Kommentare

Hört sich gut an,

knapp 140,-€ Soforthilfe für jeden Palästinenser im Lager und der machtvolle Aufruf der EU, den Hilfsorganisationen unverzüglich und ohne Bedingungen Zugang zum Gebiet zu ermöglichen.

Mir scheint, die Aktion soll eher unser Gewissen beruhigen, als daß sie den Opfern wirklich hilft.

Man wird mit dem Autokraten Assad und den Palästinensern reden müssen, um Veränderungen einzuleiten.

Kein Herz

Gibt es auf dieser Welt noch irgend jemanden, dem das Schicksal der Palästinenser im Flüchtlingslager Jarmuk am Herzen liegt, außerhalb der EU?

Wouw!

2,5 Millionen... Wie wäre es mal mit Bedarfsermittlung und dann daran die Geldsumme festlegen. Obwohl jedem klar sein muss, dass es mit Geld allein nicht getan ist....

2,5 Millionen von der

2,5 Millionen von der gesamten EU, ein Leopard 2 Panzer kostet etwa 9 Millionen..... Das Schicksal der Palästineser scheint der EU wahrlich an die Nieren zu gehen!

@ proehi

ich denke als Soforthilfe sind 140 € angemessen. Damit kommen die Flüchtlinge 1-2 Monate über die Runden (siehe Link). Das danach weitere Maßnahmen folgen müssten ist klar. Dies aber Bedarfsgerecht und nicht als Schnellschuss. Die wichtigste Maßnahme wäre die Wiederherstellung der Ordnung und da geht an Assad in der Tat kein Weg vorbei.

http://www.frsh.de/fileadmin/schlepper/schl_65_66/s65-66_28-30.pdf

"2,5 Millionen von der

"2,5 Millionen von der gesamten EU, ein Leopard 2 Panzer kostet etwa 9 Millionen..... Das Schicksal der Palästineser scheint der EU wahrlich an die Nieren zu gehen!"

Der Schicksal der Palästinenser scheint allerdings niemanden so recht zu interessieren. Angrenzende Staaten, wohin die Palästinenser nach den Kriegen mit Israel geflohen sind, gewähren schließlich den Palästinensern Leben innerhalb "Flüchtlingslagern", ohne Anrecht auf Immobilienbesitz oder Ansiedlung außerhalb des Lagers, und das seit Generationen.
Allerdings, wird das von den Palästina Unterstützer überall ignoriert, die Palästinenser dort sehen einzigen Ausweg, irgendwo nach Westen zu kommen und dort ein menschenwürdiges Leben anzufangen...

Jetzt ist das Top Thema, dass

Jetzt ist das Top Thema, dass ISIS sich in dem Flüchtlingslager befindet, allerdings wurde der gleiche Lager seit zwei Jahren durch Assads Truppen blockiert und isoliert.
Da Assad auch früher nicht den Lager kontrollieren konnte, ist illusorisch dass ihm gerade jetzt das gelingen wird. Außer blinden Abwurf von Fassbomben aus dem Hubschrauber kann Assad gegen ISIS nichts anbieten...

Darstellung: