Kommentare

Der Herr Scholz

ist aber dann nicht mehr im Amt, was plant er eigentlich für eine neue Regierung, der er nicht mehr angehören wird.

" Die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse müsste bei der Neuverschuldung 2022 das dritte Jahr in Folge ausgesetzt werden. Scholz will sie ab 2023 wieder einhalten. "

" Allerdings dürfte der Haushalt in dieser Form nie in Kraft treten, weil nach der Bundestagswahl die dann neue Regierung voraussichtlich eigene Akzente setzen will. "

Ist das jetzt Wahlkampf, oder wie darf man das verstehen, manche Dinge erschließen sich dem Bürger nicht.

alles läßt sich rechtfertigen

so auch die Neuverschuldung
ein Invest gegen die Erderwärmung ist doch was nachvollziehbares
Maßnahmen gegen Corona was notwendiges

wie gesagt alles ist begründbar

17:56 von wenigfahrer

Der Herr Scholz ist aber dann nicht mehr im Amt, was plant er eigentlich für eine neue Regierung, der er nicht mehr angehören wird.

Meiner Ansicht nach ist es einer der gravierendsten Fehler, wenn Regierungen nur in Legislaturperioden denken und planen. Natürlich fehlt es dann an der vorausschauenden Planung über ein, zwei oder mehr Dekaden.

Ist das jetzt Wahlkampf, oder wie darf man das verstehen, manche Dinge erschließen sich dem Bürger nicht.

Das liegt halt auch sehr oft an dem betreffenden Bürger. Insbesondere dann, wenn es sich um jemanden handelt, der an keinem Politiker und an keiner Entscheidung ein gutes Haar lässt.

Schade, dass Sie sich Ihr tägliches Leben selbst so mies machen. Was haben Sie davon?

18:03 von Sisyphos3

alles läßt sich rechtfertigen
so auch die Neuverschuldung
ein Invest gegen die Erderwärmung ist doch was nachvollziehbares
Maßnahmen gegen Corona was notwendiges
wie gesagt alles ist begründbar

Es ist mal so und mal so.
Der Himmel ist blau. Manchmal ist er grau. Dann gibt es Wolken. Oder auch nicht.

Wie gesagt, mal so, mal so.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für diese Meldung wird vorübergehend geschlossen.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld, es geht bald weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Moderation

Mir egal. Ich werde so oder

Mir egal. Ich werde so oder so völlig verarmt sterben. Rente mit 70. Mit ca5%. Die noch versteuert. Sparen geht nicht. Dazu gibts zu hohe Steuern und Lebenshaltungskosten.
Sollen doch meine Kinder schauen, ob sie es besser schaffen. Ich kan nicht mich, Eltern und Kinder finanzieren. Ich bin raus.

" Schade, dass Sie sich Ihr

" Schade, dass Sie sich Ihr tägliches Leben selbst so mies machen. Was haben Sie davon? "

Haben Sie den Artikel gelesen, die Sätze sind aus dem Artikel.
Und wie kommen Sie auf die Idee, das ich an jedem Politiker kein gutes Haar lasse ?.
Und wieso mache ich mir das Leben schwer?, ich sitze jetzt auf dem Land und blicke auf den See, es sind 30 Grad und ich kann alle Stunde ins Wasser gehen.
Wenn Sie das tägliches Leben schwer machen nennen, dann möchte ich Ihr Leben sehen.
Fakt ist und bleibt, das der Herr Scholz geringe Chancen hat, in die Regierung zu kommen, wenn ich die Zahlen ansehe.
Was haben Sie davon mir so etwas zu unterstellen?.

Neuverschuldung

Schulden machen war in der SPD immer angesagt ! Aber natürlich mit Zustimmung der anderen die also eine Mitschuld tragen an unserem Schuldenberg der 6,4 Billionen hoch ist ! Das bedeutet , das die nächsten noch nicht geborenen 50 Generationen,bereits jetzt schon völlig überschuldet sind. Aber klar ist auch , dass das Sparen denen schwerer fällt als das Ausgeben ! Na dann ...

19:20 von wenigfahrer

Haben Sie den Artikel gelesen, die Sätze sind aus dem Artikel.

Ja, habe ich. Aber ich habe Ihre Texte zitiert und kommentiert.

Und wie kommen Sie auf die Idee, das ich an jedem Politiker kein gutes Haar lasse ?

Das liest man täglich bei Ihnen. Interessant, dass Sie das selbst gar nicht mehr bemerken.

Und wieso mache ich mir das Leben schwer?, ich sitze jetzt auf dem Land und blicke auf den See, es sind 30 Grad und ich kann alle Stunde ins Wasser gehen.
Wenn Sie das tägliches Leben schwer machen nennen, dann möchte ich Ihr Leben sehen.

Wenn es Ihnen so gut geht, verstehe ich Ihr Dauergenörgel noch weniger.

Fakt ist und bleibt, das der Herr Scholz geringe Chancen hat, in die Regierung zu kommen, wenn ich die Zahlen ansehe.

Davon war auch überhaupt nicht die Rede. Es ging bei Ihnen um eine „neue Regierung“ und bei mir um irgendeine Regierung.

Soll ich es nochmal erklären?

17:56 von wenigfahrer

vielleicht hat ihn habeck um den gefallen gebeten. schlieslich hat es der nicht so mit zahlen, und genauigkeit

Am 17. Juni 2021 um 20:02 von Thomas D

Irgendwie müssen Sie mich verwechseln, es ging nicht um die neue Regierung, sondern um die Daten von Herrn Scholz aus der alten.
Und das die so vielleicht nicht kommen werden, weil die Neue eine andere Meinung dazu haben könnte oder dürfte.
Was auch der Artikel feststellt.
Und dann müssen Sie mal zeigen wo ich herumnörgle, ich hab eine Meinung und Sie Ihre, nur komme ich nicht auf die Idee Sie deswegen persönlich anzugreifen.
Lassen Sie einfach, persönlich zu werden.

20:02 von Thomas D.

"Soll ich es nochmal erklären?"

Ich denke das brauchen Sie nicht. Ihre eigenwilligen Interpretationen von Beiträgen und Ihre Überheblichkeit anderen Foristen zu erklären was sie eigentlich meinen auch wenn nichts annäherndes im Beitrag steht sind bekannt.

Pandemiebewältigung

Ja Potzblitz. Da kommt doch so eine Pandemie mit einem Klimawandel im Schlepp, und schon will die rote Null die Schwarze Null aussetzen.

Es wird auch Zeit, Herr Scholz. Es wird auch Zeit!

Am 17. Juni 2021 um 20:06 von Karl Maria Jose..

.........vielleicht hat ihn habeck um den gefallen gebeten. schlieslich hat es der nicht so mit zahlen, und genauigkeit........

Wenn wir jetzt jedes Jahr so verfahren, was die Coronamaßnahmen angeht, ist das vielleicht gar nicht so schlecht. Dann wird es einem nicht so schnell schwindelig bei den immer höher werdenden Schulden.

Am 17. Juni 2021 um 20:21 von heathersfan

" 20:02 von Thomas D.

"Soll ich es nochmal erklären?"

Ich denke das brauchen Sie nicht. Ihre eigenwilligen Interpretationen von Beiträgen und Ihre Überheblichkeit anderen Foristen zu erklären was sie eigentlich meinen auch wenn nichts annäherndes im Beitrag steht sind bekannt. "

Dankeschön, hab schon an mir gezweifelt und auf die Wärme geschoben.

Wir bräuchten keine Schulden

Wir bräuchten keine Schulden machen, wenn wir nicht allen hergelaufenen Taugenichtsen das Geld säckeweise in den Allerwertesten stecken würden. Menschen, die 45 Jahre und mehr gearbeitet haben bekommen Rente auf sozialhilfeniveau. Ungerecht!

Klar brauchen wir 100

Klar brauchen wir 100 Milliarden mehr für den Haushalt, damit wir auch schön und immer mehr z.B. die Polen beschenken können. Nicht, dass die am Ende noch selber länger arbeiten gehen müssen und dann muss ja auch jemand die 14 Rentenzahlungen pro Jahr die Polen an seine fleißigen (Rentenbeginn teils mit 55Jahren) polnischen Rentner gibt auch bezahlen. Wer soll das bezahlen, außer wir. Dafür dürfen wir ja dann auch demnächst bis 68 arbeiten gehen, für immer kleinere Renten. Aber nicht, dass da jetzt einer fragt, warum man das viele Geld nicht einfach an die eigenen Rentner gibt und damit die deutsche Rentenmisere beendet. Das zu fragen wäre reine Hybris und am Ende bedeutet uns die Katharsis dann, arbeiten bis der Deutsche in die Kiste fällt. Is alles möglich, bei unseren „“Politikern“( was sind die eigentlich wirklich?)

Erschreckend.

Der Bundesminister Scholz wird in der Geschichte der Bundesrepublik eingehen als Finanzminister der auch nicht mit dem Geld umgehen konnte. Die ständig zunehmende Verschuldung und die Selbstverständlichkeit hierüber sind erschreckend. Dies sind echte Sorgen !

20:33 von Elfried

wenn wir nicht allen hergelaufenen Taugenichtsen das Geld säckeweise in den Allerwertesten stecken würden.
.
das war jetzt sehr deutlich formuliert :-)

Da ist doch eh alles längst komplett egal

Wenn CDU-Spahn mal locker 7 Milliarden Euros für Masken für die Katz verschleudern kann, dann kann man als Normalbürger auch nichts mehr gegen eine astro Staatsneuverschuldung haben.

Am 17. Juni 2021 um 20:41 von Sisyphos

..........das war jetzt sehr deutlich formuliert :-)

Da wurden schon einige viel milder formulierte Beiträge nicht veröffentlich. Hat mich gewundert.

Am 17. Juni 2021 um 20:41 von Björn H.

Wenn das so ist, hätte ich gerne eine 30%ige Rentenerhöhung :-)

17. Juni 2021 um 20:02 von Thomas D.

Wer hat Sie denn zum neuen Oberlehrer gemacht?

17. Juni 2021 um 18:19 von Thomas D.

Warum sind Sie heute so "miesepetrig"?

17. Juni 2021 um 20:41 von Sisyphos3

>> 20:33 von Elfried

wenn wir nicht allen hergelaufenen Taugenichtsen das Geld säckeweise in den Allerwertesten stecken würden.
.
das war jetzt sehr deutlich formuliert :-) <<
.
.
Trifft aber den Nagel auf den Kopf.

Ist doch alles kein Problem,

ist doch nur das Geld der redlichen Steuerzahler, was hier versenkt wird.
Und wen der amtierenden Politiker interessiert sich schon für die Belastung unserer nächsten Generation?
Keine Geldgeschenke an Großkonzerne die den Staat sowieso schon von vorne bis hinten ausnutzen.
Weg von Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren.

Höhere Neuverschuldung....

Machen wir uns nichts vor. Eine höhere Neuverschuldung wird kommen. Egal welche Regierung in September gewählt wird. Und als Bonus wohl auch noch eine Steuererhöhung. Wie sollen den sonst auch die Pandemiekosten, Klimawende, die Kosten für Gesundheit und Pflege, Bildung, EU, Bundeswehr, Pensionen, Migration usw.usw. alles gestemmt werden ?

Auf Kommentar antworten...

Am 17. Juni 2021 um 20:33 von Elfried

Wir bräuchten keine Schulden
Wir bräuchten keine Schulden machen...

###

Darum sollen wir ja bis 68 oder besser bis 70 Arbeiten...

Gut zu wissen!

Zitat: "Die Neuverschuldung im kommenden Haushalt soll offenbar mit 100 Milliarden Euro höher ausfallen als geplant. Das berichten mehrere Medien. Vor allem die Bereiche Gesundheit, Pflege und Klimaschutz sollen demnach profitieren."

Gut zu wissen!

Im Vergleich dazu haben wir "netten" deutschen Steuerzahler im Rahmen der Corona-Bonds (eigentlich: Euro-Bonds) netterweise netto alleine 135 Mrd. unseren europäischen Freunden geschenkt, bei welchen es ohnehin nicht bleiben wird.

Hätte man dieses Geld nicht behalten sollen? Dann müsste man jetzt auch keine Schulden aufnehmen.

Auf Kommentar antworten...

Am 17. Juni 2021 um 20:41 von Sisyphos3

20:33 von Elfried
wenn wir nicht allen hergelaufenen Taugenichtsen das Geld säckeweise in den Allerwertesten stecken würden.
.
das war jetzt sehr deutlich formuliert :-)

###

Ja, auch das kostet...
Entspricht aber leider den Tatsachen... Wurde von Professor Sinn 2016 schon so geschildert , was uns real die Migration Jahr für Jahr kostet...

wenigfahrer / heathersfan / Kein Einstein @Thomas D.

Ich schätze die Beiträge von Thomas D. sehr, ob der heutige auf den Foristen @wenigfahrer zutrifft, kann ich nicht beurteilen, da ich bisher wenig von ihm gelesen habe. Thomas D. halte ich für einen äußerst aufmerksamen Leser, der kein Blatt vor den Mund nimmt, aber auch ein Kontra akzeptiert. Und Humor und kreative Wortschöpfung findet man bei ihm auch.

20:47 von Schweriner1965

genau in diese Richtung sollte mein Beitrag gehen !
mich hat das auch gewundert

Auch egal

Das System ist eh nicht jehr zu retten. So wie die Kohle aktuell rausgehauen wird, so schnell kann man es gar nicht sparen.
.
Wir werden demnächst witzige Debatten führen. Denn, wir erinnern uns 2019 war kein Geld für irgendwas da, Bibliotheken mussten schließen, soziale Projekte hatten kein Geld mehr, Jugendclubs wurden dichtgemacht.
.
Aktuell werden pro Monat zig Milliarden verbrannt, raus damit. Dazu steigen die Ausgaben in den Sozialversicherungen. Aber ist ja alles egal. Alles ist gerade möglich.
.
Das wird alles sehr interessant.
Also ich würde mich dann langsam mal darauf einstellen, dass die großen Konsumzeiten vorbei sein werden.
Mal sehen, wann sie kommt die Erhöhung der MwSt auf 21 Prozent. Ich würde vermuten 2022.

21:23 von Der freundliche...

wir sind doch ein "so reiches Land"
das müsste uns doch 25 Mrd/Jahr, nur vom Bund, wert sein

21:29 von MrEnigma

So wie die Kohle aktuell rausgehauen wird, so schnell kann man es gar nicht sparen.
.
dann passt es doch !
in das komplette System
so viel CO2 wie mehr erzeugt wird,
so viel können einzelne Staaten gar nicht einsparen ...

Von den 100 Milliarden...

haben uns allein die Fehlentscheidungen von Minister Spahn mehr als 20 Mrd. gekostet. Ich spreche nicht von den sinnvollen Maßnahmen gegen die Pandemie, nur die Fehler, die er oft sogar gegen den Rat seiner eigenen Mitarbeiter verbockt hat. Alles ohne weitere Konsequenzen...

" Und Humor und kreative

" Und Humor und kreative Wortschöpfung findet man bei ihm auch. "

Konnte ich zumindest noch nicht feststellen, aber ich bin auch erst 7 Jahre und 32 Monate hier. Wobei ich nicht alle Tage kommentiere, auch nicht alle Themen.
Also sind die Wahrnehmungen wohl sehr unterschiedlich, wenn man noch nicht so lange in einem Forum aktiv ist.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen.
Wir danken für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Moderation

Darstellung: