Ihre Meinung zu: Spahn zur Delta-Variante: "Impfen, Vorsicht, testen"

18. Juni 2021 - 11:02 Uhr

Schnell impfen, besonders auch bei den Zweitimpfungen vorankommen - und weiter testen. So will Gesundheitsminister Spahn die Infektionszahlen trotz der Delta-Variante niedrig halten. Auch Ärzte mahnen zur Vorsicht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.25
Durchschnitt: 2.3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@ weingasi (geschlossener thread)

........Man kann die Bürger nicht auf ewig kasernieren.........

Scheint aber so, das man von Juni bis September ein bisschen leben kann. Man sollte das nur bei der Planung für nächstes Jahr berücksichtigen. Denn das Virus wird immer weiter mutieren, und jede neue Mutation wird viel gefährlicher, viel ansteckender und viel tödlicher sein. Also nicht zuviel erwarten von Oktober bis Mai. Vielleicht sollte man in Zukunft einen Winterschlaf halten ?

10:47 von Ritchi

haben Schulkinder ein hohes Risiko ?
auf einen schweren gar tödlichen Verlauf
klar ist "viel Raum um das Virus zu verbreiten."
aber man sollte auch nicht übertreiben
im 7 Tage Schnitt werden aktuell 900.000 Impfungen/Tag durchgeführt
da jetzt auch erheblich mehr Impfstoff zur Verfügung steht
könnte man mit 1.2 ... 1.3 Mill Impfungen/Tag rechnen
also wenn sich die Impfgegner nicht so "tappig" anstellen
und man das generelle Impfen von Kindern überdenkt
ist die Sache im August spätestens erledigt

und wieder das gleiche Spiel ...

Ist doch klar, dass sich diese Mutation bei ungebremsten Reiseverkehr schnell u. leicht verbreiten kann.

Anstatt Sofortmaßnahmen nach dem Auftauchen, warten bis es eh wieder zu spät ist.
Man versucht es noch nicht einmal mit Reisebeschränkungen, noch nicht einmal dort wo diese Delta-Variante grassiert.
Obwohl man weiß, dass sie wesentlich ansteckender ist (und wahrscheinlich tödlicher).

Zwar verkündet Spahn mit geschwelter Brust eine 1. Impfungsrate von 50%, aber vollständig geimpft sind gerade mal 30%.

Außerdem wundert es mich, wieso die Zahlen in GB (trotzt hoher Durchimpfung) noch so stark steigen?

Impfschutz

Aus dem Artikel
"... 29,6 Prozent hätten mit der Zweitimpfung mittlerweile den vollen Schutz. ... "

So pauschal ist das nicht richtig,
da man zum 2. Impftermin noch 14 Tage dazuzählen muss.
Das wird leider gern vergessen - ist jedoch gerade für die Delta-Variante sehr wichtig.

10:42 von schabernack (Vorgängerthread)

"Mir ist es weiterhin ein Mysterium, und wird es auch bleiben, welche Art von Symbolik von Erlösung von Plage und Pein es sein soll, in das Tragen von Masken Gängelung und Knechtschaft hinein zu interpetieren.

Es wird so viel vertane und mit Heißer Luft sinnlos verquatschte Zeit verplempert, immer wieder das Maskentragen zu beklagen."

.-.-.

Wir werden hier konfrontiert mit einer sehr üblen Seite des Menschseins.

Ich kannte das vorher auch nicht, kann mir jetzt aber besser erklären, warum Diktaturen so häufig akzeptiert, sogar ersehnt werden.

Da wird das eigene Denken einfach verboten, und dann hat die Mecker-Seele Ruh'.

Notwendiges selber als notwendig erkennen , scheint für viele eine Überforderung zu sein.

Auch wenn es mir schwer fällt, das erkennen zu müssen.

Herbst

"2020 habe man den Wiedereintrag des Virus durch Reiserückkehrer unterschätzt, im Herbst folgte eine neue Welle."

*

Dass Reiserückkeherer immer nur für die Erkrankungswelle im Herbst verantwortlich sein sollen... Könnte es am Herbst liegen?

Das ist deshalb von Bedeutung, weil wenn eine Herbstwelle kommt, sie unabhängig von Reisen kommt.
Daher alle einzelnen Einschränkungen durchaus überdacht werden sollten. Es gibt sicher sinnvolle Maßnahmen, aber wiedermal pauschal auf Reisende als Sündenbock einzudreschen ist falsch.

Nach der Wahl

Keine Angst, bis zur Wahl wird es keinen Lockdown geben :)

10:57 von die-hexe

Es scheinen in erster Linie Personen zu sein, die ungeimpft sind und Personen die einen unvollständigen Impfschutz haben, vor allem bei Erstimpfung mit Astra Zeneca,
.
so positionierte sich unser Corona Guru Lauterbach gestern abend auch schon
nicht das ich jetzt für allgemeine Entwarnung bin
aber die Sache verliert dadurch schon etwas an Brisanz und Schrecken
die Impfungen sind jetzt "zügig" und Astra Zeneca wird kaum verwendet
und bei der Zweitimpfung ersetzt

rer Truman Welt

Letzte Woche berichtete ein Virologe im DLF, dass eine Verbreitung der Delta Variante allenfalls verzögert werden, aber niemals verhindert werden könnte und er damit rechnete, dass ab Herbst diese Variante die dominierende in Deutschland sein wird wie jetzt bereits zunehmend in Großbritannien. Das wäre ein üblicher Vorgang in solch einer Situation. Ob und in welchem Ausmaß diese Variante schwerere Covid-19 Verläufe verursachen würde, wissen niemand, weil keine wissenschaftlichen Studien dazu gemacht wurden. Ob die Sterbefälle vollständig Geimpfter und einmal Geimpfter - knapp 40 in England- durch diese Variante verursacht wurde, könne ebenfalls niemand sagen. Letzteres läge primär an geringerem Schutz der Impfungen bei Vorerkrankten und Älteren und das würde so bleiben völlig unabhängig einer Variante. Er führte das sehr sachlich und ruhig aus und dramatisierte überhaupt nichts und wirkte für mich deshalb sehr vertrauenswürdig. Wir müssen mit dem Virus leben lernen, war seine Botschaf

Nun ja

Mal sehen was sie aus dem Hut zaubern wenn Delta Panik wieder nur warmer Wind wird. Indien Inzidenz 30,8 - Delta schon durch

Spahn zur Delta-Variante: "Impfen, Vorsicht, testen"

Natürlich Herr Spahn. Dann sollten Sie eher dafür sorgen, dass das ungebremste Reisen und die Fliegerei in Verbindung mit den ganzen Lockerungen wieder zurückgefahren wird. Was die Reisenden jetzt in andere Länder und Rückkehrer von dort bewusst oder unbewusst raustragen bzw. mitbringen, das ist das eigentliche Grundproblem. Aha Regeln gelten auf dem BER schon lange nicht mehr bzw. werden überhaupt nicht eingehalten oder kontrolliert. Es geht der Branche nur um Geld und den Politikern gerade nur um den Wahlkampf.

Wie wollen Sie und alle anderen Verantwortlichen sich verantworten, wenn durch die Lockerungen das Virus zurückkommt? Im Herbst zum Beispiel. Achso, da sind Sie evtl. nicht mehr Minister. Wieviele Leute treffen in deutschland oder irgendwo auf der Welt jetzt zusammen?
Einer trage des anderen Last? Bestimmt nicht.

10:58 von Sternenkind / aus: "Allerhöchste Wachsamkeit"

«Die Frage wird sein was sie aus dem Hut Zaubern wenn sich Delta für die Panikmache bald nicht mehr eignet.»

Epsilon ε und Pi π und Omega Ω.
Und Mathe mit Pythagoras mit Prüfung für alle.
Aus Panik wird dann Das Nackte Grauen vor Mathe.

@ 11:09 von Schweriner1965

Da machen sich verantwortliche Menschen Sorgen um die Gesundheit der Bevölkerung und Sie machen das lächerlich…
Ihnen ist schon bewusst, das der hier immer so hoch gelobte Herr Johnson in England auch wegen Delta Sorgen hat?
Warum lassen Sie sich nicht impfen?
Viren mutieren in der Regel zu weniger gefährlich… siehe spanische Grippe - also nur Mut - seien Die doch mal optimistisch!

11:26 von Sisyphos3

"so positionierte sich unser Corona Guru Lauterbach gestern abend auch schon"

eventuell hat er dieselben Studien gelesen! Ich verfolge schon lang nicht mehr was einzelne Politiker zum Infektionsgeschehen von sich geben, wobei Lauterbach ja zumindest einen medizinischen Hintergrund hat.

Die Bezeichnung Guru verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht ganz

Welche Vorsicht?

Vielleicht sollten die Ministerpräsidenten, die jetzt schon wieder Lockerungsorgien veranstalten, von RKI und Gesundheitsministerium zum persönlichen Gespräch geladen werden. Eine Gefährderansprache sozusagen.
Mit leichter Sprache und psychischer Betreuung wird es dann auch denen gelingen, den Ernst der Lage zu erfassen.
Oder haften die in ihren Bundesländern persönlich für die zukünftigen Coronaschäden?

Nun ja

Mal sehen ob sie sich den nächsten Lockdown vor der Wahl schon trauen. Noch greift die Delta Panik nicht wie gewünscht.

@11:39 von Nunja

Sternenkind, was wäre denn der Zweck der "Delta Panik"? Ich würde Ihren Standpunkt gern nachvollziehen.

@Schweriner1965

"Denn das Virus wird immer weiter mutieren, und jede neue Mutation wird viel gefährlicher, viel ansteckender und viel tödlicher sein. " Am 18. Juni 2021 um 11:09 von Schweriner1965

*

So lang ist der Strang in einem Virus nicht, dass er " immer weiter mutieren" kann.

Desweiteren sind die meisten Mutationen wohl vernichtend für das Virus selbst, denn es muss an die Wirtszelle passen, reinkommen und sich darin vermehren können.
Damit dürften etliche Stellen im Virus nicht mutieren.

Nun ja

Schon schlecht dass in Indien keinerlei Anstieg der Infektionen mehr stattfindet. Nun muss der Engländer den Delta Panikmotor machen.

Inzidenz von 5,5

Also es ist tatsächlich ihr ernst das bei einer Inzidenz von 5,5 hier in SH nicht gelockert werden soll? Die Krankenhäuser hier sind weit entfernt von Überlastung und die Zahl der Coronatoten pro Woche sind an einer Hand abzählbar. Auf welcher Grundlage wollen sie denn das die Lockerungen nicht aufgehoben werden?

Am 18. Juni 2021 um 11:31 von Sternenkind

Zitat: Mal sehen was sie aus dem Hut zaubern wenn Delta Panik wieder nur warmer Wind wird.

Sie sollten sich nicht so schnell in Panik vesetzen lassen.

Sie sollten es machen wie die meisten: Berichte und Einschätzungen zur Kenntnis nehmen, sie vergleichen, beurteilen, werten und dann Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen.

Ihre Panik bringt Sie nicht weiter, sondern trübt den Blick auf Warnungen und Entwarnungen.

Am 18. Juni 2021 um 11:37 von Zufriedener Optimist

Ich bin optimistisch was den Sommer angeht. Ende August geht es nach langer Zeit mal wieder nach Kreta, in mein geliebtes Bergdorf. Ich bin übrigens schon zweifach geimpft.

11:26 von Sisyphos3

so positionierte sich unser Corona Guru Lauterbach gestern abend auch schon …

Was, bitte, ist denn dein „Corona Guru“?

Mir scheint, dass so manche Diskussion hier ins Kindische abgleitet.

@Aus Panik wird dann Das Nackte Grauen vor 11:33 Schabernack

"Mathe"
zu @@10:58 Sternenkind

Beschreien Sie das nicht.
Wieso fühle ich mich bloss bei Kommentaren von manchen 'Sternenkindern' hier
an Gödel's Unvollständigkeitssatz erinnert..

Im übrigen wegen Delta:
In München sind bereits über 80% der 'Positiven' Träger dieser Variante.
Vor 1 Woche schrieb ich hier:
Flughafen Qatar: 11% Delta

So schell wie der kommt, wird er aber nicht gehen.
Aber wem sage ich das.

11:39 von Sternenkind

Mal sehen ob sie sich den nächsten Lockdown vor der Wahl schon trauen. Noch greift die Delta Panik nicht wie gewünscht.

Wer wünscht denn eine „Delta Panik“ und warum?

Am 18. Juni 2021 um 11:39 von nie wieder spd

Lockerungsorgien ?

Wo denn ? Letzten Sommer ging es einfach so ins Restaurant, nun ist Schnelltest oder Impfung notwendig. Das ist auch richtig so.

Das einzige was ich nicht verstehe, ist Brandenburg. Dort kann man nun ohne Test bzw. Impfung ins Restaurant. Da gehen nun bestimmt viele aus Berlin essen. Ob das noch in einem anderen Bundesland so ist, weiß ich nicht. Hier in MV gibt es keine Orgien. Trotz Inzidenz von 3 - 4 gilt hier weiterhin Test und Impfung.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Viele in GB @11:14 von Giselbert

>>>Außerdem wundert es mich, wieso die Zahlen in GB (trotzt hoher Durchimpfung) noch so stark steigen?>>>

Viele in GB, sind bisher "nur" einmalig geimpft, diese erkranken leider auch an Delta, haben aber gute Chancen auf einen "milden Verlauf".
Aber infiziert, ist infiziert!

Am 18. Juni 2021 um 11:50 von Thomas D.

11:26 von Sisyphos3: so positionierte sich unser Corona Guru Lauterbach gestern abend auch schon …

Zitat: Was, bitte, ist denn dein „Corona Guru“? Mir scheint, dass so manche Diskussion hier ins Kindische abgleitet.

Sie haben vollkommen Recht. Einige Mitforisten lassen mittlerweile sehr die Sachlichkeit vermissen.

Missachtung und Ignoranz

Da das Verhalten der Mitmenschen eher zu Egoismus und "Freiheit für mich um jeden Preis" neigt, halte ich nichts von überzogenen Lockerungen. Gestern am Strand war genau zu sehen, wo Gruppentreiben herrschte oder Sardinenbüchsen mehr Platz bieten als die unzähligen Sonnenhungrigen am Strand mit ihren Sitzplätzen. Geringe Inzidenz heißt nicht, dass wir nun wieder voll loslegen. Bei den Impfungen sehe ich nur die Menschen, die trotz Vorerkrankung in Gruppe 3 (viele junge darunter) immer noch keinen Termin haben. Die Lieferengpässe von Impfstoffen sind schließlich immer noch da. Da machen wir erst mal den Tatsachencheck, bevor wir uns in Illusionen begeben, alle können nun durchstarten. Ohne Maske, ohne Abstand, Hygiene usw. läuft weiterhin nichts sicher. Spahn kann ich nicht mehr verstehen- der macht Bundestagswahlkampf, aber keine sachliche Gesundheitspolitik. Und baut auf immer neue Erwartungshaltungen auf, die die Realität immer wieder durchkreuzt.

@ Giselbert, um 11:14

Die wieder angestiegenen Zahlen in GB sind wohl auf die neue Delta-Variante zurückzuführen, die sich ja inzwischen auch bei uns breitmacht.

Übrigens ein gewichtiger Grund mehr, sich nicht nur auf den zuletzt hier bei uns gesunkenen Inzidenzen auszuruhen und so zu tun, als sei alles vorüber.

Isses nich.

...ttestEineMeinung @18. Juni 2021 um 11:31 von Sternenkind

Verbreiten sie mal wieder Panik der Art "Corona gibts eigentlich gar nicht und die wollen uns damit nur kontrollieren"?

Und was genau wollen sie uns mit der Inzidenz in Indien nach der Delta-Mutante mitteilen?

Geht es um die Schwierigkeit diese Zahlen aufgrund unterschiedlicher Testraten zu vergleichen?
Oder die Möglichkeit, dass die Inzidenzen dort runter gehen, weil schon so viele infiziert waren (und auch viel zu viele gestorben sind)?

Zahlen ohne Kontext sind genau der "warme Wind", den sie hier beschwören...

Es wird leider nur

Es wird leider nur sporadisch, auch hier in der Tagesschau, auf die Symotomatik der Deltavariante hingewiesen. Im Normalfall verursacht die garkeine Symptome, oder laufende Nase und Kratzen im Hals. Fieber und Ausfall von Schmecken und Riechen kommen, anders als bei den anderen Varianten, nicht mehr vor. Dies muss berücksichtigt werden, wenn man die Gefahrenlage seriös einschätzen möchte.

@Tagesschau

Wie werden denn aktuell die potentiellen Fälschungen der Impfnachweise gesucht und erkannt und die Menschen, die damit einreisen wollen strafrechtlich belangt?
Welches Personal erledigt das an den Grenzübergängen und Flughäfen?
Und durch welches Personal wird dieser Job erledigt, wenn erst einmal die Hauptsaison beginnt?
Haben Herr Spahn, das RKI oder das Kanzleramt schon Vorstellungen zu Ablauf dieser Kontrollen?

„Auch der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach geht davon aus, dass die Delta-Variante in Deutschland im Herbst die dominierende Rolle spielen wird, weil sie deutlich ansteckender sei. Er hoffe, dass dies nicht zu einem großen Problem ausgerechnet für die Kinder werde, die nicht geimpft seien“

Das ist auch meine Sorge. Dabei haben gerade die schon genug unter der Pandemie zu leiden gehabt. Jetzt sitzen sie notgedrungen bei der Hitze mit Maske im Unterricht und können noch froh sein, dass der endlich wieder stattfindet (Der Vorsitzende des Weltärztebundes: „Solange noch nicht genügend Menschen geimpft seien, [sollten] im ÖPNV, in Geschäften und anderen Innenräumen deshalb unbedingt weiterhin FFP2-Masken getragen werden“)

"Die Geimpften werden mit der Delta-Variante keine Probleme haben". Gegen die eingesetzten Impfstoffe komme diese Virusvariante nicht an“

Immerhin. Wäre daher gut, wenn bald global genügend wirksamer Impfstoff produziert und verabreicht werden kann; ggfs auch an Kinder.

Wir schaffen das ...

... ist doch hier schon wieder das Motto aller Quer-Leugner und Ignorierer aller Fakten.

Die haben die zweite und dritte Welle ermöglicht ... nun gilt es, Deutschland die vierte Welle zu bescheren ...

Schönen Dank auch !

11:26 von Sisyphos3

«so positionierte sich unser Corona Guru Lauterbach gestern abend auch schon.»

Da ist dann mal wer Politiker Dr. Medizin Dr. Virologie wie Mr. Lauterbach.
Sagt der dann was zu Corona, schon isser der Guru.
Hat er ja keinen Plan, von was er redet, der Corona-Ungebildete.
Aber wenigstens trägt er kein weites rotes Gewand.

Schauen Sie einfach was mehr Fußball-EM im TV.
Sind ja mehrere Stunden täglich momentan.

Vielleicht kommt mal Lothar Matthäus oder Stefan Effenberg als Gast ins Studio. Vor allem der Effe weiß immer zu allem was zu sagen ohne von irgendwas Plan zu haben. Besser als vom Guru-Mann, der gar nix kann.

Testen???

Na ja, ich war heute zum Schnelltest in einem Testzentrum wegen einer Veranstaltung.
Jetzt warte ich seit 4 Stunden auf das "15-Minuten" Testergebnis.

Veranstaltung futsch, da kein Zutritt wegen fehlendem Testergebnis. Wenn ich positiv wäre - so what?! Und zuständig fühlt sich niemand. Aber abgerechnet wird der Test. Wir waren mit mehreren da und KEINER hat ein Ergebnis bekommen.

Die Delta und Epsilon - Varianten werden sich bei uns wohl fühlen.

Wenn es bei so einfachen Dingen schon nicht funktioniert - was soll man dann von Inzidenzen halten oder entsprechenden Maßnahmen bzw. Lockerungen?

Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?

...ttestEineMeinung @18. Juni 2021 um 11:26 von Sisyphos3

Auch wenn mir selbst das nicht zusagt, können sie Herrn Lauterbach höchsten einen "wäre gern-"Corona Guru"[sic]" nennen.

Denn wäre er ein "Guru", oder besser noch der Gesundheitsminister, auf den man gehört hätte, dann hätten wir die Pandemie schneller, mit deutlich weniger Toten und viel viel billiger in den Griff bekommen.

Testen

Die Selbsttestungen sind billig wie nie und scheinbar haben sie auch ihre Berechtigung verloren oder sind Ladenhüter. Wenn ich in ein Restaurant will oder eine Vorstellung, soll ich mich am Eingang oder in einem Testzentrum auf Covid prüfen lassen. Was soll also ein Selbsttest, der vielleicht noch falsch angewendet, ohne echten Nachweis ist? Lassen wir doch die Testzentren die Arbeit machen und nutzen deren Kapazitäten, solange Impfung noch nicht flächendeckend ist. Und die App zum Impfnachweis oder eine Scheckkarte (wie die GKV-Karte) sollte als Nachweis dienen, wenn man kein Handy hat. Davon gibt es auch noch viele Bürger. Da werden aber politisch Dinge angekündigt, ohne dass die umsetzenden Stellen und Einrichtungen mitkommen. Alles ein Beweis für mich, wie wenig immer noch Strategie, Konzept und Logistik stimmen.

@ Toni B.

Sehe ich ebenso. Und Einschränkungen beim Reisen auch nicht - stehen doch die Europameisterschaft sowie die Olympischen Spiele an - money makes the world go round.

Und dann ist ja schon Ende August / Anfang September, da möchte man nicht in die Suppe spucken, welche dann ausgelöffelt werden muss.

Und wenn dann im Ende September sich auch noch eine CDU/SPD/FDP - Regierung um die Delta - Variante kümmert, mit Spahn 2.0, - ja, dann ist der Winterschlaf wohl die noch angenehmste Alternative...

11:33 von morigk

zu Herrn Spahn:

"Wie wollen Sie und alle anderen Verantwortlichen sich verantworten, wenn durch die Lockerungen das Virus zurückkommt? Im Herbst zum Beispiel. Achso, da sind Sie evtl. nicht mehr Minister. "

,.,.,

Ihr letzter Satz - eine hämische und selten blöde Unterstellung - fällt auf den Urheber des Satzes zurück:

nicht zur Sachlichkeit fähig, wohl aber zu gehässigen Unterstellungen.

Das merkt hier jeder, und einige blamieren sich, wie sie können.

Wer ernstgenommen werden will, muss als Mensch schon ein bisschen menschlicher gestrickt sein.

Die Problematik mit den Lockerungen scheinen Sie auch nicht zu erfassen.

...ttestEineMeinung @18. Juni 2021 um 13:06 von schabernack

"Hat er ja keinen Plan, von was er redet, der Corona-Ungebildete." [sic]

So ist das, Angst wird zu Agression, Agression führt zu Wut und Wut kanalisiert sich in Feindbildern.

Arbeiten sie sich ruhig an ihrem Feindbild von Herrn Lauterbach ab und gönnen sie ihm nicht mal den Ruhm des, eigentlich abwertenden Beitrags, eines anderen Foristen.

Nehmen sie aber zur Kenntnis, dass, wenn ich ihre Beiträge zum Thema Corona lese, sie selbst m.E. der Ungebildete sind, während Herr Lauterbach fachlich sehr gute, nachvollziehbare Argumente hat.

Und das schon seit Beginn der Pandemie.

13:01 von nie wieder spd

«Wie werden denn aktuell die potentiellen Fälschungen der Impfnachweise gesucht und erkannt und die Menschen, die damit einreisen wollen strafrechtlich belangt?»

Probleme durch gefälschte Impfausweise entstehen nicht wegen großer Anzahl aus dem Ausland nach Deutschland einreisenden Menschen.

Probleme entstehen im Land selbst durch sowieso in Deutschland lebende Bürger, die sich mit dem gefälschten Ausweis irgendwelche Vorteile verschaffen wollen, oder als Corona-Nörgel-Kings ‘n' Queens den Dicken Max machen.

@ Am 18. Juni 2021 um 11:52 von Thomas D.

>>Am 18. Juni 2021 um 11:52 von Thomas D.
11:39 von Sternenkind
Mal sehen ob sie sich den nächsten Lockdown vor der Wahl schon trauen. Noch greift die Delta Panik nicht wie gewünscht.
Wer wünscht denn eine „Delta Panik“ und warum?<<

Selbstverständlich Niemand. Aber Sie wissen das genauso wie ich und auch andere. Das Warum wird auch nicht beantwortet werden, da es sich dann um Argumente drehen müsste, die zu erbringen wären und die die userin zu geben leider nicht imstande & willens ist.
Die Konstanten in den Kommentaren der userin sind aber nunmal der i.d.R. sinnlose Inhalt, der sich nicht um die Offensichtlichkeit der Gegenbenheiten und ihren Faktoren kümmert, wie auch die Unterstellungen gegen die BR & der Defätismus. Man kann sich dabei immer sicher sein, wo sternenkind draufsteht, da ist auch sternenkind drin. Das ist so sicher wie die Gravitation uns daran hindert zum sternenkind zu mutieren.

...ein normales Leben führn können? @Emil67

>>Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?<<

Warum sollte sie?

Und wenn diese Politik im Herbst wieder bestätigt wird - warum nicht weiter so?

Wenn ich meinen Kindern des Schlüssel des Süßigkeitenschrankes gebe, dann darf ich mich hinterher nicht beschweren, wenn dieser geplündert wurde.

Sad but true.

11:50 von Thomas D. Wenn

11:50 von Thomas D.

Wenn manchem User - außer Diffamierungen-nichts mehr einfällt, ist das eben so.

"Keine Angst, bis zur Wahl wird es keinen Lockdown geben :)"

Dies würde ich so nicht unterschreiben. Die Bundesregierung hat während der Corona-Pandemie viele Maßnahmen erlassen, welche die Bürger in ihren Freiheitsrechten eingeschränkt haben. Dafür wurde ihr - und insbesondere Kanzlerin Merkel - Panikmache und Hysterie vorgeworfen. Wählerstimmen lassen sich durch einen Lockdown zwar nicht gewinnen, sehr wohl aber Vertrauen. Und ich vertraue darauf, dass Kanzlerin Merkel und die GroKo bei Bedarf erneut verantwortungsvoll handelt. Die Gesundheit und das Leben der Bürger hatte und hat oberste Priorität - ganz egal, ob ein Wahltermin vor der Tür steht.

@ 12:59 von harry_up

"Übrigens ein gewichtiger Grund mehr, sich nicht nur auf den zuletzt hier bei uns gesunkenen Inzidenzen auszuruhen und so zu tun, als sei alles vorüber.

Isses nich."

Sehe ich genauso. Nachlässigkeit egal ob seitens der Politik oder der Bevölkerung ist nicht angebracht.

Hoffen wir, dass die Durchimpfung den Erfolg bringt und diese auch der D-Variante und eventuellen XY-Varianten den gar aus macht !!!

@Sternenkind, 11:31 Uhr

Statt von "Delta-Panik" sollten Sie doch besser von "Delta-Vorsicht" sprechen. Die vergangenen Monate sollten Sie eigentlich gelehrt haben, wohin es führen kann, wenn man die Warnungen von Virologen und Epidemiologen, aber auch von verantwortlich handelnden Politikern in den Wind schlägt.

Span zur Corona-Variante

Schnell impfen, besonders auch bei den Zweitimpfungen vorankommen - und weiter testen, so Minister Spahn...

###

Dann mal her mit den Impfstoff und Impfen Herr Spahn...

Die Untergangspropheten

Wieler, Spahn und Lauterbach. Die Untergangpropheten.

Schneller impfen?
Ich lese fast jeden Tag etwas von weniger Impfdosen, die die Hersteller liefern werden. Das hat unsere Regierung im letzten Herbst so gründlich vergeigt, dass es uns wohl mindestens bis Jahresende auf die Füße fällt.

Dann eine ernst gemeinte Frage: Wie soll die Herdenimmunität bei den angestrebten Impfzielen von ca. 70-80 % erreicht werden, wenn selbst bei einer Inzidenz von 10 nicht zum normalen Leben mit allen Grundrechten zurückgekehrt werden kann?
Im Herbst, wenn das bekannte saisonale Abklingen des Virus vorbei ist, werden wir auch wieder höhere Inzidenzen haben. Was dann? Warum spricht darüber niemand von den genannten Herren?

Rückkehr zur Normalität niemals?
Einschränkung der Grundrechte für immer?
Weiterhin keine Planung für eine Rückkehr zur Normalität mit allen Grundrechten!
Das sind Merkel, Wieler, Spahn und Lauterbach!

Scheint ein Wettrennen mit der Impfkampagne zu werden

Wenn man sich die Entwicklung in Portugal und GB ansieht, scheint die Sache ein Wettrennen zwischen Infektionen und Impfkampagne zu werden. Und letztere entwickelt sich alles andere als vorausgesagt und versprochen: Hieß es bei der Beschleunigung der Kampagne im Mai noch, dass es im Juni und Juli noch schneller vorangehen wird, zeigt ein Blick auf das Impfdashboard, dass es im Juni sogar etwas langsamer zu werden scheint, zumindest aber definitiv nicht schneller. Dazu die Meldung, dass der Hauptlieferant von Impfstoff, Biontech, im Juli deutlich weniger liefern wird. Dazu Lieferausfälle von Johnson&Johnson...

Es ist gut und dringend nötig, dass die aktuell niedrigen Infektionszahlen Zeit verschaffen. Es ist schlecht, dass die Impfkampagne immer noch nicht mit dem nötigen Tempo läuft.

12:58 von Oppenheim // Ohne

12:58 von Oppenheim

// Ohne Maske, ohne Abstand, Hygiene usw. läuft weiterhin nichts sicher. Spahn kann ich nicht mehr verstehen- der macht Bundestagswahlkampf, aber keine sachliche Gesundheitspolitik. Und baut auf immer neue Erwartungshaltungen auf, die die Realität immer wieder durchkreuzt. //

Wie kommen Sie denn darauf, Im Artikel hat Herr Spahn genau das gesagt, was Sie hier verlangen. Was ist da also falsch dran ?

**"Impfen, Vorsicht, testen. Damit kann es gelingen, die Infektionszahlen weiter runterzubringen und auch über den ganzen Sommer zu halten", so Spahn.**

Es gibt doch zu wenig Impfstoff!

Und man wusste im Dezember schon, das das Impfen 1-2 Jahre dauern wird. Das ist auch ok, weil es dennoch recht schnell ist. Wie soll man denn da jetzt schnell impfen? Bis zur Bundestagswahl oder wie, Hr Spahn? Das zu behaupten ist Realitätsverweigerung. So kann man nicht mit dem Volk umgehen.

Delta Variante

Während der VOC Bericht des RKI vom 16.06. 552 Fälle insgesamt angibt, sind es heute auf Pangolin schon 743.

"https://cov-lineages.org/global_report_B.1.617.2.html"

Das RKI verweist übrigens auch auf diese Quelle, um sich die Verbreitung der Varianten anzuschauen.

Darüber hinaus gibt es für den Kenner
oder Interessenten noch mehr zu entdecken,
z.B. wie viele Varianten mit welchen Mutationen in welchen Proteinen ...
Es gibt.
Das griechische Alphabet könnte mal nicht ausreichen und der "Strang des Virus" ist lang genug, um weiter zu mutieren.

@Sternenkind, 11:44 Uhr

"Schon schlecht dass in Indien keinerlei Anstieg der Infektionen mehr stattfindet. Nun muss der Engländer den Delta Panikmotor machen".

Warum sollte der Engländer völlig grundlos den "Delta Panikmotor" machen...? Wählerstimmen lassen sich damit nicht gewinnen. Boris Johnson musste lediglich einsehen, dass seine vorzeitige Lockerungspolitik fehlgeschlagen ist. Die Inzidenzwerte steigen - und das sollte auch für uns ein Grund zur Besorgnis und - mehr noch - zur Wachsamkeit sein.

13:06 von Emil67

Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können?
Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?

Von welchem „Freifahrtschein“ sprechen Sie?

13:06 von Irreal

Zitat: Na ja, ich war heute zum Schnelltest in einem Testzentrum wegen einer Veranstaltung.
Jetzt warte ich seit 4 Stunden auf das "15-Minuten" Testergebnis.[...]

Gehe mal davon aus, dass Sie Ihren Fall nicht zum Regelfall hochstilisieren können. Mir könnte dies gar nicht passieren, da ich mein Testergebnis in Papierform bekomme und vor Ort darauf warte. Hätten Sie nicht auch vor Ort auf Ihr digitales Testergebnis warten und ggfs. nachhaken können, wenn Sie dieses so dringend benötigen?

Zitat: Wenn es bei so einfachen Dingen schon nicht funktioniert - was soll man dann von Inzidenzen halten oder entsprechenden Maßnahmen bzw. Lockerungen?

War dies Ihr erster Test? Haben Sie durchweg schlechte Erfahrungen gemacht? Klingt mir eher danach als wollten Sie generalisiert alles schlecht reden.

@Emil67, 13:06

Mein Leben verläuft relativ normal. Ich bin freilich auch zweifach geimpft und achte auf Maskenschutz und Mindestabstand. Das gibt mir ein Gefühl von Sicherheit und - wenn Sie so wollen - auch von Freiheit.

Warten,Vorsicht Testen

So weit war ich jetzt auch mit meinen Kleinbürgerlatein.Der eine warnt, der andere mahnt ,der nächste lockert Erst und Zweitimpfungen halten sich im Verhältnis 30 /50 das
liest sich weniger sensationell dauert ist aber realistisch bis solide. Wo findet jetzt Teil II der Volksimpfung statt ?
Kassenärzte streiken , Impfzentren mauern,Behörden bremsen .Wo sind Wartelisten, evtl mit Kautionsicherheit zwecks Planungs + Durchführungsicherheit für beide Seiten ? Lockerungen lesen sich teils Hanebüchen bieten aber lediglich Gut betucht eingeschränkt langweilige Ablenkung. Unbeschwert ausgelassene Events finden auch im Sommer 2021 wohl nicht statt.

Nun Ja

Solche Kommentare geben nur die halbe Wahrheit wieder. In Indien sind etliche Tausende gestorben. Kann uns das egal sein?

Nun...

wir müssen mehr impfen und mehr testen, testen, testen. Nur so sind wir auf der sicheren Seite und kommen durch die Krise. Ich denke wir haben bald eine Herdenimmunität und können dann wieder normal leben. Aber vorher, impfen. Impfverweigerer müssten dies noch härter zu spüren bekommen, ansonsten ändert sich nichts, kapiert?

delta-Variante und dann ?

ich fürchte wir werden das griechische Alphabet lernen müssen.

@ 11:21 von tada

Das hat was, das mit dem Herbst.
Sie haben recht, der muss verantwortlich sein.
Früher brachte er ja die Ernte und man feierte das in der Kirche.
Aber das ist vorbei. Heute gibt es das ganze Jahr lang alles. So sieht es aus. Schluss ist mit der saisonalen Entebeschränkung.

Und was waren wir doof!
Bunte Blätter, goldener Herbst, etc. pp...
Das sind alles negative Anzeichen denn die Bäume können die Blätter nicht mehr halten.
Oder Kastanien sammeln!
Haben wir doch gemacht!Die Wahrheit ist:
die Bäume schmeißen alles weg, was da herumhängt. Und tun die das freiwillig?
Nee, die machen das, weil Herbst ist.
Und jetzt auch noch das Virus. Zack, man kommt aus Portugal aus dem Urlaub zurück und der Herbst hält hier das Virus bereit.
Also wirklich!

Immer noch das Hauptproblem

das es zuwenig Impfstoff gibt. Nur so kann Corona dauerhaft eingedämmt werden.
Das Biontech weniger liefern will ist eine Katastrophe schlechthin.
Das muss verhindert werden.

@Es wird leider nur 12:59 von MPC1000

Rosinepickerei betrieben.
Bestes Beispiel ihr Kommentar.

"Im Normalfall verursacht die garkeine Symptome,
oder laufende Nase und Kratzen im Hals.
Fieber und Ausfall von Schmecken und Riechen kommen,
anders als bei den anderen Varianten, nicht mehr vor."

Dummerweise sind aber die anderen Folgen, u.a. LongCovid nach allem was man weiss,
immer noch da.
Auch sind die Vorerkrankten, die weiter ein erhöhtes Risiko für schwerste Fälle tragen,
immer noch hoch gefährdet.

Wie hier schon mehrfach gesagt wurde:
Nur die Zahl der doppelt Geimpften/Genesenen lässt überhaupt ein gewisses 'Risikomangement' (=Lockerungen) zu.
Insbesondere für diese.
Und die liegt eben zur Zeit noch viel zu niedrig mit den ~25%.

Politiker scheinen lernresistent zu sein

Nur so kann man sich erklären, dass nun wieder jedes Bundesland vorprescht mit Lockerungen etc.
Genauso wie letztes Jahr wird im Herbst die nächste Welle kommen. Mit überfüllten Intensivstationen, Toten und mit einem wirtschaftlichen Schaden von zig Milliarden wird die Staatsverschuldung ins unerträgliche katapultiert.

Aber die Maske muss natürlich weg, der UEFA muss der Gefallen getan werden und die Zuschauer dürfen ins Stadion, Reisen auch noch in jedes Risikogebiet etc.

Bis bald in der 4. Welle!

Impfen , Vorsicht , Testen

Alles in allem heißt das doch nur , dass keiner in der Politik sich Gedanken macht , dass es besser ist Fachleute zu haben ! Ein guter Autoschlosser ist nunmal ein schlechter Bäcker um es mal einfach auszudrücken !

Ausblick

.........nach Mutation Omega müssen wir uns überlegen welches Alphabet wir dann nehmen.

Ich glaube es wird enden wie bei Dornröschen mit dem hundertjährigen Tiefschlaf fürs Land. Ob uns Herr Lauterbach danach weckt?

.....und Udo Lindenberg kann dann erst wieder mit 175 Jahren auf Tournee gehen.

Satire Ende.

13:06 von Emil67

"Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können?

Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?"

,.,.,

Die Verschwörungstheoretiker versuchen den ihnen Gläubigen einzuhämmern, dass die Politik sich riesig freut, die Bürger geistig zu versklaven.

Allerdings mussten diese Verschwörungstheoretiker schon jetzt einen Rückzug machen, weil die Politiker schon sehr viele einschränkende Maßnahmen zurückgenommen haben.

Damit haben die Verschwörer viele ihrer Gläubigen offenbar schon verloren - jedenfalls schreiben sie hier nicht mehr.

Emil 67:
Ihnen wird aufgefallen sein, dass die Ankläger ihre Taktik inzwischen geändert haben:
sie wollen die Politiker des Mordes bezichtigen, weil sie zu früh gelockert haben.

Sie brauchen also keine Sorgen zu haben:
entweder die Politiker kommen entweder wegen zu früher Lockerung vor Gericht, oder eben nicht.

Aber auf jeden Fall werden sie Sie persönlich nicht versklaven.
Es geht nur um Ihre Gesundheit.
Und um Ihre Freiheit.

Delta spätestens im Herbst dominierend

"die Infektionszahlen weiter runterzubringen und auch über den ganzen Sommer zu halten", so Spahn"

Was gibt Spahn diesen Optimismus, wieso gerade erst im Herbst?

Ich glaube die Jahreszeit wird bei dem Infektionsverhalten völlig überbewertet. Gerade jetzt steigen in Lissabon die D-Varianten-Zahlen stark an. Und dort ist jetzt auch Sommer.

@Emil67

"normales" Leben kann ich mir nicht mehr vorstellen.
Der Zustand jetzt und die Möglichkeiten der erneuten Einschränkungen hat für die Politik auch Vorteile.
z.B. weniger Einbrüche wenn die Leute mehr zuhause sind.

@David Séchard um 13:20

<<>>

Die Politik. Corona ist ein Glücksfall für die Politiker. So fällt niemanden auf, das man derzeit viele Gesetzte durchpeitscht, die nicht dem Volk dienen.

Zeitgleich man sich nicht um dringende Probleme wie z.B. zunehmende Armut oder zu geringe Renten oder Altersarmut zu kümmern.

Waren jetzt stellvertretend nur ein paar Beispiele, Probleme hat dieses Land genug. Wie gesagt: Solange die Menschen mit Corona beschäftigt werden können, sitzt man alle Probleme weiter aus. Wie die letzten 16 Jahre.

Ich hoffe Kinder und

Ich hoffe Kinder und Jugendliche können bald geimpft werden. Wer freiwillig verzichtet, Bitteschön. Habe mittlerweile viele vollständig geimpfte um mich herum so dass ich die Gegenrede garnicht mehr nachvollziehen kann.

@13:07 von BILD.DirEinDuHä...

>>[...] oder besser noch der Gesundheitsminister, auf den man gehört hätte, dann hätten wir die Pandemie schneller, mit deutlich weniger Toten und viel viel billiger in den Griff bekommen.<<

Gesundheitsminister wäre Karl Lauterbach gern geworden, das hat er im Verhör bei Kurt Krömer unumwunden zugegeben.

Meiner Meinung nach wäre er, aus vielfältigen Gründen, tatsächlich der bessere Gesundheitsminister.

BTW.
Ich habe selten einen zu Verhörenden gesehen, der sich bei Chez Krömer so gut geschlagen hat.

13:20 von David Séchard

Am 18. Juni 2021 um 11:52 von Thomas D.
11:39 von Sternenkind
>>Wer wünscht denn eine „Delta Panik“ und warum?<<

Selbstverständlich Niemand. Aber Sie wissen das genauso wie ich und auch andere. Das Warum wird auch nicht beantwortet werden, da es sich dann um Argumente drehen müsste, die zu erbringen wären und die die userin zu geben leider nicht imstande & willens ist.
Die Konstanten in den Kommentaren der userin sind aber nunmal der i.d.R. sinnlose Inhalt, der sich nicht um die Offensichtlichkeit der Gegenbenheiten und ihren Faktoren kümmert, wie auch die Unterstellungen gegen die BR & der Defätismus. …

Sie wissen ja auch, dass meine Frage eine rhetorische war. Ich möchte sie nur gestellt haben um bei jemanden, der Sternenkinds Unfug liest und ihn ernst nimmt, möglicherweise einen Denkanstoß zu setzen. Viel mehr kann man in diesem Forum nicht tun.

13:11 von Oppenheim

So ist es. Manche tun indes so als ob ein Abstrich wie eine Koloskopie wäre…

Wir werden im Herbst...

wieder sehend in die vierte Welle preschen.
Wir lernen einfach nichts aus den bisherigen Fehlern.
Und mit jedem Ausbruch wächst die Gefahr, dass eine Variante heranwächst, die lethaler ist und gegen die die Impfungen nicht mehr helfen.
Ich behalt die Maske an und meide Menschenansammlungen wie der Teufel das Weihwasser.

Das Wort "Delta-Panik"

Das Wort "Delta-Panik" wird hier immer wieder benutzt. Jedes Mal in einem Kontext, als sei es ein Werkzeug innerhalb einer Agenda, das eingesetzt würde und nun "verfangen" muß. Wenn schon nicht in Indien, dann "wenigstens" in UK.

Zusammen mit Szenarien von "Kasernieren aller Bürger" oder dem "Endlos-Lockdown" braut sich da nach meinem Empfinden eine Art "Rattenfängerlegende" zusammen, durch die einer kleinen Gruppe ein absichtsvolles Handeln zur Unterjochung der freien Bürger angedichtet werden soll.

Ich möchte das mal hier hinterfragen. Mal die Aufmerksamkeit darauf lenken, was hier, begünstigt durch Group-Think-Effekte, an soziologischen Pulverfässern aufgehäuft wird.
Sind wir in der Geschichte nicht schlauer geworden? Haben wir aus Inquisition und den Diktaturen nichts gelernt?
Ein Virus bedroht unsere Gesundheit. Fertig. Viel zu Hause bleiben, Hände waschen, draußen Maske tragen, Impfung abwarten. Das ist alles. Unspektakulär.
Agenten und Verschwörungen sind viel spannender.

13:21 von Irreal

<<< ...ein normales Leben führn können? >> @Emil67
>>Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?<<

Warum sollte sie?

Und wenn diese Politik im Herbst wieder bestätigt wird - warum nicht weiter so?

Wenn ich meinen Kindern des Schlüssel des Süßigkeitenschrankes gebe, dann darf ich mich hinterher nicht beschweren, wenn dieser geplündert wurde.

Sad but true. <<<

,.,.,

Herr oder Frau Irreal:

ich glaube Ihnen aufs Wort, dass Sie so handeln würden, wie es als einzige Möglichkeit in Ihrem Kopf angelegt zu sein scheint - nach Ihren Worten zu urteilen.

Darum haben Verschwörungstheoretiker so leichtes Spiel mit irrealen Menschen:
letztere glauben immer das Unwahrscheinlichste und Schlimmste:

nehmen immer die eigene Kindlichkeit/Kindischheit als Maßstab für die Menschheit.

Selbst Kinder sind vernünftiger, als wie Sie es schildern.
Der eigene Maßstab ist NIE der Schlüssel für das Verstehen von Menschen.

Am 18. Juni 2021 um 13:21 von Irreal

Zitat: Wenn ich meinen Kindern des Schlüssel des Süßigkeitenschrankes gebe, dann darf ich mich hinterher nicht beschweren, wenn dieser geplündert wurde.

Ein gute Beispiel.

Ich habe meine Kinder von Anfang an dazu erzogen Verantwortung auch für sich selbst zu übenehmen und habe Ihnen Vertrauen gezeigt. Sie waren keine Musterknaben. Aber den Süßigkeitenschrank, den ich gar nicht erst abschließen musste, hätten sie nicht geplündert.

Meine Kinder sind heute erwachsen und immer noch verantwortungs- und rücksichtsvoll. Sie geben diese Werte an die Enkel weiter.

13:06 von Irreal

Na ja, ich war heute zum Schnelltest in einem Testzentrum wegen einer Veranstaltung.
Jetzt warte ich seit 4 Stunden auf das "15-Minuten" Testergebnis.
Veranstaltung futsch, da kein Zutritt wegen fehlendem Testergebnis. Wenn ich positiv wäre - so what?! Und zuständig fühlt sich niemand. Aber abgerechnet wird der Test. Wir waren mit mehreren da und KEINER hat ein Ergebnis bekommen. […] Wenn es bei so einfachen Dingen schon nicht funktioniert - was soll man dann von Inzidenzen halten oder entsprechenden Maßnahmen bzw. Lockerungen?

Ihr Frust über das lange Warten auf ein Schnelltest-Ergebnis ist absolut nachvollziehbar!

Aber hier ist doch der Betreiber der Teststation Ihr Ansprechpartner und nicht irgendjemand anderes.

Ja, es ist ist überaus ärgerlich und indiskutabel. Aber es ist auch klar, wer dafür verantwortlich ist. Und das hat nichts mit „Maßnahmen“ und „Lockerungen“ zu tun. Meinen Sie nicht auch?

13:06 von schabernack

Aber wenigstens trägt er kein weites rotes Gewand.
,
safranfarbenes !

Am 18. Juni 2021 um 13:06 von Emil67

Zitat: Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können? Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?

Wozu soll denn dieser Freihfahrschein berechtigen?

Was hätte "die Politik" denn davon?

Am 18. Juni 2021 um 13:25 von tunis

........Im Herbst, wenn das bekannte saisonale Abklingen des Virus vorbei ist, werden wir auch wieder höhere Inzidenzen haben. Was dann? Warum spricht darüber niemand von den genannten Herren?...........

Weil wir uns das denken können, ohne das uns das jemand sagen muss.

13:25 von Der freundliche...

Dann mal her mit den Impfstoff und Impfen Herr Spahn...

Möglicherweise verwechseln Sie da etwas: Jens Spahn ist Bundesgesundheitsminister, weder er noch sein Ministerium betreiben aktuell eine Impfstoffproduktion.

@Bild.Dir.irgendwas

Auch mit einem Herrn Lauterbach sehe die Situation kaum anders aus.
Vielleicht mehr brennende Barrikaden, aber die Situation insgesamt wäre die gleiche.

Wer glaubt das die Beschlüsse alle 1 zu 1 umgesetzt werden, dass sich Leute zu 100% an Regeln halten, der ist schlicht ein Tagträumer.

Auch ein Herr Lauterbach hätte für nicht "mehr/weniger" Intensivbetten gesorgt. Auch das Sterben in den Altersheim wäre nicht anders verlaufen. Wie denn auch? Es kam doch schon so nur noch das Pflegepersonal dort rein.

Und ob es billiger gewesen wäre... oh da habe ich ebenso meine Zweifel. Gerade wenn man alles schließt wird es richtig teuer.
Aber ja der Begriff Guru passt, merkt man vortrefflich an seinen Jüngern.

um 13:25 von Der freundliche...

"Schnell impfen, besonders auch bei den Zweitimpfungen vorankommen - und weiter testen, so Minister Spahn...

###

Dann mal her mit den Impfstoff und Impfen Herr Spahn..."

Gut Ding will Weile haben.
Da hat unsere Wissenschaftselite innerhalb von Rekordzeit eine ganze Batterie an Impfstoffen bereichgestellt, ja "aus dem Hut gezaubert". Da haben die Politiker parteiübergreifend täglich die Maßnahmen an die täglich aktualisierten Erkenntnisse über das Virus angepasst. Da werden Milliarden für eine Soziale Abfederung ausgegeben. Und Ihnen fällt nichts besseres ein, als Minister Spahn "anzumachen", weil "er nicht genug Impfstoff hat"?
Mann-oh-mann... wie wäre es mit mehr Zusammenhalt und weniger Forderungen?
Ja, Hauptsache, "die da oben" müssen 100%ig funktionieren und nie Fehler machen. Ansonsten darf man sie kreuzigen. Man selber kann ..... ach, lassen wir das...
Würden mehr Leute bei AHA mitmachen und auf die Spezialisten hören, hätten wir nicht so viele Tote.

13:25 von tunis

Weiterhin keine Planung für eine Rückkehr zur Normalität mit allen Grundrechten!
.
erstaunlich
sie fühlen sich ihrer Rechte beraubt
ein anderer schrieb heute morgen er wolle die Regierung zur Verantwortung ziehen weil die nichts tun ...
Sie nennen Verantwortliche die "Untergangpropheten."
wenn ich einen spaßig "Guru" nenne gibt´s nen kleinen Shitstorm
liegts am schwülen Wetter ?

13:25 von tunis // Schneller

13:25 von tunis

// Schneller impfen?
Ich lese fast jeden Tag etwas von weniger Impfdosen, die die Hersteller liefern werden. Das hat unsere Regierung im letzten Herbst so gründlich vergeigt, dass es uns wohl mindestens bis Jahresende auf die Füße
fällt. //

Der Durchschnitt an Impfungen der letzten 7 Tage ist 822.435, vorgestern wurden 1.288.283 Menschen geimpft. Ach ja, das Impfziel wird in 64 Tagen erreicht.
Klar, es geht evtl.schneller, aber man kann auch übertreiben.
Auch sonst rate ich Ihnen zur Entspannung, das ist gesünder für Sie.

13:20 von David Séchard

"Man kann sich dabei immer sicher sein, wo sternenkind draufsteht, da ist auch sternenkind drin."

.-.-.

Es schreiben - oder schrieben - sehr unterschiedliche User unter diesem Nick.
Der Stil, und auch die Aussage, waren deutlich unterscheidbar.
Konnte und kann man an der Länge, der Satzstruktur und dem Inhalt des Beitrags erkennen.

@ich, 13:21

Wenn manchem User - außer Diffamierungen-nichts mehr einfällt, ist das eben so.

Nun machen Sie sich mal nicht ins Hemd. Hier sind doch gar keine Diffamierungen erlaubt (zumindest nicht "nach oben").

Da müssen Sie schon irgendwo gucken, wo man "in echt" schreiben kann.

Gestärkt durch Sommerschlaf und Delta-Variante

kann das Virus jederzeit über die EU herfallen.Angepasste Impfstoffe gibt es noch nicht.Auch nach der Zweitimpfung gegen den Urtyp beträgt der Schutz gegen die Delta-Variante nur ca. 78% bei Biontec und 60% bei AZ.Erstgeimpfte und Genesene kommen dagegen höchstens auf 30%.

Wichtig wäre eine Nachjustierung der Impfstoffe noch vor einer Auffrischimpfung.Am ehesten wäre dazu meiner Meinung nach Biontec in der Lage.Aber auch nur mit erheblicher Vorlaufzeit nach Forschung,abgeschlossener Testphase,Zulassung und Produktion.Im Augenblick sehe ich den Virus leider auf der Überholspur.

Am 18. Juni 2021 um 13:06 von Emil67

..........Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können?.......

Keine Ahnung, habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben.

...........Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?.......

Damit meinen Sie sicherlich, Maßnahmen trotz Inzidenz 10. Im Moment bestimmt nicht, auf Dauer schon. Wenn die Inzidenz so bleibt wie sie ist, werden die Maßnahmen irgendwann beendet.

Am 18. Juni 2021 um 13:06 von Irreal

Na ja, ich war heute zum Schnelltest in einem Testzentrum wegen einer Veranstaltung. Jetzt warte ich seit 4 Stunden auf das "15-Minuten" Testergebnis.

Wenn es bei so einfachen Dingen schon nicht funktioniert - was soll man dann von Inzidenzen halten oder entsprechenden Maßnahmen bzw. Lockerungen?

---------------------------------

Sie habemn vollkommen Recht und ich bin froh, dass Ihr Testzentrum, nicht für Corona-Maßnahmen und Lockerungen zuständig ist.

Haben sie den Minister schon informiert, damit er dem Testzentrum die Kompetenz für nationale Notstandsmaßnahmen entzieht?

um 13:31 von Thomas D.

13:06 von Emil67
Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können?
Gibt die Politik diesen Freifahrtschein jemals auf?

Von welchem „Freifahrtschein“ sprechen Sie?

Er spricht von dem selbst ausgedachten "Freifahrtschein" zur angeblichen Aushöhlung der Demokratie, den die Coronamaßnahmen angeblich bedeuten. Und deshalb, so das Narrativ, "erfinden" findige "Eliten" in ihren dunklen Kammern ständig neue Varianten, mit denen sie "Panik" verbreiten...

Solche Narrative begründen die schlimmsten Exzesse der menschlichen Seele...

13:25 von tunis

Schneller impfen?
Ich lese fast jeden Tag etwas von weniger Impfdosen, die die Hersteller liefern werden. Das hat unsere Regierung im letzten Herbst so gründlich vergeigt, dass es uns wohl mindestens bis Jahresende auf die Füße fällt. …

Was genau hat „unsere Regierung“ so gründlich vergeigt, was dazu führt, dass aktuell die Hersteller die Lieferzusagen kürzen?

13:27 von Michael Lück Dazu

13:27 von Michael Lück

Dazu fällt mir nur ein : das Impfziel wird in 64 Tagen erreicht !
Quelle:
"https://interaktiv.morgenpost.de/corona-impfungen-deutschland-bundeslaender-weltweit/"

Also ruhig bleiben !

@Irreal;Abteilung Fake-News - PCR oder Schnelltest ?

Ein schnelltest ist in 15 Min fertig

ist dieser Positiv kommt der PCR-Test

PCR-Labor Test 24 bis 48 Stunden

@10:57 von die-hexe

Ihre Antwort zur Frage wer sich in GB eher mit der Deltavariante ansteckt:

Es scheinen in erster Linie Personen zu sein, die ungeimpft sind und Personen die einen unvollständigen Impfschutz haben, vor allem bei Erstimpfung mit Astra Zeneca, da dieser Impfstoff einen großen Unterschied in der Effektivität zwischen erster und zweiter Dosis aufweist.

Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Verkürzung des Zeitraums zwischen den beiden Impfungen bei AZ, da der Schutz bei den regulären 12 Wochen Abstand lt. Deutscher Gesellschaft für Immunologie um 80 Prozent liegt und bei weniger als sechs Wochen nur um 55 Prozent. Ob und wie sich das auf eine Infektion mit der Delta-Variante auswirkt, weiß ich nicht, aber m.E. wurden hier aufgrund der Erleichterungen falsche Anreize gesetzt.

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Astrazeneca-Fruehere-zweite-Corona-Impfung-senkt-Immunschutz,corona7800.html"

13:21 von ich1961

Guru ist eine Diffamierung ?

da müssen Menschen oder Gruppen von Menschen ganz anderes hier aushalten

13:31 von Kaneel (Vorgängerthread)

Hallo @Kaneel, ganz herzlichen Dank für Ihre „Parteinahme“!

Am 18. Juni 2021 um 14:05 von ich1961

Danke für den link, hatte sowas zuletzt noch gesucht.

13:39 von Peter Kock Was soll

13:39 von Peter Kock

Was soll das denn immer wieder ?
Jeder Minister hat seine Berater ( Fachleute ), die ihn unterstützen.
Nur weil Sie das immer wiederholen, wird es nicht wahrer !

Gefahr für Schulkinder?

In Schweden gibt es bekanntlich keine Masken und keinen lockdown usw.

In ganz Schweden ist kein einziges Schulkind an oder mit Sars cov 2 verstorben.

Das sollte man wissen, wenn man etwas über ein Risiko für Kinder faselt...

13:54 von falsa

13:54 von falsa demonstratio

Volle Zustimmung, so haben wir das auch gehandhabt !

13:31 von Adeo60

Mein Leben verläuft relativ normal. Ich bin freilich auch zweifach geimpft und achte auf Maskenschutz und Mindestabstand. Das gibt mir ein Gefühl von Sicherheit und - wenn Sie so wollen - auch von Freiheit.///

Wie war das noch mit der Gondelfahrt?

14:05 von Sisyphos3

13:21 von ich1961
Guru ist eine Diffamierung ?

Nein, „Guru“ ist keine Diffamierung. Aber so, wie Sie den Begriff verwendet haben, ist es eine.

da müssen Menschen oder Gruppen von Menschen ganz anderes hier aushalten

Stimmt. Das Schlimmste, was ich hier aushalten musste war, als Sie persönlich hier öffentlich und stolz mitteilten, dass Sie sich Ihre Impfung mittels Beziehungen erschlichen haben, dies zu einem Zeitpunkt, als noch strenge Priorisierungen galten.

Nun haben wir sicherlich alle mehr oder weniger ausgeprägte Mängel in unserer sozialen Integrität. Aber diese in dieser Form auch noch heraus zu posaunen, fand ich schon deutlich jenseits des Tolerierbaren.

Was mich etwas "stört": Es

Was mich etwas "stört": Es wird, gerade in den letzten Tagen, so gern betont, dass ja inzwischen BEREITS über 50% ihre erste Impfung erhalten haben...
Ja, das ist klasse. Die Tatsache, dass aber zb J&J die Menge der nächsten Lieferung nochmals deutlich reduziert hat, davon habe ich bisher nur im "Live-Ticker" hier gelesen.
Mich würde sehr interessieren, wie viele Menschen in letzter Zeit einen Termin für ihre Impfung erhalten haben und mit J&J geimpft werden sollten, und ob diese Termine dann nun trotzdem weiterhin wie geplant stattfinden können. Oder ob diese Impfungen zum Teil auf den "erwarteten Lieferungen" basierten und nun gecancelt werden müssen?

Denn in dem Fall wäre es wohl angebracht es deutlicher publik zu machen, dass wieder mal weniger Impfstoff vorhanden sein wird, als eigentlich geplant war...

 14:05 @ Karl Klammer

Wieso unterstellen Sie Fake-News?

@Irreal hat mt Bekannten einen Schnelltest machen lassen, jedoch das Ergebnis nicht erhalten - vermutlich per Email / QR-Code.
Nicht jedes Testzentrum druckt es aus, so muss bzw. kann man verständlicherweise nicht vor Ort warten.

Der Impfstoff - egal welcher ...

befindet sich immer noch in der "Testphase"!! Vergesst das nicht - die Testphase dauert mindestens 5 Jahre und alle sind aufgerufen mit zu machen! GOTT SEI DANK besteht keine gesetzliche Impfpflicht bei uns. Unserem Landrat ist die Impfrate sehr niedrig, da wir kein CSU Land in Bayern sind und somit keinen Anspruch auf eine gute Versorgung mit Impfstoff haben und auch nicht genügend Impfstoff bekommen.
Dennoch ist es interessant, dass immer mehr Personen bekannt werden, die trotz 2. Impfung Corona bekommen und auch somit andere Menschen anstecken - trotz der Impfung. Allein schon deshalb werden die Zahlen nach dem EURO Fußball-Krampf wieder enorm steigen!
Ich bin froh gesund zu sein - das geht auch ohne geimpft zu sein - mit dem Einhalten der ganz normalen Hygienemaßnahmen, welche ich seit Jahren auch als Krankenpfleger gelernt habe und praktiziere!

13:38 von Südbaden

Aber die Maske muss natürlich weg, der UEFA muss der Gefallen getan werden und die Zuschauer dürfen ins Stadion, Reisen auch noch in jedes Risikogebiet etc.///

Ich setze mich lieber in ein Stadion, als in eine vollbesetzte Straßenbahn. Ist aber Geschmackssache.

@Sisyphos3

"Guru ist eine Diffamierung ?" Am 18. Juni 2021 um 14:05 von Sisyphos3

*

Vielleicht schreiben Sie das nächste Mal "Papst", dann gibt es nicht solche Aufregung darum . ;-)

14:05 von Kaneel

Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Verkürzung des Zeitraums zwischen den beiden Impfungen bei AZ, da der Schutz bei den regulären 12 Wochen Abstand lt. Deutscher Gesellschaft für Immunologie um 80 Prozent liegt und bei weniger als sechs Wochen nur um 55 Prozent …

Ja, das ist mir allerdings auch ein Rätsel. Wider besseres Wissen den Abstand zwischen zwei Impfungen um zwei Drittel (!) zu kürzen, ist vom medizinischen Standpunkt her nicht begründbar.

Ich weiß nicht, ob man da wirklich dem Druck der Urlauber nachgegeben hat, wenn ja, dann wäre das unverantwortlich.

@11:19 von Sausevind 10:42 von schabernack

//Ich kannte das vorher auch nicht, kann mir jetzt aber besser erklären, warum Diktaturen so häufig akzeptiert, sogar ersehnt werden.

Da wird das eigene Denken einfach verboten, und dann hat die Mecker-Seele Ruh'.

Notwendiges selber als notwendig erkennen , scheint für viele eine Überforderung zu sein.//

Da ist viel dran. Und man kann auch noch jede Verantwortung von sich weisen.

Allerdings halte ich mich selbst auch für eine "Mecker-Seele" und habe dennoch nie das Denken anderen überlassen. So weit reicht mein Vertrauen in die lieben Mitmenschen dann doch nicht.

@ um 13:28 von Leipzigerin59

Das griechische Alphabet mit seinen 24 Buchstaben reicht jetzt schon nicht mehr aus, wenn man den Artikel über den Rückschlag bei CureVac gelesen hat. Bei diesem Impfstoff wurde schon versucht, ihn auf 27 Varianten abzustimmen.
Man kann also davon ausgehen, dass sämtliche 27 Varianten relevant werden könnten.
Und prinzipiell kommen jeden Tag welche hinzu.
Das könnte schon ein Fass ohne Boden sein, falls kein Impfstoff entwickelt werden kann, der gegen alle Varianten gleichzeitig wirksam ist.
Da die Politiker der Welt auch nach 1,5 Jahren Pandemie nicht dazugelernt haben, und es tatsächlich nirgendwo zu einschneidenden und nachhaltigen Maßnahmen gekommen ist, die irgendwelche Änderungen an unserer Lebensweise und zu Gunsten von Klima und Umwelt herbeizuführen in der Lage sind, haben wir das vielleicht verdient.
Die nächsten Jahrzehnte mit Maske herumlaufen und überhaupt nicht zu fliegen, ist immer noch besser als an Corona zu ersticken.

14:03 von rossundreiter Ich

14:03 von rossundreiter

Ich kann hier sehr gut ( manchmal wird etwas gerötet ) in echt schreiben. Was Sie wollen, verstehe wer will.

14:35 von

14:35 von Schweriner1965

Gerne, wenn ich damit helfen konnte.

@Giselbert

Genau so ist es!!!

Wovon redet Montgomery?!

"Montgomery mahnte zudem, nicht den Fehler des vergangenen Sommers zu wiederholen. 2020 habe man den Wiedereintrag des Virus durch Reiserückkehrer unterschätzt, im Herbst folgte eine neue Welle."

Herr Montgomery sollte sich mal von den Kollegen des RKIs beraten lassen. Die wussten schon im letzten Jahr zu berichten, dass die meisten Ansteckungen innerhalb Deutschlands stattfinden und eben nicht durch Urlauber. Davon abgesehen ist es schlichtweg falsch, in einem epidemiegeplagten Land von einem "Wiedereintrag" zu sprechen.

Der Fehler des letzten Sommers bestand darin, kein bisschen auf den Herbst und die damit veränderten Rahmenbedingungen vorbereitet gewesen zu sein. Wenn man das Ablenkungsmanöver mit den Reiserückkehrern in diesem Jahr ein zweites Mal fährt, wird es auch in diesem Herbst steigende Fallzahlen geben.

Ist schon mal jemandem aufgefallen,

dass „Sternenkind“ hier im Tagesschau-Forum regelmäßig mit abenteuerlichen Thesen und Behauptungen provoziert, die darauf folgenden (zahlreichen) Nachfragen anderer User aber grundsätzlich nie beantwortet?

14:08 von Thomas D. 13:31 von Kaneel (Vorgängerthread)

Hallo @Kaneel, ganz herzlichen Dank für Ihre „Parteinahme“!

Danke für Ihre Antwort – sehr gerne!

um 14:03 von Sausevind

>>>13:20 von David Séchard

"Man kann sich dabei immer sicher sein, wo sternenkind draufsteht, da ist auch sternenkind drin."

.-.-.

Es schreiben - oder schrieben - sehr unterschiedliche User unter diesem Nick.
Der Stil, und auch die Aussage, waren deutlich unterscheidbar.
Konnte und kann man an der Länge, der Satzstruktur und dem Inhalt des Beitrags erkennen.<<<

Das dürfte eigentlich nicht gehen. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mich, nachdem ich mich mal wutentbrannt aus meinem Account abgemeldet hatte, meinen alten Nick nicht mehr verwenden konnte, weil dieser vergeben ist.

13:21 von Irreal

«Wenn ich meinen Kindern des Schlüssel des Süßigkeitenschrankes gebe, dann darf ich mich hinterher nicht beschweren, wenn dieser geplündert wurde.»

Man kann gar nichts besseres tun, als den Kindern den Schlüssel geben.
Oder man schließt das Ding gar nicht erst ab.

«Kinder … da sind Süßigkeiten für die nächste Woche drin.
Wenn es leer ist, isset weg. Was Neues gibt es erst nächste Woche wieder.»

Sie werden es erst mal plündern schnell.
Gerade kleinere Kinder. Dann isset eben weg.
Dann isset so … und längere Zeit nix mehr mit süß.

Und dann sieht und hört und spürt man die Kinder denken.
Klüger isset schon … nicht alles auf einmal.
So macht man Kinder klug und eigenständig.

14:56 von Votan Wahnwitz

um 14:03 von Sausevind

>>>Es schreiben - oder schrieben - sehr unterschiedliche User unter diesem Nick.
Der Stil, und auch die Aussage, waren deutlich unterscheidbar.
Konnte und kann man an der Länge, der Satzstruktur und dem Inhalt des Beitrags erkennen.<<<

Das dürfte eigentlich nicht gehen. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mich, nachdem ich mich mal wutentbrannt aus meinem Account abgemeldet hatte, meinen alten Nick nicht mehr verwenden konnte, weil dieser vergeben ist.

Vermutlich meint der user @Sausevind, dass der Account gleichzeitig von verschiedenen Autoren genutzt wird, welche sich die Zugangsdaten teilen.

Mir selbst ist das so noch nicht aufgefallen. Möglich ist es natürlich.

Am 18. Juni 2021 um 13:44 von tunis

Zitat: So fällt niemanden auf, das man derzeit viele Gesetzte durchpeitscht, die nicht dem Volk dienen.

Ich habe das Bundesgesetzblatt abonniert und kann Ihre Behauptung nicht bestätigen.

Zitat: Wie gesagt: Solange die Menschen mit Corona beschäftigt werden können, sitzt man alle Probleme weiter aus

Wozu dienen dann die Geseze, von denen Sie behaupten, sie seiebn "duchgepeitscht" worden?

Erfolge nicht leichtfertig verspielen"ß

Dazu ist es jetzt zu spät.
Die Event, Party, Feier und Urlaubsfreunde lassen sich nicht mehr bremsen.

Mehr als 90.000 zusätzlich Corona tote sind keine Warnung oder Mahnung um vernünftig, anständig und rücksichtsvoll mit alten, schwachen oder Kranken zu sein.

Wie letztes Jahr auch wir uns dann die nächste Welle treffen.

14:54 von Nettie

ist schon jemanden aufgefallen, wie unflätig gestern ein sehr bekannter forist im neuen gewand aufgrtreten ist? leider durfte ich ich ihm weder gestern noch heute antworten. so unterschiedlich wird hier die ettikette behandelt n

@Das sollte man wissen, wenn man etwas 14:39 covid-strategie

"über ein Risiko für Kinder faselt..."

Besonders wenn man FakeNews-Verbreiter in flagranti beim Lügen ertappt.

Zitat aus Schweden
"Und die Tegnell-Kritiker verweisen auf Zahlen aus ihrem eigenen Land.
In Schweden habe die Zahl der Neuinfektionen zehn Tage nach Ferienbeginn, als die Kinder aus den Schulen waren, abgenommen – von einem Sieben-Tage-Mittelwert von 1299 auf 395 Fälle am 14. Juli.

Zudem führen sie Daten an, die zeigen sollen, dass Kinder sehr wohl schwer erkranken können. Zwar hätten die meisten tatsächlich nur milde Symptome, aber 147 hätten in Kliniken behandelt werden müssen, 32 davon intensivmedizinisch, ein Kind sei gestorben. Zudem seien die Langzeitfolgen von Covid-19-Erkrankungen nicht bekannt. Die Unruhe, die es im Land vor dem Schulstart gebe, sei berechtigt."

www.tagesspiegel.de/politik/schwedens-schulkurs-in-der-corona-pandemie-e...

Am 18. Juni 2021 um 14:00 von Sisyphos3

Zitat: wenn ich einen spaßig "Guru" nenne gibt´s nen kleinen Shitstorm... liegts am schwülen Wetter ?

Die Idee, dass es an der Art und Weise liegen könnte, in der Sie in der letzten Zeit posten, liegt Ihnen vollkommen fern?

14:03 von rossundreiter

«Nun machen Sie sich mal nicht ins Hemd. Hier sind doch gar keine Diffamierungen erlaubt (zumindest nicht "nach oben").
Da müssen Sie schon irgendwo gucken, wo man "in echt" schreiben kann.»

Es sind die Ärmsten unter den Armen, die meinen, "in echt" könne man in Foren nur dort schreiben, wo auch die Diffamierung wohnt.

Aber irgendwann wird ein Heiland kommen, der auch die Verwirrtesten der Verwirrten von der Verwirrung erlöst.

@nie wieder spd

"Man kann also davon ausgehen, dass sämtliche 27 Varianten relevant werden könnten.
Und prinzipiell kommen jeden Tag welche hinzu.
Das könnte schon ein Fass ohne Boden sein, falls kein Impfstoff entwickelt werden kann, der gegen alle Varianten gleichzeitig wirksam ist." Am 18. Juni 2021 um 14:49 von nie wieder spd

*

Das ist Paranoia.
Es ist kein Impfstoff nötig, der alle Varianten abdecken kann.

Es gibt auch keinen Impfstoff, der gegen alle Grippe-Varianten wirkt und trotzdem funktioniert der Schutz. Mal mehr, Mal weniger gut - je nachdem ob man die Vorherschende Variante für die Impfung erwischt hat oder nicht kann es durchaus um die 20.000 Grippetote geben.

Daher ist es wichtig wie bei Impfung gegen Grippe die Risikogruppen zu impfen und vor allem rechtzeitig nachzuimpfen.

Für die meisten Menschen ist es schlicht egal, ob sie sich mit Corona infizieren oder nicht und es ist schnurz-egal, welche Variante es ist. Wenn es sie ganz schlimm trifft, dann bekommen sie eine Erklärung

@14:53 Nachfragerin-Montgomery..?!

ich bin da ganz bei Ihnen. Mich hat schon damals gewundert, dass er bei den Masken "umgekippt" ist...

"Die wussten schon im letzten Jahr zu berichten, dass die meisten Ansteckungen innerhalb Deutschlands stattfinden und eben nicht durch Urlauber. Davon abgesehen ist es schlichtweg falsch, in einem epidemiegeplagten Land von einem "Wiedereintrag" zu sprechen."

so ist es ...

"Wenn man das Ablenkungsmanöver mit den Reiserückkehrern in diesem Jahr ein zweites Mal fährt, wird es auch in diesem Herbst steigende Fallzahlen geben."

Es wird in jedem Fall steigende Fallzahlen geben im Herbst. Vermutlich Millionen, überwiegend Reinfektionen, die aber keinen großen Druck auf die Kliniken ausüben werden...

SAR Cov 2 ist ein respiratorisches Virus, es ist angekommen und endemisch. Wir werden damit leben müssen, so wie wir mit all den anderen Viren, Bakterien, Pilzen und sonstigen Erregern um uns herum leben gelernt haben.

Es braucht keine Maßnahmen mehr..

hört und spürt man die Kinder denken?

von schabernack @
Das kann ich aus eigener Erfragung nicht bestätigen. Die Gier und Unfähigkeit zum gerechten Teil führt dazu sofort alles zu "Bunkern" oder sich auf unlauteren Wegen Nachschub zu besorgen.

Maßhalten und Rücksichtname gehen so verloren.

@15:21 von artist22 - andere Quelle

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121177/SARS-CoV-2-An-schwedischen...

"Besonders wenn man FakeNews-Verbreiter in flagranti beim Lügen ertappt"

Also zügeln Sie besser Ihre Zunge..

Es sterben jedes Jahr mehr Kinder an der Grippe und auf dem Weg zur Schule als bislang an SARS Cov 2 gestorben sind.

In DEutschland 4 plus 16 weitere, die ber nach Angaben der STiko an Ihren Vorerkrankungen verstorben sind.

Möglicherweise ist das bei dem einen Kind in Schweden auch so...

statstisch ist das sowieso nicht relevant...

@ artist22

"Zudem führen sie Daten an, die zeigen sollen, dass Kinder sehr wohl schwer erkranken können" Am 18. Juni 2021 um 15:21 von artist22
*

Das ist bei Grippe nicht anders. Diese kann selbst bei Kindern ohne Vorerkrakungen bis hin zu Hirnschäden führen.

Trotzdem werden wegen Grippe weder Kinder geimpft noch Schulen unter irgendwelche Maßnahmen gestellt.

Daher sehe ich die Maßnahmen an Schulen nur als Mittel zum Zweck um Erwachsene zu entlasten oder ihnen Lockerungen zu verschaffen. Absolutes No-Go. Dafür sind Kinder nicht da.

@covid-strategie "Es braucht

@covid-strategie

"Es braucht keine Maßnahmen mehr.."

Wären Sie bereit, die Verantwortung für jeden weiteren Erkrankten oder gar Toten in Verbindung mit Corona zu übernehmen, wenn sofort jedwede Maßnahme beendet würde?
Derart sicher, wie Sie sich ja zu sein scheinen...?

15:21 von artist22

@Das sollte man wissen, wenn man etwas 14:39 covid-strategie
"über ein Risiko für Kinder faselt..."

Besonders wenn man FakeNews-Verbreiter in flagranti beim Lügen ertappt. …

Es ist schon erstaunlich, wie dreist vriegel/covid-strategie die Tatsachen verdreht bzw. unterschlägt.

Wie er schreibt, verortet er sich im „Umfeld von BioNTech“, kennt Sahin persönlich und verdient indirekt an jeder Impfdosis mit.

Dies zur Kenntnis genommen und seine fachliche Expertise gewürdigt, komme ich zu dem Schluss, dass er bei der Tankstelle in der Nähe des BioNTech-Firmengeländes arbeitet. Oder sowas in der Art.

15:23 von falsa demonstratio

Die Idee, dass es an der Art und Weise liegen könnte, in der Sie in der letzten Zeit posten, liegt Ihnen vollkommen fern?
.
den Begriff "Guru" fanden einige hier beleidigend
(dabei wenn man sich in Wiki desen Bedeutung anschaut)
dass ich mir bei Willy Brandt im Namen nen Schreibfehler erlaubte
war das für einen hier ein Sakrileg Bruch eine persönliche Beleidigung
dafür sind Begriffe wie "Nazi oder Mauermörder" problemlos zu verwenden

Werden wir jemals wieder ein normales Leben führn können?.

von Emil67 @ Was ist denn das "ein normales Leben"

Als 1961 beim Mauerbau meine Eltern weinend vorm TV sitzen
Als ich 1966 durch zwei Kurzschuljahr zur „verloren Generation“ gehörte
Als 3. Juni 1972 mit dem Moskauer Vertrag meine Eltern Ihre Heimat verloren
Als 1973 als leidenschaftliche Autofahrer die Ölkrise die Fahrverbote brachten
Als ich 1975 mein Wehrdienst antreten musste
Als ich 1978 meinen Arbeitsplatz wegen der Stahl und Kohle Kriese verloren habe
Als 1986 unser Kinder nicht mehr draußen Spielen duften, keine Michl oder Pilze mehr gegessen wurden
Als am 24. März 1999 Bomben durch die Nato vielen
Als Schröder und Fischer „H4“ 2003 und die Besteuerung der Renten beschlossen haben
Als 2015 unsere Grenzen für Millionen Flüchtlinge geöffnet wurden
Als 2017 das Rauchen fast verboten wurde

Alles mich immer massiv beeinflusst. Aber mit Eigenverantwortung, persönlicher Leistung und Selbstbestimmung hab ichs immer wieder geschaft.

Kann diese Sprüche übers Impfen nicht mehr hören

Unser Gesundheitsminister hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. Diese Aufforderungen zum Impfen sind ein Hohn in den Ohren derer, welche trotz Priorisierung keinen Impftermin bekommen. Das schafft Politikverdrossenheit.

@rainer4528, 14:39 Uhr

Ich freue mich, dass Sie meine Beiträge aufmerksam lesen und sich daran erinnern. Leider war ich einer der ersten, der (mit seiner Familie) in die Gondel zum Hochfelln (bei Traunstein) eingestiegen war. Mir und meiner Familie war es dann einfach nicht mehr möglich auszusteigen, nachdem immer mehr Fahrgäste eingepfercht waren. Die vielen Schilder auf Beachtung des Mindestabstandes, die im Zugangsbereich zu Seilbahn aufgestellt waren, waren reine Makulatur. Ich bleibe also bei meiner Kritik.

15:24 von Tada

… Für die meisten Menschen ist es schlicht egal, ob sie sich mit Corona infizieren oder nicht und es ist schnurz-egal, welche Variante es ist. Wenn es sie ganz schlimm trifft, dann bekommen sie eine Erklärung

Sie bekommen eine Erklärung? Welche?

Am 18. Juni 2021 um 15:25 von werner1955

.......Das kann ich aus eigener Erfragung nicht bestätigen.......

Schade das Sie nur solche Kinder kennengelernt haben. Aber Sie scheinen leider ohnehin ein unzufriedener Mensch zu sein.

Ich zumindest gönne jedem ein Urlaub und eine Feier - natürlich unter Corona-Bedingungen. Events - so wie wir sie kennen - wird es zumindest dieses Jahr ohnehin nicht geben.

@die Tatsachen verdreht bzw. unterschlägt. 15:34 Thomas D.

zu @@14:39 covid-xxx
Im Zahlen verdrehen ist er wirklich gut.

Besonders wenn man bedenkt, dass in jeder Tempo 30-Zone jährlich
mehr Kinder bei illegalen Autorennen sterben,
als es jemals an Corona sein könnte ;-)

14:49 von nie wieder spd

Da die Politiker der Welt auch nach 1,5 Jahren Pandemie nicht dazugelernt haben, und es tatsächlich nirgendwo zu einschneidenden und nachhaltigen Maßnahmen gekommen ist, die irgendwelche Änderungen an unserer Lebensweise und zu Gunsten von Klima und Umwelt herbeizuführen
.
abgesehen davon verstehe ich jetzt nicht was Corona mit dem Abschmelzen der Pole zu tun haben könnte
oder dem Plastik in den Ozeanen
... und einschneidende Maßnahmen, das bisschen Masketragen und Abstandhalten
war ja für viele, wie hier zu lesen, ja schon ein nicht zu akzeptierender Eingriff in ihre Menschenrechte

Am 18. Juni 2021 um 15:30 von covid-strategie

Die Zahlen die Sie anführen mögen ja stimmen, aber Ihr Schreibstil ist .....wie soll ich sagen.....Empathie ?

15:25 von werner1955

«… hört und spürt man die Kinder denken?
von schabernack @
Das kann ich aus eigener Erfragung nicht bestätigen. Die Gier und Unfähigkeit zum gerechten Teil führt dazu sofort alles zu "Bunkern" oder sich auf unlauteren Wegen Nachschub zu besorgen.

Maßhalten und Rücksichtname gehen so verloren.»

Maßhalten und Rücksichtnahme können erst gar nicht entstehen bei Kindern, leben sie einer Welt von Zuteilung, die nur von Erwachsenen gesteuert und bestimmt wird.

Sind Kinder noch sehr klein im "Grenzalter" bis Anfang 4 Jahre alt. Ist ihre Welt vermehrt das Ich, weniger das Teilen mit anderen. Dann lernen sie, was Gruppen von Menschen sind, und wie Sozialverhalten mit anderen aus der Gruppe funktioniert.

Vergeigt man es als Erwachsener nicht, Kindern das auszutreiben, was sie als gerecht innerhalb der Gruppe empfinden. Allen soll es gut gehen, niemand nichts, und ein anderer alles haben.

Dann teilen Kinder freiwillig das letze Snickers mit allen dabei.
Und das letzte Hemd auch noch.

14:54 von Nettie

diesen aufschlussreichen beitrag eines hier beliebten foristen meinte ich!

20:59 von SinnUndVerstand
@ 20:06 von Karl*in/div Maria*er JosefIne/div.
Ein Jäger*in_div-Schnitzel können Sie weiter verzehren, da geht's nieman_frau*d an die Gurgel*in_div.

Delta und Lamda

Die Mutationsarten werden weiter gehen. Ist doch nix Neues. Ob sie uns schaden, weiß niemand. Die Zahlen in Großbritannien sind bei Delta auf die indischen Bevölkerungsteile bezogen, in denen sie grassieren. Das mit den anderen Varianten zu vergleichen, hinkt. Denn wer nicht in Indien war und eine andere Mutante hat, kann nicht einfach zum großen Topf dazu gezählt werden. Auch Lamda ist zunächst in Südamerika beheimatet. Allein der Massentourismus wird schon mit jeder Steigerung der Reisenden diese und andere Mutationen weitertragen. Dann können wir sehen, welche Formen bei uns die nächsten Wellen auslösen. Wichtig ist für mich, ob die alten Impfstoffe dagegen ausreichen. Oder ob wir wieder in vier Monaten neue Impfungen brauchen und das gleiche Dilemma um Lieferungen beginnt. Maske, Hygiene und Abstand bleiben unsere beste Waffe. Zu viel Lockerungen werden wie ein Schuss nach hinten losgehen- wir kennen doch die Zeitgenossen, die in den Startlöchern sitzen und sich um nichts scheren.

@15:34 von Thomas D.

„Dies zur Kenntnis genommen und seine fachliche Expertise gewürdigt, komme ich zu dem Schluss, dass er bei der Tankstelle in der Nähe des BioNTech-Firmengeländes arbeitet. Oder sowas in der Art.“

Wirklich köstlich! Ich fürchte, Sie haben das ganz klar erkannt :-))

15:37 von werner1955

ihre Beispiele kann man noch beträchtlich erweitern

der Mensch liebt "Untergangsstimmung" und glaubt die Welt ginge unter....

@Covid-stragegie, 15:24 Uhr

Mit der Einschätzung, dass es keine Maßnahmen mehr gegen das Corona-Virus braucht, stehen Sie aber ziemlich alleine da - sieht man einmal von den AFD-Protagonisten ab. Selbst Boris Johnson musste erkennen, dass die Party-Stimmung der erkenntnis gewichen ist, dass die Infektionszahlen bereits wieder steigen. Man kann natürlich in den Tag hineinleben und hoffen, dass alles gut geht. Man kann aber auch Vorsorge treffen, aufmerksam den Pandemieverlauf verfolgen und bei Bedarf gegensteuern.
Ich bin dankbar, dass die Bundesregierung in diesem Sinne agiert, auch wenn ihr bestimmte Gruppierungen Hysterie und Panikmache unterstellen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: