Könnten Sie hier bitte etwas konkreter werden, in dem Sie der geneigten Leserschaft mitteilen, was Sie bitte unter "andere Pläne" verstehen und wie sich diese gestalten ?
Oder ist das eher wieder "so ein Gefühl"?

@ 14:37 von DerOstbayer

Wg wenn Infizierte Angaben machen würden...

Nee. Falsch.

Die politische Inzidenz Zahl würde etwa mehr Aussagekraft haben wenn für D eine angepasste aber - strikte - Teststrategie herrschen würde.

Das wurde erfolgreich von den Wirtschaftsverbänden und von den Wirtschaftslobbyisten sehr erfolgreich beim Bundeswirtschaftsminister abgewehrt.

In den Unternehmen wird freiwillig getestet.
So wird das nichts.

Da hätte ein Blick zu den asiatischen Ländern oder nach Australien oder Neuseeland gereicht.
Hier wurde die strikte Teststrategie als eine Säule im Kampf gegen Corona sehr erfolgreich seit März2020 eingesetzt.

Zahlen sinken in ganz Europa

Echt schön dass die Zahlen überall sinken. So können wir uns all ein wenig entspannen bevor im Herbst die vierte Welle kommt. Vor einem Jahr war bei unseren Regierenden Herr Drosten noch DER Ratgeber. Wer nicht an die vierte Welle glaubt möge mal dem Herrn hier zuhören:
https://www.ndr.de/mediathek/podcast4798_v-podcast.jpg
Er spricht hier ganz klar von Geimpften und Genesenen als Vierenträgern. Also ist es sicher gerechtfertigt die zur Wahl stehenden Parteien zu fragen wie Sie die nächsten 1,5 Jahre Corona planen.

Thrombosen-Paul - Rechenkünstler

Das ist nur der übliche RKI Sonn- und Feiertagseffekt, mehr isses nicht.

In der 7-Tage-Inzidenz ist rechnerisch immer genau ein Sonntag drin. Und ein Samstag und ein ...

Vorsicht

In GB waren die Neuinfektionszahlen in den letzten 10 Tagen neunmal wieder über 2000. Davor hatte man die Zahl schon unter 2000 gedrückt. Alles Folge der Lockerungen? Pubs auf, Bier knapp.
In Dänemark steigen die Zahlen seit 2 Wochen leicht, aber beständig an.
Eine Folge der Lockerungen zuvor?

Ich bin nach den Feierbildern aus Spanien nach der Gastronomie-Öffnung letzte Woche sehr gespannt, wie es dort weitergeht.

@14:17 von v0ll_Panik

>> die politische Inzidenz-Zahl stetig sinkt

Könnten Sie bitte endlich einmal erklären, was der Unterschied zwischen "politische[r] Inzidenz-Zahl" und amtlicher Inzidenz-Zahl ist? -.-

Am 15. Mai 2021 um 14:02 von Meinung zu unse...

@ Meinung zu unse..., um 13:04
"...unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?"
Solch eine Frage ist fast so nervig wie "Papa, wann sind wir da?"
__
Es hiess einmal, dass wenn alle, die möchten eine Impfung erhalten haben, müssten die Beschränkungen/Maßnahmen fallen. Die Unwilligen müssen dann gegebenenfalls selbst für ihren Schutz sorgen, weil sich dann auch MNS-Gebot nicht mehr rechtfertigen liesse. Ich persönlich würde das auch so sehen, weiss aber nicht, ob das noch die aktuelle Sichtweise ist. Das Ende der Pandemie ist dann, wenn die WHO selbiges bekanntgibt.

@Gregor 42, 13:36

„Ich finde es den Touch einer Diskriminierung“

Ich finde, dass man „Parteien“ nicht diskriminieren kann, sondern nur „natürliche Personen“ (also Menschen).

@SirTaki Ihrem Kommentar kann

@SirTaki Ihrem Kommentar kann ich nur zustimmen. Ich gehöre zu den Menschen die wegen einer Blutgerinnungsstörung im Moment in der Luft hängen und wahrscheinlich auch noch lange hängen werden. Es gibt ja Impfstoffe die für mich in Frage kämen auch wenn deren Wirksamkeit nicht so hoch ist wie die in der EU zugelassenen. Etwas hat die Pandemie aber auf jedenfalls gemacht. Sie führt uns allen vor Augen wie egoistisch viele Menschen in unsrem Land inzwischen geworden sind, wie bürokratisch und teilweise rückständisch unsre Verwaltung ist aber auch wie Machtbesessen einige unsrer Politiker sind.

EVERDIENA Wenn Ihr Kommentar

EVERDIENA
Wenn Ihr Kommentar ironisch gemeint war, bitte immer anmerken oder kennzeichnen.

Falls der Kommentar ernst gemeint war.....selten so einen Quatsch gelesen.

Keine Tests, also keine Infektionen????
( so was kennen wir doch nur von der Frisur)

Bleiben Sie gesund
Kokomo

@saschamaus75, 15:00 re @0_Panik

Könnten Sie bitte endlich einmal erklären, was der Unterschied zwischen "politische[r] Inzidenz-Zahl" und amtlicher Inzidenz-Zahl ist? -.-

Für den User ist die amtliche Inzidenzzahl eine politische Inzidenzzahl. Er glaubt sowieso nicht, dass diese zutreffend ist, denn in seiner VT dienen alle veröffentlichten Inzidenzzahlen keinem gesundheitspolitischen Zweck, sondern nur der Täuschung des Volks mit dem Ziele, dieses zu knechten.

völlig losgelöst ...

... scheint mir die aktuelle Euphorie. Sehr wahrscheinlich erleben wir gerade, daß sich hauptsächlich der Erfolg auch schon der Erstimpfungen durch rückläufigen Zahlen bemerkbar macht. Das ist die wirklich gute Nachricht. Es ist aber noch kein Anlaß, jede Vorsicht fahren zu lassen. Es ist noch ein Weg bis zu dem Punkt, wo die epidemische Entwicklung wirklich in den Griff genommen ist. Keine Verordnungen, keine Mahnungen werden wirklich greifen, wenn sie nicht von der Bevölkerung getragen werden. Einsicht, Umsicht und Rücksicht sind weiter gefragt. Ich vermisse nach wie vor eine kluge nachvollziehbare Transparenz und Aufklärung der Sachverhalte, die die Menschen da mitnimmt.

Am 15. Mai 2021 um 14:45 von 0_Panik

,...Die Groko und die FDP müssen jetzt hoffen, daß die jungen Leute dazu übergehen, dass sie bei den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl geschlossen davon absehen, die CDU/CSU, FDP, SPD, - NICHT - zu wählen."

Davon absehen, jemanden nicht zu wählen bedeutet, sie doch zu wählen. Wenn die Dampflok vom Tender überholt wird, ist's besser, die Schippe mal in die Ecke zu stellen.

Machen Sie doch einfach mal das Miesmachen mies und die Panik nimmt ein Ende.

@ Meinung zu unse..., um 14:02

re @ harry_up

Der Unterschied zwischen uns ist ganz sicher nicht der, den Sie vermuten.

Es ist vor allem eine Frage zwischen Vernunft und Geduld - und: Was man unter “Freiheit“ angesichts einer Pandemie versteht.

Sie überfordern schlicht und ergreifend die Regierung, wenn Sie von der eine Voraussage erwarten, auf die Sie sich natürlich zu gegebener Zeit berufen würden.
Was, wenn die indische Variante, die derzeit hier noch keine große Rolle spielt, zwei oder drei Wochen, nachdem die Regierung irgendein Datum für die Aufhebung aller Beschränkungen genannt hat, sich wider Erwarten sehr schnell ausbreitet?
Ich fände das ganz gewiss auch nicht in Ordnung.

Deshalb nochmal:
Ihre Frage ist einfach nicht beantwortbar, auch wenn das für Sie nicht in Ordnung sein mag.

0_panik

"In den Unternehmen wird freiwillig getestet.
So wird das nichts."

In Bremen herrscht seit Montag Testpflicht in den Betrieben.
Bisher sinken die Neuinfektionszahlen weiter. Ende nächster Woche wird man zuverlässiger sagen können, ob sich in Betrieben mehr Menschen infizieren als sonstwo.

Am 15. Mai 2021 um 14:23 von Desinteresse 21

Nur wenn ich dann höre dass für möglichen präsenzunterricht im kommenden Schuljahr überlegt werden muss was passiert, wenn Eltern ihre Kinder von nicht geimpften Lehrern nicht unterrichten lassen wollen fällt mir schlicht nichts mehr ein.
__
Komisch, ich finde diese Frage absolut berechtigt. Da Kinder unter 12 J.(noch) nicht geimpft werden können, auf der anderen Seite jedoch SchulPFLICHT besteht, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Eltern diese Frage umtreibt. Welche rechtlichen Möglichkeiten es hier gibt, weiss ich allerdings nicht. Eine entsprechende Regelung sollte auf jeden Fall getroffen werden. Hinsichtlich des Nachholens von Lehrstoff in den Ferien und/oder samstags gebe ich Ihnen aber recht, allerdings wird das am Veto der hochmotivierten Lehrerschaft scheitern und natürlich an den Urlaubswünschen der Eltern, denn SOOOO wichtig ist Bildung dann auch wieder nicht;)

Ist ja alles schön und gut, daß die Zahlen sinken. Aber...

...ich befürchte ganz stark, daß evtl. Öffnungen des öffentlichen Lebens zu früh
und in zu großem Umfang stattfinden werden!

---

Können wir nicht noch bis mind. Ende Mai noch warten?
Ist das denn wirklich so schwer?
-
Je mehr Menschen bis dahin geimpft werden desto weniger Chance hat das Virus seine Macht auszuüben.
-
Aber lieber jetzt schon schön einkaufen gehen und im Biergarten die "Freiheit" feiern.
-
Ich hoffe ich irre mich, aber dieser Schuß könnte nach hinten losgehen.

14:49 von RussenVakzin

wir impfen derzeit pro Woche etwa 3 Mio. Menschen.
.
sogar 5 Mill gar 5.5 Mill aktuell

@14:41 von SirTaki

>> Impfungen hängen von der lieferbaren
>> Menge ab. Da stockt es vorn und hinten

Ahh, ich sehe nur:
1. China 354.272.000
2. USA 266.596.486
3. EU (gesamt) 184.624.744
4. Indien 179.177.020
5. Brasilien 56.411.751
6. UK 54.797.640

P.S.: Und Dtl. ist auf Platz 1 der EU! -.-

Fairness

Fairness sucht man vergebens. In Niedersachsen und Bayern öffnen Freizeitparks. Gleichzeitig hat NRW heute angekündigt Freizeitparks auf absehbare Zeit nicht zu öffnen. Wer versteht das?

@ Thrombosen-Paul, um 14:35

“Das ist nur der übliche RKI Sonn-und Feiertagseffekt...“

Das was Sie schreiben ist nur der übliche Kommentar über die Zahlen nach einem Wochenende, mehr isses nicht.

@ hartpart, um 15:11

re 0_Panik

“In Bremen herrscht seit Montag Testpflicht in allen Betrieben.“

Da wird sich der User, sollte das ausgeweitet werden, alsbald eine neue Klippe ausdenken müssen, auch um seine selbsterdachte “politische Inzidenzzahl“ zu erklären.

14:55 von 0_Panik

«In den Unternehmen wird freiwillig getestet.
So wird das nichts.
Da hätte ein Blick zu den asiatischen Ländern oder nach Australien oder Neuseeland gereicht.
Hier wurde die strikte Teststrategie als eine Säule im Kampf gegen Corona sehr erfolgreich seit März 2020 eingesetzt.»

Unsinnige Verallgemeinerung von …
Weit-Weg-Unbekannt Down-Under-South-East-Asia.

Bspw. in Japan wurden 103.000 Menschen / 1 Mio. Einwohner getestet.
In Deutschland 690.000 / 1 Mio.
Jeweils Mehrfachtest bei einzelnen Personen enthalten.

Die erfolgreiche Strategie ist nicht Testen wie der Wilde Bär für alle, die nicht fliehen können. Erfolgreich ist sehr gezieltes Testen um Infizierte und Hotspots drum herum. Man schießt auch nicht Schrot in den Wald, um den einen Bär zu erlegen.

Fast überall in Südostasien steigen aktuell die Fallzahlen.
Singapur, Malaysia, Taiwan, Japan, Südkorea.

In Japan ist wieder die Interventions-Inzidenz von 35 erreicht.
Zu erwarten nach Kirschblüte + Golden Week Feiertags-Woche.

15:12 von weingasi1

Aber wenn die Eltern mit ihren Kindern in den Urlaub fahren fragen sie dann auch, ob die Bedienung im Restaurant geimpft ist. Zu Hause den Punkt zentrieren und im Urlaub high Life. Das wird uns wie letztes Jahr in den nächsten Lockdown manövrieren, da es immer noch keine belastbaren Zahlen gibt, wie sich Impfung und Genesung auswirken.

Am 15. Mai 2021 um 14:26 von M. Höffling

Und das ist jetzt das Maß: Mit der Impfung wird Corona ungefährlicher als Grippe. Sobald also jeder Willige seine vollständige Impfung haben kann, haben die Maßnahmen komplett aufgehoben zu werden, inkl. AHA.
___
So meine ich das auch verstanden zu haben und so ist es auch sinnvoll. Die Impfgegner müssen sich dann selbst schützen, wenn sie wollen, sie können es auch lassen. Das ist mir herzlich egal. Diejenigen, die sich aus med. Gründen nicht impfen lassen können, müssen sich auch selbst schützen. Das müssen sensible Gruppen, wie Allergiker auch immer schon. Inwieweit private Unternehmer wie Wirte/Hoteliers/Airlines von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und z.B. nur Geimpften den Zutritt gestatten, ist deren Entscheidung, die entsprechend zu akzeptieren sein wird.

15:19 von saschamaus75

P.S.: Und Dtl. ist auf Platz 1 der EU! -.-
.
unter den Blinden ist der Einäugige König

wobei sie übrigens irren
Malta ist in der EU auf Platz 1
knapp vor uns :-)
mit einer doppelt so hohen Impfquote wie wir !
also wie sind EU weit gesehen, irgendwo im Mittelfeld

@15:07 von frosthorn

>> Für den User ist die amtliche Inzidenzzahl >> [...]
>> sondern nur der Täuschung des Volks mit
>> dem Ziele, dieses zu knechten.

Das denke ich mir auch, ich möchte es nur von diesem Foristen selber lesen. oO

RKI-Zahlen: Bundesweite Inzidenz sinkt weiter auf 87,3....

Sinkende Zahlen- in der der Bundesrepublik.
Allerdings wird man die Corona-Pandemie, die eine globale ist, nicht wirksam bekämpfen können, wenn nicht auch ärmere Länder Zugang zu ausreichend Impfstoff bekommen. Denn was würde es nützen, wenn hier daß Infektionsgeschehen zurück geht und in der Dritten Welt nicht ?
In diesem Zusammenhang haben Südafrika, Indien, der UN-Generalsekretär und Papst Franziskus, die Aufhebung von Patenten verlangt. Auch US-Präsident Biden hat sich entsprechend geäußert, ebenso wie Russland.
Deutschland ist der größte Bremser in dieser Sache....

Am 15. Mai 2021 um 13:55 von Tada

Zitat: Selbst ohne Impfung und bei schlechteren hygienischen Bedingungen war auch die Spanische Grippe nach der 3. Welle vorbei. Die meisten hatten da die Infektion hinter sich oder waren nicht anfällig. Warum soll es jetzt eine 4. Welle geben? So anders ist auch ein mutierter Corona-Virus nicht.

Gibt es ein Gesetz oder einen wissenschaftlichen Lehrsatz, der besagt, dass sich die Corona-Pandemie gefälligst genau so zu entwickeln hat wie die Spanische Grippe?

Am 15. Mai 2021 um 14:31 von Tobi online

Und Schulen?

Sind ohne Lobby als letztes dran.
Mit Kindern und Schülern kann man keine Beraterverträge abschließen, sie bringen keine Parteispenden und sind auch nicht Zielgruppe bei Wahlen.
Was sollte man daher von der Politik mehr erwarten als leere Versprechungen, wie z.B. dass Schulen erste Priorität haben?
___
Bei den Lockdowns hat man bis dato die Schulen als letztes geschlossen und bei Lockerungen als erstes wieder geöffnet. Was Sie schreiben ist unwahr und entspricht nicht den Tatsachen genauso wenig, wie die Tatsache, dass Schulen kein Infektionstreiber sind. Das Gegenteil ist/war der Fall, auch wenn das nicht wünschenswert ist.

Am 15. Mai 2021 um 14:00 von Benutzernamename

Zitat: Nein, so eine Frage ist höchst relevant. Denn es geht darum herauszufinden, ob bei den parteien überhaupt Interesse besteht, die Normalität - wie sie vor covid-zeiten herrschte, wieder herzustellen. Demnach ist hier eine klare verbindliche Aussage von Parteien gewollt. Wer sich hier zögerlich oder gar nicht zu äußert, der hat andere Pläne. Ganz einfach.

Bei welchen Maßnahmen sehen Sie denn die Gefahr, dass sie nach Ende der Pandemie weitergeführt werden?

Am 15. Mai 2021 um 14:34 von RussenVakzin

Mir schon. Meine Kinder wird kein Lehrer unterrichten, der Impfverweigerer ist. Da wird der Elternbeirat richtig Druck machen, das ist alles schon besprochen.
__
Das sehe ich ganz genau so, weiss aber nicht, ob es da Möglichkeiten der Handhabe gibt.
Ich würde auch kein Kind einem ungeimpften Lehrer anvertrauen.

Zu 15:12 von Biocreature "bis Ende Mai"

Können wir nicht noch bis mind. Ende Mai noch warten?
Ist das denn wirklich so schwer?
[..]

Ja, die Sorglosigkeit ist nicht zu übersehen. 100 ist jetzt die aktuelle Marke. Kürzlich war >50 noch die absolute Tabuzone.
Aber bis Ende Mai warten wird nicht reichen.
Über 60-Jährige sollen sich solidarisch nur noch mit AstraZeneca impfen lassen, was ja völlig ok ist.

Aber ...; Fakt ist, dass dieser Impfstoff erst mit der Zweitimpfung nach 12 Wochen die optimale Wirksamkeit garantiert.
Wer sich also im Mai impfen lässt, sollte sich die zweite Impfung erst im August spritzen lassen.

Es ist ein Unding wenn BM Spahn jetzt erklärt, das könne man auch flexibel handhaben und schon nach vier Wochen die zweite Impfung vornehmen.
Wenn AstraZeneca, dann auch den optimale Schutz damit!

Impfstoff ist noch lange Mangelware. Es wird nichts mit "Ende Mai", das wird noch Monate brauchen.
Wenn die Sorglosigkeit zunimmt, wird Welle auf Welle folgen. Nach dem Sommer kommt der Herbst ...

@15:00 von saschamaus75 - selber 00 -

Selber einfach nur mal Rückschau halten und nicht so viel fragen.

Zur Erinnerung :
Die politische Inzidenz Zahl sank vor der Sommerpause2020 ohne nennenswerte Corona-Zwangsmaßnamen.
Die politische Inzidenz Zahl sinkt jetzt mit Corona-Zwangsmaßnamen, Grundrechtseinschränkungen, Ausgangssperre, und Notbremse.

Am 15. Mai 2021 um 14:04 von Benutzernamename

Zitat: und wer und wann wird diese pandemie als überwunden gekennzeichnet? Wer bestimmt das?

Die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" wurde vom Bundestag festgestellt. Das Parlament ist auch für die gegenteilige Feststellung zuständig.

Politisch - amtlich

Die amtliche Inzidenz Zahl wäre die Zahl der Neuinfektionen bei gleichbleibender Teststrategie und gleichbleibender Testanzahl über einen bestimmten Zeitraum.
Die politische Inzidenz ist die Zahl, die gerade benötigt wird, um das Volk zuberuhigen, Versprechungen und Hoffnungen zu machen oder eben Panik zu verbreiten. Es ist die modifizierte Inzidenz, je nach Bedarf.
PS. Mein vorheriger Kommentar war ironisch gemeint. Sorry, habe die Kennzeichnung vergessen.

14:02 von Meinung zu unse... rer Truman Welt

<< @ Am 15. Mai 2021 um 13:32 von harry_up
@ Meinung zu unse..., um 13:04

"...unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?"
Solch eine Frage ist fast so nervig wie "Papa, wann sind wir da?"
-----------
Wenn Sie es gewohnt sind, Ihr Leben ohne Perspektive zu leben, dann kann ich Ihre Aussage verstehen. <<

,.,.

Schade, 'Meinung zu', dass Sie noch keiner Situation begegnet sind, wo Perspektiven NICHT gegeben werden können.
Vielleicht sind Sie ja auch noch sehr jung.

Aber man kann das auch in Geschichtsbüchern lesen.

xxx

<< Ich möchte allerdings gerne wissen, was eine Perspektive aus Sicht der Politik ist. Wenn die Politik Ihnen sagen würde, es wird keine Freiheit mehr wie vor Corona in diesem Land geben, wäre das für Sie wahrscheinlich in Ordnung, für mich sicher nicht. Das ist der Unterschied zwischen uns.<<

,.,.,

Nein, der Unterschied ist deutlich ein anderer:

Ihr Beitrag entbehrt der Logik, Sie widersprechen sich. Und Sie beleidigen.

um 14:23 von Desinteresse 21

und @weinglasi

Ich spreche mich ebenfalls für vollen Präsenzunterricht aus, allerdings nicht überall; die regionalen Unterschiede der Inzidenzzahlen sollte man schon berücksichtigen.

Die Forderung, die Ferien zu verkürzen, enthält die Behauptung, die Schülerinnen und Schüler hätten die letzten Monate nichts getan. Das ist eine Unverschämtheit. Sicher gibt es Ausnahmen, aber für die meisten Kinder waren die letzten Monate eher anstrengender als der Normalfall. Daher werden sie die Ferien dringend brauchen.

Und "haben wir auch überlebt" ist natürlich Unsinn. Als wir Samstagsunterricht hatten, hatten wir dieselbe Gesamtstundenzahl; es gab eben keinen Nachmittagsunterricht.

Schülerinnen und Schüler sind keine Maschinen. Da kann man nicht mal eben von 30 Wochenstunden auf 35 Wochenstunden erhöhen.
_

15:35 von Bernd Kevesligeti

Deutschland ist der größte Bremser in dieser Sache....
.
warum nicht
endlich mal was sinnvolles !

Zu 15:35 von Bernd Kevesligeti "Sinkende Zahlen-"

Immer wieder ignoriert und gerne überlesen. Die genannen Zahlen sind nicht absolut gültig!

Hinweis des RKI
Aufgrund des Feiertags am 13.05.2021 ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.

15:02 von Nettie

>>@Gregor 42, 13:36
„Ich finde es den Touch einer Diskriminierung“

Ich finde, dass man „Parteien“ nicht diskriminieren kann, sondern nur „natürliche Personen“ (also Menschen).
<<

Eine Partei besteht aus "natürlichen Personen" und wird von "natürlichen Personen" gewählt, die hinter dieser Haltung stehen. Es ist keine materieller Gegenstand....

@ 0_Panik, um 14:27

re @13:00 von Nettie

Alles politische Inzidenzzahlen, Sie sagen es doch selbst.

Eine andere Erklärung ist nicht denkbar... Oder vielleicht doch?

87,3 inzidenz,Erfreulich aber

am 1.9.2020 hatten wir ohne Impfung eine Inzidenz von 9,1 (Zahlen von NTV) Da fehlt zu diesem Wert, bei dem wir wohl alle Rechte hatten, noch ein großes Stück. Auch die Impfkampagne kommt mit Neuimpfungen nicht mehr so voran, weil jetzt viele Zweitimpfungen fällig sind. Das heißt, an Erstschutz kommt im Mai nicht soviel dazu. Dafür haben wie Ende Mai wahrscheinlich richtig viel mehr Doppeltgeimpfte. Der Urlaub lässt grüßen. Bemerkenswert ist der Inzidenzabschlag von 96 gestern zu 87 heute, wenn es sich dabei nicht um einen Wochenendausreißer bei den Zahlen handelt. Sollte das so schnell weitergehen, wird die Inzidenz schnell sinken. Wir könnten also bei noch Zurückhaltung von einer Woche schnell mehr Freiheiten haben. Das hätten wir uns doch dann verdient, oder?

@15:35 von Sisyphos3

>> Malta ist in der EU auf Platz 1

Nope, nach Ihrer Sicht der Dinge wären dann ja auch die Seychellen auf Platz 1 der Weltrangliste. oO

P.S.: Wenn Dtl. so impfen würde wie die Seychellen, dann wäre fast ganz Schwerin durchgeimpft. -.-

14:34 von 0_Panik

>>Die 4.Welle im Herbst kommt dann nicht in D, wenn CDU/CSU, FDP, SPD, mit jeweils max. 15,1% in den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl auf die Oppositionsbank gewählt werden.

Dann ist Schluss mit Panikmache mit Mutanten (bahnt sich schon wieder mit der indischen Mutante an).
<<

Ach, und die Grünen und Linken können sämtliche Mutanten dieser Welt aufhalten? Interessant... und fast beneidenswert, eine Sichtweite von 12 bis Mittag zu haben...

Am 15. Mai 2021 um 15:02 von Nettie

Zitat: Ich finde, dass man „Parteien“ nicht diskriminieren kann, sondern nur „natürliche Personen“ (also Menschen).

Parteien sind Vereine. Vereine sind Zusammenschlüssen von Menschen. Menschengruppen kann man sehr wohl diskriminieren.

Insidenz bei 89? Da werden

Insidenz bei 89? Da werden jetzt sich wohl alle in’s Getümmel stürzen und in zwei Wochen geht dann der Wert wieder hoch und das Virus bekommt die Chance wieder weiter zu mutieren. Also ich halte deshalb lieber noch ein Weilchen Abstand, bis es sicherer ist.

Einzelne Politiker wollen die Erfolge kaputt machen ...

Einzelne Politiker der Bundesländer
sind dabei uns Bewohner der Bundesrepublik eine weitere Welle der Infektionen zu Verordnen und Teile der Wirtschaft, Kultur und Gastronomie, vollkommen ins verderben zu fahren.

Es ist auch ein Nachteil des Förderalismus, weil damit solche verantwortungslose Menschen zu Entscheidern gemacht werden.

Haben wir es nicht letzten Herbst und danach über Weihnachten schmerzlich erfahren, dass vormals hoffnungsvolle Aussichten auf Reduzierung der Ansteckungen durch zu frühzeitiges Öffnen und beenden von Lockdowns zunichte gemacht wurden???

Jetzt sah es wieder so aus als würden wir bald wieder aufleben dürfen, wenn wir nur noch 2 bis 3 Monate den bundesweite Lockdown ausgehalten würden,

doch einige Länder wollen uns alles wieder kaputt machen.

Das RKI muss jetzt schnell ermitteln...

Wie wie viele Millionen Menschen zur Herdenimmunität in D beitragen.

Hierzu zählen die Infinizierten, die eine Infektion durchleben aber keine oder nur geringe Symptome hatten, und jetzt noch über eine gewisse Immunität verfügen.
Dazu kommen die Geimpften, wobei hier ebenfalls zu prüfen ist ob sie noch über eine genügende Immunität verfügen.

Das kann dann in math. Modellierung einfließen in der Hoffnung das die politische Inzidenz Zahl mehr Aussagegwert erhält.

Am 15. Mai 2021 um 14:34 von 0_Panik

Die 4.Welle im Herbst kommt dann nicht in D, wenn CDU/CSU, FDP, SPD, mit jeweils max. 15,1% in den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl auf die Oppositionsbank gewählt werden.
___
Da Sie die FDP auch ausgeschlossen haben, scheinen Sie der Meinung zu sein, dass die AFD die absolute Mehrheit erreicht, den ALLE anderen haben die Maßnahmen mitgetragen und stehen auch dazu. Inclusive der "Linken" und der "Grünen". Ihr Beitrag ist also, wie meistens, gequirlter Unsinn.

15:35 von Bernd Kevesligeti

«Denn was würde es nützen, wenn hier daß Infektionsgeschehen zurück geht und in der Dritten Welt nicht ?
In diesem Zusammenhang haben Südafrika, Indien, der UN-Generalsekretär und Papst Franziskus, die Aufhebung von Patenten verlangt. Auch US-Präsident Biden hat sich entsprechend geäußert, ebenso wie Russland.
Deutschland ist der größte Bremser in dieser Sache....»

Nur das Aufheben vom Patentschutz macht erst mal nicht eine einzige Dosis mehr produzierten Corona-Impfstoff. Schon gar nicht bei den mRNA-Impfstoffen.

Auch Indien als Land mit großer Pharmazeutischer Industrie, wo alle möglichen Arzneien für den Export hergestellt werden, macht nicht irgendwo mal dann auch selbst mRNA-Anti-Corona, nur weil das Patent flöten geht. Das ist eine ganz neue, und hoch anspruchsvolle Technologie für Impfstoff-Machen.

Lizenzproduktion kann helfen, ist aber bei mRNA das gleiche Problem. Mengenmangel ist das Nadelör. Gilt auch für Enzyme & Co. für die Vektor-Impfstoffe. Überall in aller Welt.

15:51 von Kambrium2 // Also

15:51 von Kambrium2

// Also ich halte deshalb lieber noch ein Weilchen Abstand, bis es sicherer ist. //

Ich schließe mich dem an und hoffe darauf, das es uns möglichst viele gleich tun ;-))

@15:41 von v0ll_Panik

>> Zur Erinnerung :

Das ist aber immer noch kein Unterschied zur amtlichen Inzidenz. -.-

15:48 von saschamaus75

Nope, nach Ihrer Sicht der Dinge wären dann ja auch die Seychellen auf Platz 1 der Weltrangliste. oO
.
ja das wäre es !
ich weiß für sie ist Indien (von China/USA abgesehen)der absolute Champion

was würden sie den favorisieren ?
in einem Land (1.000 Einwohnern) mit 1.000 Impfungen zu leben
oder in einem Land mit (1 Mrd Einwohner) bei 1 Mill Impfungen

15:46 von MartinBlank

„Und "haben wir auch überlebt" ist natürlich Unsinn. Als wir Samstagsunterricht hatten, hatten wir dieselbe Gesamtstundenzahl; es gab eben keinen Nachmittagsunterricht.“
Genau auch das ist blödsinn. Es gab sehr wohl nachmittags Unterricht und wenn es nur Sport war. Und samstags 4 Stunden an den anderen Tagen ab 5. klasse 6 bis 8 Stunden. Allerdings ist das inzwischen über 40 Jahre her.

Is' Ihnen das jetzt so wichtig? Lange Schlangen im...

...Freizeitpark vor dem Karussel?

---

Also wirklich, ich verstehe manche Menschen
wirklich nicht mehr.
-
Und bitte klammern Sie sich jetzt nicht an meinem Beispiel.
Das Wort Freizeitpark ist in beliebigerweise hier austauschbar!
-
Das Virus jedenfalls wird Freudensprünge machen,
sollten wir alles zu früh wieder zulassen.
-
Is' es das, was Sie wollen?

Wie das Kaninchen auf die Schlange

Sehen alle auf diese sehr manipulierbare Inzidenz. Wollen wir Inzidenzweltmeister werden oder wieder leben. Die Risikogruppe ist geimpft und alle anderen sollen weiter in geschlossenen Räumen Masken tragen. Fertig.
Erfahrung heute bei OBO: Ware nur abholen oder in das Gartencenter gehen - mit Maske. In den restlichen Baumarkt nur mit Maske und negativem. Schnelltest, außer man ist gewerblich da. logisch - Gewerbetreibende und Gartencenterbesucher sind ja wenig risikobehaftet, aber der gemeine Hobbyhandwerker an der Werkzeugwand - da muss man schon genauer prüfen Einfach nur noch traurig und absolut unsinnig. Im Supermarkt muss ich auch keinen Schnelltest machen um einzukaufen

@15:41 von falsa demonstratio

>> Die "epidemische Lage von nationaler
>> Tragweite" wurde vom Bundestag
>> festgestellt

Da muß ich Sie leider korrigieren:

Die WHO hat vorher (30.01.2020) den "Public Health Emergency of International Concern“ erklärt. -.-

Die Erklärung der "epidemische Lage von nationaler Tragweite" war nur die dt. Reaktion darauf. -.-

@ Kambrium2, um 15:51

Ich fahr jetzt los und suche mir eine geöffnete Außengaststätte.

Es ist günstig, dass es gerade schüttet, dann wird's da nicht so voll sein. :-)

15:55 von kurtimwald

Ich denke, wären dieses Jahr keine Landtags-und Bundestagswahlen sähe es auch anders aus. Vielleicht hätte man die verschieben sollen.

Am 15. Mai 2021 um 14:41 von SirTaki

Nun sollen wir Erwachsenen noch auf Moderna und Biontec verzichten. Große Frage, was diesse Forderung nun noch soll? Wollen da welche sich vordrängen? Und was machen wir mit denen, die wegen Thrombosevorerkrankungen weder Johnson noch Astra Z haben dürfen?
__
Das stimmt so nicht. Steht auch nirgends.
Astra + Johnson sollen an Ü60 verimpft werden, es sei denn, dass med. Aspekte z:B.
eine Thrombose-Neigung dagegen sprechen.
Die Impfung für Jugendliche , ab 12 J. befindet sich NOCH in der Zulassung. Kinder u12 können noch garnicht geimpft werden. Vordrängler gab und gibt es immer dann, wenn nicht genug von einem begehrten Produkt zur Verfügung steht. Das hat mit Glaubwürdigkeit von Politik nichts zu tun oder soll man jetzt in jeder Impfzentrum und jede Praxis einen controller hinsetzen ?

Am 15. Mai 2021 um 14:46 von gman

Zitat: Interessant! Im Bundesland Baden-Württemberg regiert der einzige Grüne Ministerpräsident. Rund und Mitten im Landtagswahlkreis Nürtingen, den Winfried Kretschmann als Direktkandidat gewonnen hat, sind die Inzidenzen alle noch >120.

Welchen Einfluss haben MinsterpräsidentInnen auf die Inzidenz im Heimatkreis?

von Sisyphos3 15:46

Sinnvoll ist diese Haltung nicht. Sie dient nicht der globalen Pandemiebekämpfung. Sie dient höchstens Interessen, wie sie vom Verband der chemischen Industrie (VCI)
formuliert werden. Die EU-Kommission
zeigt sich da offener, wie auch die meisten Länder.

14:23 von Desinteresse 21

"13:35 von pro Diskussion

Ich geb Ihnen recht, die Schulen gehören auf. Nur wenn ich dann höre dass für möglichen präsenzunterricht im kommenden Schuljahr überlegt werden muss was passiert, wenn Eltern ihre Kinder von nicht geimpften Lehrern nicht unterrichten lassen wollen fällt mir schlicht nichts mehr ein. Bildung wird ja sowieso unterbewertet. Jetzt wo die Zahlen sinken müsste sofort präsenzunterricht stattfinden ohne wenn und aber mit Tests. Ferien gehörten gekürzt und abgeschafft um wenigstens etwas nachzuholen. Am Samstag kann man auch mal für 5-6 Stunden in die Schule gehen, haben wir auch überlebt. Es wäre ja nur für eine Übergangszeit. Mir wäre dann die Bildung meiner Kinder wichtiger als eine Urlaubsreise."

,.,.

Klingt in meinen Ohren alles ziemlich fanatisch,, diktatorisch und lieblos.

"Bildung" ist eine sehr komplexe Sache - die wird nicht nur in der Schule vermittelt.
Derzeit auch durch Corona und dem realen Leben.

Und Kinder überlässt man nicht ungeimpften Lehrern!

@ 0_Panik, um 15:55

Es muss Ihnen sehr langweilig sein, dass Sie Ihre Herdenimmunitätsheorie (für Sie natürlich Tatsache) schon wieder auflegen.

Kombiniert mit Ihrer“politischen Inzidenz Zahl“ ein recht schlüssiges und überzeugendes Konzept...

Wie und wann und wo würden Sie übrigens überprüfen, ob Geimpfte über “eine genügende Immunität“ verfügen?
Sie wissen, das sind nicht nur ein paar hundert...

Das Rennen wird erst auf den letzten Metern entschieden

Natürlich stimmen die neuen Inzidenzwerte optimistisch. Leichtsinn und Arroganz im Umgang mit dem Virus könnte aber alle Erfolge schlagartig zunichte machen. Die hochansteckende indische Mutation hat sich u.a. in GB ausgebreitet. Wer die Partystimmung der Briten in den vergangenen Tagen und Wochen gesehen hat, muss ungläubig mit dem Kopf geschüttelt haben. Die Briten könnten all das schlagartig einreißen, was sie mühsam aufgebaut haben. Aber auch in Deutschland ist eine gewisse Sorglosigkeit und Naivität zu beobachten. Das Rennen im Kampf gegen die Pandemie wird auf den letzten Metern entschieden. So mancher scheint dies noch immer nicht erkannt zu haben. Sin now, pay later...

@ gman

"Hinweis des RKI
Aufgrund des Feiertags am 13.05.2021 ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen" Am 15. Mai 2021 um 15:47 von gman

*

Wenn man krank ist, dann geht man auch an Feier- und Brückentagen zum Arzt. Einer hat immer Notdienst und es gibt Notaufnahmen.

Wer also jetzt nur wegen Feier- oder Brückentagen nicht getestet wird, dem macht Corona nichts aus - oder er hat eine Virus-Variante, die nicht gefährlich ist. Nach den milden Varianten hat bislang niemand gesucht. Dabei tragen sie zu Immunisierung bei ohne zu schaden.

Inzidenzen sind nicht relevant

Und auch nicht aussagekräftig.

Auszug aus dem offenen Brief an die Fraktionen im Bundestag vor (!) der Verabschiedung der Bundesnotbremse.

„ Wir bitten Sie daher, die aktuell anstehende Änderung des IfSG so zu gestalten, dass die inzwischen von vielen als schädlich - mindestens als unwirksam – erkannten Folgen des im November geschaffenen §28a IfSG, korrigiert und nicht noch verschärft werden.“

Prof. Dr. med. Detlev H. Krüger* Prof. Dr. Klaus Stöhr**
* Direktor i.R. des Instituts f. Virologie der Charité Berlin
** Ehem. Leiter des Globalen Influenza und Pandemievorbereitungsprogrammes der WHO Genf

Sie hatten natürlich recht. Aber Merkel wollte nur auf ihre Theoretiker hören, die ihre Modelle aus Annahmen und Schätzungen erstellt hatten.

14:35 von werner1955

Sie behaupten, Corona wäre infektiös er, als Spanische Grippe.
Ich bitte um eine Quellenangabe dazu.

[...]Ich möchte allerdings gerne wissen, was eine Perspektive aus Sicht der Politik ist. Wenn die Politik Ihnen sagen würde, es wird keine Freiheit mehr wie vor Corona in diesem Land geben, wäre das für Sie wahrscheinlich in Ordnung, für mich sicher nicht.

Frühere Pandemien haben doch auch 1,5 - 2 Jahre angedauert. Denke nicht, dass die jetzige schneller vorbei ist. Also, bisschen durchhalten müssen Sie/wir alle leider noch. Es bringt doch nichts wenn seitens der Politik falsche Hoffnungen geweckt werden und ein nicht genau datierbarer zukünftiger Fixpunkt genannt wird, der dann aufgrund erneuter hoher Infektionszahlen nicht eingehalten werden kann. Sie dürfen mir glauben früher wäre mir bedeutend lieber als später. Dummerweise interessiert sich das Virus nicht für meine oder Ihre Befindlichkeit (und Ungeduld).

Davon abgesehen, freue ich mich, dass der Wert in meiner Stadt den zweiten Tag in Folge unter 100 liegt.

Impfungen sind Ziel Nummer eins

Was ich auf der einen Seite sehe, sind Menschen, die sorgenvoll auf den Tag ihrer Erstimpfung warten. Und aktuell eins ums andere Mal vertröstet werden, weil kein Durchkommen bei den Terminen ist. Die auf Wartelisten beim Arzt stehen und auch nicht wissen, welcher Stoff wann kommt (ob der dann auch der geeignete ist). Und nun packen andere ihre Koffer und jubilieren, dass sie vorgezogen werden. Weil der Beruf stimmt, weil jeder von ihnen systemwichtig ist. Partylöwen testen sich und Shoppingfreunde ziehen durch die Geschäfte, als wenns seit Jahrzehnten nichts zu kaufen gab. Für mich sind das Extreme in Verlangen und Fun-Gesellschaft. Warum Urlaubsreisen die einzige Therapie sind und der Kaffee Latte im Bistro,kann ich nicht nachvollziehen. Alles Oberflächlichkeiten. Die Kinder brauchen Hilfe und Unterstützung, denn die haben 12 Monate radikal zurückstecken müssen. Bei diesen ist Nachholbedarf. Das ist eine Krise.- Bei den anderen nur Bedürfnis nach Konsum und eigenen Vorlieben.

15:55 von 0_Panik

«Das RKI muss jetzt schnell ermitteln … wie wie viele Millionen Menschen zur Herdenimmunität in D beitragen … Dazu kommen die Geimpften, wobei hier ebenfalls zu prüfen ist ob sie noch über eine genügende Immunität verfügen.»

Sie müssen nun ganz schnell ermitteln, wo man Samstag am Nachmittag noch jeweils ein Buch über Basis-Mathe und Rudimentär-Medizin her bekommt, bevor auch Amazon über das Wochenende den Laden zusperrt.

Die Geimpften sperrt man zum Test, wie gut der Impfschutz noch wirkt, am besten für mind. 12 Stunden in eine Aerosolkammer mit Tropenklima. Da werden die Probanden dann von allen Seiten mit Corona direkt angehustet.

Danach PCR-Test. Ist der Schutz noch gut, bleiben die Angehusteten gesund.
Wenn nicht, werden die Angehusteten auf die Intensivstation gebracht.

Endlich mal eine durchdachte Strategie.
Ohne dass die Versager wieder dran rumfummeln.
Nur so wird das was … mit Strategie ohne Politik.

@logig, 14:10 Uhr

Sie haben Recht. Länder, die einen harten Lockdown gefahren haben, ernten nun die Früchte für ihre Disziplin. In England und anderen Ländern scheint nun aber der JoJo-Effekt einzusetzen. Allzu schnell genießt man die neuen Freiheiten, ohne die so wichtigen AHAL-Regeln einzuhalten. Dies könnte sich böse rächen. Das Corona-Virus ist noch längst nicht besiegt. Hochmut kommt vor dem Fall. Unsere Regierung ist gut beraten, langsam zu öffnen. Man sollte nicht gefährden, was bisher recht gut geklappt hat.

@15:42 von Everdiena

>> Die politische Inzidenz ist die Zahl, die
>> gerade benötigt wird, um das Volk
>> zuberuhigen, Versprechungen und
>> Hoffnungen zu machen oder eben Panik
>> zu verbreiten

Ähh, es sind also professionelle, geheime Inzidenz-Fälscherbanden unterwegs? oO

Aber welche Politiker haben da dann die Befehlsgewalt über diese? Kennen Sie Namen? oO

Ist das nicht ein Fall für Aktenzeichen XY ungelöst? oO

Fragen über Fragen. -.-

{/satire}

@Saschamaus75, 15:19 Uhr

Erfreulich, dass die Impfungen in der EU und in Deutschland nunmehr deutlich an Fahrt gewonnen haben. Aber machen wir uns nichts vor. Erst wenn die Menschen weltweit ihre Impfung erhalten haben werden wir das Virus besiegt haben. Und die Zeit drängt. Neue Mutationen könnten unseren Impfschutz rasch unwirksam werden lassen. Dann beginnt das Spiel von vorne. Gut, dass vor allem dei am härtesten von Corona betroffenen Länder die meisten Impfdosen erhalten haben. Dies ist - aus den o.g. Gründen - auch in unserem ureigensten Interesse.

@ falsa demonstratio

"Gibt es ein Gesetz oder einen wissenschaftlichen Lehrsatz, der besagt, dass sich die Corona-Pandemie gefälligst genau so zu entwickeln hat wie die Spanische Grippe?" Am 15. Mai 2021 um 15:35 von falsa demonstratio

*

Es hängt mit der Anpassung des Virus an den Wirt zusammen.

Die Anzahl der Mutationen in einem Virus ist stark begrenzt, weil da einfach nicht so viel mutieren kann.

Und wenn was falsches Mutiert, dann funktioniert das Ankoppeln an und die Vermehrung in der Wirtszelle nicht und das Virus hört auf zu existieren.

Mit jeder Welle steigt auch der Prozentsatz der Bevölkerung, der immun ist. (Ob durch überstanden Erkrankung oder weil die Anfälligen bereits verstorben sind. Und wir haben auch noch die Impfung, die die anfälligsten Personen bereits erhalten haben.)

15:58 von ich1961@ Kambrium

Also ich schließe mich euch an und hoffe das aufheben der AHAregeln und des Tragens von Masken wird kein schnellschuss. Denn ich denke erst nach einer möglichen Auffrischungsimpfung können wir sagen, wie es mit dem Virus weiter geht.

@15:47 von Jacko08

>> Eine Partei besteht aus "natürlichen
>> Personen" und wird von "natürlichen
>> Personen" gewählt, die hinter dieser
>> Haltung stehen. Es ist keine materieller
>> Gegenstand....

Trotzdem ist eine Partei ansich eine juristische Person. -.-

Am 15. Mai 2021 um 15:19 von saschamaus75

@14:41 von SirTaki

>> Impfungen hängen von der lieferbaren
>> Menge ab. Da stockt es vorn und hinten

Ahh, ich sehe nur:
1. China 354.272.000
2. USA 266.596.486
3. EU (gesamt) 184.624.744
4. Indien 179.177.020
5. Brasilien 56.411.751
6. UK 54.797.640

P.S.: Und Dtl. ist auf Platz 1 der EU! -.-
__
Ich bin jetzt mal kleinlich, obwohl es z.Zt. ganz gut läuft, im Gegensatz zu Beginn der Impfkampagne, aber dennoch liegt Ungarn mit über 70% VOR DE.

16:11 von Sausewind

„Klingt in meinen Ohren alles ziemlich fanatisch,, diktatorisch und lieblos.

"Bildung" ist eine sehr komplexe Sache - die wird nicht nur in der Schule vermittelt.
Derzeit auch durch Corona und dem realen Leben.

Und Kinder überlässt man nicht ungeimpften Lehrern!“
Das ist weder fanatisch noch lieblos noch diktatorisch. Ich liebe meine Kinder über alles und wären die noch in der Schule hätte ich am Rad gedreht ob der Politik. Ich wäre mit solchen Maßnahmen einverstanden.
Und was ich immer schon gerne gesagt habe, wer treffen mit unbegrenzter Zahl ungeimpfter unter 14järigen mit 4 ungeimpften Erwachsenen gestattet braucht nicht über den ungeimpften Lehrer diskutieren.

nicht mal alle Risikogruppen geimpft

zu Am 15. Mai 2021 um 16:05 von double1972

Das ist doch unwahr Ihre Aussage "Die Risikogruppe ist geimpft"???!!!

Von denen die wollen sind weder alle Helfer, noch Sanitäter, weder alle Lehrer noch Betreuer, weder alle Polizisten, Busfahrer, Kassiererinnen usw. die notwendigen 2 mal geimpft.
Nicht mal Prio1, also Kranke, Gefährdete, haben in Deutschland alle Ihre 2. Impfung.

Und da wird den Politkern nach dem Mund geredet, wir könnten mehr Öffnen da ja die meisten geimpft wären.

Das ist falsch und erzeugt unendliche Lockdowns, die Wirtschaft und Kultur völlig kaputt machen.

Inzidenz

Herr Stöhr und Herr Streeck haben Recht behalten. Das Virus ist saisonal.
Noch 14 Tage, dann haben wir bundesweit eine Inzidenz von unter 50.
Die die Panik verbreitet haben, um die Bevölkerung mal wieder in Angst und Schrecken zu versetzen wurden eines Besseres belehrt.
Ganz im Vordergrund steht der Bundespanikmacher Herr Lauterbach, der jetzt genau das Gegenteil erzählt. Eigentlich ist schon längst eine Entschuldigung fällig.

Manipulation

Ach ja, die manipulierbare Inzidenzzahl.
Erklären Sie bitte einmal, warum die Kurven der Todesopfer fast genauso aussehen wie die Kurven der Neuinfektionen. Nicht nur in Deutschland, sondern überall, fast immer. Kann man sehr schön etwa bei worldometers sehen.
Unterschied: die Inzidenzzahlen sind 4 bis 5 Wochen früher als die Todesfälle bekannt.
Alles bestimmt nur Zufall.

@13:05 von Mika D

//...selbst Studien belegen nun, die Ansteckungen im ÖPNV sind gering.//

Eine (Einzahl!) höchst fragwürdige und somit umstrittene Studie.

16:22 von saschamaus75

«Ähh, es sind also professionelle, geheime Inzidenz-Fälscherbanden unterwegs?
Aber welche Politiker haben da dann die Befehlsgewalt über diese? Kennen Sie Namen? oO
Ist das nicht ein Fall für Aktenzeichen XY ungelöst? oO»

Das ist ein Fall für Dr. House.
Nur ein Misantrop kann das Mysterium aufklären.

von schabernack 15:58

Es gibt einige Länder der dritten Welt, die eine pharmazeutische Industrie haben: Indien, Bangladesch, Südafrika.
Und wenn selbst der US-Präsident die Patentfreigabe fordert....
In Deutschland dominieren da Pharmaunternehmen und der VCI.
Und Merkel rudert hinter Biden zurück.

@ 16:16 von Adeo60

Die indische Mutante ist die neue Grundlage zur Panikmache.

Hr. Prof. Karl Lauterbach hat noch vor wenigen Wochen vor der sehr gefährlichen Ausbreitung von Mutanten eine Panik in den Talkshows und sonstigen Medien verbreitet. Die math. Modellierungen zur politischen Inzidenz-Zahl hätten ihm gezeigt das wir bald eine Corona-Apokalypse erleben werden wenn nicht alles dicht und zu gemacht wird.

Genau das Gleiche wird jetzt wieder mit der indischen Mutante als Panikmache der Bevölkerung unterbreitet.

Wer das noch glaubt...

Am 15. Mai 2021 um 13:04 von Meinung zu unse...

........unter welchen konkreten Bedingungen werden alle Beschränkungen für alle aufgehoben?.........

Helge Braun meinte mal dazu : Wenn jeder die Möglichkeit hatte, sich impfen zu lassen, müssen ALLE Maßnahmen entfallen. Aber ob das dann auch so kommt.....wer weiß.

@15:55 von 0_Panik

@15:55 von 0_Panik
>> Das RKI muss jetzt schnell ermitteln...
>> Wie wie viele Millionen Menschen zur
>> Herdenimmunität in D beitragen.

Haben das RKI doch schon längst:
Ca. 7.000 Mio. Menschen weltweit dürften ausreichen. -.-

@saschamaus75, 16.05 Uhr

"Die WHO hat vorher (30.01.2020) den "Public Health Emergency of International Concern“ erklärt. -.-

Die Erklärung der "epidemische Lage von nationaler Tragweite" war nur die dt. Reaktion darauf. -.-"

Wie der Name schon sagt: nationale Tragweite. Die Pandemie wird woanders auf der Welt noch gefährlich sein und grassieren, während bei uns schon Ruhe einkehrt. Reisebeschränkungen bzw. Test- und Quarantänepflichten können dann noch sinnvoll oder nötig sein, während im Inland Normalität zurückkommt.

16:38 von Nordfriese.de Herr

16:38 von Nordfriese.de

Herr Streek hat sich bereits zu der 4. Welle geäußert : er erwartet diese im Herbst !

Und nochmal : Herr Lauterbach hat zu ca. 95 % mit seinen Vorhersagen recht behalten. Warum können Sie ( und andere ) das nicht einfach akzeptieren ? Dieses Bashing finde ich eklig !

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

@ 16:21 von schabernack

Im og Beitrag ist leider ein Denkfehler.

Auch Geimpfte können sich wieder Infizieren.
Das zeigt das Beispiel des Bundesinnenministers, wie Tagesschau.de im Live-Blog kürzlich berichtete.

Also alle Immunisierten zum Immuntest.
Nur so kann ein Überblick geschaffen werden.

Ansonsten bleibt die Frage politische Inzidenz-Zahl die politische Inzidenz Zahl.

Darstellung: